A whole new world [Zerome & Cy]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • A whole new world [Zerome & Cy]

      Story:

      [X] und [Y] lebten schon seit Klein auf in einem Zirkus. Sie waren dort Attraktionen, da sie Mischwesen aus Tier und Mensch waren. Nie wurden sie wirklich gut behandelt und aus diesem Grund hatten sie sich in den Kopf gesetzt, irgendwann abzuhauen.
      Dieser Tag war nun auch endlich gekommen - sie wollten fliehen. Weg aus dem Leben im Zirkus.
      Doch sie standen nun erst einmal vorm nichts - nicht nur das diese Mischwesen wie sie es nun einmal sind in der Welt keinen richtigen Platz haben...auch wurden sie von einigen Menschen gejagt.
      Seltene Wesen, mit denen man Geld machen kann..nicht mehr und auch nicht weniger.
      Doch [X] und [Y] wollten nur frei sein....und einen Ort finden, an den sie es sein können..

      @Zerome

    • e414a936ee9144f624a8f332ae381697.jpg

      Name: Harima
      Spezies: Halbwolf
      Größe: 1,78m
      Gewicht: 82kg
      Augenfarbe: Rot
      Haarfarbe: Weiß
      Vorlieben:
      > Fleisch
      > Schlafen
      > Ruhe
      > Fisch
      > Spaziergänge
      > seinen besten Kumpel
      Abneigungen:
      > Obst & Gemüse
      > Den Zirkus
      > Stress
      > Regen
      Sonstiges:
      > hat ne große Klappe, aber nichts dahinter
      > versucht den Starken zu spielen
      > ist in manchen Situationen sehr unsicher
      Aussehen:
      d77bd8398173ce9a815046a7e6e56b4a.jpg


    • Name:
      Rei

      Spezies:
      katzenartig, etwas genaueres ist ihm nicht bekannt, da er seine Eltern nie kennengerlernt hat und ihm auch sonst niemand Aufschluss über seine Herkunft oder Abstammung geben konnte

      Größe:
      1,67 m

      Gewicht:
      54 kg

      Augenfarbe:
      gelblich

      Haar-/Fellfarbe:
      dunkelbraun

      Charakter:
      Harima mag zwar größer, stärker und in der Regel auch einschüchternder als er selbst wirken, doch er versucht ihn dennoch unter seine Fittiche zu nehmen, hat er schließlich bisher nur einen Bruchteil der Grausamkeit der Menschen miterlebt. Er möchte ihn davor bewahren weitere schlechte Erfahrungen zu sammeln und versucht ihn so gut es geht vor allem und jedem zu beschützen. Dafür ist ihm jedes Mittel recht. Für Harima würde er alles geben, solange er sich sicher sein konnte, dass es ihm dadurch besser ging, egal ob dies nun hieß, dass er ihm die Hälfte seines Essens, den Großteil ihres Wassers oder seine eigene Decke gab. Harima steht für ihn immer an erster Stelle, ist er doch schließlich das einzige Überbleibsel einer Familie die er besitzt und diese möchte er unter allen Umständen beschützen, egal wie hoch der Preis ist. Er ist bereit ihn zu bezahlen. Egal ob er damit sein eigenes oder das Leben anderer aufs Spiel setzt. Harima hat oberste Priorität!

      Vorlieben:
      · ein Dach über dem Kopf und eine warme Mahlzeit im Bauch, einfach um ein wenig die damit verbundene, ungewohnte Sicherheit zu spüren, die ihnen sonst nicht zu teil wird
      · Freiheit und ein Leben wie jeder andere auch, er wäre gern 'normal', wie jeder andere auch und würde viel lieber in Frieden sein langweiliges Dasein fristen, als ständig in Angst oder auf der Flucht zu sein
      · Harima, er ist und war schon immer sein einziger Lichtblick und wird es immer sein, er ist außerdem der Hauptgrund warum er nicht schon längst aufgegeben hat, schließlich kann er ihn unmöglich allein lassen, würde er es doch niemals alleine schaffen

      Abneigungen:
      · Menschen, er kann ihnen beim besten Willen nichts gutes abgewinnen, misstraut ihnen und hasst sie, waren sie doch diejenigen, die für das meiste Leid in seinem Leben verantwortlich waren
      · Hauskatzen bzw. Haustiere allgemein, denn sie haben all das was er nicht hatte, werden von allen geliebt und müssen bei weitem nichts von dem durchmachen was er hatte erleben müssen
      · Schlaf, aber eher die damit verbundenen Träume, sind es in der Regel doch eher Albträume, die ihm den Schlaf rauben und in keinster Weise so erholsam sind, wie sie eigentlich sein sollten

      Sonstiges:
      · Eigentlich bräuchte er eine Brille, dafür fehlt jedoch das Geld, weshalb er lieber darauf verzichtet und Harima auch nichts davon sagt, schließlich ist eine kurzsichtige Katze nun wirklich nicht das was man erwartet.
      · Vor seiner Zeit beim Zirkus hat er bei einer Menschenfamilie als eine Art Schoß- und Haustier gelebt. Von damals stammen ein Großteil der Narben und sie ist der Hauptgrund für seine enorme Abneigung der Menschen. Er hat sämtliches Vertrauen in sie verloren.
      · Er isst zu wenig, hat sich an das meiset Essbare noch nicht gewöhnt und gibt es demnach lieber mit den Worten 'Hab keinen Hunger mehr...' an Harima weiter, anstatt es selbst zu essen.


      "Aurora, what is love known by?" - "When it hurts to say goodbye."

      Child of Light - Igniculus & Aurora