Cybergirl Warriors - Final Outcome - Operation Osaka Vorstellung( Taru & Karuh )

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Cybergirl Warriors - Final Outcome - Operation Osaka Vorstellung( Taru & Karuh )

      Informationen zum BO Wert und zur ID Angabe

      Normalmodus: Keine BO Angabe
      Status 0: Beginnt ab 100 BO bis 399 BO ( Standard Verwandlung )
      Status 1: Beginnt ab 400 BO bis 899 BO ( Superload )
      Status 2: Beginnt ab 900 BO bis 2999 BO ( Hyperload )
      Status 3: Beginnt ab 3000 BO bis 14999 ( Ultraload )
      Status 4: Beginnt ab 15000 BO ( Megaload )

      Zwischenstatus: Overload ( kurzfristiger Next Level oder einfach nur Poweranstieg )

      Anmerkung: Nächst höhere Level können neue optische Veränderungen und zusätzliche Knoten ausbilden, für weitere Fähigkeiten usw. Häufig gibt es bei einem Overload nur einen Poweransteig ohne weitere Zusätze.

      -----------------------------------------------

      Blutgruppen
      0
      A
      B
      AB
      Sowie Positiv oder Negativ

      Erstellen der ID Nummer anhand Ryokos Beispiel
      RNC-155-500-EZC
      Ryoko Nagai Cryo-155-500-Enigma Zero Cyberunit
      Erster Buchstabe Vorname - Nachname - erster Buchstabe Codename - Nummer - Organisation und Art
      Die 155 bleibt bei allen gleich ( Kostenstelle im System bzw. der Behörde / Amtes ). Die 500 wird um je eine Zahl erhöht, in Reihenfolge des Beitrits bzw. der Mitgliederzahl. Das zweite Cybergirl erhält also 155-501, das Dritte dann 155-502 usw.
      Dies ist quasi auch die Personalausweisnummer. EZ wäre dann die Behörde, die den Ausweis ausgestellt hat. Zusätzlich kann eine Tätigkeit usw. als Buchstabenkürzel ( C = Cyberunit / Cyber Unit ) angefügt werden. Ggf. auch J für Japanische Nationalität auf allgemein gültigen Standardausweisen ziviler Behörden / Ämter. Das Ende dort lautet meist SBJ und bedeutet Staatsbürger Japan.

      Die ID Nummer bei den bisherigen EZ Girls geht bis 522.
      Nach der 155 werden alle Neuzugänge ab 523 und aufwärts gezählt, die wir hier noch erstellen und EZ beifügen.


      ---------------------------------------------


      Spieler: Taru
      Name: Ryoko Nagai
      Name Cybermodus: Cryo Blue
      Organisation: Enigma Zero
      ID: RNC-155-500-EZC
      Arbeit: Enigma Zero Teamleader
      Blutgruppe: B
      CH-BO: 29600
      Status: Megaload
      Geburtsdatum: 08.08.2051
      Alter: 25
      Größe: 1,75 m
      Statur: Athletisch, Sportlich
      Augenfarbe: Purple
      Augenfarbe Cybermodus: Rot
      Haarfarbe: Silber
      Haarfarbe Cybermodus: Silber

      Aussehen Normal:
      Ihre Lieblingsfarben sind Weiß und Blau. Meist ist ihre Kleidung daraufhin ausgerichtet, hat aber auch andere Farben zur Wahl. Hemden, Westen, Jacken, Mini, Hotpants oder Cargohose finden sich in ihrem Kleiderschrank. Aber auch der ein oder andere Kimono.
      00 - Ryoko Nagai twilight-shinsemia-girl-night-walking-wood.jpg
      02 - Ryoko Nagai Kimono.jpg

      Aussehen Cybermodus:
      03 - Cryo Blue.jpg



      Charakter: Ryoko ist etwas schwer einzuordnen. Sie scheint relativ ruhig und gelassen zu sein, und wenn sie spricht, klingt es oft monoton und gelangweilt, oder genervt. Zudem ist sie ein Chaot und könnte ihre Wohnung unter Garantie in ein Messiparadies verwandeln. Zudem scheint sie eher der Mann im Hause zu sein und meint wohl regelmäßig das Sagen zu haben. Liegt wohl allgemein daran, das sie Teamleader ist und anführt. Zudem gibt es auch den Beschützer in ihr, und sie hat stets ein offenes Ohr für ihre Freunde. Außer sie gammelt gerade rum, spiel Videogames usw. und stellt ihre Ohren auf Durchzug und ihr Gehirn auf einfach Ja sagen Antwort-Modus.
      Sie hilft gelegentlich auch mal unbekannten Leuten und hat sich so schon den ein oder anderen neuen Kumpel geangelt. Seit einigen Vorfällen in Tokyo und dem damaligen Kampf gegen SciGen, scheint sie offener und aktiver zu sein. Sie hat mehr Verantwortung aufgenommen und sich sogar sportlich aufgebessert.
      Und obwohl sie bereits viele Freunde und Kameradinnen bei größeren Kämpfen verloren hatte, so bleibt sie nach Außen hin meist eisern und kühl, versucht immer die Starke zu sein und andere damit aufzubauen.
      Sie ist während der Zeit bei EZ mit ihrer Teamkemeradin Ginga Nakajima zusammen gekommen. Sie hat jetzt wieder etwas mehr Spaß am Leben, auch wenn Ginga zum Teil das komplette Gegenteil zu ihr zu sein scheint. Das Ginga künstlich erzeugt wurde stört sie nicht. Zudem sind Cybergirls ja auch alle irgendwie künstlich, wenn auch nur im Cybermodus.
      Ginga ist in der Rangordnung ihre Stellvertreterin.

      Herkunft:
      Stammt aus einem Waisenhaus - Geburtsort und Eltern sind unbekannt. Nach dem Vorfall in der Nanyo Oberschule in 2065, wurde sie erneut in ein von der Organisation Enigma Zero angehöriges Labor als getarntes Heim für Kinder gebracht, und nach vier Jahren der Untersuchung und Testphasen 2069 in eine WG Gründung für ein Außenteam gesetzt, wo sie bis heute 2076 wohnt und Aufträge erfüllt. Bisher wurde es geheimgehalten, jedoch sind viele ihrer Erinnerungen vor dem Leben als Cybergirl verschwommen oder gänzlich verloren gegangen. Bis heute ist es keinem Arzt gelungen diese wieder teilweise oder vollständig herzustellen. Zudem scheinen diese Erinnerungen auf unnatürliche Art und Weise gelöscht worden zu sein.
      Die jüngsten Ereignisse brachte eine neue Ordnung in die Kampftruppe von EZ. Es gab neue Mitglieder, aber auch neue Verluste.

      Art: Metagen Cryo-Energie Fighter
      Waffen: Zwei Cyberkatanas aus Nanotanium
      Schildsystem:
      Gravschild - Materieabwehr
      Cryoschild - Energieabwehr

      Fähigkeiten:
      Infrarotsicht - Gute Nachtsichtfähigkeiten und das Erkennen von Wärmequellen aller Art wie z.B. andere Cybergirls oder auch Spuren zwecks Verfolgung
      Gravwellengehör - Erlaubt Cryo Blue Bewegungen aller Objekte außerhalb ihres Sichtradius in Hörweite wahrzunehmen, anhand von Gravitationskrümmungswellen, die jedes Objekt im Raum erzeugt, und seine nahe Umgebung beeinflusst.
      Gravitationsflug - erlaubt weite und hohe Sprünge, kann sich so auch an Hauswänden entlangbewegen oder von hohen Stellen gefahrlos in die Tiefe springen und sicher landen. Übertragungsmöglichkeiten auf andere Objekte um deren Gewicht zu verringern z.B. um diese bewegen oder anheben zu können.
      Cryogenfeld - Offensive 360 Grad Attacke die innerhalb von 30 Sekunden in einem 50 m Radius die Temperatur auf minus 300 Grad absenken kann. Selbst Labortechnisch hat es noch keiner auf diese Temperatur geschafft und man vermutet diese Extreme wegen der Ultrakalten Metagenen Energie. Der Energieverbrauch ist hoch, dafür kann sie alles gefrieren und somit leichter zertümmern oder sich Gegner vom Hals halten, einen Kälteschock verpassen oder gar Schockfrieren und töten.
      Ice 9-Gravitonstorm Wings - Je ein Doppelwing wächst seitlich bei Aktivierung aus den Oberschenkeln nahe dem Kniebereich. Mit Hilfe des Gravitationsflug fängt Cryo Blue nun an sich in die Luft zu heben und rasant zu drehen, was die Wings weiter ausklappt. Nun kann sie entweder 360 Grad Flächendeckend ( scheibenförmig oder sphärisch um sie herum ) oder eben nur Zielgerichtet ( Direktstrahl ) eine Art Eissturmwirbel erzeugen. Diese kalten Eiswinde sind wie ein Blizzard mit Eishagel, mit in Gravitonenergie umhüllten Ice-9 Energiegeschossen gefüllt. Diese Geschosse richten großen Schaden an, sind in der Lage die meisten Panzerungen zu durchschlagen und verursachen zusätzlich Kälteschäden, können so z.B. auch innere Organe von Feinden treffen und an den Stellen Schockgefrieren, was zu erheblichen Organschäden führen kann. Diese Fähigkeit beansprucht einen großen Teil der Akkupower und ist unter 50 Prozent Akkupower nicht mehr aktivierbar.
      04 - Cryo Blue Battle Ice-Gravitonstorm Wings.jpg

      Arctic Spirit - Die wohl stärkste Fähigkeit von Cryo Blue, welche unabhängig von der Akkupower 20 Prozent Leistung pro Aktivierung einfordert ( je mehr Akkupower zukünftig, desto stärker wird auch der Spirit ). Der Spirit zeichnet sich durch einen spiralförmigen Faden bestehend aus ultrakalten Metagenen Cryopartikeln aus, welcher Cryo Blue umgibt. Sie ist in der Lage diesen Spirit wie eine Lanze oder Peitsche zu formen und einzusetzen. Man könnte auch sagen, das der Spirit eine Art Begleiter ist, da er zudem selbstständig Gegnerische Angriffe blockt und auf Befehle reagiert. Der Arctic Spirit friert alle Atome die er berührt auf ebenfalls Minus 300 Grad, weshalb diese sich mühelos trennen lassen und förmlich aus ihrer natürlichen oder künstlichen Umgebung rausbrechen. Diese ultrakalten und ultrascharfen Cryokristallpartikel schneiden sich so förmlich wie eine Säge durch das Zielobjekt. Einzig Schildsysteme können diesen ablocken oder stark kälteresistente Objekte oder extrem große Hitze und entsprechend harte und widerstandsfähige Panzerung.
      Der Arctic Spirit deaktiviert sich nach 5 Minuten wieder um den Akku zu schonen, kann jedoch sofort wieder aktiviert werden wenn Cryo Blue bereit ist die Power zu spenden. Der Spirit lässt sich dreimal aktivieren, verbraucht dann z.B. durch die Aktivierungen insgesamt 60 Prozent ( je 20 ) und durch die 15 Minuten Aktivität weitere 15 Prozent ( 1 Protenz pro Minute ) und saugt somit 75 Prozent der Maximalpower aus dem Akku und lässt sich bei 20 Prozent Restleistung aus Eigenschutz des Cybergirls nicht erneut aktivieren.
      05 - Cryo Blue Arctic Spirit.jpg

      Stärken: Ausdauer, Ehrgeiz, Kampfkunst im Schwertkampf, Durchschlagskraft, Teamführung - Zusammenhalt und Aufbauend, Freundschaften
      Schwächen: Manchmal etwas doof, leicht reizbar oder auch mal teilnahmslos und bekommt nix mit, handelt manchmal überstürzt wenn Freunde in Gefahr sind oder kommt auf spontane Ideen wie jemanden den man nicht kennt einfach zu helfen usw. In der heutigen Zeit weiß man nie, ob der den man hilft, nicht womöglich ein feindliches Cybergirl sein könnte.
      Mag: Duschen im Polarmodus - Direktstrahl - Mittelstark, Trance Musik oder ähnliches ( die Melodie muss ihr gefallen ), Soda Cola, tötet auch für grüne Gummibärchen und würde fast alles tun um ein blaues Bärchi naschen zu dürfen, liebt Nusseis, Videospiele wo man sich prügelt, Mau Mau Kartenspiel ( verliert regelmäßig ), Horrorfilme mit viel Blut und Gruselfaktor ( versteht gar nicht warum die anderen immer so schreien ), lange schlafen, Kämpfen, Toast mit Marmelade und Kakao zum Frühstück, Pizzaservice zum Abendbrot, Sushi in fast allen Varianten zum Mittag, Ultrascharfe Soße und Narigari Chilis ( schärfste Sorte in 2076 ), hübsche Mädels, Sonne und Strand, ihre beste Freundin ( oder auch feste Freundin ) bzw. die Mädels in der WG und besonders ihren Job: Cybergirl zu sein. Tante Ryoko mag ganz besonders Sakura Sumeragi.
      Mag nicht: Den Haushaltsplan - irgendwer hat da ihren Namen reingeschrieben, Jungs ( gibt bloß Ärger ), den Auftraggeber ( gibt noch mehr Ärger ), nervige Nachbarn die ihre Ruhephasen stören oder sich beschweren ( gibt am meisten Ärger ), feindliche Cybergirls ( gibt sowas von ultimativen Ärger ), Regenwetter, Körnerbrot, das sie AGS nötig hat um nicht rapide durch die Verwandlung zu altern, und das AGS nur von EZ bekommt.

      Begleiter: Arctic Spirit Kann als Begleiter angesehen werden, da der Spirit auch selbstständig handelt und nach Befehlen agiert.
      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink

      Body Kombo Partner:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Taru ()

    • Spieler: Taru
      Name: Masa Asagi
      Name Cybermodus: Puls
      Organisation: Enigma Zero
      ID: MAP-155-504-EZC
      Arbeit: Enigma Zero / Sport Trainer
      Blutgruppe: A Negativ
      CH-BO: 32000
      Status: Megaload
      Geburtsdatum: 09.11.2050
      Alter: 26
      Größe: 1,85 m
      Statur: Amazone, Sportlich, Trainiert
      Augenfarbe: Blau
      Augenfarbe Cybermodus: Blau
      Haarfarbe: Blond
      Haarfarbe Cybermodus: Dunkelblond

      Aussehen Normal:
      Kleidet sich seit neustem sportlich. Trotzdem bevorzugt sie dunklere Farben, oder Blautöne. Ihre "Rocker" Boots trägt sie auch noch. Beim Sport jedoch entsprechendes Schuhwerk.
      Masa Asagi Fight.jpg
      Masa Asagi Beach.jpg
      00 - Masa Asagi.jpg

      Aussehen Cybermodus:
      01 - Pulse.jpg

      Charakter:
      Eher die stille Person die meist nur spricht wenn es was zu sagen gibt, das gesagt werden muss. Sie ist zielstrebig und verschwendet kaum einen Gedanken auf Wartezeit oder jegliche Ablenkungen die uninteressant sind. Ignorant gegenüber Gefühlen die was mit Mögen zu tun haben - möglich das es nicht der Band gilt. Denn sie hat den Mitgliedern gegenüber eine Art Beschützerinstinkt. Nicht umsonst vergleicht man sie mit einem Bodyguard. Mitlerweile scheint sie aber etwas lockerer zu sein. Eines ihrer Ziele ist es, ihre Freunde zu beschützen. Dafür trainiert sie hart um stärker zu werden. Auch die Auflösung der Band hatte sie sauber weggesteckt.
      Inzwischen war viel Zeit verstrichen und die Band fand eine Wiederauferstehung. Sie zeigt es weniger, ist innerlich aber glücklich darüber. Seit etwa einem Jahr arbeitet sie bei Rinne im Sportstudio als Trainerin.

      Herkunft: West Tokio Außenbezirk
      Die Geschichte ist der von Kanade Kobari ähnlich, da die Mädels gemeinsam von SciGen unterrichtet wurden und im Dienst der Organisation standen. Sie steht Kanade, aber auch den anderen Bandmitgliedern treu als Bodyguard, Band Mitglied, und Freundin zur Seite. Inzwischen ist sie eher der Team Bodyguard, da sie von allen Mitgliedern auch ohne besondere Fähigkeiten am meisten einstecken kann, selbst ohne CM ist sie recht unempfindlich gegenüber Schmerzen. Des weiteren unterstützt sie Rinne wo sie kann.

      Art: Impulse Fighter
      Waffen: Pulsgeber Ringwing aus Molekularium am hinteren Kopf ( PGR-Wing )
      Schildsystem: Keines

      Fähigkeiten:
      Ihre Cyberpower ist sehr hoch, weshalb sie meist auch immer auf voller Kraft kämpft. Zudem hat sie keine weiteren Knoten für neue Fähigkeiten und erhöht nur ihre Power mit jedem neuen Level.
      PGR-Wing - Mit ihrem PGR-Wing kann sie lautlose Druckimpulse abfeuern, die selbst Stahl oder andere Cybergirls weichklopfen.
      Körper - Kann allgemein sehr kräftige Schläge und Tritte verteilen und dabei auch noch viel einstecken. Gern blockt sie gegnerische Attacken einfach mit ihrem Body und kann sogar die Angriffsenergie aufnehmen und in einen Pulsstoß mit dem PGR-Wing zurückfächern - das macht sie zu einem perfekten Bodyguard.
      Pulsarstoß - Der Pulsarstoß ist eine 360 Grad Druckwelle die alles umfegt was im Weg steht und selbst unter Wasser funktioniert und zugleich ihre stärkste Attacke. Die Reichweite der Welle ist jedoch auf 15 m begrenzt. Allerdings kann der Pulsarstoß mit Fähigkeiten anderer CG`s kombiniert werden, und so ggf. auch die Reichweite und Kraft erhöht werden.

      Stärken: Ausdauer und Kraft, hohe Schmerzgrenze, kann mit starker Konzentration den Schmerz sogar förmlich ausblenden. Zielgerichtetes Handeln mit Köpfchen.
      Schwächen: Nicht sonderlich schnell, Strom und Wasser - beides Elemente die sie im CM schwächen können.
      Mag: Die Band und ihre Drumms, den Cybermodus, trotz dem damit verbundenen Schicksal, Kämpfen, Bier und andere alkoholische Getränke, Haifischsushi, Gemüserolle, Proteinshakes ( OHNE Milch!!! )
      Mag nicht: Gewitter und Elektrizität ( Stromquellen und Blitze ), Milch. Wenn sie davon was trinkt, verfällt sie in eine Art Schockstarre, aber nur, um den Verursacher die Chance zu geben, sich zu verstecken, denn danach wird abgerechnet ...., Wasser. Auch wenn sie schwimmen kann, so ist es ihr kaum möglich im CM entsprechend im Wasser zu kämpfen.

      Begleiter: Keinen
      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink

      Body Kombo Partner:
    • Spieler: Karuh
      Name: Ginga Nakajima
      Name Cybermodus: Quint
      Organisation: Enigma Zero
      ID: GNQ-155-501-EZC
      Arbeit: Enigma Zero Stellvertretener Leader / Empfangsdame
      Blutgruppe: A Negativ
      CH-BO: 31214
      Status: Megaload
      Geburtsdatum: 27.06.2051
      Alter: 25
      Größe: 1,74 m
      Statur: Sportlich, Schlank
      Augenfarbe: Turkisblau
      Augenfarbe Cybermodus: Gelb
      Haarfarbe: Lila
      Haarfarbe Cybermodus: Lila


      Aussehen Normal:
      Im normalen Alltag trägt sie Kleidung, bei der man ihre Weiblichkeit ansieht und sie sich trotzdem sehr gut darin bewegen kann. Sie hält nichts davon, sich stundenlang zu stylen.

