Catch the Demon! [ Lavellan & Minacat ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Catch the Demon! [ Lavellan & Minacat ]

      ◇~ Catch the Demon! Vorstellung ~◇

      Hauptrollen:

      Suou Oniji & Lord Dewa Naganori
      @Minacat


      Xerxes Mirasaki & Hiro Kagame
      @Lavellan




      Helle Blitze zuckten durch die Finsteren Wolken die über der Stadt lagen.
      Doch die Umrisse des großen Schlosses das weit hoch gelegen dort Stand war trotzdem gut zu erkennen.
      Es herrschte eine drückende Stimmung in der Stadt...Keine Kinder sah man draußen und die Häuser wirkten als würden sich weder Türen noch Fenster öffnen.
      Doch der Reisende Dämonjäger Suou lies sich von der Atmosphäre nicht beirren. Er hatte weit aus schlimmere Ortschaften zu Gesicht bekommen und er zog sein dunklen rotes Halstuch mehr vor denn Mund.
      Die Luft war Kalt und stank förmlich nach schwefel.
      Hier Hauste nicht nur ein Dämon...Das spürte er bis auf die Knochen.
      Nach Gefühlter ewigkeit blieb der ernste Junge Mann vor dem Rathaus dieser Stadt stehen.
      Sein Blick fiel auf tiefe Kratzspuren an der Fassade des Gebäudes und daneben wurde großspurig mit rotem Blut Lord Dewa Naganori geschrieben.
      Gerade als er sich dies näher ansehen wollte ging mit einem Klicken die Türe des Rathaus auf und ein alter, Rundlich Mann tratt heraus.
      Es brauchte nicht viele Worte um festzustellen wer Suou war und wieso er hier ist.
      "Der Befleckte Dämonjäger...", sprach der Mann Ehrfurchtig und deutete ihm hinein zu folgen.
      Doch der dunkel Haarige machte nicht denn Anstalt ihm zu folgen.
      "Ich bin nur hier für den Auftrag.", stellte ernst klar um nicht sinnlos herum zu reden.
      "Durchaus aber es gibt da ein paar Dinge die Sie wissen sollten und...Jetzt da sie nun ebenfalls hier sind kann ich Ihnen das Problem deutlicher Schildern.", erklärte der Bügrermeister dieser statt etwas nervös.
      "....Nun ebenfalls ?",wiederholte er Jäger skeptisch denn das Klang danach als währe jemand vor ihm hier angekommen der aus dem selben Grund hier war.
      Doch ließ er den Bürgermeister nicht zu Wort kommen und ging zügig ins innere.
      Tatsächlich saß dort noch jemand und es kam selten vor das Suou auf einen Anderen Dämon Jäger traff was ihn doch kurz etwas überraschte.
      Aber solange ihm der Andere nicht in die Quere kam...Sollte es ihm nur recht sein.
      Somit ließ er sich auf denn freien Platz neben diesen sinken und legte seine Waffe auf sein Schoß damit sie beim hinsetzten nicht Störte.
      "Sie stecken wohl ziemlich tief in Schwierigkeiten wenn Sie direkt zwei Jäger beauftragen. ", stellte er Kühl fest und der Bürgermeister nickte jeglich nervös bevor er zu erzählen begann.



      Derweil im Großen Thronsaal des Schlosses lag der Dämon Lord mehr als nur gelangweilt auf dem schwarzen, Eisernden Thor dessen Form die Kopfes eines Drachen Schädels hatte.
      "Xerxes....Urgh...Ooooohhh Xerxes.... ", jammerte er kläglich wie ein Räudiger Hund und ließ die Arme Theatralisch hinunter hängen.
      "...Nun ist es zu weit! Ich Sterbe!", rief er und griff sich dann an die Brust und machte ein röchelndes Geräusch als würde er gerade abkratzen.
      "Ich Sterbe....Vor Langeweile!", seufzte er tief auf und suchte wieder eine halbwegs gerade Position auf seinen Thorn.
      "Du könntest mich retten wenn du mich Unterhalten würdest oder Freiwillig in einen meinee Fallen trittst!", belächelte er kurz aber das würde ihn kaum Unterhalten. Es war langweilig wenn der Andere über selbst heilende Kräfte verfügte.
      "Ohhh ich habs...! Ich trenn dir denn Kopf ab! Was würde dann passieren? Würdest du wie diese Hühner wild durch die Gegend Rennen? Oder wächst dir ein neuer Mini Kopf??",fragte er und begann laut Hals zu lachen bei der Vorstellung.
      Doch das lachen wurde bald immer aufgesetzter bis es wieder zu einem wehleidigen gejammer wurde.
      "Hach...das doch ödeee....", grummelte der Lord vor sich hin und tippte rhythmisch mit den Schwarzen Fingernägel auf die Lehne des Throns herum.
      "Du kannst dir gar nicht vorstellen wie Langeweile es ist wenn man der Mächtigste ist und alle anderen so erbärmlich. Du hast ja so ein Glück ein Schwächling zu sein...Manchmal beneide ich dich um deinen bemitleidenswerten Rang.", säuselte er Provokant.
      Dann grinste er richtig verlogen und tippte weiter mit den Fingernägeln auf dem harten Metall.
      Believe Me ~

    • Hiro war bereits seit einigen Stunden hier, man sah die Skepsis in seinen Augen, egal wie sehr er es versuchte zu vergeben. Das Bogen lehnte etwas schief gegen den Ledersessel, man konnte sich denken das er diesen wohl eher grob gegen die feste Oberfläche geschmissen hatte. Die Arme hinter dem Kopf verschränkt war der Blondschopf bereits so tief in dem Sessel hinter gesunken das er, wenn er so weitermachte, früher oder später unter dem stolzen Eichenschreibtisch rutschte.
      Er musste sich bereits aus seiner Position hieven, man hörte wie er dabei mit einem leisem "huff" die Luft aus den Lungen drückte, es erforderte doch mehr Kraft sich wieder hochzudrücken als er gedacht hatte.
      Seine Cognac-farbenden Augen fuhren urteilend über den Fremden welcher sich nun zu ihm gesellt hatte. Würde man ihn fragen, würde er wohl gestehen müssen, das er sich im Moment wie in einem Zirkus fühlte.
      Nachdem er sich aufgesetzt hatte änderte er seine Position indem er seine Arme überkreuzte und sich ein wenig schief zurseite lehnte. "Warte, wir teilen die Bezahlung aber nicht durch zwei oder...?" Hiros Augen suchten den Kontakt zu denen des Bürgermeisters, das er sich doch darum sorgen machte merkte man. Auf Suous Worte hin lachte er nur auf, er schien den kleinen, leicht übergewichtigen Mann garnichtmal zu Wort kommen, anscheinend nichtmal zum Antworten auf seine eigene Frage. War es diesem Samurai wirklich ernst? Hiro hoffte doch das alles kein Scherz war.
      "Mach dir keine Sorge Fleckchen...!" unwissend das sein Damonenjäger Name sich dem eben ausgedachtem Spitznamen so ähnelte, machte ihn nicht besser. Eine wedelnde Handbewegung untermalte seine Sorglosigkeit nur weiter, "Es sind ein paar Typen in nem alten Schloss und man traut sich wegen Fallen nicht hinein."
      Mit einer schwankenden Bewegung wannte sich Hiro zu dem Fremden, seine Worte wurden flüsternd, wenn auch noch immer Laut genug als das der Bürgermeister es hören konnte, "Klingt wie n Kinderspiel für mich...". Ob seine Wortwahl von Selbstbewusstsein oder Unerfahrenheit kamen, konnte er nicht einmal selbst sagen.



      Xerxes hatte seinen Kopf in seinen Händen vergrabend, Zeige- und Mittelfinger fuhren über seine Schläfen, dieser kleine Wurm sorgte bei ihm immer und immer wieder für die schlimmsten Kopfschmerzen. "Kannst gern versuchen mir den Kopf abzuschneiden du Balg..." brummte er kaum hörbar zu sich selbst. Rasch richtete er sich jedoch, die dröhnenden Kopfschmerzen abschüttelnd. "Ich würde ja vorschlagen das Sie rausgehen könnten, aber ich erinner mich daran das Sie im Regen schmelzen, nicht wahr?" Das freundliche, falsche Lächeln das dabei auf seinen Lippen lag war so breit gezogen, das es ihm in den Wangen drückte. Mit einem seufzen lockerte sich seine Visage, mit festen Schritten auf den Thron zugehen. "Es ist nicht meine Schuld das Sie sich dazu entschieden haben nur einen Dämonen mit ins Schloss zu nehmen, ich versteh aber das sie fürchten unter all den Gestalten eure schmale Statur an Männlichkeit verliert und dann untergeht." Die in Honig getauchten Beleidigungen gingen ihm locker von den Lippen.
      "Vielleicht sollten wir die Fallen am Eingang des Schlosses etwas...einfacher gestalten. Vielleicht trauen sich dann auch weitere Leute hinein-..."
      Der weißhaarige Dämon stockte und horchte auf, als hätte er etwas gehört oder gespürt. Seine Anspannung verflog recht schnell, sein Lächeln wurde kühl. Genau wie ein erfahrener Dämonenjäger einen Dämon spüren konnte, so konnten Dämonen die Präsenz einer heiligen Waffe spüren. "Es scheint als hätten wir die Stadt dazu gebracht weitere Schritte einzuleiten, es befinden sich Dämonenjäger in der Stadt". Das sein Ausdruck nun auch etwas aufgeweckter wurde erzählte viel von seiner eigenen Langeweile. "Ich denke wir bekommen bald besuch"
      Mit leicht angehobenen Augenbrauen erwartete er seine Reaktion, Xerxes wusste nichteinmal ob er überhaubt schonmal auf Demonenjäger gestoßen war, immerhin war er noch ziemlich jung für einen Dämon, auch wenn die beiden beim Körperlichen Alter nur wenige Jahre auseinander lagen.
    • Suou lauschte sehr Fokussiert und aufmerksam denn Worten des Bürgermeisters allerdings schien es ihm nicht wirklich zu Interessieren das es Fallen gab. Er würde seinen Weg dadurch schon finden.
      Als das Wort wegen der Bezahlung fiel und der Bürgermeister schon ansetzte etwas zusagen hob der dunkel Haarige die Hand und Durchschnitt damit das Wort.
      "Geben Sie ihm das ganze Geld, ich bin an dem Finanziellen nicht Interessiert."
      Mit diesen Worten stand der Jäger auch schon wieder auf, kaum wie er sich hingesetzt hatte...Sein Katana Schulterte er auf der Linken Schulter eher sein Blick musternd zu dem Anderen fiel.
      Dieser war durchaus in denn Händen einer Besonderen Waffe und somit offiziell einer seiner Kollegen.
      Um denn Ausgedachten Spitznamen nicht noch mehr tiefe zu verleiten stellte sich der Ältere sogleich vor:
      "Ich heiße Suou, klar? Suoi Oniji .", gab er deutlich zu Wort aber streckte ihm dann seine Hand entgegen schließlich sollte das hier kein Wettstreit werden. Sie saßen beide im Selben Boot und das bedeutete zusammen halt.
      Zusammenhalt gegen die...Dämonen!!
      "Deine Sorglosigkeit, beeindruckt mich. Du musst eins ehr Erfahrender Mann sein,", sprach er offen sein Lob aus denn so jemand der sich von Dämonen nicht einschüchtern ließ war in seinen Augen wahrlich mutig. Das der Andere aber gar nicht erst an Dämon glaubte...Begriff er nicht.
      So griff er auch schon ohne zu zögern nach dem Arm des Anderen damit sie nun zügig los konnten.
      "Warten, Sie...eh wollen sie direkt los?!", fragte der Bürgermeister überstürzt denn schließlich war es Gefährlich.
      "Je schneller wir diese Brut aus dem Schloss vertreiben um so besser.", stellte Suou klar und zog denn Anderen mit sich mit.
      "Der wie vielte Einsatz ist das für dich?", harkte der dunkel Haarige beiläufig nach als er sein Arm draußen endlich wieder los ließ.



