The beauty of a star [Heaven & Daisy]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The beauty of a star [Heaven & Daisy]

      The beauty of a star
      Romance, Mystery, Drama || R16


      Schön zu sein ist in der heutigen Gesellschaft ein Privileg…und ein Muss, wenn man von anderen beachtet werden wollte. Nicht jeder Mensch war mit natürlicher Schönheit gesegnet, und jene, die Makel aufwerfen, haben oftmals mit Selbstzweifeln und Hohn zu kämpfen.

      X lebt ein introvertiertes Leben. Sie war noch nie gut darin, auf andere Menschen zuzugehen und die Menschen, welche an ihr vorbeiliefen, machten auch keine Anstalten eine unscheinbare, graue Maus anzusprechen. In dem Büro, in welchem sie arbeitete, vergaß selbst ihr Schichtleiter, dass sie überhaupt anwesend war. Doch X lebte damit und klagte nie, das traute sie sich nicht. Sie beneidete nur ihre Kolleginnen, welche mit ihrem perfekten Makeup, den gestylten Outfits und selbstsicherem Auftritt die Männerwelt um den Finger wickelten. Oh, wie sehr wünschte sich X, ebenso beachtet und begehrt zu werden. Schön zu sein war ihr Traum… Der schneller in Erfüllung ging, als ihr bewusst wurde. In der Nacht eines Meteoritenschauers, oder auch Sternschnuppenregen genannt, sprach sie laut ihren sehnlichsten Wunsch aus.
      Nur um am nächsten Morgen in einen sehr veränderten Körper zu erwachen. Vielleicht war ihre Augenfarbe geblieben, doch der Rest… plötzlich wunderschön. Und nicht nur das, offenbar stand sie jetzt im Mittelpunkt der heißesten Kollegen ihrer Firma, bei welchen sie nie auch nur den Hauch einer Chance gehabt hätte. Alle verfallen ihr und umschwärmen sie- bis auf Y, der wohl begehrteste Mann, welchen X kennt. Er scheint unbeeindruckt von ihrem Erscheinungsbild zu sein, bis er herausfindet, wer sie wirklich ist. Erst dann beginnt er sich mit X auseinanderzusetzen und gemeinsam suchen sie nach einem Weg, diese Verwandlung zu erklären…

      @Heaven_Lumen, be my beauty ♥

      Steckbriefvorlage
      Name:
      Alter:
      Größe:
      Vorgeschichte:
      Sonstiges:
      Aussehen:

    • Name
      Ivette (Ivy) Thompson

      Alter
      28 Jahre
      23.12.

      Größe

      Vorher - 1,58
      Nachher - 1,73

      Vorgeschichte
      Ivy war schon immer ein zurückhaltendes Mädchen, welches in der Schule ebenso wie auf dem späteren College wegen ihrem Aussehen und der Brille gehänselt wurde. Sie versteckt ihren kleinen Körper unter alten, viel zu großen Klamotten in meist unauffälligen Farben wie grau oder grün und lässt ihre Haare das Gesicht meist bedecken. Modische Sachen finden sich bei ihr zu Hause nicht, ebenso wenig hohe Schuhe, Make up oder andere Beautyprodukte. Zudem ist sie sehr sensibel und kämpft oft mit den Tränen, wenn ihr etwas zu viel wird oder sie vor großer menge sprechen muss. Mit Menschenmassen kommt sie überhaupt nicht zurecht und hat leichte klaustrophobische Anwandlungen, wenn sie in überfüllten Einkaufspassagen oder Plätzen ist.
      Ihre Eltern haben sich getrennt als Ivy noch ziemlich jung war. Ihr Vater verließ die Familie für eine jüngere und hübschere Frau, was dazu führte, dass Ivy dank ihrem Alter von 5 leicht verstört wurde, indem sie ihre Mutter und sich selbst als nicht hübsch genug erachtete. Das Mobbing in ihrer Teen-Zeit sorgte dafür, dass ihr Selbstbewusstsein völlig zerstört wurde. Sie bekam einen Job in einem einfachen Büro, welches sich um die Ausarbeitung und Herstellung von Businessplänen für diverse Firmen kümmert. Sie ist dort nur einfache Angestellte, meistens im Archiv tätig und nur wenige Male hatte sie mit einigen aus ihrem Team zusammenarbeiten müssen, um neue Strategien zu entwickeln. Auch wenn man es nicht glaubt, sie ist darin sogar ziemlich gut und bringt viele neue Ideen mit ein, was aber durch ihre Hemmung mit anderen zu kommunizieren nicht zum Ausdruck kommt. Sie arbeitet lieber nachdem alle anderen nach Hause sind heimlich diese Pläne aus und lässt sie an den jeweiligen Schreibtischen unauffällig liegen.
      Ivy hat keinerlei Erfahrungen mit Männern, bislang stand sie nie im Mittelpunkt von deren Aufmerksamkeit. Dafür ist sie eine Träumerin, wohl auch, weil sie zu viele Romanzen gelesen hat. Manchmal, wenn ihr die Ignoranz ihrer Kollegen zu sehr zusetzt, rettet sie sich in ihre Wunschwelt und träumt vor sich hin.