      00 - Ginga Nakajima.jpg01 - Ginga Nakajima.png05 - Ginga und Subaru Nakajima.jpeg(Mit ihrer kleinen Schwester Subaru)


      Aussehen Cybermodus:

      07 - Quint Mega.jpg

      Charakter:
      Freundlich, höflich und nett, kann aber auch wütend werden, wenn es um die beiden Personen - ihre 2 Jahre jüngere Schwester Subaru und ihre Lebensgefährtin Ryoko - geht, die sie liebt. In einem Kampf gibt sie sehr selten auf und sie schließt gerne neue Freundschaften. Sie mag die Ehrlichkeit und kann Lügen nicht leiden.
      Wie auch ihre Schwester Subaru, wurde Ginga künstlich erschaffen. Sie besitzt ein Metallskelett, das mit ihr wächst, und ihre Muskeln wurden gestrafft und verstärkt. Ursprünglich waren sie Forschungsobjekte, um die Soldaten zu verbessern, aber im Jahre 2051 war die Technik und die Forschung für sowas noch nicht gänzlich soweit und so wurde das Projekt aus Kostengründen und aus ethischen Gründen wieder eingestellt. Aber da Ginga und Subaru schon geboren wurden, wurden sie von Quint Nakajima, einer Lehrerin von der Nanyo Oberschule, adoptiert und aufgezogen. Quint selber konnte keine Kinder bekommen und da sie die selbe Haarfarbe hatten, würde es nicht auffallen. Ginga selbst trainiert seit sie denken kann, um sich ständig zu verbessern. Im Alter von 14 Jahren verloren sie ihre Mutter, als der Unfall mit dem Virus an der Schule geschah. Sie war mit der Nachbarklasse ihrer Adoptivkinder auf dem Schulhof, und Quint wurde direkt von einem der Geschosse des künstlichen Cyberlehrers am Kopf getroffen, und verstarb noch an Ort und Stelle.
      Keiner weiß warum, aber der Cybervirus von Subaru und Ginga sind körperlich miteinander kompatibel. Obwohl Ginga in Tokyo aufgewachsen ist und weiß, dass Quint nicht ihre leibliche Mutter ist, so wusste sie nicht woher sie kam, und will es auch nicht wissen. Ihre Heimat ist immer Tokyo im Haus von Quint.
      Allerdings scheint die Organisation Enigma Zero noch einige Hintergrundinformationen zu besitzen, hält diese jedoch auf Bitten Gingas weiter unter Verschluss.
      Das Cybervirus hat sich mit den künstlichen Elementen ihres Körpers verschmolzen, funktioniert jedoch wie gewohnt und nutzt einige künstliche Elemente für zusätzliche Systeme.
      Durch fehlende Bioknochenmasse mangelte es Ginga an nötiger Bioenergie, welche der Akku zum umwandeln nutzen kann. Ihr hartes Trainig von Kindheit an, hat ihr trotzdem ein hohes Powerlevel eingebracht.
      Wie Ryoko hat auch sie Fortschritte in ihren Verwandlungen erzielt, und kommt so ihren eigenen Wünschen, stärker zu werden, immer näher. Inzwischen hat sie ihr Ziel - Ryoko im BO Wert zu übertrumpfen - erreicht.

      Herkunft: Unbekannt, aber in Tokyo aufgewachsen. Adoptivmutter: Quint Nakajima ( beim Nanyo Zwischenfall verstorben) Hat eine zwei Jahre jüngere Schwester namens Subaru Nakajima, welche auch für die Organisation Enigma Zero tätig ist.

      Art: Kybernetischer front Attacker

      Waffen: Blitz Caliber - integrierter Handschuh Revolver Knuckle mit Patronensystem für zusätzliche Angriffspower

      Schildsystem:
      Alle Schilde schützen sie vor Schaden. Sie erschafft dabei jeweils kurz Moment ein energetisches Kraftfeld, um sich zu schützen. Dabei kann sie sich zwar bewegen, aber selbst nicht angreifen.
      • Tri-Shield - Allgemein: Sie erzeugt ein normalen Schild im Frontbereich vor sich, um Fernkampfangriffe ab zu wehren.
      • Shell Barrier - Allgemein: Das ist ein normaler 360 Grad Schild, der sie vor Nahkampfangriffe schützt.
      • Defenser Plus - Allgemein: Sie erzeugt einen normalen Schild, welcher sie selbst und auch andere vor gegnerischen angriffen schützen kann.


      Fähigkeiten:
      • Stormtooth - Sie erzeugt mit ihrer linken Hand eine kleine Druckwelle, die sie auf ihren Gegner abfeuert und diesen auch mal nach hinten werfen kann.
      • Revolver Cannon - Ein gewaltsamer Schlag, den sie mit ihrer linken Hand ausführt. Ziel ist es dabei, eventuelle Schilde vom Gegner zu durchdringen.
      • Divine Buster - Innerhalb von kurzer Zeit sammelt sie Energie vor sich und feuert diese auf ihren Gegner ab, welche immensen Schaden anrichten kann.
      • Cyborgmodus - Wurde ab dem Superload aktiv und ist wie eine Art Raserei bei ihr. Ihre Angriffe haben mehr Kraft. Quint verteidigt sich in diesem Modus nicht wirklich, sondern geht aufs Ganze. Mit doppelter Waffenpower und zusätzlicher Angriffspower erhöht sich ihre Stärke um 20 Prozent. Egal, welchen Cyborgmodus Quint nutzt. Nach der Beendigung hat sie keine Kraft mehr, um den Cybermodus aufrecht zu erhalten. Außerdam kann sie nach dem Cyborgmodus bis zu drei Tage lang nichts schmecken und hat ein deutlich erhöhtes Hungergefühl, weshalb sie viel mehr isst. Seit dem Megaload ist sie danach aber nicht mehr erschöpft. Der Cyborgmodus unterscheidet sich in 2 Wegen:
        • Berserkermode - Quint sieht rot. Wenn die negativen Empfindungen überhand nehmen, dann kennt sie in diesem Modus weder Freund noch Feind. Sie weicht auch nicht aus oder verteidigt sich nicht. Selbst ihre Verbündeten sieht sie als Feinde an und kämpft so lange, bis sie nicht mehr kann. Sie greift nur an.
        • Burn Mode - Wenn ihre positiven Empfindungen zu stark werden, kann Quint den Burn Mode aktivieren. Der ist so wie beim Berserkermodus, nur, dass sie diesen Zustand kontrollieren, und auch Freund von Feind unterscheiden kann. Ihre Angriffe sind zwar nicht ganz so ausgeprägt wie im Berserkermodus, aber sie kann zumindest noch ausweichen.
      • Assault Grip - Erlaubt es ihr auch an Wänden und Decken zu fahren.
      • Counter Hitter - Dies ist eine verbesserte Fähigkeit, an der sie trainiert hatte. Sie hat im Gegensatz zum Normalen Modus ihre Cyborgeigenschaft mit dieser Fähigkeit im CM einen größeren Blickwinkel und kann so besser auf Angriffe reagieren und Kontern.
      • Wing Road - Sie erschafft einen energetischen, doch auch kristallinen wirkenden Weg in der Luft. Sie kann zwar entscheiden, wie der Weg verläuft, aber nicht, wer ihn noch benutzen kann. Außerdem kann er auch zerstört werden. Er löst sich nach kurzer Zeit wieder auf und verschwindet sofort, sollte der CM beendet werden.
      • Kompatibilität - Keiner weiß, wie es geht, aber ihr Cybervirus und der ihrer Schwester harmonisieren zu 100%. Das heißt, wenn eine von den beiden kampfunfähig ist, so kann die andere die Waffen ihrer Schwester jeweils mit nutzen.
      • Körperliche Stärke - Seit sie ein kleines Kind ist, trainiert Ginga ihren Körper. Darum hat sie auch im normalen Modus schon hohe Kräfte und einen sehr guten Körperlichen Widerstand, obwohl sie nicht danach aussieht. Im CM wirkt sie noch etwas trainierter.



      Stärken: Als Front Attacker ist sie sehr zäh und sehr gut im Nahkampf. Sie trainiert regelmäßig, um an vorderster Front zu stehen und die Angriffe abzuwehren. Sie kann eine Zeitlang alleine kämpfen ohne Unterstützung zu erhalten. Durch ihre Freundlichkeit versucht sie aber immer zuerst den friedlichen Weg zu gehen.

      Schwächen: Bei Ginga ist es der Fernkampf. Fast all ihre Fähigkeiten im Angriff sind Nahkampfangriffe. Das heißt, in einem Kampf muss sie auf Closed Range ran, um den Gegner zu treffen. Außerdem ist sie nicht ganz so beweglich wie die anderen. Zumal kommt es noch, dass sie in anderen feindlich gesinnten CG`s immer erstmal ein Funken gutes sieht.

      Mag: Ihre Schwester, liebt Ryoko über alles, Trainieren, Lesen, Kochen, Ordnung, Sonnenschein, Zeit mit ihrer Lebensgefährtin Ryoko zu verbringen, ebenso mit Freunden und Teamkameraden.

      Mag nicht: Unordnung, mit Ryoko streiten, Regen, wenn man die ganze Zeit nur Videospiele spielt.

      Begleiter: BC - Blitz Caliber KI-System
      Blitz Caliber ist im normalen Modus eine Kette mit einem Anhänger, in dem sich eine einfachen KI befindet, welche Ginga unterstützt und auch mit ihr kommunizieren kann.
      Normalerweise werden derartige Gegenstände bei der Verwandlung gespeichert, aber das KI-System wurde vom CV zu einem Begleiter adaptiert und für die Verwandlung mitverwendet, jedoch nur, wenn sie die Kette auch trägt. Blitz Caliber wird im CM in den Handschuh Revolver Knuckle integriert. Eine Kommunikation ist weiterhin möglich. Im CM ist die KI mit einer zusätzlichen Panzerschicht verstärkt, um Schäden möglichst zu vermeiden.
      Sein Nachteil: Er spricht nur englisch, und das regt Ryoko immer auf, weil sie ihn nicht versteht. BC weigert sich, weitere Sprachen zu erlernen.
      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink

      Body Kombo Partner:



      Die Familie Takamachi

      Niedlich *Q* Niedlich *Q* Niedlich *Q*

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Karuh ()

    • Spieler: Karuh
      Name: Rinne Berlinetta
      Name Cybermodus: Rinne (Sie will keinen Decknamen, da sie zu sich selbst steht, aber sie akzeptiert es, wenn man sie Champ nennt.)
      Organisation: Enigma Zero
      ID: RBR-155-515-EZC
      Arbeit: Führt ein Sportstudio / Trainerin
      Blutgruppe: 0
      CH-BO: 31860
      Status: Magaload
      Geburtsdatum: 02.09.2053
      Alter: 23
      Größe: 1,72m
      Statur: Sportlich trainiert
      Augenfarbe: Dunkelblau
      Augenfarbe Cybermodus: Dunkelblau
      Haarfarbe: Weiß
      Haarfarbe Cybermodus: Weiß

      Aussehen Normal:

      00 - Rinne Berlinetta.jpg
      01 - Rinne Berlinetta.jpg

      Aussehen Cybermodus:

      02 - Rinne.png
      x07-Rinne-grabs.jpg
      Neben ihrem zähen Körper besteht ihre Kleidung aus einen leichten, aber hoch widerstandsfähigem Material Names Plexon ( Plexon Fasern ), welches dafür sorgt, dass sich Rinne in der Kleidung ohne Probleme bewegen und dehnen kann.

      Charakter:
      Rinne ist jemand, der sich normalerweise schwer tut, sich fremden Leuten zu öffnen. Es dauert eine Weile, aber wer sich ihrer Freundschaft sicher ist, dem hilft sie auch. Sie sucht auch gerne die Herausforderung. Wenn sie jemanden findet, mit dem sie eine freundschaftliche sportliche Rivalität haben kann, dann öffnet sie sich schneller. Rinne ist jemand, dem Ehre wichtiger ist, als ihr eigenes Leben. In ihren Kämpfen geht sie direkt und gnadenlos vor. Zu ihren Adoptiveltern und ihrer Trainerin hat sie einen sehr guten Draht. Bei den Fans ist sie beliebt und geht gerne back to the roots in ihrer Kampfweise. In der MMA Liga war sie der aktuelle World Champion und Weltranglisten Nr. 1 der Free Class, bis 2075. Sie behandelt jeden Gegner mit dem Respekt einer guten Sportlerin. Durch eine sehr schwere Nervenkrankheit, wo es aktuell keine Heilung gibt, ist sie an einem Rollstuhl gebunden. Bei ihrer Verabschiedung, als sie ihre Karriere als Profisportlerin beendet hatte, hatte sie Tränen in den Augen, da die Kämpfer der Liga respektierten. Aber sie hat sich wieder aufgerappelt und ihr eigenes Sportstudio eröffnet. Ihre Trainierin Jill, welche sie immer noch trainiert und weiß, dass Rinne ein Cybergirl ist, unterstützt sie weiterhin und auch Masa, mit der sie eine sportliche Rivalität besitzt, ist ebenfalls Trainerin in diesem Studio. Auch hat sie sich etwas geöffnet.

      Herkunft:
      Geboren wurde sie in Tokyo, aber ist eine Waise geworden. Nach ihrer Adoption ist sie nach Osaka umgezogen. Sie sieht ihre Adoptiveltern als ihre Eltern und hat auch einen sehr guten Draht zu der ehemaligen MMA-Kämpferin Jill Corrigan, welche ihre Trainerin war und es immer noch irgendwie ist.

      Art: Front Attacker, Martial Arts Fighter
      Waffen: Keine
      Schildsystem: Kein

      Fähigkeiten:
      • Tritte, Schläge, Würfe & Haltegriffe: Rinne beherrscht diverse Angriffe, welche relativ einfach sind und zu den Grundlagen des Kampfsportes gehören. Neu erlernte Techniken werden vom CV adaptiert und können im CM perfekter und verstärkt ausgeführt werden.
      • Beidhändigkeit: Obwohl rechts ihre dominante Hand ist, hat sie ihren Körper so trainiert, dass sie mit beiden Fäusten erbärmlich austeilen kann.
      • Zähigkeit: Zäh, Zäher, am Zähsten, Rinne. Seit sie 7 Jahre alt ist, trainiert sie jede Woche sehr hart. Das sorgt dafür, dass sie nicht nur körperlich stark ist, sondern auch sehr zäh ist und eine hohe Ausdauer hat. Je länger ein Kampf geht, umso stärker wird sie, da sie instinktiv weiß, wie sie ihre Kräfte einteilen kann. Das resultiert in einer höheren Harmonisierung mit den Fähigkeiten.
      • Schwarznadel: Auf kurzer und mittlerer Reichweite kann sie ihre Gegner mit schwarzen Metallnadeln angreifen. Diese können neben Verletzungen auch eine kinetische Wirkung erzielen. Ein Treffer fühlt sich so an als wäre man von einem Pfeil getroffen worden.
      • Unchain Knuckle: Sie formt Kraft in ihrer Faust. Durch eine Kreisbewegung mit ihrem Fuß kann sie diese Kraft mit einem Mal los lassen und sich unter anderen aus gegnerischen Angriffen befreien, wo sie gefesselt wurde. Diesen Angriff kann sie auch als Konter nutzen.
      • Sky Severing Knuckle: Ein gezielter Schlag von Rinne, der jede Verteidigung durch dringt. Da es Kraft und Konzentration kostet, nutzt sie den nicht oft. Die Kraft wird so in der Faust gesammelt, dass sie jede Verteidigung umgehen kann.
      • Brutaler Schlag: Für einen einzigen Schlag kann Rinne all ihre Kraft in ihre Faust legen. Dieser Schlag ist pure Kraft und Gewalt, womit sie sogar schwere Panzer in die Luft schleudern kann.


      Stärken: Hohe körperliche Stärke, Ausdauer und Zähigkeit; Martial Arts Wunderkind, weiß genau, was sie kann, hat einen Dickkopf, hat kontakte, die auch helfen können, Ihr Körper gehorcht ihr so, wie sie es will.
      Schwächen: Hat Phasen, wo sie sich alles zu sehr zerdenkt, Kämpfe auf Distanz, das erlernen von Sprachen bzw. sie braucht allgemein etwas länger zum erlernen von Wissen, hat auch so ihre Probleme mit der Technik. Einfache Sachen gehen, aber mehr auch nicht. Im normalen Modus braucht sie einen Rollstuhl, um sich fortzubewegen.
      Mag: Ihr Training, ihre Familie und Trainerin, Ihre sportliche Rivalin, Ehrenvolle Kämpfe, Ein gutes Buch, gutes Essen, Frieden, gute Gewinner / Verlierer.
      Mag nicht: Krieg, wenn jemand zu aufdringlich ist, wenn jemand Unschuldige mit in die Kämpfe zieht oder bedroht, unehrenhafte Gegner, schlechte Verlierer / Gewinner, Wenn man sie wegen ihrer Krankheit bemitleidet, wenn man ihr ungefragt helfen will.

      Begleiter: Keiner
      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink

      Body Kombo Partner:



      Die Familie Takamachi

      Niedlich *Q* Niedlich *Q* Niedlich *Q*

    • Spieler: Karuh
      Name: Asifa Takeda
      Name Cybermodus: Sabaton (Nach dem Metallschuh von Rittern)
      Organisation: Enigma Zero
      ID: ATS-155-525-EZC
      Arbeit: Schülerin
      Blutgruppe: 0+
      CH-BO: 695
      Status: Standart Verwandlung
      Geburtsdatum: 31.05.2060
      Alter: 16
      Größe: 1,52m
      Statur: zierlich
      Augenfarbe: Dunkelbraun
      Augenfarbe Cybermodus: nicht zu sehen
      Haarfarbe: Nussbraun
      Haarfarbe Cybermodus: Weiß

      Aussehen normal:

      Sie ist eine Schülerin. Sie trägt Kleidung, welche viele in ihrem Alter tragen und dazu noch die Schuluniform einer öffentlichen Mädchenschule.

      Asifa 01.pngAsifa 02.jpg

      Aussehen Cybermodus:

      Cybergirl 5.jpg
      Die Rüstung besteht aus einem Skelett aus Endostahl und das Metall aus einer Ferro-Fieberstahl legierung. Beide Arten sind schon sehr selten, aber halten eine Menge aus und sind dazu noch sehr leicht. Dazu haben sie noch eine CyberDurexstahl Legierung, was noch für zusätzlichen Schutz sorgt. Ihr freiliegender Körper ist von einem Cryoplasmaschild umgeben, damit sie komplett geschützt ist und allgemein schaden reduziert.

      Charakter: Asifa hat ein Herz für Tiere. Besonders für Katzen. Man könnte meinen, dass sie sorglos durch die Welt geht. Sie nimmt so einige Dingo so hin, wie sie kommen. In der Schule ist sie eine Musterschülerin und ihr Plan ist es, so gut zu sein, dass sie eine gute Ausbildung und Job bekommt, um das Waisenhaus zu unterstützen. Sie kennt die Armut und auch das Mobbing an der Schule, nur weil sie arm ist. Aber sie hegt keinen Hass gegen diese Menschen und glaubt stattdessen an eine Art Karma. Außerdem mag sie Sport und geht jeden Tag Joggen. Dabei wird sie immer von einer Katze begleitet.

      Herkunft: Sie weiß nicht, wer ihre Eltern sind. Als Vollwaise ist sie im St. Kathrines Haus für elternlose Kinder aufgewachsen. Schon als Baby ist sie in dem Waisenhaus in Tokyo groß geworden.

      Art: Cyberpanzer
      Waffen:
      • Plasmarailgun (Beschreibung bei Fähigkeiten)
      • Gaußgeschütz (Beschreibung bei Fähigkeiten)
      • Ultra-AC/2 = (Beschreibung s. Fähigkeiten. folgt bei nächstem Aufstieg)
      • SRMs (Beschreibung s. Fähigkeiten)
      • LRMs (Beschreibung s. Fähigkeiten)
      • LB-20-X / AC (Beschreibung s. Fähigkeiten, folgt beim nächstem Aufstieg)
      • Fäuste
      Schilde: Cyroplasmaschild, der den Körper schützt. Der allgemeine Schild absorbiert den Schaden und leitet diesen auf die Panzerung um.

      Fähigkeiten:
      • 3D - Sicht: Bei der Verwandlung verschwinden die Augen und die normale Sicht. Diese wird durch eine Art Radar im 360° Blick ersetzt. Aktuell kann sie neben der normalen Sicht auch auf Infrarot und/ oder Nachtsicht wechseln
      • Plasmarailgun: Dieses Maschinengewehr hat eine hohe Reichweite und Feuerrate. Es saugt Luft an und extrahiert das Plasma daraus, welches auf den Gegner geschossen wird. Hier geht es nicht um Genauigkeit, sondern um so viel Schaden wie möglich. Die Plasmarailgun ist im linken Arm integriert.
      • Gaußgeschütz: Diese Waffe ist im rechten Arm integriert. Durch Erzeugung von einer hohen Magnetkraft, kann sie spezielle Metallkugeln als Munition auf den Gegner schießen. Durch die Schnelligkeit und dem Gewicht der Kugeln kann sie somit auch eine Menge Schaden anrichten. Die speziellen Patronen sind die optimalsten Geschosse und Asifa hat immer ein Dutzend auf Lager. Dann müssen neue reproduziert werden, was eine Weile im CM dauert. Aber sie kann mit dem Gaußgeschütz auch andere Gegenstände abfeuern, welche magnetisch sind. Theoretisch auch Stahlträger. Diese Waffe hat eine sehr hohe Reichweite.
      • Metallfäuste: Für den Nahkampf hat sie ihre Fäuste, mit denen sie zuschlägt.
      • Ultra-AC/2 = Mit dieser Autokanone kann sie schnell schießen und das auf eine reichweite von bis zu 1,5Km. Die Kugeln bestehen aus abgereicherten Uran. Sie ist neben der Railgun eingelassen
      • B-20-X / AC = Eine Autokanone, die einfach nur eines ist. Eine richtig fette und schwere Schrotflinte. sie ist am rechten Arm mit eingelassen.
      • SRMs = Kurzstreckenraketen. Diese Lafetten auf ihrer linken Schulter sind bis zu einer Reichweite von 270m aktiv. Zu den Raketen kann sie die Zielerfassung aktivieren oder nicht. Wie sie will. Bei eingeschalteter Zielerfassung werden diese zu Lenkraketen.
      • LRMs = Langstreckenraketen. Diese nutzt sie für Langstrecken und auch da kann sie die Zielerfassung wie bei den SRMs dazu schalten und sind auf der rechten Schulter. Wie die SRM-Lafetten kann sie diese je nach bedarf ausfahren.