      Der Junge Lord schmunzelte amüsiert das sein Bodyguard ihn als Balg bezeichnete.
      "Na, redet man so etwa mit seinem heißen und Mächtigen Lordschaft?", fragte er fies grinsend das jedoch bei seinen Nächsten Worten verschwand.
      "Ich hasse regen...", schmollte der Dämon beinahe schon und verschränkte die Arme vor der Brust.
      Regen war wirklich nicht sein liebstes Wetter...
      Wenn er könnte würde es für immer Sonnenschein geben!
      Als der Andere dann näher kam und seine Statur mehr oder weniger beldigtr wanderten seine Blauen Augen schon neidisch über den gut gebauten Körper des Anderen.
      "Halt...Den Rand sonst ist der Kopf wirklich gleich ab!.", zischte er dann doch düsterer denn da traf sein Assistent gezielt ein Wundenpunkt bei ihm.
      "Ich bin Attraktiv...Du Weiberheld.", spuckte er beinahe abfällig denn es wurmte ihn immer sehr wenn er in der Stadt mit ansah wie die Frauen um ihn herum tänzelten.
      Er lockte jeglich alte Omas an die ihn für ihren verschlossenden Enkel hielten oder seltsame Typen die ihm Anstößige Angebote machten in eintausch gegen Süßigkeiten als wäre er irgend ein naives Balg das darauf reinfällt.
      Gerade als er dann über eine umstellung seiner Fallen nachdachte bemerkte der Andere etwas an.
      "Dämoenjäger...?", fragte der Lord doch ein wenig verblüfft. Davon hatte er mal gehört...Aber noch nie war er welchen begegenet.
      "Spielen die mit einem Verstecken?", fragte er dann doch Blauäugig denn irgendwie klang das schon seltsam. Jäger...
      Aber da es besuch geben würde war es ihm eigentlich egal und zufrieden vorfreude rieb er sich die Hände: "Naja egal wer die sind, ob Clowns oder Engel oder was auch immer! Hauptsache besuch der mich Unterhält! Also wirst du sie gefälligst nicht aufhalten wenn sie kommen, sie sollen wie Gäste empfangen werden!", schmunzelte er düster und stand dann vom Thorn auf um aus dem Fenster zu Blicken.
      "Ich bin mal gespannt, was Dämonjäger sind...Verrats mir nicht.", summte er verspielt.
      Believe Me ~

    • Die Aussage das der merkwürdige Samurai ihm das ganze Geld überlassen würde überraschte ihn wirklich. Hiro blinzelte einige Sekunden verarbeitend, ehe er theatralisch die Arme seitlich anhob und mit den Schultern zuckte,: "Ich meine, wenn er drauf besteht, wer bin ich denn ihm da zu widersprechen...!". Das Grinsen konnte er sich nicht verkneifen, auch wenn ihm im inneren die Sorge aufkeimte, es könnte alles gar nicht ernst gemeint sein, und somit existierte auch kein Geld, aber daran wollte er gar nicht denken.
      Zwar hingen die goldenen Augen des Jungen der kleinen Vorstellungsrunde an Suou, hinhören tat er jedoch nur mit einem Ohr. "Susi, Soße, was auch immer..." brummte er leise zu sich hin, für ihn klang Fleckchen deutlich besser, er hätte auch einfach Periodenschopf sagen können. Aber wenn er er bei seinem eigentlichen Namen bleiben wollte, sollte er es ihm nicht verweigern, jedenfalls vorerst... Der Spitzname brannte ihm jedoch schon auf der Zunge.
      Zögerlich aber doch fest nahm er die Hand an, ein wenig überrascht von dem festen Handdruck seines Kollegen. "E-Eh mein Name ist..." seine Augen schossen durch den Raum um nach Ideen für einen Spitznamen zu suchen, seinen echten Namen anzugeben wäre wohl für ihn nicht ganz so schlau. "Hiro...", seine Vorstellung klang fast schon ein wenig betröppelt, er war einfach auf keinen Namen gekommen, welcher nicht absolut albern klang.
      Sein Lob belächelte er ein wenig überfordert, sich fast schon mit einem schüchternen Grinsen an den Hinterkopf greifend, "Achwas, man eh...man wird einfach mit der Zeit immer ...abgehärteter...".
      Von dem Älteren einfach gepackt zu werden gefiel ihm jedoch garnicht. "Hey...!" ertönte seine Stimme etwas lauter, sich mit einem doch recht kräftigen Ruck von seiner Hand losziehend. Sein Blick wurde kurz etwas düsterer, dann skeptisch und am Ende verdrehte er seine Augen nur. Er hatte sich einen Job ausgesucht, bei welchem er 'Dämonen' jagen musste, er sollte keine normalen Leute erwarten. Um ehrlich zu sein war er ja selbst auch nicht ganz normal... "Ich kann alleine laufen..."
      Nun doch ein wenig grummeliger als zuvor ergriff er den Bogen vom Boden und knackte nach seinem Aufstehen unappetitlich mit den Schultergelenken. "Ja, ich denke auch, ich- wir! sollten es einfach schnell hinter uns bringen..." stimmte er Suou zu, ehe dieser ihn schon wieder am Arm gegriffen hatte.
      Hiros Augen schossen strafend zu ihm hinüber, jedoch schien er mit einem seufzen aufgegeben zuhaben, sich hinterher schleifen zu lassen. "W-Was? Mein wie vielter Einsatz...? Eh..." Hiro verspannte sich und zog die Schultern fast schon Automatisch an, seine Augen schossen durch die Gegend. "Ich hab nicht mehr mitgezählt..." kotzte er die Worte schon aus, gefolgt von einem breiten grinsen welches seine kurze Panik verstecken sollte. "Und bei dir..? Oh und ich denke es regnet bald..." mit einem nebensächlichem nicken deutete er auf die dunklen Wolken, "Sollten wir uns ein Taxi nehmen, oder..." nervös begann er seine eigene Hand zu drücken. Langsam hatte er das Gefühl das es wirklich offensichtlich wurde das er keine Ahnung hatte was er tat, er hätte sich irgendein Skript aus einem Buchladen holen sollen.

      "Ohja, wie konnte ich nur Eure Beliebtheit bei den Menschen vergessen...Wenn Sie mit zu den Mädchen dieser Welt kommen möchten, könnten Sie sich ja als mein jüngerer Bruder ausgeben...Das wäre jedenfalls der einfachste Weg." das siegreiche grinsen auf seinen schmalen Lippen verschwand nicht einmal als er merkte das es ihn wirklich gekränkt hatte, Respekt im Sinne von Furcht hatte er sowieso nicht, selbst sonst war dieser meist nur aufgelegt.
      Die Aussage seines Herren ließ ihn jedoch die Augenbrauen anheben, ehe sich Xerxes erneut mit einem tiefen seufzen an die Schläfen griff. Hatte er gerade Verstecken gesagt? Was hatte er nur getan, so bestraft zu werden...
      "Nein, Dämonenjäger sind-..." der eher an kindische Freude grenzender Befehl es ihm nicht zu verraten ließ den größeren Dämon verstummen. Auch das er sich ihnen nicht in den Weg stellen sollte gefiel ihm nicht wirklich.
      Natürlich wäre ihm nichts lieber als dieses Balg einfach loszuwerden, dennoch war es sein Job ihn zu beschützen. Sollte er daran scheitern wäre er mit Dämonen konfrontiert, welche weitaus erschreckender waren als die beiden zusammen. Das Schlucken was ihm wegen des Gedankenverlaufes entkam war nicht hörbar.
      Die grünen Augen wanderten langsam aus einem der alt wirkenden Fenster. Die Sorge spielte zwar einen großen Part, doch das Dewa das Wort 'Engel' benutzte ließ einen ordentlichen Haufen Hass in den Wirbel aus verschiedenen Gefühlen kommen, "Ja, sollen sie ruhig kommen...".
      Das Xerxes in dem Moment erstaunlich finster wurde bemerkte er selbst und sofort hellte er wieder etwas aus, als hätte er einfach einen Schalter betätigt. "Nun ehm... Wir sollten sie jedoch nicht unvorbereitet begrüßen! Sollen wir vielleicht einen Obstkorb bereit stellen? Hier mag doch jeder Obstkörbe..." scherzte er mit einem kühlen Lächeln, als hätte er einen ähnlichen Spruch von seinem Herren erwartet.
    • Er merkte sich denn Namen des Anderen sofort denn schließlich war jeder Jäger der denn Kampf gegenüber die Dämonen aufnahm war ein Held für ihn.
      "Hiro! Dein Name wird mit in den Geschichtsbüchern stehen.", sprach er todernst aus und hatte den Blick seltsam in die Ferne Gerichtet als würde dort schon ihr Ziel auf sie warten.
      Das es der Andere nicht mochte herum gezogen zu werden realsierte er kaum denn generell spielte für ihn vieles keine Rolle mehr das nicht indirekt mit Dämonen zu tun hatte.
      "Ich habe such nicht mehr mitgezählt mein Leidensgenosse, zu viel Blut und Tod...", raunte er düster vor sich hin während das Wetter geradzu seinen epischen Worten beiwohnte.
      Seine düsteren Augen hafteten an Hiro als dieser so nervös herum sprach.
      "Ein...Taxi...?", fragte er und verengte seine Augen dabei Gefährlich einschüchternd.
      Dann legte er ihm eine Hand auf die Schulter bevor sich ein seltsames Funkeln in seinen Augen bekam.
      "Ein Taxi nehmen um unsere Körperliche Kraft für den Hauptkampf gegenüber denn Dämonen zu sparen!? Du bist ein Genie!"
      Sofort hob er sein Arm und fuchtelte wild mit seiner waffe als ein Wagen vorbei Fuhr:
      "TAXI!!!", brüllte er und stoppte einen der Wagen tatsächlich endem er sein Fuß gegen die Stoßstange stieß.
      "Bring uns zum Schloss sofort!!"
      Der Taxifahrer starrte panisch zu dem Mann der gerade eher wie Irree wirkte worauf er ohne zu zögern aus dem Wagen Sprang und schreiend davon rannte.
      Irrtiert sah Suou dem Fahrer nach und kratzte sich ein wenig ratlos an der Wange.
      Dann wnnte er sich an Hiro: "Kannst du Fahren...?"


