Catch the Student! [ Lavellan & Minacat ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Catch the Student! [ Lavellan & Minacat ]

      ☺~ Catch the Student! Vorstellung ~☻
      @Lavellan
      @Minacat

      2931343.jpg


      >>SCHLAGZEILE: In den Letzten Wochen mussten mehre Schulen aus noch unbekannten Gründen geschlossen werden!! Die Polizei steht noch vor einem Rätsel...Eine groß Zahl an Schüler und Schülerinnen sind dadurch betroffen! Der Stadtrand entschied gemeinsam eine Gemeinschaftsschule vorübergehend zu eröffnen! Idealerweise bot sich die Elite Schule dank ihrer Größe an und nimmt Student aus allen Schichten auf! Psychologen sehen diese Entscheidung als Problematisch dennoch soll auf Unterricht von zu Hause aus verzichtet werden da die Vergangenheit zeigte das die Leistung der Studenten deutlich nach ließ bei ähnlichen Fällen....<<

      Suou zerknüllte die Zeitung welcher ihm durch dem kühlen Wind regelrecht entgegen geweht wurde. Er musste die Alte Zeitung nicht lesen um zu wissen was gerade los war...Auch im Fernsehen und im TV berichtete man davon Zudem...Zählte sich der dunkel Haarige selbst zu denn Studenten welche unfreiwillig dazu gezwungen waren die Schule nun zu wechseln. Es würde seltsam werden, schließlich wurden Klassen aufgeteilt...Und verschiede Gruppen zusammen gesetzt es war fast einem wissenschaftlich Projekt gleich. Natürlich werden Leistungen und Note darunter Leiden...Besonderes für den Sportler ein Dorn im Auge.
      Er musste sich auf wichtige Wettbewerbe konzentrieren und durfte daher sein Training nicht außer Acht lassen!!
      Soweit er wusste gab es hier auch ein sehr großen Sportplatz aber könnte dieser mit dem von seiner Schule mithalten?
      Zudem war es ein großes Mysterium...Alle Schule waren geschlossen und man ließ sie auch nicht in die Gebäude. Aber was genau dazu führte das Schüler von den höchsten Schulen und sogar die von den niedrigsten alle zu einer Schule gehen mussten war wirklich Kurios...Demnach herrschte ziemlich Unruhe als Suou das Schulgelände betrat.
      Ein paar bekannte aber viele Unbekannte Gesichter waren dabei...So genau Interessierte Suou auch eigentlich nicht.
      Sein direkter Weg sollte eigentlich zum Sportplatz führen, denn wollte er eigentlich zuerst sehen doch das erwies mit einem mal als extrem schwer!
      Ein Schwarm an Schülern und besonders viele Schülerinnen hatten sich um ihn gebildet.
      "Oniji?! Suou Onji?!", überschlug sich eine Mädchenstimme beinahe. "Ich fass es nicht ich gehe auf die Selbe Schule wie die Legende Suou!!", rief ein Junge laut begeistert auf als wären sie hier gerade bei einem Konzert veranstaltung.
      Etwas grimmig schnaubte Suou als er zu denn deutlich angetanen Fans Blickte. Selbst wenn er sich darum bitten würde das man ihm Platz gemacht wurde würde seine Stimme unter gehen. Damit hätte er eigentlich rechnen müssen...
      "Hört mal...", begann Suou aber schon kreischte das nächste Mädchen begeistert los war ihn das Gesicht verziehen ließ.
      Viel zu Laut und das am früheren Morgen...Erneut setzte Suou an etwas zus agen, lauter und mit mehr Nachdruck doch dann Hämmerte eine andere Stimme dazwischen:
      "Platz da Fette Kuh!"
      Sofort drehte das angesprochene Mädchen mit den rundlichen Wangen erschrocken herum um den Unverschämten Jungen direkt in die Augen zu Blicken. Jedoch musste sie denn Blick dann doch ein wenig mehr senkte um in die Blauen Augen eines Rot Haarigen Schöllings zu Blicken welcher arrogant die Arme vor sich verschränkt hatte.
      Eine Längliche Haarsträhne die von seinem Kopf sich abhob und fast wie eine Antenne wirkte wippte ein wenig argwönisch...alles im einem konnte man den Jungen fast nur als Putzig bezeichnen.
      "Bist du auch noch Taub!", keifte der Junge gleich hinter her und schnatzte dabei mit der Zunge. "Das Niedrige Volk...", zischelte er gleich hinter her war die Anderen deutlich Sprachlos machten. Wer war dieser Typ?
      Aber auch Suou Blickte für seine sonst eher kühlen Blick Intressiert...Jedoch eher blieben seine schmalen Augen auf den schlanken Beinen des Jungen Hängen. Er hatte die Perfekten Beine eines Läufers...
      Das in erste Line welches denn Sportler Interessierte war ob er an dieser Schule vielleicht ein Fähigen Rivalen finden könnte...Mittlerweile überstieg er jeden von seiner Schule und es wäre nur zu aufregend jemand zu finden der ihm ein würdiger Gegner sein würde!
      Daher war auch er sprachlos als er ihm nach sah wie er so stolz mit Hoch erhobenen Kopf an allen vorbei stolzierte als wäre der geflüsterte weg seine Bühne.
      Ein leises flüstern eines Blonden Mädchen weckte seine Aufmerksamkeit:
      "Ich glaube das ist Naganori...Sein Vater gehören gefühlt alle Firmen und Unternehmen in der Gegend!"
      "Was echt? Woha dann muss er extrem Reicht sein...!", staunte ein Junge sogleich. "Der mit so schwarzen Limousine her gefahren!", stimmte noch jemand zu.
      Während sich die Aufmerksamkeit nun so gut auf den Reichen Jungen gelenkt hatte konnte Suou sein Weg fort setzten trotzdem...Der Junge hatte sein Interesse geweckt, hoffentlich trafen sie im Sport aufeinander.



