Cursed [Aki & Fif]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cursed [Aki & Fif]

      X stammt aus der angesehenen Familie W und wurde von seinen Eltern sein leben lang auf eine Aufgabe vorbereitet: das nächste Oberhaupt zu sein. Kurz vor diesem Ziel, verschwindet X von der Bildfläche und wurde ab da an nicht mehr gesehen. Jahre vergingen ohne eine einzige Spur. Nun ist die einzige Hoffnung Y, der Sohn einer eingeheirateten Frau. Niemand ist mit dieser Entscheidung sonderlich entzückt, denn Y ist zum einen nicht der leibliche Sohn des Vorsitzenden, sondern gehört auch noch der Familie Z an. Beide Familien sind seit der Gründung Londons verfeindet. Jedoch bleibt der Familie W keine andere Wahl, als diesen Weg zu wählen, es wäre sonst ihr Untergang.
      Kurz bevor Y jedoch zum Oberhaupt ernannt wird, begegnet er eines Morgens X. Ihre Chemie könnte nicht unterschiedlicher sein. Die Gemüter wanken wie ein kleines Fischerboot auf offener See, dass ein Unwetter ansteuert. Trotz des gegenseitigen Missmutes besteht eine eiserne Anziehungskraft. Ab da an verflechten sich ihre Schicksale und das Leben der Familien auf eine Art und Weise, die niemand erahnen konnte. Eine Jagd um den roten Faden der Zukunft beginnt. Blut, Wissen und Dunkelheit ebnen ihre Wege.

      @Aki
    • ※Name※
      Joseph Eliott Wallace
      aka Joe Colt

      ※Alter※
      24

      ※Charakter※
      Joseph war schon immer etwas anders. Er ist nicht die Art von Mensch, die seine Eltern gerne hätten. Er schert sich einen feuchten Dreck um Politik und folgt eher seinem eigenen Weg. Anstatt auf Festen wie ein dargestelltes Tier herumzustolzieren, verbrachte er die Zeit in seinem Zimmer mit anderen Dingen. Ein Hobby, welchem er mit Herzblut nachging, war und bleibt der Maschinenbau. Er liebte es, Maschinen nach den Abbildern von Tieren zu konstruieren.
      Dennoch ging er den Aufgaben seiner Eltern nach. Er kann ein ziemlicher Sturkopf sein und ein Rebell noch dazu, dennoch besitzt er ein ruhiges Gemüt und Nerven aus Stahl. In Situation, in denen den meisten Menschen die Knie vor Angst zittern, behält er einen kühnen Kopf, denn dumm ist er keines Wegs. Manchmal ein bisschen zu risikofreudig, aber daran arbeitet er. Er ist, wie man vielleicht bemerkt, nicht der Standard eines Adeliegens.
      Nachdem er verschwand und mit seiner neuen Situation klarkommen musste, etwas mürrischer geworden, dennoch ist sein Herz nicht erkältet. Seine Umgangsart mag zwar für viele rau erscheinend, aber es sieht schlimmer aus, als es ist. Zudem hat die Zeit Narben hinterlassen. Körperlich, sowie seelisch und Angewohnheiten an Land gezogen, die vielleicht nicht die besten sind. Rauchen fördert in äußerste Stresssituation nicht der Gesundheit, hilft ihm jedoch zu entspannen.

      ※Besonderes※
      Joseph tauchte unter. Ihm lag schon lange das Bedürfnis auf dem Herzen, diese Bürde von seinen Schultern zu nehmen. Tag ein, Tag überlegte er, einfach alles hinter sich zu lassen. Und eines Tages war es soweit. Er verschwand.
      Diese Entscheidung wurde durch eine sehr grausame Wendung des Schicksals herbeigeführt. Ein Fluch. Der junge Mann weiß nicht wie es geschah, noch wer es heraufbeschwor. Er verwandelt sich nachts in eine hundeähnliche Gestalt. Lange Krallen zieren die Pfoten, Knochen ragen aus seinem Rückgrat heraus und leuchtende Augen schimmern aus dem Schädel eines Carnivoren. Der Back- oder auch Hellhound genannt war geboren. Unregelmäßig verwandelt er sich in der Dunkelheit der Nacht in jene Kreatur und geht auf die Jagd. Jagd nach Sündern. Dieses Leben begann vor 6 Jahren.
      Er bildete eine kleine Gruppe an Banditen, wenn man sie denn so nennen kann. Nicht nur geht er seinen Interessen nach, sondern plündert auch reiche Leute, die des Wegen im Wald vorbeikommen. Er hat sich eine neue Existenz als Joe Colt aufgebaut, der etwas absonderlich ist. Ein Mann mit einem Fluch.

      ※Aussehen※
      Natürlich mit einer Vielzahl an Narben.


      Die natürliche Augenfarbe ist ein helles blaue. Das Gemisch aus dem Türkis mit der leicht orangebraunen Stelle ereignete sich durch den Fluch.


      Hellhound
    • Name:
      Edgar William Hughes

      Alter:
      22

      Charakter:
      Edgar oder auch nur Ed ist eine außergewöhnliche Person und sticht meist aus der Menge heraus. Müssten andere Menschen ihn beschreiben würden sie ihn als exzentrisch, idealistisch und zynisch bezeichnen. Er hält nicht viel von anderen Personen und ist sich meist selbst der Nächste. Nur zu Wenigen hat er je eine feste Vertrautheit empfunden und ist demensprechend auch sehr skeptisch. Trotzdem kann er dennoch charmant sein, auf eine kühle und kultivierte Art, die die meisten Frauen sogar anziehend finden. Wie ein Diamant in einer dunklen Höhle von einer tiefen Schlucht beschützt und nicht erreichbar. Einzig zu Tieren und Kindern ist er sehr kulant und sanft, selbst zu denjenigen, die in den Gassen leben.
      Edgar ist dabei auch sehr zielstrebig und ausdauernd. Er reagniert meist aus dem Bauch heraus und hört auf seine Instinkte. Er ist definitive machthungrig und manipulative. So gelangte er bis jetzt setig an sein Ziel.

      Hintergrund:
      Edgar entstammt nicht ursprünglich aus einer Adelsfamilie. Seine ersten Lebensjahre verbrachte er bei seinen leiblichen Eltern auf der Straße. Sie hatten weder Geld noch einen Dach über dem Kopf. Bis zu dem Tag, als das Oberhaupt der Hughes Familie zu ihnen trat. Er versprach seinen Eltern viel Geld und Wohlstand, wenn sie ihm ihren Sohn übergeben würden. Ohne zu zögern verkauften sie ihn also, verließen die Stadt und waren seitdem nicht mehr gesehen. Die nächsten Jahre waren für Ed ein Albtraum. Er erinnert sich an nicht mehr viel, nur an ein kaltes Labor und verschiedene Experimente. Selbst das Gesicht seiner Eltern kannte er nicht mehr. Als würden die ersten Jahre fast vollständig aus seinem Gedächtnis gebrannt. Doch er ließ es hinter sich, akzeptierte sein Schicksal und schwor sich eines: Das Oberhaupt der Familie zu werden und sich an allen Personen zu rächen, die seine ersten Jahre so zerstört haben.

      Aussehen:

      [Blockierte Grafik: https://www2.pic-upload.de/img/34760265/SignaturARC.jpg]
      Courage is the magic to turn dreams into reality