♡♥ Thedas - Red String of Fate ♥♡ [Fenris&Rheira]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ♡♥ Thedas - Red String of Fate ♥♡ [Fenris&Rheira]

      red_string_of_fate_by_nile_can_too-d4m28g7.jpg

      The two People connected by the red thread are destined Loves.
      Regardless of time, place or circumstances.
      This magical cord may stretch or tangle,

      but never break.


      cdca4a8b3c1bbc16e20e3e9d093866d6.png

      "Was kostet es frei zu sein?"
      "Mut, einfach nur Mut"


      Es ist der Zeitalter der Drachen, in der Sie das Licht der Welt erblicken.
      Sie kennen sich nicht und doch sind ihre Schicksale miteinander verbunden.

      Die Reise eines Sklaven, geknechtet von den Reichen und verurteilt durch seine Herkunft.
      Die Reise eines Magiers, gesegnet mit Schönheit und Macht, eingesperrt in Pflicht und Erwartung.
      Die Reise eines Rebellen, wissbegierig auf die Welt, verdammt und bewacht in Gefangenschaft.
      Die Reise eines Assassinen, befleckt mit Blut, auf der Flucht vor sich selbst.
      Die Reise eines Verurteilten, gepeinigt von Wertvorstellungen und bestraft von Heuchlern.
      Die Reise eines Wilden, fernab von Kultur,Reichtum und Hoffnung in den Augen.

      Unsere Reise beginnt hier.

      Steckbrief

      Name:
      Rasse:
      Klasse:
      Herkunft:
      Alter:
      Größe:
      Statur:

      Charakter:
      Aussehen:
      sonstige Informationen:




      ღ For my lovely Warlock ღ

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rheira ()


    • „Veränderungen kommen in die Welt. Viele fürchten sich vor ihr und bekämpfen sie mit jeder Faser ihres Körpers. Aber manchmal ist Veränderung das was wir am meisten brauchen. Manchmal sind es Veränderungen, die uns befreien.“

      Name:
      Karna Zinovia

      Rasse:
      Mensch

      Klasse:
      Magier (Altus)

      Herkunft:
      Tevinter (Minrathous)

      Alter:
      19

      Größe:
      1,79 m

      Statur:
      schlank/zierlich

      Charakter:

      Obwohl Karna aus einer sehr angesehen Aristokratenfamilie stammt.
      lässt außer sein Äußeres nichts auf seine Herkunft schließen.
      Er lebt nicht in seinem schicken Anwesen sondern im schlimmsten
      Viertel von Minrathous, in einem kleinen Haus, dass auch als
      seine Arztpraxis dient. Sehr zum Entsetzen seines Vater, welcher ein Magister
      im Magisterium ist, hat Karna keinerlei Interesse an seinem Familienerbe.
      Karna beherrscht mächtige Magie, welche er aber nicht zum Kampf, sondern zur Heilung verletzter
      Patienten, vorrangig Sklaven einsetzt. Er verlangt weder Geld noch eine Gegenleistung,
      was ihn zum Aushängeschild Lästereien in Adelskreisen macht.
      Er ist sehr bewandert im magischen Wissen und möchte auch selbst mehr Macht erlangen.
      Trotz seiner guten Taten besitzt er einen äußerst fragwürdigen Charakter.
      Obwohl er äußerlich fast weiblich erscheint, eine sanfte Stimme besitzt und auch
      muskulär nicht in das typische Männerbild passt, hat er eine verdammt große Klappe,
      mit welcher erst versucht genau das zu verstecken.
      Er flucht, ist nicht unbedingt der höflichste Mensch, sagt was er denkt und macht kein Geheimnis
      daraus, wenn ihm jemand unsympathisch ist. Was ihn oft erschreckend arrogant rüber kommen lässt.
      Seine weiblichen Züge sind ihm sehr unangenehm, weshalb er seine fehlende
      Muskelmasse hinter seinen Gewändern versteckt.
      (Im Gegensatz zu seinen Magierkollegen trägt er bevorzugt dunkle Gewänder.)
      Zu seinem eigenen Bedauern stellt er oft genug fest,
      dass er für körperliche Arbeit absolut nicht geeignet ist und daher lieber sein Köpfchen benutzt.
      Das veraltete Denken das Reichs lehnt er aus Prinzip ab.


