Brand new me (Saki & Uki)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Brand new me (Saki & Uki)

      Es ist nicht wirklich so, dass X unsichtbar ist. Es ist nur so, dass sie einfach nicht auffällt. Sie ist eine graue Maus, die nur zu irgendwelchen Gruppen gehört aber nie wirklich ein Teil war. Ein Mittläufer, dessen Anwesenheit oder Abwesenheit auch irgendwie egal war. Immer mehr Hass und Selbsthass stieg in ihr auf. Irgendwann hatte sie es satt. Sehr satt und dachte schon an Selbstmord und doch konnte sie es nicht übers Herz bringen. Es schien aussichtslos bis ihre Eltern ihr eröffneten, dass sie umziehen würden. X beschloss in diesem Sommer alles auf Neuanfang zu setzen. Das Outfit wurde angepasst und auch einige andere Dinge um mehr zu den Beliebten zu gehören. Nur nicht wieder ein Niemand
      sein, so dachte sie, doch auch diese Menschen waren nicht wirklich glücklich und Freunde...

      @Saki

      Steckbrief:

      Name:
      Alter:
      Charakter:
      Hobbies:
      Sonstiges:
      Aussehen:
      Don‘t ignore that inner voice.
    • Name:
      Lya Marino

      Alter:
      20

      Charakter:
      Lya ist aufgeschlossen, fröhlich und manchmal sogar recht vorlaut. Sie selbst würde sich nicht als beliebt ansehen, doch leugnen kann sie nicht, dass viele mit ihr zu tun haben wollen.

      Hobbies:
      Sie liebt es für sich selbst zu singen, zu zeichnen oder einfach nur Musik zu hören. Sie macht aber auch viel mit ihren Freunden, wie ins Kino gehen, einfach im Park abhängen, etwas das Nachtleben genießen und shoppen gehen. Natürlich darf dabei ein Besuch im Café nicht fehlen.

      Sonstiges:
      Lya war als Kind schon immer recht aufgeschlossen und hatte nie große Probleme neue Freunde zu finden. Nachdem die meisten allerdings nur bei ihr waren, wenn gerade kein anderer zu haben war, wurde sie sehr vorsichtig und sucht sich aus, wen sie als Freund betitelt und wen nicht. Zu ihren Eltern hat sie eher ein schlechtes Verhältnis, wohnt allerdings noch bei ihnen, um sich die teuren Mieten sparen zu können.

      Aussehen:
      b59cada036ea4376219385fe43aa28b3.jpg
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝


      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"

    • Name:
      Ella Hanson

      Alter:
      19 Jahre

      Charakter:
      Nett, freundlich und hilfsbereit. Einfach ein guter Mensch und deshalb auch ein leichtes Opfer. Sie wurde viel ausgenutzt von sogenannten Freunden; ignoriert von coolen Kids, weil sie nicht cool war. Sie aß meistens alleine oder hing sich an andere Loser, auch wenn diese sie nie als Teil von ihrer Gruppe betrachteten, denn immer war sie nicht "nerdy" genug oder eben nicht genug "Punk" oder sonst war. Es gab für sie keinen Platz im Puzzle der Gruppen. Sie war unscheinbar und kam sich vorals sei sie ungewollt.
      Sie begriff zwar wie sie da raus kommen konnte, doch war es dann schon zu spät: Sie war als Loser abgestempelt. Nach dem Schulwechsel beschloss sie nun aber, dass es anders laufen würde. Es hieß nun mit dem Strom zu schwimmen. Lach, wenn sie es tun, denn sokannst du dich immerhin in ihrem Schutz verstecken und hast „Freunde“. Anpassenund sich ein Stück weit selbst aufgeben. "Wer zu viel von sich Preis gibt, der bietet mehr Angriffsfläche. Wenn du ihnen Lügen erzählst oder gar nichts, dann haben sie nichts in der Hand.", so ihr neues Motto. Sie lackierte ihre Fingernägel, fing an sich zu schminken, schnitt die Haare und trug Sachen, die vorher nie ihres waren. So würde sie Freunde finden.

      Hobbies:
      Ella geht gerne in Museen oder in den Wald. Sie liebt Tiere oder liest für sich allein. Sachen mit Leuten zu machen war nie so ihres oder besser gesagt: Sie wurde nie dazu eingeladen.
      Jetzt ist ihr Ziel es zu ändern und so sagt sie nun: Sie geht gerne Shoppen oder schwimmen.

      Sonstiges:
      Sie ist ein Schlüsselkind. Ihr Vater ist nur unterwegs und ihre Mutter arbeitet ständig. So fiel auch keinem auf wie einsam und verzweifelt sie war und auch, dass sie sich nun so verändert hatte.

      Aussehen:

      AE5B45FB-C72D-446E-8521-695139E5D432.jpeg