Under your skin... (Wizzy & Uki)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Under your skin... (Wizzy & Uki)



      Für Scarlett war es ein üblicher Abend in der kleine Kneipe. In dieser hatte sie schon quasi ihr ganzes Leben verbracht und doch hatte die recht raue Atmosphäre nicht auf sie abgefärbt. Sie war einfach strahlend in der Menge und wirbelte mit den Bierkrügen und den Teller mit dem Braten wie wild zwischen den Tischen und Gästen hin und her. Auch wenn immer wieder neue Leute sich in diese schlecht beleuchtete Kneipe verirrten, so waren es doch nur sehr wenige und diese fielen ihr gleich ins Auge. Lächelnd bleib sie nun hier und da kurz stehen um sich die Geschichten anzuhören.
      Viele handelten von "Black Heart" und doch waren auch viele Falsche drunter, die sie heimlich zum Schmunzeln brachten. Noch war keiner hier aufgetaucht und hatte sie je gefragt, dabei wusste sie zu gut, dass es auch Hinweise gab, die zu ihr führten und wenn wirklich mal einer kommen würde und sie es an derzeit fand, dann wusste sie was zu tun war.

      @TheWizard
      Don‘t ignore that inner voice.
    • Jako betrat die für ihn sehr zwielichtige Kneipe. Es war viel Betrieb und so schien keiner groß Notiz von Ihm zu nehmen. Es störte ihn auch nicht da das was er suchte er besser in ruhe tat. Er fand nach einiger suche einen leeren Tisch in einer Ecke. Er ließ sich dort nieder und nahm seine Kapuze seines Mantels ab. Seine Waffen hatte er auf seinem kleinen Schiff am Hafen gelassen. Er fand das diese Stadt nicht so wirkte als müsste man sich groß verteidigen und außerdem wollte er niemanden verschrecken. Nur ein Messer lag Versteckt in seinem Mantel über seinem Herzen so das es Waffe und Schutz zugleich sein konnte. Nun nachdem er ein wenig angekommen war hörte er das Gemurmel was auch Ihn an diesen verlassenen Ort gebracht hatte. Das gemurmel und der Brief. Diesen schlug er auf wie er es schon so viele Male in der Vergangenheit getan hatte. Es schien für ihm das er schon so weit gekommen war aber immer noch nicht nah am Ziel. Sein Magen meldete sich zu Wort und so hob Jako die Hand um die Bedienung zu ihm zu holen "Ein Leib Brot mit Suppe und einen hupen Bier" sagte er als diese zu Ihm gekommen war. Da er sich meist nicht für die Bedienungen die ihm sein Essen brachten interessierte schlug er erstmal eine Karte auf und legte sie auf den Tisch. Dort waren seine bisherigen Stops bis hier her verzeichnet. Er sah sich diese an um eventuelle ein Muster zu erkennen. Natürlich war dies nicht das erste mal das er dies Tat doch hoffte er endlich mal einen Geistesblitz zu haben. "Mhm...da war dies...und dann diese Strömung" er Murmelte dies vor sich hin während er die Karte ab ging. Das er essen und trinken bestellt hatte war sogleich vergesse als er die Karte hervor geholt hatte.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheWizard ()

    • Auch wenn es vielen nicht aufgefallen wäre, so sah aber Scarlett aus ihrem Augenwinkel heraus wie jemand Fremdes die Kneipe betrat und sich fast schon zu auffällig versuchte rauszuhalten. Sicher irgendein Handlungsreisender, so war zumindest ihr erster Gedanke, denn so wirklich rein passte er hier nicht unter all die Piraten und Schatzsucher. Als er nun jedoch die Hand hob fiel ihr erst auf wie jung dieser doch war und sie nicht mal eines Blickes würdigte. Tja, Höflichkeit zu normalen Bediensteten war eben auch nicht jedermanns Sache. Wie immer musste sich die junge Frau die Bestellungen nicht notieren, denn sie war wirklich gut darin sich Sachen zu merken und als sie nun wenig später mit dem Essen und dem Bier wieder zurück kam und die Karten und den Brief sah wusste sie, dass er doch nicht nur ein Händler war, sondern wohl auch einer der Schatzsucher. "Mhm... Ich denke nicht, dass die Strömungen in diesem Zusammenhang wichtig sind. Außerdem sind die Hinweise nur Punkte, die zu der richtigen Karte führen sollen. Naja, wenn ihr an Legenden glauben solltet..." Geheimnisvoll lächelte sie ihn an und es schien als würde sie viel mehr wissen als sie sagte. "Ey, Scarlett. Verschwende nicht deine Zeit mit dem Kleinen und setz dich lieber zu mir.", rief plötzlich ein alter und recht korpulenter Kerl, der sogleich auf seinen Schoß klopfte. Es war ziemlich deutlich was er wollte und Scarlett rollte die Augen. "Gib doch endlich auf..", murrte sie leise und drehte sich nicht um.
