Hilf mir - ich versinke in der Dunkelheit [Sunnysongs & Cy]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilf mir - ich versinke in der Dunkelheit [Sunnysongs & Cy]



      Hilf mir
      ich versinke in der Dunkelheit...


      Ein RPG zwischen: @Sunnysongs & @Cyrus
      Zur Vorstellung:
      anime-rpg-city.de/index.php/Th…unnysongs-Cy/#post1251463
      Story:

      [X] ist in einem kleinen Kloster aufgewachsen, woher er genau kam oder welche Herkunft er hatte war nicht bekannt.
      Eines Tages wurde das Kloster überfallen und ausgeraubt, die meisten Mönche konnten nicht fliehen. Auch [X] kam nur knapp mit dem Leben davon.
      Er konnte sich schwer verletzt eine Böschung herunterrutschen lassen - danach wurde er bewusstlos...

      Als er nach einiger Zeit aufgewacht war, lag er verarztet in einer Kleinen Hütte.
      Ein junger Mann hatte ihn gefunden und ihn verarztet gehabt.
      Dadurch, dass er durch das Anlegen des Verbandes den Körper des jungen Mannes gesehen hatte, hatte er auch schnell herausgefunden das [X] kein normaler, junger Mann war.
      Den er hatte das Königliche Zeichen auf seinem Rücken - ein magisches Zeichen, welches ihn als einen adeligen Markierte.

      [Y] wusste, dass [X] der rechtmäßige König des Landes Saiths sein sollte - dem Land, welches von einem bösen König regiert wurde.
      So wurde immer mehr von [X]s Vergangenheit offen gelegt...
      Doch [Y] wollte, dass der junge Mann den Platz des Königs einnehmen sollte... schließlich litten die Menschen des Landes.
      Aber [X] war sich unsicher - er konnte niemanden Stürzen und auch fühlte er sich nicht dazu in der Lage ein ganzes Land zu führen...

      Viel mehr hatte er interesse daran, die Welt zu erkunden...
      ...er hatte schließlich die Mauern des Klosters nie verlassen.
      Dementsprechend kam es immer wieder Streit zwischen beiden...
      Der eine, der [X] auf den Thron bringen wollte und [X], welcher in erster Linie die Welt entdecken wollte.