A magic World! (Shio&TheWizard)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • A magic World! (Shio&TheWizard)

      `Wieder ein neuer nerviger Schultag´, dachte Yui und lag noch immer auf ihrem Bett, obwohl der Wecker schon dreimal Alarm schlug. Jeden Tag die selben Dinge zu tun, ist für sie langweilig und sie kann sich jeden Tag immer weniger auf die Schule freuen.
      Nachedem ihre Mutter sie gerufen hatte, musste Yui aufstehen. Sie zog sich ihre Schuluniform an und ging ins Badezimmer um sich zurecht zu machen.

      "Du wirst wieder einmal zu spät kommen!!", schrie ihre Mutter von der Küche nach oben. "Ist ja gut..Ich beeile mich ja schon." Fürs Frühstück war es jeden falls zu spät und Yui ging mit ihrer Lunchbox und Schultasche nach draußen und machte sich auf dem Weg zur Schule.
      Die Sonne schien und es war wieder einmal schön warm.
      Der Weg zur Schule ging wie von selbst, fast automatisch. Es war mittlerweile 8 Uhr als Yui die Klasse betrat. "Da sind Sie ja endlich Miss Mitsuki. Setzen Sie sich sofort auf Ihren Platz und nachher sehen wir uns beim Nachsitzen!", schrie sie ihr Dirketor an. Auch das noch, dachte sie sich. Die Klasse musste sich das Lachen verkneifen, da es sehr oft vorkommt das sie zu spät kommt oder ein paar Stunden schwänzt.
      Genervt von all dem setzte sie sich auf ihren Platz und versuchte den Unterricht zu folgen. `Hoffentlich nimmt der Tag mal ein gutes Ende.´Und so began für Yui ein Tag voller Ereignisse.
    • Es war nicht so das dies sein Plan gewesen war doch musste er zugeben das dieses Ergebnis wirklich interessant war. Rimau stand über einem Reagenzglas gebeugt da und begutachtete wie der inhalt sich langsam bedrohlich rot verfärbte. Eigentlich hätte Rimau gerade Sport, doch fand er das diese art von Beschäftigung sehr viel interessanter war. Er hatte sich in einen Chemie Raum geschlichen der zu dieser Zeit nicht benutz wurde. Er wollte unbedingt noch dieses eine Experiment durchführen. Rimau hatte die Hoffnung gehabt das dieses Gemisch mit dem Sauerstoff in der Luft reagieren und dadurch eine art elastisches Gummi entstehen würde. Doch zu seinem Bedauern verfärbte sich das ganze nur. Er warf frustriert das Glas in eines der Becken. Gerade wollte er sich daran machen die Sachen weg zu räumen als auf einmal etwas Schaumiges seinen Rücken berührte "Oh nein" er drehte sich zögernd um als ihn eine Wand von Schaum entgegen kam. Schnell suchte er sein Heil in der Flucht. Draußen schloss er schnell die Türe, auch wenn das nichts half da der Schaum unter der Türe hervor kam. Rimau wollte sich schnell davon machen als ein Räuspern an sein Ohr drang. "Rimau ?" Kam es zuckersüß von einer Lehrerin. "Ja ?" Kam es zögernd von ihm. "Kannst du mir das erklären ?" Mit diesen Worten öffnete sie die Tür und der Schaum trat aus. Rimau konnte nichts sagen. Die Lehrerin packte ihn am Ohr "Das bedeutet nachsitzen junger Mann! Aber jetzt kommst du erstmal mit in meine Klasse! Ich muss einen Putzdienst rufen und mir dann überlegen was ich mit dir mache". Am Ohr gepackt blieb Rimau nichts anderes übrig als mit zu gehen. In der Klasse erklärte die Lehrerin kurz das Rimau in Schwierigkeiten war und sie kurz etwas klären müsse. Ihn wies sie an sich hinten in eine Ecke zu setzen und zu warten. Grummelnd machte sich Riamu daran. Nun saß er hier und konnte nichts anderes tun als den anderen dabei zuzusehen wie sie Unterricht hatten.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • "Chemie fällt heute aus!", rief der Direktor. "Ein Schüler aus der Parallelklasse hat den Chemieraum mit Schaum überflutet." Yui musste leicht über diesen Vorfall schmunzeln. "Endlich mal jemand der was drauf hat und diese Schule genau so meidet wie ich", sprach sie vor sich hin. Doch ihre Aussage wurde von dem Direktor gehört, der sich direkt neben ihr befand. "Miss Mitsuki ich darf doch bitten. Ist es denn nicht schon schlimm genug, das Sie jeden Morgen zu spät in meinen Unterricht kommen und nun auch noch diese Schule in Frage stellen?" Yui lachte laut auf. Der Direktor war entsetzt von ihrem Verhalten. "Wissen Sie Mrs ich werde dieser Schule eh bald den Rücken kehren. So wie alle hier in diesen Raum und ich denke nicht das Sie es sich erlauben können eine Schülerin wie mich die zwar öfters zu spät kommt, aber dennoch gut in der Schule ist, herauszuwerfen." Alle sahen Yui verblüfft oder gleichzeitig überrascht an.
