Camelot und die junge Tafelrunde (WIzzy & Uki)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Camelot und die junge Tafelrunde (WIzzy & Uki)

      Danke Uther Pendragon ist die Magie fast aus dem Reich von Camelot verschwunden. Jede Form von Magie wird seit der Geburt von Arthur geahndet und mit dem Tod bestraft. Sicher gibt es hier und da Leute, die nicht mit seinen Überzeugungen übereinstimmen, doch traut sich niemand wirklich ihm Widerworte zu geben.
      Nun ist der junge Arthur schon selbst ein Ritter und doch nicht ganz ran gereift zu dem König, der er einmal sein sol. Er lehrt und überwacht die anderen Ritter und geht teilweise mit auf Patrouille. Die Zeit scheint relativ friedlich zu sein, doch die Zeichen zeigen auf eine Änderung hin.
      Alles fängt damit an, dass der junge Merlin, ein Magier im Verborgenen, an den Hof kommt und beim Hofarzt einen Freund und Vormund findet, der ihm wie ein Vater mit Rat und Tat zur Seite steht als er schließlich der Diener von Arthur wird. Doch muss der junge Magier aufpassen nicht entdeckt zu werden.
      Als Arthur und er nun mit einigen Männern auf der Jagd sind in der Dämmerung und auf ein hilfloses Mädchen treffen hilft der Prinz ihr und nimmt sie mit nach Camelot, doch weiß er nicht wen er sich da überhaupt nach Camelot geholt hat und wie viel Veränderung es noch bringen wird...

      @TheWizard (ich hoffe, dass es so passt)

      Steckbrief:

      Name:
      Alter:
      Charakter:
      Waffe:
      Besonderheiten:
      Aussehen:
      Don‘t ignore that inner voice.