      Der Lord streckte die Zunge raus als müsste er sich übergebe bei dem Vorschlag den kleinen Bruder des anderen zu spielen.
      "Das ist Ekelhaft."
      Doch Dewa war nun voller Begeisterung darauf seine neuen Spielzeuge Kennenzulernen das er ihm die Bemerkung nicht böse nahm.
      "Das wird lustig...Ich spürte es schon förmlich in mir kribbeln!",meinte er grinsend und schaute dabei zufrieden weiter aus dem Fenster.
      Nur als er das mit dem Obst hörte drehte er sich stutzig zu ihm um.
      "Obstkörbe klingt gar nicht mal so falsch aber ein anderes Präsent wäre da doch deutlich besser...Schokolade! Oder sowas ! Obst ist wiederlich..."
      Dann neigte er denn Kopf: "Ich könnte mich auch in einem gigantischen Sahne Kuchen verstecken, dann herausspringen und sie erschrecken!!", kam es begeistert vom Dämonen Lord der die Idee witzig fand.
      Generell hatte er fast nur so albernde Ideen in Kopf die kaum mehr an einen Bösartigen Dämon erinnerten.
      Believe Me ~

    • Wäre er selbst nicht kampfbegabt machte es ihm fast schon Sorgen in der Nähe dieses Verrückten zu sein. Seine Begeisterung, vor allem seine Wortwahl, ließ sich Hiro für ihn fremdschämen. Das sonst eigentlich recht helle Gesicht wirkte ganz verspannt. "Ja, genau... Geschichtsbücher...". Nur schwer fand sich der Hochstapler mit einem tiefen durchatmen zurück in seine Rolle. Sofort hob er entschlossen die Faust, er war zwar ein guter Lügner, jedoch ein grottiger Schauspieler. "Jawohl! Dein Name aber eh...der auch!" mit dem wohl gefälschtesten Lachen welches der Dämonenjäger, einem richtigen 'Hahaha' klopfte er ihm auf die Schulter. Hiros Gesicht dabei grenzte schon an Albernheiten, so verzogen war es dabei.
      Der plötzliche Wechsel zu einem düsterem Thema ließ ihn jedoch mehr oder weniger in der Luft erstarren, es war als hätte sich sein Gesicht verharkt, denn es löste sich nur nach einem knacken seines Kiefers, auch seine Hand senkte er nur langsam. Zwar klang es viel zu theatralisch, außerdem hielt er ihn noch immer für Irre, doch es lag wahre Trauer in seinen Worten. Das passende Gewitterdonnern jedoch sorgte wieder dafür das es eher einem schlechten Grundschultheater ähnelte.
      Der blonde Junge blinzelte zweimal ehe sofort ein ertapptes, nervöses Lächeln auf seine Lippen wich, "Ja, haha...". Das er seine Hand auf seine Schulter legte machte die Situation nicht besser, immerhin hätte er sich gerade gut verraten können und diesmal war nicht er derjenige welcher eine Klinge in der Hand trug. Das er ihm dann jedoch zustimmte ließ die gesammte Farbe aus Hiros Gesicht weichen, es war als hätte die Erleichterung dafür gesorgt das seine Seele für einige Sekunden seinen Körper verlassen hatte.
      Das sich der Mann jedoch einfach auf die Straße stellte erschreckte ihn doch etwas, diesmal war es jedoch eine begründete Sorge, "Hey...!" Der Drang ihn von der Straße zu schupsen fehlte zwar, dennoch blickte er automatisch beiseite als das Taxi einfach auf ihn zuraste. Der Aufprall schien jedoch zu fehlen... Nur langsam blickte Hiro auf, sein Ausdruck ähnelte sogar fast dem des Taxifahrers. Was zum... Wo war er nur gelandet.
      "Wie, was..." der Taxifahrer floh und Hiro selbst hatte beinahe seinen Bogen fallen gelassen. "Ich eehm...ich glaube nicht das Taxifahren so funktioniert..", sein Kopf hatte bei weitem noch nicht die Situation verarbeitet was gerade geschehen war, noch war er sich wirklich sicher was gerade überhaubt geschehen war. "Ja kann ich...!". Das Auto war schon etwas heruntergekommen, schien jedoch noch vollkommen intakt zu sein, sah man von der erheblichen Delle an der Front ab. Hatte er einen Führerschein? Nein! Konnte er fahren? Auch nicht wirklich! Er hatte in einigen Diebstählen geholfen und war nur minimale Strecken gefahren, doch die Straßen waren so leer, da würden einige Verstöße nicht auffallen.
      Teils war er sogar aufgeregt, und so deutete er ihm mit einem schiefen grinsen an, er solle einsteigen.
      Den Bogen auf die Rückbank schmeißend schnippte er noch einige Erdnüsse von dem Fahrersitz, schob sich dann jedoch hinein. Fast schon genießend lies er seine Finger langsam um das Rad greifen, Anschnallen würde er nicht, sowas war etwas für Pussys. "Also, wo gehts hin?...Also ja, zum Schloss, aber wo lang?" Hiro wusste nichteinmal warum er fragte, Suou würde es warscheinlich selbst nicht wissen.


      "Ohja, eine Torte, wie konnte ich nur Eure Abneigung gesunder Nahrung gegenüber vergessen...", er verdrehte die Augen und verschränkte daraufhin seine trainierten Arme. "Vielleicht hassen sie Obst aber auch, das wäre doch die perfekte Falle? Ein Geschenk und man öffnet es mit der Hoffnung auf einen Kuchen, und man findet darin nur Obst...Oder Gemüse was weiß ich..." Der Gedanke das Dewa in einer Torte aber auch belustigend war gab er nur sich selbst gegenüber zu. "Aber natürlich! Was lässt einen Dämonenlord noch gefährlicher wirken als aus einer riesigen Torte zu springen, wir sollten sofort anfangen zu backen.", seine Worte trieften vor Ironie, bevor er jedoch auf die Idee kam zuzustimmen, fuhr er fort. "Ich räume das dann aber nicht auf."
      Xerxes doch recht strenger Blick sank jedoch relativ schnell zusammen, "Dämonenjäger sind jedoch nicht wie gewöhnliche Maden- eh, Menschen. Sie tragen außergewöhnliche Waffen, welche uns gefährlich werden können." Würde der Ex-Ritter jedoch wissen was für Papnasen sich auf den Weg machten würde er es wahrscheinlich genauso wie Dewa auf die leichte Schulter nehmen und sich auch dieses aufklärende Gespräch ersparen welches ihn fast schon an 'Blümchen und Bienchen' erinnerte. Um ehrlich zu sein würde er es als Beleidigung auffassen.
    • Der Jäger sah in Hiro einen guten Verbündeten und auch wenn er sich ans allein Arbeiten gewöhnt hatte tst es seiner mitterweile sehr verkoksten Seele gut auf einen Gleichgesinnten zu treffen.
      Zufrieden setzte er sich mit in den Taxi und war schon sehr Motviert darauf denn Dämon die Seele aus den Leib zu prügeln!
      "Genau, zum Schloss!",bestätigte er noch mal wodurch jedoch nicht die Frage aufgeklärt wurde qie der Weg denn nun war.
      Beinahe tratt eine Peinliche Stille auf und es folgte bald schon die ersten Regentropfen die hinunter prasselten.
      "...Der Weg ist mir ein schleier. Aber mit der kraft unsere Willenstsrken Herzens! Werden wir die Dämonen ausfindig machen auch ohne einen genauen Weg!" ,kam es überdramatisch von Suou der die Habd entschloss zur Faust geschlossen hatte.
      Aber in Grunde genommen hätte er einfach den Bürgermeister zu Ende hätte reden lassen.
      Doch plötzlich sah Suou in der ferne ein hellen rötlichen Licht strahl.
      "Schau! Das muss ein Zeichen sein! Fahr drauf zu!",rief er schon Enthusiastisch ohbe zu wissen was das sein könnte.
      Aber es kam deutlich aus der Richtung wo sich fie Umrisse des Schlosses befanden.




      Durchaus hatte es seinen reiß sie mit Obst oder Gemüse zu Ärgern aber er merkte schnell eine gewisse Ironie in der Stimme des Anderen.
      "Ich werd das Gefühl nicht los das nur wieder einer deiner Dummen tricks ist mich dazu bewegen mehr Obst und Gemüse zu besorgen. ", gaber sein Misstrauen preis denn amderes ergab es ihm wenig sinn.
      Das sein Assistent jedoch nicht aufräumen würde ließ ihn genervt auf seufzten : "Wozu bist du noch mal hier?",fragte der Lord sogleich mürrisch darauf das der Ältere Dämon immer zu ihm seine Ironie enrgegen warf.
      Als dann der Andere weiter sprach bemerkte man deutlich wie seine Augen sich weiteten und er denn Kopf zur Seite neigte.
      Das war nie ein gutes Zeichen...
      Er war wütend.
      Sehr wütend sogar.
      "Oh...Xerxes.", zischte er ohne zu Blinzeln und durchbohrte ihn mit seinen blauen geweiteten Augen.
      "Du solltest mir doch nichts über Sie verraten....Xerxes. "
      Seine Hände umschlossen Flammen und seine Wut wurde deutlich als er eine Flammen Kugel aus dem Fenster schleuderte was später Suou als art Licht zeichnen aufnahm.
      "ICH Sag es DIR nur ein einziges mal! VERRAT mir nichts über die Dämonjäger!!!", grollte er zornig denn das nahm ihm den ganzen Spaß.
      Dann lachte er etwas auf: "Gefährlich? Mir kann nichts Gefährlich werden wann lernt ihr das Endlich!?"
      Believe Me ~

    • Hiro hörte dem älteren nur mit einem Ohr zu, während er sich ein wenig in dem Auto selbst optisch zurecht fand. Es sah fast schon testend aus, als er seine Militärstiefel an das Gaspedal lehnte. Der Schlüssel schien zu stecken und wenn sie wollten könnten sie wohl los fahren. Mit einem Schwung zog er die Tür zu und lehnte sich in Suou hinüber, auf seine Antwort wartend. Als diese jedoch nicht kam verzog er sein Gesicht fast schon zu einem erwartenden, etwas genervt/irritiertem Lächeln das es fast schon einer Grimasse galt.
      Mit einem schwerem Seufzen löste sich Hiros Lächeln, fast so als hing es für kurze Zeit fest:, "Ich frag den Bürgermeister...". Er schien noch einige Worte unter seinem Atem zu murmeln, als sein Kollege so laut aufsprach das der blonde Junge zusammenzuckte.
      "Was..?" Der Blick der ihm herüber warf war strafend, was hatte er sich dabei gedacht ihn so zu erschrecken... Ein Zeichen, was kam denn noch? Wollte er die Dämonen mit Weihwasser und heilenden Ölen bekämpfen? Konnte sich Hiro gut vorstellen...
      Gerade als er sich aus dem Auto pellen wollte um den kleinen dicken Mann aufzusuchen fiel auch sein Blick auf das Leuchten. Trotz all seines Missglaubens schien er kurz wie erfroren, so etwas hatte er noch nie gesehen! Es wirkte wie ein normales Licht doch...es war etwas anderes, das spürte er. "Was zum..." murmelte er, sein Blick hing auf dem Licht fest. Hiro schien davon so irritiert zu sein, das er vergessen hatte zu fahren. Erst als es begann fahler zu werden und zu erlöschen trat er das Gas fast schon durch, aus den Gedanken gerissen von der Realisation das sie es verlieren würden. Warum er gerade so aufgeregt war, wusste er selbst nichtmal.
      Der plötzliche Start hatte den Motor kurz abgewürgt und die beiden Jungs durchgerüttelt, dann brauste er aber auch schon über die unebene Steinstraße. Man musste kein Fahrlehrer sein um zu merken das Hiro nicht wirklich fahren konnte, auch wenn er die basics beherrschte. Wären die Straßen im Moment nicht wie leer gefegt hätte er auch mit Sicherheit jemanden überfahren...
      Das Schloss selbst öffnete sich bereits als sie die meisten Häuser der Stadt hinter sich gelassen hatten, und das obwohl es wohl noch eine ganze Strecke entfernt war. Es wirkte fast schon albern, wie aus einem alten Dracula Film, doch es hatte etwas düsteres was Hiro selbst das alberne Fremdschämen gegenüber Suou verdarb und ihm dafür Bauchschmerzen aufdrängte.