      Der Rektor zupfte sich seinen Kragen etwas weiter. Er räusperte sich kurz. "Nun denn darf ich sie alle bitten in die Pause zu gehen und genießen sie ihre Freistunde." Der Rektor nahm Platz und wischte sich erst einmal den Schweiß von der Stirn. Yui füllte sich richtig gut, nachdem sie ihm endlich mal die Meinung gesagt hatte, egal welchen Rang er auch in dieser Schule haben mag.
      Yui packte ihre Tasche und ging nach draußen auf den Hof. Sie setzte sich unter einem Baum und packte ihre Lunchbox aus. Wieder einmal sahs sie alleine, aber das ist ja nichts besonderes mehr. Sie konnte von oben den Chemieraum sehen, der Schaum drückte sich aus den Fenstern raus. ´Denjenigen muss ich echt mal kennen lernen, dachte sie und aß genüsslich ihr Essen. Bald trudelten auch die anderen Schüler auf den Hof ein um ihre Pause zu machen.
    • Nachdem es klingelte Atmete Rimau erleichtert auf. Er wollte sich nun eigentlich unbemerkt vom Acker machen doch hatte er sich da getäuscht. "Rimau?! Los komm her!" Donnerte die Stimme des Direktors der so eben in den Raum gekommen war. Rimau ging leidlich zu ihm. "Ja ?" Fragte er ganz unschuldig. Danach kam eine lange Auflistung von Gefahren und was er sich eigentlich bei so etwas gedacht hatte. Das Ende der Geschichte war das er die nächsten drei Wochen jeden Tag nachsitzen würde. Rimau fand dies zwar nicht fair aber viel ändern konnte er sowieso nichts daran. Daher blieb ihm nichts anderes übrig als diese Strafe hin zu nehmen. Er ging nun schnell nach draußen bevor ihm noch mehr blühte. Draußen angekommen packte er schnell sein Essen aus und begann zu essen. Er saß unter einem Baum von dem aus er sehr gut sein Werk begutachten konnte. Es war irgendwie für ihn befriedigend dies so zu sehen. Leider wurde seine Sicht sehr schnell von ein paar Schatten verdrängt. Bevor Rimau sich fragen konnte was eigentlich los war landete eine Faust in seinem Magen. Es fiel ihm schwer das gerade gegessen so in sich zu behalten. Es waren ein paar Jungs die einen Jahrgang über ihm waren. "Na kleiner! Her mit deinem Geld!" Rimau bekam nur ein mattes Lächeln zutage. Einmal weil es stimmte er war nicht besonders Groß und weil er natürlich kein Geld dabei hatte. Er war nicht so doof sich das von den Kerlen weg nehmen zu lassen "Tut mir leid ich hab nix" ein weitere Faust hieb in seinen Magen lies Rimau keuchen. Er wurde kurz durchsucht bis die Jungs wohl merkten das er wirklich nichts hat. "Dann eben dein Essen" einer der Jungs nahm Rimau sein essen ab und wendeten sich dann von Ihm ab. Rimau dachte nur das eines Tages der Tag kommen würde wo er Rache für all das bekommen würde. Doch nun blieb ihm erstmal nichts anderes übrig als damit zu leben das er bis heute nach dem nachsitzen nichts zu essen haben würde.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Ich wurde leider in meiner wunderbaren erholsamen Pause durch ein paar nervige Schüler aus der Oberklasse gestört, die wieder einmal versuchten einen Schüler abzuziehen, der kleiner wie sie ist. Ich beobachtete das Geschehen und biss weiter in mein Sandwich. Doch als es dazu kam das Fäuste ins Spiel kamen wurde mir leicht mulmig. Ich lugte hinter dem Baum hervor und schaute weiter zu.

      Nachdem sie ihm das Essen weggenommen haben sprang ich aus meinem "Versteck" hervor und lief zu ihm hin. "Hey DU!", rief ich. "Geht es dir soweit gut?" Ich sah wie Blut aus seinem Mund lief. Ich zog ein Taschentuch aus meiner Tasche und tupfte das Blut vorsichtig ab. "So siehst du schon besser aus." Yui die sonst immer so unberechenbar scheint, war zum jetzigen Moment einfühlsam und ihre Stimme war ruhig. "Vielleicht sollte ich dich zum Krankenzimmer bringen, aber so werden wir auch etwas Aufmerksamkeit auf dich ziehen und ich glaube du brauchst jetzt bestimmt nicht noch mehr Ärger. Zumal es sich sicherlich doof anhören würde wenn du von einem Mädchen aus der 10. Klasse gerettet wurdest." Sie lächelte ihn an.
