Age of Kings III

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Age of Kings III

      Age of Kings III


      Wir schreiben das Jahr 1642 seit dem die Aufzeichnungen im Jahre 0 in der 1. Dynastie zu Zeiten König Eribert´s begannen. Nach den beiden großen Kriegen zwischen Archaden und Rozzaren endete die Epoche von König Rorick. Nun begann die Zeitzählung von König Badian.


      Das Königreich der Rozarren erstreckte sich von den nördlichen Bergregionen bis hin zu den letzten übrig gebliebenen Gebieten der Archaden im Süden. Nie zuvor war der Einfluss Rozarrias so groß.


      Zahlreiche Adelige darunter Fürsten, Grafen, Ritter und Kardinäle schworen dem König Ihre Treue. Und so setzte der König jene ein, um seine Ländereien zu verwalten.


      Er teilte Rozarria in 4 Regionen:

      Rozaria
      Seit der neuen Grenzverteilung war diese Region die größte. Sie trug den Namen wie das Königreich selbst und wurde von den Lillien die dem König über die Zeit stets treu untergeben waren regiert. Das Oberhaupt der Lillien war der König selbst.

      Grundaga
      DIe Region Rund um Ggrundaga stand unter der Fürhung des Großfürst Tristan. Der König hatte ihn betraut seine und die westlichen Ländereien zu schützen und zu verwalten. Grundaga eilt seinem Ruf voraus über schlagfertige Truppen zu verfügen und diese binnen kürzester Zeit zu mobiliseren.

      Selestia
      Die dritte Region stand unter der Führung von Lady Applonia die Fürstin von Selest. Zusammen mit Belea einem engen Verbündeten Selest´s betraute der König sie mit der Aufgabe die nördlichen Bergregionen zu verwalten. Selestia stellte immer wieder unter Beweis das es mit über die besten Kämpfer des Köngireichs verfügte.

      Meryn
      DIe südlichste Region. Geführt von Baroness Imelda. Meryn ein Reitervolk das in den grünen ANfurten Meryns lebt schloss die südliche Grenze zum einst großen Feind Archadia. Der König kannte die Baroness schon lange. Die Reiter Meryns mit dem Hirschwappen waren stolze und loyale Krieger.

      Jeder von Ihnen wurde vom König betraut nach eigenem Willen im Sinne des Königreichs diese Regionen mit seinen Städten, Burgen und Dörfern zu verwalten und zu regieren.

      1 Jahr ist seit der Krönung von Hochfürst Badian zum König Rozarrias vergangen. Die neue Ordnung sollte nun endlich den lang ersehnten Frieden bringen. Doch viele Teile des Königreiches leiden noch immer unter den Folgen des Krieges. Es gibt wohlhabende und verarmte Teile, Orte die schon anfangen neu zu erblühen und Orte die immer noch darauf warten wieder aufgebaut zu werden.

      Rozarria steht vor dem Neuanfang. Es sollte nicht erneut von Kriegen zwischen eigenen Lehnsherren geteilt und zerfressen werden wie es in der Vergangenheit der Fall war. (Age of Kings II)



      Titel:
      Name:
      Alter:

      Wappen (möglichst mit Bild muss aber nicht):
      Name eures Hauptsitzes (ggf. Beschreibung):
      Herkunft (Mit Beschreibung der Kultur eurer Region):
      Besonderheiten der Region:

      Charaktergeschichte:
      Eigenschaften des Characters:

      Und das was ihr noch ergänzen wollt.
    • Titel: König
      Name: Badian
      Alter:

      Wappen: Lilie.jpg

      Name des Hauptsitzes: Königsburg (Hauptstadt von Rozzaria)