      Zittrig und Extrems nervös presste Azelly das noch ausgeschaltete Mikrofon gegens eine Brust.
      Seine Kehle war schmerzlich trocken während sich seine Hände unangenehm schwitzig anfühlten...Er hatte das Gefühl ihm wurde das Mikrofon jeden Moment aus den Fingern entgleiten.
      Sein Blick senkte sich auf das Papier das schon vor Aufregung ganz zerknittert war...
      Erneut musste er als Klassensprecher ausgerechnet etwas tun worauf andere keine Lust hatten...Eine Empfangs rede für alle neuen Schüler und Schülerinnen halten. Es waren so viele...!!
      Die schreckliche Nervosität trieben ihn schon kleinen Tränchen in die Augen aber Azelly musste einfach versuchen ruhig zu bleiben und das geschriebene deutlich vortragen.
      "D..das wird schon...g-genau...das...wird schon...", nuschelte er sich selbst eher Hoffnungslos zu. Die neuen Schüler kamen überall her...! es waren auch richtige Star-Studenten dabei! Und er? Er war dagegen einfach ein strich in der Landschaft! Würden sie ihm überhaupt zu hören?
      Verängstigt kniff er seine Augen zu....Der Gedanke dort zu stehen und wie ihn alle anstarren war unangenehm!
      Sein Kreuz drückte ihm auf die Brust fast als wollte es ihn beruhigende weswegen er tief atmend danach griff.
      Immer mehr kamen in die großen Empfangshalle der Schule und langsam musste Azelly seinen Platz auf dem großen Bühne finden...Zum weglaufen war es nun zu spät.
      Mit wackligen Beinen fand der Musster Schüler gerade noch so viel Mut sich nun gerade hinzustellen...Fast als er dachte es war gar nicht so schlimm hier als einzige Person zu stehen wurde über ihn ein Blender Scheinwerfer eingeschaltet der in so instinktiv die Augen zusammen kneifen ließ das er aus der menge schon leichtes Gelächter vernehmen könnte.
      Wie Peinlich...
      Verlegend öffnetet er blinzelt die Augen wieder und rückte seine Brille richtig...Jetzt hatte er komplett vergessen was er als erstes sagen wollte.
      "Gott steh mir bei...", flüsterte er sich ein letztes mal leise Mut zu als die Türen nach dem letzten eintretenden Stunden geschlossen wurde.
      Das Mikrofon wurde eingeschaltet und der Pullover träger hob es vor seinem Mund.
      "H-Herzlich...Willkommen an der Zentrel Schule, i...ich bin Azelly I...Inger...", sein Nachnamen sprach er so nuschelnd das er es selbst kaum verstand.
      Sein Kopf musste sicher rot sein...Er sah durch seine Brille fast sogar den Zettel ins einen Händen nicht da dieses Licht so stark Blendete.
      "I..ich gehe auf diese Schule uhm...A-also ich bin Klassensprecher ..."
      Sein Herz Schlug wie wild er glaubte in der ferne einen der Lehrer zu erkennen welcher mit winkende Bewegung deutete er sollte bloß weiter reden und nicht stoppen.
      "E-es ist uns hier sehr wichtig das sich O-ordnungsgemäß an den Vorschriften g...gehalten wird j..ja? Uhm..also...Und Nett...zu aneinander sein...Die M-momentante Situation ist für uns alle sehr schwer u-und wir wissen a-alle noch Nicht wie lange dieser Zustand h-halten wird...N-noch ist nicht bekannt w-wann die Neuen S-schulen...wieder ö...Öffnen Aber darum sollten umso mehr zusammen halten und...die Gemeinsame Schulzeit genießen und fleißig lernen."
      Zögerlich versuchte sich Azelly an einem Lächeln jedoch verschwand sein Kopf immer mehr hinter den zu hohen kragen seines Pullovers. Er wollte gerade einfach nur wo anderes sein..."Auf gute...Zusammen Arbeit..."
      Believe Me ~

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Minacat ()

    • Der blonde Computerfreak saß an einer der Schulmauern im Schatten einer Überdachung.
      Auch er war alles andere als begeistert die Schule wechseln zu müssen, genau wie viele andere der neuen Schüler.
      Bei ihm aber lag es nicht an all den neuen Klassenkameraden, einem weiteren Schulweg oder schwierigeren Unterrichtsstoff...
      Es war das schlechte Internet.
      So viele Schüler hatten sich in das Wlan der Schule eingelogged das es so überlastet und verlangsamt wurde, er könnte gerade genauso gut versuchen mit seinem aufgebrauchtem Datenvolumen zu surfen.
      Shoji starrte nun also schon seit einigen Minuten auf den sich drehenden Kreis oben in der Ecke seines Tabs, ungeduldig mit seinem schlanken Finger auf das Touchpad tippend. Wie sollte er sich denn bitte hier seinem Schwerpunkt widmen, wenn nicht einmal der Online Studenplan laden wollte...?
      Mit einem frustrierten aufstöhnen ließ er seinen Kopf nach hinten gegen die Wand fallen.
      "Aaagh... ... ...Ach scheiß drauf...", murmelte er schlussendlich, dem 'Ich geb ihm noch eine Minute' war er wohl endlich satt geworden.
      Gerade hatte der Blondschopf seinen Laptop zusammengepackt und zurück in seine Tasche gestopft, da trat etwas an sein Ohr...
      "Oniji?! Suou Onji?!"
      "Ich fass es nicht ich gehe auf die Selbe Schule wie die Legende Suou!!"
      Sofort schoss sein Kopf mit so einem Ruck der sich gebildeten Schülertraube hin, das eine leicht abstehende Strähne auf seinem Kopf genauso hellhörig aufwippte.
      S-Suou Oniji ging... nun auch auf diese Schule...?
      Eigentlich hatte er sich die Schülerlisten erst im Internet durchgesehen, seinen Namen hatte er gar nicht gesehen! W-War er es wirklich...?
      Auf einmal fühlte er sich wie ein Stalker, immerhin hatte er den jungen Oniji an seinem Handy als Hintergrund... Aber er hatte gar nicht gewusst das er diese Schule auch besuchen würde!! Er würde es ändern müssen, bevor es jemand mitbekam.
      Seitdem Shoji den Älteren bei einer Sportveranstaltung 'getroffen' hatte, hatte er sich irgendwie... Nun, verliebt war wohl das falsche Wort.
      Er war zu einem Fan geworden... Er war so unglaublich cool!
      Suou war für ihn sowas, wie... Er war so etwas wie sein Lieblingssportler! Ein Vorbild!
      Jemand, welcher in so jungen Jahren so viel erreicht hatte, jemand welcher... von allen geliebt wurde...? Wer wollte nicht so sein...
      Holprig stopfte er alles in seine Tasche zurück, was er eben noch neben sich auf dem Boden hatte: Einen Notizblock mit einem Kulli, eine Schulmappe und eine Tupperdose mit kernlosen Weintrauben. Wenn er sich beeilte, konnte er vielleicht noch einen Blick auf ihn erhaschen...
      Die Ansammlung an Schülern war schwer zu durchblicken und irgendwo fühlte er sich gerade auch ganz schüchtern... Seine goldenen Augen wanderten über die Menge, es... waren fast nur Mädchen. Wenn er sich als Junge dazwischen drängeln würde, es... würde doch komisch wirken...
      Irgendwie bedrückte es den Blonden, es war nicht unbedingt sein Ziel gewesen, gleich am ersten Tag negative Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen... Anstatt also überhaupt zu versuchen ihn auch nur zu sehen, drückte er sich seine Tasche an die Brust und trat einige Schritte zurück. Ja, er sollte ihm seine Anwesenheit nicht antun...
      Aber wenn er ihn aus der Ferne bewundern konnte, war es ihm auch recht! Immerhin folgte er ihm schon auf allen Social Medias, auch wenn er nicht viel postete... Gott, jetzt fühlte er sich wirklich wie ein Stalker...
      Doch gerade als er sich umdrehte, krachte er beinahe mit zwei kleineren Jungs zusammen, welche wohl ebenfalls Interesse an der Legende gefunden hatten...
      Erschrocken hob er die Hände an, "E-Entschuldi--", seine Stimme blieb ihm sofort im Halse stecken als er die Gesichter erkannte, welche ihn gerade in der ersten Sekunde voller Abscheu anstarrten.
      Es war als wollten die beiden das Shoji diesen Ausdruck mitbekam, fast wie eine Warnung... denn kaum hatte er sie wahrgenommen, veränderten sie sich sofort, wie auf Knopfdruck, zu den wohl lieblichsten Lächeln welches er je gesehen hatte.
      Es waren die Söhne des Direktors: Die Igarashi Zwillinge.
      Der ältere der beiden, Natsu, lächelte nur und nickte auf die halb ausgesprochene Entschuldigung hin, "Alles gut, pass das nächste mal aber besser auf!"
      Shoji verzog sein Gesicht zu einem ein wenig überforderten Lächeln, er konnte regelrecht sehen wie Herzchen und glitzernde Sternchen die Aussage des Pinkhaarigen umflogen, "J-Ja ist gut, entschuldige..."
      Beide Brüder strahlten ihn an wie die größten Engelchen und liefen an ihm vorbei.
      Der Blonde fühlte sich merkwürdig eingeschüchtert von den beiden Jungs... Doch immerhin hatten sie ihn alleine gelassen und waren nun dorthin gelaufen, wo er eigentlich vorher hatte hingehen wollen.
      Zu Suou.
      Es sah fast schon albern aus wie die Zwillinge mit synchronen Schritten nebeneinander herliefen. Fast wie Mädchen welche zusammen auf Toilette gingen...
      "Wir wussten gar nicht das du auch auf unsere Schule gehst!", ertönte Natsus helle Stimme hinter Suou, "Hast du dich zu spät eintragen lassen?? Ich wär mir sicher gewesen, das Papa uns das sonst erzählt hatte!"
      Genauso unsensibel wie sie bezüglich Intimsphäre eben waren, harkten sich die Brüder bei der Legende ein, jeder auf einer Seite.
      Zwar hatte der Rotschopf, welcher gerade die Aufmerksamkeit der Menge auf sich gezogen hatte, auch ihr Interesse geweckt, doch diesem würden sie sich später widmen.
      Der Pinkhaarige folgte aus den Augenwinkeln den stolzen Bewegungen des reichen Jungen, bis er in der Masse verschwand, nur um sich dann wieder voll und ganz dem Sportler zuzuwenden. Mit dem wohl reinsten, hellsten grinsen, hang er sich an dessen Arm, "Suchst du nach dem Sportplatz? Wir können ihn dir gerne zeigen...!"
      Wie immer übernahm Natsu das reden, Tetsu grinste nur genauso breit, wenn auch etwas dämlich, während er grob seinen Bruder nacharmte... auch wenn es so wirkte, als würde er mehr gefallen daran finden in Suous Arm eingeharkt zu sein, als Natsu es war.
      Das ganze Spektakel wurde von weitem von Xerxes beobachtet.
      Seine Laune war nicht die beste, in der letzten Stunde wurde er schon mehrere male von Lehrkräften und Aufsichtspersonen angesprochen, das er auf dem Schulgelände nichts zu suchen hatte. Immerhin war er kein Schüler, er könnte genauso gut ein Pädophiler sein...
      Wenn sie nur wüssten, wie gerne er wirklich von hier weg wollte.
      Dewa stolzierte durch die Menge wie ein Strauß... Gott wie er diesen Jungen hasste, dabei konnte er eigentlich gar nichts dafür das sein Vater ihn angeheuert hatte.
      Seine strengen grünen Augen wanderten relativ schnell von dem verwöhnten Bengel ab, nur um auf einer Gruppe Schulmädchen zu landen welche ihn vom weiten anschwärmten und kicherten. Xerxes hob einfach nur die Augenbrauen ein wenig, dann entglitt ihm ein seufzen.
      Allein an die ganzen Dinge zu denken, welche er gerade stattdessen machen könnte...
      Seine trainierten Unterarmmuskeln spielten unter seiner Haut, er hatte seine Ärmel bis zum Ellenbogen hochgekrämpelt, als er seine Hände in seiner Jackentasche versenkte und dort begann mit dem Schlüssel seines Autos zu spielen.
      Für Xerxes war die Zeit noch nie so langsam vergangen wie heute.




      Luniel rutschte nervös auf seinem Stuhl hinterher. Eigentlich hatte er versucht einen Platz weiter vorne zu bekommen, doch nachdem er von der massiven Anzahl der neuen Schüler mit hineingeschwemmt wurde, waren nur noch vereinzelte Plätze in der Mitte frei gewesen.
      Neben ihm saßen auf beiden Seiten Schüler, welche er noch nie gesehen hatte.
      Nun, es war eher das, egal wohin er blickte, er niemanden erkannte. Eigentlich war es verständlich, immerhin war diese Willkommensrede nur für die neuen...
      Benutzt wurde der Bühnenraum, welcher normalerweise für die Aufführungen der Theater und Musical AG's genutzt wurden, doch trotz seiner gigantischen Größe war er komplett gefüllt. Dabei waren die meisten überhaupt nicht an der Rede interessiert gewesen und gammelten auf dem Schulhof...
      Verunsichert zog er, in der gleichen Bewegung wie Azelly, seinen Kopf zwischen seinen Schultern ein und spielte mit seinen Händen herum, welche er brav auf seinem Schoß gefaltet hatte.
      Eigentlich war er hier um seinem Bruder beizustehen, doch wahrscheinlich würde er in der Menge total untergehen und er würde gar nicht einmal bemerken das er hier war... Doch es war der Wille der zählte, richtig...?
      Verschüchtert hob der jüngere den Blick erneut um sich die Schöpfe der ganzen Personen vor sich anzusehen.
      Er hatte erwartet das immerhin die Söhne des Direktors hier sein würden, doch diese hatten sich wohl herausgeredet... Die erste Person welche ihm in die Augen stach, war sogar eine recht unauffällige Person.
      Ein braunhaariger Junge, welcher recht unbegeistert aber hellhörig zur Bühne blickte. Es war wohl das goldene Kreuz welches um seinen Hals hing und gut auf dem weißen Hemd zur geltung kam, was ihn auf ihn aufmerksam werden ließ...
      Irgendwie beruhigte es Luniel das hier wohl weitere Personen sein würden, welche dem Glauben angehörten...
      Als hätte es der Neue bemerkt, blickte er auf und schien das Gefühl beobachtet zu werden, gleich auf ihn zurück zu führen.
      Luniel zuckte so stark zusammen das ein Mädchen neben ihm einen irritierten Blick zu warf.
      Es war Sora gewesen, doch nachdem er den verschreckten Jungen einige Sekunden beäugt und dessen Kreuz ebenfalls gesehen hatte, hatte er nur gelächelt und sich wieder der Bühne zugewandt.
      Selbst als dann die Lichter ausgingen und der nervöse Klassensprecher auf der Bühne auftauchte, gab es ganz hinten noch zwei Jungs welche nicht viel davon hielten ruhig zu sein.
      Anscheinend hielt einer von beiden aber die Stimme auch nur gesenkt, weil der andere es so von ihm wollte...
      "Was soll die ganze Scheiße, wieso hast du mich hier mit reingezerrt... Sieh dir die Lusche da dochmal an...", Hiro knurrte und rutschte auf dem Stuhl immer weiter herunter, sodass er fast nicht mehr wirklich sah.
      Hide grinste ihn nur schwach von der Seite an, "Meintest du nicht das du dir hier mal mehr Mühe geben wolltest...?"
      "Ach halts Maul...", ein wenig war der blonde Rebell errötet, eigentlich hatte er es ihm im geheimen gesagt, und nun entblöste er ihn damit in der Öffentlichkeit.
      Um von dem ganzen Thema abzulenken wanderten seine braunen nun nach vorne zu der Bühne, wo sie sich an Azelly hefteten, "Sieh dir diesen Wicht doch mal an... Was ist das hier für n beschissener Saftladen wenn der das hier repräsentiert..."
      "Ich find eigentlich er ist ganz niedlich...", für diese Aussage fing sich Hide sofort einen giftigen Blick von Hiro ein, das er einfach nur frech schmunzeln musste. Hiro wusste das er damit angesprochen gewesen war... Er hatte schon immer eine Schwäche für die schüchternen gehabt, doch eher für die Mädchen.
      Es gefiel ihm absolut nicht aufgezogen zu werden, doch zwischen ihm und Hide war es mittlerweile so normal, das es ihn nicht mehr ganz so störte.
      Mit dem Kinn deutete der Ältere der beiden nun aber wieder zu dem Weißhaarigen, welcher auf der Bühne vor sich hinstotterte, um Hiro damit zu sagen das er leise sein sollte.
      Das ganze lief auch eine ganze Zeit gut...
      "Hää? Was hat der gesagt??", ein leises genuschel brach los, nachdem ein Möchtegern Gangster die ganze Ruhe durchbrochen hatte. Ein bossiges Grinsen lag auf seinen Lippen, "Sprich lauter du Vollnerd, wir sollen was??"
      Gerade hatten alle ihre Augen auf dem breitgebauten Problememacher, da kam von der anderen Seite ein zerknülltes Stück Papier angeflogen, welches Azelly direkt am Kopf getroffen hatte, "Los, zieh dich aus, dann hör ich zu!"
      Luniel hatte die Hände erschrocken vor die Brust gezogen, zwischen den beiden Mobbern hin und her blickend. Es waren Neue, doch er erkannte die Gesichter... die Zwillinge hatten noch vor der Zeremonie mit ihnen gesprochen.
      "Ich glaub er hat gesagt wir sollen 'die Schulzeit genießen und fleißig lernen', was ne Pfeife!"
      "Yo, machste nach der Rede was, komm ruhig zu mir ins Jungsklo, ich hab da was für dich!"
      Gerade kam der nächste Papierball geflogen, brüllte jemand von weiter hinten, lauter als alle anderen, "Wollt ihr Stress!?"
      Alle Anwesenden fuhren erschrocken zu ihm herum, Hiro war sogar aus seinem Platz aufgestanden. Sogar Hide schien überrascht und starrte ihn von unten warnend an, zog ihn sogar leicht am Ärmel wieder herunter, doch Hiro bewegte sich keinen Zentimeter, "Sucht euch wen in eurer Größe, Arschlöcher!"
      Seine Stimme hallte richtig durch den Bühnenraum und mit dem ausbrechenden, lauter werdenden Nuscheln und Geflüstern, waren nun auch endlich die Lehrer in die Puschen gekommen, um die Störenfriede hinauszuschmeißen.
    • Neu

      Suou wollte gerade auf atmen als er die nächsten Stimmen schon hinter sich hörte.
      Gewillt einfach weiter zu gehen hatten die beiden doch sehr auffälligen Zwillinge seine Aufmerksamkeit bekommen.
      Sie waren so schlank...
      Die konnten bestimmt such Fantastisch laufen!
      Allerdings war das in den Klamotten welche die beiden trugen sicher keine wirkliche Flexibilität möglich.
      Prompt spürte die Legende wie sich die kleinenbei ihm Einharkten. Da er ers normalerweise gewöhnt war das sich eher die Damen un ihn schlängeln war sein Blick doch ein wenig skeptisch zu den beiden runtern gesunken.
      Es war gut darin Menschen schnell zu Analysieren aber bei den beiden fiel es ihm doch etwas schwer.
      So wirkte es als würde die beiden hier ein doch hohes Ansehen haben und vermutlich nicht schämen ihm so nahe zu kommen als wären sie eine zusammen geschweißte Clique ...Für Suou der eher lieber ein Einzelgänger war da er sich oft mit Freunden aus Rivalität und Neid stritt...Oder sogar schlimmer. Die Erfahrung die Supu in dem Sport ubd Wettstreit erleben musstrn warem oft ein wenig bitter.
      Gerade war eine rnoch dann bester Freund ubd dann erwischte man ihn in dem Umkleidekabine wie er versuchte die Sportschuhe zu sabotieren vor einem wichtigen Lauf.
      Suou hatte deswegen versucht sich weit es gehr eher Distanziert zu Anderen zu halten aber da die beiden sich so an ihn hingen konnte er nicht viel dagegen machen.
      Niedlich waren die beiden irgendwo schon...
      Fast wäre Suou aufgezuckt als er hörte das die beiden ihm den Sportplatz zeigen wollten.
      An erkannte sofort das Suou damit mehr als zufrieden war davon zu hören.
      "Das wäre klasse! Das im Moment auch das einzige sas mich hier Intressiert...", gestand Suou ganz offeb ubd hatte denn Blick ein wenig zur Seite gewandt als ziemlich groß gewachsener, schlanker Junge mit vob Haar bedeckten Augen an ihm vorbei rauschte.


      Dewa stolzierte weiter,irgendwann würde hier einfach alles Kaufen lassen und alle Schüler hier raus werfen! Man könnte ein riesiges Privat Schwimmbad hier aufbauen!
      Sobald sein Vater aufhörte ihm irgend eine Lächerliche Lektion erteilen zu wollen würde er sich das als erstes Wünschen!
      Soll die Kids doch wo Anderes Lernen!
      Es traff hier sowieso nichts sein Geschmack und hier irgendwo sollte dann noch ein Typ sein bei dem er die nächste Tage Leben musste.
      Darauf hatte er wirklich keine Lust aber...Najabes war nur für solange er an diese Schule hier musste und wie schimm würde es schon sein?
      Nicht so schlimm wiebdas man ihn diesen Bodyguard allen ernstes nach geschickt hatte. Fast schon Giftig wich sein Blick zum Älteren in der ferne welcher von Mädchen angehimmelt wurde die vielleicht in aeine Klasse gehen würden.
      Das er ihn nicht mochte beruhte wohl auf Gegenseitigkeit. Hätte ihm sein Blöder Vater nicht auchbdas Taschengeld gekürzt hätte er dem Typ das doppelte geboten damit er abdampfte
      Das hier war SEIN großer auftritt und nicht diedes möchtegern Schönlings!
      Gerade als Dewa sich grummelt wieder abwendete um weiter zu gegen stieß er sehr unsanft mit jemand zusammen so das er stolperte und hinfiel...
      "Kch...Hast du keine Augen in Kopf!?", fuhr er sauer den Anderen an wobeiber stockte als er....Naja wirklich auf keine Augen sah sondern jeglich eine dicke Haarmähne vor dem Gesicht des Anderen Jungen. Nur als sich dieser Entschuldigend an den Hinterkipf griff kon te er ein flüchtigen Blick auf sein rechtes Auge erhaschen das zwischen den Haarsträhnen hevor stach denn seine Augen hatten doch einen sehr anziehenden, warmen glanz...
      "E-es tut mir wirklich Leid...", entschuldigte sich der Junge und als dieser sich mehr aufrichtete lag so ein schatten auf Dewa das er im ersten Moment sprachlos war. Wie konnte jemand mit so eine hellen Stimme so riesig sein!?
      Prompt rappelte sich Dewa wieder auf und Klopfte sich ab: "Hm jaja...", nuschelte er auch wenn er ihn dafür drohen sollte das sein Vater seine Eltern Feuern würde...Egal wer wo arbeite sein Vater war immer von irgendwer das Boss!
      Der Jüngling wirkte nervös und beugte sich entschuldigend weiter runter: "Wirklich...Es tut mir Leid..."
      "Ich sagte doch schon gut!",grummelte der rot Haarige und ging Kopf schüttelnd weiter. Ob alle Schüler hier so drauf waren??


      "Na? Hast du das was ich wollte...Leye?", fragte Doran mit geschmeidigen grinsen als Leye ihn vor dem Jungsklo antraff.
      Leye hatte den Kopf etwas betroffen gesenkt und zog ein wenig zittrig einen Ausweis aus seiner Tasche heraus.
      "Der Junge hat mir echt Angst gemacht Doran...Bitte mich nie wieder um sowas...", kam es kleinlaut von ihm docj er wusste das Doran seine Hilfe immer wieder in Anspruch nehmen würde.
      Der Grün Haarige winkte ab und mussterte denn Personalausweise : "Regt dich ab...Das war dich nichts Kriminelles! Sobald du ihn zufällig wieder auf dem Flur triffst gibst ihn den Ausweis wieder oder gibt es beim Fundbüro ab."
      Die Worte des Älteren ließen sich Leye nicht wirklich besser fühlen ubd eher etwas seufzend sah er auch auf den Personalausweis.
      "Dewa...Naganori?", kam es fragend von Leye eher er erschrocken nach Luft schnappte. "Sieht wohl so aus.", entgegnete Doran doch ziemlich gelassen.
      Diese Informationen war sicher ganz Hilfreich und würde die Zwillinge eventuell auch Intressieren.
      "Da sind heute so einige Überraschungen an unsere Schule gekommen. ",grinste Dorsn von sich hin eher er Leye den Ausweis wieder gab welcher unwohl entgegen nahm weil es sicj wie Diebstahl anfühlte.
      "Uff...Doran du solltest dich da wirklich raus halten...Ich hab da überhaupt kein gutes Gefühl bei.",meinte der größere betroffen.


      Zur selben Zeit durch Lebte Azelly wahrlich einen schock Moment der Hölle...
      Nicht nur das es ihm mehr als unangenehm war dort zu stehen ubd vir mehren leuten zu sprechen...Nun wurde er auch noch mit Kugelchen beworfen und verhöhnt...
      Es kostete ihn einiges an Kraft nicht sofort von der Bühne zu rennen, vielleicht kag es aber such an seinen zitternden Beinen welche es ihm kaum möglich machten sich zu bewegen.
      Er konnte nicht mal genau sagen wohwr die stimmen kamen wegen dem blenden Licht...Schon eibe weile hatte er im Publikum nach seinem Bruder gesucht aber nicht finden können.
      Am liebsten wäre es ihn aber such wenn er dieses Elend nicht mit ansehen musste...Er war eine Lachnummer und kein Großer Bruder zu dem er aufblicken konnte...
      Gerade als Azelly die Lippen aufeinander presste und sich wünschte an ort und stelle aus dieser Welt zu verschwinden ertönte einw erneure sehr laute Stimme.
      Er kannte die Stimme nicht aber der Fremde legte sich mit den Unruhestiftern an!
      Doch Azelly konnte sich kaum vorstellen das sich jemand für seine Wenigkeit einsetzten würde...
      Trotzdem...
      Etwas ließ ihn die Situation weniger so fühlen als wäre er gerade komplett einer gegen alle.
      Als sein blick zu einem Lehrer wich welcher it einem Anderen dafür sorgte das Ruhe einkehrte forderte mannihn auf weiter zu sprechen was nach der Nummer eben nicht besonders einfach war.
      Kibe welcher nur mit in Saal war weil er beobachten sollte wie das ganze lief warf ein genervten Blick zu Hiro.
      Irgendwelche Neuen Schüler die sich ein mischen und auf dicke Hose machen?
      "Halt die fresse!", stankerte er zurück ubd wurde von einen der Lehrer auch schon warnend angesehen.
      Azelly setzte weiter an un die Rede aber schnell zu einen Ende zu führen.
      "....S-sollten es Probleme oder fragen geben...Wendet eich an die Am schwarzen brett...Angehefteten uhmm..."
      Seine Augen begann zu Blinzeln. Erst realsierte der Musterschüler nicht wieso sein Blick so verschwommen war und er die Schrift nicht mehr lesen konnte. Dann aber macjte sich etwas feuchtes an seiner Wange bemerkbar...Es waren Tränen.
      "Dann..also...sprecht...", zwang Azelly die Worte heraus eher denn Zettel zwischen seinen Fingern zeknitterte und ein erzwungendes Lächel aufsetzte welches jedoch seine ganze Warmherzigkeit wiederspiegelte: "...Mit denn...Angeheftet Vertrauens Lehrer...!"
      Mit den letzten Worten nickte er : "Danke für eure Aufmerksamkeit..."
      Dann aber wollte er die Bühne rasch verlassen doch vom Elend war er nicht befreit geblieben.
      Kibe der weit Vorne saß warf eine kleien Handvoll Murmeln auf die Bühne, die Aufmerksamkeit hattwn diese Anderen Typen erreicht ubd der Mobber konnte nun das grandiose Finale für Azelly vorbereiten.
      Azelly tratt suf die Kutschigen Kugel und geriet sofort in Stolpern.
      Schon bevor der erste zu lachen begonnen hatte von den beuen Schülern hatte er eine schmerzhafte Bauchlandung hingelegt.
      Dabei fiel ihn die Brille runter und ließ ihb fast wie eib Häuflein elend am Boden liegen bleiben.
      "Hoffentlich hat das jemand gefilmt das war einmalig!",lachte einer von den mittleren Rheihen.
      Mit zusammen gebissenden Zähbeb richtete sich Azelly wieder auf und selbst jetzt nahm er einfach das ganze so hin eher sich die Brilem wieder aufsetzte und endlich von der Bühne verschwinden konnte...
      Believe Me ~

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Minacat ()

    • Neu

      Genau wie Suou schienen auch die Zwillinge ähnlich begeistert zu sein! Nur weniger weil sie ihm den Sportplatz zeigen durften, sondern eher das die Legende den ersten, kleinen Köder geschluckt hatte.
      "Wir beide hatten die Schule schon vorher besucht..! Ich es ist merkwürdig so viele Neue zu sehen, viele davon sind echt gruselig...", Natsu zog seine Augenbrauen ängstlich hoch und wirkte in diesem Moment fast schon wie eine schutzlose Prinzessin. Als ob er eben diese Rettung bei Suou suchte, drückte er sich nur noch enger an seine Seite.
      Das es die beiden Zwillinge waren, welche wohl zu den gefährlichsten Schülern dieser Schule gehörten und sich auch mit den gruseligsten Typen abgaben, musste die Sportlegende ja nicht wissen...
      Das der Sportplatz aber wohl das einzige war, was Suou im Moment interessant fand, ließ ihn sich einen beleidigten Blick von Natsu einfangen, "Waaas..? Wirklich das einzige? Wie gemein! ...Also ich kenne da ja noch viel interessantere Dinge..."
      Tetsu schien seinem Bruder in dem Moment gar nicht zuzuhören, sondern seine Aufmerksamkeit schien auf etwas anderem zu liegen. Fast wie ein Kind, welcher einem Behinderten im Rollstuhl hinterher starrte, wurde sein Schritttempo etwas langsamer, weshalb Suou ihn ein wenig ziehen musste.
      "Natsu, guck mal!"
      "Hm...?", der Pinkhaarige lehnte sich beim laufen etwas vor, um seinen Bruder mit einem fragenden Blinzeln vor Suou hinweg anzusehen.
      Tetsu wirkte total aufgeregt, und ein breites grinsen schoss auf sein Gesicht, "Doran hat seine Schlampe wieder losgeschickt!"
      Im ersten Moment schien Natsu ein wenig verwirrt, doch nach einem Schulterblick merkte er worüber er redete.
      Leye.
      Für einen Augenblick merkte man die düstere Abneigung dem Riesen gegenüber in seinem Blick, jedoch nur kurz. Sofort sprang die kindliche Unschuld in sein Gesicht zurück.
      Tetsu merkte allein an dem Ausdruck seines Zwillings das er wohl jetzt getadelt wurde und senkte auch schon, wie ein ausgeschimpfter Welpe, seinen Kopf.
      "Sowas sagt man nicht! Du solltest nicht so gemein zu ihm sein... Tch, also echt...", der Ältere blickte seinen Bruder noch einen Moment strafend an, dann aber hing seine gesamte Aufmerksamkeit wieder auf Suou, ein gequältes Funkeln in seinen großen Augen, "Tut mir leid, bitte verüble es ihm nicht, wir haben nicht so gute Erfahrungen mit dem Großen da gemacht..."
      Der Bunte hob seinen Blick nur langsam, doch auch er drückte den Arm der Legende enger an seinen Torso, "Ja, er ist immer unheimlich gemein zu uns... Tut mir leid, die Beleidigung ist mir nur so rausgerutscht..."
      Indem sie Suou immer etwas drückten oder kaum merkbar zogen, lotsten sie ihn bei dem Gespräch unauffällig in die Richtung des Sportplatzes. Man merkte jedoch das nun, wo sich die Zwillinge an ihn geheftet hatten, das ihm immerhin die vorherigen Schüler der Eliteschule aus dem Weg gingen.
      Sie wollten den Igarashis nicht in die Quere kommen.
      "A-Also uhm... Ich bin Natsu! Und das ist mein Zwillingsbruder T--"
      "Ich bin Tetsu!", der Jüngere grinste mit dem wohl wärmsten, kindlichsten Grinsen was er auf der Reihe bekam und ließ sich leicht nach vorne fallen, wodurch er sich an seinen Arm hängte.
      Zwar war das Thema schon auf ein anderes abgerutscht, doch Leyes Auftauchen auf dem Schulplatz geisterte Natsu noch ein wenig im Kopf herum. Sie waren mittlerweile zu weit weg gewesen um seine Kollision mit dem jungen Dewa mitbekommen zu haben, doch er konnte sich so schon denken, das Doran irgendetwas geplant hatte. Er würde ihn später einmal darauf ansprechen...



      Xerxes hatte mittlerweile den Blick von seinem Schützling abgewandt um diesen über die Schülermenge wandern zu lassen.
      Ein riesiger Platz voller... Kinder.
      Nun, sie waren allen Alters, von 13 bis 19 schien hier alles dabei zu sein, doch in seinen Augen waren all die Personen hier nichts als unentwickelte Würmchen. Diese Ansicht machte seinen neuen Auftrag nur noch schlimmer, als ob er sich so schon nicht wie ein Babysitter gefühlt hatte, konnte er nun täglich über einen See von Kleinkindern blicken.
      Wundervoll.
      Doch es brauchte nur eine kleine, auffällige Bewegung und seine intensiv grünen Augen schossen sofort zu dem rothaarigen Bengel zurück. Anstatt jedoch gleich loszuhetzen und den Größeren von Dewa herunterzutackeln, wie es wohl ansonsten jeder in seinem Beruf gemacht hätte, blieb er ruhig auf seinem Platz stehen um der Situation zuzusehen.
      Seine Augen verengten sich für einen kleinen Augenblick als er sich das halb verdeckte Gesicht des langen Kerls einprägte.
      Anstatt aber erzürnt zu sein, war er merkwürdig... beeindruckt.
      Ein letztes mal blickte er zu der kleinen, roten Ratte herüber, dieser klopfte sich gerade noch die Klamotten ab, da wollte er sich eigentlich in Bewegung setzen.
      Xerxes aber kam keine zwei Schritte weit, da stolperte auch schon etwas in seinen Weg.
      "Isst du mit mir!?"
      Der Silberhaarige blinzelte das kleine Geschöpf vor sich einige Sekunden perplex an, dann aber schoss ihm auch schon das Unwohlsein ins Gesicht. Vor ihm stand ein kleines, grünhaariges Mädchen, sie ging ihm ungefähr bis zu den unteren Rippen. Sie war sogar etwas kleiner als das Balg um welches er sich kümmern musste.
      Die Nervosität ihn anzusprechen hatte ihre Stimme deutlich lauter werden lassen, doch so vernarrt wie sie ihn angrinste, schien sie es gar nicht bemerkt zuhaben.
      "Uh...", begann Xerxes, mit der Rückseite seines Mittel- und Zeigefingers das Bento beiseite schiebend, welches ihm das kleine Mädchen ihm fast mitten ins Gesicht gedrückt hatte als wäre es eine Schusswaffe.
      Antworten tat er nicht sofort, rasch sah er noch auf um den Hinterkopf des Dunkelhaarigen zu erspähen, um sich die ungefähre Richtung einzuprägen, in welche er geflüchtet war.
      "Hm?", wiederholte das Mädchen ihre Frage unausgesprochen und hellhörig, nun senkte sie ihre kleine Essensbox auch wieder und begann freudig auf ihren Füßen vor und zurück zu wippen.

      Was sollte er denn jetzt am besten sagen...? So wie er sie einschätzte, war er ungefähr doppelt so alt...
      Mit einem strengen Blick nahm er erst die Details ihres glücklichen Gesichts war, dann das angerichtete Essen in ihrem Bento. Sie hatte Reisbällchen, welche mit Mohn so angerichtet wurden, das sie aussahen wie kleine Häschen und das Gemüse war in Herzchen geschnitten... Auch etwas Schinken war mit Zahnstochern angerichtet worden, wie kleine Schleifchen.
      Aus den Augenwinkeln bemerkte er bereits das eifersüchtige Getuschel der Mädchen, welche sich nicht getraut hatten, ihn anzusprechen.
      Den erwartenden Augen jedoch konnte er sich nicht mehr länger entfliehen, er hatte schon mit dem Antworten viel zu lange gewartet, "Ich kann gerad nicht...", das Xerxes gerade überhaupt antwortete schien das Mädchen so zu freuen das ihre Haare mehr Volumen annahmen und ihre Schultern glücklich in die Höhe schössen. Das er gar nichts von ihrem Bento haben wollte, schien sie überhört zu haben, "Ich bin Miya! In welche Klasse gehst du? Die Oberstufe? Bist du der große Bruder von jemanden? Oder bist du ein Student?"
      Xerxes Mundwinkel zuckte provoziert, er würde eine Gehaltserhöhung verlangen.
      Doch vielleicht konnte er die ganze Situation ausnutzen.
      Anstatt sich nun mit ihr herum zu schlagen, konnte er auch das Beste aus dem ganzen machen...
      Sofort schoss ein charmantes Schmunzeln auf seine Lippen, nie hatte er gedacht das er es einem so jungen Mädchen zuwerfen würde, dann ging er auch schon in die Hocke um mit ihr auf der Augenhöhe zu sein, "Könntest du mir ein gefallen tun... Miya, war dein Name richtig..?"
      Das junge Ding nickte ganz aufgeregt und hibbelte aufgeregt auf ihren Beinen hin und her, "Ja genau...!"
      Der Silberhaarige lächelte etwas wärmer und legte ihr kurz seine Hand auf die grün-türkisen Haare, dann aber deutete er auf den kleinen Dewa, welcher ohne seine auffällige Haarfarbe und die wippende Haarantenne wohl komplett in der Masse untergehen würde, "Siehst du den kleinen Jungen da...? Ich bin immer in seiner Nähe... Könntest du kurz auf ihn aufpassen...? Er würde dein Bento bestimmt gerne annehmen... Ich bin gleich wieder da, dann könnten wir nachher auch zusammen zu Mittag essen..."
      Miya folgte seinem Blick sofort, doch ihre braunen Augen mussten eine ganze Weile über die Studenten fahren, bis sie den richtigen gefunden hatte, "Den da?"
      Sie klang ganz aufgeregt als sie mit einer Kopfbewegung auf den jungen Naganori zeigte, welcher nun die Mitte einer neugierigen Studententraube war.
      "Mhm", Xerxes bestätigte es nur mit einem kleinem Nicken und kassierte einen abschätzenden Seitenblick von der Schülerin. Doch dann huschte ihr charakteristisches Grinsen sofort auf ihre Lippen, wenn sie nachher mit ihm zu Mittagessen könnte, würde sie Berge versetzen!
      "Ist gut!", dann joggte sie auch schon mit ihrem Bento vor dem Schoß in Dewas Richtung und Xerxes konnte sich mit einem erleichterten Seufzen erheben.
      Er hasste Kinder... Doch immerhin konnte er sich nun wichtigeren zuwenden.
      "Hey!", Miyas aufgeregte Stimme ertönte zuerst, dann schlug sie aber auch schon einen scharfen Harken in Dewas Weg ein, sodass sie beinahe aneinander gestoßen wären.
      "Geht es dir gut? Ich hab gesehen das du eben auf den Hintern gefallen bist!", zwar wurde sie von Xerxes hergeschickt, dennoch sah man einen Funken Sorge in ihren Augen.
      "Sekunde!", aufgedreht wie sie irgendwie war, drückte sie ihm ihr Bento einfach in die Hände und hüpfte einige Schritte um ihn herum.
      "Dreckig bist du nicht!", versicherte sie ihm ganz fröhlich und klopfte ihm noch ein wenig Staub vom Hintern ab, ehe sie sich wieder grinsend vor ihn stellte. Die Hände hielt sie brav vor ihrem Schoß, wenn sie es nicht tut würden sie bei ihrer Energy bestimmt wild in der Gegend herum gestikulieren, "Möchtest du mit mir Essen?"
      Nun war es Dewa, welcher mit der vorherigen Frage an Xerxes beschossen wurde.



      "Kein gutes Gefühl...? Wieso das denn?", Xerxes war gefühlt aus dem Nichts hinter Leye aufgetaucht, mit einem etwas düsteren Schmunzeln als sonst.
      Ganz beiläufig griff er um den Dunkelhaarigen herum um ihm Dewas Ausweis aus der Hand zu pflücken. Provokant sah er sich die kleine Karte erst einmal an, als würde er nicht einmal wissen um was es sich handelte.
      Sein Schmunzeln wurde weiter.
      "So so... Also wie der auf dem Bild seht ihr beide nicht unbedingt aus...", ruhig, aber mit einer passiv aggressiven Ausstrahlung lächelte er die beiden kühl an, den Ausweis auf seinen Handrücken klopfen lassend.
      Seine intensivgrünen Augen schossen von dem halb verdecktem Riesen zu dem schmaläugigem Schüler herüber. Mumm hatten sie ja...
      "Jetzt wo wir alle den Ausweis von Dewa gesehen haben, würde ich mir gerne die von euch beiden ansehen, das sollte doch kein Problem sein?", Xerxes verengte seine Augen minimal.
      Beim Schulrat melden würde er sie nicht, noch nicht... Doch wenn sie so ein Interesse an seinem Schützling zeigten, musste er sie im Auge behalten. Es war eben ein Teil seines Jobs... Das er sie also auf frischer Tat ertappt hatte, machte das ganze nur noch besser.
      Es brauchte aber keinen keine Ausbildung um zu erkennen, das der eigentliche Junge nicht mehr als ein Laufjunge war... Darum lag seine Aufmerksamkeit eben nun mehr auf Doran.
      Wussten sie überhaupt mit wem sie sich hier unterschwellig anlegten...?
      Er dachte nicht an sich, sondern den jungen Naganori...
      Sein Blick schoss zu dem Lichtbild und Dewas Gesicht darauf. So wie er diesen aufgeplusterten Strauß einschätzte, würde er eh alles ausplappern, wenn man ihm mit genug Arschkriecherei begegnete, man müsste ihm nicht einmal seine Sachen klauen.
      Xerxes bedrohliche Ausstrahlung schien sich ein wenig zu intensivieren, auch wenn sich sein Lächeln nicht veränderte. Erwartend durchbohrten seine grünen Augen die beiden Schüler, er selbst würde nicht so einfach zu belügen sein wie die Lehrer.
      Doran hatte recht... Heute waren so einige Überraschungen an die Schule gekommen.



      "Hiro...!", zischte Hide ihn mit gesenkter Stimme an, doch der Rebell zupfte sich schon von dem Griff an seinem Ärmel frei, "Komm runter, das ist der erste Tag, reite dich nicht schon in irgendeine Scheiße--"
      "Hä!?", blechte der Blonde aber schon zu Kibe zurück, wie ein Hund welcher nur auf weiteres Gebell reagierte, "Willst du Stress Junge!?"
      Hide griff sich an den Nasenrücken als er merkte, das schon der erste Lehrer auf sie zukam um Hiro aus dem Raum zu entfernen.
      Die mittelalte Aufsichtsperson machte sich schmal, als er zwischen den Stühlen zu dem aufgebrachten Blonden zuschlängelte. Hiro knurrte Kibe noch immer an, da wurde er auch schon mit einem erstaunlich festen Griff am Oberarm gepackt.
      "Fass mich nicht an!", der Blonde war wohl mittlerweile der lauteste hier im Raum, Hide war nur flüchtend in seinem Stuhl zusammengesunken. Aus den Augenwinkeln beobachtete er nur einige Sekunden, wie sein bester Freund an dem Lehrer herumriss und dieser merklich mit dem aufgebrachten Jungen zu kämpfen hatte.
      Es war eine Eigenschaft, für welche er Hiro nur tadeln konnte... dabei war es eigentlich eine, welche er genauso an ihm liebte.
      Hiro stand für die Schwachen ein.
      Wahrscheinlich weil er einer der Schwachen war, aber es niemand je für ihn getan hatte... niemand außer Hide.
      Dieser seufzte nur und hob beschwichtigend die Hand, "Ich bring ihn raus..."
      Der Lehrer schnaufte, wobei man denken konnte das ihm dabei etwas Rotze aus der Nase schoss, welche jedoch in seinem Oberlippenbart hängen blieben. Hiro hatte sich endlich freigerissen und schien im ersten Moment beinahe so, als wolle er dem Lehrer eine reinschlagen, jedoch wurde er direkt von dem Älteren am Ellenbogen ergriffen bevor es so weit kommen konnte.
      Der Blonde zischte den Lehrer giftig an, ließ sich dann aber von seinem besten Freund in die andere Richtung mitziehen.
      "Sachmal spinnst du...", bekam er gleich flüsternd warnend entgegen gebrettert.
      "Was denn...!?", knurrte Hiro als Antwort, aber in der Anwesenheit des Größeren schien er gleich schon viel kleinlauter zu werden. Vorsichtig wanderten seine braunen Augen zu dem schüchternen Jungen auf der Bühne, "... ich mein, sieh ihn dir doch mal an, der Kerl ist der reinste Boxsack..."
      Als er aber etwas in dem starken Blick funkeln sah, blieb er stehen, stolperte jedoch langsam Hides Zug hinterher.
      Er... weinte.
      Alles in seinem inneren zog sich zusammen und sofort schossen seine Augen zu den bösartig grinsenden Jungs herüber.
      Abfall gab es überall 'huh...?
      Das er früher selbst mal in solchen fiesen Gruppierungen unterwegs war, konnte man sich eigentlich sogar gut vorstellen.
      Zwar hatte sich bei dem Anblick alles in seinem Magen schmerzlich zusammen gezogen, doch er wandte sich wirklich zum Gehen ab... Bis er noch aus den Augenwinkeln mitbekam wie der silberhaarige Junge ihm etwas auf die Bühne schmiss, was dafür sorgte, das sich der Klassensprecher hinschmiss und mit einer dumpfen Bauchladung auf den Boden knallte.
      Sofort sah man die ersten Blitzlichter von Fotos in dem abgedunkelten Saal auffunkeln, "Ich hab alles aufgenommen, ich schicks gleich rum!", ertönte die erste Stimme von weiter oben.
      "Hiro, wag es nicht--...!", doch Hides Warnung kam zu spät.
      Erneut hatte sich das blonde Problemkind losgerissen und war die kleinen Treppen hinunter gejogged. Seine Augen schossen dabei ebenso bösartig durch die Reihen, um die richtige zu finden in welche sich der Kerl befand, welcher die Murmeln geworfen hatte.
      Beinahe wäre er an ihm vorbei gerannt, doch es war die gelbe Strähne, welche er erkannte. Sofort legte er eine Vollbremsung hin und drängelte sich an den ersten paar Plätzen vorbei um ihn zu erreichen. Er bekam ihm am Kragen gegriffen und zerrte ihn in den Flur zwischen den Stühlen, fast schon über die Schöße der neben ihm sitzenden Schüler hinweg, "Du dreckiger, kriechender--...!!"
      In der Halle begann langsam totales Chaos auszubrechen, Handys wurden rausgeholt und einige verließen den Raum fast schon flüchtend.
      Zu denjenigen, welche den Raum verließen, gehörte auch Sora. Er wollte sich dieses Kindergehabe nicht antun... Es war unbeschreiblich wie sehr er sein Klosterleben bereits vermisste. Irgendwo fühlte er sich fast schon wie ein Priester im Mittelalter...
      Auch Luniel drängte sich von seinem Sitz in die Bewegungsfreiheit, jedoch lief er nicht hinaus, sondern herunter zu der Bühne. Als er jedoch Hiro und Kibe passierte, wurde er gleich zur Seite gestoßen, nicht von den Jungs selbst, sondern von einer Traube an Schülern welche wohl eine Prügelei erwarteten.
      "T-Tut mir leid...", nuschelte er hervor obwohl es nicht seine Schuld war, zwängte sich dann aber durch die Masse hindurch um zu der Bühne zu kommen.
      "A-Azelly?", nuschelte er auch schon vorher, als er durch einen kleinen Vorhang hindurch huschte, welcher die ganzen Dingen 'hinter den Kulissen versteckte'.
      Luniel machte sich so schon immer unglaubliche Sorgen um seinen Bruder, da brauchte es nicht so einen wortwörtlichen Reinfall auf der Bühne... Er war so schon ein Ziel von leichtem Mobbing und Hänseleien gewesen, so ein erster Eindruck vor hunderten von neuen Schülern war da wirklich nicht der beste.
      Für den jüngeren fühlte es sich fast so an, als wäre ihm das alles gerade passiert. Ein riesiger Klos formte sich in seinem Hals und seine Stirn begann bereits von den besorgt angezogenen Augenbrauen zu schmerzen.
      Auf den ersten Blick fand er seinen Bruder nicht.