      Sie sah ihn verwundert an. "Du scheinst ein echt cooler Typ zu sein, wenn du dich mit Älteren anlegst."
      Sie gab dem Schüler eines ihrer Sandwiches. "Damit du mir nicht verhungerst und nun solltest du zum Krankenzimmer kommen. Ich komme dann nach und beobachte dich, damit du ja heil ankommst."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shio ()

    • Ein wenig zuckte Rimau zusammen als auf einmal hinter ihm eine Stimme erklang. Er dachte es wären andere Schüler die Ihm noch was abknöpfen wollten was er nicht hatte. Als er jedoch gefragt wurde ob es ihm gut ginge nickte er etwas beschämt "Ja vielen Dank" bevor er mehr sagen konnte machte sich das Mädchem ihm gegenüber an seinem Mund zu schaffen. Rimau lächelte ein wenig "Danke auch dafür. Ist zum Glück nichts schlimmes glaube ich" Das Mädchen ließ sich aber von der Idee das er ins Krankenzimmer musste nicht abbringen. Rimau war ihr dankbar so das er einwilligte. "Nun Ärger habe ich sowieso am laufenden Band und von jemandem der eine Stufe über mir ist gerettet zu werden finde ich gar nicht so schändlich." Nun wurde Rimau ein wenig rot "Naja viel gebracht hat es mir aber trotzdem nicht. Aber wer weiß irgendwann ist das vielleicht auch mal anders." Erst jetzt betrachtete er das Mädchen vor sich "und du scheinst wirklich nett zu sein." Dies bestätigte sich für Rimau als er auf einmal ein Sandwich in der Hand hielt. "Aber das kann ich nicht-" viel weiter kam Rimau nicht da Sie ihn drängte endlich ins Krankenzimmer zu gehen " okay ich mach mich ja schon auf den Weg" er winkte ihr noch kurz bevor ins Gebäude verschwand. Es war wirklich eine seltsame Begegnung gewesen fand Rimau, aus irgendeinem Grund hatte er sich gut gefühlt in Ihrer Gegenwart. Erst jetzt viel ihm auf das er gar nicht wusste wie sie hieß. Er würde sie später fragen sobald sie im Krankenzimmer waren. Ein paar mal drehte sich Rimau auch um, damit er sehen konnte ob das Mädchen ihm wirklich folgte. Nach dem dritten Mal ermahnte er sich selbst sich mal zusammen zu nehmen und drehte sich den restlichen Weg nicht mehr um. Er kam am Krankenzimmer an wo er etwas unentschlossen vor stand. Er hasste es eigentlich hier zu sein. Er konnte Ärzte an sich nicht leiden. Da ihm aber nicht viel übrig blieb ging er hinein. "Hallo ? Ich bin hier weil-" dies sagte Rimau als er den Raum betrat, auch wenn er nicht wusste wie er den Satz nun beenden sollte.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Ich sah dem Jungen nach und folgte ihn Stück für Stück, so unsichtbar wie es nur ging. Nachdem er sich nicht mehr umschaute schloss ich meine Augen und befand mich nachdem ich sie wieder geöffnet hatte im Flur des Krankenzimmers wieder. Ich blickte mich um, aber es war zum Glück keiner in der Nähe der dies beobachtet hatte.
      Ich atmete tief durch und sah den Jungen wie er unbeholfen in das Krankenzimmer ging.
      Ich eilte vorsichtig hinterher, sodass er mich nicht bemerkte.
      Ich lächtelte über seine Unbeholfenheit und griff ein. "..er ist leider die Treppe heruntergestürzt, weil er sich den Schuh zubinden wollte und hat dort anscheinend sein Gleichgewicht verloren. Ich habe ihn dann so aufgefunden und ihn sofort hierher gebracht." Der Junge schien perpelex als ich aufeinmal hinter ihm stand. Mit eine lächelten Gesicht folge Yui ihm.
      Die Schwester schaute sich ihn an und versorgte ihn. "Da hat aber jemand schon gute Vorarbeit geleistet," sagte sie zu mir.
      Nach ein paar Untersuchungen durfte er sich noch etwas ausruhen.
      Er legte sich auf das Krankenbett und schaute die Decke an. Ich lehnte am Fenster und schaute nach draußen. "Es tut mir leid das ich dich vorhin so überrumpelt habe. Mein Name ist Yui Shio und ich bin wie du schon weißt in der 10. Klasse." Ihr Lächeln war sanft und gutmütig.
      Ich setzte sich neben den Jungen auf das Bett und hielt seine Hand. "Aus irgendeinem Grund fühle ich mich dir verbunden." Yui beugte sich zu ihm rüber und küsste ihn auf die Stirn.
