Fresh Blood [Nihal feat. Pumi]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fresh Blood [Nihal feat. Pumi]

      Seit Generationen beschäftigt sich die Familie der van Helsings damit, Monster zu fassen und zu eliminieren. Natürlich alles für den Schutz der Menschheit. Angefangen hat das alles in den 1880ern mit dem berühmt-berüchtigten Grafen Dracula. Abraham van Helsing, Begründer der VHS (van Helsing Security), schaffte es damals nicht, den Grafen auszuschalten.
      Heute ist VHS eine wirkliche Sicherheitsfirma, die sich jedoch auch mit der Jagd nach Monstern beschäftigt, allen voran die Dynastie der van Helsings. Wer in diese Familie hineingeboren wird, wird von Kindesbeinen an dazu trainiert, die Schrecken der Nacht zu vernichten. Ein Mitspracherecht hat man da nicht, sehr zu Xs Unmut. Er war noch nie ein großer Kämpfer. Sein Interesse an all den Monstern, die seine Familie jagt, ist eher wissenschaftlicher Natur. Er will herausfinden, wie diese Wesen funktionieren, wie sie ihr Leben bestreiten und vielleicht findet er ja sogar einen Weg, für ein friedliches Miteinander zu sorgen. Sein liebstes Forschungsobjekt ist Y, ein uralter Vampir, der seinen Weg schon vor Jahrzehnten in die Zellen von VHS fand. Jeden Abend begiebt sich X hinunter zu den Hochsicherheitszellen und hält ein Schwätzchen mit dem Mann. Er hat schon viel gelernt, aber er wird das Gefühl nicht los, dass etwas nicht stimmt. Die Berichte, die es über Y gibt passen nicht zu dem Verhalten, das er an den Tag legt. Vielleicht ist es die lange Zeit der Gefangenschaft, vielleicht ist da mehr. Tatsache ist, dass es den Jägern der frühen VHS unmöglich hätte sein müssen, den Vampir zu schnappen und einzusperren.
      Was X nicht weiß: Y hat sich mit Absicht schnappen lassen und hat einen Plan, der nun schon seit über einhundert Jahren in Arbeit ist. Der Vampir hat noch eine offene Rechnung mit einem gewissen transylvanischen Grafen. Und jetzt, mit dem gesteigerten Interesse eines van Helsings, der sich unbedingt vor seinem Vater beweisen muss, hat er den perfekten Ansatzpunkt auf dem Silbertablet gereicht bekommen. Jetzt muss Y den Jungen nur noch davon überzeugen, ihn aus dieser Zelle zu lassen und mit ihm auf die Jagd nach Graf Dracula zu gehen.



      Stecki:
      Name:
      Alter:
      Background:
      Sonstiges:
      Haarfarbe:
      Augenfarbe:
      Aussehen:


      @Nihal
    • Name:
      aktuell Alastair Vortigen

      Alter:
      unbekannt

      Background:
      Viel bekannt ist über den Vampir nicht. Mit Sicherheit weiß man nur, dass er einige Zeit mit Graf Dracula verbrachte, ehe dieser verschwand. Kurz darauf wurde er von Abraham Van Helsing und dessen Sohn gefangen genommen, die er irgendwie dazu überredete, ihn nicht zu töten. Was er davor gemacht hat, wer er war oder wo er sich rumgetrieben hat, weiß niemand mit Sicherheit.
      Seit er in Gefangenschaft unter den van Helsings lebt hat er dabei geholfen, dutzende Jäger auszubilden und das Wissen über die Wesen der Nacht zu erweitern. Niemand weiß, warum er so hilfreich ist, aber es wagt auch niemand, das in Frage zu stellen. Solange er sich nützlich macht, lässt man ihn in Ruhe. Hin und wieder kommt die Frage auf, was er so alles weiß. Dieses stille Wasser ist in etwa so tief wie der Mariannengraben. Oder vielleicht ist es auch einfach nur ein Vampir, der auf mysteriös machen will.

      Sonstiges:
      - wenn man genau genug sucht, findet man Hinweise darauf, dass er älter ist als Graf Dracula
      - ist lange Zeit unter dem Radar geflogen, bis er mit dem Grafen assoziiert wurde
      - könnte mit Leichtigkeit ausbrechen und verschwinden, wenn er es wirklich wollte. Die meisten bei VHS sind sich dessen gar nicht bewusst, aber sobald man darüber nachdenkt, ist es ziemlich offensichtlich
      - gibt sich keine Mühe, seine Abneigung gegen einen gewissen Grafen zu verbergen

      Haarfarbe:
      schwarz

      Augenfarbe:
      smaragdgrün

      Aussehen:
    • Name: Henriko (Riko) van Helsing

      Alter: 25



      Background: Als Mitglied der Familie van Helsing konnte man die Kindheit von Henriko nicht wirklich als normal bezeichnen. Während andere Kinder zum Fußballtraining gingen oder Videospiele spielten, wurde er in verschiedenen Kampftechniken trainiert und in die Benutzung verschiedenster Waffen eingeführt.

      Henriko war – anders als seine zwei Geschwister – nicht besonders angetan von der Ausbildung zum „Monsterjäger“. Ihn interessierten die Geschichten der Familie und die verschiedenen Arten mehr in wissenschaftlicher Hinsicht. Sein Vater verschonte ihn trotz seiner Bitten nicht von dem harten körperlichen Training. Henriko versuchte daher mehrmals sich anders aus den strengen Lehren seines Vaters zu ziehen. Als Ausreden oder vorgeschobene Verletzungen nicht mehr wirkten, versteckte er sich in dem großen Anwesen der Familie und studierte in seinem Versteck die alten Bücher, welche die Geschichte der van Helsings beschrieb. Die später folgenden Strafen waren zwar nicht angenehm aber Waffen polieren oder die alten Regale entstauben waren arbeiten, die er lieber verrichtete.

      Mit 18 Jahren wurde er – wie alle van Helsings - in das größte Geheimnis der Familie eingeweiht. Er lernte den Vampir Alastair Vortigen kennen, welcher in den verschlossenen Katakomben unter der Erde als Gefangener gehalten wurde. Henriko war begeistert und besuchte den Vampir bei jeder Gelegenheit um ihn über alles auszufragen was er schon immer wissen wollte.
      Bis sein Vater ihm dies verbot. Ihm gefiel dieses positive Interesse an dem Vampir nicht – waren sie doch Feinde der Menschen und keine Freunde. Henriko konnte mit seinem Vater nach langen Verhandlungen vereinbaren, dass er Alastair studieren durfte und er dafür ohne Ausflüchte und mit Engagement das Training seines Vaters weiterhin absolvierte.

      Sonstiges: Henriko ist gerade mit seinem Studium fertig geworden (M.o.S, Cyber-Security) und ist in der Sicherheitsfirma für die IT-Security zuständig. Feste Arbeitszeiten hat er – wie alle aus seiner Familie - nicht. Die Außeneinsätze werden meist von seinen Geschwistern erledigt und er ist für die Beobachtung und Bewachung zuständig.

      Haarfarbe: blond

      Augenfarbe: blau




      ~ the fate is not unchallengable ~