      Sonstiges
      - Ivy ist sehr naiv und gutgläubig und versucht es jedem irgendwie Recht zu machen, arbeitet dafür doppelt so hart und eifrig an jeder Aufgabe, die ihr gegeben wird
      - Besitzt eine kleine 3 Raum Wohnung nahe ihrer Arbeit, welche gemütlich und kuschelig (vielleicht etwas zu kuschelig) eingerichtet ist
      - Ihre beste Freundin ist ihre Katze Molly, die sie seit 5 Jahren besitzt
      - Talentiert in Sachen Planung und kreativem Arbeiten
      - Liebt Blumen jeglicher Art und züchtet in ihrer Wohnung auch viele farbenfrohe Pflanzen
      - Große Bücherfreundin, am liebsten kuschelt sie sich in einer ihren vielen Kuscheldecken und Bergen an Kissen und liest ihre Romanzen
      - Ihr größter Wunsch ist es, eine dieser schönen Heldinnen zu sein, welche am Ende ihre eigenen Prinzen bekommt
      - Singt gerne, wenn sie niemand hört

      Aussehen



      "Hahaha! It's the purest kind, my dear.
      Reality!
      True passion!
      After all, the world is a stage. And a stage is a world of entertainment."

    • Name: Desmond V. Ward
      Alter: 34 (geb. am 27. April)
      Größe: 1,89 m

      Vorgeschichte:
      Die Ward Familie stammt gebürtig aus Salem, Massachusetts, wo sie auch noch einen eigenen Landsitz haben, allerdings hat sich die Verwandtschaft bereits vor langer Zeit in alle Winde verstreut. Bis auf seine Großmutter lebt niemand mehr aus der Familie in der alten, wenn auch sehr eleganten Residenz. Desmond ist damals mit 15 Jahren mit seiner Tante mitgegangen und hat seine Schulzeit in England beendet. Eigentlich ging es ihm bei dieser Entscheidung lediglich darum aus dem schrecklichen Bann seiner Familie zu kommen. Die Männer der Wards sind immer schon grauenhafte Arbeitstiere gewesen. Sein Großvater saß im Vorsitz einer Firma für Stahlindustrie, sein Vater ging in die Medizin und die Forschung und seine beiden Brüder fanden ihren Platz im Ingenieurswesen und sein ältester Bruder arbeitete sogar am Trumptower mit. Allerdings sind auch die Frauen seiner Familie nicht unbekannt. Seine Schwester ist eine recht begnadete Schauspielerin und mittelmäßig bekannt. Ihre größten Rollen hatte sie bisher nur in Netflix Produktionen, erlangte dadurch allerdings wachsende Beliebtheit. Seine Mutter ist eine Trendsetterin sondergleichen und unterstützt mit ihrem Namen und ihrem finanziellen Einfluss zwei Modemarken. Also alles in einem ein durch und durch schwer wiegender Name, den Desmond selbst auch schwerlich tragen konnte. Er und seine Tante gelten im Allgemeinen als die schwarzen Schafe. Sie ist nämlich damals einfach nach England gegangen, um ein eigenständiges Café aufzumachen, weit weg von dem grauenvollen Leistungsgrund und Desmond ist aus dem selbigen Anliegen schließlich zu ihr gezogen und mied nach der Universitätszeit seine Heimat wie die Pest. Er ließ sich überqualifiziert lieber in einer recht einfachen, wenn auch vielversprechenden Firma nieder, die sich mit den Businessplänen von Klienten befasst. Dabei achtete er sehr genau darauf nur kleine Firmen aufzunehmen und gab große Konzerne stets direkt weiter. Er versucht zu vermeiden, dass sein Name eine gewisse Erwartungshalten weckt, die er einfach nicht erfüllen möchte. Geschweige denn soll sein Wohlstand in der Firma herumgesprochen werden.

      Sonstiges:
      > Neben der allgemeinen und sehr richtigen Auffassung, dass die Wards Arbeitstiere seien, spricht sich leider auch noch die hartnäckige Wahrheit herum, dass sie nicht sehr treu sind. Im Allgemeinen herrscht wenig bedingungslose Liebe in seinem Haushalt. Ehen wurden eher aus gesellschaftlichen Vorteilen geschlossen und man arrangierte sich eben miteinander. Die ein oder andere Liebschaft hier und da störte nicht weiter. Wenn auch Desmond selbst es gehasst hat, wenn seine Mutter die Bettgeschichten seines Vaters kommentierte.
      Dass seine beiden Brüder recht ähnliche Charaktereigenschaften an den Tag legen stört ihn ebenso, was auch immer den Abend für ihn beendet, sollte das Thema auf den Tisch kommen.
      > Desmonds Schwester ist lesbisch und offenbarte sich diesbezüglich Desmond als erstes. Bis heute bereut er es nicht, dass er ihr damals geraten hat vorerst gegenüber ihren Eltern und Großeltern den Mund zu halten. Als sie dann mit ihrer Schauspielkarriere ihr Coming Out hatten haben ihre Eltern es sehr positiv aufgefasst, wenn sie es auch nur mehr als eine Art PR Gag betrachten, um ihr bessere Jobs und Fans zu verschaffen. Eine Einstellung, mit der Desmond selbst voll und ganz gerechnet hat.
      > Desmond weigert sich etwas von dem großzügigen Taschengeld anzufassen, das seine Eltern allen ihren Kindern monatlich auszahlen. Er entscheidet sich lieber dafür von seinem eigenen Geld alles zu finanzieren, was ihn keineswegs davon abhält die inzwischen horrende Summe zu sparen. Er weiß selbst noch nicht, was er von diesem Geld machen möchte, doch irgendwann, da ist er sich sicher, wird er sich einen angenehmen Wunsch davon erfüllen können.

      Aussehen:

    • Love interest - The funny guy

      Name: Frederik Ashworth
      Alter: 31 (geb. 20. September)
      Größe: 1,90 m

      Allgemeine Informationen:
      Fred stammt aus Ohio und zog nach dem College in die Großstadt. Er gehörte immer schon zu dem Schlag Mensch, der sofort und überall Freunde fand, ganz gleich was er machte. Er steht am Bahngleis, wartet auf den Zug und findet sich plötzlich mit einer Gruppe neuer Bekanntschaften auf dem Weg zum Strand wieder. Jemand auf dem Campus bekommt mit, dass Fred umziehen möchte und er bekommt so gleich 3 WGs angeboten. Auf jeder Party, auf der er nicht zugegen ist wurde Fred in seiner Collegezeit schmerzlich vermisst. Es ist ihm auch ausgesprochen wichtig viele Freunde zu haben und er macht er macht auch keine Anstalten vor irgendjemandem Halt zu machen ihn in den Freundeskreis zu ziehen. Ob nun gegen über mit dem Willen der anderen. Sein neuestes Opfer ist Desmond, einer seiner Kollegen, an dem er sich einen Narren gefressen hat.

      Sonstiges:
      - Fred wird ein wenig panisch, wenn sich Freunde von ihm anfangen zu entfernen. Er macht zwar den Eindruck stets frei von allen Sorgen zu sein, doch tatsächlich braucht er seinen großen Bekanntenkreis wie die Luft zum atmen. Es hat ihn schwer traumatisiert, als ein eigentlich sehr guter Freund von ihm Selbstmord begangen hat. Bis heute kann er den Tag nicht vergessen und versteht auch nicht, wie es passieren konnte, dass Fred nicht zur Hilfe von ihm gerufen wurde. Seine wirklich engen Freunde wissen daher auch um seine Überfürsorge und akzeptieren die regelmäßigen Anrufe. Sie betrachten ihn einfach als Familienmitglied, weswegen sie es gestatten.
      - Noch nie hat Frederik mit einem anderen Menschen gänzlich offen darüber gesprochen, wenn ihn etwas belastet hat. Ein schlechter Tag auf der Arbeit, niemand erfährt davon. Seine Mutter stürzte und kam ins Krankenhaus, niemand erfährt davon. Seine Wohnung wurde ihm gekündigt, niemand erfährt davon. In seiner Unsicherheit hat er angefangen zu glauben, dass die Menschen nicht in seiner Nähe bleiben wollen würden, wenn er nicht stets gute Laune hätte. Darum denken auch viele fälschlicherweise, dass sein Leben komplett frei von Sorgen ist.
      - Er ist ein wirklich großer Angeber und ein schlechter Verlierer. Egal ob es dabei um Karten geht oder die Gunst einer Frau. Am liebsten jedoch betreibt er irgendwelche Formen von Extremsport. Bungee Jumping, Tiefseetauchen oder Wettrennen über die gefährlichsten Strecken Amerikas, er hat es gewiss schon einmal ausprobiert. Übersetzt in die Frauenwelt setzt er sich schlichtweg viel zu hohe Ziele und erobert Frauen, die eigentlich in einer ganz anderen Liga spielen als er selbst.

      Aussehen:

    • Love Interest - The flirty one

      Name: Jackson Banks
      Alter: 35 (geb. 10. Januar)
      Größe: 1,85 m

      Allgemeine Informationen:
      Jacksons absolute Sprache der Liebe ist Sex und im allgemeinen körperliche Berührungen. Dies wurde ihm sehr direkt bereits in seiner Jugend beigebracht. Als heranwachsender in der Highschool ist Jackson eine Affäre mit seiner Lehrerin eingegangen. Sie hatte ihn zu seinem teachers pet gemacht und ihn auf ihre Werte und Gelüste abgerichtet. Dass er damals missbraucht wurde ist ihm lange Zeit nicht klar gewesen und auch die vielen Probleme und Schwierigkeiten, die er danach mit dem anderen Geschlecht hatte hat er sich geweigert anzuerkennen. Inzwischen ist es so, dass er immer mehrere Geliebte gleichzeitig hat, sie aber alle sehr abrupt verlässt, sobald sie durchsickern lassen, dass sie mehr von und mit ihm wollen, als nur eine reine körperliche Beziehung. Jackson behauptet von sich selbst nicht im Stande dazu zu sein zu lieben und scherzt stets darüber, dass er sich selbst als Allgemeingut der Frauenwelt ansieht.

      Sonstiges:
      - Seinen Körperkontakt holt Jackson sich im Allgemeinen nicht nur von Frauen. Auch unter seinen männlichen Freunden ist er dafür bekannt sehr körperlich zu sein. Immer mal wieder legt er eine Hand an die Schulter seiner Kameraden, klopft ihnen auf den Rücken, rubbelt durch die Haare, hängt sich an sie ran, wenn er gerade Faxen macht.
      - Jackson ist eine angsteinflößend perfekte Kopie seines Vaters, der die Familie bereits mehrmals verlassen wollte, es aber nie effektiv getan hat. Stattdessen leben seine Eltern in einer sehr eigenbrödlerischen Beziehung zueinander. Es ist fast als wären sie beide einer Sucht nach dem jeweils anderen ausgesetzt. Ein Zustand, der auch die Beziehung zu ihm und seiner Mutter stets belastet hat, Jackson davon aber mal abgesehen auch schlichtweg große Angst macht. Wenn das Liebe sein soll, möchte er sie nicht. Er möchte keinem Zwang unterliegen und verbietet es Frauen schlichtweg eine Bindung zu ihm aufzubauen. Mit dieser Einstellung ist er entsetzlich egoistisch, was ihm auch absolut bewusst ist.

      Aussehen:

    • Love Interest - The cool guy
      Name
      Adrian O'Conner

      Alter
      30 (geb. 28 Februar)

      Größe
      1,87

      Allgemeine Information
      Adrian ist in London aufgewachsen und hat sein Leben bislang auch in der Großstadt verbracht, ehe er seinen perfekten Abschluss in Oxford absolviert hat und auswanderte. Die Kosten des Studiums erlangte er durch mehrere Nebenjobs, die er sich hart erarbeitete. Adrian wird von den Anderen immer als kühler und reservierter Typ angesehen, welcher durchaus etwas harsch mit anderen umgeht und direkt unverblümte Wahrheiten anspricht. Er pflegt kaum irgendwelche freundschaftlichen Beziehungen und hält sich zumeist aus solchen Angelegenheiten auch raus. Feiern und Partys sind für ihn Zeitverschwendung. Dafür ist er in seiner Arbeit ein absolutes Ass, seine Erfolgs- und Billianzstrategien sind gnadenlos und meist ebenso erfolgreich.
      Doch so kühl und abwertend oder gar arrogant er auf Arbeit wirken mag, er taut in der Nähe von Kindern merklich auf. Als großer Bruder von drei kleineren Geschwistern ist er Kindern gegenüber sehr freundlich und zuvorkommend. Seine Drei Geschwister sind für ihn der größte Schatz überhaupt und er verbringt seine Freizeit viel mit ihnen, nachdem er sie zu sich nach Washington geholt hatte. Seine alleinerziehende Mutter konnte die Kinder und ihren übermäßigen Alkoholkonsum nicht unter einen Hut bringen, weshalb er als großer Bruder und volljähriger das Sorgerecht beantragte. Er teilt sich mit seinen Geschwistern eine großräumige Wohnung und versucht sie auf den richtigen Weg zu bringen.
      Fred hat es irgendwie geschafft, Adrian zu erweichen dass die beiden ab und an mal etwas miteinander unternehmen. Adrian gibt sich ihm gegenüber zwar ebenso genervt und abweisend, respektiert den Blonden jedoch und schätzt seine Fürsorge, welche er dank seiner Situation gut nachvollziehen kann. Fred ist auch der Einzige der von Adrians Geschwistern weiß und sie bereits besuchen durfte.

      Sonstiges
      -Adrian ist meist der Einzelgänger, kann sich jedoch ebenso im Team einfinden, wobei er meist unbemerkt versucht die Arbeit anderer auf sich zu nehmen.
      - Muss öfters daran erinnert werden, dass er nicht zu lange arbeiten sollte oder gar eine Pause einlegen sollte
      - Absoluter Morgenmuffel, ohne Kaffee geht gar nichts bei ihm
      - Gelegenheitsraucher, dafür jedoch extrem schlecht wenn es auf Alkohol zu sprechen kommt. Bei ihm reichen kleine Mengen und er ist bereits betrunken, weshalb er es immer vermeidet.
      - Bislang hegte er keinerlei Interesse an Frauen. Sie sind ihm zu laut, zu zickig und bedeuten Ärger. Zudem hat er einen kleinen Komplex, weil er die meisten Frauen mit seiner Mutter assoziiert, weshalb er zu der Damenwelt noch kälter und herablassender ist, als zu den Männern. Was jedoch nicht geholfen hat, wenn es um seine Beliebtheit in der Firma ging. Er gehört ebenso zu den Top 7 der weiblichen Angestellten

      Aussehen
      "Hahaha! It's the purest kind, my dear.
      Reality!
      True passion!
      After all, the world is a stage. And a stage is a world of entertainment."

    • Love Interest - The charming one

      Name
      Alexander Dubois

      Alter
      34 (geb. 6. Juni)

      Größe
      1,92

      Allgemeine Information
      Wie sein Nachname schon erahnen lässt besitzt Alex französische Wurzeln. Seine Mutter war ein berühmtes, französisches Model, sien Vater hingegen ein erfolgreicher Geschäftsmann in New York. Eigentlich hatte Alex die Firma seines Vaters übernehmen sollen, doch dachte er gar nicht daran, weiterhin im Schatten seiner Familie zu stehen. Alex nahm sein Schicksal selbst in die Hand und wollte das Leben der einfachen Bürger kennenlernen, welches bei seiner goldenen Kindheit nicht vorhanden war. Alex scheint, als wäre er aus einem Märchen entsprungen. Er ist freundlich, charmant, hilfsbereit und immer mit einem Lächeln dabei. Kurzum der richtige Prinz Charming, den man kannte. Doch sein wahres Gesicht war gelinde gesagt das eines temperamentvollen und egozentrischen Mannes, welches er jedoch niemanden zeigte. Menschen, egal ob männlich oder weiblich, waren in seinen Augen nur Werkzeuge, die es zu benutzen galt. Mit freundlichen Worten kam er darin sehr weit, jeden um seinen Finger zu wickeln. Er genießt regelrecht die Aufmerksamkeit und Zuwendung und kann sich kaum vorstellen ohne sie zu leben.