      Etwas errötet löste ich mich von ihm. "Ich werde jetzt zum Sportunterricht gehen. Vielleicht sieht man sich ja wieder." Sie winkte ihm zum Abschied und war in wenigen Sekunden verschwunden.
    • Ich war doch sehr überrascht als auf einmal das Mädchen das mich hier her geschickt hatte hinter mir stand. Genauso war ich aber auch froh das sie eine passende ausrede für mich fand. Ich hätte ungern zugegeben das ich verprügelt worden war. "Ja genau so war es" Stimmte ich zu um diese Geschichte glaubhaft wirken zu lassen. Am liebsten währe ich gleich nach der Untersuchung wieder gegangen um noch ein paar Experimente durchzuführen, doch signalisierten mir beide Damen in diesem Raum das ich erstmal etwas ruhe bräuchte. Wiederwillig legte ich mich auf die Liege und sah an die Decke. "Freut mich dich kennen zu lernen Yui, mein Name ist Rimau Yamamoto und gehe wie du schon weißt in die neunte Klasse." Ich musste zugeben das ich in dieser Situation etwas unbeholfen war. Ich wusste nicht ganz was ich mit Yui reden sollte, ich wusste ja nicht mal was ihre Interessen waren. Die darauffolgenden Ereignisse halfen mir nicht wirklich dabei besser mit der Situation klar zu kommen. Es schlich sich nur langsam eine sanfte Röte auf mein Gesicht als Yui verschwunden war. "Ja bis später oder so" Sagte ich noch doch war ich mir sicher das Yui dies schon nicht mehr gehört hatte.Ich schloss nun die Augen merkte wie ich ein wenig weg döste. Erst ein klingeln ließ mich wieder in die Wirklichkeit zurück kehren. Anscheinend hatte ich mindestens eine Stunde verschlafen gehabt. Schnell sprang ich auf und nahm meine Sachen. Als ich das Krankenzimmer verließ versuchte ich immer noch meine Gedanken zu ordnen. Was hatte ich nun gleich nochmal ? Diese frage schwebte mir durch den Kopf. Da ich keine Antwort darauf finden konnte machte ich mich erstmal auf den Weg aus dem Gebäude raus um frische luft zu schnappen und vielleicht wieder klar denken zu können.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Ich eielte so schnell es ging zur Sporthalle um mich umzuziehen. Die anderen Schüler meiner Klasse sind schon auf dem Sportplatz der Schule und warten geduldig auf die Lehrerin. Ich ging auch geschwind nach Draußen und machte mich bereit für meine Lieblingsstunde. Ich setzte mich auf die Bank und blickte in den Himmel. Es waren mindestens 27 grad und sonnig. Ich atmete tief ein und dachte an den Jungen. Ein Lächeln machte sich auf meinem Gesicht breit. Nun war es auch endlich soweit und der Sport began. Wir wärmten uns erst einmal mit Laufen auf. Trotz der Wärme die hier herrschte war es für mich kein Problem, das alles gut zu überstehen. Weiter ging es dann mit ein paar lockeren Übungen und dann fingen wir an mit Volleyball.
      Ich legte mich richtig ins Zeug und machte ein paar coole Moves. Ich war schnell wie der Blitz und der Ball landete immer dort wo ich es mir vorgestellt habe.
      Nach zwei Runden am Stück machten wir eine Pause und ich ging zur Bank um dort etwas Wasser zu trinken. Mein Team strahlte und klatschte mit mir ein. Selbst der tollste Junge aus der Klasse, der mich ja eher meidet, gesellte sich zu mir und wir unterhielten uns etwas. "Leider muss ich heute noch etwas länger in der Schule bleiben, wie du ja heute Morgen mitbekommen hast, sonst wäre ich gerne mit dir in den Park gegangen und wir hätten ein Eis gegessen." Ich weiß gar nicht was in mir vorging. Wieso war ich aufeinmal so nett und nahm Einladungen an? Hat das etwas mit dem Jungen zu tun?
