Nur ein Liebesdieb [Nat & Cyrus]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Nur ein Liebesdieb [Nat & Cyrus]


      Zur Vorstellung:
      Nur ein Liebesdieb [Nat & Cyrus]

      Story:

      [X] hatte schon immer sehr gern anderen Leuten geholfen - so auch ihrem besten Freund und Schwarm.
      Er war Hals über Kopf in [Z] verliebt und somit hatte [X] versucht sie zusammenzubringen.
      Was jedoch nicht einfach für [X] war, denn sie liebte ihren besten Freund wirklich sehr und wäre selbst am liebsten mit ihm zusammen.
      Doch schluckte sie es runter - aber ihr Herz schmerzte schrecklich.
      Aus diesem Grund fing sie an [Z] zu hassen - sie wollte diese junge Frau leiden sehen.
      In ihren Augen war [Z] eine Teufelin! Denn diese schien die Bemühungen von [Y] gar nicht wahr zu nehmen.
      Sie selbst wäre so glücklich, wenn [Y] ihr diese kleinen Dinge ermöglicht...
      Ob [X] ihre Gefühle überhaupt noch zurückhalten konnte?
      Denn [Z] schien [Y] doch einfach nicht verdient zu haben!

      @Nat
      [Post kommt dann bald x3]

      Da ich gerade den cChat kurz aktiviert hatte und einige Nachrichten hatte:
      ICH HABE IHN IM NORMALFALL AUS! WENN WAS IST PN BITTE!
    • Teshin Akawara

      Er war mittlerweile so dermaßen unzufrieden - das konnte einfach nicht wahr sein, sein Schwarm hatte ihn schon mindestens 100 mal abblitzen lassen. Es war einfach nicht Fair! Es war Frühling und überall rannten verliebte Pärchen in der Gegend herum - er wollte dieses Glück auch endlich mal erleben und doch schien es ihn verwehrt zu bleiben.
      Er möchte nur von dieser einen Person geliebt werden...war das schon zu viel verlangt?
      "Wenigstens ein Date möchte ich mal mit ihr haben....aber wie schaffe ich das nur?" murmelte er leise und blickte sehnsüchtig die Bilder von ihr an, die sie auf ihrem Instagram-Account hatte. Es war einfach zum verzweifeln und so seufzte er.
      Was würde er geben, mit ihr Glücklich Hand in Hand durch die Straßen zu gehen? Mittlerweile konnte er nicht einmal mehr ruhig schlafen ohne an sie zu denken, sein Verstand wurde vollständig von ihr vernebelt.
      "Heeeeey, Tenshin. Die Pause ist vorbei, was machst du denn noch hier auf dem Gang?" fragte einer seiner Freunde und leicht schreckte er zusammen - dass es geklingelt hatte, hatte er nicht mitbekommen gehabt. Schnell steckte er sein Handy auch schon in seine Hosentasche. "Sorry, ich war etwas in Gedanken verloren." sagte er schmunzelnd und war dann auch schon neben seinen Kumpel her gegangen. Doch als ihm dann auch schon sein Schwarm ihm entgegen kam, da lächelte er freundlich und hob als Begrüßung seine Hand - doch diese, so kalt wie sie nun einmal war, hatte sie ihn ignoriert und so konnte er ein leises Seufzen nicht unterdrücken. Er konnte wirklich alles mögliche machen, aber nie würde sie sich in ihn verlieben - es war zum heulen...

      Da ich gerade den cChat kurz aktiviert hatte und einige Nachrichten hatte:
      ICH HABE IHN IM NORMALFALL AUS! WENN WAS IST PN BITTE!
    • Frühling, die Jahreszeit der Liebenden. Für Yume war es immer schön ein Pärchen zu sehen. Unglaublich, fast an jeder Straßenecke gingen welche Hand in Hand. Ach, war das herrlich. Einmal lächelte das Mädchen fröhlich nach links und einmal nach rechts. Ja, sie freute sich für die Menschen, die sich so freuten und sie meinte es wirklich ehrlich und doch musste sie zugeben, dass sie sich auch so etwas wünschte. Jedoch war sie nicht der Typ Mädchen, auf den man einfach mal so flog, den man einfach mal so gern hatte und dem man mal einen Liebesbrief schrieb. Nicht mal zu Valentinstag hatte sie ein Kärtchen bekommen, außer von ihren Freundinnen aber es war etwas anderes. Jedoch hatte sie gelächelt und sich sehr gefreut. Von einem Kuss konnte sie nur träumen und als sie Asuka erblickte die am zu ihr an den Spint kam wank sie ihr zu. "Uuuund?" kam aus Asukas Mund. "hast du ihn gefragt wegen des Kirschblütenfestes?" schwach schüttelte Yume nur den Kopf ehe sie nun die Bücher für die nächste Stunde auf ihrem Spint holt und diesen zu machte. "Mensch.. wenn er es nicht weis, kann er nicht darauf reagieren.." Asuka lief neben ihr hier. "Du weißt doch, was Sache ist.." sprach sie leise. "Ja leider.." meinte Asuka genervt. "Aber wenn du nicht mal die Fakten auf den Tisch legst, dann ändert sich auch nichts.." - "Das weis ich doch.. aber ich will da lieber nichts riskieren.." dabei machte sie eine sachte Handbewegung und wank Asuka zu, die in die Parallelklasse ging. "Du wirst dich noch kaputt machen!" Das schwarzhaarige Mädchen, wusste dass es nicht einfach war, aber es stand zu viel auf dem Spiel und das würde alles zerstört. Vor allem gab es doch das dieses andere Mädchen, das viel besser zu Tenshin passte und der er auch schon lange hinterherhechelte. Warum etwas riskieren, was perfekt verlief?
    • Tenshin Akawara:

      Er hatte sich an seinen Platz gesetzt und blickte aus dem Fenster, irgendwie verlief sein Leben einfach nur noch bescheiden, vielleicht sollte er sein Herz einfach vergraben und mit einer Anderen ausgehen? Vielleicht ist er dann interessanter für sie? Man kannte schließlich die Köpfe mancher Mädchen - wenn man sich nicht mehr für das eine bestimmte Mädchen interessierte, da wurde sie unsicher und etwas fehlte in ihrem Leben und dann kam sie von allein zu einem - ja, dass sollte er mal versuchen. Die Aussichten auf Erfolg waren bestimmt ziemlich gut und so war er selbst begeistert von seiner Idee - doch in diesem Moment kam auch schon Yosuke zu ihm und sah ihn verwundert an.
      "Junge, was denn nun wieder los? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass du heute starke Stimmungsschwankungen hast" sagte er leicht lachend und so verzog Teshin sein Gesicht leicht. "Ach, weißt du...vielleicht sollte ich aufhören meiner großen Liebe hinterher zu rennen. Irgendwann kommt sie bestimmt selbst auf mich zu. Sie braucht nur die Zeit um zu bemerken, was ihr fehlt, wenn ich ihr nicht dauernd hinterher laufe. Sie würde mich sowieso nur weiter abblitzen lassen" sagte er dann auch schon ernst. Leise seufzte Yosuke - sein Kumpel war schon auf ziemlich eigenartige Ideen, aber noch nie war er auf so etwas Schwachsinniges gekommen. "Vielleicht solltest du mal eines der Mädchen fragen, ob sie dir etwas beibringt, wie man Mädchen um den Finger wickelt. Hier...du kannst doch recht gut mit...wie hieß sie...Yume? Sie scheint doch immer Helfen zu wollen, vielleicht kann sie dir ein paar TIpps geben. Ein Versuch wäre es doch wert, oder nicht?" fragte er dann auch schon nach, leicht zuckte der Hellhaarige mit den Schultern. "Ich weiß ja nicht, ein Mädchen mit Liebesgedöns zu belästigen ist halt überhaupt nicht mein Fall - wahrscheinlich wäre es nur nervig für sie. Oder es geht vollständig nach hinten los..." murmelte er. Warum war das mit der Liebe so schwierig? Warum konnte es nicht mal so laufen, wie er es sich wünschte?

      Da ich gerade den cChat kurz aktiviert hatte und einige Nachrichten hatte:
      ICH HABE IHN IM NORMALFALL AUS! WENN WAS IST PN BITTE!
    • Yume bemerkte, dass ihr bester Freund in den Raum trat und schon fing das Herz der Kleinen an, wie wild zu schlagen. Sie räusperte und strich sich etwas nervös die glatten Haare hinter die Ohren. Da zu ihrem Leidwesen Yume weiter hinten saß, kam Tenshin nicht bei ihr vorbei, wenn er den Klassenraum betrat und somit musste sie ihren besten Freund so grüßen, dass sie zu ihm an den Platz trat und das tat sie schließlich auch, voller Freude. "Guten Morgen!" erklang glücklich und heiter, wie immer ihre helle Stimme. Sie strahlte Tenshin förmlich an und wandte sich auch kurz an Youske, der bei ihm war, damit dieser wusste, dass sie nicht nur ihren besten Freund gegrüßt hatte, sondern auch ihn. Nun erkannte sie Tenshins Stimmung und plötzlich wurde ihr Gesicht etwas besorgter, deswegen legte sie ihren Kopf leicht schief und legte ihre Hand nervös an ihre Brust und diese war zu eineer leichten Faust geballt. "Ist.. alles in Ordnung?" dabei neigte sie sich leicht zu ihm hinunter, da er sich ja schon gesetzt hatte und legte vorsichtig ihre zierliche Hand auf seinen Rücken um ihn zu trösten. Sie konnte sich schon etwas denken um was es ging, jedoch wenn er sich ihr nicht anvertrauen wollte, dann würde sie nicht nachhaken. Sie wusste, dass er schon sehr lange in jemanden verliebt war. Jedoch wusste Yume nicht so wirklich in wen, konnte es dich aber denken. Dieses Mädchen, welches sie im Sinn hatte, sie war sehr beliebt, hübsch und doch so grässlich zu Tenshin, dass Yume ihr oft den Marsch blasen würde. Yume entwich ein leiser Seufzer, als sie von Tenshin abließ.
    • Der Blonde schmollte leicht vor sich her und wirkte wirklich ziemlich betrübt und so wurde er aber Hellhörig, als er eine bekannte Stimme hörte. Deshalb setzte er sich aufrecht hin und blickte zu der Dunkelhaarigen. Yume war an sich schon ein ziemlicher Sonnenschein, er fragte sich immer, wie sie es schafft immer so Positiv zu sein - das war etwas beneidenswert.
      "Morgen Yume" sagte er dann auch mit einem sanften Lächeln - auch Yosuke begrüßte sie mit einem freundlichen Lächeln.
      "Nun, das übliche ist bei ihm los. Liebeskummer - er wurde schon wieder abgeblitzt" sagte er dann auch leicht schmunzelnd und zuckte mit den Schultern, doch im nächsten Moment bekam er auch von Tenshin einen Ellbogen in die Magengegend und leicht japste er.
      "Nur weil sie mich nicht beachtet hat, heißt es nicht das ich Liebeskummer habe. Schließlich habe ich noch alle Wege und Türen bei ihr offen" sagte er - er musste positiv denken.
      "Nun, ich bezweifle das es irgendwann mal klappt - du solltest es langsam aufgeben, was das Weib angeht...ist es wahrscheinlich sehr schwierig. Vielleicht ist sie sogar vom Anderen Ufer? Schon mal darüber nachgedacht?" fragte Yosuke auch schon nach.
      An so etwas wollte der Blonde gar nicht dran denken, aus diesem Grund schmollte er auch schon und blickte Yume an.
      "Sie ist doch nicht lesbisch, oder? Hast du da eine Ahnung Yume? Du weißt doch wie Frauen ticken, schließlich bist du selbst eine. Kannst du dich da vielleicht schlau machen?" fragte er dann auch schon ziemlich flehend - denn irgendwie drehte es sich immer im Kreis. Er versuchte auf sie zuzugehen, sie ignorierte ihn, er versuchte es weiter und sie wurde böse. Es war ein dummer Kreislauf, aus dem er einfach nicht mehr rauskam...

      Da ich gerade den cChat kurz aktiviert hatte und einige Nachrichten hatte:
      ICH HABE IHN IM NORMALFALL AUS! WENN WAS IST PN BITTE!
    • Sein Lächeln, das Lächeln des Mannes, den sie so gerne mochte schien sich noch mehr strahlen zu lassen. Zumindest fühlte es sich so an, denn ein leichtes Kribbeln durchzog ihren Körper. Sie fühlte sich glücklich. In solchen Momenten war sie es auch wirklich, ja. Die großen, blauen Augen wandten sich zu Yosuke als dieser ihr die Sachlage erklärte und die Lippen den Mädchens blieben leicht interessiert geöffnet, weil sie noch etwas sagen wollte. Als jedoch sein Freund eine in die Magengegend bekam zuckte sie leicht schmerzhaft mit ihm zusammen und biss sich leicht leidend auf die Unterlippe. "Ach weh..." ließ sie seufzend nach draußen gleiten ehe sie den Blick senkte. Doch dieser wurde wieder angehoben, als sie Tenshins Worte vernahm. "Ah, ja genau noch ist nichts verloren. Du weißt ja, wenn man es nicht versucht, kann man auch nichts erwarten und.. naja.. vielleicht macht sie sich einfach nur.. rar" dabei richtete sie nun leicht ihre Schuluniform. Als ihr heimlicher Geliebter sie ansah, nach der Frage ob sie lesbisch war blinzelte sie verwundert und sah zwischen Yosuke und ihm hin und her. "Äh..ahm..was ich?" sie wurde leicht rosig auf den Wangen. "A..also .. ich kenne sie doch kaum.. ich gehe doch mit ihr nur in Englisch und da hab ich nur einmal ein Wort mit ihr gewechselt.. als sie mich frage ob sie mit mir ins Buch schauen kann, weil sie ihres vergessen hatte und mich hatte sie angelächelt.. ich glaube nicht, dass sie lesbisch ist.." dann sah sie zu Tenshin hinunter und tippte etwas verlegen und nervös ihre Zeigefinger zusammen. "A..aber ich hab doch selbst keine Ahnung von Liebe.. und so... das weißt du doch..." es war zwar im Umlauf seit Kurzem, dass die kleine, süße Yume verliebt war bis über beide Ohren, aber wer es war, das war ein wohl behütetes Geheimnis und wer der Kerl war ebenso. Nur Asuka wusste bescheid und das war auch ein Geheimnis. Das ihr bester Freund wegen dieses Mädchens so litt, war ihr ein Dorn im Auge und auch wenn sie am Liebsten nein gesagt hätte, seufzte sie dann kurz ehe sie nickte. "J...a okay...ich frag sie mal.."
    • Teshin:

      Das Yume sich informieren würde, ließ ihn leicht lächeln. "Das ist wirklich nett von dir, da hast du wirklich was gut bei mir. Also falls mal irgendwas ist, sag es mir bitte" sagte er mit einem leichten Schmunzeln. Denn sie war wirklich sehr nett zu ihm und aus diesem Grund musste er ihr auch mal irgendwann was gutes tun. So schloss er kurz seine Augen.
      "Wenn ich darüber nachdenke, dass sie vielleicht Lesbisch sein könnte...wird mir ganz übel..." murmelte der Blonde und wirkte etwas betrübt über diesen Gedanken - er wollte das Herz dieser Schönheit endlich zum Schmelzen bringen, aber warum war das nur so schwer?
      Tief atmete er durch und beobachtete dann Yosuke und Yume.
      Yosuke blickte zu der Dunkelhaarigen und grinste sie dann leicht an. "Sag mal, man hört derzeit so viel über dich. Du sollst auch langsam verliebt sein - wie wäre es wenn du es mal offiziell machst" sagte er dann auch mit einem schiefen Lächeln.
      Er wusste, dass er sich wahrscheinlich den nächsten Schlag näherte - aber ein wenig die Kleine aufziehen konnte er doch sicherlich.
      Aus diesem Grund versuchte er sie ein wenig aus dem Schneckenhaus rauszubekommen - so unsicher wie sie oft wirkte musste da mal langsam etwas gemacht werden.
      "Und wenn das nur Murks ist, was die Anderen so erzählen, wie wäre es, wenn du dann mal mit mir Ausgehst? Schließlich bist du doch ziemlich süß und ich würde mich freuen, wenn du mal mit mir ausgehen würdest" sagte er dann auch schon.
      Teshin hatte langsam den Faden bei dem Gespräch verloren gehabt - denn sein Herz wirkte wie gebrochen - warum war die Pinkhaarige Schönheit immer nur so gemein zu ihr?
      Leise grummelte er - wahrscheinlich würde er nun in nächster Zeit Yume vorschicken, schließlich konnte diese dann herausfinden, was sein Schwarm für Vorlieben hatte und dann war das Herz dieser Frau seins.
      Da war er sich sicher gewesen - das konnte doch gar nicht schief gehen. Eindeutig nicht. Das würde er nun nicht mehr zulassen.
      "Yume, kannst du dich mit ihr anfreunden? Das wäre wirklich das beste was nun passieren könnte!" meinte er und unterbrach somit das Gespräch von den Beiden.

      Da ich gerade den cChat kurz aktiviert hatte und einige Nachrichten hatte:
      ICH HABE IHN IM NORMALFALL AUS! WENN WAS IST PN BITTE!
    • Yume selbst lächelte kurz und ihr Herz schien einen Höhenflug zu machen, als sich Teshin sich bei ihr bedankte. Für ihn würde sie wirklich so manches tun. Durch jede Hölle würde sie für ihn gehen, jedes Hindernis überwinden, was es zu überwinden gab. Aber wie schon immer ihre Mutter gesagt hatte. Liebe lässt Frei, deswegen war es dem Mädchen auch nicht wirklich erlaubt, diese Romanze die sich geheim innerlich verbarg auszuleben. Doch dann zuckte kurz ihre Ohrspitze, als Yosuke sprach. "Hm?!?" erklang ihre helle Stimme etwas panisch. "W..as ich? verliebt? ähm.. naja.. also.." sie tippte verlegen ihre Zeigefinger aufeinander. "Naja.. es gäbe da schon.. ja... so...jemanden ja.." mit jedem Wort wurde sie immer leiser und es klang irgendwie so, als ob diese Liebe hoffnungslos wäre. "...ja also.." doch dann kam eine Aussage von Yosuke, die Yume niemals erwartet hätte und ihr ganzer Kopf schien einem Thermometer zu gleichen, dass ins heiße Wasser gehalten wurde, denn plötzlich wurde ihr Kopf hochrot. "W..was..?" sie sollte mit Yosuke ausgehen. Ihr rauchte der Kopf und sie schien fast einen Kurzschluss zu bekommen. "Wie kannst du .. du ..du nur so einen blödsinnn sagen?!" quiekte sie nun ehe sie mit ihrenb Armen etwas herumfuchtelte. "Hör auf zu scherzen, das ist mir unangenehm!" alleine, dass er das verliebtheitsthema angesprochen hatte, war schon peinlich genug gewesen und dann musste er auch noch so dämliche Witze reißen um sie zu ärgern. Doch sofort wurde Yume aus ihrem Gespräch mit Yosuke gerissen. "Mich mit ihr anfreunden.." mal davon abgesehen, dass dieses Mädchen in Yumes Augen Teshins Liebe nicht wirklich verdient hatte, seufzte Yume nur schwer. "Du erwartest aber viel von mir.."sprach sie nun schon ganz fix und fertig. Sie sah Teshin an und ließ den Kopf hängen. Nein Yume wusste durchaus nicht wo ihr der Kopf stand. "Ich.. werde sehen, was ich tun kann..." gab sie nun leise von sich und da ertönte auch schon die Schulglocke. Alle begaben sich auf den Platz. In der ersten Stunde hatten sich Deutsch und danach folgte sofort Englisch. Die Stunde in der sich Yume mit ihrer Rivalin die Klasse teilte. Sie wusste gar nicht nicht wie sie es anstellen sollte, denn schließlich kannte sie diese doch kaum. Sie könnte ja ihr Buch vergessen, aber dies würde Yume nicht ähnlich sehen. Da würde man sofort den Braten riechen. Die ganze Deutschstunde zermürbte sich das Mädchen den Kopf, wie sie nur helfen konnte, aber irgendwie fuhr es ihr immer wieder in den Kopf ~ ist doch eigentlich auch egal!~ doch diesen Gedanken verwarf sie sofort wieder...
    • Teshin Akawara:

