Neues Leben, neue Liebe? [Shio x Runa]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    12 Jahre ARC
    Ihr lieben,
    Jetzt gibt es uns schon 12 Jahre
    Schaut gerne in die neuen News
    oder in das ARC Quiz
    oder schreibt eine schöne Erinnerung an die Memory Wall
    Herzlichste Grüße
    euer ARC-Team <3

    • Neues Leben, neue Liebe? [Shio x Runa]

      Vorstellung:
      Neues Leben, neue Liebe? [Shio x Runa]

      @Shio

      Seo Yuzuki
      Der Tag begann wie jeder andere für die junge Schülerin. Durch das Klingeln ihres Weckers fiel sie aus dem Bett und machte mal wieder Bekanntschaft mit dem Boden. Ihr Zimmer War ein bisschen Mädchenhaft, aber man sah auch ihre Liebe zum Basketball. Sie fing heute als Managerin an, da die ehemalige Managerin aufgehört hat. In der Mannschaft sollen ein paar gutaussehende Jungs sein, hatte Seo gehört, aber die anderen Mädchen sahen in ihr eh keine Konkurrenz. Das war einer der Vorteile, wenn man sich jungenhaft gab. Sie zog ihre Schuluniform an.
      Download (1).jpeg
      Dann lief sie die Treppen runter in die Küche, wo ihr Vater und ihr großer Bruder waren. Ihre Mutter war seit 3 Jahren im Koma. Dies passierte als sie einen schweren Autounfall hatte, jedoch sprach niemand aus der Familie gern darüber. Ayumu ging auf ihre Schule, War jedoch ein Jahrgang über ihr. ,, Steht heute etwas besonderes an oder warum bist du heute so nervös", fragte ihr Vater. ,,Sie wird heute die neue Managerin des Basketball Clubs", sagte Ayumu. ,,Sei still! Das hätte ich auch gut ohne dich sagen können", fauchte die junge Frau und aß schnell. Als sie fertig war, verließ sie die Wohnung. Sie hasste es, wenn Ayumu für sie redete. Sie erinnerte sich an ihren früheren Schwarm Kiro und seufzte. Sie hatte es ihm nie sagen können und sie wusste auch nicht, auf welcher Highschool er war. Sie betrat das Schulgebäude und nach dem sie die Schuhe gewechselt hat, lief sie durch das Gebäude bis sie mit jemandem zusammen stieß. Sie und die anderen Person saßen auf dem Boden. ,, Wahh! Bitte entschuldige. Ich War in Gedanken", sagte sie schnell bis Seo die Person sich genauer ansah. Das War doch Kiro!
      My Husband Shogo Makishima (Aus Psycho-Pass)

    • Kiro Jukata


      Er spührte noch immer den Muskelkater in seinen Armen und Beinen vom gestrigen Training, als er sich am Morgen in seinem Bett streckte und aufrichtete. "Oh man war das genial!" Er liebte Basketball über alles und wenn er nicht zur Schule gehen müsste, so würde er 24 Stunden 7 Tage die Woche nur Basketball spielen.. Er bekam davon nie genug.
      Sein Zimmer bestand quasi aus seinem Hobby und er hatte sogar einen kleinen Korb über seiner Zimmertür hängen.
      Sein Handy vibrierte und die Clique hatte ihm noch ein paar Bilder von gestern zukommen lassen. Heute würden sie eine neue Managerin bekommen und alle waren echt scharf darauf zu erfahren wer sie war.
      Jeder von ihnen hatte eine eigene Theorie. Die eine behaupteten es sei eine ziemlich alte Frau mit Haaren auf den Zähnen, andere wiederum hofften sie sei hübsch, doch das würde sie vom Spiel wohl ablenken. Kiro hingegen lässt sich da voll und ganz überraschen.
      Mit einem Satz hüpfte er aus seinem Bett und schnappte sich ein paar frische Sachen und eielte ins Badezimmer um sich fertig zu machen. Nachdem die Zähne geputzt, die Haare gestylt und ssich angezogen wurde ging er nach unten zu seinem Dad, der schon fleißig ein paar Pancakes zubereitete. "Guten Morgen. Die sehen ja lecker aus!" Kiro´s Augen strahlten und er machte sich sogleich ans Werk und aß die bereits servierten Pancakes auf. Er trank dabei ein Glas Milch und sah seinen Dad an. "Was steht heute bei dir an?" Er wendete gerade noch den letzten Pancake und legte ihn auf den Teller ab. "Nun ich gehe zum Grab deiner Mutter und werde dann in der Firma vorbei schauen." "Grüß sie von mir ja?" "Mache ich." Sein Vater überreichte ihn seine Bentobox und Kiro packte sie in seinen Rucksack ein und eielte zur Tür um sich seine Schuhe anzuziehen. "Ich geh dann Mal." "Einen schönen Tag!" "Dir auch." Ein kurzes Lächeln und er war verschwunden.

      Pfeifend lief er durch die Gassen bis er schließlich das Schulgelände betrat. Er begrüßte seine Kumpels und machte sich dann auf dem Weg zu ersten Stunde. Plötzlich fand er sich am Boden wieder und hielt sich seinen Kopf. "Was zum Henker??!" Doch als er aufblickte stand sein Herz plötzlich still. "Nein es ist alles gut mir ist nichts passiert. Ge-ht es dir.. ähm gut?" Leichte Röte überkam seinem Gesicht und er lächelte sie an. "Komm ich helf dir auf." Er bot ihr seine Hand an und half der jungen Frau anschließend auf die Beine. Er wusste wer sie war.. Doch er wollte es einfach nicht glauben.. Oder wahrhaben.. "Kann ich irgendwie helfen? Du siehst so verzweifelt aus."
    • Seo Yuzuki

      ,,Huch? Nein, es ist alles okay", sagte sie. ,,Oh, Guten Morgen Seo", rief jemand und Seo drehte sich um. Es War einer ihrer Freundinnen. Ihr Name War Mikoto Sanna und sie hatte orange-rotes Haar und blaue Augen. Mikoto War einer der süßesten Mädchen der Schule. ,, Guten Morgen Mikoto", sagte sie lächelnd. Dann sah sie zu Kiro. ,, Entschuldige nochmal wegen gerade eben", sagte sie und ging dann mit Mikoto zu ihrer Klasse. Dort angekommen setzte sie sich auf ihren Platz und hörte zu.

      In der Mittagspause ging die junge Frau mit ihren Freundinnen in den Schulladen und kaufte sehr viel zum essen ein. So wurde sie auch für unweiblich gehalten, aber es gab noch mehr Gründe. Sie tat das alles nur um nicht von den Mädchen gehasst zu werden. Es durfte nicht so wie auf der Mittelschule werden. ,, Man Seo! Wenn du dich ein wenig weiblicher benehmen würdest, hättest du sicher schon einen Freund", meinte einer ihrer Freundinnen. ,, Was redest du da? Genau weil sie so ist wie sie ist, können wir mit ihr abhängen", sagte eine andere. Seo War währenddessen zur Sporthalle gegangen. Sie zog ihre Schuhe aus und ging rein. Gut, es War niemand da. Sie nahm einen Basketball. Sie fing an zu drippeln und warf schließlich den Ball mit einem Slum Dunk durch den Korb. Wenn sie alleine war, konnte sie ihre Liebe für Basketball freien Lauf lassen
      My Husband Shogo Makishima (Aus Psycho-Pass)

    • Kiro Jukata

      Als ihr Name plötzlich fiel stand die Welt für ihn einen Moment stehen.. Da war es wieder dieses Herzklopfen, welches er seit Jahren nicht mehr so dolle gespührt hatte wie jetzt. Kiro sah die beiden Mädchen perplex an und bekam nur bruchweise eine Antwort aus sich heraus. "Ke-in.. Pro-blem.."
      Er stand noch eine Weile wie angewurzelt da.. Doch es wurde Zeit sich mit den ersten Stunden zu befassen..
      Die Zeit verging realtiv schnell und in der Mittagspause traf er sich mit seinen Basketballkumpels. "He Mann!" Ian rief schon weiten und winkte ihm zu. Kiro schnappte sich sein Essen auf dem Tablett und trug es zu den anderen hinüber. "Wer war denn die Kleine da in die du gelaufen bist?" Kiro sah plötzlich auf und wurde rot und wedelte mit den Händen. "Niemand den ihr kennt." Völlig errötet drehte er sich von ihnen weg und aß einen Bissen von seinem Sandwich. Ian schlug auf seinen Rücken, wobei sein Sandwich aus der Hand glitt und zu Boden fiel. "Man mein Essen!! "Jetzt hab dich nicht so erzähl es uns! Du weißt das wir neugierig sind." "Später jetzt müssen wir erstmal zum Training unsere neue Managerin wird uns gleich vorgestellt. Ich geh schon einmal vor."
      Der Blonde machte sich mit seinem Rucksack auf dem Weg zur Halle und zog sich in den Umkleiden um und dann als er in Richtung Halle lief, hörte er ein Trippeln.. "Hm?" Neugierig öffnete er die Tür zur Halle und blickte sich um und dann wurde er wieder still.. "Seo..", murmelte er leise vor sich hin. Seine Augen funkelten sogleich als er sah das sie Basketball spielte.. Sie konnte es wirklich gut, zwar nicht Spielreif, aber sie hatte wirklich Talent.
      Die Stille um ihn herum wurde durch das Gelächter und Gerede seiner Manschaft unterbrochen. Sie stürmmten in die Halle hinein und auch sie blieben für einen Moment stehen um ihr zu zuschauen. "Die Kleine hats drauf was?", sagte einer der Jungs. Kiro nickte nur und konnte kaum einen Blick von ihr abwenden.
    • Seo Yuzuki

      Nach einer Weile bemerkte sie die Gruppe. ,, Ihr seit also das Team, dessen Managerin ich ab heute bin", meinte sie. Die Jungs sahen sie verwirrt an. ,, Moment! Du bist unsere Managerin", fragte einer dann. ,, Jap, Seo Yuzuki. Sehr erfreut", meinte Seo lächelnd.
      images.jpeg
      Die Gruppe von Jungs staunten immer noch. Sie hatten nicht damit gerechnet, ausgerechnet noch mal ein Mädchen als Managerin zu bekommen und dann noch eine, die wirklich was verstand. ,, Ich will, dass ihr euch im Training mehr anstrengt als vorher", meinte Seo. Da trat ein blauhaariger Junge mit grünen Augen hervor und nahm eine arrogante Pose ein.
      kashima0401.jpg
      ,, Das wird nicht nötig sein. Mit unserem Talent schaffen wir es erneut zur Nationalmannschaft", sagte er. Sein Name war Ren Kashima. Seo sah ihn genervt an.
      seo0601.jpg
      ,, Du Idiot! Mit Talent kommst du nicht weit. Außerdem will ich es mit diesem Team bis zur Weltmeisterschaft und diese dann gewinnen", sagte sie genervt. So hatte noch nie jemand mit Kashima geredet, weil seine Eltern ja Einfluss hatten. Auch Seo hätte damals Angst gehabt, so mit jemandem zu reden. Aber mit ihrer Verstellung vor den Mädchen, verschwand auch ihre Angst
      My Husband Shogo Makishima (Aus Psycho-Pass)

    • Kiro Jutaka

      Er zuckte zusammen und auch die anderen der Gruppe waren überrascht das sie sie entdeckt hatte. Kiro schluckte etwas, denn er konnte den Blick nicht von ihr abwenden, so sehr er es auch versuchte.. Doch als sie davon sprach das sie die neue Managerin war stand sein Mund weit offen. Auch die anderen Mitglieder standen mit offenen Mund da. "Das ist ein Scherz oder?", sprach einer von ihnen. Doch dem war nicht so. Sie hatte ganz schön Haare auf den Zähnen und brachte sogar Ren zum schweigen.
      Der Blonde sah immer wieder zu ihr hin und fand dann auch endlich seine Worte wieder und trat einen Schritt nach vorne. "Wir wissen wie gut wir sind. Wozu brauchen wir mehr Trainign? Wir sind nicht einmal aus der Übung." Er nahm einen Basketball, lies ihn auf seinem Zeigefinger spinnen und warf ihn Rückwärtz in den Korb hinein. "Siehst du. Und der Rest der Gruppe arbeitet mindestens genau so hart. Wir wollten eh mit dem Trainig beginnen, da kannst du gleich schauen wie wir uns anstellen."
      Die Gruppe stimmte Kiro zu und liefen in die Halle ein um sich erst einmal ein paar Runden warm zu laufen. Anschließend formatierten sie sich und spielten gegeneinander. Kiro gab alles und zeigte sich von seiner besten Seite. Immer wieder blickte er zu Seo um etwas in ihrem Blick lesen zu können.
      Nachdem das Trainig beendet war, nahm er sich einen Basketball unter den Arm und trat auf sie zu. "Also was sagst du?"