Auf Schritt und Tritt [Horror BL]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auf Schritt und Tritt [Horror BL]

      Wir alle kennen die Geschichte von Halloween und Michael Myers. Doch hier wollen wir eine ganz neue und spannende Geschichte erzählen.

      Stellt euch vor in eurem Haus wird eingebrochen und jede so erdeckliches Familienmitglied wird vor euren Augen ermordert oder gefoltert bis er/sie schließlich stirbt.
      Unvorstellbar? Natürlich für jemanden, der solch eine grausame tat noch nie zu Gesicht bekomen hatte. Doch X ein recht einfacher Junge mit grade mal 16 Jahren erlebte diese schlimmen Ereignisse.
      X war ein wirklich lieber Junge er hatte weder sich etwas zu Schulden kommen lassen, noch hatte er etwaa getan, was dieses grausame Schicksal begründen könnte.
      Glaubt ihr wirklich es könnte noch schlimmer kommen? Ja! Denn selbst nach diesem Ereignis verfolgten X Albträume und ständige Angst vor diesem Mann mit der Maske.
      Denn umsonst hatte der kleine Kerl nicht überlebt. Der Mörder hatte ihn unverständlicherweise verschont. Nach langer Therapie durfte X mit 20 Jahren wieder raus in die Welt. Er fand bei seiner Tante und Onkel ein neues zu Hause und auch wenn es etwas schwer fiel konnte er ein neues Leben beginnen. Wären da nicht diese dauerhaften Wahnvorstellungen. Ständige Erlebnisse und Flashbacks die erscheinen wurden immer mehr zu seinem alltäglichen Leben und später auch zur Realität. Der Mörder seiner Eltern war zurück, doch schien er dieses Mal nicht auf seinen Tot aus zu sein. Der Mann der zuvor noch eine Maske trug schleußte sich in das Leben seiner Familie ein und wird sein neuer Babysitter. Alle sind der Meinung, dass X noch nicht in der Lage wäre alleine zu sein, weshalb ein Babysitter gerade gelegend kommt. Vielleicht ein Vertrauensperson, doch das kann man noch ausdiskutieren.
      Selbstverständlich im Ungewissenen von X. Die Wahnvorstellungen, die von Xs Psychologe abgetan wurden sollten sich bald als wahr herausstellen und die Tatsache den Mörder als Babysitter zu haben sollte demnach ein weiterer Schock und somit Hürde für den 20 Jährigen werden. Warum ist der Mörder wieder zurück und wieso will er ihm nichts böses? Warum hat er ihn damals verschohnt oder gar hat er vor seinen Fehler zu bereinigen? Der Grund liegt weiter zurück in ihrer Kindheit und wird auch bald aufgedeckt werden.

      Gesucht: Der Mörder
      Wörter: 300-500
      ein Mal pro Woche schreiben.

      WENN DU KEINE PRINZIPIEN HAST, BIST DU LEICHTE BEUTE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Valac ()