Des Prinzens liebster Gefangener [Valac & Cy]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Des Prinzens liebster Gefangener [Valac & Cy]

      Story:

      Der Prinz des Landes [Z] ist wirklich ein Mensch des besonderen Schlags - denn dieser Mann interessierte sich nicht sonderlich für Frauen.
      Auch Männer waren ihm zu langweilig - er hatte Interesse an Mördern, Dieben und anderem Kriminellen Pack, welche meist im Keller des Schlosses gefangen halten wurden.
      Er liebte den Nervenkitzel und auch das intensive kribbeln auf seiner Zunge, wenn er einen solchen Kriminellen Neuling wieder hatte.
      [X] war ein eiskalter Mörder und genau an diesen Mann schien der Jüngling zur Zeit am meisten Interesse zu haben. Er liebte es mit dem Feuer zu spielen, auch wenn er ab und an sich an diesen Menschen die Finger verbrannt.
      Der junge Prinz hatte eine sehr sadistische Seite - er quälte gern die Gefangenen oder machte noch so einige Andere Dinge mit ihnen. Es war seine Psyche, welche schon immer nicht ganz "normal" war. Denn der junge Mann hatte keine sonderlich schöne Kindheit gehabt.
      Ob der junge Prinz das von dem Mann bekommen könnte, was er haben wollte? Ob sie vielleicht irgendwann Freunde werden könnten?
      Oder wurde der junge Prinz vollkommen in den Bann dieses Mörders gezogen und sie würden gemeinsam Abhauen und ihre Lieblingsbeschäftigung ausleben?

      @Valac

    • Name: Makishima Eirashi
      Spitzname: Maki
      Alter: 21 Jahre
      Größe: 1,82m
      Haarfarbe: Weiß/Silber
      Augenfarbe: Hellgrau
      Charakter:
      Eigentlich ist er ein ziemlich kühler junger Mann, welcher nicht viel Spricht - dennoch wird er von einigen Frauen aufgrund seiner Art und seines Aussehens verehrt, was ihn jedoch ziemlich kalt lässt.
      Er ist einer dieser Menschen, welche den Nervenkitzel und Gefahren über alles lieben. Schon als Kind war er heimlich in den Untergrund des Schlosses gegangen und hatte dort mit den Insassen gesprochen gehabt, solche Menschen interessierten ihn halt schon immer.
      Es waren nun einmal Menschen von einem anderen Schlag wie er selbst - er war ein Prinz und sie der "Abschaum" der Welt.
      Er ist selten ziemlich gesprächig, dennoch sieht man ihm häufig die Neugierde an, wenn ein neuer Gefangener kommt.
      Makishima weiß selbst nicht was er genau für solche Menschen empfindet - war es Sympatie?
      Will er selbst im Geheimen so leben wie diese Menschen?
      Vorlieben:
      + Mörder, Verbrecher, Vergewaltiger
      + nächtliche Spaziergänge
      + den Kerker
      + interessante Geschichten
      + Körperliche Nähe zu Verbrechern
      + seine Sadistische Seite raushängen lassen
      + seine Geige
      Abneigungen:
      - sein viel zu strenger Vater
      - Radischen
      - langweilige Personen
      - Weiber
      - Bälle, auf denen er vercoupelt werden soll
      - offizielle Feste am Hof
      Sonstiges:
      Durch den Gen-defekt, welchen auch schon seine Mutter hatte ist er ein halber Albino und dementsprechend allgemein ziemlich empfindlich was Sonnenstrahlen oder grelles Licht anbelangt.
      Aussehen:
      487a4fe2f9e06719e3d756309f0802ceb3bb5456r1-920-1200v2_00.jpg

    • Name: Issogu Inka
      Alter: 18
      Größe: 1,65
      Haarfarbe: blond /Gold
      Augenfarbe: stechendes Blau
      Charakter:
      Issogu ist ein sehr eingebildeter Mensch und trotzt nur so vor selbstbewusstsein. Sein Markenzeichen sind die klalligen Farben, die er an seinem Körper trägt. Seine Haare sind auch keine Ausnahme. Diese unterstreichen seine kalkweise haut um so mehr und seine blauen Augen. Er ist selten zu beeindrucken und denkt vor allem als aller erstes an sich selbst. Sein Auftreten ist mittel-klassik und sein Drang zu rauchen mäßigt seine Anziehungskraft auf Frauen nicht. Eine einfühlsame Art ist bei ihm nicht anzutreffen. Um seinen Weg zu gehen geht er selbst über Leichen und ist sich nicht zu fein seine Hände dreckig zu machen. Issogu ist in schmierige Geschäfte verwickelt und bereut keinenfalls seine Machenschaften als Händler von Menschen neben seiner Arbeit als Schneider. Besitzer von mehreren Sklaven (sein Personal) bis er festgenommen wurde für seine Untaten und Morden an Prostituierten, als sie seinen Fetisch nicht auf seinen Wunsch ausgeübt haben. Issogu schämt sich für seinen Fetisch und versucht ihn so gut es geht zu verstecken.

      Vorlieben:
      + Tee
      + Gute Gesellschaft
      + Den Mond und Luft bei Nacht
      + seine Farbenpracht
      + Rauchen
      + gutes Essen
      + Natur
      + Bedient werden
      Abneigungen:
      - nervige Menschen
      - Frauen
      - Adel-Gesindel
      - Hunde
      - kalte Gebäude aus Stein
      - Stille



      Aussehen:
      [Blockierte Grafik: https://static2.aniimg.com/upload/20170519/514/E/G/Y/p=305/EGYFEF.jpg]

      WENN DU KEINE PRINZIPIEN HAST, BIST DU LEICHTE BEUTE