      Xerxes hatte die Arme locker verschrenkt und blickte ihn fast schon tadelnd an, wie ein Vater der sein Kleinkind nicht dazu bringen konnte, seinen Brei zu essen. "Ich hab gehört Obst und Gemüse ist gut fürs Wachstum.." piesackte er den kleineren mit einem schmalen Lächeln etwas weiter. Der langhaarige Dämon schloss mit einem innerlichen seufzen die Augen und drehte sich ein wenig ab um aus dem Fenster zu sehen. "Ich bin auf jedenfall nicht hier um dir andauernd hinterher zu räumen...", warum er fast jeden dazu bringen konnte das zu tun was er wollte oder immerhin so weit manipulieren konnte um immerhin irgendetwas zu tun das ihm entgegenkam war normalerweise enormst hilfreich, doch irgendwie schien es an seinem Lord abzuprallen. Fast schon wie ein pubertierender kleiner... Gerade drehte er sich zu ihm zurück, da starrte er ihm in die leuchtend blauen Augen und für eine Sekunde erfror er.
      Verspätet zuckte er zusammen und seine Arme schossen ergebend in die Höhe, "I-ich hab doch nichts über die Dämonenjäger selbst verraten...!". In einem stolpern duckte er sich beiseite sodass der Feuerball an ihm vorbei aus dem Fenster flog, das erschrockene Lächeln lag Xerxes noch immer auf den Lippen.
      Mit einem räuspern und als wäre nichts gewesen stellte er sich wieder gerade hin und klopfte sich die Falten aus seiner Kleidung: "N-Nun...", begann er zögernd, "Dann kann es ihnen auch nicht schaden Obst zu essen, nicht wahr...?" Der silberhaarige Dämon schien noch etwas angespannt, doch man merkte das er hoffte, das Thema erfolgreich wieder geändert zu haben.
      Wirklich Angst vor ihm hatte er nicht, doch er wusste das der Jüngere noch unerfahren in vielen Dingen war, daher keimte seine Sorge das er seine Kräfte oft wohl nicht ganz unter Kontrolle haben könnte...
    • Suou spürte wie sein Kampfgeist sich entfachte und er am liebsten dem leuchtenden Licht entgegen gelaufen wäre.
      Das es sein Tod hätte bedeuten können war dem starrsinnigen Dämonen Jäger nicht bewusst er wollte gerade nur seinen Feinden entgegen treten.
      "Fahr los!", rief er noch euphorisch und Blickte nach vorne, jedoch mit dem Fehler sich nirgendwo festzuhalten...Denn der Andere trat plötzlich so heftig aufs Gaspedal das er nach vorne geschleudert wurde und seine Stirn eine Harte Bekanntschaft mit Handschuhfach machte.
      Benommen davon wankte er mit seinem Kopf während sie immer mehr auf das Schloss zu fuhren.
      In einem schnellen Tempo war es nicht mehr weit und sie erreichten tatsächlich das große Tor des Schlosses zu sehen.
      286b15403f67657950ad438ff185a4c9.jpg
      Mittlerweile zuckten die Blitze sehbar über den Spitzen der Türme der Festung in welche der Dämon Jäger entschlossen hinein stürmen wollte.
      Die Sache mit den Fallen hatte er schon wieder ganz vergessen.
      Als der Wage endlich hielt stieg Suou motiviert aus und grinste Zynisch beim Anblick welches Ihnen Bot.
      Kurz schob er die Klinge seines Katanas aus der Scheide heraus und ein leichtes blaues Glühen ging von dieser Waffe aus.
      "Seht Ihr das mein Leidensgenosse? Wir stehen erst vor dem Tor des Schlosses und meine Waffe reagiert schon jetzt...Das müssen ganz außergewöhnlich Mächtige Dämonen sein!"
      Fast schon begierig nach denn Dämonen Blut leckte sich der Ältere über die Lippen bevor sein beinahe schon wahnsinniger Blick wieder zum Jüngling fiel.
      "Hiro, ich kann es kaum erwarten diesen Dämon gegenüber zu stehen! Komm, beeilt euch! Je schneller wir diese Brut besiegen desto schneller wird dieses Stadt wieder sorgenfrei Leben können!"
      Vollen Mutes tratt der schwarz Haarige die Stufen hinauf und drückte mit einen male das letzte Hindernis auf das sie darin hinderte ins innere des Schlosses zu treten.
      Klick.
      Plötzlich hörte Suou ein eigenartiges Geräusch doch bevor er sich fragen konnte was sein könnte traf ihn etwas Hartes mit voller Wucht in den Magen.
      Er hatte irgend ein Mechanismus Aktiviert welcher ein großen Stamm der an seilen befestigt war löste und dieser mit voller Wucht gegen Suou gestoßen war die so stark war das er sogar nach hinten gestoßen wurde.
      Unsanft und hörbar schmerz stöhnend lag der Dämon Jäher an Boden...
      Er wusste kaum was gerade geschehen war, nur der ziehende Schmerz am Bauch ließ ihn darauf schließen das ihn etwas hart erwischt hatte.
      "D-d...dämon...so...hei...heimtückisch...", keuchte er am Boden und musste sich erst mal wieder sammeln bevor er wieder aufstehen konnte.



      Dewa atmete hörbar gereizt tief durch und seine Finger verkrampften sich merklich beinahe als wollte er schon den nächsten Feuerball los werfen der deutlich näher an sein Ziel heran reichen würde als der erste.
      "ABER DU! DU hast mir von IHREN Waffen erzählt!", knurrte der Lord beinahe schon auf und es nahm ihn tatsächlich die Vorfreude darauf sich überraschen zu lassen.
      Nur lenkte der Andere ihn wieder ab was er nur mit einem grummelnd kommentierte.
      Man hörte jedoch Worte heraus wie, steck dir deine Obst sonst wohin...Bevor aber kurz skeptisch denn Blick zur Seite wannte er als er ein Klicken vernehmen konnte.
      Wie auf einem schlag auf das Andere hellte sich die Mine des Dämons wieder auf.
      "Ohh! Ohhh Xerxes ! Sie sind da!", kam es begeistert von ihm und gerade noch wo er ihn hätte Grillen wollen nahm er einfach seine Hände als wollte er mit ihm ein Freuden Tanz aufführen.
      Doch nach einem kurzen Ruck schob er seinen Assistenten wie herum stehendes Gerümpel beiseite und sprang gut gelaunt zum Fenster um den ersten Blick auf die Dämonjäger werfen zu können.
      Kaum wie sie hier waren hatten sie schon die erste Fallen ausgelöst was ihn dunkel zum schmunzeln brachte.
      Allerdings zeigte sich schnell wieder eine kleine Ernüchterung bei dem Lord...
      "Die sehen...Echt lahm aus."
      Ein wenig misstrauisch neigte er seinen Kopf während er von weiten die Personen musterte mit seinen scharfen Blick.
      Würden die beiden es überhaupt ins Schloss schaffen?
      Believe Me ~

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Minacat ()

    • Das sich der höchstwahrscheinlich Wahnsinnige bei seiner ruckartigen Beschleunigen die Birne stieß ließ ihn doch etwas grinsen, es viel ihm sogar schwer sich ein Lachen zu verkneifen. Vielleicht war ihm sowas schon ziemlich oft passiert, das würde jedenfalls einiges erklären.
      Zwar war der eigentliche Dämonenjäger nicht der einzige der durch seine etwas ungekonnten Fahrkünste deutlich durchgeschüttelt wurde, aber immerhin kam er selbst unbeschadigt an.
      Der Wagen rollte langsam aus, für einige Momente übertonte das Knirschen des Kies unter den schweren Reifen den Donner, welcher dann jedoch wieder mit voller Stärke in den Vordergrund trat.
      Zögerlich verließ Hiro das Auto, Unsanft von Vorne den Bogen nach Vorne ziehend bevor er die Tür hinter sich zustieß. Wenn er ehrlich war, wusste er nichteinmal wie er das Ding richtig halten sollte... Doch das interessierte ihn im Moment auch nicht wirklich, viel imposanter war einfach gerade das Schloss. Es war riesig und passte überhaubt nicht ins Bild der restlichen Stadt, sogar der kompletten restlichen Gegend! Es war fast so als wäre es einfach aus dem Erdboden hier aufgetaucht...
      Es waren erst Suous Worte welchen ihn von dem riesigen Gebäude wegblicken ließ. Wo er recht hatte, hatte er recht. Automatisch hoben sich seine Augenbrauen skeptisch, eingebaute Lämpchen? Er schien ordentlich arbeit in das Ding gesteckt haben... Es war eher nebensächlich, oder vielleicht auch Automatisch, das er zu seiner eigenen Waffe hinunter blickte. Hiros goldbraunen Augen weiteten sich, er bekam es garnicht mit das sein Genosse bereits zum Tor aufgebrochen war, es war als würden sich kleine blass-goldene Blitze über den Bogen ziehen. Unwissend das es die Energy war, welche sich durch die Anwesenheit der Dämonen langsam in der Waffe auflud und sich nach und nach in der Sehne sammelte, was diese fast schon leicht glühen ließ, brachte ihn dazu den Bogen in hohem Bogen (pun intended) von sich weg zu schleudern. Fast schon geschockt blickte er auf seine Hand, dann auf den leblosen Gegenstand welcher etwas weiter seitlich im Gebüsch gelandet war. Was...war das? Irgendeine Art von Plasmakugel...? Sofort schoss sein Blick zu dem Dunkelhaarigen, welcher gerad die Tür zu öffnen schien. Er nutzte die Ablenkung um fast schon panisch seinen Bogen aus den Ästen zu prökeln.
      Dann jedoch, gerade hatte er ihn hinausgefischt, flog Suou ihm regelrecht entgegen. Hiro selbst stolperte zurück, zuerst erschrocken zu dem Samuraifan starrend, dann zu der Tür, woraufhin er nur etwas überfordert lächelte und sich an der Wange kratzte. Sie hatten ganz schön viel Arbeit in die ganze Sache gesteckt... Jaja, hinterlästige Dämonen...
      Ein kurzer skeptischer Blick zu seiner Waffe verriet ihm das diese im Moment ruhig zu sein schien, vielleicht hatte er ihn gerade kaputt gemacht...? Als wäre nichts gewesen hockte sich der kleine Lügner an die Seite des sich noch immer rekelnden Dämonenjäger. "Hättest vielleicht zuhören sollen als der Bürgermeister was von Fallen erzählt hat...", kicherte er ihm zu, ehe er sich aufstellte und ihm die Hand reichte, "Weh getan hast du dir doch nicht oder?", bei ihm klang das beinahe wie ein Vorwurf.


      Xerxes hörte das Gemurmel von seinem Vorgesetzten ganz genau, woraufhin er ihn einen feindlichen Blick schenkte, Menschen hätte dieser bestimmt ordentlich Angst gemacht, wenn nicht sogar zur Flucht bewegt. Aber da er doch noch gerade ein Disaster umgangen hatte wollte er dem geschenkten Gaul nichts in Maul sehen...
      Auch er vernahm das Klicken was ihn aufblicken ließ, seine Konzentration und teils auch seine Besorgnis brach als Dewa ihm regelrecht in die Arme sprang. Für eine Sekunde blickte der Dämon bestimmt wie ein erschrockenes Schulmädchen drein als die beiden auf einmal Händchen hielten. Gerade konnte man ihren Größenunterschied gut erkennen wo sie so direkt voreinander standen. Der Lord ging ihm gerade einmal bis zum Schlüsselbein und es war fast automatisch das sich Xerxes nun überlegend fühlte. Der kleine Moment verweilte nicht zu lange, da wurde er einfach hochgehoben und zur Seite gestellt.
      Er hatte seinen Körper wie ein Brett angespannt, er wollte ja nicht in seinem Griff schmelzen wie eine Katze welche man versuchte hochzuheben, doch seine Statur erschlaffte wieder nachdem Dewa an ihm vorbei getänzelt war. "Nun, man sollte sie nicht unterschätzen..." murmelte er im Väterlichen Ton ehe er hinter seinem Boss ans Fenster trat.
      Das erste was er jedoch sah war, wie der größere sich am Boden wannte und der andere seine Waffe durch die Gegend war. Sogar Xerxes selbst schien geschockt von der Unfähigkeit und der anscheinend fehlenden Kompetenz zu sein. "N-Nun...", ihm fehlten die Worte. Es herrschte einige Sekunden stille, ehe er die Stille wieder brauch und auf seine Frage antworte. "Ich glaube nicht..."
    • Noch sehr benommen von dem unerwarteten Kick der ihn förmlich davon Katapultiert hatte bekamm aber nicht mit das der Andere mit seiner Waffe total überfordert schien.
      Nut seine höhnischen Worte erreichten ihn was sein Gesicht merklich verziehen ließ.
      "Das für haben wir keine Zeit...Je länger wir wartrn desto Gefährlicher werden diese Dämonen! Sie sind wie Raubtiere die ihre Beute beobachten, studieren und dann...!!"
      Denn letzten Saß sprach er nicht aus sonder Röchelte kurz weil er vor Aufregung kaum nach Luft geholt hatte was sich sofort mit Luft mangel strafbar machte.
      Sogleich ergriff er die Hand des Andere und ließ sich so besser wieder auf die Beine helfen.
      "Kch, da hat es noch weit aus mehr gebraucht um mich zu verletzen!", klang er beinahe schon wie ein Alter man der gleich mit seinem Krugstock herum Fuchtel würde.
      "Ich binnmir sicher sie wissen schon das wir hier sind.",zischte er das offensichtliche hinaus da er schließlich eine Falle Aktiviert hatte die kaum zu überhören war.
      Doch nun wieder auf den Beinen war er wiedee Motviert es erneut zu versuchen.
      "Kein Hindernis dieser Welt wird mich mehr davon aufhalten diede Dämonen zu bekämpfen! Folg mir Leidensgenosse!"
      Damit näherte er sich wiedee dem Tür und drückte er sich an dem Stamm an der Wand entlang hinweg ins innere.