    • Jako sah auf als sein Essen kam und eine seiner Augenbrauen wanderte nach oben "Ah ist das so ? Und du weißt das weil ?" Es machte ihn stutzig das dieses Mädchen anscheinend mehr wusste als alle anderen Piraten und Freibeuter zusammen. Leider wurde sein Gespräch von einem Fetten Sack wie er Ihn nennen würde unterbrochen. Man sah das er es haste unterbrochen zu werden den eine Ader trat etwas aus seiner Stirn vor auch wen er sonst mit Ruhigem Gesicht sein Messer hob was zu seinem Besteck gehörte. Doch anstatt es zum Schneiden des Brotleibes zu nehmen wofür es gedacht war benutzte er es kurzerhand als Wurfmesser erzatz unf traf zielsicher das Knie auf das der Kerl geklopft hatte "Ich glaube dort zu sitzen wäre wohl unbequem." Er kümmerte sich nicht weiter um den Kerl sondern ging das Gespräch wieder an "Also wen das stimmt was du sagst dann müsste ich doch hier den nächsten Punkt finden oder ?" Er zeigte auf die Insel auf der sie Waren. Dabei nahm er einen Löffel von der Suppe. "Zu viel salz und zu wenig Brühe..." murrte er leise aber aß trotz allem weiter. Er hasste es essen zu verschwenden und so aß er brav auf. "Aber die Frage ist doch warum das alles ?" Er trank nun von seinem Bier "Ich denke du solltest dich setzten, das wird ein längeres Gespräch und ich würde gerne alles festhalten können. Sagte er und tippte sich gegen den Kopf zum Zeichen das er alles im Gedächtnis behalten wollte. Er fand dies war die beste Methode um Information aufzubewahren. Niemand konnte da so schnell dran. "Das Bier hier schmeckt aber recht gut, wird es hier in der Gegend Gebraut ?" Er bemerkte gar nicht was um ihn herum geschah da er wohl endlich einen guten Ansatz gefunden hatte.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Wie schon zu erwarten gewesen war hatte Scarlett den jungenMann mit ihren Aussagen aufmerksam gemacht und doch wollte sie eigentlich nichtweiter mit ihm reden, denn immerhin war er ein Fremder. Grade als sie nun gehenwollte und auch noch gerufen wurde flog auch schon ein Messer und die jungeFrau seufzte laut. Nun konnte es ja noch was werden, denn immerhin hatte ersich unwissentlich mit einem starken Piraten angelegt. Kurz schloss sie ihrehellblauen Augen. „Ich werde dem Koch ausrichten, dass Euch das Essen nichtschmeckt und auch nun lieber nach hinten gehen, denn immerhin wird hier sichergleich Einiges durch die Gegend fliegen und dabei will ich ungerne beteiligtsein.“, meinte sie lächelnd und schlug sein Angebot aus.
      Wie zu befürchten gewesen war, war der fette Kerl nun auchschon an Jakos Tisch und als erstes flogen sowohl die Suppe als auch das Bierzu Boden als er dieses einfach vom Tisch wischte. „Du kannst zwar hoffenScarlett für dich zu beanspruchen, aber einfach zu denken, dass du michangreifen kannst… da liegst du falsch, du Wurm.“ Hinter ihm standen noch so circa3 Mann und Scarlett seufzte. Auch wenn sie sich eigentlich nicht hatte einmischen wollen, so war es auch ihre Aufgabe hier für Ruhe zu sorgen, denn sonst hatte sie nur noch mehr Probleme. „Du weißt, dass es hier keinen Streit geben sollund schon gar nicht kann mich hier irgendwer von euch beanspruchen. Ich habe esschon oft genug gesagt, dass ich mich nicht meinem von euch einlassen würde.“ Siehatte sich nun zwischen Jakos Tisch und den Fetten gestellt und ihre Hände indie Hüften gestemmt.
