It's my life [Heavy & Saki]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • It's my life [Heavy & Saki]

      Vorstellung zu "It's my life [Heavy & Saki]"
      @Heaven_Lumen




      Wieder war es einer dieser Tage. Es war Freitag. Ich war in meinem Zimmer und lag auf meinem Bett, meine Hände auf meinem Bauch und sturr an die Decke starrend, während mein Handy auf dem Nachtkasten vibrierte. Leise seufzend konnte ich mir schon denken, was war. Meine Freundin. Wohl war ihr Freund wieder nicht da oder hatte keine Zeit. Wie die letzten Tage schon. Doch langsam drehte ich mich zur Seite, griff nach meinem Smartphone und las die Nachricht. Wie ich es mir gedacht hatte: Sie war alleine und hatte Langeweile.

      Heeey. Alles gut? Wollen wir irgendwas machen?

      Ich zögerte, bis ich antwortete. Überlegte, ob ich es überhaupt sollte und setzte mich langsam auf.

      Sorry. Ich muss noch Haushalt machen. Meine Eltern sind nicht da.

      Schrieb ich schließlich zurück und legte das Handy beiseite. Kaum hatte ich dies getan vibrierte es erneut, als eine Nachricht einging. Und erneut. Und erneut. Nun ging es wieder los, wenn ich einmal nein sagte. Ich zog das Pop-Up Fenster herunter und las die Vorschau Nachrichten. Und wie ich es mir gedacht hatte, war meine Freundin wieder pissig auf mich. Ich hätte nie Zeit für sie. Ich würde doch einfach nichts mit ihr machen wollen. Ich würde sie nur brauchen, wenn es mir schlecht ging...
      Allein diese Nachrichten ließen mich bitter lächeln, bevor ich das Handy nun auf dem Bett liegen ließ und den Kopf schüttelte. Ich hatte einfach keine Lust. Nicht heute. Besonders nicht heute. Meine Eltern stritten sich bereits den ganzen Tag, seit ich zuhause war. Mir selbst ging es mehr als mieserabel, aber ich kämpfte selbst damit. Also würde ich mir Ablenkung suchen.
      Ich setzte mich an meinen PC. Fuhr diesen hoch und tippte mein Passwort ein, bevor ich mein Bein anwinkelte, nachdem ich mich auf das andere gesetzt hatte. Ich tat das, was ich meistens tat. Ich setzte mir mein Headset auf, schaltete die Musik an, so laut ich konnte und loggte mich in einen Chat ein, welchen ich still verfolgte.
      Ich hatte schon lang aufgegeben zu schreiben. Zu oft hatte ich auch hier schon gelesen, wie scheiße ich doch wäre. Ich las mir die Nachrichten der anderen durch, summte leise der Musik mit und legte mein Kinn auf mein Knie, ehe ich mich nach einer Weile doch dazu entschied zumindest ein Abend zu schreiben. Allerdings war es das auch schon und ich widmete mich eher der Musik und verfolgte weiterhin den Chat.
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝


      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"

    • Aaron

      Seufzend rieb ich mir müde über mein Gesicht und strich die blonden Haare aus der Stirn. Warum trug ich sie noch so lang? Langsam ging mir die Konzentration aus für diese ganzen Lehrstoffe, die ich mir vorgenommen hatte. Allerdings war es schon früher Abend und ich saß nach dem Abstecher in der Werkstatt daran. Unwillig flaggte ich die Papiere in die Ecke meines Schreibtisches. Das hatte auch morgen noch Zeit, ich war den anderen ohnehin schon einige Stunden voraus und korrigierte den Dozenten viel zu häufig in den eigentlich interessanten Stunden an der Universität. Einen Abend Pause würde mich nicht zurückwerfen - hoffte ich zumindest. Weitaus gemütlicher nahm ich auf der Couch platz und schnappte mir meinen Laptop. Heute wollte ich nicht mehr über verschiedene Verhaltensmuster bei einem schweren Verlust nachdenken, das Thema war ohnehin sehr schwere Kost und zu meinem Glück bin ich nicht selber in die Verlegenheit geraten, dies durchmachen zu müssen.
      Gelangweilt klickte ich durch die Videoportale, fand jedoch nichts interessantes und loggte mich daher auf dem Forum ein, in dem ich seit kurzem unterwegs war. Mehr als kleine, belanglose Chats im Gruppenraum gab es nicht. Man scherzte, schrieb über Genres von Musik oder irgendwelchen Serien. Eigentlich uninteressant und für mich eher weniger der Grund, weshalb ich mich dort eingeloggt hatte. Natürlich beteiligte ich mich als FallenAngel696 an den Unterhaltungen. Meistens jedoch beobachtete ich lediglich das Verhalten in diesem Chatroom. Wie leicht es den Menschen fiel, sich online zu offenbaren. Sei es über Haustiere, neue Errungenschaften oder berufliche und schulische Probleme. Die Details waren offenherzig und ohne nachzudenken in diesem Chat niedergeschrieben und nicht wenig fragte ich mich, ob jener Nutzer wirklich so dachte oder handelte, wie er oder sie es vorgab. Auch heute war wieder ein leidiges Thema zu aktuellen Nachrichten im Chat zu finden und es wurde darüber diskutiert und sich lustig gemacht über Dinge, welche der Großteil der online Nutzer ohnehin nicht wirklich verstanden.
      Die Brille auf der Nase stach mir schließlich ein einziges Wort ins Auge. Ein einfaches Abend. Mehr nicht. Etwas verwundert legten sich meine Finger wie von selbst auf die Tastatur.