      Herkunft: Rozzaria die größte Region des Königreiches, regiert von den Lillien mit ihrem Oberhaupt König Badian. Seine Grenzen verlieifen von den Küstengebieten im Osten bis hin ins innere des Landes. Die Hauptstadt der Region war Königsburg. Eine gewaltige Stadt mit vielen Einwohnern. Während ein äßerer Ring die Bewohner schützt, verstärkt ein zweiter den Bergfried der Stadt. Der Bergfried ragt weit in den Himmel und ist von jedem Ort aus in der Stadt zu sehen. Dort hauste der König des Königreiches. Im Herzen Rozzarias erstrecken sich viele grüne Landstriche. Im Sommer erblickt man viele Felder mit ihren goldenen Hafergaben die in den Mühlen zu Mehl und in den Bäckereien schließlich zu Brot verarbeitet werden. Die Wälder Rozzarias sind für Wildtiere und Vögel ein wunderbares zu Hause was viele Jäger anlockt, bei Nacht sollte man sich allerdings hüten die Waldwege zu gehen. Hält man sich östlich werden große Wälder allerdings seltener. Die Ebene wird fölacher und wenn man dem großen Fluss folgt gelangt man nach Geldern einer großen Hafenstadt an der Küste. Schiffe aus fernen Ländern treffen hier ein um Waren zu tauschen, kaufen oder zu verkaufen. Hier erblüht der Handel und jeder Fremde würde denken das Rozzaria in geeintem Wohlstand lebt. Doch geht man nach Barmecia einer ebenfals großen Stadt in der Region so trifft man oft auf Armut und Unzufriedenheit. Diebe, Gesetzlose und Hexen treiben sich hier herum. Rozzaria ist bekannt für seine ehrenhaften Ritter welche alle zum Orden der Lillie gehören. Die Soldaten Rozzarias werden in der Lilienburg ausgebildet. Allerdings befindet sich das Heer erst im Wiederaufbau. Rozzaria ist daher auf die Hilfe der anderen Regionen angeweisen. Nicht nur Schutz sondern auch Material sowie Wissen über Kampfkünste werden gebraucht da die Ritter der Lillien selbst entscheiden können welche Waffen Sie tragen wollen und wie sie kämpfen wollen. Ob es nun die Künste Meryns Grundagas oder Selestias sind.

      Charaktergeschichte: Badian, wuchs als Kind auf der Lillienburg in Rozzaria auf. Sein Vater war damals der Großfürst der Lillien. Mit jungen Jahren verlies er jedoch sein Elternhaus und trt in die Kanppenschaft eines Ritters. So bereiste er die Welt. Nachdem er Kanppe war wurde er von König Rorick zum Ritter geschlagen. Er wurde dem Heer des Königs abgestellt kämpfe in dieser Funktion allerdings nie in Kriegen. Als sein Vater an einer Krankheit verstarb kehrte er auf die Lilienburg zurück und trat sein Erbe als Fürst der Lillie an. Nachdem der alte KKrieg zwischen Archadia und Rozzaria wieder entbrannte zog Badian mit seinen Lillien an der Seite des Königs und seinen Verbündeten in den Krieg. (Age of KIngsI)

      Nach dem ersten großen Krieg wurde Badian vom König zum Großkönig ernannt. Nachdem Lord Reynald die Krone verriet zog Badian gemeinsam mit Fürstin Applonia, Fürst Tristan und Baroness Imelda in den Krieg. Zusammen schmiedeten Sie Bündnisse und stellten die Ordnung im Köniigreich wieder her. Der König verstarb jedoch in dieser Zeit. Badian wurde von den Höchsten Adeligen zum König bestimmt und einige Zeit später gekrönt. (Age of Kings II)

      Badian ist in Baroness Imelda verliebt. Sie kamen sich zwar näher jedoch nie zusammen.

      Badian.jpg König Badian

      Königsburg.jpgKönigsburg

      Lilienburg.jpgLilienburg

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Floritaku ()



    • Titel: Fürstin
      Name: Applonia
      Alter: 27

      Wappen:


      Name eures Hauptsitzes:

      Herkunft: Selestia
      (Notizen)
      • Selestia ist eine Bergregion mit vielen Erzminen im Norden
      • Landwirtschaft ist nur unter erschwerte Bedingungen möglich, deswegen lebt Selestia zum größten Teil von Importen aus Nachbarländern oder reisenden Händlern.
      • Allianz mit Belea und kleinen umliegenden Ländereien
      • Nur Belea und Seletia sind militärisch relativ gut ausgerüstet
      • Drei goldene Ritter aus Belea und Selestia unterstehen direkt Applonia
      Besonderheiten der Region:
      (Notizen)
      • Starke Verbundenheit der Gebiete der Allianz
      • Erzvorkommen
      Charaktergeschichte:
      Applonia lebte zusammen mit ihrer Mutter in einem abgelegenen Ort in Selestia bis der ehemalige Fürst aufgetaucht war und ihre Mutter ehelichte. Im zarten Alter von 18 Jahren starben ihre Eltern und Applonia übernahm da Schwert und das Reich ihres Stiefvaters und fuhr seither seinen Weg fort und diente treu dem Großfürsten, heute König des .
    • Titel: Großfürst

      Name: Tristan von Grundaga
      Alter: 28

      Blut/Geschlecht: gebürtig aus Nabradia, Adoptivsohn des Adels aus Grundaga, nun Großfürst aus Grundaga

      Rüstung/Waffe/Wappen:
      Das Wappen ist auf der oberen Brustplatte zu sehen.
      [Src: images3.alphacoders.com/958/958277.png]

      Name eures Hauptsitzes (ggf. Beschreibung): Grandia
      Herkunft (Mit Beschreibung der Kultur eurer Region): Grundaga
      Besonderheiten der Region:
      Die Ländereien um Grundaga liegen westlich von Königsburg und den Ländereien der Lilien. Gundraga ist für ihren Anbau von Obst und Gemäuse sehr bekannt.

      Charaktergeschichte:
      Im letzten Krieg, der nun 15 Jahre her war, wurde Tristan aus einerKirche in Nabradia als 12-Jähriger entführt. Was heißt entführt, er wäre sogar freiwillig mitgegangen, er mochte die Kirche nicht.
      Die Ritter des damaligen Heeres aus Grundaga unter dem Kommando des Hochfürsten Badian eroberten Tristans Geburtsstätte schnell, es gab kaum Gegenwehr. In Grundaga wurden die entführten Kinder adoptiert. Der Adel in Grundaga war immer sehr liebevoll zu Kindern und jungen Heranwachsenden. Tristan hatte Glück und wurde sogar vom Fürsten Elias von Grundaga adoptiert. Der Fürst sah etwas Spezielles in Tristan und nahm ihn zu sich auf. Im Fürstenhaus lernte er mit dem Schwert umzugehen und wurde vor kurzem zum Ritter geschlagen. Der Fürst Grundaga fiel im jetzigen Krieg, als Nachfolger war es nun an Tristan das kleine Heer aus Grundaga zu führen. Unter dem Kommando von Hochfürst Badian kämpfte er nun um den Frieden der 4 Länder.

      Eigenschaften des Characters:
      Tristan ist ein sehr besonnener Anführer. Sei es in einem Schlachtzug oder zu Hause in den Ländereien in Grundaga. Er versucht seinem Volk immer ein gerechter Fürst zu sein.
      Tristan ist sehr hilfbereit, geht in seinen Vorhaben sehr strategisch vor, denkt hier und da vielleicht etwas zu viel nach. Wenn ihm etwas nicht passt, sagt er das auch demjenigen sehr direkt.
      Dateien
      • 958277.png

        (3,33 MB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Hey
      You know it's not too late for us to make a change
      You gotta listen to your heart what does it say?
      No matter how much we might bend, we will not break
      'Cause we got what it takes to stay.

      (One Ok Rock - Change)
    • Brieta.jpg

      Titel: Jarl

      Name: Brietta

      Alter: 25

      Wappen:

      Wappen.jpg

      Name der Hauptstadt: Kaltenfels

      Kaltenfels.jpg

      Herkunft: Sie stammt aus dem Volk der Amazonen, welche im Norden von Selestia leben. Es ist außerhalb der Berge und die Tundra ist ihre Heimat. Ein paar Monate nach Beginn des Krieges haben die Amazonen einen schweren Verlust erlitten und sie haben sich aus dem Krieg zurück gezogen, um sich die eigenen Wunden zu lecken und ihr Volk neu aufzubauen.

      Besonderheiten der Region: Die Tundra ist ein weitläufiges Gebiet. Metall und Nahrung sind Mangelware, aber sie haben sich angepasst. Als Nomaden ziehen sie durch die kalte Gegend. In mehrere Stämme aufgeteilt. Doch im Zentrum steht Kaltenfels. Die Hauptstadt der Amazonen. Hier liegen die Gebeine der vorherigen Jarls. Die Knochen der Frauen und Männer, welche in vorherigen Zeiten den Stamm der Amazonen geführt haben. Die Amazonen leben von der Jagd, weil der Boden für die Landwirtschaft nicht geeignet ist. Doch sie haben immer noch ihre Pferde, welche in der Tundra komischerweise gedeihen. Die Pferde sind teil von ihrem Leben.

      Die Region unterliegt dem Matriarchat. Das heißt, dass die Frauen die Geschicke des Volkes lenken. Das heißt nicht, dass die Männer nichts zu sagen haben. Es gibt Bereiche, da haben Frauen nichts zu sagen. Es ist der Rückzugsort der Männer und dies wird respektiert. Auch werden Männer nicht als Sklaven angesehen oder minderwertig. In der Gesellschaft hat es sich nur so ergeben. Es ist ein eng umschlungener Tanz zwischen allen Schichten des Volkes und komischerweise funktioniert es auch. Eines der ungeschriebenen Privilegien ist, dass Männer die Frauen in der Familie umsorgen können, wenn diese ihre Tage haben. Auch wenn diese sich, nach Aussage der Männer, in der Zeit auch zu "Fauchkatzen" entwickeln. Auch nehmen sie ihr Recht, die Frauen zu beschützen, sehr ernst. Dafür lassen sie sich von den Frauen in ihr Temperament zügeln. Das ist nur ein Beispiel für die Gesellschaft der Amazonen.

      Charaktergeschichte: Brietta selber weiß nicht, wer ihre Eltern sind. Sie ist in einer Gemeinschaft von Waisen aufgewachsen. Der Stamm stand schon immer bei ihr an erster Stelle. Schon von klein auf hat sie den Umgang mit Waffen erlernt. Als der Horn erklang, welcher die Amazonen zu Schwerte rief, folgte sie dem Ruf. Sie schnürte sich ihre Waffen um und zog mit dem ersten Tross mit. Sie war schon eine Anführerin ihrer Einheit geworden und im Kriegsrat geduldet. Sie zählt als loyal. Als in dem Schlacht um Schwarzesmarken die Fürstin fiel, versuchte sie die Ordnung aufrecht zu erhalten und ihr Volk konnte sie geordnet zurück ziehen. Sie zogen sich aus dem Krieg zurück, um ihre Fürstin beizusetzen und um die eigenen Wunden zu lecken. Die Stämme haben Brietta als neue Anführerin gewählt und sie hat sich daran gemacht, ihr Volk neu aufzubauen. Sie hat die Verantwortung übernommen, sich um ihr Volk zu kümmern. Die Gesellschaft wurde umgebaut und die Vorräte eingelagert, damit sich die Stämme selbst versorgen müssen. "Was uns nicht tötet, das macht uns stärker." wurde zu ihrem Motto.

      Eigenschaften:

      Brietta ist eine Anführerin, die einerseits streng ist, aber auch fair. Verrat duldet sie nicht und wird streng bestraft. Das Volk kommt an erster Stelle. Bei den Planungen zu Schlachten versucht sie ihr bestes, aber ist nicht unbedingt das große Talent, was Strategie betrifft. Dafür kann sie sehr gut improvisieren. Brietta kann aber auch eine sehr liebevolle und zärtliche Liebhaberin sein. Aber in Kämpfen ist sie eine gnadenlose Kriegerin und weiß sehr wohl, wie sie mit ihrem Schwert und ihrer Doppelklinge umgehen vernag. Ihre Verhaltensformen an fremden Höfen jedoch ist nicht das Wahre, weil sie es gewohnt ist, direkt ihre Meinung zu sagen.



      Die Familie Takamachi

      Niedlich *Q* Niedlich *Q* Niedlich *Q*

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Karuh ()

    • Titel: Baroness
      Name: Imelda von Meryn
      Alter: 65 Jahre

      Wappen (möglichst mit Bild muss aber nicht):
      Stilisierte Hirschkuh auf rotem Hintergrund mit kleiner Rose
      Name eures Hauptsitzes (ggf. Beschreibung): Meryn war einst eine kleine Stadt bevor Feinde sie einnahmen. Erst viele Jahre später gelang es ihr sie mithilfe Ritter Badians zurück zu erobern. Mit den Jahren wuchs Meryn zu einer großen blühenden Stadt mit guter Befestigung. Meryn wuchs zu einem kleinen Reich mit mehreren Städten und Dörfern an. Meryn ist bekannt für seine außerordentlichen Bogenschützen.
      Herkunft (Mit Beschreibung der Kultur eurer Region): Meryn, die Stadt der freien Meinung, des Handels und der Bogenschützen.
      Besonderheiten der Region: Viele Wälder

      Charaktergeschichte: Imelda wuchs behütet als Tochter des Barons von Meryn auf bis die Stadt von Wira eingenommen wurde. Imelda wuchs in der fremde auf und lernte Schwertkampf von einem Lehrer. Sie träumte davon wieder heim zu kommen und Meryn zurück zu bekommen. Als der große Krieg das Land erschütterte und Wiras Krieger eingezogen wurde wurde sie alleine geschickt und lernte Badian kennen. Nach dem großen heroischen Sieg trennten sich die Helden des Krieges, doch dieser hatte hohen Tribut von ihr gefordert. Mit zahlreichen Wunden kehrte sie in ihre Heimat zurück und erholte sich mit der Zeit bis siesie sich wieder trafen. Die Funken sprühten doch als Badian den Thron bestieg zog sie sich zurück.
      Eigenschaften des Characters: besonnen, gute Schützin, intelligent
    • Narella.jpg

      Titel: Waldläuferin

      Name: Narella

      Alter: 37 Jahre

      Wappen: existiert nicht

      Name eures Hauptsitzes: An sich Kaltenfels, da sie eine Amazone ist, aber reist durch die Welt

      Herkunft: Aus dem Norden von Selestia

      Besonderheiten der Region: wurde schon beschrieben

      Charaktergeschichte:

      Narella ist im Norden von Selestia geboren worden. Als Tochter von einfachen Bauern, welche sich auf Viehzucht spezialisiert haben. Schon als Kind war sein Wildfang. Hat diverse Streiche gespielt und ist immer wieder ausgerissen. Als ihre Eltern noch weitere Kinder bekommen haben, wollte sie erst recht raus. Die Welt sehen. Mit der Zeit erlernte sie den Umgang mit den Bogen und den Kampf mit dem Schwert. Als Narella 12 Jahre alt war, kam eine Waldläuferin an dem Hof und nahm das junge Mädchen mit. Unterrichtete sie in allem, was sie als Waldläuferin kann und Narella übernahm ihren Titel, als diese soweit war und ihre Meisterin sich zur Ruhe gesetzt hat. Also verstorben ist. Seitdem reist sie alleine durch die Wälder des Reiches. Sie nimmt den einen oder anderen Auftrag entgegen und bestreitet so ihren Unterhalt. Zusätzlich zu dem, was sie in der Wildnis findet. Die Narbe über ihre linken Auge hat sie sich zugezogen, als sie einen Unfall hatte. Sie hatte noch Glück gehabt, dass sie nicht erblindet ist.

      Eigenschaften des Charakters:

      Narella ist nicht nur im Umgang mit dem Langbogen, Langschwert und Dolchen sehr gut bewandert. Sie kann auch Spuren lesen und in der Wildnis überleben, wo sie im Gegensatz zur Stadt eh lieber ist. Sie kann sich auch mit Tieren soweit anfreunden, dass sie nicht kämpfen muss. Da sie sehr lange in der Wildnis unterwegs ist, kann sie sich überall orientieren und es dauert eine Weile, ehe sie sich verirrt. An ihrer Seite ist ein Gerfalke, den sie hat, seit dieser ein Ei war. Er ist ihr ständiger Begleiter. Sie nennt ihn Yialsin, was in ihrer Heimat "weißer Jäger" bedeutet.

      Yialsin.jpg



      Die Familie Takamachi

      Niedlich *Q* Niedlich *Q* Niedlich *Q*

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Karuh ()