    • Jako nickte kurz Scarlett zu "Tu das aber wenn ich hier fertig bin kommst du bitte wieder, ich hab da noch die eine oder frage" Danach wandte sich Jako dem Fetten Kerl vor sich zu. Dieser erdreistete sich sein essen und trinken vom Tisch zu fegen. Man sah das Jakos lächeln von den Lippen verschwand "Ey!" Rief er aus als er auf den Tisch sprang mit einem Satz "Beim essen hört der Spaß auf! Das hätte man noch essen können!" Man sah das Jako es nicht billigte wen essen verschwendet wurde."Keine Sorge Kleines! Ich will dich nicht beanspruchen, nur dein Wissen" Mit diesen Worten nahm Jako kurz Anlauf. Er machte einen Satz so das er sich in der Luft drehte. Kurz hielt er sich an Scarletts Schultern fest um von da aus dem Fetten Kerl mit den Füßen zuerst ins Gesicht zu springen. Nachdem das erledigt war rappelte sich Jako auf.Im Sprung hatte Jako dem Kerl seine Waffe abgenommen. Es war ein Kurzer Säbel und eigentlich keine Waffe für Jako doch dieser nahm was er gerade kriegen konnte.Nun sah er wieder zu Scarlett "Also, wo waren wir stehen geblieben ?" Jako wusste das hinter Ihm nun wohl die Sache aus dem Ruder laufen würde und das er auch nicht wusste wie fest er den Kerl getroffen hatte. Er hoffte einfach das dieser Ohnmächtig war und die anderen Typen nun ruhe geben würden. Er wollte es aber nicht darauf ankommen lassen so das er sich mit dem Säbel umdrehte und diesen ein wenig schwenkte "Also! Ihr werdet nun ruhe geben damit ich in ruhe weiter mit dieser Frau sprechen kann. Falls jemand was dagegen hat kann er es gerne schriftlich und leise an mich weiter geben oder so." Jako fand es immer amüsant andere ein wenig aus dem Konzept zu bringen.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Es gab wenig was Scarlett mehr hasste als einfach ignoriert zu werden und dieser Neuling schien ihr in keiner Weise zuzuhören und zu verstehen, dass sie nicht mit ihm reden wollte. Auch gefiel ihr seine ganze fordernde Art nicht. Sie war doch nicht sein Eigentum oder der Gleichen. Finster schaute sie nun zu wie er auch noch ihre Regeln bezüglich dem Stress machen brach. Jetzt würde er sich gleich aber wirklich war anhören dürfen, besonders da er sie auch noch Kleines nannte. „Du hast sie wohl nicht mehr alle…“, setzte sie an als die anderen Männer auch schon ihren auf dem Boden liegenden Kammeraden rächen wollten. Doch genau im richtigen Moment folg nun die Tür auf, keinen Augenblick zu spät, und alleine die Präsenz des Mannes ließ die Anderen innehalten. Wenn man heutzutage einen Piraten beschrieb, dann würden die meisten Menschen wohl ihn vor ihrem geistigen auge sehen. Dem Mann fehlte ein Bein und ein Auge, eine riesige Narbe zierte seine Wange und direkt an diese Narbe grenzte sein Vollbart an. Seine Augen waren schwarz wie Kohle. „WAS WAGT IHR HIER ZU TREIBEN!“, brüllte er und es war wie ein Donnergrollen, dass sogleich alle Anwesenden, ob beteiligt oder nicht, erstarren ließ. „Ihr zahlt dem Jüngling sein Bier und Essen und räumt den Dreck weg. Wie oft soll ich euch noch sagen, dass ihr Scarlett nicht zur Last fallen sollt, wenn ich nicht da bin und nun setzt euch.“ Anscheinend wussten die Anderen zu gut was passieren würde, wenn man diesen Mann sauer machte, denn sogleich war der Tumult vorbei und alle nahmen Platz. Der dicke Mann wurde mitgezogen und die junge Frau seufzte laut. „Du musst mir nicht helfen, ich schaffe es schon alleine.“, murrte sie und verschwand schnell in der Küche um die neuen Sachen für Jako zu holen, ehe dieser sie noch mal ansprechen konnte.
    • Jako musste zugeben das Ihn die Situation ein wenig überrascht hatte.Eigentlich hatte er sich darauf eingestellt nun viel zutun zu haben doch dieser Fremde beendete die Situation mit seiner Donnernden Stimme. Jako ließ sich davon nicht beirren und wollte sich gerade wieder an Scarlett wenden als diese auch schon in der Küche verschwand. Jako lächelte ruhig da er wusste das Sie wieder kommen musste und dann würde er seine Fragen schon beantwortet bekommen. Nun machte er sich aber erstmal daran seine Karte und alles vom Boden aufzusammeln. Als das erledigt war sah er zu dem Fremden mit dem Scarlett geredet hatte. "Alter Mann! Falls du magst setz dich zu mir und lass mir dir ein Bier spendieren." Jako hatte das Gefühl hier endlich auf eine Menge Informationen zu stoßen.Es hatte auch lange genug gedauert bis hier her zu finden. Er verstaute seine Karte bevor er sich wieder setzte. Die Stimmung im Raum hatte sich zwar beruhigt doch trotz allem konnte man die Anspannung im Raum spüren. Jedoch glaubte Jako nicht das etwas passiere würde solange der Alte Mann da war. Nun betrachtete Jako den Mann genauer und erkannte das dessen Körper eine Geschichte erzählte. Diese Geschichte war bestimmt lang und spannend doch musste Jako einige Bier mehr drin haben um die Ruhe zu haben diese Geschichte zu hören. Jako sah wie es langsam Dunkel draußen wurde und auch im inneren der Schänke wurde es duster. Schnell zog Jako seinen Feuerstein um die Kerze vor sich zu entzünden. Es sah kurz etwas unbeholfen aus aber nach einem Moment war die Kerze an und Jako sichtlich entspannter. Er würde die Kerze später mitnehmen wenn er zu seinem Schiff zurück kehrte.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Nichts hasste Scarlett so sehr wie wenn man sie wie ein Kind behandelte und er meinte sie beschützen zu müssen. Immerhin waren viele in ihrem Alter schon alleine unterwegs und auf der Schatzsuche oder gar verheiratet. Noch immer leise vor sich hin fluchend begab sie sich nun wieder in die Küche und durfte sich vom Koch noch fast erschlagen lassen als sie ihm die Worte von Jako mitteilte und dieser sich natürlich auch mächtig aufregte, ebenso wie über die Verschwendung von seinem Essen. Dennoch bereitete er nach Scarletts guter Zureden etwas her und sie konnte es ihm kure Zeit später also wieder rausbringen.
      In der Zwischenzeit hatte sich Jako wohl noch weiter in die Nesseln gesetzt, denn kaum war sie verschwunden hatte er sich an Robert gewandt und ihn einen alten Mann genannt. Dieser hatte jedoch nur darüber gelacht. "So alt bin ich auch noch nicht und ein Bier kann ich mir hier jederzeit leisten, denn immerhin ist es meine Kneipe und die Kleine, die du so nervst und unbedingt an deinem Tisch haben willst ist meine Ziehtochter Scarlett. Du solltest also vorsichtig sein was du sagst, aber so wie ich dich bis jetzt kennengelernt habe scheinst du weder Tod noch Teufel zu fürchten und auch hinter dem Schatz her zu sein.", meinte er und klopfte mit dem Finger auf die Karte, ehe er sich allen Worten zu Trotz doch zu Jako an den Tisch setzte.
      Wenig später kam Scarlett auch schon mit zwei Bier wieder und ebenso einer Suppe. "Hab ich mir doch gedacht, dass du dich zu dem Jüngling setzt.", meinte sie und ließ sich nun ebenfalls am Tisch nieder nachdem sie die Sachen verteilt hatte.