      FallenAngel696: Guten Abend, UnknownGhost. Kannst du auch so wenig bei dem politischen Thema mitreden, wie ich?
      "Hahaha! It's the purest kind, my dear.
      Reality!
      True passion!
      After all, the world is a stage. And a stage is a world of entertainment."

    • Ich schloss meine Augen für einen Moment, lächelte ein wenig, als eines meiner Lieblingslieder lief, bei welchem ich sogar leise mitsang, auch wenn ich den Text nicht wirklich konnte. Aber wen sollte es schon stören? Niemand konnte mich hören und selbst wenn würde es sowieso keinen interessieren. Mein Fenster war geschlossen, ebenso wie meine Tür. Die Nachbarn würden also auch nicht gleich die Polizei rufen, wenn sie etwas sterbendes aus meinem Zimmer hören würden. Doch allein der Gedanke brachte mich etwas zum schmunzeln.
      Als ich schließlich wieder auf den Bildschirm sah, um das nächste Lied zu überspringen, erhaschte ich aus dem Augenwinkel heraus den Chat, in welchem mein Nickname stand. Etwas die Stirnrunzelnd las ich mir die Zeile durch und überlegte mir, ob ich überhaupt antworten sollte. Wie lange war ich nun schon dort drin? Bestimmt ein Jahr oder ein wenig länger. Und eigentlich hatte noch nie jemand explizit mich angeschrieben. Es sei denn sie hätten etwas wie bist du dumm oder was? geschrieben, wenn ich mich auf eine Aussage hin geäußert hatte. Ganz wie in der Schule eben mit den ganzen Halbstarken, die immer alles besser wissen mussten.
      Langsam legte ich meine Finger auf die Tasten und überlegte. Aber was war schon dabei? War ja ein Chat, oder? Noch dazu schien er auch nicht sonderlich Lust auf dieses Thema zu haben, was mich ein wenig zum lächeln brachte. So war das nun mal. Viel Getippe über etwas, was eigentlich niemanden interessierte, außer Leute die Recht haben wollten.

      UnknownGhost: Abend, FallenAngel... Nein, nicht wirklich. Ich interessiere mich auch nicht wirklich für Politik, wenn ich ehrlich bin.
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝


      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"

    • Es dauerte eine kleine Weile und ich hatte schon geglaubt, der oder die Nutzer/in wäre bereits offline. Ich ignorierte die Bemerkungen, ich solle doch dem Gerede zuhören und es wäre ein ernstes Thema. Einige Nutzer schienen ja wirklich um meine Meinung bemüht. Oder sollte ich besser sagen, sie wollten, dass ich genauso dachte wie sie. Darauf könnten sie jedoch lange warten, ich hatte meine eigenen Meinungen und Standpunkte und würde diese niemals im Internet großartig hinausposaunen, nur um 'jemand' zu sein. Allerdings interessierte mich die Antwort von Unknown Ghost weitaus mehr. Ich grinste leicht bei ihren ehrlichen Worten. Da waren wir ja schonmal zu Zweit. Diskussionen über Politik waren für mich ein Graus. Man konnte ohnehin nichts ändern und bei den öffentlichen Gelegenheiten, den Mund aufzumachen, schwieg die große Masse der Hetzer sowieso.