      "So es geht gleich weiter mit der Sportstunde und zwar kommen die aus der 9. Klasse gleich zu uns und ihr tretet gegen sie im Volleyball an." Völlig verdutzt schaute ich die Lehrerin an. Doch dann wurde mir klar das ich ihn wieder sehen werde. ´Ri..... mau? Rimau, genau so hieß er´, dachte ich dann. Das wird bestimmt lustig und versuchte so gut es ging eine gute Figur zu machen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shio ()

    • Nachdem ich meine Klasse gefunden hatte wurde mir gesagt das heute der Physik Unterricht ausfallen würde und wir statt dessen Sport haben würden. Ich seufzte etwas als ich das hörte. Ich war vollkommen unsportlich und meidete daher eigentlich den Sportunterricht wenn es mir möglich war. Da ich aber heute schon viel gefehlt hatte wollte ich es lieber nicht darauf ankommen lassen. So kamen wir an der Sporthalle an wo mich meine Klassenkameraden fragten wo ich gewesen sei. Ich winkte dies bezüglich ab da ich keine Lust hatte darüber zu sprechen. Wir zogen uns um und gingen hinaus. Die Sonne knallte nun so richtig auf uns herab. Daher zog ich meine Kapuze die ich an meine Sportsachen genäht hatte tiefer ins Gesicht. Ich hatte die Erlaubnis meines Lehrers dies zu machen doch wusste ich nicht wie die Lehrerin dies finden würde bei der wir nun hatten. Ich beschloss es darauf ankommen zu lassen. Am Sportplatz angekommen wurde uns mitgeteilt das wir mit der Zehnten Klasse zusammen Volleyball spielen würden. Einerseits war ich gespannt ob ich Yui wiedersehen würde aber warum musste es Volleyball sein ? Ich würde den Ball gegen den Kopf bekommen und andauernd hin fliegen. Daher machte ich mich daran mich in den Hinteren reihen zu verstecken als die Teams zusammengestellt wurden. Zu meinem Pech wurde ich aber trotzdem in ein Team gesteckt und stand kurze zeit später ratlos auf dem Volleyballplatz. Auch hier stand ich eher in der hinteren reihe. Meinem Team gegenüber stand ein Mädchenteam wo ich auch Yui stehen sah. Ich winkte ein klein wenig ihr zu bevor ich mich bereit machte dem Ball aus dem Weg zu gehen.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Da standen wir also vor den Neuntklässnern. Ich sah Rimau und lächelte ihn zu, als er winkte. Gleich wird er sehen was ich draufhabe und vielleicht mag er mich dann so richtig. Moment was kamen wir da für Gedanken in den Kopf. Ich hab mich doch nicht in einen aus der unteren Stufe verknallt? Ich warf den Gedanken schnell aus den Kopf und konzentrierte mich auf das Spiel. Die Lehrerin pfiff an und es ging los. Ich muss schon sagen die Jungs aus der 9. Klasse hatten es echt drauf, aber leider waren wir einfach viel besser. Ich zeigte was ich kann und warf immer wieder einen Blick zu Rimau um seine Reaktion zu sehen. Das Spiel war beendet und es stand 5:2 für uns. Wir hatten uns nun eine Pause verdient und verteilten uns auf dem Sportplatz. Ich ging wieder zu meiner Bank zurück und nahm einen Schluck Wasser aus der Tasche. Ich sah Rimau wie er so alleine umherirrte. Er schien wirklich kaum Freunde zu haben. Nun gut ich sahs ja ebenfalls alleine auf der Bank. Ich winkte zu Rimau und gab ihn zu verstehen das er sich ruhig zu mir setzten kann. Unter den vielen Schülern würde das nicht auffallen. Nun musste ich nur überlegen wie ich ein Gespräch mit ihm beginnen soll, falls er überhaupt her kommt.
    • Wie zu erwarten bestand mein spiel daraus dem Ball aus dem Weg zu gehen und nur gelegentlich diesen an meine Mitspieler zu passen. Es war meiner Meinung nach sowieso viel zu heiß für Sport. Ein paar Bälle bekam ich auch gegen meinen Kopf was ein paar aus der Zehnten dazu veranlasste zu kichern. Mich selbst störte das nicht da ich so etwas gewohnt war.Ich atmete erleichtert aus als das Spiel beendet war. Wir hatten zwar verloren aber mine Mitschüler konnten über ihre Leistung stolz sein fand ich. Nun irrte ich etwas verloren über den Platz während das nächste Spiel angepfiffen wurde. Ich entdeckte Yui die mir zu verstehen gab das ich mich zu ihr setzen konnte. Ich zögerte kurz bevor ich mich zu ihr auf den Weg machte.Bei ihr angekommen ließ ich mich neben sie auf die Bank fallen "Gutes Spiel, also von dir. Ich muss da wohl noch ein wenig üben" Scherzte ich um die Stimmung etwas zu lockern. Es war schon ein etwas merkwürdiges Gefühl mit jemandem aus der Zehnten zusammen zu sitzen. Sonst waren diese immer so unnahbar. Da ich mir aber keine blöße geben wollte lächelte ich entspannt "Unglaublich warm heute findest du nicht ?" Fragte ich mit einem Blick unter meiner Kapuze hervor "Da bin ich tatsächlich etwas traurig heute Nachmittag noch nachsitzen zu müssen. Aber da kann man sich ja leider immer so schlecht drücken" Sagte ich mit einem Schulter zucken. Es war für mich nichts neues Nachmittags noch in der Schule zu sein, Freiwillig oder nun mal wie heute unfreiwillig. Bei dem Gedanken sah ich zu den anderen Schülern die in Gruppen zusammen standen. Das Team von Yui stand auch zusammen und redeten, ich könnte auch fasst schwören das sie das eine oder andere mal zu uns hinüber sahen.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Ich war echt erstaunt das er doch zu mir kam. "Danke schön. Ich liebe Volleyball. Ich kann davon nie genug bekommen." Ich kicherte leicht "Hihi das macht doch nichts, ich hab eben ein Talent für Sport." Nicht nur für das, dachte ich innerlich.