      Stärken: Im Cybermodus ist sie fast 3m groß und wiegt etwas über eine Tonne. Das hat den Vorteil, dass man sie nicht so schnell umwerfen kann. Durch den Aufstieg ist sie größer und schwerer geworden. Das ganze Metall um sie herum macht sie sehr widerstandsfähig gegenüber normalen Angriffen. Auch Dingen wie Säure, Feuer oder Kälte kann sie bedingt entgegenhalten. Asifa selber hat ein sehr gutes Verständnis für Zahlen, wenn nicht sogar ein Mathegenie. Wo andere einen Taschenrechner brauchen, rechnet sie es im Kopf aus und ist sogar schneller dabei.

      Schwächen: Das Gewicht und die Größe machen es für sie schwer, im Cybermodus überall hinzukommen. Wenn sie schnell wo hin muss, dann muss sie die klassischen Wege nehmen und laufen. Klar kann sie kurze Sprünge von rund 10m Höhe machen, aber fliegen? Dafür ist sie zu schwer. Eine nächste Schwäche ist der menschliche Körper, welcher Frei liegt. Mit einem guten gezielten Schlag durch ihr Schild und Asifa wäre tot, wenn man es schafft, ihren Körper erheblichen Schaden zu machen.

      Mag: zahlen, Tiere (besonders Katzen und Hunde), rote Gummibärchen, Süßigkeiten allgemein, Früchte, lange schlafen, keine Schule haben, Sport treiben

      Mag nicht: Aufräumen, scharfe Sachen, kochen, Zeichnen zu müssen, Jungs, Machos, wenn Tiere gequält werden

      Begleiter: noch keinen
      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink
      Body Combo Partner: keinen



      Die Familie Takamachi

      Niedlich *Q* Niedlich *Q* Niedlich *Q*

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Karuh ()

    • Spieler: Karuh

      Name: Agnes Yameda

      Name Cybermodus: Sororita

      Organisation: Enigma Zero

      ID: AYS-155-526-EZC

      Arbeit: Schülerin / Aushilfe in einem Supermarkt

      Blutgruppe: AB

      CH-BO: 350

      Status: Standart Verwandlung

      Geburtsdatum: 13.06.2058

      Alter: 18

      Größe: 1,68 m

      Statur: Sportlich trainiert

      Augenfarbe: Dunkelrot

      Augenfarbe Cybermodus: weiß

      Haarfarbe: dunkelbraun

      Haarfarbe Cybermodus: hellbraun

      Aussehen normal:

      Sie trägt gerne sportliche und lockere Kleidung. Sie hat ihren eigenen Stil und hebt sich gerne von anderen ab

      Agnes 1.png

      Agnes.jpg
      Aussehen Cybermodus:

      cybergirl 7.jpg
      Ihre Kleidung besteht aus Flexonfasern, welche sie nicht in der Bewegung behindert, aber sehr flexibel ist. Ihre Rüstung besteht aus Cyberferrostahl. Sehr leicht und beweglich, aber auch sehr widerstandsfähig.

      Charakter: Sie weiß nicht, was sich ihre Eltern bei ihrem Vornahmen gedacht haben, aber sie hasst ihren Namen Agnes. Das macht sie sehr leicht reizbar. Doch niemand weiß, dass sie eigentlich nur ein Ziel braucht. Im Moment lebt sie nur in den Tag hinein, aber versucht trotzdem dem Waisenhaus zu helfen. In Asifa sieht sie sowas wie eine kleine Schwester, da sie beide nicht wissen, wer ihre Eltern sind. zumindest war sie 2 Jahre alt, wo sie ihre Eltern verloren hat. Da sie leicht reizbar ist, haut sie gerne mal zu und hat auch keine wirkliche Disziplin gelernt.

      Herkunft: Geboren und aufgewachsen in Tokio.

      Art: Cyberschwertkämpferin

      Schildsysteme: Noch nicht ausgebildet

      Waffen:
      • Kettensägenschwert: Ihre Hauptwaffe besteht aus Cyberendostahl und ist extrem scharf, dass es, Theoretisch, sogar andere Metalle zersägen kann. Durch die hohe Umdrehung erzeugt es noch einen Luftstrom, der dafür sorgt, dass das Schwert noch schärfer wird und sie kann es einhändig aber auch zweihändig führen.
      • Handgun: Im linken Arm hat sie eine integrierte halbautomatische Handfeuerwaffe, mit der sie normale Kugeln auf den gegner schießen kann.


      Fähigkeiten:
      • Luftklinge: Die Rotation von ihrem Schwert ist so schnell, dass es eine sehr scharfe Luftklinge um die Waffe legt und es nochmal verstärkt und schärfer macht.
      • Luftschneider: Sie kann mit ihrer Waffe schwingen und ein unsichtbarer Schnitt fliegt auf den Gegner zu. Es hat eine maximale Reichweite von 20m, aber kann auch Metall teilen.
      • Burning Air: Wenn sie noch mehr Energie reinsteckt, dann kann sie die Luft um die Klinge erhitzen und die Temperatur erhöhen. Entweder nutz sie es zu für einen Luftschneider oder im Nahkampf.
      • Fühlende Ohren: Ihre katzenartigen Ohren sind mehr, als nur ein Gehör. Mit denen fühlt sie die Veränderungen in der Luft und reduziert die Chance, dass sie von einem Kampf überrascht wird.


      Stärken: Sie ist gut im Nahkampf, besonders im Umgang mit dem Schwert. Wenn sie die Waffe zweihändig führt, dann kann sie mehr Kraft in ihre Hiebe stecken. Sie ist nicht unerfahren im Kämpfen, da sie immer mal wieder in Raufereien gelandet ist und sich behaupten muss. Außerdem hat sie noch ein gutes Immunsystem und wird sehr schwer krank. Da sie keine Schildsysteme besitzt, hat sie ihre Beweglichkeit trainiert.

      Schwächen: Eine Schwäche bei ihr ist der Fernkampf. Also alles was über 20m hinaus geht ist sie im Nachteil. Außerdem wird sie ungeduldig, wenn es ums Lernen geht. Sie braucht halt länger als andere, um etwas zu begreifen und hat schon einige Lehrer in die Verzweiflung getrieben, da selten jemand Geduld mit ihr hat.

      Mag: blutige Videospiele, Pizza und fettiges Essen, Training, Kaffee, Saure Dinge zum Essen (je sauerer, umso glücklicher ist sie), Proteinshakes, Pokern, die Nacht,

      Mag nicht: Tageslicht, Zu viel Sonne, wenn sie zu früh geweckt wird, Besuch der Schule (schon 2x sitzen geblieben), Arroganz, Kerle (Denken nicht mit ihrem Gehirn), Lernen (Wie kann man den Mist bloß kapieren?), ihren Vornamen (Haben meine Eltern gekifft oder was?), Drogen

      Begleiter: Keinen

      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink

      Body Combo Partner: keinen



      Die Familie Takamachi

      Niedlich *Q* Niedlich *Q* Niedlich *Q*

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Karuh ()

    • Spieler: Taru
      Name: Kanade Kobari
      Name Cybermodus: Voice Wave
      Organisation: Enigma Zero
      ID: KKV-155-503-EZC
      Arbeit: Enigma Zero und Sängerin Mystical Flux
      Blutgruppe: A Positiv
      CH-BO: 29100
      Status: Megaload
      Geburtsdatum: 01.05.2054
      Alter: 22
      Größe: 1,50 m
      Statur: Schlank, Zierlich
      Augenfarbe: Violett
      Augenfarbe Cybermodus: Violett
      Haarfarbe: Violett
      Haarfarbe Cybermodus: Violett

      Aussehen Normal:

      06 - Kanade Kobari.jpg
      11 - Kanade Kobari.jpg

      Kanade ist das typische Beispiel eines Cybergirls, welche sich bei der Verwandlung optisch kaum verändert. Abgesehen von ihrer Cyber-Kleidung bleibt sie körperlich identisch wie im Normalmodus. Da sie Sängerin in der Band Mystical Flux ist, und alle Mitglieder immer im Cybermodus auftreten, hatte sie sich für ihren Normalen Modus extra ihr Cyber Outfit nachproduzieren lassen. Eine Jacke im Bunnystyle mit einer Schlappohrkapuze, lange Kniestrümpfe für die Beine und ein paar Soundbooster. Bis zum Anschlag in Paris war ihre Tarnung so relativ perfekt gewesen, wenn sie allgemeine Auftritte in der Öffentlichkeit hatte, wie z.B. Autogrammstunde oder Interviews. Nun aber ist ihr Geheimnis gelüftet und die ganze Band wurde als Cybergirls geoutet. Kanade nutzt dennoch gern gelegentlich dieses Outfit, trägt inzwischen aber meistens schon - oder nur noch andere Klamotten. Die Tatsache, das es noch Fans gab, die noch immer an sie und die Band glaubten, und Cosplay mäßig verkleidet auftraten, half ihr, sich auch weiterhin relativ sicher in der Öffentlichkeit zu bewegen.
      Inzwischen war viel Zeit vergangen, und die Band ist unlängst wieder aktiv. Cybergirls sind inzwischen ein Alltag in Tokyo, Japan, aber auch schon stark vertreten in allen anderen Ländern der Erde.
      Aussehen Cybermodus:
      A - Voice Wave.jpg

      Der Cybermodus zeigt ihr echtes Bandoutfit - ausnahme durch die Fähigkeit Cyberbunnybattlemodus, welcher deutlich optische Veränderungen zeigt. Die zusätzlichen Panterplatten sind flexibel wie Leder, aber hart wie Metall.

      Charakter: Verspielt, immer laut und oftmals daher auch nervig, will immer im Mittelpunkt stehen und wird gern gelobt - Tadel mag sie nicht und heult dann meist oder ist beleidigt und streitlustig. Sollte ein anderes bzw. feindliches Cybergirl dafür verantwortlich sein, wächst in ihr ein sadistischer Racheplan. Sie fährt voll auf Hasen ab - aber auch auf andere knuddelige Tierchen. Zudem versucht sie seit Neusten mit ihrer "Zwergen Konkurrenz" Slash und Midori, mitzuhalten. Schon schlimm genug, das Miyu und Ruby sie immer mit der ewigen Nr.3 aufziehen. Sie will unter den drei Zwergen wenigstens auf Platz 2 sitzen. Sie und Midori versuchen aber auch auf Platz 1 zu kommen - aber spätestens beim Essen müssen beide gegen Slash kapitulieren. Kanade wird nicht nachlassen ....

      Herkunft: Osaka
      Hat eine ältere Schwester die vermutlich ebenfalls ein Cybergirl ist. Leider gilt sie bis heute als verschollen. Kanade wurde nach dem damaligen Anschlag in Nanyo von der Organisation SciGen betreut und war daran beteiligt, für diese eine Privatarmee aus Cybergirls zu erschaffen. Sie und die anderen drei Bandmitglieder verbündeten sich dann aber mit der WG Gruppe von Enigma Zero und stellten sich letztenendes gegen SciGen und konnten so den Plan vereiteln. Stark angeschlagen verließen sie Tokyo für eine Weile um sich ihren Bandleben zu widmen, aber auch um zu trainieren. Kanade aber versprach, das sie einestages wieder nach Tokyo kommen würden und Ryoko Backstagekarten bekäme für das erste Konzert.
      Das ist inzwischen geschenhen, und die Band Mystical Flux ist ebenfalls Enigma Zero beigetreten, und für eine Weile hatten sie zusammen Aufträge erfüllt.
      Dann war es aber erneut Zeit, die Welt zu erkunden. Zum einen, um als Band auf Tour zu gehen, und zum anderen auch als eine Art Auftrag zu erkunden, ob es bereits Globale CGV Infekte gibt, und Japan nicht länger der Brennpunkt der Cybergirls ist - oder ob andere Länder so wie die USA, verstärkt nach Gegenmaßnahmen forschen.
      Mit neuen Feinden aber auch neuen Freunden kehrten sie nach Tokyo zurück. Die Band selbst wurde wegen einiger Ereignisse ihrer Weltreise kurzfristig aufgelöst.
      Inzwischen war einige vergangen, und Kanade hatte die Band erneut ins Leben gerufen. Das erste Konzenrt war ein voller Erfolg und sämtliche Einnahmen wurden zur Schadenswiedergutmachung der Stadt gespendet. Sie haben ihren alten Status wiedererlangt und sogar übertroffen.

      Art: Schallwellenkämpfer
      Waffen: Ihre Stimme
      Im Cyberbunnybattlemodus ein erweiterbares Ausrüstungs Depot, welches neben weiterer Ausrüstung folgende Waffen beinhaltet:
      Grabkrallen - Schallkettensägenschwert - Schallzahn - Wave Spalter
      Schildsystem:
      Schallschild - Typ Materiaabwehr
      Blockt Materie Attacken, Geräusche bzw. Schallwellenattacken

      Fähigkeiten:
      Stimme - Kann mit ihrer Stimme andere hypnotisieren und zerstörerische Schallwellen erzeugen oder auch einfach nur Schmerzen verursachen, ebenso von leichten Verletzungen über Betäuben bis hin zur Gehörlosigkeit oder Tod.
      Rabbit Bomben - kleine geschwind hoppelnde Hasenartige Metallsprengkörper mit verschiedenen Explosivmischungen von Chemie, Energie, Druck und Schall, auch in Kombination für universelle Angriffe möglich.
      Möhrchen - Sie kann für 30 Prozent ihrer Akkuleistung sofort ein äußerst ungesundes Mega Möhrchen erzeugen. Diese 1m große orange Killerbombe hat es in sich und verteilt garantiert keine gesunden Vitamine. Der Wirkungsradius ist auf 50m beschränkt, aber äußerst wirkungsvoll gemischt mit Schall, Negativen Druck ( erzeugt ein Vakuum ) und energetischer Ladung. Geht das Möhrchen hoch, so erzeug die Explosion einen Vakuumeffekt, welcher Zielobjekt oder Umgebungsteile ansaugt und dann nachfolgend mit der energetischen Ladung dezimiert. Auch ist Voice Wave in der Lage das Möhrchen zu verzehren und einen anderen Angriff oder eine beliebige Fähigkeit einmalig für einen Angriff mit der Möhrchenpower zwei bis dreimal zu verstärken.
      Nicht umsonst lautet ihr Werbeslogen: Esst mehr Möhrchen!
      CBB-Modus -
      B - Voice Wave CBB.png
      Hat im CBB-Modus eine Art erweiterbares Ausrüstungs Depot, und kann z.B. ihre erzeugten Waffen mit Schall verstärken und erhält zusätzliche Waffen ( z.B. Schallkettensägenschwert / Grabkrallen) und verstärkte Panzerung.
      Grabkrallen - die es ihr ermöglichen sich neben harten Schlägen auch in kurzer Zeit durch Boden, Wände oder Panzerungen zu graben.
      Schallkettensägeschwert - eine Sägezahnschwertwaffe die mit Schall verstärkt durch Materie schneiden kann.
      Schallzahn -
      C - Voice Wave.jpg
      eine sechsfache hochenergetische gegenläufige Schallkettensägenwaffe für das schnelle Zerlegen.
      Wave Spalter -
      Yuzuki.Yukari.full.1240398.jpg
      Ultrahochfrequent vibrirende Schallaxt zum Gegner spalten.

      Stärken: Singstimme, klein und flink, kann andere mit ihrer verspielten Art ( und ihrer süßen Stimme ) einlullen und auf Giga niedlich machen.
      Schwächen: Keine wirklichen Kampfkünste, körperlich nicht sonderlich stark, tollpatschig, wehleidig bei geringer Schmerzgrenze, Orientierungssinn gleich Null und wenn sie einen Hasen sieht ist der Rest der Welt sowieso vergessen. Funktioniert auch bei anderen interessanten oder niedlichen Tieren.

      Mag: Musik, Singen, Hasen und Möhrchen, ihre Website und Fans und ihren pinken Kuschelhasen ( Pinky ) in Reisegröße, sowie ihren kleinen ( großen ) Kuschelrocker Plüschhasen der quasi ihr Zimmerwächter ist, und ihr Handy: Das Holo Five von Cysamsung im eleganten Ultraglanz Diamantlook, Frankie - ihre personelle Navigatorin und Begleitperson in Sachen Arbeit, Freizeit und Liebe.
      Mag nicht: Alles was nicht mit Musik oder Singen zu tun hat. Die ewige Nr.3 zu sein ( Problemlösung bereits in Arbeit ...), Stadtpläne und Wegfindung.

      Begleiter: Keiner
      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink

      Body Kombo Partner: Angel
      Body Kombo Spezial Attack: Cosmic Blow
      02 - Cosmic Angel.jpg
      Angel hat in Voice Wave ihre Bodypartnerin gefunden und eine Spezialfähigkeits Adaption durchgeführt, welche den Cyberbody von beiden auf einzigartige Weise in ein spezielles Extralevel transformiert, welches man als Cosmic Angel bezeichnen könnte, und eine damit verbundene Spezialattacke liefert - den Cosmic Blow.
      Die Spezialattacke ist eine Mischung aus Angels Schwertfähigkeiten, und Voice Waves Stimmenfähigkeit, und stellt sich folgendermaßen dar.
      1: Angels und Voice Waves Body beginnen eine Verschmelzungsmatrix zu bilden, dessen Endergebnis ein Cyberbody aus beiden Cyberbodys bestehenden Komponenten und Farben ist. Die Transformation benötigt 10 Sekunden und ist extrem Energiegeladen. Beide Körper fusionieren nun auch ihre zu dem Zeitpunkt noch verbliebene Akkuenergie, welche nach der Vollendung nochmals um 5000 BO angehoben wird, da dies die Mindestenergiemenge ist, die für den Cosmic Blow benötigt wird.
      Cosmic Angel erhält zusätzliche Flügel, die zwar aus Materie zu sein scheinen, jedoch aus einer unbekannten Form von materieller Energie bestehen. Erzeugt werden sie von kleineren materiellen Wingsystemen - oder auch Flügelbooster genannt. Sobald sie aktiviert werden, erscheinen die Flügel und Cosmic Angel kann in einem Bruchteil einer Sekunde mühelos die Flugrichtung ändern, wird dabei keiner Gravitation oder anderen Schwerkrafteinflüssen ausgesetzt. Damit sind extrem schnelle Ausweich und Flugmanöver in unterschiedliche Richtungen möglich.
      2: Nach der Verwandlung stehen Cosmic Angel spezielle Boots zur Verfügung, die es ihr ermöglichen auf allen Oberflächen egal welcher Art und Weise zu laufen. Sogar auf Energiefeldern und Wolken, Wasser oder flüssiger Lava. Selbst in der Luft könnte sie hinauf oder hinab stolzieren, als käme sie von einer himmlischen Treppe hinab. Diese Fähigkeit ist passiv und immer aktiv, dennoch bewusst gesteuert. Sie kostet pro Sekunde 1 BO und ist damit die Fähigkeit mit dem geringsten Verbrauch.
      3: Cosmic Field - Kosten 2000 BO
      Wenn CA das Cosmic Field aktiviert, kann sie einen Radius von 500 m um sich in einen Weltraum ähnlichen Bereich verwandeln. Schwerelosigkeit inklusive. Jedoch gibt es dort Sauerstoff - eine Atmosphäre und damit auch Ton und Schall. Sollte der Gegner nicht fliegen können, wird er hoffnungslos in diesem Raum treiben und wird zur leichten Zielscheibe.
      Das Cosmic Field kann die Angriffsstärke des Cosmic Blow verdoppeln, sofern das Ziel sich nicht außerhalb des Raumes befindet z.B. durch Flucht oder zuvor andere kinetische Einwirkungen ( auch durch Explosionen, Schüsse mit Rückschlag usw. kann man sich fortbewegen und ggf. entkommen)
      Während das CF aktiv ist, kann CA dieses Feld nicht fortbewegen - es bleibt an Ort und Stelle und hält exakt 20 Sekunden, danach fällt es zusammen und kann erst bei erneuter Body Kombo wieder aktiviert werden.
      4: Cosmic Blow
      Der CB ist eine besondere Attacke bestehend aus zwei Komponenten. Die Erste ist der Schwertarm von Angel, welcher aus einem unbekannten kosmischem Material besteht und eine ganz spezielle melodische Schwingung besitzt. Damit ist CA in der Lage, alle Arten von Schilden und Panzerungen zu durchdringen, die auf Materie und Energie basieren. ( Psi oder Stase Schilde z.B. können nicht durchbrochen werden - gleiches gilt für Panzerungen oder Waffen dieser Art)
      Damit kann CA mit einem Schlag jeden Gegner quasi entwaffnen oder dessen Verteidigung durchbrechen, gleichermaßen kann sie das Schwert auch als unzerstörbaren Schild benutzen, da sie ansonsten keine eigenen Schildsysteme besitzt.
      Die zweite Komponente ist der kosmische Klang. Rekt CA das Schwert gen Himmel, kann sie zusätzlich mit ihrer Stimme eine kosmische Melodie singen, welche wahrhaftig eines Engels würdig ist. Die Zeit scheint still zu stehen, wenn alles um sie herum zur Ruhe kommt - die Waffen schweigen - die Gemüter verfallen vor Ehrfurcht und wohlbefinden in einen Modus der ultimativen Entspannung, kaum mehr möglich anders zu handeln als dem Klang der Stimme zu folgen.
      Nun senkt CA das Schwert und richtet es auf ihr Ziel. Aus den tiefen des Kosmos kommt nun ein einzigartig schwingender Energiestrahl herab ( im CF fangen alle Sterne an intensiv zu leuchten ) und trifft unausweichlich mit physikalischen 100 Prozent Treffersicherheit das Ziel.
      Was nun geschiet liegt allein in Cosmic Angels Hand. Wird der Gegner zerstört, sofern er ihre Kraft nicht übersteigt? Wird er kampfunfähig gemacht? Vom Bösen zum Guten bekehrt? Einer Fähigkeit beraubt? Oder gar vom CV geheilt? Vielleicht in eine andere Realität versetzt? Was auch immer es sein wird, es wird umgesetzt, sofern der Gegner nicht stärker ist und die Chance des Gelingens reduziert.
      Nach dieser Attacke wird die Body Kombo deaktiviert, und beide Body Partner werden in den Normalmodus verwandelt und haben dann keine Energie mehr zur Verfügung.