      Sonstiges
      - Es ist schwer, sein perfektes Lächeln von seinen Lippen zu wischen. Dafür müsste man tatsächlich wunde Punkte wie seine Eltern ansprechen, dass er beginnt die Beherrschung zu verlieren und seinen wahren Charakter zeigt
      - Aussehen ist für ihn das A und O im Leben und er selbst gibt sich Mühe, jeder Zeit perfekt zu wirken. Er kann es gar nicht leiden wenn ihn jemand "befleckt" oder seine heiligen Haare berührt
      - Seine Essgewohnheiten sind identisch mit denen der französischen Bevölkerung und er besitzt eine heimliche Vorliebe für süße Parfaits und herrlichem Gebäck, ein Sweet Tooth sozusagen
      - Eleganz zieht ihn magisch an, egal ob bei Menschen oder Gegenständen. Seine Wohnung ist daher mit verschiedenen galanten Dekorationen geschmückt, die nicht immer sonderlich gut zusammenpassen, doch das stört ih nnicht
      - Ein großer Bücherfreund und sehr belesen in vielen Genre

      Aussehen
      "Hahaha! It's the purest kind, my dear.
      Reality!
      True passion!
      After all, the world is a stage. And a stage is a world of entertainment."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heaven_Lumen ()

    • Love interest - The Trendsetter

      Name: Samuel Alderton
      Alter: 28 (geb. 17. Juni)
      Größe: 1,79 m

      Allgemeinen Informationen:
      Sam ist kein Mann großer Worte und ist es auch noch nie gewesen, da er sich zu dem Erstaunen vieler auf dem autistischen Spektrum befindet. Alle Dinge, die anderen leicht fallen hat er sich hart erkämpft. Bis zu seinem vierzehnten Lebensjahr hat er es nicht geschafft Menschen in die Augen zu sehen und schafft es noch heute an schlechten Tagen nicht gerade souverän. Unordnung, Planänderungen, irritierendes Verhalten sind alles Dinge gewesen, die ihn dermaßen aus der Bahn geworfen hatten, dass er sich für diesen Tag auch kaum mehr zu beruhigen wusste. Sein einziger Rückzugsort ist immer schon die Kunst gewesen. Dabei hat er oft Stundenlang ohne es zu merken den ganzen Tag am Klavier verbracht. Oder aber vor einer Leinwand. Als seine Großmutter starb hat er zwei Tage lang gemalt. Sieben Bilder sind dabei entstanden, alle von seiner verstorbenen Großmutter. Gestoppt hat er im Grunde nur, weil er ohnmächtig geworden ist vom Schlaf und Ernährungsmangel in diesen zwei Tagen. Seine Hand war vom Halten der Stifte komplett verkrampft und er musste die Hand zwei Wochen lang schonen, ehe er sie wieder souverän benutzen konnte.
      Samuel gilt als ein äußerst intelligenter Junge, was ihm gleichermaßen Verhängnis wie auch Segen in der schwierigen Zeit gewesen ist. Was ihm tatsächlich am aller besten durch geholfen hat, war seine kleine Schwester. Während andere Berührungsängste ihm gegenüber hatten, hat die kleine Molly ihrem großen Bruder stets beigestanden und ihm in ihren Entwicklungsphasen die verschiedenen Emotionen begreifen gelehrt und auch soziale Interaktion zu meistern. Sie ist auch diejenige gewesen, die ihn dazu ermutigt hat etwas mit Design zu machen und sich kreativ auszuleben.

      Sonstiges:
      - Sam ist absolut fanatisch, wenn es um Formen der Kunst geht. Inzwischen beherrscht er vier Instrumente, malt und designt, sowohl Kleidung, als auch graphisch. Er ist in der Firma bekannt als absoluter Trendsetter und wird begehrt aufgrund seiner unglaublich strengen Auswahlkriterien bei Frauen. Es kommt nicht selten vor, dass er Sekretärinnen, die mit ihm reden wollen einfach wegschickt und ihnen sagt sie sollen sich umziehen, bevor sie ihn ansprechen.
      - Noch heute ist er oft unbeholfen und versteht die Menschen in seinem Umfeld nicht, was ihn durchaus sehr frustrieren kann. Doch seine mittlerweile verheiratete Schwester ist noch immer zur Stelle für ihn. Und er für sie. Momentan zeigt er ihr gegenüber seine Dankbarkeit, in dem sie frei über seine Haare verfügen darf. Sie ist nämlich leidenschaftliche Frisörin und liebt nichts mehr als ihren schönen großen Bruder ein Image nach dem nächsten zu verpassen.

      Aussehen:

    • Love Interest - The cute Otaku

      Name
      Leon Neilson

      Alter
      26 (geb. 2. Oktober)

      Größe
      1,73

      Allgemeine Informationen
      Leon ist in Washington DC aufgewachsen. Im College war er immer das Opfer der Football Typen, welche ihn mit seinen kindlichen Äußeren immer runterzogen. Er ist auf seine Größe nicht gut zu sprechen und regt sich jedes Mal auf, wenn jemand ihn darauf aufmerksam macht. Dabei kann Leon durchaus unleidlich werden und achtet nicht auf seine derbe Aussprache, wenn er jemanden beschimpft. Trotz dessen ist Leon ein fantastischer Programmierer und leidenschaftlicher Zocker. Insgeheim bezeichnet er sich selbst als Otaku, da er bei vielen Anime und Manga auf den neusten Stand ist und diverse Fanmerch Artikel zu Hause aufbewahrt. Er würde jedoch sterben als dies jemanden zu sagen. Über Leons Eltern ist nicht viel bekannt, da diese ihn ungewollt bekamen und an eine Pflegefamilie weitergaben. Von dort aus hüpfte er von Familie zu Familie und hegt einen gewissen Groll gegen jene, welche behütet und geliebt aufwuchsen.
      Leon entwickelt immer neue Softwaren für die Firma und mit seinen Programmen für Design und Marketing ist er trotz seiner jungen Jahren bereits sehr gefragt. Die Damenwelt empfindet ihn als süß und eher den kleinen Bruder, was jedoch seiner Population der Top 7 nichts abtat, da jeder ihn irgendwie einmal auf einen Nachmittag mitnehmen wollte. Leon hingegen hasst diesen Gedanken, als Kind abgestempelt zu werden und zofft sich regelmäßig mit Alex und Jackson, die sich einen Spaß daraus machen, ihn zu reizen so oft es geht.

      Sonstiges
      - Meist von scherzender und humorvoller Natur, mit der er seine Komplexe zu überdecken versucht
      - Kann durchaus aufbrausend und temperamentvoll werden, sein Groll hält meistens einige Tage lang an. Die Themen Größe und Familie sind beides ein rotes Tuch für ihn
      - Er versucht trotz allem immer den Beschützer zu miemen, obwohl er selbst schnell verängstigt ist
      - Stammgast in einem Otaku Café, in dem es regelmäßige Cos Events und andere Events dieser Art stattfinden. Für neue Ausgaben oder limited Edition Fanartikel wartet er gut und gerne auch drei Stunden vor Öffnung an den jeweiligen Vertriebsständen- selbst wenn er vier Uhr morgens dort eintrifft um als erster eintreten zu dürfen
      - Meist etwas übernächtigt, da er nach der Arbeit seine Zeit in Foren oder Spielen verbringt bis in die Nachtstunden

      Aussehen
      "Hahaha! It's the purest kind, my dear.
      Reality!
      True passion!
      After all, the world is a stage. And a stage is a world of entertainment."

    • NPC - The best friend

      Name: Maxinne Smith-Baker
      Alter: 27 (geb. 06. Dezember)
      Größe: 1,65 m

      Allgemeine Informationen:
      Max hat eine sehr turbulente Vergangenheit hinter sich, die sie selbst kaum zu verarbeiten weiß. Sie hatte eine ältere Schwester. Abigail wurde von allen geliebt. Sie war ein Engel durch und durch. Sie hatte das Talent, die Ausstrahlung, das Lächeln. Als sie klein gewesen ist gewann sie einen Schönheitswettbewerb für Kinder nach dem anderen. Ein immenser Kontrast zu Max, die sich immer schon recht schwer damit getan hat mit Menschen zu sprechen. Sie war immer schon schüchtern, grob, hat als Kind oft um sich geschlagen, wenn sie Angst hatte und im Allgemeinen sehr viel lieber alleine gespielt, als mit anderen Kindern. Auch vor Abby hat sie sich sehr verschlossen. Max hatte immer das Gefühl man würde ihre Schwester sehen, wenn man sie anblickte, deswegen bemühte sie sich immer gänzlich anders auszusehen. Niemals hätte sie ein Kleid angezogen, die Haare schnitt sie sich ab, wenn sie zu lang wurden und im allgemeinen ging ihr Stil eher in die maskuline Richtung.
      Dann kam der große Schock, der die gesamte Familie erschütterte; Abigail verschwand. Sie war gerade fünfzehn Jahre, als sie einfach nicht mehr heim von der Schule kam. Sie blieb lange Zeit vermisst, bis die Erlösung wie auch der Niederschlag einige Jahre später kam. Abigail wurde auf dem Weg heim von der Schule entführt, ihr wurden schreckliche Dinge angetan und letzten Endes vergrub man sie. Sie war nicht mehr widerzuerkennen gewesen. Das war auch für Max ein sehr einschneidendes Erlebnis. Sie entwickelte eine schreckliche Angst vor Fremden und Menschen im Allgemeinen. Max weigerte sich das Haus zu verlassen, was ihre erschütterte Eltern nicht mehr sonderlich zu interessieren schien. Sie machte den Schulabschluss von einer Fernschule, studierte dann ebenfalls von zu Hause aus Informatik und spezialisierte sich auf Programmierung. Mit 24 zog sie dann von zu Hause aus in den Wohnkomplex von Ivy, wo sie sich weiterhin verbarrikadierte.

      Sonstiges:
      - Max war noch nie in einer Beziehung und hat sich bereits damit abgefunden es wohl auch niemals zu sein. Ihre Freunde sammelt sie von der ganzen Welt her online über Videospiele und Foren, in denen sie sich überall nur mit Max vorstellt und mit den wenigsten von ihnen tatsächlich redet sodass der Großteil ihrer Freunde denkt sie wäre ein Mann.
      - Mit Ivy angefreundet hat sie sich aus Zufall. Max brauchte dringend Hilfe bei einem Stromausfall und kam in einer vollkommenen Panikattacke zu ihr. Beide Damen haben in dieser Nacht ihre Ängste und ihre Hilflosigkeit geteilt, wodurch eine sonderbare, wenn auch unglaublich kostbare Freundschaft entstanden ist. Max sieht Ivy inzwischen als Familie an und ist bereit alles für ihre liebenswerte, süße kleine Heulsuse zu tun. Sie ist so gar ein zwei Mal für sie mit ihr raus gegangen. Allerdings ist und bleibt das ein unglaublich anstrengender und nervenaufreibender Akt für sie.
      - Seit sie ausgezogen ist hatte sie kaum mehr Kontakt zu ihren Eltern. Auch wenn sie es niemals laut aussprechen würde, sie glaubt, dass ihre Eltern möglicherweise wütend sein könnten, dass Abby damals entführt wurde und nicht Max. Sie selbst sieht es zumindest so und leidet schrecklich unter dem Verlust.

      Aussehen:

    • NPC - The enemy

      Name
      Chelsea Smithers

      Alter
      28 (geb. 23. Januar)

      Größe
      1,70

      Allgemeine Information
      Chelsea ist eine junge Sekretärin und dank ihres tollen Aussehens erfreut sie sich starker Beliebtheit. Leider spiegelt sich ihre Schönheit nicht in ihrem Inneren wieder, sie ist exzentrisch, egoistisch und wahnsinnig arrogant. Chelsea wechselt Männer wie manche ihre Schuhe. Sie sucht immer nach dem perfekten, gutaussehenden und wohlhabenden Mann und hat keine Scheu, für ihre Reputation auch über Leichen zu gehen. Wer ihr nicht passt wird niedergemacht und viele stehen hinter ihr.
      Chelsea macht sich an Männer heran, von denen sie denkt, sie bringen sie weiter und hat keine Probleme damit ihren Körper dafür einzusetzen, was sie zur Lieblingssekretärin ihres Chefs gemacht hat. Allerdings hat sie wenig Ahnung von ihrer Arbeit, da sie darauf bedacht ist, immer den perfekten Lidstrich zu haben usw.
      Vor einiger Zeit hatte Chelsea eine heiße Affäre mit Jackson, doch als dieser ihr verdeutlichte, er wolle nur seinen Spaß, ging sie beleidigt von dannen. Einen der Top 7 als Freund zu haben ist ihr oberstes Ziel und sie dachte, mit Jackson hätte sie dieses erreicht. Seitdem zickt sie ihn an, wann auch immer die beiden sich über den Weg laufen. Sie ist gewohnt zu bekommen was sie will, wenn dem nicht der Fall ist wird sie unausstehlich aber leider genauso heimtückisch und intrigant.
      Sie hat Ivy bislang wenig beachtet, jetzt wo sie jedoch mit ihren Männern zusammenarbeiten darf entwickelt sich eine giftige Eifersucht, da eigentlich Chelsea diesen Job wollte. Nur damit sie sich an einen der Jungs heranmachen könnte.

      Aussehen
      "Hahaha! It's the purest kind, my dear.
      Reality!
      True passion!
      After all, the world is a stage. And a stage is a world of entertainment."