      "Du hast recht heute ist es echt warm, aber micht stört das überhaupt nicht und du sitzt hier mit der dicken Kapuze herum. Ich hoffe du läuft so nicht auch bei über 40 grad umher." Ich blickte ihn an, doch schaute schnell wieder weg. Es war schon komisch das ich mich mit einem aus der unteren Stufe unterhalte und mich auch mit ihm verstehe. "Dennoch dein Style gefällt mir."
      Ich lehnte mich nach hinten und betrachtete die anderen. Was würde ich nur dafür tun heute nicht zum Nachsitzen zu müssen. Ich stoppte kurz mit meinen Gedanken, als Rimau erzählte das er heute auch nachsitzen muss. "Halt stopp. Du musst auch heute nachsitzen? Ich muss leider auch, da ich einem Lehrer von mir einfach mal die Meinung gegeigt hatte, aber er verträgt wohl dir Wahrheit nicht so gut." Ich lächelte und schaute ihn an. "Du bist wohl derjenige der heute den Chemieraum geschäumt hat? Auf so eine Idee muss man mal kommen, ich bin echt beeindruckt."

      Nachdem Gespräch ging es zu einer erneuten Runde Volleyball, wo wir gegen die Jungen mal wieder gewonnen haben. Die Stunde war vobei und ich hielt nach Riamu ausschau, aber er war nicht mehr zu finden. Ich zog mich um und ging zu einer kleinen ruhigen Lichtung hinter der Schule um mein Mittagessen einzunehmen und einfach die Ruhe zu genießen. Ich setzte die Köpfhörer auf und hörte Musik. Ich lege mich auf das weiche Gras und schloß die Augen.
    • Ich lächelte leicht "Dann hast du ja Glück das dieser Sport heute dran kam." Meinte ich bevor ich über ihre Aussage nachdachte "Eigentlich schon, meine Haut ist da sehr empfindlich und außerdem habe ich mit der Kapuze etwas verschlagenes findest du nicht?" Ich musste ein wenig über meine eigene Aussage lachen. "Aber danke, deiner mir auch." Danach sah ich ein wenig in den Himmel und betrachtete die wenigen Wolken die vorbei flogen."Ja Lehrer haben es nicht so mit der Meinung ihrer Schüler das stimmt schon. Aber noch sitzen wir leider am kürzeren Hebel. Da lässt sich nichts machen" nun sah ich wieder ein wenig überrascht zu ihr. "Nun eigentlich war es nicht genau mein Ziel das mit dem Raum zu machen, aber ich muss zugeben das Ergebnis hat schon was für sich. Ich hoffe nur sie bekommen das Zeug raus bevor er verhärtet. Weil dann könnte es doch ein wenig schwierig werden".

      Nachdem diese Tortur für mich geschafft war, machte ich mich nach der Stunde auf den weg hinter die Schule. Es war kein wirklicher Entschluss von mir gewesen, es war mehr eine art verlangen. Auf der Lichtung auf der ich mich nun befand sah ich niemanden so das ich ein wenig aufatmete. Ich nahm nun doch vorsichtig die Kapuze ab um etwas Luft an meinen Kopf zu lassen. Während ich so ging merkte ich nicht wie ich an etwas hängen blieb und der länge nach hin flog. "Autsch..." meinte ich nur und verfluchte mich das ich die Wurzel oder was auch immer es gewesen war im hohen Gras nicht gesehen hatte. Anscheinend war heute ein Tag an dem ich mir dauernd weh tat. Nun musste ich mich aber erstmal wieder aufsetzen und ergründen was mich eigentlich zu Boden gerissen hatte.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Es war sicherlich schon später als gedacht, als ich endlich aufwachte. Ich reckte und streckte mich. Als ich mich aufrichtete sah ich wie Rimau dort am Boden lag und wild vor sich herum schimpfte. Ich sah ihn verwundert an. "Ist alles in Ordnung? Kann ich dir helfen?" Mein Beschützerinstinkt kam wieder zum Vorschein und so legte ich die Kopfhörer zu Seite und begab mich schnurrstracks zu ihm. Ich schaute ihn an und musste leicht kichern. Es sah lustig aus wie er sich über eine kleine Wurzel aufregte. "Hey beruhige dich doch. Es ist doch nichts schlimmeres passiert." Ich sah nach seinem Fuß. "Er ist noch dran also keine Panik", sagte ich mit einem lachendem Gesicht. "Schade das ich mein handy nicht dabei habe sonst hätte ich gerne ein Foto gemacht, wie du da am Boden liegst und wild umher schreist." Ich konnte nicht mehr vor Lachen. Rimau fand das nicht besonders lustig.