      Dewa Augen wurden immer Glanzloser bis sie schon fast Seelenlos leer wirkten und er jeglich still dort stand als hätte man ihm nun endgültig den Spaß verdorben.
      Ein tiefes seufzen entglitt dem Lord denn es wäre ja auch zu schön gewesen das er was in seinem Leben fand das ihn irgendwie lang genug Unterhalten würde das ihm sein Langes Machtvolles Leben versüßte.
      Kurz aber bemerkte er jedoch ihm fiel wichtigeres.
      In der Spiegelung des Fensters....
      Verdammt war der Andere groß!!
      Wie sah das denn bitte aus!?
      Leicht aus dem Augenwinkel sah er zu seinem Assistenten der noch die Menschen beobachtete.
      Seine Augen wanderte langsam an diesem hinunter und wieder hoch.
      Für denn Fall das es diese Jäger weit genug ins Achloss Leben schaffte was das hier eine große Blamage für denn Lord !
      Wie bekamm er Xerxes kleiner !?
      Oder sich größer !?
      Nun das war wieder eine Beschäftigung die ihn etwas auftrab hielt und er sich Plötzlich wie ein Angriffwütiges Erdmännchen das sich auf die Zehnspitzen stellte um größer zu wirken um zu drehen.
      "Knie nieder!!", rief er seinem Assisten promot entgegen.
      "Runter mit dir sofort!"
      Dabei machte er deutlich mit seinem schwarzen Finger Nägel einer Bewegung die deutete das er soch hinknien zu hätte.
      Weil es ihm sogar nicht schnell genug ging begann er die Hände suf sein Kopf zu legen und ihn runter zu drücken.
      "Los! Schneller!", murrte der Lord den Anderen an denn er musste sich ein Bild davon mschen wie es aussehen würde.
      Er wollte ein Einschüchternden ersten Eindruck hinter lassen selbst wenn sich der Andere dafür flach auf den Boden legen müsste wenn es nicht anderes ging.
      Believe Me ~

    • Hiro starrte den Dämonenjäger für eine fast schon unangenehm lange Zeit still an. Er fühlte sich wie in einer äußerst schlechten Horrorkomödie, als hatten die Producer weder genug Budget für gute Schauspieler noch für eine gute Kulisse gehabt. Mit gehobenen Augenbrauen verschränkte er die Arme hinter seinem Kopf, seine Statur etwas nach hinten lehnend. "Nun...", murmelte er, ihm eher langsam folgend, "Einen geschickten Auftritt hatten wir wohl wirklich nicht huh..."
      Der Baumstamm schwankte vor und zurück als er ihn testend anstieß als auch er sich an diesem vorbei drängte um ins Innere zu gelangen. So schwer hatte er sich garnicht vorgestellt, es musste wohl wirklich weh getan haben... Der komische Kerl schien doch zäher zu sein als er wirkte.
      Das Innenleben des Schlosses war jedoch genauso imposant wie das äußere, was ihn doch etwas überraschte. Es sah...echt aus. Sofort war also seine kleine Idee, man hätte es einfach eben aufgebaut, wie weggeblasen.
      Die Haupthalle war riesig, weit hinten führten Treppen ins nächste Stockwerk, mehrere Flure führten nach links und rechts in weitere Teile des Schlosses. Die Einrichtung war dunkel gehalten und wirkte doch recht beunruhigend.
      Anders wie sein Kollege stürmte er nicht vorran sondern tastete sich vorsichtiger hervor, "Wir...sollten aufpassen. Nicht das du wieder irgendwas in den Magen bekommst" scherzte er doch etwas amüsiert. Man konnte auffälligere Fallen wie Stolperdrähte und Platten in dem Fliesenboden sehen, genau wie mehrwürdige Erhöhungen unter dem schweren, dunkelroten Teppich welcher zu den Treppen und in die Seitenflügel führte. Aber es gab bestimmt welche, welche versteckter waren. "Ich hab sowas noch nie vorher gesehen..." murmelter er eher zu sich selbst, natürlich dachte er nicht daran das andere Dämonen bestimmt auch in Schlössern leben würden. Zurückhaltend legte Hiro die Fingerspitzen auf einen der steinernden Säulen, diese dann hinauf sehend. Die Halle war wirklich riesig.
      "Vielleicht sollten wir was in die Tür legen, damit sie nicht hinter uns zufällt", sprach er seine Idee aus und wannte sich wieder zu dem Eingang zurück, locker seine Jacke mit einem drehen seiner Schultern richtend. Gerade als er die Tür erblickte fiel diese mit einem lauten Knarren ins Schloss und man sah wie sich seine Augen weiteten. Anfangs eher skeptisch und dann nervös drückte er sich gegen die Tür, diese bewegte sich jedoch kein Stück; sie waren eingeschlossen. Was eine Scheiße...


      Xerxes hatte den sich annähernden Ausbruch von Dewa überhaubt nicht kommen sehen. Umso irritierter starrte er auf den Kleinen herab, ein wenig irritiert eine Braue hebend. Sollte das ein Scherz sein? "Was...?" entkam es ihm, er hatte ihn verstanden, doch es war sein Missglaube was ihn erneut fragen ließ.
      Anfangs blinzelte er nur verarbeitend, ehe doch ein heiseres Lachen seine Stille zerbrach. Es wurde etwas herzhafter als er erneut einen Blick auf den gefühlt dampfenden kleinen Dämon warf, welcher sich ein wenig recken musste um seinen weißen Schopf zu erreichen. Es klang nicht nur so als ob er ihn auslachen würde, er lachte ihn auch wirklich aus.
      Anders als man erwarten konnte kam der Größere jedoch dem Befahl nach, sich vor ihm nieder kniend. Sein linkes Bein hatte er angewinkelt, während das andere auf das Knie gefallen war. Die rechte Hand legte er dienend an seine Brust, als hätte er einen Eid ablegen wollen, während er mit der anderen seine Fingerspitzen an den Boden legte um etwas mehr Halt zu habend.
      Es war jedoch noch immer das schmale Grinsen das er ihm zuwarf welches auch ohne seine Größe deutlich dominanter erschien, vielleicht lag es auch einfach daran das sein Gesicht kantiger war als das ründliche des Dämonenlords.
      "Wie sie Wünschen..." schnurrte er ihm zu. Xerxes wusste genau das es ihn nicht wirklich befriedigen würde da ihm einfach die Statur fehlte, auch jetzt obwohl er ihn in der Größe überragte. Seine smaragdfarbenden Augen glühten leicht, nun wo das Licht hinter ihm aus dem Fenster kam und ihn so in den Schatten warf, war es äußerst gut zu sehen.
      Irgendwie erwartete der ehemalige Ritter das Dewa versuchen würde ihn irgendwie umzuschupsen oder in ein kleines Tier zu verwandeln. "Wir können auch einfach mehrere Kissen unter eurem kleinem Hintern stapeln wenn Ihr auf eurem Thron sitzt...." kam es dann doch fast schon respektlos von ihm, jedoch mit einem schweren, belustigten Ton.
    • Suou wirkte wieder wie vorher, es schien wirklich mehr zu brauchen um den Tollkühnen Dämonenjäger unterzukriegen.
      Ob es jedoch zu bewundern war odee eher Lebensmüdigkeit welche man auf keinen fall nach machen sollte bleibt fraglich.
      "Nun es kommt nicht darauf an wie man Anfängt sonder wie man es beendet!",meinte Suou fest entschlossen und schritt selbstbewusst mit ihm ins innere.
      Tatsächlich war dieses Schloss sehr Eindruckvoll doch davon ließ sich der Erfahrene Mann nicht behirren.
      "Es muss ein Adliger Dämonen sein, die heutigen Dämonen von niedrigen Stand legen nicht mehr so viel Wert auf so eine Protziges Wohnort. ", kam es sehr Fachmännisch von ihm während er sich ein paar der herum stehenden Ritterrüstung ansah.
      "Die Fallen...Womöglich eine kleine Spielerei, denn für gewöhnlich machen Dämonen mit Eindringlingen kurzen Prozess also haben wir es mit jemand Mächtigen zu tun..."
      Tief atmete der Jäger durch das würde sehr Brenzlich werden aber zum Glück waren sie zu zweit.
      Er hatte jedoch kaum richtig zu gehört was Hiro sagte und Blickte fragend zu ihm als er anfing nervös gegen die geschlossene Türe zu drücken.
      "Faszinierend...", brummt der ernste Mann und tratt nachdenklich neben ihm.
      "Nun sei es drum es gibt keinen Weg mehr zurück.", kam es halbwegs Tröstend von ihm und er klopfte ihm auf die Schulter.
      Dabei merkte er etwas wie schmal der gute doch war und schüttelte etwas denn Kopf: "Junge, du musst wirklich mehr trainieren...Ich merke zwar das du Talend hast ubd Erfahrung aber die Dämonen verarbeiten dichzu Brei wenn du nicht ihnen Zeigst das du Kampfgeist hast!!"
      Entschlossen drückte er eine Hand zur Faust und deutete zu denn Treppen.
      "Ich wette mit dir der Feind wartet schon auf dem Thornsaal auf uns! Komm!", meinte er voller Kampfgeist.
      Doch schon tratt er wieder auf irgend einer Schalter.
      Jedoch schien sich diesemal nichts zu tun weswegen er schon ein wenig aus Atmen wollte.
      Dann aber brach eine Falltüre direkt ubter Hiros Füßeb auf.
      Reflexartig konnte er ihn noch an der Habd packen und hoch ziehen.
      Keine Sekunde zu spät denn wäre Hiro dort hinunter gefallen währe der Fall Tödlich gewesen.
      Am Ende der Fallluke waren spitze Metall stacheln zu erkennen.
      Unten lagen auch eine kaum zählbare Knochen Sammlung.
      Er warf prüfend ein Blick hinunter als er Hiro los ließ ud Blickte düster auf: "Hmpf...Diese Dämonen Bastarde! Das werden sie Büßen!"


      Der Lord schaute ziemlich grimmug drein als ihn der Andere begann auszulachen.
      Da er schon in den ersten Tagen versucht hatte ihn zu töten als ihm seine Eltern ihn diesen zu Diensten stellte wusste er wie Resistent der Andere war und er das gar nicht so einfach werden würde.
      Was ihn irgendwo wurmte aber denn genug Respekt verleitete es doch nicht zu tun.
      Aber in solchen Moment stieg in dem Lord eine gewisse Mordlust auf.
      Zum Glück aber kam ihm Xerxes seine Befehl nach und Knie sich hin war ihn kurz skeptisch die schlanke Augenbraue heben ließ.
      Denn dieses Grinsen wirkte für ihn immer noch so als machte er sich lustig.
      Testend sah er sich nun den größen Unterschied an der ihn noch immer nicht ganz zufrieden stimmte.
      "Taugenichts...", zischte der Dämon denn sein Respektloser Vorschlag machte ihn nur verärgerter darüber.
      Kurz ging er um ihn herum eher sich einfach gegen ihn lehnte.
      "Oder ich mache dich zu meinem Thorn!", teilte er ihm Hochmütig mit.
      "Immer wenn ich es will wirst du dich wie ein Nutztier auf alle Viere begeben und ich setzt mich auf dich drauf! Das kommt davon größer als dein Lord zu sein!"
      Dewa verschränkte stur die Arme vor sich eher er grummelte :
      "...Ich meine es ernst !! Wenn der erste Eindruck wegen dir ruiniert wird werde ich dir das niemals verzeihen!
      Believe Me ~

    • "Ich glaube nicht das jemand mit uns spielt..." murmelte Hiro, welcher sich doch nun genervt von der schweren Holztür abwannte, "Ich denke wenn dann ist jemand nur extremst faul." Das er schon wieder began ihn zu betätscheln, auch wenn es nur ein Klopfen auf seine Schulter war, ließ ihn fast schon ruckartig, bösartig in seine Augen blicken. Man sah das teils aggressive Glitzern in seinen Augen doch es verschwand genauso schnell wie es gekommen. Brummend wischte er seine Hand beiseite und drehte erneut seine Schultern in deren Gelenken. "Nur weil ich nicht breit bin, heißt es nicht das ich nicht durchtrainiert bin...", Hiro klang fast schon bissig.
      Es war aber wahr, er war eher drahtig. Schlank war er, ja ,aber unter seiner weiten Kleidung verbargen sich definierte Muskeln. Er würde zwar ein Armdrücken nicht gewinnen, doch hatte bestimmt bei weitem mehr Ausdauer.
      Irgendwann erdrossel ich ihn... schoss es dem leicht provozierten Blonden durch den Kopf.
      "Jaja, der Feind wartet...!" er wank ab, er schien ein wenig abgelenkt, daher bekam er das Klicken auch nicht mit. Dann jedoch brach ihm der Boden unter den Füßen weg. Hiro schrie auf wie ein kleines Mädchen als er zum freien Fall hinüber ging und kniff sich automatisch die Augen zu. Er wusste nicht was unter ihm war, eigentlich hatte er an etwas wie ein Wasserbecken gedacht, erst als der Aufprall nicht zu kommen schien öffnete er die Augen wieder. Erschrocken wie ein Reh in den Scheinwerfern eines Autos starrte er seinen Retter an. "W-Was zum..." zischte er, erst dann blickte er die Falle hinab. Es war, als würde er erst recht spät realisieren was unter ihm war. "...OHGOTT, zieh mich hoch!", er strampelte wie ein Fisch an der Angel ehe er endlich wieder festen Boden unter den Füßen hatte. Fluchend stand er auf und starrte nun erneut in das tiefe Loche hinein, ein Vortex aus Wut, Unglaube, Angst und Irritation in seinen Augen.
      "Was soll die Scheiße.." brummte er hervor, fast schon einige Schritte zurück stolpernd. Sofort jedoch schoss sein Blick zu dem Mann, welcher schon wieder anfing von Dämonen zu quasseln. "Du hast mich fast umgebracht du Vollidiot!", seine Dankbarkeit war sofort zum Vorwurf geschwankt. "Pass gefälligst auf wo du hintrittst... Das hier ist nicht das wofür ich mich angemeldet hab, ich such n Weg hier raus..." brummte Hiro zu sich hin und hob den Blick. Es gab zwar Fenster doch diese schienen fest verschlossen.
      Nur wenige Schritte in deren Richtung gehend ertönte nun unter seinem Fuß ein Klicken. Sofort erfror Hiro in seiner Bewegung in der Hoffnung, wenn er den Druck auf den Schalter hielt, die Falle nicht auszulösen. Jedoch begann entgegen seiner Hoffnung neben ihm etwas zu rattern, aus einem kleinem Loch in der Wand schoss ein einzelner Pfeil. Hiro schmiss sich beiseite, bekam jedoch einen Ordentlichen Streifschuss ab welcher eine Wunde hinterlies, welche sofort dafür sorgte das sich sein an der stelle aufgerissenes Hemd mit Blut vollsog.
      Schnell drückte er sich die Hand gegen die Wunde, den Pfeil anstarrend welcher neben ihm gegen den Stein geschlagen war.
      Die goldenen Augen des Jungen wurden dunkler, ehe er die Treppe nach oben anstarrte. "Du sagtest sie warten oben...?", nun hörte man auch seinen Blutdurst in der Stimme, sie hatten ihn anscheinend wütend gemacht.



      Die beiden kannten sich nun schon eine ganze Weile und es war offen das beide schon versucht hatten sich gegenseitig umzubringen, wenn auch ohne Erfolg. Wirklich eine Vorstellung wie viel wirklich in dem anderen stecke hatten sie jedoch beide nicht...
      Xerxes zog hörbar die Luft in seine Lungen, entschied sich dann jedoch nichts zu sagen. Umso irritierter war er als sich der kleinere gegen seinen Rücken lehnte, er war schwerer als er sich vorgestellt hatte.
      Mit einem Räuspern zwang er sich das schwache grinsen aus dem Gesicht, auf seinen albernen Vorschlag eingehend. "Finden Sie nicht das es sie eher wie ein Kind wirken ließe...? Wie ein mürrisches, rechthaberisches, verzweifeltes Kind?" führte er in einem leisen zischen hinzu, ehe er sich einfach wieder erhob, was Dewa von seinem Rücken hinuntergleiten ließ.
      Mit einer gekonnten Bewegung richtete er sowohl sein schwarzes Hemd, welches durch den weiten V-Kragen, soweit das es fast so wirkte als würde es von seinen breiten Schultern rutschen, seine grün glühende Narbe zeigte als auch seine weißen Haare. Es war flüssig genug das man merkte das es eine automatische Bewegung war.
      "Ein gekonnterer Auftritt wäre vielleicht dann Torte." prasselte es nun wieder von oben auf ihn herab.
      Doch, Xerxes genoss es auf ihn herab zu blicken. Wäre er ein bedrohlicher Dämon gewesen würde er seinen Job vielleicht noch mehr Hassen, doch durch sein teils unscheinbares Auftreten hatte er die Möglichkeit ihn ab und an doch durch den Dreck zu ziehen.
      In der Bewegung erfrierend blickte der Weißhaarige zum Eingang mit einem ernsten Gesichtsausdruck zu der geschlossenen Tür des Thronsaals. Er spürte den plötzlichen Blutdurst welcher sich begann von den Dämonenjägern auszubreiten. "Ich denke sie haben es aufjedenfall schon in dem Eingangsbereich geschafft." bestätigte er nun kühl, es hatte ihm seinen Spaß irgendwie verdorben.
    • Merklich schien er seinen Kollegen irgendwo gekränkt zu haben oder machte ihn bloß die Situation zu schaffen?
      Der Dämonjäger musste zugeben das er schon lange keine Sozialen Kontakte mehr gepflegt hatte weswegen er nicht sagen konnte was der Andere gerade empfand.
      Ratlos rieb sich der dunkel Haarige den Nacken und schüttelte etwas murrend denn Kopf:
      "Nicht ich habe dich fast getötet, das ist das Werk der Dämonen!"
      Aber das er beleidigt wurde störte denn Fanatischen Jäger nicht denn er schob es jeglich auf den nun langsam entfachten Kampfgeist des Kollegens.
      Als jedoch nun dieser eine Falle auslöste war er kurz davor ihm wieder helfen zu wollen doch wusste er nicht was es diesemal auslöste.
      Beim heraus schießenden Pfeil war selbst sein Relfex zu langsam aber als er sah das es Hiro überlebte verzog er minimal denn Mund.
      Jetzt wusste er wieder wieso er lieber Allein Arbeitet...Noch mehr Verluste und Tode von Kameraden hielt sein schon gebrochener Verstand nicht mehr aus.
      Kurz warf er ein Blick auf die Klinge die leichtete und ernst bestätigte er seine Worte.
      "Du hast es erfasst Leidensgenosse."
      Somit tratt er wieder neben ihn bedacht nicht die selbe Stelle wie er aufzutreten.
      "Was einen nicht umbringt macht einen nur Stärker.", sprach er Todernst und ihm war selbst bewusst das sie die Fallen nicht außer Achtlassen durften. Weswegen er seine Blinde Gier nach den Dämon vorerst beiseite schob und endlich sein Verstand für ein Moment zurück kehrte.
      Somit rieß er sich sein dunkel rotes Halstuch vom Hals und beugte sich zu Hiro herab.
      Ohne ein weiteres Wort umband er seine Streifwunde mit seinem Halstuch un die Blutung besser zu stoppen.
      An seinem nun freien Hals erkannte man eine tiefe Narbe wie eine art Kette war sie ganz darum verlaufend.
      Dann nickte er zu den Stufen: "Wir werden es jetzt unbeschadet zu diesen Dämonen schaffen und du bekommst dein Geld und die Stadt findet endlich ihren Frieden. Das schwöre ich.", sprach er ernst.
      "Halten wir die Augen offen, diese Fallen sind nicht unsere Wahren Feinde!"


      "Wenn du jetzt Anfängtst angestauten Frust los zu lassen, knallts!", raunte Dewa beleidigt zurück der natürlich ungern als Kind bezeichnet zu werden.
      Das ihn der Andere nicht ernst nahm war irgendwo reizend aber auch Frustrierend für den Lord.
      Als der Andere wieder sich aufrichtete ließer sich selbst wie ein müder Lappen auf den Boden fallen.
      Natürlich war so der Untere Dämon viel größer und mit verengten Blicl sah er auf seine Breiten Schultern.
      Wie viele Jahrhunderte wird es dauern bis er an seine größe heran kam ?
      Bei dem Kühlen Ton des Andereb Dämons wusste er das die Lage wohl ernster wurde und er setzte sich gähnend auf.
      "Na...Schön dann fehlen noch 40 weitere Fallen bis sie es hier her geschafft haben."
      Nun stand er auf und rieb sich kurz über das Rechte Horn. Diese waren schon deutlich größer geworden...Also war er auf dem besten Weg.
      Allerdings machte ihm diese kühle weise des Anderen doch neugierig.
      Ein wenig verspielt grinste er nun und zog seine langen Kreise durch den großen Thornsaal:
      "Saaaag mal ohhh Xerxes? Biste schon mal Dämonjägern begegnet? Haben sie dir den Hinter versohlen oder wieso wirkst du so angespannt?", fragte er einfach heraus.
      Believe Me ~

