Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen zurück!
Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

Liebe Grüße
Euer ARC-Team

Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

  • "Ich kann es gar nicht glauben, dass ausgerechnet du hier auf dieser Insel bist." meinte Rosalie sogleich, noch immer das Grinsen in ihrem Gesicht, ehe sie kurz um Zoro herum lief. Beinahe schon, um sich zu vergewissern, dass er kein Nachahmer war oder der Gleichen. Doch als ihr Blick erneut auf seine Schwerter fielen - besonders auf das Wado-Ichi-Monji - war jeder Zweifel wie vom Winde verweht. "Ich kann es wirklich nicht glauben, dass ich vor Roronoa Zoro stehe." freute sie sich wie ein kleine…

  • Aus dem Augenwinkel heraus zu dem Größeren sehend, als dieser ihr eine Antwort schenkte, verengte Tashigi die Augen ein wenig. "Wieso? Hat klein Roronoa sonst Angst, so ganz allein?" erwiderte sie darauf und verschränkte die Arme locker vor der Brust. Wohl aus der gleichen Intension heraus, wie es der Schwertkämpfer tat. Sollte er bloß nicht auf falsche Gedanken kommen. Den Blick schließlich auf das junge Mädchen gerichtet, welche den beiden entgegen lächelte und die Treppen hinauf lief. Leise s…

  • Wie sehr hatte sie das junge Mädchen vermisst. Über ein Jahr hatten sie sich schon nicht mehr gesehen und damals waren es auch nur wenige Stunden, die sie beisammen waren, bis ihre Mutter wieder fort fuhr. Zumindest war es dafür heute ein guter Grund, dass sie fürher zurück kamen. Allerdings auch schon der einzige Grund, wie Tashigi fand. Mit Ro-Ro in ihrem Armen und diese an sich gedrückt genoss sie das Wiedersehen mit der Jüngeren, ehe sie ein kurzes Räuspern vernahm, gefolgt von einer ihr bek…

  • anime-rpg-city.de/index.php?at…7f1efc536d595c1444a3a3250 Name: Rosalie "Ro-Ro" Moroué Alter: 12 Jahre Herkunft: Shinero in der Neuen Welt Charakter: Ro-Ro ist ein aufgewecktes, junges Mädchen, das vor nichts Angst zu haben scheint. Sie versteht sich beinahe mit jedem, egal ob es Soldaten der Marine sind, Piraten, andere Kinder oder Erwachsene. Sie schafft es schnell das Herz der Leute mit ihrer freundlichen Art und Hilfsbereitschaft zu gewinnen, allerdings kann sie auch gut eine andere Seite von…

  • Weglaufen? Sie? Es wäre eigentlich eine Überlegung wert. Sein Gesicht wäre sicher das eines hilflosen Kindes, welches sich verlaufen hatte. Allein diese Vorstellung ließ die Dunkelhaarige leise lachen, ehe sie den Kopf schüttelte und ihren Blick auf das Meer wandern ließ. Wieso wartete sie eigentlich auf diesen Piraten? Sie sollte ihn doch nur zum Schiff bringen, damit er nicht bis sonst wann mit dem Strohhut umher wanderte und sicherlich 100 Mal an ein und der selben Stelle vorbei rannte. Wobei…

  • Unkommentiert beließ Tashigi es bei den Worten des Grünhaarigen. Wäre der Strohhut wach gewesen, dann hätte dieser ihr sicherlich Löcher in den Bauch gefragt, umso froher war die junge Frau, dass dieser in seinem Fresskoma lag. Lediglich ein leises Seufzen entwich ihr, den Blick auf den Boden vor sich gerichtet, als gäbe es nichts spannenderes, während die Stille zwischen den beiden den Weg über überhand behielt. Lediglich die unverständliches Gespräche der Menschen um sie herum drangen an Tashi…

  • Hatte sich Zack die Reaktion seiner Schwester doch denken können. Normalerweise würde ihre Mutter immerhin erst wieder hier auftauchen, wenn Tashigi bereits wieder abreisen würde. Er wusste selbst nicht, wieso sie sich dazu entschlossen hatte heute schon wieder zurück zu kommen. Doch ihm selbst war es egal. Wusste er doch bis heute nicht genau, wieso die beiden Frauen sich so in den Haaren hatte, wobei er sich einen der Gründe sicherlich denken konnte. Zu der Kopfgeldjägerin sehend, als diese zu…

  • kurze Abwesenheit

    Saki - - Abwesenheit

    Beitrag

    Mach dir keinen Stress, wie du schon sagtest gehen Familie und Gesundheit vor. Ich wünsch deiner Mama gute Besserung und für dich nicht all zu viel Stress beim Seminar. Bei uns bin sowieso ich dran

  • Ein leises Lachen konnte sich Tashigi nicht verkneifen, als Feliece so mit Zoro sprach. Die beiden scheinen sich wohl schon länger zu kennen, wenn sie so gut über den Schwertkämpfer Bescheid wusste. Als sich die junge Frau jedoch wieder zu Zack und ihr wandte, sahen sich die beiden Geschwister kurz an, bevor von beiden ein synchrones Nicken kam. "Wir sind hier aufgewachsen." antwortete der Ältere auch sogleich darauf. "Und kurz gesagt wird der Nachtmarkt als Fest veranstaltet, dass die Dankbarke…

  • Unleash the beast (Saki x Jeana)

    Saki - - 2er RPGs

    Beitrag

    Den Kopf neigte die Brünette leicht zur Seite, als sie den jungen Mann vor sich musterte und auf seine Antwort wartete, die etwas auf sich warten ließ. Die Finger ihrer Hände umschlangen locker den dünnen Henkel ihrer Tasche, welche sie über der Schulter hängen hatte, als sich die Stimme des Blonden meldete und sie diesem ins Gesicht sah. Das Lächeln, was sie bis dato noch auf den Lippen hatte, schwand langsam, als er sprach und eine leichte Traurigkeit spiegelte sich in ihren Augen. Keine Bleib…

  • Eine neue Mission (Saki & Uki)

    Saki - - 2er RPGs

    Beitrag

    Mit einem Nicken stimmte der ältere Hyuuga den Worten Kakashi's zu, ehe er zu der Hellhaarigen sah, welche sich an ihn gewandt hatte. "In Ordnung." meinte er, erneut ein Nicken, bevor er auch zu Kiba und Hinata sah. "Dann in einer Stunde am Tor. Nehmt das mit, was ihr dringend braucht und nichts unnötiges." sprach er, während Hinata leise seufzte und den Kopf etwas schüttelte. "Neji... Wir sind doch auch nicht erst seit gestern hier." meinte sie, jedoch ein Lächeln auf den Lippen, bevor sie sich…

  • ѕσℓ ❦ Feelings ❦ [Michiyo & Saki]

    Saki - - 2er RPGs

    Beitrag

    Den Schein waren. Sollte sie also wirklich nur so tun, als ob sie etwas konnte, was nicht der Fall war? War das in dieser Gesellschaft so der Brauch? Damit konnte Miu gar nichts anfangen, wenn sie denn ehrlich mit sich selbst war. Hatte ihr Vater ihr doch immer gepredigt, wie wichtig Ehrlichkeit und vor allen man selbst war. Wieso sollte man nach außen hin jemand anderes sein, nur um anderen gefallen zu wollen? Das würde das junge Mädchen nicht verstehen und sie wollte es auch nicht. Wollte sie …

  • Mary Ihren Blick ließ sie über die Spielautomaten schweifen, bevor sie sich zu Stan umdrehte und diesem entgegen lächelte. Ob das seinem Cousin so gefallen würde bezweifelte sie, aber Stan würde schon wissen, was er sich erlauben konnte. Sie hoffte nur, dass er deswegen keinen Ärger bekommen würde. Mit ein paar Schritten sprang sie also zu dem Älteren an den Tresen, legte ihre Tasche auf diesem ab und sah Stan mit leicht zu Seite geneigten Kopf an. "Bist du dir auch ganz ganz ganz sicher, dass d…

  • Die Hand wieder sinken lassend lauschte Tashigi den Wortden der jungen Frau neben sich, als sie begann zu erzählen. Und auch die Marinekapitänin konnte es nicht verhindern, dass sich bei ihren Worten ihre Mimik verzog. Es gab nicht viel, dass sie mehr hasste als Piraten, die grundlos mordeten und raubten, aber Sklaverei zählte definitiv dazu. Nur ungern rief sie sich die Umstände in den Kopf in welchem die meinst Minderjährigen sich aufhalten mussten und umso dankbarer war sie, dass Feliece weit…

  • Etwas verwundert darüber, dass die junge Frau neben ihr sich auch schon sogleich neben sie gesetzt hatte, sah Tashigi diese nur schweigend an, ehe ihre neue Sitznachbarin weiter sprach und auf den Grünhaarigen zu sprechen kam. Sogleich bildete sich ein leichtes Lächeln auf den Lippen der Marineangehörigen, während sie aus dem Augenwinkel heraus zu dem Schwertkämpfer schielte. Ungehobelter Holzkopf ist eine perfekte Beschreibung für ihn, musste Tashigi zugeben. Doch sie selbst hätte sicherlich no…

  • Mary Ja, Stan hatte ja Recht. Und das wusste Mary nur zu gut. Hatte ihre Mutter es ihr auch schon so oft gesagt, dass sie langsamer treten sollte. Doch war das einfacher gesagt, als getan. Sie konnte ihre Mutter doch nicht alles alleine tragen lassen. Und die Arbeit war wichtig. Nicht nur, weil sie damit ihrer Mutter unter die Arme greifen wollte, damit diese nicht so oft und so lange arbeiten musste, sondern auch um ihre Mutter nicht auch noch mit den ganzen Zahlungen der Schulutensilien auf de…

  • Nein, aus dem Prinzen wurde die Brünette nicht schlau. Aber Theon hatte ihr ja bereits gesagt, dass er sehr eigen war. Davon ließ sie sich aber nicht beirren und widmete sich nun voll und ganz der Wäsche. Legte Kleidungsstück für Kleidungsstück in den nun mit Wasser befüllten Waschzuber und wusch diese, ehe sie die Wäscheleine behang und das benutzte und dreckige Wasser in die Wiese goss. Ein leises Seufzen entwich ihr, als sie sich nun den nun leeren Flechtkorb schnappte und kurz einen Blick in…

  • Mary Deutlich sichtbar entspannte sich Stan nun wieder, als sie ihn nach anderen Mangas fragte, was ihr Lächeln etwas breiter werden ließ. Wenn die anderen ihn nur so sehen könnten, wie sie es gerade tat, dann würden sie sicherlich anders von ihm denken und all die Oberflächlichkeiten fallen lassen. Hatte es Mary doch schon immer gesagt, dass Stan nicht der jenige war, dessen Ruf er an der Schule hatte. "Ich finde das nicht albern. Man kann doch auch besser lernen mit etwas, was man gerne hat." …

  • Gefressen war gar kein Ausdruck. Wobei Tashigi nicht einmal wusste, ob sie das wirklich hatte oder nicht. So schwieg sie auf die Worte ihres Bruders hin, verschränkte die Arme vor der Brust und behielt ihren Blick auf der Tischplatte, während sie mit einem Ohr dem Gespräch lauschte. Eigentlich interessierte es sie nicht, was diese Piraten von sich gaben, doch musste sie zugeben, dass die aufgetauchte Frau ihre Aufmerksamkeit erregt hatte. So hob die Dunkelhaarige ihren Blick wieder, runzelte jed…

  • Mary Ein leises Kichern entwich ihr, als sie Stan's Blick sah, nachdem sie den Manga vom Vorabend erwähnt hatte. Immerhin hatte sie ihm nur versprochen, dass es unter den beiden blieb. Nicht, dass sie es nicht mehr erwähnen würde. "Jetzt guck nicht so." lächelte sie schließlich und schob den Stuhl zurück an den Tisch, nachdem sie das Geschirr fein säuberlich angerichtet hatte, damit die Bedienung es einfacher hatte. Hätten sie einen Wagen, dann würde sie es natürlich selbst zurück bringen, doch …