      "Hahaha. Tut mir leid machnmal geht mit mir die Fantasie durch."
      Ich hockte mich neben ihn und sah mir die angebliche Wurzel einmal genau an. " Du sieh mal, das ist gar keine Wurzel das sieht aus wie ein Seil woran man ziehen kann." Ich und Rimau schauten uns beide verwundert an. "Sollen wir daran ziehen oder lieber nicht?" Es machte mir schon etwas Angst was passiert wenn wir daran ziehen.
    • Ich sah auf als ich Yui hörte. "Oh Hey..ja du hast recht..." Ich setzte mich nun schnell auf und sah sie etwas schmollend an "Gar nicht lustig..." Nun sah ich aber auch das Seil und rutschte zu Yui hinüber "Doch lass uns einfach mal ziehen." Ich nahm das Seil in die Hand und zog daran, es ließ nur etwas nach bevor es straff wurde. "Oh es hängt wohl an etwas dran, lass uns mal schauen wo dran" Ich stand auf und folgte langsam dem Seil. Ich fragte mich wo das Seil wohl enden würde. "Was glaubst du erwartet uns dort ? Ich meine ein Seil Mitten hier in der Gegend ? schon komisch." Ich folgte dem Seil weiter bis ich an einen Höhlen Eingang ankam. Er war recht schmal und sah auch nicht besonders sicher aus doch das Seil führte direkt dort hinein "Los lass uns mal schauen was dort drin ist." Ich machte mich langsam daran in die Höhle zu klettern. Ich merkte das es langsam kälter wurde und ich auf einmal abrutschte "Ahhhh!" Konnte ich noch von mir geben bevor ich auf etwas hartes aufprallte. Es waren wohl Steine aber diese waren Flach und nicht spitz wie ich erwarte hatte. Als ich nun aufstand sah ich mich nach Yui um doch konnte ich nichts sehen bis auf das Licht eines Ausgagns "Yui?" Fragte ich nun leicht verängstigt in die Dunkelheit hinein. Irgendwas stimmte mit diesem Ort nicht das war mir klar.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Ich und Rimau folgten dem Seil, was in ein Gebüsch führte und in eine dunkle Höhle nach unten führte. "Ich weiß nicht so recht ob das gut ist. Es siehst so gruselig aus." Ja das erste Mal seit langem hatte ich echt Angst, denn dort könnte e snur so vor Spinnen und Kleingetieren wimmeln. Bei dem Gedanken daran wurde mir ganz mulmig. Doch Rimau lies sich nicht davon abbringen und kletterte nach unten. Plötzlich hörte ich wie er aufschrie. "Rimau! Alles in Ordnung?" Doch er antworte nicht. "Nicht doch." Ich lief hin und her und wusste nicht was ich tun sollte. Wenn ich jetzt gehen würde um Hilfe zu holen was würde dann mit Rimaun passieren? Wenn er doch verletzt ist? Nein ich konnte nicht einfach gehen und so nahm ich allen Mut zusammen und stieg ebenfalls in dei dunkle Höhle, auch wenn ich eine Weile brauchte.
      Ich hüpfte die letzten Schritte nach unten und hatte wieder festen Boden unter mir. "Rimau?" Ich versuchte so leise wie möglich zu sein, denn es war stockdunkel und wer weiß was hier so lauert. Ich blickte mich um und sah ein kleines Licht und ging auf dies zu.
      Am Ende des Lichtes befand ich mich plötzlich wieder auf der Lichtung und hielt nach Rimau Ausschau. "Rimau? Bist du hier?" Ich schaute mich um, alles wirkte ganz normal. Habe ich das etwa nur geträumt? Meine Sachen lagen ebenfalls noch unangerührt so wie ich sie verlassen hatte.
      Plötzlich erblickte ich Rimau der genau so verwundert war wie ich. "Da bist du ja endlich! Ich habe mir wirklich Sorgen gemacht, nachdem du in der Höhle aufgeschrien hast und mir nicht geantwortet hast!" Ich stempte meine Hände in die Hüfte und mein Blick war ernst.
      "Mach das nie wieder ok?" Ich schaute auf meine Handy. Die Zeit hatte sich nicht verändert seitdem wir in die Höhle gegangen sind. Ich fande das mehr als merkwürdig. "Ich glaube wir sollten jetzt langsam wieder in die Schule. Ich muss noch zum Nachsitzen gehen." Ich schnappte mir meine Sachen und schaute noch einmal zu der Höhle zurück. "Alles nur ein Traum."
