Mein wildes Geheimnis [Marien x Runa]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein wildes Geheimnis [Marien x Runa]

      X zieht aus familiären Gründen nach Hokkaido zu ihrem Onkel. Dort wird sie auf die Schule gehen müssen und sie landet in der Klasse von Y. Er ist der beliebteste Junge der Schule und so will X von ihm fern bleiben. Doch einmal, in der Pause, findet sie heraus, dass Y ein Tiermensch ist. Ein Fuchsmensch. Da niemand von der Existent dieser Tierdämonen erfahren darf, hypnotisiert Y X, doch leider schlägt das Fehl. Y kann keine Menschen leiden. Doch X beginnt sich in ihn zu verlieben und Y sich in sie. Dabei wirkt er immer so finster, hat eine Spitze Zunge und so weiter. Wie wird es weitergehen? Und warum ist die Hypnose fehlgeschlagen?

      X = @Marien

      Y = @Runa

      Steckbrief frei nach Fantasie
    • Name

      Fumiko ("Fumi") Hirako


      Alter

      16


      Charakter/Eigenschaften

      Prinzipiell ist Fumiko eine aufgeschlossene junge Frau, die durchaus gerne neue Freundschaften schließt und ein freundliches Auftreten besitzt. Allerdings hat sie in ihrer alten Oberschule ein paar schlechte Erfahrungen gemacht, nachdem ihr eine "Freundin" in den Rücken gefallen ist und sie zum Gespött der ganzen Schule gemacht hat. Seither ist sie deutlich vorsichtiger beim Kennenlernen anderer geworden, natürlich ohne ihr freundliches Gemüt verloren zu haben.
      Tatsächlich zählt sie meist zu den besten Schülern, obwohl sie absolut ungern lernt und ihren Nachmittag lieber mit Videospielen, Lesen oder dem Laufen durch den Stadtpark verbringt. Ihr ist es einfach schon immer leicht gefallen, sich direkt alles beim Unterricht gut einzuprägen und verleiht dabei nicht selten ihre detailierten Notitzen an jeden, der sie darum bittet.
      Doch egal wie gut sie in der Schule sein mag, ihre absolut tollpatschige Ader, macht es einem schwer sie wirklich ernst zu nehmen. Fumi weiß selbst nicht mehr, wie oft sie schon über ihre eigenen Füße gestolpert, gegen Wände und Personen gestoßen ist oder sich beim Kochen in die Finger geschnitten hat. Und das obwohl sie eigentlich recht gerne kocht und in der Regel sind ihre Gerichte auch sehr lecker.
      Fumi mag es absolut nicht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen, was auch ihren meist recht ruhigen Charakter erklären kann. Egal wie aufgeschlossen und freundlich sie auch ist, sie geht selten direkt auf Leute zu oder erhebt ihre Stimme mehr als nötig. Sie ist mit ein paar wenigen Freunden schon absolut glücklich und verbringt mit eben diesen auch sehr gerne ihre Freizeit, wobei sie eher ungern Shoppen geht, sondern lieber einmal eine Spielhalle besucht, einen Kinofilm schaut oder einfach ein Picknick im Park veranstaltet.
      Trotz ihrer negativen Erfahrung in der Vergangenheit kann man die junge Frau noch immer als recht naiv bezeichnen, egal ob sie nun etwas vorsichtiger anderen Gegenüber sein mag oder nicht. Ihr Vertrauen anderen Menschen gegenüber ist nach wie vor ungewöhnlich hoch.



      Hintergrund/Familie

      Ihren Vater kennt sie nicht und weiß tatsächlich nicht einmal, ob er noch lebt. Jedes Mal wenn sie ihre Mutter versuchte darauf anzusprechen, hat diese sofort das Thema gewechselt und sich in Ausreden verflüchtigt. Der schmerzvolle Ausdruck in den Augen ihrer Mum, brachte Fumi in frühen Jahren dazu, weitere Fragen zu ihrem Vater einfach einzustellen. Dennoch macht sie sich bis heute weiter Gedanken um ihn und würde ihn gerne kennen lernen, sollte er noch leben.
      Da ihre Mutter seither alleine auf ihre Tochter achten musste, hat sie sich natürlich in Arbeit begraben. Und nun wurde sie auch noch befördert. Leider befindet sich ihr neuer Posten allerdings im Ausland und da die alleinerziehende Mutter nicht weiß, wie gut sie sich um Fumi kümmern kann, sobald sie den neuen Posten annimmt, bat sie ihren Bruder darum, sich um die Schülerin zu kümmern. Somit zog Fumi vor mittlerweile zwei Wochen ins Haus ihres Onkels und wechselte dementsprechend auch die Schule. Neue Klasse, neue Freunde, ein kompletter Neuanfang.


      Sonstiges

      Ihr Onkel besitzt eine kleine schwarz-weiße Katze, in die sich Fumi sofort verliebt hat, sicherlich ihrer allgemeinen Tierliebe verschuldet.
      Als sie klein war hat ihre Mutter ihr ein kleines Amulett Geschenkt, darin ein getrocknete gelbe Veilchenblüte, welche für Hoffnung und Frühling stehen soll. Frühling ist die Jahreszeit in der Fumi geboren ist.


      Aussehen

      3e1bf915d2396e575ce83090d2468292.jpg

      ~1,65 m groß~
      ~lange dunkelbraune Haare~
      ~dunkelbraune fast schwarz erscheinende Augen~
    • Name:
      Ren Higarashi

      Alter:
      16 Jahre

      Charakter/Eigenschaften:
      Ren ist relativ kalt zu den anderen vorallem zu den Mädchen, die ihm eine Liebeserklärung machen. Er findet es, als Tierdämon, äußerst seltsam, wie Menschen sich in jemanden zu verlieben ohne diese Person richtig zu kennen. Aber darüber macht er sich keine Gedanken, da er die Menschen, wegen ihrer arroganten und egoistischen Art hasst. Zur Oberschule geht er aus reiner Interesse.
      Der Fuchsdämon gehört zu den besten Schülern obwohl er in der Freizeit nur Mangas liest oder Videospiele spielt. Er hat außerdem eine sehr spitze Zunge und ist direkt

      Wesen:
      Tierdämon -> Tier: Fuchs

      Hintergrund/Familie:
      Seine komplette Familie besteht aus Fuchsdämonen. Sie leben bei einem Schinto Schrein, der sehr weit oben auf einem Berg, der im Winter sehr schwer für Menschen zu besteigen ist, steht. Er hat zwei Brüder, die mit ihm auf die Schule gehen.

      Sonstiges:
      Liebt Musik

      Aussehen:
      Menschliche Gestalt:
      261-2619635_png-anime-boy-hair-headphone-profile-png-png.png

      Mit Fuchsohren und Schweif:
      images (8).jpeg

      -1,70 groß
      - schneeweißes Haar
      - gold-grüne Augen

      Fuchs Gestalt:
      Download (3).jpeg
      - weißes Fell, das an manchen stellen schwarz ist
      - eisblaue Augen