      Nachteil: Beide Partner müssen im Cybermodus sein. Beide müssen dasselbe Level beinhalten. Steigt ein Partner zwischendurch auf, kann die Kombo erst wieder genutzt werden, sofern auch der andere Partner aufsteigt. Die BO Werte dürfen daher auch nicht weiter als 3000 BO auseinander liegen. Beide Partner müssen sich fest umarmen und tiefstes Vertrauen füreinander empfinden, denn während der Verschmelzung werden auch Gefühle und ggf. auch einige Erinnerungen geteilt - man wird Eins!


      Opferung: Pro Transformation ins Extralevel wird unwiderbringlich von beiden Partnern 1 Lebensjahr geopfert. Das AGS liefert daher keine Möglichkeit dies zu verhindern, repariert also die entstandenen Zellschäden, ohne sie auf den ursprünglichen Stand zurück zu setzen.
      Voice verliert zudem dauerhaft ihre Fähigkeit Sonic Command.
    • Spieler: Karuh
      Name: Francesca "Frankie" Donelly
      Name Cybermodus: Angel
      Organisation: Enigma Zero
      ID: FDA-155-508-EZC
      Arbeit: Enigma Zero / Privatdetektivin
      Blutgruppe: AB
      CH-BO: 27150
      Status: Megaload
      Geburtsdatum: 15.05.2053
      Alter: 23
      Größe: 1,76 m
      Statur: Sportlich
      Augenfarbe: Haselnussbraun
      Augenfarbe Cybermodus: Blau
      Haarfarbe: Schwarz
      Haarfarbe Cybermodus: Blauviolett

      Aussehen Normal:

      00 - Francesca Frankie Donelly.jpg
      Trägt gern dunkle Kleidung, insbesondere schwarze. Üblicherweise trägt sie dazu auch eine schwarze Lederjacke.

      Aussehen Cybermodus:

      01 - Angel.jpg

      Im Cybermodus besitzt sie Cryocristal wings, mit denen sie auch fliegen kann. Ihre beiden Waffen haben sich zu Frostkreuz, einem Zweihänder Schwert verwandelt.

      Charakter:
      Auf freundliche Art und weise verrückt, liebevoll, kämpferisch, Freundlich, Nett, etwas verspielt.

      Herkunft:
      Frankie kennt ihre Eltern nicht und ist zusammen mit Ruby in einer Pflegefamilie in Portland aufgewachsen.
      Vor einigen Jahren lernte sie Kanade Kobari aus der Band Mystical Flux kennen und schaffte es ihr Herz zu erobern. Sie folgte ihr bis nach Tokyo und trat Enigma Zero bei und begleitet Kanade bei ihren Auftritten und führt sie auch so als persönliche Navigatorin durch das Leben.
      Durch ein besonders intensives und hartes Training hatte auch Angel es schließlich in den Megaload geschafft und ihre Powerreserven enorm gesteigert.

      Art: Cyberangel
      Waffen: Frostkreuz. Ein zweihändiges cryoenergetisches Metallschwert
      Schildsystem:
      • Heavens Shield - Allgemein
        • Mit ihren Kristallwings kann sie ein Schildfeld um sich errichten, welches vor Materie und Energieattacken schützt. Das Feld selbst umgibt sie wie eine Rüstung, so das sie frei Kämpfen kann.


      Fähigkeiten:
      • Freezerblade - Die Klinge von Frostkreuz wird ultrakalt und nochmals verschärft, da das Energiefeld äußerst scharfkantig und eng um die Klinge liegend auftritt. Diese cryogene Kälte ist passiv und immer aktiv. Bei einem Treffer wirkt zuerst also die Cryoenergie, danach folgt die eigentliche Klinge. Jeder Schlag ist also immer ein Doppeltreffer innerhalb eines Treffers.
      • Wing Jump - Sie hat drei Aufladungen, bevor sie sie wieder aufladen muss. Angel kann mit ihren Icewings einen kurzen ruckartigen Schlag ausführen und sofort ein paar Meter nach vorne springen, was ähnlich einer Teleportation ist. Wenn sie alle drei Aufladungen hintereinander verbraucht hatte, braucht es ein paar Sekunden, ehe diese wieder aufgeladen sind.
      • Impulsbombe - Sie wirft auf einen Raum oder einen Gegner eine kleine Bombe, welche nach ein paar Sekunden Explodiert und durch einer energetischen Druckladung massig Schaden anrichtet. Sie kann diese auch mit der Eiswolke kombinieren.
      • Eiswolke - Angel erschafft mit ihren Flügeln um den Gegner eine Eiswolke ( kaltes Energiefeld ) um ihn damit vollständig einzuhüllen, um dann eine kühle Eisnadel Explosion zu erschaffen, die sich nach innen richtet - sowas wie ne Art eiserne Jungfrau bzw. frostige Jungfrau. Sie kann diese Fähigkeit zusammen mit der Impulsbombe kombinieren. In Kombination wird es eine Eisimpulswolke, die sich ebenfalls nur nach innen richtet.Außerdem wird die Sicht des Gegners getrübt oder vollständig geraubt. Ideal um sich nach der Attacke neu zu Positionieren für einen Überraschungsangriff.
      • Soullance - Ihrem Schwert Frostkreuz umgibt ein blaues eisiges Licht. Das ist die Soullance. Da ihr Freunde wichtig sind, kann sie einem eine Art Schild bis rückwirkend 6 Sekunden nach einer Attacke geben, der den Schmerz und den Schaden, den ihr Freund bekommt, auf Angels Schwert übertragen wird. Dieser Schmerz bringt ihr Zweihänder immer mehr zum Leuchten, scheint dann wie eine Art Sonne in einem sehr hellen eisblauen Licht. Frostkreuz nimmt diese Energie also in sich auf und kann dann mit einer Attacke in einer Art himmlischen Rache in doppelter Stärke auf den Gegner zurückgefeuert werden. Zusammen mit Angels Angriffsstärke, kann es ein gewaltiger Schwerthieb werden. Als Fernangriff wird allerdings nur die aufgenommende Seelenlanze selbst abgefeuert ohne Zusatzpower von Angel.Ein weiterer Vorteil der Seelenlanze ist, das Angel sich auch selbst absichtlich treffen lassen kann, und diesen dann für die Seelenlanzenattcke verwendet. Das beinhaltet jedoch auch das Risiko, das sie dabei zu schwer getroffen und Kampfunfähig oder auch getötet werden könnte.Die Soullance benötigt danach eine gewisse Regenerationszeit, bis sie wieder funktioniert. Ab und pro weitere 1000 BO Abwehrmaßnahme kommen 2 Minuten Ruhephase nach.





      Stärken: Hohe Beweglichkeit, Zähigkeit und Ausdauer, Sehr gute Auffassungsgabe, merkt schnell, wenn jemand lügt

      Schwächen: Nicht so stark wie andere, auch nicht so schnell, arbeitet aber daran.

      Mag: Ihre Freunde, Liebt Kanade über alles, die Nacht, Sonnenaufgänge, Dunkle Kleidung,

      Mag nicht: Die Farbe Pink, unnötigen Stress, Lügner und Betrüger, allergisch gegen ungekochte Möhren

      Begleiter: Keiner
      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink

      Body Kombo Partner: Voice Wave
      Body Kombo Spezial Attack: Cosmic Blow

      02 - Cosmic Angel.jpg

      Angel hat in Voice Wave ihre Bodypartnerin gefunden und eine Spezialfähigkeits Adaption durchgeführt, welche den Cyberbody von beiden auf einzigartige Weise in ein spezielles Extralevel transformiert, welches man als Cosmic Angel bezeichnen könnte, und eine damit verbundene Spezialattacke liefert - den Cosmic Blow.
      Die Spezialattacke ist eine Mischung aus Angels Schwertfähigkeiten, und Voice Waves Stimmenfähigkeit, und stellt sich folgendermaßen dar.
      1: Angels und Voice Waves Body beginnen eine Verschmelzungsmatrix zu bilden, dessen Endergebnis ein Cyberbody aus beiden Cyberbodys bestehenden Komponenten und Farben ist. Die Transformation benötigt 10 Sekunden und ist extrem Energiegeladen. Beide Körper fusionieren nun auch ihre zu dem Zeitpunkt noch verbliebene Akkuenergie, welche nach der Vollendung nochmals um 5000 BO angehoben wird, da dies die Mindestenergiemenge ist, die für den Cosmic Blow benötigt wird.
      Cosmic Angel erhält zusätzliche Flügel, die zwar aus Materie zu sein scheinen, jedoch aus einer unbekannten Form von materieller Energie bestehen. Erzeugt werden sie von kleineren materiellen Wingsystemen - oder auch Flügelbooster genannt. Sobald sie aktiviert werden, erscheinen die Flügel und Cosmic Angel kann in einem Bruchteil einer Sekunde mühelos die Flugrichtung ändern, wird dabei keiner Gravitation oder anderen Schwerkrafteinflüssen ausgesetzt. Damit sind extrem schnelle Ausweich und Flugmanöver in unterschiedliche Richtungen möglich.
      2: Nach der Verwandlung stehen Cosmic Angel spezielle Boots zur Verfügung, die es ihr ermöglichen auf allen Oberflächen egal welcher Art und Weise zu laufen. Sogar auf Energiefeldern und Wolken, Wasser oder flüssiger Lava. Selbst in der Luft könnte sie hinauf oder hinab stolzieren, als käme sie von einer himmlischen Treppe hinab. Diese Fähigkeit ist passiv und immer aktiv, dennoch bewusst gesteuert. Sie kostet pro Sekunde 1 BO und ist damit die Fähigkeit mit dem geringsten Verbrauch.
      3: Cosmic Field - Kosten 2000 BO
      Wenn CA das Cosmic Field aktiviert, kann sie einen Radius von 500 m um sich in einen Weltraum ähnlichen Bereich verwandeln. Schwerelosigkeit inklusive. Jedoch gibt es dort Sauerstoff - eine Atmosphäre und damit auch Ton und Schall. Sollte der Gegner nicht fliegen können, wird er hoffnungslos in diesem Raum treiben und wird zur leichten Zielscheibe.
      Das Cosmic Field kann die Angriffsstärke des Cosmic Blow verdoppeln, sofern das Ziel sich nicht außerhalb des Raumes befindet z.B. durch Flucht oder zuvor andere kinetische Einwirkungen ( auch durch Explosionen, Schüsse mit Rückschlag usw. kann man sich fortbewegen und ggf. entkommen)
      Während das CF aktiv ist, kann CA dieses Feld nicht fortbewegen - es bleibt an Ort und Stelle und hält exakt 20 Sekunden, danach fällt es zusammen und kann erst bei erneuter Body Kombo wieder aktiviert werden.
      4: Cosmic Blow
      Der CB ist eine besondere Attacke bestehend aus zwei Komponenten. Die Erste ist der Schwertarm von Angel, welcher aus einem unbekannten kosmischem Material besteht und eine ganz spezielle melodische Schwingung besitzt. Damit ist CA in der Lage, alle Arten von Schilden und Panzerungen zu durchdringen, die auf Materie und Energie basieren. ( Psi oder Stase Schilde z.B. können nicht durchbrochen werden - gleiches gilt für Panzerungen oder Waffen dieser Art)
      Damit kann CA mit einem Schlag jeden Gegner quasi entwaffnen oder dessen Verteidigung durchbrechen, gleichermaßen kann sie das Schwert auch als unzerstörbaren Schild benutzen, da sie ansonsten keine eigenen Schildsysteme besitzt.
      Die zweite Komponente ist der kosmische Klang. Rekt CA das Schwert gen Himmel, kann sie zusätzlich mit ihrer Stimme eine kosmische Melodie singen, welche wahrhaftig eines Engels würdig ist. Die Zeit scheint still zu stehen, wenn alles um sie herum zur Ruhe kommt - die Waffen schweigen - die Gemüter verfallen vor Ehrfurcht und wohlbefinden in einen Modus der ultimativen Entspannung, kaum mehr möglich anders zu handeln als dem Klang der Stimme zu folgen.
      Nun senkt CA das Schwert und richtet es auf ihr Ziel. Aus den tiefen des Kosmos kommt nun ein einzigartig schwingender Energiestrahl herab ( im CF fangen alle Sterne an intensiv zu leuchten ) und trifft unausweichlich mit physikalischen 100 Prozent Treffersicherheit das Ziel.
      Was nun geschiet liegt allein in Cosmic Angels Hand. Wird der Gegner zerstört, sofern er ihre Kraft nicht übersteigt? Wird er kampfunfähig gemacht? Vom Bösen zum Guten bekehrt? Einer Fähigkeit beraubt? Oder gar vom CV geheilt? Vielleicht in eine andere Realität versetzt? Was auch immer es sein wird, es wird umgesetzt, sofern der Gegner nicht stärker ist und die Chance des Gelingens reduziert.
      Nach dieser Attacke wird die Body Kombo deaktiviert, und beide Body Partner werden in den Normalmodus verwandelt und haben dann keine Energie mehr zur Verfügung.

      Nachteil: Beide Partner müssen im Cybermodus sein. Beide müssen dasselbe Level beinhalten. Steigt ein Partner zwischendurch auf, kann die Kombo erst wieder genutzt werden, sofern auch der andere Partner aufsteigt. Die BO Werte dürfen daher auch nicht weiter als 3000 BO auseinander liegen. Beide Partner müssen sich fest umarmen und tiefstes Vertrauen füreinander empfinden, denn während der Verschmelzung werden auch Gefühle und ggf. auch einige Erinnerungen geteilt - man wird Eins!

      Opferung: Pro Transformation ins Extralevel wird unwiderbringlich von beiden Partnern 1 Lebensjahr geopfert. Das AGS liefert daher keine Möglichkeit dies zu verhindern, repariert also die entstandenen Zellschäden, ohne sie auf den ursprünglichen Stand zurück zu setzen.
      Voice verliert zudem dauerhaft ihre Fähigkeit Sonic Command.



      Die Familie Takamachi

      Niedlich *Q* Niedlich *Q* Niedlich *Q*

    • Spieler: Karuh
      Name: Salsh Sumeragi
      Name Cybermodus: Vita
      Organisation: Enigma Zero
      ID: SSV-155-509-EZC
      Arbeit: Chef einer Bau und Abrissfirma / Enigma Zero
      Blutgruppe: A Negativ
      CH-BO: 28800
      Status: Megaload
      Geburtsdatum: 21.08.2052
      Alter: 24
      Größe: 1,50 m
      Statur: Schlank, Zierlich - wirkt auf den ersten Blick schwach
      Augenfarbe: Dunkelblau
      Augenfarbe Cybermodus: Dunkelblau
      Haarfarbe: Orange
      Haarfarbe Cybermodus: Orange

      Aussehen Normal:

      01 Slash Sumeragi.png

      Trägt gern Kleidung aus einem Mix aus Punk und Gothic. Während ihrer Arbeitszeit trägt sie entsprechende Uniform oder Handwerkskleidung. Der Rest richtet sich danach, ob es ihr gefällt.

      Aussehen Cybermodus:

      02 Vita Red.jpg

      Charakter: Obwohl sie nicht danach aussieht, so hat Slash ein starkes selbstbewusstsein, aber ohne, dass es arrogant wirkt. Sie ist kämpferisch, direkt, und steht für ihre Freunde ein. Was sie macht, das macht sie mit Leidenschaft und gibt selten auf. Einen Streit unter freunden, um die Freundschaft zu vertiefen, geht sie gerne ein, aber sie weiß auch, wann sie sich zurück ziehen muss. Und obwohl sie ein Morgenmuffel ist und ihr Zimmer chaotisch wirkt, so ist sie doch ein ordentlicher Mensch. Früher sprach sie nicht über ihre Familie, aber seit im März 2073 einige Dinge geklärt wurden, hat sich das etwas geändert. Sie sieht ihre Freunde als ihre Familie an. Außerdem handelt sie oft sehr instinktiv. Sie ist gerne und viel und nimmt dabei nie zu. Hunger ist bei ihr ein Normaler Zustand. Das hat auch etwas mit ihren Genen zu tun.

      Herkunft: Ihre Herkunft wurde inzwischen geklärt. Ihre Mutter hatte ihr zum Abschied ein Datenpaket gegeben, in der ein Teil ihrer Herkunft geklärt wurde.

      >>Brief an Slash Sumeragi...<<

      Name: Sakura Sumeragi
      Alter: 37
      Herkunft: Japan
      Verheiratet: Ja
      Ehepartner: Lucius Turner
      Kinder: Eines - weiblich
      Name des Kindes: Slash Sumeragi

      Sakura Sumeragi bewunderte Lucius Turner und schaffte es tatsächlich ihm näher zu kommen. Diese Bewunderung endete schließlich damit, das sie noch jung im Alter von 16 Jahren von dem erst 15 jähigen schwanger wurde, und schließlich Slash das Licht der Welt erblickte. Anfangs waren beide sehr glücklich und Lucius schien mehr am Leben teilnehmen zu wollen als zuvor, trotz einiger dunkler Geheimnisse, die er auch vor Sakura nicht offen legte, und das war ein Fehler.
      Noch mit 16 und 17 Jahren wurden er und sie zu Ehepartnern - dank gewisser Kontakte, die Lucius pflegte. Und obwohl sie jung waren, konnten sie ein kurzes und schönes Leben genießen.
      --
      Anmerkung: Die bekannten Daten von Dr. Lucius Turner entsprechen nicht vollständig der Realität und wurden zu Vertuschungszwecken auch Zeitlich verändert. Zeit, Ort und Aktionsangaben können zu 100 Prozent abweichen/falsch sein.
      Der bekannte Steckbrief ist daher ggf. teilweise oder vollständig zu ignorieren.
      --
      Lucius Turner arbeitete sehr wohl schon für die Regierung und deren dunklen Machenschaften, was menschliche Experimentze betraf. Dennoch schien er sich mehr und mehr für seine Familie zu entscheiden und weigerte sich auf gewisser Ebene weiterzuarbeiten. Der Versuch ein Experiment zu sabotieren und Daten an die Öffentlichkeit zu senden schlug fehl und endete damit, das ein Mordanschlag durch Militärvertreter an Sakura verübt wurde.
      Sakura jedoch überlebte schwer, aber ihr Körper würde es nicht mehr schaffen. Turner blieb nur eine Wahl - er musste weiter für gewisse Leute arbeiten, und das schon der Finanzmittel wegen. Er wusste, das auch seine Tochter irgendwann ins Zielvisier geraten würde. Doch er war schlauer als sie.
      Insgeheim operierte er Sakura und erschuf ihr künstliche Körperteile, so das sie wieder auf die Beine kam, änderte ihre Bio-Daten und stellte sie als Mitarbeiterin in seinem Labor ein. Zudem änderte er ihr Gedächnis und implantierte ihr ein einseitiges und langweiligs Leben ohne Freunde und viel Studium, das sie letztenendes auf eine Berwerbung antwortete und hier eingestellt wurde.
      Ähnliches geschah mit seiner Tochter Slash. Die ersten erfolgreichen Klonversuche führte er absichtlich an ihr durch, um auch Dummies für die Regierung bereitzustellen, sollte man einen Anschlag auf sie versuchen.
      Das führte jedoch auch dazu, das die echte Slash im künstlichen Koma in einem der Nährstofftanks aufbewahrt wurde. Ihre Klone traten nun in ihren Lebensweg ein und wurden bei Pflegefamilien oder auch in Heimen untergebracht. Zudem sollten sie wenn sie alt genug waren ihre Körper trainieren, damit sie bei Kräften blieben. Ein Nachteil war nämlich auch, das sie viel Energie benötigten, und viel essen mussten. Zudem lebten die Klone nicht länger als zwei Jahre. Er holte sie rechtzeitig zurück und entnahm Gehirngewebe und extrahierte ihre Erinnerungen, schrieb sie zum Teil um und implantierte sie der echten Slash Sumeragi und nahm dann neue Zellmaterialien für den nächsten Klon.