      Aussehen:

      überarbeitet.jpg

      sonstige Informationen:

      - Karna ist ein Altus-Magier, was bedeutet das er aus einer sehr hochrangigen
      Adelsfamilie entstammt, welche sich extra so fortpflanzen um ´perfekte´Magier
      zu erschaffen. Liebe oder Bindungen sind dabei eher zweitrangig.
      - Karna selbst hat sich der Geistheiler-Magie verschrieben
      - Er liebt Katzen
      - Karna stammt aus der Blutlinie von Hessarian
      - Er ist absolut nicht trinkfest




      ღ For my lovely Warlock ღ

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Rheira ()

    • „Selbst jene, die ohne Ketten leben, sind gebunden: durch Angst, durch Tradition, durch Ehre. Sklaven träumen von der Freiheit, doch ich habe gesehen, dass freie Männer sogar noch mehr von ihr träumen.“


      x.Name:Cahelan Lemael.
      x. Rasse: Elf.
      x.Klasse: Schurke. (Schatten)
      x. Herkunft: Tevinter. (Minrathous)
      x.Alter: 19 Jahre.
      x. Größe: 1,8cm.
      x. Statur: muskulös aber schlank/wendig/schnell


      x.Charakter: Als Sklave geboren zu sein - als Sklave zu sterben. Auf dieses Schicksal hat sich Cahelan seit seiner Geburt eingestellt, denn es schien nichts anderes mehr auf ihn zu warten. Seine Eltern waren Elfen aus dem Gesindeviertel - arm und mager. Mit 3 Geschwistern hatten sie einige Mäuler zu stopfen - und deswegen mussten sie Entscheidungen treffen, die wohl keine Eltern gerne traf: Sie gaben ihre Kinder weg. Doch nicht in ein Heim, dann wären sie trotzdem verhungert: Sondern sie verkauften vorerst 2 ihrer Kinder als Sklaven. Cahelan war einer von diesen - damals war er noch ein Kind gewesen, ein Junge von gerade mal 5 Jahren. Seit diesem Tag lebte er für und diente unter der Familie 'GranCallister', eine der mächtigsten Magier-Familien in ganz Tevinter.
      Genau genommen war er vorallem der Sklave von mächtigen Magister Mahiric. Sein Leben als dessen Diener hat ihn gezeichnet - sowohl innerlich als auch äußerlich. Und besonders die Dinge, die hinter verschlossenen Türen vorgingen. Trotzdem hat Cahelan nie seinen Mut und seinen Dickkopf verloren. Er bestizt einen angeborenen trotz und Verschmitztheit, sowie eine loose Zunge - was der Grund dafür ist, dass er selbst jetzt immernoch viele Wunden von seinem Meister davon trägt.
      x.Aussehen:
      4dab5b67c422e21849ab134bcde285c9.jpg



      x.sonstige Informationen:
      Sein Stolz steht ihm des öfteren im Wege. Er hat die seltsame Vorstellung, dass es ihn schwach macht, um Hilfe zu bitten, weswegen er bis jetzt seine Wunden immer selbst verbunden und genäht hat, was man auch an der Narbe an seiner Brust und an der, die sich über sein Gesicht zieht, sehen kann.
      Aufgrund seines besonderen Aussehens wurde seinem Meister sogar schon des öfteren Angebote gemacht, um ihn abzukaufen, doch sein Meister hat all diese Abgelehnt - aus dem gleichen Grund soll Cahelan so selten wie möglich das Haus verlassen - sein Meister hat Angst, dass er gekidnappt wird.
      Er ist begabt mit Dolchen, sowie mit dem Boden, jedoch nutzt er seine Fähigkeiten als Schurke größtenteils nur zum Jagen.
      . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

      Arms as strong as the wind
      Dressed ready to kill
      Head in the clouds but feet on the ground
      With you it's all safe and sound

      . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fenris ()

    • "Macht, Reichtum und auch Glück allein ist nicht alles. Sie sind nutzlos ohne Personen, mit denen man es teilen kann."


      x. Name: Akim Thristal.
      x. Rasse: Elfen-Mensch-Mischling.
      x. Klasse: Magier
      x. Herkunft: [unbekannt]
      x. Alter: 23.
      x. Größe: 1,82m.
      x. Statur: muskulös, aber nicht zu kantig.
      x. Charakter: Akim ist wohl der größte Anti-Zirkelmagi und doch gehört er zum Kern des Zirkels von Ferelden wie kein zweiter. Da er bereits sein ganzes Leben im Zirkel lebt, gehört er praktisch im Inventar und kennt jede noch so kleine Ecke, zu dem Missfallen des ersten Verzauberers, der wie eine Art Vater für ihn ist. Zum Beispiel als er sich einmal davon gestohlen hat, um sich ein Tattoo stechen zu lassen. Was den ersten Verzauberer dabei am meisten ärgert ist, dass Akim unglaubliches Talent hat und ein ausgezeichneter Zaubrer ist - selbst das Lesen der alten Handschriften beherrscht er. Und doch ist er nicht im geringsten daran interessiert, einmal in die 'Fußstapfen' seines Vaters zu treten und erster Verzauberer zu werden.
      Generell ist er sehr gelangweilt von seinem Leben Im Zirkel und es scheint so als warte er nur auf eine Möglichkeit, aus seinem Leben auszubrechen. Dumm nur, dass ihm etwas im Weg steht dafür: Entweder seine anstehende Besänftigung oder seine Ernennung zum oberen Verzauberer.

      x. Aussehen:
      37cf5dde53c2738909641f976dbe1fd4.jpg

      x. sonstige Informationen:
      Als Mischlingskind wurde er aus Scham an den Toren des Magierzirkels von Ferelden abgesetzt. Der Zirkel nahm sich seiner an und zog ihn auf. Dementsprechend kam er sehr früh in Verbindung mit Magie und konnte beinahe eher zaubern als das er laufen konnte.
      Neben dem Trainieren seines Geistes, genießt er es auch seinen Körper zu trainieren. Manchmal verbindet er auch beide Trainingsenheiten miteinander, was jedoch nicht immer gut endet. Nicht nur einmal hat etwas Feuer gefangen oder ist explodiert.
      Er hat einen sehr starken Sinn für Gerechtigkeit, vorallem wenn es um die Behandlung von Elfen geht, aber auch um die Behandlung von Tieren.
      Akim ist sehr stark mit dem Nichts veerbunden. Er träumt nicht nur davon, sondern ist auch fähig, außerhalb des Traumes, das Nichts zu betreten und mit den Geistern zu kommunizieren. Er versteht sich gut mit ihnen; beinahe besser als mit seinen Mit-Magiern.

      "Ich spreche gerne mit den Wesen, denen sonst niemand zuhört. Höre gerne Geschichten, die sonst niemand je gehört hätte. Denn die Welt ist soviel mehr, als wir zu sehen vermögen."




      . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

      Arms as strong as the wind
      Dressed ready to kill
      Head in the clouds but feet on the ground
      With you it's all safe and sound

      . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Fenris ()

    • "Ich mag Geschichen, in denen der Bösewicht die ganze Zeit der Mann neben dir war. Die besten Bösewichte sehen sich nicht als böse. Sie kämpfen für einen guten Zweck und sind bereit,sich die Hände schmutzig zu machen."