    • Jako grinste ein wenig "Für mich bist du Alt! Aber naja lass uns darüber nicht streiten." Jako musterte den man vor sich einen Moment und sagte dann !Deine Preise sind zu hoch. Denk mal darüber nach Sie ein wenig zu senken, aber ich werde es dir heute vergeben und denn Preis bezahlen den angeschrieben steht" Mit diesen Worten wanderte Jakos Blick kurz zu der Tür wo Scarlett gerade verschwunden war und dann wieder zu dem Mann vor sich "Ist da so ? Nun Sie scheint für mich interessant zu sein im Zusammenhang mit dieser Karte. Ich würde ja nach einem Preis fragen aber ich schätze euch nicht als einen Mann ein der auf so ein Geschäft eingehen würde. Daher muss ich es wohl weiter so probieren. Aber ja Ihr habt recht,selbst Tod und Teufel halten mich nicht auf meinen Traum zu leben." Nun kam auch Scarlett wieder und brachte Bier und Suppe. Jako nahm sein Bier zur Hand und beäugte Scarlett kurz. "Wenn du das so sagst hörst du dich an wie ein Altes Waschweib, dabei wette ich um eine Goldmünze das du Jünger bist als Ich." Jako Prostete dem Mann vor sich zu bevor er einen tiefen Schluck nahm. "Ah das tut wahrlich gut." Jako wischte sich mit seinem Ärmel kurz etwas Schaum vom Mund bevor er weiter sprach "Aber wenn wir gerade vom Alter sprechen fällt mir ein das ich mich noch gar nicht vorgestellt habe." Jako lehnte sich ein wenig zurück "Mein Name ist Jako Hatson. Ich reise durch die Welt und werde mir diesen Schatz unter den Nagel reißen." Er tippte kurz auf die Karte "Und ihr so ?" Nun begann Jako die Suppe zu essen und bemerkte zu dieser "Besser als vorher. Aus dem Koch könnte vielleicht ja sogar noch mal was werden wenn er sich anstrengt."
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Dem Alten schien die Art von Jako deutlich zu gefallen, denn sonst hätte er ihn nicht so mit sich reden lassen und sich auch ganz sicher nicht zu ihm gesetzt. Für Scarlett war dies schon ein seltsames Zeichen, denn der Ältere hatte selten sich darauf eingelassen sich mal mit einem der Piraten hier zu unterhalten. Scarlett hingegen fand ihn nur überheblich und schnaubte als er sie als Waschweib betitelte und drehte sich nun weg. "Du musst netter zu ihr sein, sie ist zwar unter Raubeinen aufgewachsen, aber immer noch ein Mädchen. Sonst wirst du noch alt und einsam sterben, Jako. Und wir... wir führen nur diesen Laden. Ich kann auf Grund meiner Verletzungen nicht mehr zur See fahren und habe somit diese Kneipe vor etlichen Jahren übernommen. Ich denke, dass ihr beide zu der Zeit noch nicht auf der Welt ward und als ein Freund mich dann bat seine kleine Tochter aufzunehmen tat ich ihm den Gefallen und tja..." Kurz sah er zu Scarlett und lächelte schief. "Das letzte Mal haben wir deinen Vater vor Jahren gesehen. Kurz bevor er starb auf See. Wie du hörst: Die See hat uns beiden viel genommen und doch gehen noch immer alle auf die Suche. So ist es eben. Geld lockt sie und Ruhm." Mit einem Zug leerte er das Glas und Scarlett seufzte. "ich denke nicht, dass er so etwas hören wollte. Der Pirat in Spe will wissen was du über die Karte weißt und ob du ihm weiterhelfen kannst und ich weiß nicht mal wieso wir grade mit ihm reden sollten." Erneut lachte der Alte auf: "vielleicht werde ich dich ja so los und er wird dein Ehemann in Spe." Zickig drehte sich die junge Frau nun erneut weg.
    • Jako zog eine Augenbraue hoch bei den Worten des Alten "Nun wer damit nicht umgehen kann hält es halt auch nicht lange mit mir aus." Jako sah verstohlen zu Scarlett bevor er weiter sprach "Aber du hast recht Alter sie sieht auch schon aus wie so ein Sensibelchen da sollte ich vielleicht netter sein." Jako hörte aufmerksam zu als der Alte Ihm diese Sachen erzählte. Natürlich war es nicht wirklich das gewesen was er hören wollte doch es war trotz allem interessant. "Für so ein Raubein bist du aber ganz schön gesprächig muss ich sagen. Aber ja du hast recht die See nimmt einem viel. Daher denke ich ist es das beste einfach nichts zu haben was einem wichtig ist." Mit diesen Worten leerte auch er sein Bier "Nun mich logt weder Geld oder Ruhm nach diesem Schatz. Es sind andere dinge die ich begehre. Aber das wäre jetzt zu schwer zu erläutern daher würde ich mich freuen wenn ihr mir die Antwort erspart." Diese Scarlett hatte recht er wollte nun eigentlich gerne etwas über die Karte wissen "Nun wenn ihr etwas wisst das Ihr mit mir teilen wollte wäre ich euch sehr zugetan wenn Ihr es mir sagt. Aber wenn nicht dann muss ich halt alleine weiter schauen." Bei den nächsten Worten des Alten musste sich Jako zurück halten nicht laut los zu lachen "Ich soll Sie Heiraten ?! Das ist wirklich ein schlechter Scherz. Sie würde doch keine 2 Tage auf See überleben und außerdem bin ich noch viel zu Jung zum Heiraten. Ich hab noch gar nicht genug von der Welt gesehen verstehst du alter Mann ?"
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Je länger die Unterhaltung ging desto mehr merkte die junge Frau, dass sie verloren hatte. Der Alte hatte schon etwas intus und so wie er roch nicht nur das Bier von jetzt, sondern mit Sicherheit war er wieder an seinem Vorrat gewesen oder bei irgendwem anders, dies zeigte auch sein Verhalten und so beschloss sie nichts mehr zu sagen, denn auch dieser Jako schien nicht grade leicht zu sein und wenn sie sich nun versprachen, dann würden sie nicht mehr so schnell rauskommen, denn der Kleine schien schlauer als er aussah.
      "Ich habe auch kein Interesse.", meinte sie nur und stand auf. "Und ich habe auch kein Interesse meine Geheimnisse und mein Wissen mit dir zu teilen, dazu müsstest du erstmal ein Mann sein damit ich es mir vielleicht überlege." Schnippisch drehte sie sich weg und ging nun wieder der Arbeit nach.
      "Weiber... aber so war ihre Mutter auch. Eine schöne Perle und ein echter Wildfang zugleich. Kein Wunder, dass sie alle abwies bis zu unserem Kapitän damals... doch sie hat auch sein Blut in den Adern und das besteht fast nur aus Meerwasser...", scherzte der Alte und lachte nun laut auf. Langsam schien der Alkohol wohl immer mehr Wirkung zu zeigen. Wenn es so weiterging würde er sicher noch mehr aus dem Nähkästchen plaudern und leider war sich auch Scarlett der Tatsache zu gut bewusst. Sie würde ihn weglotsen müssen.
      Doch grade als diese Gedanken auftauchten und sich in ihrem Hirn breitmachten flog die Tür auf und einige Männer des Königs kamen rein. Sicher war die Bar sonst ein Treffpunkt für Piraten und doch kamen auch sie ab und an vorbei, auch einer der Gründe wieso jeder mit einem echten bekannten Steckbrief selten hier war oder zumindest nie ohne Verkleidung, doch irgendwas sagte Scarlett heute, dass es Ärger geben würde. "Du bist im weg, Bursch.", meinte der Hauptmann, der sich wohl mit ihrem Onkel unterhalten wollte, denn auch der König war nicht grade uninteressiert am Schatz. Ohne weitere Worte trat einer der Männer Jakos Stuhl um.
    • "Soll ich meine Hose fallen lassen damit du siehst das ich ein Mann bin ?" Sagte Jako noch leicht lachend und wendete sich dann wieder dem Alten zu "Nun dann kann man ja nur hoffen das Sie nicht ewig in deiner Spielunke hier versauert sondern mal was von der Welt sieht." Bevor Jako das Gespräch weiter führen konnte flog die Tür auf und einige Männer traten ein. Dies war für Jako das Zeichen das nun der Spaß wohl erstmal vorbei war. Schnell zog er seine Kapuze noch ins Gesicht als die Männer auch schon näher kamen. Gerade verfluchte sich Jako innerlich nur so leicht bewaffnet in diese Kneipe gekommen zu sein. Der Hauptmann trat Jako den Stuhl weg der sich aber schnell an der Tischkannte fest hielt und in Handstand auf dem Tisch stand "Also wirklich! Das ist aber nicht die Feine Art." Er ging auf den Händen an ende des Tisches um mit einem Salto von diesem zu springen "Man hätte auch einfach fragen können ob ich kurz zur Seite gehen könnte." Er verstellte seine Stimme und hielt weiter die Kapuze ins Gesicht als er ein wenig in die Schatten trat. Jako hatte nicht erwartet solche Leute hier anzutreffen. Er sagte Ihm zum einen das er zwar genau richtig war auf seiner Suche aber gleichzeitig hieß es das er nun auch entdeckt werden könnte. Aber anscheinend hatten diese Leute kein Interesse an Ihm sondern hielten Ihn nur für einen Lausebängel der den Geschichten eines Alten Mannes lauschte. Na gut dachte sich Jako und würde warten bis diese Leute weg waren um dann sein Gespräch weiter zu führen. Trotz allem wanderte sein Griff instinktiv zu dem Messer unter seinem Mantel. Er zog es zwar nicht doch wollte er nichts dem Zufall überlassen.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Auch wenn sie diesen Jako ziemlich nervig fand und ihn nicht unbedingt mochte, so wollte sie ihn oder jemand Anderen nicht unbedingt hier drin sterben sehen. Leicht zuckte sie also zusammen als dieser vom Hauptmann aus dem Weg getreten wurde, denn eigentlich war sie grade wieder auf dem Weg zurück zu dem Tisch gewesen. Das Auftauchen der Männer jedoch hatte sie nun erstarren lassen, denn ihre Vermutung schien sich nun schon zu bewahrheiten.
      "Ey, sei doch nicht so grob mit dem Jungen.", meinte der Alte und schüttelte leicht den Kopf. "Er hat dir nichts getan und ist ein ganz netter." Auch wenn es vielleicht besser wäre den Rand zu halten redete der Alte einfach immer weiter und die Gefahr, die von dem Hauptmann ausging war ihm egal. Er hatte schon viel erlebt und würde sich nicht so leicht einschüchtern lassen.
      „Ich gehe mit Gesindel um wie es mir gefällt und du kannst froh sein, dass ich dich noch so nett behandele. Außerdem vermisse ich noch die hübsche Scarlett. Du solltest sie wirklich endlich mir überlassen, denn ich kann mich viel besser um sie kümmern als du alter Nichtsnutz. Außerdem weiß doch jeder hier, dass Scarlett uns zum Schatz führen wird.“ Den letzten Teil sprach er extra laut, denn ihm war der Alte und auch diese Absteige ein Dorn im Auge und so hoffte er hier endlich einen Streit auszulösen, doch es blieb ruhig, auch weil die Piraten, die hier schon länger herkamen, dies wussten, aber sich nie über den Alten wegzusetzen.
      „Tz… dann werde ich dich wohl anders aus dem Weg räumen müssen….“
    • Es schien nun spannend aber auch gefährlich zu werden. Die Worte dieses Hauptmannes ließen Jako aufhorchen. Dann sah er kurz zu Scarlett mit einem festen blick der gar nicht zu seiner sonst so stürmischen Art passte. Ruhig schritt er wieder zu dem Tisch zurück wo sich alle versammelt hatten. Seine Bewegung war so fließend das keiner der Soldaten Merkte wie sich Jako zwischen sie hindurch bewegte. Bei Ihrem Hauptmann angekommen zog er einen Stuhl heran und knallte diesen in dessen Kniekehlen damit er sich setzen musste "Ich denke wir sollten mal reden und das geht im sitzen doch viel besser oder nicht ?" Sagte er immer noch die Kapuze tief ins Gesicht gezogen. Schnell sprang er über den Tisch um den Griff der anderen Männern zu