      Der Unfall
      Einige Jahre später, kurz nach Slash 4. Geburtstag, gab es im Labor eine Explosion, welche die echte Slash, die im Tank lag, schwer verletzte. Auch hier war wieder die Regierung - oder einige gewisse Leute die etwas wussten, was sonst keiner wusste - dran beteiligt, denn sie kamen hinter sein Geheimnis, töteten einen der Klone und verübten einen Anschlag im Labor, um ihn an seine Pflichten zu erinnern. Sie verlor größtenteils Arme und Beine, konnte aber wie bei ihrer Mutter mit künstlichen Prothesen ausgestattet werden, welche inzwischen technologisch viel weiter entwickelt waren. Mehr Kraft und Stabilität. Servos, die auch durch Körperkraft an Kraftsteigerung erfuhren.
      Turner war nun in einer Zwickmühle. Zum einem, musste er jedem Klon nun Prothesen einbauen, damit der Körper sich daran gewöhnte und Slash auch mit ihnen zu leben lernte. Andererseits wusste er auch, das er irgendwann perfekte Ersatzarme und Beine klonen könnte, die nicht nach wenigen Jahren an Zellverfall kaputt gehen.

      Zwei Klone.
      Ein Klon wurde nun für die Biologische Natur erschaffen um irgendwann perfekt zu werden und als Organspender für die Echte Slash zu dienen, und wurde fortan bei Strokes Militärbasis in eine Militärschule gesteckt. Anders als bei den üblichen Klonen aber erzählte er dieser Slash alles - außer, das sie ein Klon war, sondern das Original wäre. Sie wurde ohne ihr wissen auch alle paar Jahre durch neue Klone mit ihrem Gedächnis ersetzt und wuchs im Glauben auf, das sie die echte Slash wäre, gesund und stark, während ihre Klone schwach und nutzlos wirkten, und irgendwann zerfallen würden. Bis sie perfekt wären, würde wohl noch viel Zeit vergehen. Slash wartete so nun auf die perfekte Schwester.
      So ging es dann einige Jahre weiter bis zum Jahre 2065, an dem etwas passierte, mit dem Turner nicht gerechnet hatte. Während der bis Dato letzte Klon mit den Prothesen einen mehrjährigen Aufenthalt in Japan genoss, weil dort auch ihre Wurzeln lagen, wurde Slash beim Nanyo Zwischenfall auf der Schule mit einem unbekannten Virus infiziert. Ihr Körper wurde vollständig verändert und brachte Turner dazu, das Geheimnis dahinter zu lüften. Wieder hatte es seine Tochter getroffen und er wurde langsam immer wahnsinniger und Gefühlskälter. Irgendwie bekam er beim Militär die Möglichkeit, etwas von dem Virus zu bekommen. Wie und woher das Militär den hatte, das wusste natürlich keiner.
      Er experimrntierte und verwendete sogar Sakura als Testobjekt, da zuvor zwei männliche Exemplare daran gestorben waren. Der Test war erfolgreich und er hatte sich das mit Sakura auch nur getraut, weil er hörte, das nur Mädchen vom Virus infiziert wurden. Auch Sakura wurde ein Cybergirl. Doch ein Unfall im Labor bei ihren Fähigkeiten Tests, brachte sie fast vollständig um. Da ein Großteil ihren Körpers künstlich war und der Virus sich das zunutzen machte, gab es dennoch Komplikationen bei einem Kampftest. Sakura wurde fast vollständig vernichtet und es blieb kaum noch etwas von ihr übrig. In einer letzten großen Operation erschuf er ihr einen neuen Körper und verband sie mit dem Labor Computer. Silver Desing wurde geboren. Ihr Gedächnis wurde nochmals überarbeiet und auf Datenträgern kopiert und verschlüsselt.
      Danach infizierte er auch die orginale Slash mithilfe einer Bluttransfusion des Klons mit dem Virus, um auch hier die gesammelten Erinnerungen mit dem Original zu verbinden.
      Natürlich verlangte auch die Klon Slash, die glaubte, die Echte zu sein, mit dem Virus infiziert zu werden. Turner erfüllte gern ihren wunsch, erhoffte dabei ebenfalls neue Ergebnisse zu erhalten. Doch erstaunlicherweise war das Endergebnis nahezu identisch. Unerklärlich und geheimnisvoll, wusste der Virus, wie er ihren Körper nutzen müsste. Nun ja, es war ja auch ein Klon, nur eben ohne Prothesen. Hier nutzte er die reine Natur. Vita X war geboren.

      Der bis Dato letzte geschaffene Klon mit dem Cybervirus wurde mit veränderten Erinnerungen in Japan an EZ übergeben und schloss sich einem der Teams der Cybergirls an. Der Klon starb in einem Kampf, aber Turner schaffte es insgeheim noch genug Zellproben zu entnehmen, bevor er verbrannt wurde. Den letzten Teil mit dem Sterben löschte er jedoch aus dem Gedächnis und fügte die Gedächnis Daten der orginalen Slash ein und ließ nun sie selbst am Leben Teilhaben. Es wurde Zeit, das ihr Orginalkörper Daten des Lebens sammelte um zukünftige Klone noch zu verbessern. Mit den Erinnerungen aller Vorklone erwachte sie nun in Amerika und blieb schließlich in NY.

      Körperreifung
      Cybergirls hatten verschiedene Verwandlungsstufen. Der Orginalkörper erhielt nicht nur die Trainingserinnerungen, sondern bekam auch eine Nährstofflösung, welche die BO Werte ansteigen ließ. Das harmonisierte jedoch nicht den Orginalkörper, trotz Stufenanstieg. Deshalb musste das Orginal selbst am Leben teilnehmen. Turner sorgte dafür, das du kein Interesse mehr hattest, deine Freunde in Japan zu kontaktieren. Zudem sollten sie dich für tot halten, und du dein Leben in den USA verbringen.
      Der Grund, warum du noch etwas hinter Vita X her hängst, ist eben die geringe Harmonisierung deiner CV-Knoten und Fähigkeiten mit deinem Körper. Dieses Problem sollte aber bald behoben sein. Habe noch ein wenig Geduld und trainiere fleissig weiter.
      Dein natürlicher Hunger wurde auch von den Klonen adaptiert, und ist nicht rein auf das Klonen aufgebaut. Auch ich hatte gerne und viel gegessen, ohne dick zu werden. Die Gene hast du wohl von mir geerbt.
      Du brauchst jedoch die zusätzliche Energie, da dir Biomaterie fehlt. Vielleicht lassen sich einestages neue Arme und Beine erschaffen, die dich wieder vollständig machen. Wenn es soweit ist, dann zögere nicht, und nimm das Angebot an.

      Du Slash Sumeragi, bist daher die echte Slash Sumeragi. Du bist heimgekehrt und hast deine Klonschwester besiegt und den Ort des Grauens und seinen Verursacher vernichtet. Ich, deine Mutter Sakura, bin glücklich, dich wohlauf gesehen zu haben, und stolz auf das, was du in deinem kurzen realen Leben erreicht hast. Ein letztesmal durfte ich dich in Gänze bewundern. Und obwohl wir die ganzen 18 Jahre Zeit zusammen waren, in denen du im Tank aufgewachsen bist, wusste ich nichts über dich. Turner hatte alle meine Erinnerungen daran entnommen und seperat gespeichert.
      Doch eine Erinnerung konnte er niemals nehmen, eine geheime Datei, die niemand aus ich kannte. Und nun kenne ich ihren Sinn. Sie soll dir gehören.
      Das ist mein Geschenk an dich, meine kleine Slash.
      Leb wohl.

      Geheime Datai 01 - Bilddatei
      Sakura und Slash Sumeragi

      Sakura und Slash Sumeragi.jpg

      Alles gute zum ersten Lebensjahr

      Familie:
      • - Vater: Lucious Turner ( verstorben )
      • - Mutter: Sakura Sumeragi ( verstorben )
      • - Tochter: Sakura Sumeragi, 11 Jahre: Hat Slash aus dem Labor befreit und adoptiert. In Erinnerung an ihre Mutter hat sie dem Kind ebenfalls den Namen Sakura gegeben
      • - Lebensgefährtin: Maria "Mary" Strokes



      Art: Special Front Attacker
      Waffen: Sie besitzt nur eine Waffe und das ist Graf Eisen - in spezieller Hammer. Sie kann auch waffenlos kämpfen, aber neben Graf Eisen hat sie keine weiteren Waffen. Der Hammer kann seine Erscheinung durch Materiekonvertierung verändern.
      Schildsystem:

      - Panzerhindernis:
      • Kristalliner Gravitationsschild - Allgemein
      • Macht sie unbeweglich, aber schützt wie ein verstärker Panzer auch vor nahezu jedem Schaden. Sehr hoher Energieverbrauch.



      Fähigkeiten:
      • Fliegen: Im Cybermodus kann Vita ein Anti-G-Feld aufbauen, das es ihr ermöglicht zu fliegen. Je nach Geschwindigkeit und höhe verbraucht sie unterschiedlich Energie.
      • Schwalbe fliegen: Sie kann je nach belieben eine unterschiedliche Anzahl an Kugel erschaffen und diese mit einem schlag durch Graf Eisen auf ihre Gegner schleudern. Dabei kann sie auch die Wirkung der Geschosse festlegen. Treffer haben daher einen mehr oder weniger starken kinetischen Effekt.
      • Raketenhammer: Graf Eisen verändert sich, so dass eine Spitze ein Bohrer wird, und die andere Seite wird zu einer Düse ähnlich einer Rakete. Durch Drehungen und plötzliche Zunahme von Antriebsgeschwindigkeit, kann sie noch mehr Kraft in ihre Angriffe legen und so mehr Schaden anrichten. Verbraucht mittelmäßig Akku.


      Vita Rocket Hammer.jpg

      • Gianthammer: Der Kopf von Graf Eisen wird recht groß und schwer. Durch diese Form wird eine Menge Schaden ausgetielt, aber dafür ist es auch etwas unhandlicher. Diese Form verbraucht viel Akku.
      • Kombination: Durch verbrauch von sehr viel Körperakku kann sie den "Gianthammer" noch mit "Schwalbe fliegen" oder dem "Raketenhammer" kombinieren. Wobei die Kombinatrion mit dem Raketenhammer ihren Körperakku und ihr Notfallakku entleert. Die Kombination von Gianthammer und Raketenhammer ist auch die Zerstörungsform.
      • White Boost: Mit dem Notfallakku kann sie ihren BO Wert verdoppeln, ihre Power um 20 Prozent steigern, und sie harmonisiert um 35 Prozent besser mit ihren Knoten, was einen Energieverbrauch der Fähigkeiten senkt. Somit wäre auch eine um 20 Prozent stärkere Kombinationsattacke mit Graf Eisen möglich, ohne sich vollständig auszupowern. Der White Boost muss aber zwischen 90 - 100 Prozent BO Reserve des Notfallakkus eingeleitet werden. Fällt die Reserve unter 90 Prozent, so kann dieser nicht aktiviert werden.


      03 Vita White Boost.jpg



      Stärken: Schon als Kind hat sie Kraftsport gemacht - zumindestens ihre Klone - und obwohl sie zierlich und schwach aussieht, so hat sie doch eine entsprechende Körperkraft. Hinzu kommt noch, dass ihre Arme und Beine aus sehr hochwertigen Cybergliedmaßen bestehen und diese sehr gut durch die Haut verdeckt sind. Diese hat sie ihrem Vater zu verdanken - und einem Militäranschlag in dessen Labor. Der Nahkampf ist ihre Stärke und ihre körperliche Stärke und Ausdauer wird im Cybermodus noch verstärkt. Außerdem hat sie eine sehr hohe Willenskraft.
      Schwächen: Alles auf der Welt hat seinen Preis. Slash ist nicht so schnell und geschick wie andere und ist gegenüber Fernkämpfer im Nachteil. Ihre Akkuleistung ist zwar recht hoch, aber einige ihrer Fähigkeiten brauchen trotzdem viel Energie, wenn sie diese über einen längeren Zeitraum nutzt.
      Mag: Die Nacht und das Zwielicht, lange schlafen, Lollis, sich mit Freunden streiten, um die Freundschaft nur zu verstärken ( gilt auch bei Yori), das Chaos in ihrem Zimmer, ihren kleinen Plüschhasen, ihre Lebensgefährtin und ihre Adoptivtochter Sakura, welche sie aus dem Labor ihres Vaters befreit hatte. Und natürlich Essen - viel Essen.
      Mag nicht: Sehr früh auf stehen, wenn jemand ihrer Freunde und Familie Bedroht und / oder angreift, wenn es zu heiß ist. Wenn keine Lollis mehr da sind. Einen leeren Magen, Yoris Wahnsinn in allen Varianten - aber sie erträgt es tapfer!

      Begleiter: Keiner
      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink
      Zudem trägt sie im CM am Gürtel ein Buch, welches sie leibevoll das Buch der Dunkelheit nennt. Es ist eine Mini CPU, welches sie nutzen kann, um ihren Hammer zu boosten und um ihre Angriffe nochmal kurzzeitig zu verstärken. Außerdem ist noch ein Notfallakku enthalten, falls sich ihr Körperakku vollständig entladen sollte. Diese Ausrüstung gehört zwar eigentlich zu den Fähigkeiten, ist aber eher als Sonderausrüstung anzusehen.
      Mit dem Buch kann sie sich in White Vita boosten, in dem sie den Notfallakku vorzeitig in ihren Herzakku entläd und den White Boost ausführt. Damit verdoppelt sich ihr BO Wert und ihre Kampfkraft steigt um 20 Prozent an. Zusätzliche Haronisierung reduziert den Energieverbrauch der Fähigkeiten.

      Vita Buch der Dunkelheit.jpg

      Body Kombo Partner: Keiner

      -------------------------------------------------------------------------------

      Spieler: Karuh
      Name: Maria ( Mary ) Strokes
      Name Cybermodus: Ghost
      Organisation: Enigma Zero
      ID: MSG-155-510-EZC
      Arbeit: Enigma Zero / Verwaltung Firma Sumeragi
      Blutgruppe: AB Negativ
      CH-BO: 29100
      Status: Megaload
      Geburtsdatum: 26.10.2052
      Alter: 24
      Größe: 1,80 m
      Statur: Schlank
      Augenfarbe: Rechts Grün - Links Blau
      Augenfarbe Cybermodus: Stahl Blau im Hack-Mode und Farblos bzw. weiß leuchtend Ghost-Mode
      Haarfarbe: Hellbraun
      Haarfarbe Cybermodus: Silberweiß

      Aussehen Normal:


      01 - Maria Strokes.jpg



      Trägt häufig Kleidung, die ihre Figur betonen. Auch Bequemlichkeit ist ihr wichtig.

      Aussehen Cybermodus:

      Fight Mode:

      03 Ghost Fight Mode.jpg

      Hack Mode:

      04 Ghost Hack Mode.jpg

      Charakter:
      Bis jetzt war Maria immer ein fröhliches Mädchen gewesen. Sie liebte das Leben und brachte andere zum strahlen. Sie ist hilfsbereit und liebt Tiere über alles. Doch sie hat auch mit dem Tot ihrer Mutter zu kämpfen und versteht aktuell ihren Vater nicht. Wie Ginga versucht auch Mary erstmal das Gespräch, bevor sie kämpft. Du Slash hat sie wieder ihre Lebensfreude zurück erhalten und genießt es, mit Slash zusammen zu sein und dass die kleine Sakura ihre gemeinsame Tochter ist.

      Herkunft: USA. Ihr Vater ist General Michael Strokes. Ein hoch angesehener General der US Army. Ihre Mutter war Lehrerin, ist aber bei einem Anschlag von Cybergirls gestorben. Sie verließ Amerika für eine Weile, um Abstand zu ihrem Vater zu bekommen, und um Slash Sumeragi zu begleiten. Schloss sich somit auch Enigma Zero an und arbeitet nun in Slash Firma.

      Art: Cyberhacker - Cybergeist
      Waffen:
      • 2 Impulsepistolen
      • 2 Vibroklingen
      Schildsystem: Keines

      Fähigkeiten:
      Ghost hat 2 Modis: Im ersten ist sie unbeweglich und kann sich in alles elektronische Hacken. Sie kann Daten abzweigen, verändern und alles weitere machen. Im Fight Mode kann sie kämpfen. Sie kämpft mit Elektromagnetischen Impulsen und mit Strom. Sie kann sogar eine EMP zünden und u.a. den Cybermodus von anderen Cybergirls stören, deaktivieren oder die Verwandlung verhindern.
      • Hack-Mode: Im Hack Mode kann sie sich in sekundenschnelle in fast alle elektronischen Systeme einhacken, ohne, dass es jemand merkt. Bei den Firewalls der Regierungen ist es etwas schwerer, aber nicht unmöglich. Als Hackerin ist sie weltweit bekannt, aber da man sie nie erwischen konnte, hat man ihr den Namen Ghost gegeben, und sie steht auf der Liste der meist gesuchtesten Verbrecher in den USA, aber man hat kein Gesicht und keine Signatur zu ihr. Das macht es schwer sie zu finden und einfacher für sie zu Hacken.
      • Fight Mode: Im Fight Mode hat sie neben ihren Standard Waffen befindet sich noch etwas an ihrem Rücken - tentakelartige Schläuche. Was sie auf dem Rücken hat, ist nicht einfach nur Dekorationen, sondern ebenfalls gefährliche Waffen, womit sie Stromstöße und Eletromagnetische Impulse ausstoßen kann. Je mehr Elektrizität in der Umgebung fließt, umso stärker werden ihre Angriffe.
      • EMP: In einem Radius von 100m stößt sie eine gewaltige Elektromagnetische Schockwelle aus, welche alles was auf Elektrizität und derartige Signale basiert, teilweise oder gänzlich stört. Außerdem kann sie, wenn der EMP stark genug ist - in dem sie genug BO einfließen lässt - andere Cybergirls aus ihren Cybermodus werfen oder gar die Verwandlung verhindern.
      • Eletro-Tentakel: Zudem kann sie sich mit den Tentakeln an Elektrischen Stromleitungen aufladen. So kann sie sich auch ein Teil ihrer Energie wieder aufstocken oder diese für andere Dinge nutzen, um so sparsamer kämpfen zu können.
      • High Voltage: Ghost nimmt elektrischen Strom auf. Je mehr Quellen in der Nähe sind, umso schneller kann sie sich aufladen. Wenn sie eine Spannung von über 1 Millionen Volt aufgeladen hat, ist sie im High Voltage. Damit bekommen ihre Nahkampfangriffe noch eine Komponente hinzu, womit sie gegnerische Nervenbahnen schädigen kann.
      • Shutdown: Im Hack Mode kann sie damit ganz einfach Systeme zum Absturz bringen. Im Fight Mode nutzt sie dazu den elektrischen Strom. Damit kann sie einerseits ihre Angriffe eine kleine zeitverzögerte Wirkung, von max. 3-5 Sekunden, hinzufügen oder schweren elektrischen Schaden zufügen. Dieser Schaden geht aber immer in die Tiefe des Körpers und man erkennt es nicht gleich. Es reicht schon aus, wenn sie den Gegner nur streift.


      Stärken: Gutes Technisches Verständnis, Im Kampf sehr flexibel, Auch sehr schnell und beweglich, Kann gut mit Menschen umgehen, sehr gut in der Informationsbeschaffung im Netz.
      Schwächen: Nicht so Stark und Zäh wie andere, stromlose Gebiete, kann sich im Hackmode weder bewegen noch kämpfen, da der Wechsel ein paar wenige Sekunden braucht ist das ein anfälliger Moment.
      Mag: Ihre Arbeit in der Firma, die kleine Familie mit Slash, Frieden, Kochen, Lesen, Gerechtigkeit
      Mag nicht: Krieg, Militär, wenn Menschen als Versuchsobjekte missbraucht werden

      Begleiter: Keiner
      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink

      Body Kombo Partner: Keinen



      Die Familie Takamachi

      Niedlich *Q* Niedlich *Q* Niedlich *Q*

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Karuh ()

    • Spieler: Taru
      Name: Nana Sakai
      Name Cybermodus: Spirit
      Organisation: Enigma Zero
      ID: NSS-155-518-EZC
      Arbeit: Verwaltung Praxis Akagi / Enigma Zero
      Blutgruppe: B Negativ
      CH-BO: 26000
      Status: Megaload
      Geburtsdatum: 01.12.2053
      Alter: 23
      Größe: 1,59 m
      Statur: Normal
      Augenfarbe: Blauviolett
      Augenfarbe Cybermodus: Blau
      Haarfarbe: Violett
      Haarfarbe Cybermodus: Blau

      Aussehen Normal:

      01 - Nana Sakai.jpg

      Relativ normal gemischter Kleidungsbestand entsprechend der Jahreszeit. Meist gern leichte Pullis oder Blusen, Röcke, Jeans oder Cargohosen. Letztenendes muss es bequem sein, was sie trägt. Wenn sie in der Praxis arbeitet, trägt sie ein typisches Krankenschwester Outfit.
      Aussehen Cybermodus:
      04 - Spirit.jpg



      Charakter:
      Nana ist eigentlich eine eher ruhige Person, die am Tag viel Tee trinkt. Zudem ist sie sehr ordentlich und hält ihre Wohung sauber. Sie ist zudem etwas neugierig und etwas Buchvernarrt und schaut gern die technischen und wissenschftlichen Sender im TV oder forscht im Netz nach. Wissenschaftliche Bücher gehören in ihrem Regal dazu. Auch studiert sie Medizin und will einestages als Ärtzin oder Wissenschaftlerin arbeiten. Das spiegelt sich letztenendes auch in ihrem Cybermodus wieder, da sie eine Art Unterstützungseinheit ist. Diese Tatsache sorgte dafür, das sie ihren Cybermodus tatsächlich mag. Auch wenn es manchmal zu Kämpfen kommt. Auch mag sie EZ, da sie dort zukünftig im Gebiet der Forschung tätig sein kann. Ein gut bezahlter Job ist auch wichtig, und wenn sie CG`s dadurch helfen kann, sowieso. Sie ist inzwischen fest angestellt in Akagis Praxis und sammelt erste Erfahrungen mit Patienten.
      Ein auffälliges Merkmal ist die Brille die sie trägt. Sie ist leicht verändert auch im Cybermodus vorhanden. Sie kann zwar normal sehen, nutzt die Brille ( besitzt einige modische Varianten ) aber für ihre Arbeiten und als Video-Telefon bzw. Minicomputer. Irgendwie hatte der CV bei der Infektion das berücksichtigt und ihren Körper entsprechend ausgestattet - so die Vermutung.

      Herkunft: Tokyo Bezirk Nerima
      Ihre Eltern starben als sie noch klein war. Lebte in Nerima bei einem Verwandten. Der war aber ein Verbrecher und sitzt nun im Knast und sie hat kein Interesse mehr an der alten Familie. Jetzt gibts eine neue Familie und viel zu tun. Sie wohnt in einem teurem Apartment in Nerima - sie kann es sich leisten.

      Art: Cyber Support / Scanner
      Waffen: Keine
      Schildsystem:
      Adaptive Schildmatrix - Allgemeine Abwehr mit beiden Werten auf Maximaler Effektivität
      Passt sich je nach Art des Angriffs an, um maximale Abwehr zu gewährleisten. Sie stellt ein allgemeinen Schild dar, der materielle und energetische Angriffe blocken kann. Jedoch sind hier beide Bereiche auf höchst Schutz ausgelegt, als wären es reine Materie oder Energieschutz-Schutzschilde.

      Fähigkeiten: Spirit besitzt eine Menge defensiver und unterstützender Fähigkeiten, die sie entweder an sich selbst nutzen oder auf andere Cybergirls anwenden kann. Zudem eine extrem verstärkbare offensive Fähigkeit.
      Psi-Kommunikations Netzwerk - kann ihre Antennen nutzen um mit anderen CG`s zu kommunizieren oder eine Gruppenschaltung zu legen. So können absolut abhörsichere Anweisungen und Informationen im direkten Umfeld weitergegeben werden.
      Scanner - Spirit besitzt im Cybermodus die Möglichkeit, eine Art Scannerbrille zu erschaffen. Mit dieser kann sie die Umgebung oder ein Cybergirl scannen und Daten gewinnen, wie z.B. BO Wert, Fähigkeiten, Schwachstellen und den medizinischen Status des Körpers ermitteln. Der Scanner hat eine Reichweite von 50 m.
      Spirit Plasma - als einzige energetische Angriffswaffe gegen Cybergirls steht ihr das Spirit Plasma zur Verfügung. Dieses kann sie mit den Händen erzeugen und auf zwei Arten nutzen.
      1: Einzelfeuer - Kann das SP einzelnd als kleine Feuerstöße abfeuern mit einer Reichweite bis 100 Meter, wobei alle 10 m die Kraft um 10 Prozent nach lässt bis das SP verpufft. Der Schaden ist daher gering und es reicht meist für kleine Brandflecken und fühlt sich an wie Faustschläge, dafür verliert der Gegner pro Treffer auch 1 BO.
      2: Lanze - Kann das SP als zerstörerischen Strahl fokussieren, der etwa die Feuerkraft eines gewöhnlichen Panzers bei einer 120 mm Kanone besitzt und auch mal Löcher in Wände brennt ( Druck und Hitze ). Die Reichweite beträgt 250 m und heitzt das Ziel ( der Punkt wo sie trifft ) um 100 Grad auf, je länger es beschossen wird. Sie kann den Strahl aber nur 10 Sekunden lang feuern, muss dann für 10 weitere Sekunden pausieren. Pro Treffersekunde werden zudem 10 BO beim Ziel abgezogen.
      Spirit Injektor - Die Hauptfähigkeit ist der SI, welcher als 6 blau leuchtende Energieröhren an den Schultern erkennbar ist. Dieser SI kann optional auf Spirit selbst, oder auf andere Cybergirls angewendet werden.
      Jeder Injektor kann genutzt werden um entweder Pro Röhre 2000 BO nachzuladen ( ideal um sich selbst oder ausgepowerte Verbündete wieder aufzufrischen ), oder eine ihrer eigenen Fähigkeiten an Kraft und Wirkung zu verdoppeln. Eine verwendete Injektion wird von der folgenden ebenfalls verdoppelt. Eine Kraft-Injektion hält 1 Minute an und kann nur bei Spirit selbst angewendet werden.
      Erhöht sie mit einer SI ihre SP-Lanze, so beträgt die Reichweite zwar immer noch 250 m, und auch die Anwendungzeit bleibt gleich, jedoch erhöht sich der Schaden und der Abzug des BO Wertes verdoppelt sich sogar. Sie kann alle Injektoren zeitgleich nutzen.
      Pro Injektion Schaden ( Schaden steigert sich nur gering und fällt nur einmalig an im Momment, wo er trifft/einschlägt ) und BO Abzug pro Sekunde - max. 10 Sekunden.
      1: 130 mm Kanone - 200 Grad und 20 BO ( 200 BO )
      2: 140 mm Kanone - 400 Grad und 40 BO ( 400 BO )
      3: 150 mm Kanone - 800 Grad und 80 BO ( 800 BO )
      4: 160 mm Kanone - 1600 Grad und 160 BO ( 1600 BO )
      5: 170 mm Kanone - 3200 Grad und 320 BO ( 3200 BO )
      6: 180 mm Kanone - 6400 Grad und 640 BO ( 6400 BO )
      Sie wäre also in der Lage bei einem Volltreffer der 10 Sekunden anhält und allen 6 genutzten Injektoren, einem feidlichen CG etwa 6400 BO aus dem Akku zu löschen. Dabei nimmt das CG zudem ordentlich Schaden und könnte schon vorher beschädigt, verletzt und zerstört/getötet werden, ehe der Akku abgesaugt wurde. Zudem heitzt sich das Ziel auf 6400 Grad auf und könnte Schmelzen ( Cyberware wie Waffen, Panzerungen, Antennen usw. ) Pro Verwandlung könnte sie es sozusagen 4 mal anwenden.
      Jeder Injektor benötigt etwa 10 Minuten um sich wieder aufzuladen. Dieses Ladezeit kann nicht beschleunigt werden. Jeder Injektor kann 3 mal nachgeladen werden. Danach ist eine Rückverwandlung nötig. Erst bei erneuter Umwandlung zum CG stehen die Injektoren dann wieder zur Verfügung.
      Pro eingesetztem Injektor benötigt der Körper mehr Erholung nach der Verwandlung. .... fühlt sich also nach solchen Einsätzen fix und fertig, wie ein Sportler nach dem Wettlauf usw.
      Energie Transfer - Wenn Spirit ein anderes CG auffrischen möchte, so muss sie sich in direktem Kontakt befinden. Dazu nutzt sie eine Art Ladekabel, das an ihrem Kopf befestigt ist. Der Stecker ist an ihrem Anzug seitlich befestigt. Diesen muss sie an ein anderes CG halten und kann dann einen Injektor zum Auffrischen verwenden. Der Vorgang dauert etwa 10 Sekunden.
      Regeneration - Kann bei der Auffrischung von sich selbst oder einem anderen CG 50 Prozent des BO Ladewertes zur Reperaturzwecken anwenden, um beschädigte oder zerstörte Komponenten wieder herzustellen ( auch Munition und besondere Dinge wie Drohnen und Begleiter usw.) die ansonsten nur nach einer neuen Verwandlung wieder da wären.
      In Notfällen taktisch sicher gut anwendbar, da einige CG`s Begleiter nur in geringer Anzahl nachproduzieren können oder Zeit benötigen, die somit überbrückt werden kann.
      Phase - Benötigt 3 Injektoren. Wenn Spirit Phase benutzt, so kann sie sich geradlinig 30 Sekunden lang durch Objekte aller Art bewegen und alle Angriffe aus Materie und Energie durchdringen ihren Körper ohne sie zu berühren. Ideal um zu flüchten oder extrem starken Angriffen zu entgehen.

      Stärken: Teamfähigkeit und meistens im richtigen Moment aufzutauchen. Steht mit beiden Beinen fest im Leben und hat ihren Cybermodus vollständig akzeptiert und kann sich eine Leben ohne diesen kaum noch vorstellen.
      Schwächen: Trotz Freundlichkeit scheint sie gegenüber Männern misstrauisch und hält sich lieber fern. Verbündete oder Patienten jedoch toleriert sie. Als Schwäche kann man es wohl auch ansehen, das sie den Cybermodus gut findet. Sie würde ggf. einestages weitere Forschung dazu betreiben. Man hofft, das sie keine dieser koruppten Wissenschaftlerinen wird, die alles tun um Ergebnisse zu erzielen.
      Mag: Tee in allen Varianten. Besitzt eine kleine Teesammlung aus aller Welt und freut sich jedesmal über Teegeschenke und neue Sorten die es zu probieren gilt. Zudem mag sie Torten und Kuchen und Kekse bzw. Gebäck. Kann man wunderbar zu Tee genießen.
      Gemüse und Fleisch stehen bei ihr regelmäßig auf dem Plan.
      Mag nicht: Stürmisches Wetter, Erkältungen und unheilbare Erkrankungen. Fisch mag sie nicht wirklich, aber bei Fleisch und saftigen Steaks geht bei ihr die Sonne auf. Allerdings mag sie keine Massentierhaltung, da dies auch heute noch ein Problem ist und das Fleisch komisch schmeckt. Hier gilt nur Bio ist gut.

      Begleiter: Keiner
      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink
      Med Set inklusive AGS Injektionen bei entsprechenden Aufträgen ( besitzt ein eingeschränktes AGS Anforderungsrecht )

      Body Kombo Partner:
    • Spieler: Karuh
      Name: Dr. Sakura Akagi
      Name Cybermodus: Aureal oder einfach nur Doc
      Organisation: Enigma Zero
      ID: SAA-155-517-EZA
      Arbeit: Ärztin für Allgemeinmedizin und Notärztin, Forscherin, CG Ärztin bei EZ, Chefärztin Praxis Akagi
      Blutgruppe: AB
      CH-BO: Nicht messbar / nicht vorhanden
      Status: Normal
      Geburtsdatum: 24.10.2048
      Alter: 28
      Größe: 1,73 m
      Statur: Weiblich
      Augenfarbe: Dunkelbraun
      Augenfarbe Cybermodus: --
      Haarfarbe: Blau
      Haarfarbe Cybermodus: --

      Aussehen Normal:

      00 - Sakura Akagi 2076.jpg

      Aussehen Im EInsatz:

      01 - Sakura Akagi 2076.jpg

      Aussehen Cybermodus: --

      Charakter:
      Sakura ist in ihrer Art und Weise direkt. Wenn sie mit den Mädchen aus der WG zu tun hat, so sagt sie klipp und klar, was Phase ist. Bei ihren anderen Patienten ist sie freundlich und höflich. Die Ärztin ist ein leidenschaftlicher Mensch und versteckt nicht gerne ihre Emotionen. Ihre Ehefrau und ihre gemeinsame Tochter liebt sie über alles. Aber sie versteckt auch gerne mal ihre wahren Gefühle, wenn auch eher selten.

      Familie:

      • Ehefrau: Dr. Maria Akagi
      • Tochter: Katharina Akagi


      Herkunft: Tokyo

      Art: --
      Waffen: --
      Schildsystem: --

      Fähigkeiten:
      Sakura war schon immer intelligent, aber als der Cybervirus ausbrach, hat sie auch etwas abbekommen. Zu wenig um ein Cybergirl zu sein, aber genug, damit sich der Virus mit ihren Nervenbahnen verbinden konnte. Darum besitzt sie ein sehr gutes Gedächtnis und ihre Nervenbahnen sind weit aus schneller als vorher.
      Inzwischen besitzt Sakura drei Doktortitel. Sie ist Doktor der Allgemeinmedizin, Chirugie und Kybernetik und forscht selber auch in der Sparte der Bioware. Ihr Herzakku ist nur ein kleines System, das keine zusätzlichen Knoten ausgebildet hat, und sich auf Nervenbahnverbindungen behält.

      Stärken: Ihre Intelligenz, sehr gutes medizinisches Wissen, schnelle Auffassungsgabe und Erinnerungsvermögen, geschickte Hände,
      Schwächen: Hat Probleme, neue Freundschaften zu schließen, es dauert eine Weile bis sie mit neuen Leuten Warm geworden ist
      Mag: Die WG, Ihre Familie, Ihre Arbeit,
      Mag nicht: Wenn jemand ihr sagen will, wie sie ihre Arbeit zu machen hat, Wenn jemand ihre Familie bedroht.

      Begleiter: --
      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink

      ---------------------------------------------------

      Spieler: Karuh
      Name: Dr. Maria Akagi, geb. Krutschov
      Organisation: Enigma Zero
      ID: MAK-155-519-EZA
      Arbeit: Oberste Gerichtsmedizinerin von Tokyo
      Blutgruppe: A Positiv
      Geburtsdatum: 24.10. 2044
      Alter: 32
      Größe: 1,69 m
      Statur: Weiblich
      Augenfarbe: Blau
      Haarfarbe: Schwarz

      Aussehen Normal:

      00 - Maria Akagi 2076.jpg

      Charakter:
      Dr. Maria Akagi. Sie hat einen seltsamen Humor und spricht mit den Leichen, die bei ihr auf der Arbeit auf dem Tisch ist. Trotzdem ist sie freundlich und auch nett zu anderen.
      Wenn es um ihre Ehefrau und ihre gemeinsame Tochter Katharina geht, so kann sie aber auch wie eine russische Bärin werden. Sie kämpft mit allen Mitteln.
      Freunde und Familie sind für sie sehr wichtig. Da sie in Russland keine Familie mehr hat, als ihre Eltern verstorben sind, sind ihre eigene Familie und wirklich gute Freunde sehr wichtig für die junge Frau.
      Sie ist für ihre Freunde da, aber mag es nicht, wenn man sie hintergeht. Ihre gemeinsame Tochter haben sie nach ihrer Mutter benannt.

      Familie:

      • Ehefrau: Dr. Maria Akagi
      • Tochter: Katharina Akagi


      Herkunft: St. Petersburg, Russland

      Stärken: Fachwissen, wird von ihren Kollegen geschätzt und ist bei denen anerkannt.
      Schwächen: Ist wie ihre Ehefrau ein kleiner Workaholik, aber es ist schon besser; Hat manchmal Probleme im Umgang mit lebenden Patienten und Menschen
      Mag: Horrorbücher, Thriller, Kochen, Abende mit ihrer Familie verbringen
      Mag nicht: Hitze, wenn die Arbeit einfach nicht aufhört und sie noch Druck von Oben bekommt.

      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink

      Medic Transporter

      Dr. Akagi Medic SUV.jpg

      Schwergepanzerter Medic SUV Transporter
      Panzerung: Hochverdichtete Noctan 7 Verbundstofflegierung
      Geschwindigkeit: Straße 120 Km/h
      Gelände 90 Km/h
      Antrieb: Duala Hochenergieplasmaspeicher HP2
      Reichweite: Straße 650 Km
      Gelände 490 Km
      Personen: 6
      Waffen: Keine
      Systeme: Nachsichtmodus in der Scheibe, Verfolgungssysteme GPS gesteuert, Autopilot für allgemeine Fahrmanöver, Schleudersitze + Fallschirm in der Fahrerkabine, High Grip für 70 Grad Steigung bei festem Untergrund, Medic Labor und Rettungsysysteme für Mensch und Cybergirlversorgung, Herz-Widerbelebungsmatrix, Nebenwerfer, allgemeiner energetischer Schutzschild, Sat-Link Cyberspace CPU direkt verbunden mit der Praxis für automatische Notfallsysteme oder Personalinformation für einkommenden Notfalltransport, Blau-Rotlicht Licht und Signalgeber für Eisatzmodus
      Einsatz: Personenbeförderung, Personenschutz, Rettungsmanöver, Flucht, Erstversorgung für Verletzte



      Die Familie Takamachi

      Niedlich *Q* Niedlich *Q* Niedlich *Q*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Karuh ()

    • Spieler: Taru
      Name: Natsumi Amori
      Name Cybermodus: Shadow Dance
      Organisation: Enigma Zero
      ID: NAS-155-505-EZC
      Arbeit: Enigma Zero
      Blutgruppe: B Positiv
      CH-BO: 27270
      Status: Megaload
      Geburtsdatum: 03.10.2050
      Alter: 26
      Größe: 1,79 m
      Statur: Model, Schlank,
      Augenfarbe: Saphirblau
      Augenfarbe Cybermodus: Smaragdgrün
      Haarfarbe: Schwarz
      Haarfarbe Cybermodus: Dunkel Violettblau

      Aussehen Normal:
      Natsumi trägt häufig dunkle Kleidung. Meist trägt sie Kleider in Gothic Stil, hat auch schon mal für ein Modekatalog diesbezüglich gemoddelt.
      00 - Natsumi Amori.JPG
      01 - Natsumi Amori.png



      Aussehen Cybermodus:
      02 - Shadow Dance.jpg

      Charakter:
      Im Grunde Finster und kalt wie ein Schatten, aber eher verschlossen, seltsam, dennoch ist eine gewisse Art von Führsorge vertreten, was Freunde oder Teammitglieder betrifft. Oftmals ist sie von Dingen genervt die um sie herum geschehen. Das gilt ganz besonders für jene Dinge die Kanade anstellt. Seit Neustem gehören auch Miyu und Rubys Aktivitäten dazu. Sie neigt dazu stille und dunkle Orte aufzusuchen, wo sie in Ruhe in Büchern lesen kann. Wenn sie spricht, hat sie meist kurze Pausen im Satz, so als müsste sie erst nachdenken.

      Herkunft:
      Waisenhaus in Osaka - Familie unbekannt. Auch bei Natsumi ist die Geschichte nicht anders als bei Kanade. Als Bandmitglied folgte sie auch in die Organisation EZ und arbeitete mit dem WG Team und anderen Cybergirls zusammen.
      Im Kampf gegen die Terrorladys von Paris, zu denen damals auch Gamma noch gehörte, musste sie ihre Stärkste Waffe einsetzen. Das hatte zur Folge, das sie bis vor einem Jahr in einer Spezialeinrichtung von EZ im Koma lag. Der Körper jedoch erholte sich und eine Harmonisierung steigerte auch den BO Wert und das Training danach verhalf ihr auch recht bald den Megaload Modus zu erreichen. Sie ist weiterhin als Tänzerin in der wieder neu gegründeten alten Band tätig.

      Art: Schattentänzerin
      Waffen: Keine
      Schildsystem: Keines

      Fähigkeiten:
      Nachtsicht - Sieht auch in der Dunkelheit so gut wie am hellen Tag
      Darkness Area - Sie kann ein bestimtes Gebiet auch am Tage in Dunkelheit legen und sich so zusätzlich verstärken. Eine bestimmte Menge Licht wird von der Area geblockt und geschluckt.
      Schattenperson - Sie kann sich in einen Schatten verwandeln und sogar durch Türritzen kriechen oder sich auf allen Ebenen flach fortbewegen.
      Schattentanz - Sie kann Schatten jeglicher Art kontrollieren und als Waffe benutzen/formen ( auch deinen ! ), in dem sie ihn mit ihrer Energie durchströmt.
      Shadowbomb - Sie kann Schattenbomben erzeugen, die eine Druck oder auch energetische Explosion verursachen, zudem auch noch Dunkelheit in ihrem Wirkungsgrad erzeugen.
      Schatten Titan - Verbraucht etwa 70 Prozent ihres Energievorrates um eine große schattenartige Energiekreatur zu erschaffen, die sich wie ein Schild um Shadow Dance legt und von ihr direkt mit körpereigenen Bewegungen gesteuert wird ( wie ein Exo Anzug oder Mech, den sie von innen steuern würde ). Diese Form kann sie etwa 10 Minuten aufrecht halten und sie kann damit extremen Schaden anrichten, und selbst dabei nicht direkt angegriffen werden.
      Micro Singularität - Verbraucht 99 Prozent ihres Energievorrates, um sich in ein kleines Schwarzes Loch zu verwandeln, welches mit unglaublicher Kraft sphärenförmig alles im Umkreis von 25 m ansaugt und verschlingt. Leider hat auch diese Fähigkeit im wahrsten sinne eine Schattenseite, denn es besteht eine 95 prozentige Wahrscheinlichkeit, das Shadow Dance danach stirbt. Zu 99,9 Prozent verfällt sie in einen komatösen Zustand. Zudem bleibt ihr nur ein kurzer Moment, um den Einsatz zu entscheiden, bevor sie zuviel Ebergie verloren hat.

      Stärken: Dunkelheit und Nachteinsätze, denn je dunkler desto stärker, Hohes Nahkampf und Fernkampfpotential, hohe Geschwindigkeit als Schattenperson
      Schwächen: Licht und Tageseinsätze erschweren ihre Fähigkeiten - je weniger Schatten, desto schwächer wird sie - sogar ein Flutlichtscheinwerfer könnte sie quasi besiegen wenn das Areal von allen Seiten vollstängig ausgeleuchtet wird ohne das Schatten geworfen werden können. Wüsten oder größere, relativ flache Ebenen, sollte sie bei Tag besser meiden, oder sie muss durch ihre Fähigkeiten selbst für Dunkelheit sorgen.
      Mag: Die Nächte und Wintermonate, da sie in der Regel schön viel Dunkelheit bringen. Seltsamerweise mag sie den Vollmond, da er trotz Lichtreflektion der Sonne auch ein interessantes Schattenspiel zulässt. Stille.
      Mag nicht: Den Tag und Sommermonate, den nervigen Straßenverkehr, extrem helle Bühnenbeleuchtung, weshalb sie sich meist mit weniger grellen Scheinwerfern und dunkleren Lichtern anstrahlen lässt, zudem das Gezanke in der Band und seltsame Dinge die Kanade verursacht, und Miyu sowie Ruby, wenn sie mal wieder Schabernak treiben.

      Begleiter: Keinen
      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink

      Body Kombo Partner:
    • Spieler: Taru
      Name: Ri Nara
      Name Cybermodus: Combat
      Organisation: Enigma Zero
      ID: RNC-155-524-EZC
      Arbeit: Kellnerin
      Blutgruppe: A
      CH-BO: 299
      Status: Standardverwandlung
      Geburtsdatum: 01.06.2058
      Alter: 18
      Größe: 1,80 m
      Statur: Sportlich, leicht trainiert
      Augenfarbe: Hellblau
      Augenfarbe Cybermodus: Hellblau
      Haarfarbe: Blond
      Haarfarbe Cybermodus: Blond

      Aussehen Normal:
      Ri trägt meist figurbetonende Sachen, passend zur Jahreszeit, oder zu Anlässen.Ri Nara.jpg

      Aussehen Cybermodus:
      Auch Ri unterscheidet sich körperlich fast gar nicht vom Normal Modus, wenn sie sich verwandelt.
      00 - Combat.jpg
      01 - Combat.jpg

      Charakter:
      Freundlich und hilfsbereit. Da sie als Kellnerin arbeitet, ist sie es gewohnt, Anweisungen entgegenzunehmen, tut sich selbst schwer, welche zu geben. Wirkt daher auch schüchtern und zurückhaltend. Ihre eigene Meinung behält sie häufig für sich, nimmt auch gern Tadel oder Lob für Dinge entgegen, die sie selbst nicht gemacht hat. Trotz all ihrer Arbeitsenergie, ist sie in der Regel faul und liegt gern rum. Egal ob Parkrasen, Bank oder Sofa, hauptsache bequem. Ein Liegestuhl am Strand wäre natürlich perfekt.In ihrer Heimant eine der Lieblingsbeschäftigungen in ihrer Freizeit: Sonnenbaden am Strand.

      Herkunft: Japan Okinawa
      Ri lebte bei ihrer Oma in Okinawa, und arbeitete dort auch als Kellnerin in einem alten Familienreastaurante, das Nara Laguna. Leider verstarb ihre Oma vor einigen Monaten aufgrund von Altersschwäche, und durch einen Berg Schulden, wurde das Restaurante zwangsverkauft, und Ri wurde obdachlos. Dabei infizierte sie sich mit dem CV, und begab sich schließlich nach Tokyo, weil sie schon oft genug etwas über Cybergirls in den Nachrichten gesehen hatte. In Okinawa war es diesbezüglich immer recht ruhig gewesen, und auf dem Festland schien man damit umgehen zu können. Sie meldete sich bei der Organisation EZ an, um für ihre Dienste das besagte AGS zu erhalten, welches es wohl nur über besondere Stellen gibt.

      Art: Special Fighter
      Waffen: Keine
      Schildsystem: Keines

      Fähigkeiten:
      Air-Scanner - Hat am Kopf, den Oberarmen, seitlich an den Hüften, und im Kniebereich jeweils zwei spezielle Luftstromfühler. Mit dem System kann sie gegnerische Attacken vorausahnen, und sich körperlich darauf einstellen, ggf. sogar ausweichen.
      Adapter Plating - Passive Fähigkeit, die an den Air-Scanner gekoppelt ist, und sich an gegnerische Attacken anpassen kann. Je öfter der Gegner mit derselben Attacke trifft, desto weniger Schaden nimmt Combat, bis hin zur vollständigen Abschirmung. Leider ist die Adaption nicht perfekt, und sie kann nur Nahkampfattacken aufnehmen. Ein Schadensrestwert von min.5 Prozent pro höheren Statuslevel bleibt jedoch immer übrig.
      Adapter Break-Kick - Ihre Füße laufen spitz zu, und bestehen aus einem kristallinem, energetischem Material. Ähnlich wie ihre Panzerung zum Schutz, kann sich Combat mit ihren Tritten, mit jedem weiteren Treffer, an gegnerische Abwehrmaßnahmen anpassen, bis hin zum vollständigen Durchbruch der Abwehr, und der damit verbundenen vollen Schadenshöhe. Jedoch kann sie dies nur an materiellen Abwehrsystem wie Schilden oder Panzerung ausführen.
      Vector-Mode - Beinhaltet ihre Standard Attacken aus Tritten und Schlägen. Sowohl offensiv als auch defensiv. Bestehen immer aus Techniken, die sie erlernt hat.
      Multi-Vector-Mode - Diese spezielle Kampftechnik ist eine Art Adaptionstechnik, die mehr oder weniger höheren, oder zusätzlichen BO Verbrauch hat. Combat ist damit in der Lage sich vollständig an gegnerische Angriffe anzupassen, und diese auch selbst auszuführen. Das beinhaltet jedoch nur Nahkampfattacken. Sie passt sich zudem auch an die gegnerische Defensive an, bis der Gegner ihre Angriffe nicht mehr abwehren kann, da der MVM mit einer 99 Prozenten sicheren Wahrscheinlichkeit, die Bewegungen des Gegners vorausberechnet.
      Combat-Star-Mode - Combat besitzt an ihren Haaren zwei Sternförmige Kristalle. Beide können einzelnd, oder auch kombiniert einmal pro Verwandlung benutzt werden. Bei Aktivierung, leuchten sie auf, und Combat kann sofort für 25 Prozent BO Wert verbrauch, pro Stern in einen Angriff legen.
      Sollte sie sich schon stark an den Gegner angepasst haben, könnte sie damit zum Finalen Treffer ausholen. Nur offensiv für eine Attacke anwendbar.
      Je höher ihr BO Wert im Lauf der Aufwertung und des Trainings ansteigt, desto stärker also auch ihre Attacke.

      Stärken: Scheut sich nicht davor, Probleme auch mal mit Handgreiflichkeiten zu lösen. Aufmerksam und verlässlich, erledigt ihre Aufgaben nach bestem Gewissen und Möglichkeiten. Alkoholfester Magen - immer rein damit ....
      Schwächen: Fernkämpfer, Insekten aller Art ( schlägt meistens einfach zu, egal wo das Teil sitzt - eine Art innerer Drang ),
      Mag: Sonne, Strand und Meer, Okinawa, Liegestühle zum faulenzen und Cocktails, andere alkoholische Getränke, Früchte, Entspannungsmusik in verschiedenen Varianten
      Mag nicht: Milch, Milchprodukte - die verträgt sie weniger gut. Gewitter und Stürme, zu wenig Trinkgeld bei der Arbeit, keine zeit zum faulenzen zu haben, Nervensägen, die nicht wissen, was mal Schluss ist ( hat da auch gern einen gewissen Drang ....), Polizei, kam öfters, nachdem ein paar Nervensägen zurecht gewiesen wurden.

      Begleiter: Keiner
      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink

      Body Kombo Partner:
    • Spieler: Taru
      Name: Tjara Dahl
      Name Cybermodus: Hadron
      Organisation: Enigma Zero
      ID: TDH-155-523-EZC
      Arbeit: EZ Privatschule Toki Schule
      Blutgruppe: B Positiv
      CH-BO: 312
      Status: Standard Verwandlung
      Geburtsdatum: 10,02.2059
      Alter: 17
      Größe: 1,66 m
      Statur: Sportlich schlank
      Augenfarbe: Blau
      Augenfarbe Cybermodus: Blau
      Haarfarbe: Silber
      Haarfarbe Cybermodus: Silber

      Aussehen Normal:
      Tjara gehört ebenfalls zur Sorte Cybergirl, die sich optisch in der Verwandlung nicht vom Normalmodus unterscheidet.
      00 - Tjara Dahl.jpg
      01 - Tjara Dahl.jpg

      Aussehen Cybermodus:
      Hadron.jpg

      Charakter:
      Tjara wirkt auf dem ersten Moment recht freundlich und höflich, hat es aber faustdick hinter den Ohren. Jemandem frech lächelnd die Meinung unzensiert ins Gesicht wehen zu lassen ( ausversehen bzw. häufig schon mal auf norwegisch ...), stellt für sie kein Problem dar. Das liegt vermutlich auch daran, das sie keinen Meter Geduld besitzt, und wenn mal nicht gleich alles nach Plan verläuft, flucht sie gern. Das ist bei ihr jedoch nur eine kurze Phase, denn nur Sekunden oder Minuten später, wirkt sie wieder unschuldig wie ein Engel.
      Leider ist sie oft unorganisiert, vergisst Termine oder bereitet sich schlecht auf Schule, oder andere Aktivitäten vor. Das endet häufig mit einer bereits genannten Phase, und einer Erkenntnis, diese Situation nun so hinnehmen zu müssen. Ob sie noch ausbaufähig ist, steht in den Sternen ....

      Herkunft: Norwegen Oslo
      Tjara stammt aus Norwegen, und verbrachte bis vor kurzem noch ein Schüleraustausch Jahr in Tokyo. Unter ungeklärten Umständen jedoch infizierte sie sich schon nach 4 Monaten Aufenthalt in Japan mit dem Cybervirus, und suchte Rat bei einer der neugegründeten Meldezentren für Cybergirls. Letztenendes riet man ihr, sich zu entscheiden, wie sie ihr Leben am besten fortführen will. Da sie sportliche Qualitäten besaß, war ihr erster Gedanke, an den sportlichen Bereichen teilzunehmen, entschied sich aber dagegen, da sie zu ihrem Zustand zu wenig wusste, und befolgte den Rat, sich bei einer Organisation zu bewerben, da dies einige Komplikationen zwecks Verwandlungen, ausgleichen könnte.
      Ein mehrstündiges Telefonat mit ihren Eltern, brachte ihr letztenendes die Erlaubnis, in Japan zu bleiben, so lange sie wollte. In Oslo hätten ihre Eltern eh nichts für sie tun können, und in ganz Norwegen gab es bisher keine weiteren bekannten Infekte, geschweige denn Organisationen oder Ärzte, die Tjara irgendwie hätten unterstützen können. Mit Zuversicht und neuem Mut, schreitet sie nun ihrer neuen Zukunft entgegen.

      Art: Cybernetischer Particle Accelerator
      Waffen: Zwei Protonenfeldbeschleuniger
      Schildsystem:
      Plasmafeld - Allgemein
      Umgibt ihren Körper wie eine zweite Haut, und schützt ihren Körper durch hochenergetischen Patikeln vor Schäden, die durch energetischen oder materiellen Waffentypen verursacht werden.

      Fähigkeiten:
      Scanfield - Besitzt am Kopf Antennenartige Scannerplatten, mit denen sie ihre Umgebung mit 360 Grad Rundumsicht scannen kann. So kann sie auch Objekte in Dunkelheit wahrnehmen. Zudem hilft es ihr, auch Angriffe aus dem Hinterhalt zu umgehen. Jedoch kann sie keine festen Objekte durchleuchten.
      Booster - Besitzt zwei Flugbooster, mit denen sie auch in der Luft schnelle Flugmannöver beschreiten kann. Zudem kann sie die auch am Boden für schnelle Attacken oder Ausweichmannöver verwenden.
      Protonenschlag - Erhöht ihre Protonenenergie an den Händen, und kann so mit Energie verstärkte Schlagattacken ausführen. Damit kann sie Schilde vom Typ Materieabwehr umgehen.
      Agilitäts Systeme - Kann durch erhöhte Beweglichkeit, und verbessertes Geschick, und zusätzlich mit der Unterstützung des Scanfields, Nahkampfattacken ausführen. Dabei nutzt sie ihren ganzen Körper mit ihren Grundkenntnissen im Kampfsport, und dem Wissen aus dem allgemeinem Ballsport, für Schläge, Tritte und Ausweich oder Blockmannöver.
      Protektor - Passive Fähigkeit, die sich selbst innerhalb von 1 Minute wieder aufläd. Der erste Treffer den sie dann bekommt, wird abhängig - ihrer Stärke und der Angriffsstärke - vollständig geblockt und gedämpft.
      Protonenfeldbeschleunigung - Ihre stärksten Standardwaffen, sind zwei Protonenfeldwerfer, die sie nach belieben aktivieren kann. Die Beschleuniger Guns sammeln das Protonenplasma, welches sie in ihren Händen erzeugt, und feuern die hochenergetische Ladung im Sekundentakt ab. Kann bis zu 5 Sekunden am Stück aufgeladen werden, um einen stärkeren Schuss abzugeben.
      Zudem können beide Guns kombiniert werden. Dazu werden sie zusammengesteckt und können so bei gleichem Verbrauch, doppelten Schaden anrichten. Im Kombimodus kann ein gefächerter Spezialangriff ausgeführt werden.
      Protonenplasmawelle - Dieser Speziakangriff feuert eine 90 Grad Welle nach vorn ausbreitend weg. Insgesammt sind es pro Schuss vier Wellen hintereinander, die eine starke, hochenergetische Partikelflut auf den Gegner schleudert. Damit kann sie Schilde vom Typ Energieabwehr umgehen, indem sie materielle Protonenpartikel nutzt, die das Plasma umgeben.

      Stärken: Recht geschickt und Flink, hat ein gutes Auge, weshalb sie bei Ballsportarten wie z.B. Völkerball, immer als Beste galt, da sie gut fangen, aber auch ausweichen konnte, ebenso gut Abwerfen. Hand-Augenkoordination scheinen deutlich höher als normal. Die Werte erhöhen sich im CM, gute Ausdauer. Besitzt Grundkenntnisse zur Waffenlosen Verteidigung
      Schwächen: Schlechte Sicht bei Dunkelheit, handelt schnell unüberlegt, da sie keine Geduld hat, was häufiger zu Fehlern führt, hat ihre Zunge manchmal nicht unter Kontrolle
      Mag: Wenn alles nach Plan läuft, Sportliche Aktivitäten, liebt Fisch Gerichte aller Art, und davon gibts auch reichlich in Japan zu finden.
      Mag nicht: Wenn es nicht nach Plan läuft, für einen Fehler den sie begeht kritisiert zu werden, Zwangsverwandlungen und Verlust der Lebenszeit, AGS Abhängigkeit, um länger leben zu können.

      Begleiter: Keiner
      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink

      Body Kombo Partner:
    • Spieler: Taru
      Name: Kizuna Kobari
      Name Cybermodus: Scream Wave
      Organisation: Enigma Zero
      ID: KKS-180-101-EZC
      Arbeit: Gelegenheits Jobs in Osaka / Enigma Zero
      Blutgruppe: A Positiv
      CH-BO: 28960
      Status: Megaload
      Geburtsdatum: 04.03.2053
      Alter: 23
      Größe: 1,51 m
      Statur: Schlank, Zierlich
      Augenfarbe: Blau
      Augenfarbe Cybermodus: Blau
      Haarfarbe: Silber
      Haarfarbe Cybermodus: Silber

      Aussehen Normal:


      Gelegentheits Job als Maid
      Wie bei Kanade ist auch Kizuna optisch im Cybermodus nicht von ihrem Normalmodus zu unterscheiden. Während sie unverwandelt auch gern die unterschiedlichsten Kleider trägt, hat sie im CM ein ähnliches Outfit wie ihre jüngere Schwester. Nur das ihre Jacke keine Schlappohr Kapuze hat. Ihre Haare sind dagegen deutlich länger, trägt aber ähnlichen Haarschmuck. Tatsächlich hat sie wie Kanade auch ein nachgemachtes CM Outfit für ihren Normalmodus, welches sie oft als Tarnung nutzen konnte, sollte mal eine Verwandlung von nöten gewesen sein. Praktisch war sie so nie aufgefallen. Zu mal es in Osaka lange Zeit auch keine oder nur sehr wenige Cybergirl Aktivitäten gab. Insgeheim aber hatte sie sich an ihrer jüngeren Schwester orientiert, da sie sie über die Bandauftritte von MF aus dem Radio oder TV kannte.

      Aussehen Cybermodus:


      Charakter:
      Sie gleicht Kanade mehr als sie zugeben würde. Auch sie ist wehleidig und in Orientierung die glatte Null auf der Laufbahn. Sie ist aktiv - vielleicht sogar hyperaktiv, und kann nicht lange still sitzen. Sie will immer was tun, anderen helfen oder einen Zickenkrieg auslösen, wenn ihr was missfällt und sie beleidigt ist. Lob nimmt sie auch gern entgegen, wähend sie Tadel gern genervt durch ihre Ohren sausen lässt.
      Manchmal futtert sie aus Frust haufenweise Taiyakis. Manchmal sogar so viele, das sie am Ende sogar inaktiv wird, rumliegt, und sich den runden Bauch reibt bis sie wieder Laufen kann.

      Herkunft: Osaka
      Kizuna lebte bei einer Pflegefamilie in Osaka, hatte aber nahezu keinen Kontakt mehr zu Kanade, seit der Anschlag verübt wurde, und galt seit dem als verschollen. Was Kanade damals nicht wusste, das Kizuna mit der Pflegefamilie an dem Tag einen Schulbesuch geplant hatte, und so mit in den Anschlag verwickelt wurde. Lange Zeit glaubte Kizuna, das Kanade dabei gestorben sei, bis sie sie als Sängerin in der Band Mystical Flux im TV gesehen hatte. Dennoch blieb eine Kontaktaufnahme aus, da das Leben als CM große Probleme barg, und sie zunächst auch nicht wusste, das Kanade ebenfalls ein CM war. Das erfuhr sie ebenfalls auch Nachrichtensendungen und TV Aufnahmen.
      Kizuna beendete die Schule und fing danach an Gelegenheits Jobs in Osaka auszuführen, um damit genug Geld zu verdienen, um später nach Tokyo ziehen zu können. Zudem trainierte sie hart, um ihrer kleinen Schwester einestages beistehen zu können, reiste sogar öfters in Gebiete, in denen Cybergirls tätig waren, und kämpfte gegen sie. Meist waren es auch jene die aus Tokyo geflohen waren - leichte Beute. Anders als ihre Schwester wollte sie dabei nicht als Kriminelle tätig sein, und sie später auch zum rechten Pfad konvertieren, aber als Kanade einer Organisation namens Enigma Zero beitrat, schien sie wohl auch alleine zurecht zu kommen. Kizuna blieb daher weiterhin in Osaka - bis heute.
      Unheimliche Träume und immer stärker werdene Cybergirls trieben sie schließlich doch nach Tokyo. Auch wenn diese Stadt unlängst nicht mehr das einzige Spielfeld war, und es mittlerweile an vielen Orten der Welt zu unheimlichen Begenungen kam. Dabei kam sie mit der Organisation Enigma Zero in Kontakt.
      Ein Vertrag wurde geschlossen, und Kizuna ging zurück nach Osaka. Auch weil sie den Kontakt zu ihrer Schwester vorläufig weiter verschieben konnte.

      Art: Schallwellenkämpfer
      Waffen: Ihre Stimme - Kann mit ihrer Stimme andere hypnotisieren und zerstörerische Schallwellen erzeugen oder auch einfach nur Schmerzen verursachen, ebenso von leichten Verletzungen über Betäuben bis hin zur Gehörlosigkeit oder Tod.
      Schildsystem:
      Schallschild - Typ Materieabwehr

      Fähigkeiten:
      Wave Bomben - kleine schnell umherschwirrende Schallwellenkörper aus komprimierten Schall, Druck und Energieladungen für Boden und Luft Attacken.
      Wave Slicer - direkt gerichtete Schallwellen Attacke die Zielkörper zerteilen kann wie ein Schwert.
      Sreech Slicer - extrem hohe und klirrende 360 Grad Schallwellen Attacke. Sream Wave dreht sich dabei und erzeugt mit ihrer Stimme ein sich horizontal in alle Richtungen ausdehnendes scheibenförmiges Schwingungsfeld. Die Reichweite liegt zwar nur bei 25 m, dafür durchdringt das Feld auch sämtliche Materie und entharmonisiert Moleküle bis auf subatomare Ebenen, was die Stabilität verringert, bis hin zum vollständigen Bruch der Verbindungen.
      Harmonie Vibration - harmonisiert bei ihr selbst oder dem gewünschten Zielobjekt die BO Eigenschaft beim Nutzen von Fähigkeiten, was den Verbrauch und mögliche Aufladungen und Abklingzeiten reduziert.
      Silence Maker - zielgerichtetes Sabotagefeld, welches sich quasi um die Stimmenbänder des Ziels legt. Spricht das Zielobjekt, oder verursacht es andere Geräusche mit dem Mund wie z.B. Räuspern, Husten oder Schreien, so erhält das Ziel starke Schmerzen im Hals. Je nach Schmerzgrenze beginnt es beim Nadelpieksen bis hin zum Gefühl als würde man kochendes Wasser trinken ( Alle drei Wörter steigender Schmerz in Form von: Nadelpiekser - Entzündung bzw. Reitzung wie beim Schlucken - Messerstich - Kochwasser ) . Das widerum treibt einem in der Regel unweiglich zum schreien, was widerum den Schmerz anhalten lässt. Die einzige Linderung wäre es zu schweigen - auch wenn man hart getroffen wird, besser kein "Uff" über die Lippen sausen lassen. Absprachen unter Gegnern könnten so verhindert werden.
      Das Feld hält 5 Minuten und die erreichte Schmerzstärke bleibt bis zum Abklingen erhalten. Atmen jedoch ist kein Problem, solange es nicht lautstark über den Mund ausgeführt wird z.B. Keuchen wie nach nem schnellen und langen Lauf, da es deutlich hörbare Geräusche verursacht. Einziger Schutz ist es durch die Nase zu atmen, egal wie laut es dann klingt, es passiert nix.
      Das Feld jedoch hat nur eine 5 m Reichweite und kostet pro Einsatz auch 5 Prozent Akkupower.

      Stärken: Singstimme, klein und flink, definitiv die große Schwester zu sein ( 1 Jahr älter und 1 cm größer als Kanade ), Hilfsbereitschaft.
      Schwächen: Keine wirklichen Kampfkünste, körperlich nicht sonderlich stark, tollpatschig, wehleidig bei geringer Schmerzgrenze, Orientierungssinn gleich Null, und wenn sie einen Taiyaki Stand sieht, ist der Rest der Welt mal eben vergessen.
      Mag: Musik, Singen, Mystical Flux, ihre kleine Schwester, Taiyaki in allen Varianten, das Handy Holo Five von Cysamsung im eleganten Taiyaki look, Fische
      Mag nicht: Katzen und Hunde die ständig fauchen, bellen, kratzen und beißen ( wird ständig angebellt, angefaucht, gekratzt und gebissen )
      Rosen mit Dornen ( sticht sich immer ) Insekten aller Art ( furchtbares Krabbelzeug ), Stadtpläne ( muss in der Familie liegen .... )

      Begleiter: Keinen
      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink

      Body Kombo Partner:
    • Spieler: Taru
      Name:Tri-X ( Trix ausgesprochen )
      Organisation: Enigma Zero
      ID: TTX-180-100-EZC
      Arbeit: Organisations und Kommunikations Cyborg von Enigma Zero
      Blutgruppe: B Positiv ( Austausch mit Nährstoffflüssigkeit )
      Geburtsdatum: 01.05.2056 ( Spendenkörper )
      Einschalttadum: 17.11.2075
      Alter: 20 ( Spendenkörper )
      Größe: 1,70 m
      Statur: Schlank
      Augenfarbe: Bernstein Gold
      Haarfarbe: Silbergrau

      Aussehen:


      Charakter: Trix ist ein Cyborg, der noch in der Entwicklung steht. Allgemein kann sie als etwas emotionslos und direkt angesehen werden. Sie versucht ihre Arbeit genaustens zu erledigen. Am besten könnte man sagen, sie hat noch einiges zu lernen, wie man mit anderen umgeht.

      Herkunft: Geheimlabor Enigma Zero
      Tri-X, auch Trix genannt, wurde eigens für die Aufgabe erschaffen, außerhalb der städtischen Umgebung von Tokyo, eine Kommunikation mit dem internrn Commlink von EZ zu ermöglichen. Desweiteren sollte sie als Übermittlerin, Organisatorin und Auftragsgeberin im Stadtbereich Osaka tätig sein. Dort soll sie die Aufstellung eines zweiten Teams überwachen und dieses unterstützen.
      Erschaffen wurde sie durch eine namentlich nicht länger existierenden jungen Frau, die einen Unfall hatte. Ihr Körper stand nach eigenen Angaben für eine Organspende oder für Forschungszwecke frei zur Verfügung. Die hinterbliebenden wurden mit einer größeren Summe YC von EZ vergütet. Der Körper wurde an einem geheimen Labor in ein Cyborg umgerüstet und neu programmiert. Das Gehirn und ein Teil des Rückenmarks existieren noch, der Rest wurde vollständig durch künstliche Bauteile der neusten Generation ausgetauscht. An ihr altes Leben kann sie sich nicht erinnern. Ihre erste Erinnerung beginnt mit der Testeinschaltung am 17.11.2075.
      Die kommenden Monate wurden für Tests und Untersuchungen verwendet, bis sie für den vollständigen Dienstantritt zugelassen wurde.
      Sie ist der dritte Versuch, einen Cyborg dieser Art zu kreieren, und der erste, der überlebt hat.

      Art: Cyborg
      Waffen: Hochenergetische Elektronenblitzemitter in den Händen
      Schildsystem:
      Hochenergetisches Prallfeld - Typ allgemeine Materie und Energieabwehr

      Fähigkeiten:
      Beinhaltet die allgemeine Fähigkeit als Kommunikations Relai, um Team Oasaka eine interne Commlink Kommunikation zu ermöglichen. Ihre Reichweite beträgt bis zu 50 Km Radius / 100 Km Umfeld im Durchmesser. Sie übernimmt momentan die Fuktionen der in Osaka noch fehlenden Antennen, die EZ überall in Tokyo geheim installiert hat.
      Zusätzlich hat sie einen direkten Link zur Datenbank von EZ und kann auch alle möglichen Informationen zugreifen. Das Wichtigste hat sie vorab gespeichert. Zusätzlich dient sie zur Analyse und tauscht Daten dazu mit dem EZ HQ aus.

      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink
      Skyship One

      Skyship One

      Währe sie ein Cybergirl, so wäre das sicher als Begleiter anzusehen. Skyship One ist eines von mehreren neuartigen Airships von EZ. Es schwebt auf Gravoturbinen meist irgendwo über der Stadt, und dient als Unterkunft für Tri-X. Quasi, es ist hier Zuhause. SS1 beinhaltet einige hochkomplexte Computeranlagen und Labore und läuft über direkte Gedankensteuerung von Trix, ist ansonsten Autonom. Sollte es erforderlich sein, das Trix außerhalb der Stadt das Team unterstützrn muss, so kann sie sich mit dem Skyship in dessen Nähe bringen. Sie hält in der Regel aber größeren Abstand, da sie sich mit dem Schiff kaum offensiv oder defensiv an einem Kampf beteiligen kann.
      Zusätzlich kann sie sich auf einer kleinen Flugkanzel aus dem Schiff frei bewegen. Diese nutzt sie z.B. wenn sie das Flugschiff verlassen möchte. Natürlich kann sie sich auch ganz normal zu fuß bewegen. Aber so vermeidete sie eine Direktlandung mit dem Schiff, was unnötig Zeit kostet oder in der Stadt eh kaum möglichkeiten bietet.
    • Spieler: Karuh

      Name: Setsuko Inukai

      Name Cybermodus: Sweetheart

      Organisation: Enigma Zero

      ID: SIS-180-102-EZC

      Arbeit: Sprechstundenhilfe bei einer lieben Kinderärztin

      Blutgruppe: AB Negativ

      CH-BO: 32000

      Status: Megaload

      Geburtsdatum: 13.03.2051

      Alter: 25

      Größe: 1,78m

      Statur: weiblich, Sportlich

      Augenfarbe: dunkelblau

      Augenfarbe Cybermodus: schwarz

      Haarfarbe: Pink

      Haarfarbe Cybermodus: blond

      Aussehen Normal:

      Sweetheart 1.jpg

      Aussehen Cybermodus:

      Sweetheart 2.jpg

      Die Rüstung absorbiert hauptsächlich kinetischen Schaden. Die Ansätze auf dem Rücken verwandeln die absorbierte Energie in Energie, welche sie für ihre Angriffe und / oder als Schutzschild nutzen kann. Ihre Rüstung und ihre Waffe bestehen aus Cyberobsidian. Ein sehr widerstandsfähige und scharfes Metall, mit dem man angeblich sogar Diamanten zerkleinern kann. Ihre Maske schützt sie vor den meisten toxischen und alkalischen Stoffen, die sie einatmen kann.


      Charakter: Setsuko ist ein liebevoller Mensch. Sie liebt Kinder und arbeitet als Sprechstundenhilfe seit ein paar Jahren bei einer Kinderärztin. Sie flirtet auch gerne mal mit Frauen in ihrem Alter, aber nur wegen dem Flirten wegen. Sie ist eher friedfertig und spendet regelmäßig für Kinderschutzorganisationen. Außerdem glaubt sie auch an die wahre Liebe. Doch wer denkt, dass sie ein unschuldiges Mädchen ist, dass niemanden zu Leide tut, der irrt sich gewaltig. Selbst in ihrer normalen Gestalt, kann sie ordentlich zulangen. Gerüchten zufolge, soll sie mal jemanden beinahe die Eier fast abgerissen haben.


      Herkunft: Osaka, Japan


      Art: Cyber - Berserker


      Waffen: Wer denkt, dass die Parierklinge an ihrem rechten Arm die einzige Waffe ist, der vergisst eines. Sie ist selbst eine gottverdammte Waffe. Sie kämpft mit ihrem Körper und mit dem, was sie findet. So kann es sein, dass sie auch mal ganze Autos auf einen wirft.


      Schildsystem: Sie hat 2 Arten von Schutzsysteme. Einerseits ihre Rüstung aus Cyberobsidian. Mit den Ansätzen auf dem Rücken, womit sie nicht nur fliegen kann, kann sie gegnerische kinetische Energie absorbieren und auch für ein Schutzschuld nutzen. Mit diesen Schild kann sie sich für ein paar Sekunden gegen fast alle arten von Schaden schützen. Wenn ab zu viel Schaden auf den Schild eindrischt? Dann hält er die paar Sekunden nicht.


      Fähigkeiten:
      Als erstes hat sie 2 Berserkermodis, wo sie zwischen Freund und Feind erkennen kann. Dieser wird aktiviert, sobald sie sich verwandelt:
      • Was aufs Fressbrett: Sie ist da zwar sauer, aber sie kann sich noch beherrschen. Sie haut schon ordentlich zu und ihr Kampfstil ist sehr unorthodox. Aber sie gewährt auch den Gegnern Gnade, wenn sie aufgeben. Ihre Zähigkeit und Stärke nimmt zu.
      • Schluss mit Lustig: Dort gibt es keine Gnade mehr. Nur noch die Vernichtung des Feindes. Ihre Zähigkeit und Stärke nimmt drastisch zu. Dann ist aber auch Schluss mit logischem denken.
      Körperliches; Sie ist körperlich sehr gut trainiert und damit auch stark, was sich auch auf den Cybermodus niederschlägt.


      Sturkopf: Wenn sie in den Cybermodus wechselt, so wird sie widerstandsfähiger gegen geistige Beeinflussung. Das heißt nicht, dass sie dagegen immun ist. Es ist nur schwerer sie so zu beeinflussen.


      Absorbation: Die Ansätze ihrer Rüstungen können einen Großteil von kinetischen Angriffen absorbieren und in Energie umwandeln, welche sie nutzen kann. das hat zwei Formen:
      • Don't Touch me = Sie erschafft einen Schild, welcher sie für 10 Sekunden vor den meisten Schaden schützt. Kommt zu viel Schaden auf einmal rein, dann bricht der Schild zusammen. Außerdem muss sie erst wieder Energie absorbieren, um den Schild zu nutzen.
      • Verpisst euch = Mit einem Schlag lässt sie die gespeicherte Energie frei. Es ist eine Kugel mit einem Radius von 20m und jeder ist betroffen. Außerdem kann sie damit auch Gegner wegschleudern. Um diese Fähigkeit zu nutzen, muss sie erst wieder Energie absorbieren.
      Stärken: Körperlich sehr gut trainiert // Hohe Kampfkraft // Medizinisches Grundwissen // kann sich ohne Probleme orientieren // kann sehr gut improvisieren // ... einfach kennen lernen


      Schwächen: Fernkampf // Plänen zu folgen // fehlendes technisches Verständnis // manchmal ihr Sturkopf // ... einfach kennen lernen


      Mag: Süßigkeiten (je süßer umso besser) // Sommer und heiße Tage (für ihre kurzen Outfits) // Weihnachten & Ostern(freut sie sich immer wie ein Kind darauf) // Kinder // Hübsche Frauen // Flirten // ihre Arbeit // gutes und viel Essen // ... einfach kennen kernen


      Mag nicht: scharfes essen // Stürmisches Wetter // Wenn jemand Kindern weh tut (da rastet sie aus) // machos, Lügner, Betrüger, Junkies // ... einfach kennen lernen


      Begleiter: keinen


      Sonderausrüstung:
      Commlink System - Interner Teamlink ( Nur EZ Teammitglieder )


      Body Kombo Partner: unbekannt



      Die Familie Takamachi

      Niedlich *Q* Niedlich *Q* Niedlich *Q*

    • Spieler: Taru
      Name: Sera Penta
      Name Cybermodus: Serpant
      Organisation: Keine
      ID:
      Arbeit: Kriminell / Model
      Blutgruppe: B
      CH-BO: 30840
      Status: Megaload
      Geburtsdatum: 17.01.2053
      Alter: 23
      Größe: 1,55 m
      Statur: Schlank, Modelmaße
      Augenfarbe: Hellbraun
      Augenfarbe Cybermodus: Bernstein
      Haarfarbe: Blond
      Haarfarbe Cybermodus: Schwarz-Violett

      Aussehen Normal:
      00 - Sera Penta.jpg
      Sera Penta wirkt auf dem ersten Moment unschuldig wie Eva im Paradies. Aber wie sagt man so schön - in jedem Paradies verbirgt sich auch immer eine Schlange. Sie trägt alles mögliche an Klamotten, meist jene, die sie von Fotoshootings bekommt, oder verschwinden lässt. Meist trägt sie aber Figurbetonend. Im Winter zieht sie sich jedoch etwas dicker an, da sie Kälte nicht mag. Gern hat sie Kleidung mit Schlangenmustern.

      Aussehen Cybermodus:02 - Serapenta.png

      Charakter:
      Falsche Giftschlange sollte alles sagen, denn sie spricht mit einer mehrfachgespaltenen Cyberschlangenzunge und verhält sich auch so. Wer sie als Freundin hat, der hat keine Freundin. Wer sich auf sie verlässt, der ist verlassen. Sie drängt sich einfach einem auf und schon ist man be*hust*freundet. Das nutzt sie natürlich auch eiskalt zu ihrem Vorteil aus. Ihr Motto lautet vermutlich: Ein Freund ist ein Gebrauchsgegenstand. Nach Gebrauch legt man ihn weg.
      Zudem ist sie hübsch, was sie zu ihrem eigenem Vorteil gern auch ausnutzt um zu bekommen was sie will.

      Herkunft: Unbekannt.
      Vermutlich weiß sie es selbst auch nicht. Name scheint nicht japanisch zu sein, trotzdem ist sie eine. Lebt in einer kleinen Wohnung irgendwo in Osaka, und stifftet Unheil und Intriegen um sich neben ihrer armseligen, kriminellen Aktivität ihre Zeit zu vertreiben. Modelt nebenbei um sich noch etwas Geld zusätzlich zu verdienen. Zudem hilft ihr Bekanntheitsgrad gerade unter Männern, aber auch Frauen, gelegentlich dies und das zu bekommen. z.B. ein Getränk zum Nulltarif. Eine bezahltes Bahnticket ....

      Art: Cyberschlangen und Giftkämpfer

      Waffen: Schlangenschwanz-Rasierklingen-Peitschenschwert ( auch SRP abgekürzt ), Sir Penta - eine große körpereigene und autonome Cyberschlange die zugleich auch ihr treuer Gefährte ist. Zwei Rasierklingen in den Haaren, die medusenhaft gesteuert, oder auch selbstständig Bewegungen ausführen, angreifen, zustechen und schneiden können.
      Schildsystem:
      Giftbllitzschild - Energieabwehr
      Mit Hilfe ihrer Electro-Poison Energie kann sie sich in einen Giftblitzschild einhüllen, der sie wie orangerötliche Blitze umgibt, und Gegnern so förmlich auch einen septischen Schock verpassen. Denn wenn die Blitze Wunden verursachen, oder bereits vorhandene treffen, dann faulen sie nach einer Weile und vergiften das Blut.

      Fähigkeiten:
      Snake Body: Serpenta kann sich meisterhaft verbiegen und auch recht enge Stellen passieren und zudem relativ geschwind über den Boden schlängeln, was aber eher an geschickts Krabbeln erinnert. Arme und Beine sind zudem kräftig genug um einen Gegner wie bei einer Anaconda in Würgeklammer zu nehmen.
      SRP: Sie hat ein langes SRP, das aus flexiblen aneinandergehefteten Rasierklingen in Schwertpeitschenform besteht. Diese sind äußerst scharfkantig und robust. Sie weiß meisterhaft damit umzugehen und ist zielsicher genug, jemandem den Bart zu stutzen.
      Giftbiss: Auch wenn man sie nicht sieht, so hat sie im CM zwei Schlangenzähne die sie ausfahren und damit zubeissen kann. Damit kann sie Gegnern ein Gift injizieren, das gefügig macht.
      Gift Immunität: Serpenta ist im Cybermodus gegen alle Gifte der Welt immun. Wird sie im Normalmodus vergiftet, so kann sie sich verwandeln und das Gift dabei neutralisieren.
      Giftnebel: Sie besitzt an ihrem Kopf zwei Zahndots, aus denen sie einen Giftnebel im Nahbereich bis 3 m sprühen kann. Mit dem Gift kann sie Gegner lähmen, blenden, Betäuben, reizen oder auch töten. Sie verwendet BO um ihre Giftreserven aufzufrischen.
      Snakebomben: Sie kann kleine schlangenkörperähnliche Schlangenbomben erschaffen, die etwa 50 cm groß/lang sind. Diese sind mit verschiedenen Modis ausgestattet, von Giftbissen bis hin zur Schlängelbombe scheint alles dabei zu sein. Eine SB kann jedoch nur einen Modi zur Zeit haben.

      Stärken: Ihre Verschlagenheit, direkt und offen gegenüber anderen was eine Art Vertrauensbasis schafft, die sie sich zu nutze macht. Trotz ihrer Größe kann man sie schnell respektieren, denn sie lässt sich nicht kleiner machen als sie eh schon ist. Im Cybermodus eine wahre Waffenkammer.
      Schwächen: Fernkämpfer im Cybermodus kosten zu viel Akkupower, keine echten Freunde oder Verbündete, steht daher stets allein im Kampf ( spätestens wenn sie einen Verbündeten verrät nach kurzer nutzbringenden Teamarbeit ).
      Mag: Schlangen und Wälder sowie die Natur ansich. Zudem liebt sie Fleisch und schluckt es meist wie eine Schlange im Ganzen runter ( beisst nur ab und kaut nicht ) und sie mag Wärme.
      Mag nicht: Mungos oder Leute die diese mögen und Schlangen hassen, Kälte verlangsamt ihre Bewegungen und Dunkelheit nimmt ihr die Sicht.

      Begleiter:
      Sir Penta
      Ihr Robobegleiter Sir Penta ist eine recht flinke autonome Cyberschlange, die kraftvoll genug ist Gegner zu zerquetschen, wenn er diese umschlängelt. Zudem kann er Giftbisse verteilen und hat noch eine Injektorzunge mit einer ultraharten und spitzen Nadel, die auch durch Panzerungen stechen kann. Im Maul besitzt ihr Begleiter zudem einen Blitzgiftlaser, welcher bei einem Treffer ähnlich wie der Giftblitzschild, die verursachten Wunden nach einer Weile faulen lässt. Serpenta kann diese Kanone zusätzlich mit ihrer Electro-Poison aufladen und abfeuern, was eine Art Fächereffekt hat und mehrere Gegner treffen könnte. Allerdings ist die Reichweite dann auf 20 m beschränkt.
      Zudem ist er hart gepanzert und kann Serpenta auch als Schild dienen. Wird der Begleiter zerstört, so kann sie ihn für 15 Prozent BO Power wieder herstellen.
      Je mehr BO Serpenta bekommt, desto stärker wird Sir Penta.

      Sonderausrüstung: Keine

      Body Kombo Partner: