Sk8er Boi [Uki & Fuffy]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sk8er Boi [Uki & Fuffy]

      Sk8er Boi

      @Ukizilla & Fuffy


      X machte sich noch nie viel aus der Schule und hing stattdessen lieber in Parks ab um dort mit seinem Freunden zu skaten. Sie übten Stunts, doch auch dies immer nur zum Spaß ohne jede große Ambition. Nebenbei war sein zweites großes Hobby und seine Leidenschaft die Musik. Er hatte eine Punk-Rock-Band. Auch hier hegte er wenig großen Elan mal es zum Beruf zu machen. Seine Tage waren ruhig und chillig.

      In der Schule selbst gab es neben dem langweiligen Unterricht auch noch die typischen Rangeleien um Ansehen und Beliebtheit. Und eine Person war die unangefochtene Königin der Zickenkämpfe: Y, die Schulschönheit.
      Nach außen zeigte sie die perfekte Fassade, mit perfekten Noten und perfekten Freunden. Im Inneren beneidete sie die Außenseiter der Schule um ihre Freiheit tun zu dürfen was sie wollten.
      X und Y könnten unterschiedlicher nicht sein und trotzdem teilten sie den gemeinsamen Schulweg. Es schien wie vorherbestimmt, denn sie verbrachten somit unfreiwillig Zeit miteinander. Zwei gegensätzliche Welten prallten aufeinander, doch so war es nicht. Zumindest nicht, wenn sie sich mal alleine trafen. Sie unterhielten sich und verstanden sich sogar ganz gut. Er spielte ihr sogar was auf der Gitarre vor. Es entwickelten sich Gefühle zwischen dem ungleichen Paar und doch ist auch der soziale Druck in einer Highschool nicht zu unterschätzen.

      Eines Tages wurde er im Park zu einem Wettskaten um Geld herausgefordert und natürlich war er sehr von sich überzeugt. Er nahm an, doch was dann passierte ließ ihn staunen: Er verlor. An sich nichts so Wildes, auch wenn sein Ego einen kleinen Knacks bekam. Als er dann jedoch sah, dass sein Gegner ein Mädchen war, war er neugierig. Er versuchte sie anzusprechen doch sie entwischte ihn. Doch, hatte er richtig gesehen? Konnte das Y sein?
      Sie stritt natürlich alles ab, hatte sich X also wirklich getäuscht?



      10 Jahre später:

      Vor einigen Jahren hatten X und Y die Highschool hinter sich gelassen. Scheinbar erwartete X der soziale Ruin und auf Y eine strahlende Zukunft. Doch so war es nicht.
      X wurde zu einem berühmten Rockstar, während sich Y nach einer Reihe falscher Entscheidungen vor den Trümmern ihres Lebens wiederfand.
      Doch statt Sex and Drugs war X eher immer noch der nette Kerl. Und so war es auch kein Wunder, dass er Y half als sie sich zufällig trafen. Damals hatte es kurzzeitig so ausgesehen als würde aus ihnen was werden. Doch sie hatte ihn aus Gründen der Coolness abblitzen lassen.
      Nun jedoch ging es ihm gut und er war erfolgreich, während ihr Leben ein einziger Scherbenhaufen war. Während er ihr hilft kamen sie sich näher. Doch war sie wirklich an ihm interessiert oder wollte sie nur sein Geld und seinen Ruhm?



      Steckbrief:

      Name | Spitzname:

      Alter | Sternzeichen:

      Körpermaße:

      Charakter:

      Beruf:

      Geschichte | Familie:

      Besonderheiten | Sonstiges:

      Aussehen | Augenfarbe | Haarfarbe:

      Habe keine Honigwaben
      Aber meine Unglücksraben
      Halten ein die Essenszeiten
      Kommen Kummerbrot bereiten
      Und den Herzensbrecherwein
    • Name | Spitzname:
      Valerie ‘Vee‘ McAlistair

      Alter | Sternzeichen:
      18 | später 28 | Skorpion

      Körpermaße:
      168 cm | 59 kg

      Charakter:
      eloquent | gebildet | vornehm | elegant | schrägen Sinn für Humor, den sie zu verstecken versucht
      zickig | arrogant | herablassend | berechnend | nachtragend

      Beruf:
      Schülerin | später Kellnerin in einer Strip-Bar

      Geschichte | Familie:
      Robert McAlistair – (Stief-)Vater
      Susanna McAlistair – Mutter

      Valerie McAlistair ist eigentlich die illegitime Tochter einer mittelangesehenen Adelsfamilie. Ihre Mutter Susanna und der Butler verstanden sich zu gut, doch die Affäre wurde von der Frau gut verschleiert. So wuchs Valerie wohl behütet und bedient auf. Sie hatte stets alles, was sie sich wünschte und wurde früher privat unterrichtet.
      Erst als sich Robert McAlistair ein zweites Kind wünschte und der erhoffte Kindersegen ausbliebt, wurde seine Zeugungsunfähigkeit entdeckt. Somit war klar, dass Valerie nicht von ihm stammte.
      Damit änderte sich ihr Leben schlagartig. Sie musste ab sofort eine öffentliche Schule besuchen, wo sie sich durch ihr gutes Aussehen und ihre elegante Art zu sprechen schnell beliebt machte.
      Doch Zuhause war die Sachlage anders. Sie wurde von nun an ignoriert und auch ihre Mutter begann sie nicht mehr anzusehen, gab sie Valerie doch die Schuld am schiefen Haussegen.
      Das von ihrem Vater ausgesprochene Ultimatum hängt wie ein Damoklesschwert in der Luft: Valerie darf so lange Zuhause wohnen, bis sie ihre Schulbildung abgeschlossen hat, danach bekommt sie eine Abfindung, muss ausziehen und ihr eigenes Leben aufbauen. Ab diesem Moment darf sie ihren Eltern nicht mehr unter die Augen treten.

      Besonderheiten | Sonstiges:
      * Nutzt die Geldquelle ihrer Eltern solange es geht
      * Hat vor sich das Leben leicht zu machen und einfach reich zu heiraten
      * Sieht ihre Freunde als Mittel zum Zweck, glaubt sie doch über allen Dingen zu stehen
      * Kann gut zeichnen
      * Ist heimlich in jemanden verliebt, dafür beginnt sie auch Skateboard zu fahren
      * Hat einen Pudel namens „Gräfin“
      * Eis ist ihr Lieblingsdessert
      * Kann nicht kochen oder backen
      * Hat einen hervorragenden Modegeschmack
      * Kann sich gut schminken

      Aussehen | Augenfarbe | Haarfarbe:
      * honigblonde, lange Haare
      * meerblaue Augen
      * Rundungen an den richtigen Stellen





      Habe keine Honigwaben
      Aber meine Unglücksraben
      Halten ein die Essenszeiten
      Kommen Kummerbrot bereiten
      Und den Herzensbrecherwein
    • Name | Spitzname:
      Zachariah „Zac“ Evans

      Alter | Sternzeichen:
      18 | später 28 | Zwilling

      Körpermaße:
      183 cm | 73 kg

      Charakter:
      loyal/treu, ehrlich, er selbst, hilfsbereit, lässig, macht sich nichts aus Besitz, intelligent (auch wenn er es meistens nicht zeigt), gibt für Freunde sein letztes Hemd

      Beruf:
      Schüler | Musiker

      Geschichte | Familie:
      Lisa Evans – Mutter, Kassiererin
      Jack Evans – Vater, LKW-Fahrer, verstorben
      Michael „Mike“ Evans – Bruder, 16/26 Jahre

      Auch wenn seine Eltern nie viel Geld hatten, so versuchten sie ihren Jungs stets ein liebevolles Zuhause zu geben und sich um diese zu kümmern. Es lief auch alles recht gut, aber als Zac 13 Jahre alt war starb sein Vater und seine Mutter musste von da an alles Geld verdienen. Sie war kaum Zuhause und Zac zog somit seinen Bruder auf. Dies waren auch die Zeiten wo er anfing öfters in der Schule zu fehlen.
      Natürlich litten seine Noten drunter (auch weil sie nun oft umzogen, immer der Arbeit nach) und nur, wenn er auf dem Board war oder Gitarre spielte, war er ganz für sich und in seinem Element.

      Besonderheiten | Sonstiges:
      * weiß mit Geld umzugehen und leistet sich selten was
      * kann den kompletten Haushalt schmeißen
      * gut mit Kindern und Tieren
      * wollte immer ein Tier
      * sein Board und seine Gitarre sind ihm heilig
      * Familie und Freunde sind das Wichtigste. Er würde auch ohne Geld leben können, aber nicht ohne die

      Aussehen | Augenfarbe | Haarfarbe:
      * schwarze Haare, blaue Augen
      * Während der Schulzeit wechselnde Haarfarben
      * sportlich und leichte Muskeln, jedoch nicht übertrieben



      Don‘t ignore that inner voice.