      FallenAngel696: Schön, dass ich damit nicht alleine bin. : )
      Wollen wir über etwas interessanteres Schreiben? Wie wäre es mit Musik? Ich habe gerade einen Klassiker laufen 'Paint it Black'.

      Bevor ich die Nachricht abschickte überflog ich die Zeilen nochmals. Ich wollte natürlich nicht aufdringlich wirken oder ähnliches. Daher schien mir das Thema der Musik am einfachsten, worüber man nonchalant plaudern konnte. Außerdem war es allemal besser als über irgendwelche Verschwörungen zu hetzen, die es nicht gab. Halbwegs zufrieden mit meinen Worten ließ ich sie mit Enter im Chatroom erscheinen. Die anderen Nutzer blendete ich aus und achtete nur auf den grünen Kreis, der zeigte, dass der 'Unbekannte Geist' online war. Mich etwas zurücklehnend wartete ich auf die Antwort und ließ den Song von den Rolling Stones im Hintergrund laufen.
      "Hahaha! It's the purest kind, my dear.
      Reality!
      True passion!
      After all, the world is a stage. And a stage is a world of entertainment."

    • Es dauerte eine Weile, bis ich erneut antwortete. Er hörte wirklich Paint it Black? ein Schmunzeln bildete sich erneut auf meinen Lippen, ehe ich leise seufzte und das Kinn wieder auf mein angewinkeltes Knie legte, die Finger auf den Tasten meiner Tastatur, während ich etwas dem Chatverlauf folgte, allerdings nichts davon wirklich durchlas, bis ich mich dazu entschied ihm doch zu antworten.

      UnknownGhost: Musik? Sicher... Ich hatte schon lang nicht mehr gesehen oder gehört, dass jemand noch die Rollin' Stones hört. Die meisten sind doch momentan auf Billie Eilish oder sowas, oder täusche ich mich da?

      Kaum dies abgeschickt dauerte es nicht lange, bis dazu etwas geschrieben wurde - was ihnen eigentlich egal sein konnte, immerhin unterhielten die sich ebenso über Dinge, die einem anderen nicht interessierten.

      PepperBlue: Oh come on! Muss man wirklich das jetzt wieder aufnehmen?

      lifeistime: Wir unterhalten uns hier über wichtigere Themen. Also bitte, ja?

      Und sogleich entwich mir wieder ein Seufzen, die Wangen ein wenig aufgeplustert, doch ich schrieb darauf nichts. Es würde sowieso nur wieder in einer endlosen Diskussion enden, die die Administratoren dann wieder hier her bringen würde und diese waren meistens sogar noch ätzender als die User selbst.
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝


      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"

    • Ich lachte leise bei der Antwort. Sicher, es war ein wenig Oldschool von mir, noch solche Songs zu hören. Aber das habe ich wohl oder übel meinem Dad zu verdanken. Kurz zog ich die Brauen zusammen. Wer zur Hölle war Billie Eilish? Musste man den kennen? Ich zuckte nur mit den Schultern und winkelte eines meiner Beine an, um den Laptop darauf abstützen zu können. Dabei bekam ich gerade mit, wie sich andere darüber echauffierten, dass ich mit Ghost eine andere Unterhaltung führte. Ich seufzte genervt auf. Einmal nicht mit der grauen Masse gegangen und schon ins Abseits geschoben. Das war so typisch, egal auf welchen Seiten man sich bewegte.

      FallenAngel696: Zumindest habe ich gerade ein wichtiges Thema mit Ghost. Aber philosophiert ruhig weiter. Übrigens @ lifeistime: Du hast den Namen des Politikers falsch geschrieben. Lies am besten noch mal bei Bild nach, wie er wirklich heißt. Schönen Abend noch~

      Ich grinste breit und schickte meinen Satz ab. Natürlich kam nichts von dem User, natürlich nicht, ich hatte ihn bloß gestellt und sein kompetentes Fachwissen angezweifelt. Nein, ich würde nicht weiter im großen Chat schreiben. Mit dem Touchpad wählte ich 'UnknownGhost' direkt aus und schrieb ihr privat. Definitiv die leichtere Lösung und ich musste mich nicht auf sinnlose Wortgefechte mit irgendwelchen pubertierenden Möchtegern auseinandersetzen. Außerdem war dieses High School Verhalten extrem nervig, einer der Gründe warum viele Jugendliche bereits im jungen Alter an Verhaltensstörungen und -Ängsten litten. Sie wurden von der Masse förmlich gezwungen, dem Willen zu folgen und sich entsprechend zu benehmen. Ansonsten wurde man ausgegrenzt und war nicht wenig das Ziel von Mobbing und Schikane. Ein Thema, welches mich rasend gemacht hatte, als es im Studium zur Sprache kam.

      FallenAngel696: Ich denke hier haben wir Ruhe vor den nervigen Politikern.
      Aber jetzt mal im Ernst: Wer zur Hölle ist dieser Billie? Muss ich den kennen oder besteht eine Bildungslücke bei mir? : D
      Ich mag die alten Songs lieber. Die haben wenigstens noch einen Sinn. Was hörst du denn gerade?
      "Hahaha! It's the purest kind, my dear.
      Reality!
      True passion!
      After all, the world is a stage. And a stage is a world of entertainment."

    • Mit einem tiefen Seufzend lehnte ich mich zurück, ließ das nächste Lied spielen und schloss die Augen erneut für einen Moment, bevor ich die Hand an die Maus legte und mit dem Cursor bereits auf das X klicken wollte, als schließlich ein kleines Fenster aufplopte und mich etwas blinzeln ließ. Doch kaum hatte ich die Worte gelesen konnte ich mir ein leises Lachen nicht verkneifen. Bevor ich mich dazu entschied zu antworten. Wenn es mir zu blöd wurde, dann könnte ich ja einfach ausschalten, nicht wahr?
      Ich klickte also mit dem Cursor auf das leere Textfeld, bevor ich meine Finger auf die Tasten legte.

      UnknownGhost: Mh... Nein 'sie' muss man nicht wirklich kennen, denke ich. Ich kenne sie zumindest auch nur vom Namen her... Wie der Hype damals mit den ganzen Boy Bands ... Tokio Hotel oder Justin Bieber etc. Wie viele 'Neulinge' die im Teeny-Alter berühmt sind und dann, wenn sie älter werden, wieder von der Bildfläche verschwinden oder gar nur noch mit Skandalen in den Nachrichten zu sehen sind.
      Und was die Musik angeht... Ich mag alte Songs. Durch meinem Großvater bin ich damals auch auf Elvis Presley gekommen und höre mir das heute sogar noch an... Ansonsten lasse ich eigentlich alles durchlaufen, was zu meiner Stimmung passt. Und gerade.... Dear Agony, wenn dir das überhaupt etwas sagt.

      Wow. Ich war gerade überrascht von mir selbst, als ich die Worte noch einmal las. So viel... hatte ich wirklich noch nie geschrieben. Egal mit wem. Doch korrigierte ich nur kurz, bevor ich mit Enter absendete.
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝


      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"

    • Etwas überrascht blickte ich auf die doch längere Antwort, die ich nicht erwartet hatte. Allerdings brachte diese mich damit unweigerlich zum schmunzeln. Offenbar schien Ghost ebenso wenig mit der stumpfen Masse zu ziehen, die sinnlose Liedtexte feierten. Aber mal ehrlich, diese ganzen Newcomer in der Musik hatten nichts, was mich wirklich fesseln konnte. Die Rhythmen der Musik waren allesamt abgekupfert von viel älteren Songs und die Texte einfach schrecklich. Frauen waren leicht bekleidet und die Jungs sangen eher über Drogen und Verherrlichungen. Oder über Themen, die sie selbst nicht verstanden. Ich grinste als mich Ghost korrigierte, dass diese Billie Eilish eine Frau wäre. Der Name war ja nun doch mehr als irreführend und ich war froh, noch nie von ihr gehört zu haben. Leider sagte mir ihre Band genauso wenig etwas, allerdings war ich auch niemand, der sich unbedingt Namen gut merken konnte.
      Kurz überlegte ich, ehe ich schmunzelnd zurückschrieb. An ihren Zeilen konnte man durchaus jemanden erkennen, der etwas tiefsinnigere Gedanken hegte und nicht blind für die Verhaltensmuster gewisser Menschen war. Das imponierte mir und etwas wie Sympathie stieg in mir auf.

      FallenAngel696: Ich bin froh, dass ich keinen einzigen deiner Genannten ...Künstler (sofern man sie so bezeichnen kann) kenne oder je gehört habe. Außer Elvis, wer kennt ihn nicht? Mein Vater war seiner Zeit ein riesiger Fan von ihm und hat sich sogar extra einen weißen Anzug gekauft, der seinem ähnlich sah. Auch wenn es eher lächerlich und witzig aussah : D
      Dear Agony kenne ich leider nicht. Ich bin aber neugierig, magst du mir einen Link schicken damit ich reinhören kann? Ich denke dein Musikgeschmack dürfte sich mit meinem ähnlich sein.
      Ich höre auch viele Nonames auf Youtube oder dergleichen. Manchmal findet man wirklich ausgezeichnete Titel dadurch. Hör dir bei Gelegenheit mal Diary of Dreams - She and her Darkness an. Gänsehautgarantie! ^^

      Kurz überflog ich meine schnell getippten Zeilen durch und musste mehr als einen Schreibfehler korrigieren. Manchmal dachte ich eben schneller, als ich die Worte tippen konnte. Zufrieden ließ ich kurz meine blauen Augen über die Antwort fahren und fügte noch einen Link zu meinem Liedvorschlag an, ehe ich es absendete und mich wieder bequem zurücklehnte. Zumindest hatte ich eine bessere Beschäftigung als mich durch meine Uni-Sachen zu wälzen, eine willkommene Ausrede also.
      "Hahaha! It's the purest kind, my dear.
      Reality!
      True passion!
      After all, the world is a stage. And a stage is a world of entertainment."

    • Ein seichtes Lächeln legte sich auf meine Lippen, als ich die Zeilen der Person am anderen Ende des Internets durchlas. Ja, die Person hatte Recht. Wenn jemand Elvis nicht kannte, dann war der jenige definitiv nicht für Musik. Denn auch wenn man nicht auf Rock 'n Roll stünde, so kannte man ihn einfach. Egal aus welcher Generation man kam. Als ich jedoch den vorgeschlagenen Titel las überlegte ich kurz, tabte in das nächste Fenster und suchte auf Youtube nach genanntem Künstler und dessen Lied, bevor ich hinein hörte.
      Natürlich dauerte es eine Zeit, dass ich antwortete, während ich mir das Lied anhörte. Die Augen geschlossen und den Lautstärkeregler etwas lauter gemacht, während ich das Kinn auf meinem angewinkelten Bein legte. Es dauerte eine Weile, bis die Vocals zu hören waren, doch allein das Instrumental zu Anfang... gefiel mir. Es hörte sich schön und gleichzeitig voller Schmerz an, wie ich fand. Ja, es kam wirklich dem nahe, was ich mir anhörte. Was viel von meinem Leben ausmachte.
      Als das Lied zuende war öffnete ich die Augen wieder, bevor ich zurück zu meiner Playlist ging und das Chatfenster öffnete.

      UnknownGhost: Sorry, hatte mir gerade deinen Vorschlag angehört. Und du hast Recht.... wirklich Gänsehautgarantie. Gefällt mir aber.

      Kurz suchte ich in Youtube nach dem Song, den ich zuvor gehört hatte und kopierte mir den Link, ehe ich wieder in das Chatfenster klickte.

      UnknownGhost: Und das ist Dear Agony, was ich vorhin gehört hatte.... Von Breaking BEnjamin. Ich glaube, er ist einfach nur ein Youtuber der Musik macht und kein richtiger Künstler.... Aber ich mag seine Ergebnisse sehr, auch wenn sie wohl für viele nichts wären: youtube.com/watch?v=KGrM1sh-8pE
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝


      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"

    • Kurz herrschte Schweigen im Chatroom. Ich gab Ghost die Zeit, um das von mir vorgeschlagene Lied anzuhören und wechselte meinen song ebenso auf diesen. Es war zwar ein Lied voller Schmerz und Leid, doch die art, wie es rübergebracht wurde, hatte mich von Beginn an in seinen Bann gezogen. Ein leichtes Lächeln umspielte meine Lippen als die tiefen Klänge die Stille meines Apartments füllten und abermals strich ich mir einige blonde Strähnen zurück, ehe ich spaßeshalber in den großen Chat blickte, wo noch immer sinnlos debattiert wurde. Kurz las ich sogar meinen Namen, als sich die Zicken von vorher über meine arrogante Art ausließen. Spöttisch grinsend hob ich eine Braue. Ich sollte arrogant sein? Nun, offenbar besaßen diese Menschen keinen Spiegel, sonst würden sie sehen, wer hier wirklich die arrogante und egozentrische Seite der Partie wäre. Aber gut, mir sollte es egal sein. Ich war auch nur aus Langeweile auf dieser Seite gelandet und der User Ghost interessierte mich gerade doch mehr, als die anderen.
      Nach knappen fünf Minuten, welche das Lied andauerte, bekam ich wieder eine Chatbenachrichtigung. Erleichtert las ich, dass es ihr offenbar gefallen hatte. Kurz darauf bekam ich ebenso einen Youtube-Link zugesadt, mit besagter mir fremden Band. Neugierig geworden klickte ich darauf und lauschte dem Song. Etwas überrascht bemerkte ich, wie sich unsere beider Lieder nicht sehr voneinander unterschieden. Zumindest vom inhaltlichen. Auch dieser Benjamin sang von innerer Pein, davon, dass nichts übrig bliebe und den Ängsten und Schmerzen, welche viel mehr Menschen in sich trugen, als den meisten bewusst war. Angenehm überrascht sah ich mir gleich weitere Lieder an und ließ sie im Hintergrund laufen, ehe ich mich wieder dem Chat zuwandte.

      FallenAngel696: Offenbar scheinen sich unsere Musikvorlieben doch zu gleichen. Ich kann nicht glauben, dass ich ihn bislang nicht gekannt habe. Das Lied ist wirklich gut, ich habe mir gerade eine Playlist von ihm angemacht um etwas mehr davon zu hören. Danke für die Empfehlung, gefällt mir.
      Ich würde ja gerne diesen Schnepfen von vorhin solche Lieder vorlegen und ihnen sagen, dass sie die Ursache für so etwas wären. Aber ich befürchte sie würden meinen Wink nicht verstehen...
      War dein Großvater eigentlich auch bei Elvis auf Konzerten oder hat er ihn lediglich so gehört, als ausgemachter Fan? Entschuldige, wenn ich zu neugierig bin.

      Zugegeben vielleicht war ich wirklich etwas zu neugierig. Allerdings wollte ich nur ungern die Konversation aus mangelnden Themen verebben lassen. Glücklicherweise hatte ich genug Gesprächsthemen, dass ich selbst Wildfremde stundenlang beschäftigen könnte.
      "Hahaha! It's the purest kind, my dear.
      Reality!
      True passion!
      After all, the world is a stage. And a stage is a world of entertainment."

    • Stumm saß ich vor dem Bildschirm, las mir die neu geschriebene Nachricht durch und drehte die Musik ein wenig lauter, ehe ich leise seufzte. Nein, nicht nur solche Leute waren für soetwas verantwortlich. Es gibt zahlreiche Dinge, die dafür sorgen konnten, doch viele wollte niemand wissen oder blendeten es aus, um es nicht sehen zu müssen. Es wird nur immer das gesehen, was man sehen möchte oder was einen selbst betrifft. So war es schon immer und wird es immer bleiben.

      UnknownGhost: Diese Leute sind nur Ursache dafür, dass sich Leute unsicher fühlen. Selbstzweifel und soetwas wie die inneren und äußerlichen Schmerzen kommen von Leuten, die noch ein wenig schlimmer sind als das, was man hier lesen kann. Leute, die einem den Tod an den Hals wünschen oder Leute, die die Unsicherheit in einem fördern, dass man schnell an sich selbst zweifelt oder sich gar ganz von anderen abkoppelt, um so etwas nicht mehr hören zu müssen. Und eine andere Gruppe wiederum macht soetwas einfach, um die anderen zu unterhalten. Gleich, ob sie etwas von der Person auf der anderen Seite wissen und ihr damit noch mehr Schaden zufügen, ohne es überhaupt zu realisieren...

      Ich schickte die Nachricht ab, ohne sie dieses mal durchzulesen. Mein Blick ruhte die gesamte Zeit über auf meiner Tischplatte des kleinen Schreibtisches, während ich die dumpfen Stimmen meiner Eltern im Wohnzimmer hören konnte, gefolgt von einigen Geräuschen, die nach Zerbrechen einiger Glas- oder Keramikteilen klangen.

      UnknownGhost: Tut mir leid. Ich schreibe gerade nur etwas non-sense... Und ob mein Großvater irgendwo war weiß ich leider nicht. Er ist gestorben, als ich noch klein war und ich konnte ihn nie wirklich nach seiner Vergangenheit fragen.
      Aber ich muss für heute leiser auch los... Es war jedenfalls nett mit dir geschrieben zu haben. Danke.
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝


      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"