[2er Rpg] Ouran Highschool Host Club Futur [AkiraHime & Yui]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [2er Rpg] Ouran Highschool Host Club Futur [AkiraHime & Yui]

      Am frühen Morgen
      Kaoru wachte am Frühen Morgen wie immer neben Hikaru im Bett auf. Da der Wecker klingelte doch schien das Hikaru nur wenig zu interessieren er schlief einfach weiter. Da heute keine Schule war mussten die beiden eigendlich schon Früh im Host sein da heute ganztags gearbeitet wird. Zumindest sagte das Tamaki. "Hikaru wach auf...*gähn* wir müssen zu Tamaki sonst bekommen wir wieder ärger." murmelte Kaoru leise und rüttelte an Hikaru. "Mh..." gab der nur daraufhin von sich.

      Rangiku war ebenfalls schon munter und befand sich schon mit Tamaki und Kyouya im Host. Die drei warteten auf die anderen. Rangiku saß nur auf dem Sofa und lass ein Buch genauso wie Kyouya. Tamaki wurde allerdings immer unruhiger. Da er glaubte das die anderen heute wieder zu spät kommen würden. "Wo bleiben die nur?" fragte Tamaki genervt. Rangiku seufzte. "Die kommen schon noch...es ist...gerade mal zehn nach neun..." sagte Kyouya ruhig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Akira Hime ()

    • Honey kam an und machte die Tür auf. "Haaalloooo" sagte er mit lustiger Laune und rennte zum Sofa. "Was liest ihr da, was liest ihr da?" sagte er mit lauter Stimme, die ebenfalls aber auch süß erschien. "Was machen wir eigentlich heute so?" fragte er dann noch.

      Miu machte sich schon auf den Weg und sah bereits das Gebäude. Langsam ging sie zu der Tür, wo sie damals Kaoru und Hikaru gefolgt ist. Nun ist sie auch ein Mitglied. Sie blieb etwas vor der Tür stehen und dachte darüber nach.
    • Rangiku schaute Honey mit genervtem Blick an. "Lass...mich in ruhe..." meinte Rangiku schaute zu Kyouya. "Lass ihn doch...wir lesen Kimino Natsu..." sagte Kyouya ruhig und streichelte Honeys Kopf. Rangiku setzte sich und lehnte sich bei Kyouya an. "Hikaru und Kaoru kommen reichlich spät..." sagte sie und blickte zu Tamaki der sich am liebsten die Haare ausgerissen hätte. "Tamaki du vergisst Haruhi ist ebenfalls noch nicht da..." sagte Kyouya. Tamaki wurde noch nervöser. Rangiku lachte.

      Kaoru musste Hikaru sozu sagen in den Hintern tretten. Er zerrte ihn aus dem Zimmer und schleifte ihn zur Tür vom Host.
    • Honey schaute etwas traurig als Rangiku ihn so anschaute aber wurde dann wieder etwas von Kyouya aufgeheitert. "Ist das spannend?" fragte er und lief dann zu Kyouya und steigte mit aufs Sofa.

      Miu hörte Kaouru und Hikaru kommen und begrüßte die beiden mit einem "Yo". Sie lächelte und schaute die beiden dann an "wieder die Sache mit dem Aufstehen?" fragte sie und legte leicht den Kopf schief.
    • "Morgen Miu...ja...Hikaru will einfach nicht aufstehen...aber heute müssen wir den ganzen Tag Arbeiten...das ist...doof..." sagte Kaoru und gähnte sanft. "Kommst du mit hinein?" fragte er und öffnete die Tür vom Host. Tamaki kam zu ihnen gestürtzt. "Da seit ihr ja!" brüllte er. Kyouya grinste Honey an. "Neija es geht um zwei völlig verschidene Personen die doch sich in einander verlieben. Ein sturköpfiges Mädchen was sehr aggressiv manchmal ist und sehr genervt von allem ist...und ein Junge der ruhig ist und gerne liest und Zeichnet und eigendlich immer höfflich ist..." erklärte er dem blonden und grinste ihn lieb an. Es hörte sich so an wie Rangiku und Kyouya. Zum schluss kamen auch noch Takashi und Haruhi dazu.
    • Miu betrat ebenfalls den Raum und gesellte sich zu Rangiku. "Haallluuuh Ran-chan" sagte Miu und lächelte sie an. Rangiku fand Miu zu lang, daher kürzte sie es ab in Ran-chan, was sie eigentlich auch ganz süß fand. Obwohl sich Rangiku und Miu garnicht ähnelten, freundete sich Miu schnell mit ihr an.
      Honey lächelte Kyouya an. "Das ist aber eine tolle Geschichte" lächelte er ihn an und sagte dann wie immer: "Darf ich was Süßes bekommen?"
    • Kyouya grinste. "Ja natürlich..." sagte er und stand auf. Er hollte Honey etwas süßes aus einem der Schränke. "Hier..." sagte er lieb und grinste. Rangiku richtete sich auf und schaute Miu an. "Du bist ja auch schon wieder hier...du bist genauso oft hier wie ich" sagte Rangiku lachend. Tamaki zeriss sich wieder fast die Haut. "Zum Glück jetzt sind alle da...na dann können wir ja die Türen des Hostes öffnen..." sagte Tamaki. Kyouya seufzte.
    • Miu lächelte sie an. "Das muss ich ja auch" sagte sie und lehnte sich zurück. "Warum den jetzt?" sagte sie ohne Lust und sah Honey mit etwas Süßem und rennte gleich zu ihm. "Ich will auch!" brüllte sie. Honey teilte sich mit Miu etwas Süßes und sie aßen es mit leckeren Mhh's auf.
    • Kyouya lachte darüber wie die beiden ihre Süßigkeiten vernaschten. "Nun...es ist unsere Pflicht die Mädchen an dieser Schule glücklich zu machen...dafür ist der Ouran Host ja auch da..." erklärte Tamaki. "Ja das hast du uns schon so oft erzählt. Kaum öffnete Tamaki die Tür schon standen die Mädchen wieder Schlange. Kyouya und Rangiku seufzten im Einklang. "Das kann ja heiter werden..." sagte Kaoru und hielt immernoch den halb schlafenden Hikaru. Hikaru wurde dann endlich wach. Die Mädchen stürtzten sich alle gleich auf irgendeinen Jungen und redeten mit diesem. Auch Kyouya und Honey blieb dies nicht erspart. Tamaki flirtete wieder wie immer und Haruhi hielt sich bedeckt...Kaoru und Hikaru waren wieder nur zu zweit zu bekommen. Rangiku schaute genervt zu Kyouya und lass dann weiter. Einige unfreundliche Mädchen lässterten über Miu und Rangiku.
    • Miu schaute die Mädchen an die mit all den Jungs zusammen waren. "Mhh" sagte sie und stellte den Teller weg. Sie ging zu Rangiku und schaute sie an. "Ran-chan, wie wärs wenn wir die Jungs glücklich machen würden?" lächelte sie sie an. "Ich weiß nur nicht ob wir andere Jungs glücklich machen sollten, oder unsere kleine Bande hier". Honey dagegen stellte sein Teller noch nicht weg sondern nahm sich einen neuen Teller. Die Mädchen fingen an zu schwärmen und zu flüstern: "Er ist jaa soo süß" und "Ich glaube ich schmelze gleich vor Süßheit!".
    • "Mh ich wäre dafür...unsere kleine Bande glücklich zu machen..." meinte Rangiku. Die schüchternen Mädchen fielen Kyouya nur so um den Hals. Mit freude im Gesicht redete er mit ihnen. Rangiku hätte bei diesem Anblick sich nur übergeben können. //Warum er das nur macht...// dachte sie und wandte sich dann wieder Miu.
    • "Also, ich würde vorschlagen wir machen wenn sie hier weg sind diese Überraschung, aber was den eigentlich für eine Überraschung?" fragte sie Rangiku und setzte sich aufs Sofa. Sie strampelte mit den Beinen und schaute zur Decke hinauf. "Mhhhh, etwas.. was sie mögen, oder nicht?" sagte sie leise.
    • "Etwas schönes..." murmelte Rangiku und starrte ebenfalls zur Decke. Rangiku konnte es sich nicht verkneifen sie musste zu Kyouya immer und immer wieder schauen. Es war durch die vielen Schülerinen ziemlich laut im Host. Man konnte ihr die eifersucht fast schon im Gesicht sehen.
    • Miu schaute sie an und fing an zu lachen. "Komm schon, Ran, das tut er nur um die Mädels glücklich zu machen" flüsterte sie und zwinkte ihr zu. "Und jetzt hilf mitzudenken!" sagte sie, und schaute sich um. "Honey mag süße Sachen, Kyouya steht auf Bücher.." fing sie an.
    • "Kaoru und Hikaru mögen sich Gegenseitig..." sagte Rangiku und lachte. "Nein...Hikaru mag Schokolade,Kaoru mag Äpfel...Takashi mag Sport,Bier und musik...Tamaki...steht auf Frauen und Ordnung..." fur Rangiku fort. "Nun ich denke ich kann mich hier überhaupt nicht auf dieses Thema einstimmen..." sagte sie leicht wütend und stand auf.
    • "Ran-chan! Wir machen das auch nicht für uns ,wir machen das für sie!" sagte sie und stand mit ihr auf. "Also, tu's für mich.. und für Kyouya" sagte sie und lächelte sie an. "Das wird bestimmt lustig, außerdem mag ich es wenn Leute wegen das machen was ich gemacht habe lachen". "Zum Beispiel können wir für Honey eine kleine Ecke voller Süßigkeiten und Plüschtiere machen, oder so" sagte sie, doch die letzten Wörter sagte sie etwas leiser.
    • "Jaja...ist ja gut..." sagte Rangiku und zerrte Miu mit nach drausen. Kyouya wunderte sich darüber. Konnte aber nicht nachfragen was los war da er nicht weg kam wegen den vielen Schülerinen. "So...dann machen wir eben für jeden eine Ecke mit seinen Lieblingssachen oder was?" fragte Rangiku nach und versuchte über den Anblick von Kyouya hinweg zu kommen.
    • Honey schaute auch kurz zu Miu und Rangiku und wollte hinterherrennen wurde jedoch von mehr Kuchen davon abgehalten, und begann den schnell zu essen. "Ungefähr, so.. denke ich" sagte Miu und kratzte sich am Kopf. "Ehehehe, ehrlich gesagt dachte ich du hast ne Idee".