[2er RPG] Nightmare´s Quest (Exo & Crow)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [2er RPG] Nightmare´s Quest (Exo & Crow)

      Langsam öffnete Manabu seine Augen und hielt seine Hand über sein Gesicht um den hellen Mondschein abzuwehren.
      Perplex setzte er sich nur vorsichtig auf und bemerkte wie er andere Sachen trug, auch sein Aussehen war nun anders was er bisher nicht bemerkte.
      Weiter weg lag ein Junge in seinen Alter mit silbernen bis weißen Haar.
      Verwirrt spürte er das er diese Person gut kannte und ihn nicht liegen lassen konnte also lief er an den blutenden Bäumen vorbei und musterte die Umgebung.
      Tore die sich bewegten und klirrten, überall war alles mit Blut befleckt, selbst abgeschlagene Köpfe verzierten die Umrandung der Tores oder die Baumkronen, wo waren sie bloß gelandet?
      Bei den Mann angekommen packte er seine Schulter und rüttelte ihn wach. "Hey, wach auf!"
    • Er träumte von jener grausamen Nacht, und sah, wie fast jede Nacht, wie seine kleine Schwester verbrannte und er ihr, aus Angst vor den Feuer, nicht helfen konnte. Er wünschte sich nur aufzuwachen. Und sein Wunsch wurde erhört. Er klappte die Augen auf, und in ersten Moment sah er seinen besten Freund. Manabu...? Der Nebel vor seinen Augen lichtete sich, und er sah in das Gesicht eines völlig Fremden. "Ähmm... Wer sind sie, und wo sind wir überhaupt.
    • "Manabu? Moment.. du heiß Blade oder.. halt woher kenn ich deinen Namen.."
      Manabu´s Blick schweifte durch die Gegend um die Umgebung zu erkunden.
      "Eigentlich heiße ich ja Ray.. und normal ist das hier gar kein Ort den ich auf meiner Welt kenne.. seltsam es scheint hier kein Morgen zu geben wo es doch normalerweise Mittag ist.. immerhin hab ich mich in der Schule auf der Wiese schlafen gelegt.."
      Unsicher stand er auf und schaute auf das Tor, sie schienen auf einen leeren Platz eingeschlossen zu sein, als auf einmal Grabsteine neben, hinter und vor ihnen aus den Boden schossen.
      "Warum ist hier überall Blut und warum passiert das alles?"
    • Hiruko erschrack als die Grabsteine aus den Boden schossen. "AHHH...!! Was ist das nur für eine verdammte Halloween-Scheiße?! Und was meinst du mit 'Blade'? Mein Name ist Hir..." Ihm war ganz komisch zumute. Noch vor ein paar Sekunden war er davon überzeugt, ein anderen Namen zu haben. Doch jetzt sagten seine Erinnerungen das er Blade heißt. "Du heißt 'Ray', richtig? Man hab ich auf einmal Kopfschmerz... Er sah seine Hände und wusste das er vorher keine Handschuhe trug. Er rannte zu einen kleinen Blutteich wo er sich spiegeln konnte. "AHHH...! Wer ist das? Das bin ich..?" fragte er verschüchtert. Er war total verwirrt. Sein Name, sein Aussehen und seine Umgebung alles war total 'anders', aber langsam verblasten seine Erinnerungen an diese 'Welt' und das Gefühl, schon immer 'Blade' gewesen zu sein kaum dafür auf. Nur eins blieb, die Erinnerungen an jene Nacht. "Was ist hier bloss los?"
    • "Blade!", perplex schaute ich auf das Tor das sich mit einen laut knirschenden Geräusch öffnete.
      Ein Phantom tauchte auf und schwebte durch dieses durch, eine raue Stimme ertönte.
      "Welcome to Phantom´s Halloween.. ihr wurdet von den Toten auserwählt um euren Leben neuen Sinn zu geben! Ihr glaubt mir nicht das ihr tot seit? Dann dreht euch doch einfach um!"
