I love it when you're blue [Lucy~ & Sunnysongs]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • I love it when you're blue [Lucy~ & Sunnysongs]




      I love it when you're blue


      ~ * Romance * Psychological * Slice of Life * ~

      A und B leben zusammen in einer WG. Die beiden kennen sich schon ewig und haben sich schon immer sehr gut verstanden. Irgendwann bemerkt A, dass sich Gefühle für B entwickelt haben, obwohl B ein gutes Stück älter ist als A. Bisher wirkte ihre Verhältnis geschwisterlich, jetzt fühlt sich A aber immer stärker zu B hingezogen, welcher diese Gefühle aber nicht erwidert. Irgendwann findet B einen Partner und hinterlässt A mit gebrochenen Herzen. Wenige Wochen später wird B tot in einem nahen Bach, in die ein Wasserfall mündet, aufgefunden. Es wird gemunkelt, dass es Selbstmord war, aber ganz im Klaren darüber, was wirklich passiert ist, ist niemand.

      Einige Jahre später trifft A in der Nähe ebendieses Wasserfalles auf C, der/die eine verblüffende Ähnlichkeit zu B aufweist. Fasziniert heftet sich A an C's Fersen und versucht ihr/ihm so nah wie möglich zu kommen. Von A's Gründen dafür weiß C nichts.
      Vorgaben:
      *C kann frei gestaltet werden.
      *3. Person Singular.
      *Happy End ist optional!


      Steckbrief:
      Vorlage
      Rolle X
      Name:
      Alter:
      Geschlecht:
      Aussehen/Bild:
      Eigenschaften/Charakter:
      Geschichte:



      >> May God protect you <<

    • 02a39642b2d897ddef421fe59c6fc257 (1).jpg


      Rolle A

      Name:
      Lucy Baker

      Alter:
      26 Jahre

      Geschlecht:
      weiblich

      Eigenschaften/Charakter:
      Lucy ist eine sehr nachdenkliche und in sich gekehrte Person. Sie vermeidet es mit anderen in Kontakt zu treten und hält sich meistens im Hintergrund auf. Dafür hat sie eine herausragende Beobachtungsgabe, was ihr im Beruf mehr als nur nützlich ist. Als Kollegin wird sie durch ihre freundliche Art geschätzt. Aber mehr als Bekanntschaften macht Lucy nicht. Seit dem Tod von B schafft sie es einfach nicht mehr aus dem depressiven Loch heraus. Auch wenn sie in der Öffentlichkeit höflich wirkt, ist sie mit unglaublicher Traurigkeit umhüllt. Sonderlich Gefühle zeigen, auch traurige, kann sie wenig. Sie wirkt manchmal ziemlich monoton und in vielen Fällen auch abgebrüht oder kalt. Wenn sie ihrer Traurigkeit verfällt, dann passiert dies meistens in ihren eigenen vier Wänden und abseits von jeglichem sozialen Kontakt. Auch Jahre nach B's Tod, weint sie regelmäßig und trauert um ihn. Abgeschlossen hat sie nie.

      Geschichte:
      Lucy war früher seine sehr aufgedrehte und amüsante Person. Ihre Glücklichkeit stand ihr stets im Gesicht geschrieben. Während ihrer Schulzeit lernte sie B kennen, mit dem sie sich auf anhieb richtig gut verstand. Es dauerte nicht lange bis die beiden unzertrennlich waren und von jeher zusammen alles erlebten. Viele munkelten, dass die beiden ein Paar waren oder werden würden, was aber nie dazu kam. Für Lucy war B stets ein Bruder, den sie nie hatte. Als Einzelkind aufgewachsen wünschte sie sich schon immer jemanden, wie B. Die Tatsache, dass B auch ein gutes Stück älter als sie war, spielte dazu bei. B hatte schon früh seine eigene Wohnung, in welche Lucy später auch einzog, als sie ein Studium auf einer Kunsthochschule begann. Erst zu diesem Zeitpunkt fing sie an Gefühle für ihn zu entwickeln, was sie ziemlich verwirrte. Sie kämpfte lange mit sich und diesen Gefühlen. Die Angst ihre Freundschaft zu verlieren war groß. Kurz bevor Lucy endlich den Mut aufgebracht hatte, mit B auf erwachsenen Ebene über ihre Gefühle zu sprechen, hatte B urplötzlich eine Beziehung. Lucy war fassungslos und die Tatsache überrollte sie wie mit einem Laster. B hingegen schien nichts von Lucys Gefühlen jemals bemerkt zu haben und präsentierte glücklich seine neue Freundin. Diese jedoch schien direkt zu merken, was vor sich ging und brachte B dazu, dass Lucy ausziehen sollte. Lucy hingegen versuchte ihm klarzumachen, dass die Neue ein falsches Spiel spielte, doch das interessierte B nicht. Er konfrontierte Lucy damit, dass sie eifersüchtig sei, was einerseits ja auch stimmte. Sie solle sich von seinem Leben und seiner neuen Freundin fernhalten. Mit gebrochenem Herzen zog sie schließlich aus und ging zurück zu ihren Eltern.
      Einige Wochen später wurde B Tod in einem Bach gefunden, was Lucys Seele komplett zerstörte. Von Depressionen geplagt verfiel sie in eine monatelange Trauerphase. Sie brach ihr Studium ab und verschanzte sich in ihrem Elternhaus. Die Tatsache, dass die Polizisten den Tod von B als Selbstmord darlegten, machte sie unglaublich sauer. Lucy entschied sich schließlich Kriminologie zu studieren. Sie schnitt ziemlich gut ab und bekam direkt nach dem Studium einen super Job, den sie gern machte. Nebenbei möchte sie die Chance nutzen, an B's Mord zu arbeiten.


      Wir alle fliegen hier unten...
    • Rolle C


      Name:
      Noah Emilian Blue.

      Alter:
      23 Jahre, 20.04. (Widder).

      Geschlecht:
      Männlich.

      Aussehen:
      Noah hat blaue Augen, unter dem linken Auge befinden sich zwei auffällige Muttermale. Seine Haare sind gold-blond. Am Hinterkopf sind sie kurz geschnitten, sonst mittellang, sodass sie ihm häufig über die langen blonden Wimpern, bis hin zur Nase, hängen. Noahs Größe ist mit 178cm durchschnittlich, seine Statur ist schmal. Wegen seiner Hobbys ist er jedoch relativ trainiert in Ausdauer.

      Eigenschaften/Charakter:
      Noah ist ein Strategischer Denker durch und durch. Er handelt stets willensstark, selbstsicher und nach einem festen Plan, den er ausdauernd verfolgt. Mit Weitsicht versucht er, langfristige Lösungen für Probleme zu finde. Probleme und Aufgaben schiebt er nicht auf, sondern packt sie zeitnah und tatkräftig an. Wenn Noah sich etwas in Kopf gesetzt hat, arbeitet er zielstrebig an dessen Erfüllung. Dabei sind ihm Effizient und Fleiß wichtiger als ein freundliches Arbeitsklima; nach Außen kann er daher unbequem wirken. An seinen Idealen hält er fest, auch, wenn dies zu Konflikten mit seinen Mitmenschen führt. Hat sich Noah einem Menschen geöffnet, kann er besitzergreifend werden, dabei erfahren seine Partner tiefste Zuneigung und Vertrauen - jedenfalls solange, wie diese auf seiner Seite stehen. In seiner Freizeit ist er am liebsten allein und wandert oder erkundet Parks und Grünanlagen.

      Mit Noah Einigungen oder Kompromisse auszuhandeln, gestaltet sich zumeist schwierig, da er fest an seinen Vorstellungen festhält und noch darüber hinaus als stur bezeichnet werden kann. Rücksicht auf die Meinungen und Gefühle anderer nimmt er nur ungerne. Diese Einstellung wird häufig als Arroganz gedeutet, beruht aber eher auf einer intoleranten Einstellung gegenüber seiner Umwelt: Produktivität und die Erfüllung von Zielen sowie Aufgaben gehen vor, während zwischenmenschliches oftmals in den Hintergrund rückt und in den privaten Raum gedrängt wird. Privates und berufliches werden von ihm einer strikten Trennung unterzogen. Kommt es im privaten Raum zu Auseinandersetzungen, kann der sonst so gefasste Noah laut und aufbrausend werden.

      Geschichte:
      Der Lebensweg von Noah verlief bisher sehr geradlinig: Während der Schulzeit fiel er sozial wenig auf, hatte gute Noten und konnte schließlich sein Abitur mit Bestnote abschließen. Bei einem anschließenden FSJ in einer Bildungseinrichtung erkannte er, dass es nicht der richtige Bereich für ihn war. Stattdessen entschied er sich, Biologie zu studieren. Gerade befindet er sich in seinem 6. Bachelorsemester und ist dabei, seine Abschlussarbeit zu schreiben. Er wohnt alleine in einer Zweizimmerwohnung, die er aus einer Mischung eines Studienkredits und dem Gehalt finanziert, das er bei seiner Anstellung als Tutor an seiner Universität verdient.


      >> May God protect you <<