      Name:
      Kiano Lynx
      (wahrer Name noch geheim)

      Rasse:
      Elf

      Klasse:
      Schurke - Assassine

      Herkunft:
      Antiva (Antiva City)

      Alter:
      21

      Größe:
      1,83 m

      Statur:
      sportlich

      Charakter:
      Kiano wirkt im ersten Moment nicht unbedingt wie ein typischer Elf,
      weshalb man ihn auch nie für einen gehalten hat, bis auf seine magisch leuchtenden Augen.
      Er besitzt weder die feingliedrige Statur noch das sonst so typische elfische Verhalten.
      Im Gegenteil hält er von der Geschichte der Elfen und all dem Göttergerede überhaupt gar nichts.
      Er betet weder einen der elfischen Götter, noch den Erbauer oder irgendeine Form
      einer Gottheit an. Auch seinen wahren elfischen Namen
      hält er geheim und benutzt lieber den Namen, welchen ihm die Krähen gegeben haben.
      Denn das ist was er ist, eine Krähe aus Antiva und noch dazu einer der besten Assassinen der Gilde.
      Er ist den Krähen zudem sehr loyal ergeben, was wohl auch daran liegen könnte, weil sie ihn von
      der Straße vor dem Hungertod gerettet haben, als er ein hochrangiges Krähenmitglied erfolgreich
      bestohlen hatte. Aufgrund seiner perfekten Eignung wurde er schon als Kind hart trainiert
      und er erlernte früh die Kunst des Töten.
      Auf den ersten Blick mag Kiano tatsächlich kalt wirken. Er ist selbstbewusst,
      besitzt ein einvernehmliches Wesen und eignet sich ideal als Leitfigur.
      Er ist sehr scharfsinnig und gerissen, weiß dies auch zu nutzen und ein Meister seines Fachs.
      Was aber kaum jemand wirklich merkt ist, dass Kiano äußerst freundlich ist.
      Freundlicher als man sich vielleicht vorstellen kann, denn für die
      Personen die ihm wichtig sind, würde er jederzeit sein Leben geben.

      Aussehen:
      apr-post-with-views-Ce361b5ac016c0f3233518d9dddb32015.jpgartstation-tian-zi-C17dda7af5cbfdd1b43db88856b9305d4.jpg
      sonstige Informationen:
      - Ist ein Meister der Giftmischung
      - Kämpft vorzugsweise mit einem Langschwert und einem Dolch
      - Er hasst den Winter und Kälte und ist absolut nicht kälteresistent
      - Er ist ein großer Fan von Drachen und sammelt niedlicherweise auch alles was damit zu tun hat.
      (Wenn es nach ihm ginge, hätte er gerne selbst einen)

      ec8003b17f725137baf30125f9b40e3b.png


      ღ For my lovely Warlock ღ

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Rheira ()

    • "Mach nicht den Tiger verantwortlich. Es ist nicht seine Schuld, wenn er dich frisst"

      Name:
      Lianel- Der Wolf (Legendenname)
      (Geburtsname: Lianel Shivasen)

      Rasse:
      Mensch (Avar)

      Klasse:
      Krieger - Zweihänder/Speer

      Herkunft:
      Ferelden (Frostgipfel - Gebirge)

      Alter:
      18

      Größe:
      1,85 m

      Statur:
      sportlich

      Charakter:
      Lianel ist der Sohn des Stammesoberhaupt,weshalb er in ihrem Stamm als eine Art Prinz angesehen wird.
      Vor allem da er als Einziger die Erlaubnis ihres Clantieres dem Wolf Honiahaka hat, mit diesem zu jagen.
      Zudem darf er ihn streicheln ohne gebissen zu werden und verbringt seine Nächte lieber einkuschelt
      in der Höhle des Wolfes als bei seinem eigenen Clan.
      Aufgrund dessen glaubt man er wurde von Honiahaka auserwählt
      und erhielt den Legendennamen " Der Wolf".
      Lianel ist ziemlich ungestüm, temperamentvoll und mutig.
      Seine mangelnde Angst vor Gefahren bringt ihn oft in Schwierigkeiten, was er meistens mit einem Lachen beantwortet,
      während das Clanoberhaupt auch mal ein wildes Tier aus dem Dorf scheuchen muss, dass Lianel gefolgt ist und eben nicht als Haustier behalten werden kann.
      Auch wenn Lianel oft mit dem Kopf durch die Wand will und meist nicht wirkt, als würde er irgendetwas im Leben ernst nehmen,
      ist er eigentlich jemand der allein für sich sehr viel nachdenkt.
      Da bei den Avvar Stärke hoch angesehen wird, hat er von klein auf gelernt das er seine Schwächen nicht zu zeigen hat
      und die Schwachen beschützen muss. Ungerechtigkeit kann er auf den Tod nicht ausstehen.
      Diese kämpferische und doch leidenschaftliche Art hat ihn schnell sowohl bei den Männer als auch bei den Frauen
      beliebt werden lassen. Dumm nur, dass er sich für Ehen absolut nicht interessiert.
      Sehr zum Leidwesen des Stammesoberhauptes, welcher beschloss zum Wohl des Clans ihren Sohn
      mit der Tochter des einst verfeindeten Nachbarstammes zu verheiraten um so den Bund ihres Friedens zu festigen.

      Aussehen:

      97c83d64b20fc10522b547fae9e3e86f.jpg
      sonstige Informationen:
      - Seine bevorzugte Waffe ist sein Speer, aber er ist auch mit dem Bogen geschickt.
      - Städte und Menschenansammlungen machen ihn nervös.
      - Er liebt Tiere und Süßigkeiten!
      - Um seine Liebe zu seinem Stammestier zu beweisen, trägt er das Fell eines Wolfes gegen welches
      ihr Stammestier angetreten war und gewonnen hatte, als eine Art Umhang über sein rot-braunes Haar.
      Seine grün-blauen Augen ziert eine rote Tarnfarbe.

      071380e3313f3db20739a369d1e929bd--dragon-age-montage.jpg


      ღ For my lovely Warlock ღ

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Rheira ()

    • "Wie ein Ertrinkender das Meer kennt, so kennt ein Magier die Magie."

      Name:
      Akoraas.[Saarebas]
      Rasse:
      Kossith.
      Klasse:
      Magier - Saarebas.
      Alter:
      18 Jahre.
      Größe:
      1,92m.
      Herkunft:
      Par Vollen.
      Charakter:
      Akoraas ist der Inbegriff eines sanften Riesen - wobei Riese in seinem Fall nicht ganz passend ist , zumindest im Vergleich mit anderen Vassoth. Im Vergleich mit anderen Rassen überragt er trotzdem die meisten. Zu seinem Wesen passt es umso mehr - denn der Mann ist ein Lamm. Er nutzt seine Magie, die mächtig ist, nur wenn nötig. Aufgrund mangelndem Training kann er sie nämlich nicht gut beherrschen - was letztendlich auch das Todesurteil seines Aravaarad ist und der Grund, warum er keine Zunge mehr besitzt. Nachdem einmal seine Magie bereits ein Leben ausgelöscht hat, wurde ihm die Zunge abgeschnitten, sodass er keine verbotene Magie benutzen kann. Trotz allem ist seine Magie noch immer stark - und tötet letztendlich seinen Aravaarad. Genau wie beim ersten Mal war es nur ein Unfall, doch diesmal wusste Akoraas das es nun sein Todesurteil sein würde oder zumindest sein Ausschluss aus dem Qun. Und so flüchtete er - vor seinem Schicksal und seinem Verderben.
      Aussehen:
      07f9f2f16758a4d8d752819f3e913848.jpg

      Sonstiges:
      • Da er seine Zunge verloren hat, verständigt er sich indem er Gesten performt oder seinem Gesprächspartner auf die Hand schreibt.
      • Er mag Kinder und Tiere sehr gern. Während erstere leider meist Angst vor ihm haben, spüren letztere sein sanftes Gemüt - und verstehen ihn, auch ohne Worte.
      • Wie alle Qunari hat er manchmal Probleme, Witze und Sarkasmus zu verstehen.
      • Als Arkaner Krieger kämpft er sowohl im Nahkampf- als auch Fernkampf.





      . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

      Arms as strong as the wind
      Dressed ready to kill
      Head in the clouds but feet on the ground
      With you it's all safe and sound

      . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .