Korokke - jap. Kroketten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Korokke - jap. Kroketten

      OMG! Ich hab heute Kroketten gemacht! Es war viel einfacher als gedacht!!!
      Ich hab Ebi Korokke gemacht. Klassisch ist es aber mit Hackfleisch ^^

      Was ihr benötigt

      Statt Garnelen kann man Fisch oder klassisch Hackfleisch rein machen – im Grunde geht alles. Angaben für etwa 15 Kroketten – natürlich von der Größe abhängig. Sind etwa 5 Portionen.

      6 mittelgroße Kartoffeln (ich hatte festkochende, aber einige Rezepte sagen mehligkochende seien gut)
      1/4 Hokkaido Kürbis (klassisch ohne Kürbis)
      20 Garnelen
      1 1/2 Zwiebeln
      Salz/Pfeffer
      Öl
      Mehl
      Eier
      Paniermehl (Panko wäre das Original, aber Paniermehl tuts auch)

      Zubereitung

      1. Kartoffeln, Kürbis, Garnelen und Zwiebeln schälen, anschließend alles würfeln

      2. Kartoffeln und Kürbis kochen (Kürbis am besten oben drauf und vor den Kartoffeln rausnehmen, weil die schneller gar werden)

      3. Zwiebeln andünsten, Garnelen dazugeben und gar braten und etwas salzen. Achtung! Garnelen nicht zu lange braten sonst werden die zäh – sie brauche nur etwa 2 Minuten

      4. Kartoffeln und Kürbis stampfen – nicht zu fein, es dürfen Brocken drin sein, salzen

      5. Garnelen-Zwiebelgemisch dazugeben und mischen

      6. Panierstraße aus Mehlteller, Eierteller und Paniermehlteller aufbauen

      7. Kroketten formen, es ist egal wie groß sie sind, da die Zutaten alle schon gar sind. Ich empfehle sie nicht zu flach zu machen – sie sollen ja: Außen knusprig und innen zart sein.

      8. Frittieren! Bis sie goldbraun sind. Dauert nicht lange – herausnehmen und auf Küchenpapier legen, damit das überschüssige Öl aufgesaugt wird.

      9. Servieren und genießen!!

      Gutes gelingen! 頂きます! Lasst es euch schmecken!

      Wenn ihr Bilder dazu sehen wollt: shizuka.de/recipe-korokke-jap-kroketten/ <3 mein Blogeintrag.
      Kommentiert doch, obs geklappt hat und wie es geschmeckt hat!!