opposites attrac​t. [Shio & Lu-Chan]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • opposites attrac​t. [Shio & Lu-Chan]



      SEX, DRUGS AND ROCK‘N’ROLL

      Bei X wohl eher Sex, Drugs and a lot of Party.. Er ist Mitte zwanzig, stinkreich und sieht es nicht ein etwas anderes mit seinem Leben anzufangen, als das Geld seines Vaters auszugeben, immerhin hat dieser genug davon. Eigentlich sollte X sein Studium beenden und die Firma seines Vaters übernehmen, ihm unter die Arme greifen, um irgendwann vielleicht selbst diese zu führen, aber er ist ein Rebell und macht nur das, was er will, wann immer er auch will. Er sieht gut aus, die Frauen stehen auf ihn, ein 'Nein' bekommt er selten, was seine Arroganz doch noch ein klein wenig steigern lässt, oder ist es nur eine überhebliche Selbsteinschätzung? Viel macht sich der Mann nicht daraus, auch nicht daraus, was andere über ihn denken und für ihn könnte das ganze Leben genau so weiter gehen.. Bis eine junge Frau in sein Leben tritt, ihm den Kopf verdreht und ihm plötzlich seine Grenzen auferlegt...
      Es ist ein zufälliges Treffen zwischen den Beiden, eigentlich nichts besonderes, X muss nicht einmal sein Glück versuchen, denn er weiß ganz genau, dass er bei ihr punkten wird, doch Y steht nicht auf diese reichen Jungs, die Daddys Geld ausgeben, wann es ihnen immer passt, sie hat selbst nicht viel und muss hart dafür arbeiten, um ihr Studium bezahlen zu können. Es ist sein erster richtiger Korb, es kommt auch noch ein zweiter und letztendlich auch ein Dritter ihrerseits, da packt ihn doch der Eifer aus einem 'Nein' ein 'Ja' zu machen. Das Problem dabei ist nur, dass er es gar nicht mehr weiß, wie man sich zusammenreißt und ein normales Leben führt, wie jeder andere, ohne seinen Launen und Gelüsten nachzugehen, aber er versucht es.. Und je mehr er sie dazu bringt, sich eine Chance geben zu lassen, desto mehr versteht er es auch, dass es mehr im Leben gibt, als nur Geld ausgeben und sein Partyleben führen.

      X - @Shio
      Y- @Lucy-chan
      Steckbrief ist offen und kann nach eigenem Ermessen gestaltet werden!
      "The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem."
    • Theresa 'Tessa' McKanzie | 22 | 06.12 | blonde Haare, braune Augen | 1,70 m & 60 kg |angehende registred nurse im 4. Semester (Muss in den Staaten studiert werden)

      Sonstiges
      Sie wohnt bei ihren Großeltern, da ihre Mutter sehr früh verstorben ist und ihr Vater sich das Leben genommen hatte. Nach dem Tod ihrer Mutter verfiel ihr Vater in Depressionen und vor allem auch dem Alkohol, deshalb lastet eine hohe Schuldensumme auf ihren Schultern, welche sie nur langsam abtilgen kann.
      Neben dem Studium arbeitet Tessa im Krankenhaus, auf einer Station als Helfer, auf welcher sie nach dem Studium auch anfangen darf. Sie hat einige wenige Freunde, sucht aber weder nach mehr, noch zur Zeit nach einer Beziehung, denn neben der Arbeit und dem Studium kümmert sie sich noch um ihre Großeltern, was einfach viel Zeit in Anspruch nimmt!

      "The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lucy-chan ()

    • Philip (Phil) Coren



      Alter
      23 Jahre

      Größe/ Gewicht
      1,80 cm/ 75 kg

      Studium
      angehender Unternehmensführer, macht derzeit ein Studium 5. Semester

      Sonstiges

      Phil ist in einer sehr wohlhabenden Familie aufgewachsen und nutzt jegliche Gelegenheit aus das Geld seines Vaters auf dem Kopf zu schlagen. Als EInzelkind nutzt er seine Familie schier aus. Niemand weiß was er Abends veranstaltet. Sein Studium, welches er dieses Jahr beenden sollte, stellt er hinten an. Er spielt gegenüber seiner Familie den perfekten Sohn, der an die Zukunft denkt, doch sein wahres ich verbirgt er, denn keiner sollte ihm auf die Schliche kommen und den Geldhahn zudrehen.
      Beziehungen zu Frauen kümmern ihn kaum, denn er flirtet jeden Abend mit einer anderen herum.