      Doch das war nicht so wie ich bald feststellen werde.
    • Ich zuckte ein wenig zusammen als ich Yuis Stimme hinter mit hörte. Es kam mir selbst so vor als sei irgendwas anders als vorher doch schob ich dies auf meinen Sturz. Nun kratzte ich mich etwas verlegen am Hinterkopf "Ja tut mir leid, kommt nicht mehr vor" nun folgte ich Yui zurück zur Schule. Während wir so gingen flogen mir ein paar Insekten in Gesicht und ich hätte schwören können das diese sich entschuldigt hatten. Jedoch war dies in keiner Weise möglich so das ich den Gedanken an die Seite schob. Als wir nun aber an der Schule ankamen viel mir die Kinnlade hinunter. Ich sah Leute auf irgendeine Art fliegen, mit Flügeln oder Bessen. Andere hatten Hörner oder Krallen. Ich sah Yui entsetzt an "Yui ? Ich glaub ich hab doch was auf den Kopf bekommen, oder siehst du das auch ?" Fragte ich immer noch die Leute an starrend. Ich konnte einfach nicht glauben was ich hier gerade sehen konnte. Es schwebten auch die ein oder anderen Gebäudeteile und waren mit Brücken ans Hauptgebäude gekettet. Aber alles in allem sah es aus wie die Schule die wir verlassen hatten. Ich fühlte wie meine Knie weich wurden und ich mich etwas an Yui fest hielt "Es ist doch so gekommen. Ich bin doch verrückt geworden." Ein paar dieser "Schüler" sahen uns verwirrt an wie wir so da standen.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Ich musste über seine Aussagen wirklich laut lachen. Doch als ich wieder zu mir selbst fande, sah ich mich ebenfalls um. Ich blieb wie angewurzelt stehen und traute meinen Augen kaum. War es denn möglich? Ich schüttelte wild den Kopf. "Das ist alles nur ein böser Traum." Als Rimau plötzlich nach mir griff und sagte er sei verrückt geworden, starrte ich weiter vor mich hin. "Kneif mich."
      Rimau kniff mich wirklich und ich schrie auf. "Aua doch nicht gleich so doll!". Ich riss mich von ihm los. "Es ist war wir träumen nicht! Rimau wir sind nicht verrückt geworden, das hier passiert wirklich alles gerade!"
      Die Schule an sich sah normal aus, doch die Gebäude schwebten hin und her. Die Mitschüler von unsereren Klassen waren ebenfalls verändert. Nun kamen wir uns etwas zu normal vor. "Was machen wir denn jetzt Rimau? Ich meine wir können doch nicht einfach so tun als wäre nichts. Ich meine wir fallen hier doch auf wie ein bunter Hund! Das wird keines falls gut gehen!"
      Ja ich war besorgt, sehr sogar. Normalerweise lässt mich so etwas immer kalt, doch heute nicht. Das hier ist alles viel zu verrückt umd es zu glauben. Doch es war real. Alles was wir sehen war echt.
    • Ich zuckte mit den Schultern "Du hast gesagt ich soll dich kneifen." Meinte ich bevor ich mich wieder dem Geschehen widmete.Ich nickte kurz "Du hast wohl recht. Aber wie kann das sein ? Ich meine das alles ?" Ich konnte es einfach nicht verstehen. Ich wusste auch nicht was wir nun tun sollten. Natürlich hatte Yui recht das wir auffallen würden, aber gleichzeitig konnten wir auch nicht einfach wie angewurzelt stehen bleiben. Ich zog mir meine Kapuze tiefer ins Gesicht "Nun ich denken das beste wäre wenn wir einfach so tun als wäre alles so wie immer und dann schauen was hier los ist." Während ich dies sagte setzte ich mich langsam in Bewegung "Außerdem vielleicht haben wir jetzt auch coole Kräfte weil wir hier sind ?" Ich musste über meinen kleinen Scherz schmunzeln. Ich glaubte nicht das diese Welt etwas an uns ändern würde, aber vielleicht würde ich neue Elemente entdecken die mir halfen unsere eigentliche Welt besser zu machen oder Krankheiten zu heilen. Ich träumte einen Moment während ich weiter auf das Gebäude zu ging. Ich hielt erschreckt an als ich merkte das dort wo teile des Gebäudes Schwebten darunter viele Meter kein Boden war sondern Treppen die in die Erde hinein führten mit vielen Türen an den Seiten "Das war knapp" meinte ich nur und drehte mich zu Yui "Fast wäre unser Abenteuer jetzt schon vorbei gewesen." Ich sah in das Loch "Sollen wir zuerst hier runter ? oder doch besser ins Hauptgebäude ?" Ich sah Yui etwas ratlos an.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*