      Während sich Manabu umdrehte und auf den Grabstein hinter sich blickte, schien sich sein realer Name eingraviert zu haben. "Ray? Moment.. heißt das wir sind tot?"
      "Good Question! Um ehrlich zu sein.. ihr beide seid nicht tot, nur euer Geist und euer Sinn zu leben ist erloschen.. ihr seit kurz davor aufzugeben und Suizid zu begehen doch das lasse ich nicht zu. Unter einer Bedingung könnt ihr weiterleben und sogar.. die Vergangenheit verändern!"
      Manabu spitzte die Ohren als die Worte Phantom´s von der Vergangenheit ertönten, seine verwirrende Aussprache machte ihn vorsichtig gegenüber des Phantoms doch ihn interessierte es wie er die Vergangenheit ändern konnte.
    • Blades Gesicht war in Schatten gehüllt. Er stürmte auf Phanthom zu und packte ihn am Kragen. "Was soll das Arschloch! Was laberst du da von der Vergangenheit ändern, und was machst du mit unseren Erinnerungen? Ich verlange Antworten...!! Sein Blick war voller Wut und Hass, wobei er selbst keine Ahnung hatte, was ihn so wütend machte.
    • "Exactly! Jungchen das ist meine Welt"
      Phantom stand auf einmal an einen anderen Ort und das Tor schloss sich von selbst.
      "Surprise! Surprise! Macht euch alles hier so wütend? Wollt ihr hier raus? Wie ich sagte könnt ihr raus und ihr könnt sogar eure schlechte Vergangenheit verhindern"
      Manabu schaute mit ernsten Gesicht zu den Phantom und seufzte genervt.
      "Was müssen wir machen?"
    • Hiruko drehte sich zu Manabu um."Du glaubst doch nicht etwa den Mist den der Spinner mit englischen Akzent labert, oder doch...? Hiruko war etwas verwirrt."Glaubst du etwa ernsthaft das er die Wahrheit sagt. Niemand kann die Vergangenheit verändern! Wütend schaute er zu Ray. Er konnte es einfach nicht ab, über die Vergangenheit zu reden. Und die Möglichkeit wirklich seine Familie zu retten, vernebelte auch ihn seine Denkweise. Trotzdem blieb er standhaft, weil das einfach zu fantastisch klang was der Typ sagte, als das es wahr sein konnte. Und er erwartete die gleiche Haltung von Ray.
    • "Was ist das Problem? Wir können hier eh nicht weg, warum also sollten wir nicht tun was er sagt.. immerhin wissen wir nicht wohin und wir können hier nichts anfangen oder machen.. wenn er also recht hat und wir alles verändern können! Ich war nie so stark mit meinen Gefühlen umzugehen.. also wenn ich alles zurückdrehen könnte...dann.."
      Manabu schaute genervt zur Seite und bemerkte wie das Phantom schon innerlich grinste, ob er in der Lage war zu Lügen?
      Hin und Her gerissen starrte er zu Boden und seufzte. "Wir können nichts weiter machen Blade"
    • "Und was ist wenn er uns etwas schlimmeres als den Tod antut. Er kann unsere Erinnerungen beeinflussen, warum nicht unser Handeln...? Was ist wenn am Ende wir es sind die unsere geliebten Personen jenes antun, sag mir was dann. Und was ist mit einen Zeitpfadparadoxon. Sagen wir mal er schickt uns wirklich in die Vergangenheit und wir werde gezwungen sie zu töten, und erst dieser Moment unser Schicksal bestimmt. Und wenn wir das nur verhindern können was damals geschah, in dem wir uns entscheiden nicht zu gehen, vielleicht leben sie dann wieder. Ich weiß das ist nur eine Vermutung und es kann auch alles nach hinten losgehen. Wenn zum Beispiel, wir ablehnen und er allein in die Vergangenheit reist und unserer Familie das antut... Ich weiß einfach nicht was richtig ist!! Er schlug beide Hände an seine Schlefen und sakte zu Boden und war den Tränen nahe. *Irgendwer... gib mir eine Antwort! Was soll ich tun?!* dachte er verzweifelt flehend.
    • Manabu legte seine Hand auf Blade´s Schulter und seufzte.
      "Sollte er das tun.. bringe ich ihn eigenhändig um.. wir haben nichts mehr zu verlieren und viel zu gewinnen selbst wenn er lügen würde dann würde es nichts an der Realität ändern das sie tot sind.. sollte er jedoch nicht lügen können wir sie wiederbeleben.. Zeitparadox hin oder her das interessiert mich einen scheiß wenn es keinen Sinn ergibt.. außerdem macht mich diese Welt neugierig und wenn mir der Quest von ihn zu blöd wird.. kill ich ihn und such ganz einfach nach einen eigenen Weg alles zu beenden.. jetzt ist nicht die Zeit zu zweifeln"
    • Blade schaute ihn einen Moment, in sein ernsthaftes Gesicht. Er nickte und erhob sich wieder. "Du hast recht! Nicht das stärkste Wesen überhaupt, wird mich zwingen können meine Familie auch nur zu verletzten. Ich hab mir unnötige Sorgen gemacht. Ich danke dir, das du mich nicht aufgeben hast. Ich verspreche dir das ich nicht mehr so Zögern werde, Er musterte Ray ganz genau."Komisch... von Moment zu Moment kommst du mir immer bekannter vor. Also gut! Mr. Komischer Akzent. Wir sind bereit... Er stellte sich vor der Person, mit der schwarzen Kutte und in seinen Blick war kein Zweifel mehr.
    • Manabu nickte widerspenstig und starrte auf das Phantom.
      "Wir nehmen an! Nun sag was es zu tun gibt!"
      "Right! Right! Little Boys! No Problem ich erzähle euch was Sache ist.", das Phantom hielt seine Hände nach vorne und begann zu rappen.
      "Yo! Yo! Passt auf, sonst schießt ihr euch ins aus. 70 verschiedene Welten voller Glanz und Klaus, ruhen in Paralleldimensionen wartend auf die Helden und den Strauß. Im Auftrag das Phantoms, schafft ihr Gnoms es auf die Welten um dort schnellstens die Aufgaben des Clowns zu erledigen, ein Spiel auf Zeit und das macht euch breit! Talent zum Rappen wie ne Kuh zum stricken, ich sags euch ihr seit geschaffen zum f*****, oder auch nicht.. Frauen weit und breit in Saus und Braus, pickt euch doch einfach eine raus.. wenn ihr verzagt und euch sesshaft macht, werden gepeinigt denn es Kracht.. In verschiedene Welten geschickt, kommt zurück und werdet gekickt.. Nachdem ihr die Aufgaben fertig gelöst, euer Wunsch wird entblößt euer Traum wird verböst.. die Entscheidung die ihr trefft entscheidet zum Schluss die Geschichte..", angewidert beobachtete Manabu das Geschehen und schaute verlegen zur Seite.. //.. Hört der auch mal auf mit den Mist..//
    • "Man, das war der sschlechteste Rap den ich je gehört habe." sagte Hiruko ohne Angst vor den folgen. "Sag uns einfach wo wir hin sollen und was wir tun sollen, okey? Hiruko guckte angewiedert hoch zu der Gestalt.*Als er zum esten mal auftauchte, hatte ich ein bisschen Respekt vor ihn. Durch den blöden Akzent ist dieser geschrumpft, aber dieser Auftritt hat alles je dagewesenes Übertroffen.* dachte er sich.
    • "Kurz gesagt, ihr müsst in verschiedene Welten reisen und dort Quest erledigen, zwischendurch werdet ihr in Städte treffen und dort vor Aufgaben gestellt, wenn ihr euch dann bitte mal umdrehen könntet.. dort sind 7 Grabsteine in denen ihr eure Waffenklasse aussuchen könnt.. denkt dran Leute, habt Spaß das ist alles nur ein Spiel~"
      Genervt drehte Manabu sich um und schaute auf die Steine die langsam eine Gravur bekamen. "Ein Spiel? Unser Leben steht auf dem Spiel.. das ist nicht einfach nur ein Spiel das ist unsere Karte zur Vergangenheit..", mit der Hand griff er langsam auf einer der Grabsteine, die Waffe wird den individuellen Gefühlen und Zielen des Anwenders angepasst, vor den Grabstein bildeten sich zwei Zerbrochene Schwerter.
      "Ist das dein Scherz? Wie sollen wir damit kämpfen?!"
    • "Coool!! Das ist ja mal voll MMO mäßig... Hiruko ging langsam nach Ray zu einen Grabstein und legte seine Hand darauf."Da passiert ja gar ni..." Auf einmal kam ein riesiges kaputtes Breitschwert aus den Stein. "Ähmm... kann ich nochmal. Meins ist kaputt. Er schaute zu der Schatten-Gestalt und schien für ein Moment vergessen zu haben das, dass kein Spiel ist, sondern die nackte Realität.
    • Das Phantom schüttelte den Kopf und hielt 3 Finger nach vorne.
      "3 Sachen die erklärt werden müssen! Nummer 1: Hier werdet ihr dauernd von Wesen wie Zombies, Dämonen, Vampiren oder dergleichen angegriffen die kein Intellekt besitzen und euch einfach fressen wollen! Nummer 2: Ihr seit dazu beauftragt eure gewählten Waffen selbst zu verstärken, dazu müsst ihr zuerst eine Stadt suchen und das Blutschmieden erlernen, Blutschmieden? Ja einfaches schmieden ist bei diesen Waffen nicht möglich ihr braucht bestimmte Mengen Blut und meist auch besonderes wie Drachenblut um neue Waffen herstellen zu können.. euer Ausgangsprodukt ist immer die vorherige Waffe.
      Nummer 3: Wie in jeden anderen Spiel, für mich ist es ein Spiel, könnt ihr euch verbessern und in Städten Aufträge annehmen, dort erhaltet ihr Geld um euch zu verstärken oder seltene Gegenstände zu kaufen.. unter Umständen sogar Begleiter die euch helfen.."
      Verwirrt starrte Manabu zu Blade und rieb sich die Schläfen.
      "Im ernst, das wird doch immer mehr zu einen Spiel.. was geht denn ab, das kann doch nicht angehen"
    • "Das wird ja immer mehr zu einen MMO... ein total krankes MMO, aber auch irgendwie." Er schaute hinunter zu seinen Schwert. *Ich frage mich was passiert, wenn ich mein Schwert mit Drachenblut schmiede.* Er überlegte angestrengt nach, und stellte sich selbst mit einen riesigen, entflammten Schwert vor. "How cool... Verdammt, der englische Akzent ist ansteckend..."
    • Das Phantom schaute auf den Boden und kratzte sich hinter den Kopf.
      "Honestly.. nein echt irgendwie hab ich das wirklich von einen MMO abgeguckt aber naja ich bin ja der der den Spaß haben will.."
      Manabu fiel zu Boden und schaute fluchend zu den Phantom hinauf.
      "Wie jetzt? Das ist alles nur aus einen MMO geklaut?! Verflucht du bist nicht nur oberpeinlich du bist stinkfaul und ein Klauschwein dazu!!"
    • "Das kann doch nur ein scheiss Witz sein, oder? Ganz ehrlich... Und du willst der Ober-Böse sein? Du bist nichts weiter als eine .... AHHHHH!!! Als er gerade den Satz beenden wollte, feuerte die Gestalt ein Blitzgewitter auf ihn. "Hat dir deine Mutter kein Respekt beigebracht, oder ist sie vorher zu einen Häufchen Asche geworden...? Hirukos Blick verfinsterte sich. "Du verdammtes Arschloch!!!" brüllte er, hetzte auf ihn zu und hielt sein kaputtes Schwert in Anschlag. Die Kapuzen-Gestalt hob beide Hände, ein helles Licht erschien und transportierte sie fort. Als Hiruko wieder was sehen konnte, befanden sie sich vor den Mauern einer riesigen Stadt.