      Er beobachtete leicht die Reaktion von Yume, welche panisch wirkte. Sie war was Liebe anging wirklich ein Kind und so schloss er seine Augen, ein leichtes Seufzen entfloh ihm.
      An sich konnte er Yume gut vorstellen, dass sie an der Seite von Yosuke sein könnte - zusammen wären sie wahrscheinlich ein schönes Paar.
      Aber er konnte den bebrillten Jungen leider zu gut, auch wenn er sonst ziemlich unsicher wirkte und auf Mädchen immer wirkte, wie der nette, beste Freund mit den offenem Ohr, wenn es Probleme gab. Doch Teshin kannte ihn als jemand, der doch ziemlich berechnend war. Extrem berechnend und er wünschte das niemandem.
      Erst recht nicht seiner besten Freundin.
      "Gehst du mit diesem Kerl irgendwann aus, werde ich dir persönlich den Hals umdrehen, dass weißt du hoffentlich Yume" meinte er dann auch schon und deutete dann auf den Anderen. Dieser grinste schief und hob leicht seine Beiden Hände.
      "Ach komm schon, ich bin doch ein ziemlich netter Junge" meinte er leicht lachend und schüttelte den Kopf. Dann blickte er zu Yume.
      "Aber den Korb werde ich nicht annehmen, Yume. Glaub mir. Irgendwann bist du fällig und kommst zu mir angekrochen" mit diesen Worten hatte er sich dann auch schon verabschiedet und zwinkerte ihr noch einmal zu.
      Leise seufzte der Blonde und blickte gelangweilt nach vorn an die Tafel. Noch war der Lehrer nicht da - was auch gut war, da er die letzte Zeit nur Körbe von der Schönheit aus der Parallelklasse bekommen hatte...eigentlich wollte er sich nur noch vergraben.
      "Aber wag es dir...dieser Kerl ist nicht so freundlich und nett, wie er wirkt.." meinte er dann nach kurzer Zeit mit einem grummeln.

      Da ich gerade den cChat kurz aktiviert hatte und einige Nachrichten hatte:
      ICH HABE IHN IM NORMALFALL AUS! WENN WAS IST PN BITTE!
    • Yume fing sich wieder und sah nun zu Tenshin hinüber. Sie wusste er meinte es nur gut, aber war es nicht ihre Entscheidung mit wem sie sich traf? ~ Da könnte ich ihm ja auch den Hals umdrehen..wegen ihr...~ dachte sie nur ehe sie seufzte. "Okay.." sprach sie leise und seufzte dann. Jedoch konnte sie dann die Worte von Yosuke hören und lief hochrot an. Dieses mal sagte sie nichts, denn ein unangenehmes Gefühl machte sich in ihr breit. Sie mochte solche Scherze nicht und konnte damit einfach nicht umgehen. Das junge Mädchen winkte ihm jedoch kurz hinterher und sah dann zu Tenshin. "Du solltest.. nicht einfach.. so den Kopf in den Sand stecken..manchmal kommt nur mit viel Fleiß und Arbeit ans Ziel.. mal leichter mal schwieriger" das Yume ihre heimliche Flamme noch motivierte eine andere Frau zu erobern war doch wirklich lächerlich und war es nicht schon fast gegen die Natur? Nun ja, wenigstens konnte das zierliche Mädchen von sich nicht behaupten, dass ihr Karma zu verschmutzt war und sie irgendwann in der Hölle landen würde. Sie galt ja schon fast auf der Schule als Heilige, denn es hatten sich schon einige von ihr Hilfe geholt, da sie einfach intelligent war, aber süße Mädchen waren eben nur wichtig, wenn es um Hilfestellung ging. Die Mädchen die sexy waren, hatten die Macht und das war Yume nicht und würde sie vielleicht auch niemals sein. Von ihren Probleme wusste aber niemand wirklich bescheid, dass es sie innerlich belastete, wie sie aussah und dass sie hin und wieder nicht ernst genommen wurde. Ihre Freundin Asuka wurde da schon viel mehr als Frau angenommen und sie war auch wirklich attraktiv und anziehend. Doch sie hatte hin und wieder auch noch etwas kindliches an sich, aber dies war in Ordnung bei ihrem Körper. Da hatte Yume die Lösung sie musste einfach nur Asuka bitten ihr zu helfen.

      Endlich war der Lehrer eingetroffen und die junge Frau begab sich auf ihren Platz. Die erste Stunde begann und da sich Yume versuchte so gut wie es ging auf den Unterricht zu konzentrieren konnte sie auch endlich abschalten und ihre Gefühle für Tenshin endlich beiseite lassen. In der nächsten Stunde sollten dann wieder die Klassen zusammengeschmissen werden und so musste auch Yume die Klasse wechseln. Sie packte ihre Englischbücher zusammen und atmete tief durch. Sie sollte sich mit Nami Hoshika anfreunden, das Mädchen das eigentlich insgeheim ihre größte Rivalin war. Wie sollte sie das nur anstellen? Vielleicht einfach das wirkliche Ziel ausblenden? Gerade als die den Gang hinüberging kam ihr auch schon Asuka entgegen, die auch die Klasse wechseln musste. "Sehen wir uns heute Abend?" fragte sie Yume und diese sah sie an und nickte nur stumm. "Ja bis später dann!" sie lächelte und ging in Yumes Klasse. Komischerweise war sie mit Tenshin in einer Leistungsgruppe und Yume war eine der besten, weswegen sie mit Nami in der Gruppe war. Der ersten. Asuka war in der zweiten. Sie setzte sich wie immer aus Yumes Platz, packte ihren kleinen Taschenspiegel aus den sie immer dabei hatte und begann sich die Haare zu richten. Solange der Lehrer nicht hier war konnte man das ja tun...

      Das Herz von Yume schien fast vor Aufregung zu zerspringen, denn heute würde sie etwas tun, dass sie nie vorgehabt hatte. Sie würde sich in die letzte Reihe zu Nami Hoshika setzen. Sie betrat die Klasse von Asuka und da war sie. Das Mädchen das Tenshin um den Verstand brachte. Ja zugegeben, sie sah wirklich toll aus. Ihre Rundungen waren leider mehr als die von Yume, weswegen sie nun ein leicht flaues Magengefühl bekam, aber davon sollte sich die kleine nicht beeindrucken lassen. Sie war auch größer als die kleine mit den großen, blauen Augen und ihre Haare waren auch länger. Da stand sie nun neben Nami und neben ihr war noch ein Platz frei. "Hallo ähm.. Hoshika Nami richtig? Ich heiße Tomomi Yume, darf ich mich vielleicht zu dir setzen?" fragte das blassere Mädchen schüchtern und wartete darauf dass sie eine abfuhr bekam. Es würde Hoshika doch sicher komisch vorkommen, dass sie die Klassenbeste nun zu ihr setzen wollte, obwohl sie immer vorne saß, wenn es ihr möglich war.