    • Anfangs zuckte er zurück bei dem Versuch Suous ihn zu verbinden, dann jedoch fiel sein Blick auf die große Narbe welche er mit dem roten Tuch versteckt zu haben schien. Sein wütender Blick wurde weicher bis der Zorn komplett aus seinen Augen verschwunden war. Seine Augen wanderten einige Male von seinem Gesicht zu der verheilten Wunde und dann wieder zurück, ehe er sich ohne weitere Wiederwehr verbinden lies.
      Es brannte als das feste Tuch gegen seine Wunde gepresst wurde und kurz verzog er sogar den Mund ehe er versuchte seine Männlichkeit aufrecht zu erhalten. In seinem Leben hatte man schon auf ihn geschossen und eingestochen, da sollte ihm so eine Streifwunde keine Probleme bereiten. Genauso verriet die Narbe am Hals des größeren das auch er seine Geschichte hatte, daher entschied er sich nun nicht mehr so streng mit ihm zu sein.
      "Danke..." murmelte Hiro ein wenig peinlich berührt, er hätte sich nicht so anstellen sollen. Seine Augen folgtem seinen Blick zu der Treppe und der Blonde stimmte mit einem Nicken zu.
      "Du meinst sie sind im Thronraum richtig? Weißt du wo sich sowas in so nem Schloss befindet?" langsam blinzelnd lehnte er sich vor um die Treppen hinauf zu sehen.
      Die Treppen waren relativ imposant und führten gegenüber und gespiegelt voneinander ins zweite Stockwerk. Es gab aber auch die Flure welche zu den Seiten abführten ,es war einfach ein riesiges Schloss. Kurz stand Hiro etwas überfordert und verwirrt in der Mitte des Raumes ehe sein Blick fragend,wie ein Schüler der die Antwort auf eine Frage nicht wusste und daher seinen Lehrer anstarrte, zu dem eigentlichem Dämonenjäger herüber.
      Sein Bogen wurde ebenfalls von kleinen Energieblitzen überzogen, was zeigte das er geladen war. Die kleinen Blitze, Hiro war sich noch immer nicht sicher was es eigentlich genau war, taten nicht weh, weshalb er es auf irgendetwas technisch/künstlerisches zurückverfolgte.
      Mittlerweile fiel ihm jedoch schwer sich all dies zu erklären. Anfangs dachte er an sowas wie 'Versteckte Kamera' oder einfach an eine Ansammlung von Irren oder einem Kult, doch was auch immer sie hier taten schien ernst zu sein. Er verstand mittlerweile wirklich nicht mehr was hier vorging, weshalb ihm teils auch nichts anderes übrig blieb einfach mitzumachen, oder eher Suou nachzumachen.
      Etwas das Hiro nun auffiel, nun da er relativ alamiert zu sein schien, war der Geruch von Schwefel, dieser stach fast schon in seiner Nase. Um ehrlich zu sein war es ihm vorher garnicht erst aufgefallen. "Hast du...sowas schon öfter gemacht?", daran das er sich gerade verraten hatte, jedenfalls wäre es den meisten Leuten aufgefallen, dachte er garnicht.


      Xerxes hatte nicht nur größere,geschwungene Hörner, ihm wuchs sogar noch ein zweites kleineres Paar darunter. Vieles war darauf zurückzuführen das die beiden eine andere Spezies hatten. Xerxes gehörte den Legionen an, während Dewa dem Adel angehörte und somit allein schon von Geburt weit über ihm stand. Man könnte sagen das der grüne Dämon dazu geboren war zu Kämpfen und Feinden gegenüber zu treten, Dewa hingegen war eher behütet daheim. Man konnte also davon ausging das der kleine Lord immer schlank bleiben würde, jedenfalls in seiner wahren Form. Xerxes musste erschreckend und überlegend aussehen, immerhin vertrat er einen großen Teil der Dämonen auf dem Feld.
      "Nun..." begann er, zögernd ob er erzählen sollte, "Ich dachte sollte Ihnen nichts verraten." ,nun neckte er ihn doch schonwieder.
      Mit einem kühlen Lächeln ging er dann doch auf seine Frage ein, der rothaarige merkte einen bösen Blick als er so kindisch darüber sprach. "Die Menschen selbst sind alle gleich. Schwach und Matschig..." brummte er, nebenbei blickte er schon wieder automatisch zu der großen Haupttür des Raumes. "Aber die Waffen sind äußerst gefährlich. Mit denen hab ich...gute Erfahrung könnte man sagen."
      Obwohl seine Worte locker klangen merkte man das eine tiefe Finsternis in seinem Ton lag als er davon berichtete. "Aber ja, wie gesagt, Dämonenjäger sind im großen und ganzen nur Menschen die genauso dumm wie mutig sind... Wo wir von versohlen sprechen, ich glaube das haben Eure Eltern zu wenig getan."
      Als hätte er den letzten Spruch gebracht um sein eigenes Gemüt ein wenig aufzuhellen entspannte sich sogar seine Statur ein wenig.
    • Auch wenn Suou ein Einzelgänger war so fühlten sich dür ihn die kleinsten Dankbarkeiten schon an wie ein Segen.
      Das ließ ihn immer wieder daran erinnern das er Dämon3 nicht nur aus Mordlust Jagte sondern für die Menschen die es nicht konnten.
      "Kein Problem. ", meinte er ruhig und warf sein Blick herum.
      Eine Karte des Aufbaus dieses Schlosses würden sie wohl kaum finden weswegen ihnen fast keine Andere Wahl blieb als umher zu gehen bis sie dis Schloss Herren finden würden.
      "Das letzte mal als ich ein Dämon in so einwm Schloss ausfindig machen musste war das deutlich Kleiner...",stellte er schon auf den ersten Blick fest.
      "Hast du...sowas schon öfter gemacht?"
      Als Suou diese Worte hörte wannten seine geschulten Augen wieder zu Hiro.
      Seine Haltung...
      Die Aet wier er den Bogen hielt...
      Könnte es sein das er...?
      Doch bevor er den Gedanken zu Ende denken konnte rieß er den Jüngling mit nach unten.
      "Ducken!!", rief er und das im letzten Moment als eine Stichflamme auf sie zu geschossen kam die aus einer Öffnung aus der Wand kam.
      Leicht war die Spitze einer seiner Haarsträhnen angesenkt und zynisch schnatzte er mit der Zungs:
      "Kch , diese Dämonen schein richtige Feiglinge zu sein wenn sie so mit Fallen um sich werfen! Wie durfen nicht zu lange an einen Platz verweilen! Komm schob.", drängte er zum Schluss ubd aka die Flamme aufhörte setzte er sich mit ihm wiedee in Bewegung als erstes die Treppen hinauf.
      Ohne zu zögern wählte er die rechre Türe die in ein Edles Zimmer führte wo Gemälde an den Wänden hingen.
      "Dämonen!!!", rief er sofort hysterisch und stach mit seiner Waffe in ein Öl Gemälde als er realsierte das es kein echter Dämon war zog er seine Wafe bedröppelt wieder heraus.
      "Uhm...scheinen nur Porträts zu sein.", murmelte er während er diese Misstrauisch mussterte.


      Der Lord war noch neugieriger geworden als er das Zögern bemerkte.
      Allerdings rollte er mit seinen blauen Augen als ihm der Andere nicht direkt antwort geben wollte.
      "Jetzt wenn dus nicht zu genau nehmen solltest mit meiner Anweisung tust du es.", meinte er genervt.
      Aber es schien als würde die größte sorge bei diesen Waffen liegen die aus irgend ein bedeutsam Macht besaße das selbst Mensch stark wurden dadurch.
      Somit stieg seine Vorfreude auf diese Jäger umso mehr und daher nahm er langsam wieder Platz an seinen Thron auf.
      Kurz warf er dem Anderen ein Lasziv Blick zu während er sich Lüsternd mit dem Zeigefinger über die Unterlippe strich: "Ohhh....Xerxes? War das gerade ein indirektes Angebot von dir mir denn
      Hintern zu versohlen?"
      Doch kaum wie ers ausgesprochen hatte begann der Dämon Lord laut zu lachen an und er hob sich eine Hand an den bebbenden Bauch.
      "Es macht so Spaß mit Erbärmlichen Kreaturen wie dir zu reden als wären sie mir gleich gestellt!", kam es fies von ihm.
      Believe Me ~

    • Wo Suou recht hatte, hatte er recht. Hiro stand da wie ein Kind dem man einen Gegenstand in die Hand gedrückt hatte, von welchem er absolut keine Ahnung hatte. Außerdem war er von der Situation grenzenlos überfordert. Wäre die Haupttür offen hatte er wohl auch die Fliege gemacht, doch nun, nachdem er zwei mal fast gestorben wurde, war die Sache für ihn persönlich geworden.
      Das die Waffe irgendetwas mit den Dämonen zu tun hatte dachte er garnicht, er würde ihnen einfach mit seinen Fäusten die Fresse polieren. Um ehrlich zu sein hätte er auch einfach das Geld klauen können, immerhin war er am Anfang mit dem Bürgermeister alleine gewesen, dann hätte er sich das ganze Theater hier ersparen können.
      Gerade hatte er sich nur einen Hauch entspannt, dann wurde er schon wieder zu Boden gerissen. Diesmal stieß er sich sogar fast die Nase als er durch den Ruck der Bewegung beinahe aufs Gesicht knallte. Die Stichflamme schoss über ihn hinweg und die Hitze brannte ihm in Nacken, ehe sie wieder erlosch und die beiden auf die Treppe stolperten. Was jetzt, eine Kugel welche die Treppe runterrollte??
      Knurrend erhob er sich, seinen Hinterkopf berührend, als hätte er sorge das Feuer hätte ihm die Haare verschmort.
      Missmutig folgte er dem Erfahrenen, im Moment wollte er einfach nicht die Führung übernehmen, immerhin hatte er schon genug ins Gesicht bekommen. Am liebsten hätte er sogar getauscht, gerne hätte er den Stamm am Eingang in den Magen bekommen und dafür wäre auf Suou geschossen worden.
      Hiro blickte sich im Flur um, während sein Partner den ersten Raum betrat. Sein Aufruf ließ ihn einige Zentimeter hochspringen und sofort stolperte er hinterher, nur um zu sehen das er sein Schwert in ein Gemälde vergraben hatte. "Vollidiot..." zischte er zwischen seinen Zähnen hervor, die Augen verdrehend.
      Nun, wo er mit seinem kleinen Ausbruch die Konzentration doch irgendwie auf die Gemälde fokussiert hatte, trat der Jüngere neben ihn heran um die Bilder zu begutachten. Gut gemalt waren sie auf jeden Fall, im Dunkeln hätte er sich wohl selbst erschrocken. "Hey Fleckchen..." mit einem nicken deutete er auf die Bilder, ehe er die Arme verschränkte, den Bogen herzlos unter der Achsel eingeklemmt. "Meinst du das sind die Dämonen...?"
      Er hatte noch nichtmal geantwortet, da kramte er schon einen Edding aus der Tiefe seiner Hosentasche hervor um einen der Bilder einen Schnurrbart aufzumalen. Er sah grausam aus und Hiro schien nur siegend und etwas doof in sich hinein zu grinsen, er schien stolz auf sein Werk zu sein, auch wenn es unglaublich albern war.


      Xerxes lächelte schmal und seine Augen stachen zu ihm herüber. Ergeben legte er seine Hand auf seine Brust und beugte sich voller Ehrerbietung. "Ich sprach natürlich nicht von mir sondern von Ihren Eltern. Euer Benehmen entspricht nämlich nicht eurem Stand..." seine Worte wurden zum Ende fast schon feindlich. Da war es schon wieder! Das bekannte Gefühl von 'Ich könnte das besser', welches ihn die ganze Zeit seitdem er ihn Diente verfolgte. "Ich wusste nicht das Eure sexuellen Präferenzen es sind, unterworfen zu werden" bekam er mit scharfer Zunge an den Kopf geworfen, "Das widerspricht wirklich allem was ich von euch gedacht hab, ich hab mich schon gewundert warum ihr euch außerhalb des Schlosses immer umgeben von älteren Männern auffindet, jetzt erklärt sich ja alles von selbst."
      Als sich Xerxes aus der leichten Verbeugung erhob schoss ein sadistischer Blick zu ihm herüber.
      Auf eine merkwürdige Art hasste er die kleine Nervensäge. Und dabei dachte er nicht an ein brüderliches genervt sein, sondern wirklichen Hass. Er war klein, nervig und aufmüpfig, wie eine lästige Mücke welche einem immer wieder durch die Finger kam.
      Der weißhaarige schien sich mit einem grummeln wieder abzulenken. Trotz all der Differenz zwischen den beiden war es immer noch seine Arbeit und wie er bereits immer zu sich sagte, hing auch sein eigenes Leben von dem Wohlergehen des kleineren ab. Wären seine Eltern nicht so Machtvoll hätte er ihn bestimmt schon hochkant aus einem Fenster geworfen. Es war ein Segen das er ihn immerhin passiv aggressiv ärgern konnte.
      "Was haben Sie denn vor sollten die Menschen uns erreichen, soll ich dann beim Abendmahl den Tisch für zwei Gäste mitdecken..?", seine tiefe Stimme triefte teils vor Vorwürfen. Eigentlich wollte er die beiden gar nicht erst so weit kommen lassen.
    • Das der Mut womöglich den Anderen wieder verlassen hatte merkte er zwar aber gerade wat er wieder zu Fokussiert als wieder wilde Reden zu schwingen.zudem war für die Ernüchterung groß das er gerade nur ein Gemälde erstochen hatte anstatt einen echten Dämon.
      Während er versuchte das kaputte Gemälde ein wenig wieder so her zu richten das er erkennen konnte vom wem das Gemälde überhaupt war hörte er nur beiläufig Hiro zu.
      "Ja, kö durchaus sein wobei ich eher vermute das es die Vorfahren des jetztigen Dämon sind ubd damit einen sehr hohen Wert---"
      Ihm blieb Förmlich die Worte im Halse stecken als er mit geschockten Blick sah wie der Kollege begann auf einen der Gemäde herum zu malen.
      Für ein Moment konnte Suou nicht anderes als nur starren denn das war einfach nur mehr als Lebensmüde!!
      "....Bist du Wahnsinnig!?",stieß er aus und packte sogleich sein Handgelenk und entwendete ihm denn Stift.
      "Solche Dämonen darf man auf keinen Fall Provozieren!! Wut verstärkt nur ihren sadistischen Kräfte! Und diese Gemälde spiegeln die Ehre eines Adels wieder !? Was denkst du wie der Dämon reagieren wird wenn er das hier sieht!?",schimpfte er deutlich ubd bemerkte dabeu verspätet ein Flatterndes Geräusch.
      Langsam drehte er sich herun und Blickte auf ein Gliegendes, grünliche Auge welches die beide genau Fokusierte.
      20200420_081442.jpg
      Sogleich fiel Suou Blick auf denn Stift in seiner Hand und dann wieder zu dem Flatterndeb Monster.
      Nicht gut.
      Beinahe schon Panisch warf er den Stift beiseite und zog sofort seine Waffe.
      "LOS! Schnell schieß auf das Ding!! Das ist ein Übertrager!! Wenn das Vieh denn Dämonen zeigt was hier passiert ist sind wir geliefert!", rief er laut und versuchte mit der Klinge das Wesen zu erwischen das aber geschickt seinen Hieben auswich und aus seine Reichweite nach Oben Flog.
      "Schieß doch endlich!", drängte er ihn und versuchte weiter das Kleine Monster zu erreichen.


      Dewa war noch immer sehr belustigt aber als er diese leichte Beugung sah shbte er schon fast das etwas unschönes zurück kommen würde.
      "Pff...Wie ich mich zu benehmen habe ist dann wohl ganz nach meinem Ermessen!", gab er arrogant zurück denn wie er sich zu Verhalten hatte wollte er sich von niemanden vorschreiben lassen.
      Jedoch wurde er bei dem nächsten Worten beinahe schon kleiner auf sein Thorn und die Hitze stieg ihm in den Kopf.
      "So...ist das Überhaupt nicht!!", fauchte er beinahe wie ein Wildes Biest zurück.
      Damit traff der Andere wieder ein Wundennerv bei ihm und es ärgerte ihn das er ihm damit seine eigenen Worte gegen ihn richtete.
      "Pass...Bloß auf das ich dir nicht gleich den Mund zu nähe wegen deinem einfältigen Mundwerk!"
      Bei seiner Frage murrte er säuerlich: "Ja? Warum nicht? Sie bieten mir eine weit aus bessere Gesellschaft beim Essen als du!"
      Zumindest war der Dämon Lord aus dem Alter heraus sich bei seinen Eltern über Xerxes zu beschweren.
      Derzeit waren sie sowieso schlecht auf ihn zu sprechen weil er noch nicht eine Gemahlin auserwählt hatte un sein Adelsblut weiter zu führen.
      Kurz schnippste der Dämon Lord und beschwörte einen der Dämonischen Augen aus der Unterwelt hevor welche ihm zeigen ließen was gerade im Achloas vor sich ging.
      Wie bei eibem Tv Bildschirm öffnete dich ihn ein Holografisches Bild .
      Etwas verwirrt sah er nub das die Jäger in dem völlig falschen Raum waren.
      "Was...machen die da?", fragtw er mit zusammen gekniffenden Augen denn es sah tatsächlich aus als würde der eine mit dem Stift auf dem Gesicht seines Ururur-Urgroßvaters herum kitzeln.
      Believe Me ~

    • Gerade erst hatte er sein Werk beendet und in seinen Augen spiegelte sich noch immer die Bewunderung für seine kleine Kreation, wie eine Mutter welches zum ersten mal ihr Kind in den Armen hielt. Hiros grinsen wurde kühl und etwas genervt als er meinte es wären seltene, äußerst Wertvolle Gemälde. Musste er seinen Spaß jedes mal verderben? Es waren doch eh Attrappen, bestimmt irgendwelche Bilder die von einer Kunstklasse gemalt wurden... Erst jedoch als Suou wirklich sauer zu werden schien um ihn grob am Arm packte um ihn den Stift zu entreißen schoss seine gesamte Aufmerksamkeit auf ihn. Hiros erste Reaktion war ihn mit seiner Schulter zur Seite zu rammen um ihn außer Reichweite zu bekommen. Wenn er nicht aufhörte ihn zu begrabbeln...! Zuhören tat er ihm im Moment sowieso nicht, der Typ laberte sowieso meist nur Müll und war eindeutig Wahnsinnig... Im großen und ganzen benahm sich der Jüngere im Moment wie ein stures Kind.
      Durch die kurze Stille hörte er jedoch ebenfalls das Flattern des...des Dings. In der Zeit in der der Dunkelhaarige die Situation zusammenfügte starrte Hiro einfach nur. Was zur Hölle ist das denn?
      Der Edding flog in einem hohen Bogen über seinen Kopf hinweg und da hatte Suou sein Schwert schon gezogen und begann damit fast schon verzweifelt in der Luft herum zu wedeln. Ausweichend floh der Blonde einige Schritte zur Seite, tiefer in den Raum. "Was machst du denn da??, die Situation überforderte ihn doch, sein Blick schoss einige Sekunden zwischen dem Ding und dem Samurai hin und her. "Du hast das Gemälde doch abgeschlachtet, nicht ich...!"
      Sein Befehl er solle doch schießen lies ihn sichtlich in Panik verfallen. Sein Blick rutschte zu dem Bogen in seiner Hand, dieser Glühte regelrecht und die Energy lies die zarten, blonden Härchen auf seinem Arm aufrecht stehen. Mit einem abwertenden Zischen warf er diesen jedoch auf den Boden. Die Waffe schlitterte eine Strecke auf den Fliesen ehe diese zum erliegen kam. In der Zeit hatte Hiro den Raum bereits überblickt. Mit schnellen Schritten war er zu einem der Sitzsessel gehuscht welche im Raum verteilt waren, ein Kissen von der Sitzfläche reißend.
      Es war ein schleudernder, fester Hieb. Beinahe hatte die ausweichende Luft unter dem herunterdreschenden Kissen das Auge seitlich am Kissen entlang katapultiert, doch er schoss es erfolgreich ab. Vom Gefühl her war es, als hätte er eben einen mittelgroßen Vogel mit einem Kissen aus der Luft geholt... Auch wenn es im großen und ganzen nichts anderes war.
      Ein fokussierter Griff auf die etwas benommene Beschwörung und er hatte es fest in der Hand. Seine Finger bohrten sich tief in den Augapfel und man sah deutlich das der Jüngere bei dem Gefühl würgen musste; es war schleimig, pulsierte...Als hätte er in ein lebendes Herz aus Glibber gegriffen.
      Egal wie fest er jedoch drückte es wurde in seiner Hand nur noch aufgeregter, wild mit den fledermausartigen Flügeln flatternd.
      Hilflos blickte er sich um, es würde wahrscheinlich nichts bringen es gegen die Wand zu schlagen, dann kam ihm eine Idee.
      Mit einem ekelhaften Geräusch schlug er das Auge auf die Klinge seines Kollegen.
      Es waren nur noch vereinzelte, zuckende Flügelschläge, grün-gelber Schleim ran die blaue Klinge herunter, der Farbmix ähnelte einem Fiebertraum. Eine peitschenartige Bewegung mit den Händen befreite seine Hände größenteils von dem Glibber welches noch immer an seinen Fingern hing, auch wenn er es dabei größenteils durch den Raum warf und ein kleiner Teil in Suous Gesicht landete.
      Hiro selbst räusperte sich leise, er war doch schon ziemlich äußer Atem, "N-Nun das...das war doch mal was..."
      Noch immer etwas missgläubig lag sein Blick auf dem nun anscheinend totem Ding welches wie auf einem Kebabspieß auf dem Katana hing. Es hatte gelebt, so viel war klar.
      Langsam schien er sich zu fangen, den Bogen vom Boden aufhebend. Den Blick des eigentlichen Dämonenjägers konnte er deuten und sofort zuckte er zusammen, "Ich eh...Ich wollte keine Pfeile verschwenden...Nicht für solch erbärmliche Dienerschaft...! Du solltest eh... sowas doch wissen, Energy für den Endboss aufsparen und so..."


      Xerxes erschien ruhig, vielleicht ein wenig Belustigt, als er ebenfalls seinen Blick auf das Bild schweifen lies. Zu sehen das eines der Bilder abgestochen war und das andere nun einen Schnurrbart trug ließ ihn zuerst irritiert dastehen, dann jedoch musste er seine Lippen aufeinander pressen um nicht zu lachen.
      Er hatte mit der Familie Dewas ansonsten nicht viel zu tun, natürlich wäre es etwas anderes wenn es seine eigenen Vorfahren waren, doch wenn seine Blutlinie ein so kleines Monster wie den Lord zur Welt brachte hatte er es mehr als nur verdient.
      "Nun..." begann er, mit einem leisen Räuspern und verschränkten Armen, hatte nun aber auch er Probleme zu erkennen was vor sich ging. Auf einmal war alles ein großes hin und her, anfangs schien es noch geschickt den Schwerthieben auszuweichen, dann jedoch schien es etwas von hinten abzuschießen. Die Kamera drehte sich einige Sekunden um die eigene Achse wie ein abstürzendes Flugzeug, ehe es von hinten gegriffen wurde. Das letzte was man sah war, wie die Klinge auf die Iris zuraste. Das Bild flackerte noch wenige Sekunden, dann wurde es jedoch schwarz.
      Stille kam in dem Thronsaal auf, beide wussten nicht was eigentlich gerade geschehen war. "Scheint als müssten Sie an den Beschwörungen arbeiten...", neckte er, den Blick langsam zu seiner Lordschaft wandern lassend.
      "Sie haben auf jedenfall länger überlebt als ich gedacht hatte...Planen sie wirklich diese beiden...Tröten bis zu uns kommen zu lassen?" die Augenbraue skeptisch angehoben versuchte er rasch die Emotionen seines Vorgesetzten in dessen Gesicht zu lesen.