entgehen. Auf der anderen Seite angekommen setzte er sich selbst auf einen Stuhl. "Dann sah er wieder zu dem Hauptmann. "Ich muss Sie leider enttäuschen was Ihr ganzes vorhaben angeht. Wir hatten gerade darüber gesprochen das die Junge Scarlett mit mir den Bund der Ehe eingeht. Es waren gerade die letzten Sachen zu besprechen. Sie sehen als Sie haben die Überraschung total versaut. Daher sollten Sie sich schämen und gehen." All das sagte er mit einer ruhigen aber deutlichen stimme. Sein nächster Satz war gepaart mit einem kaltblütigem lächeln "Und wenn Sie es nicht tuen werde ich Sie einfach töten." Dann lehnte er sich leicht zurück. Aus seinem Mantel blitze der schein seines Dolches auf durch die Brennende Kerze auf dem Tisch. "Aber natürlich wollen wir das hier doch alle friedlich klären oder ?" Jako wollte niemanden hier heute Töten sonst wäre er bewaffneter her gekommen, doch würde Ihn das auch nicht den Schlaf rauben wenn er diese Schweine aufknöpfen würde.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Sowohl der Hauptmann als auch Scarlett, die im Hintergrund stand, staunten nicht schlecht als Jako sich nun wieder an den Tisch setzte und so einfach behauptete, dass er mit ihr verlobt sei. Sicher tat er es nur um ihr zu helfen, doch so leicht würde er den Hauptmann auch nicht aus der Fasson bringen können. „Jungchen, ich denke kaum, dass du Scarlett bekommst. Sie ist wie ein wildes Pferd, dass man erst zähmen muss und der Alte hier gibt sie schon seit Jahren keinem Mann. Egal welchen Stand er hat.“ Böse funkelte er nun zu Jako rüber und ließ die Drohung keine Wirkung zeigen.
      „Aber, aber… ich bin halt für Scarlett zuständig und ich habe schon mal gesagt, dass ich sie keinem Mann einfach so gebe… Kleiner?“ Mit diesen Worten wand er sich an Jako, dessen Namen er lieber nicht benutzen wollte. „Wieso gehst du nicht zu Scarlett nach hinten und unternimmst mit ihr einen Spaziergang oder so? Ich kläre das hier…“ Er dachte dabei auch an Jako, doch erster Linie wollte er Scarlett aus der Nähe haben, denn der Hauptmann hatte ihm schon sehr oft gedroht und diesmal schien er es noch ernster zu meinen.
    • Jako sah den Hauptmann ruhig an bevor er wieder sprach. "Nun ich glaube "Zähmen" muss man sie nicht. Man muss sie nur verstehen und sich mit Ihr unterhalten. Aber was sage ich da, das würde ihnen doch nie im traum einfallen oder ?" Jako sah nun zu dem Alten Mann und überlegte ob er das wirklich tun sollte was dieser von Ihm wollte. Normal hätte er sich nichts sagen lassen doch glaubte er das es in diesem fall das beste wäre. Er ging zu Scarlett und deutete eine kleine Verbeugung an "Die Dame ? wären Sie so frei mich nach draußen zu geleiten ?" Dies sagte er in vollkommender Manier. Jako war weder dumm noch hatte er keine Manieren doch entsprach es einfach nicht seiner Natur sich so zu bewegen oder zu sprechen. In diesem Fall waren sie sehr nützlich. Er hoffte nur das er dies nicht all zu lange machen musste. Langsam schritt er neben Scarlett und bot Ihr seine Armbeuge an damit Scarlett sich einhacken konnte. Jako hoffte das dies alles sich lohnen würde und es auch gut ausgehen würde. Jako hatte aber das Gefühl das die Situation so dermaßen gespannt war das es nicht anders kommen konnte als das die Situation eskaliert. Seine Erfahrung in solchen dingen erschreckte Jako fast schon selbst doch hatte er einfach gelernt so etwas zu bemerken. Das letzte mal als er derjenige war der in so einer Situation war starben viele Menschen und er war derjenige der hier nun stand. Generell fand Jako rückblickend das sein Weg bis hier her sehr mit Blut getränkt und von Schmerz gesäumt war.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Es überraschte Scarlett wirklich sehr, dass Jako so auf sie zuging und doch war es ihr bewusst, dass er nur dem Plan von dem alten Mann folgte. Sicherlich würde hier bald die Hölle losbrechen und er Alte hatte schon immer versucht sie zu beschützen. Schnell ergriff sie Jakos Arm, auch wenn sie es eigentlich nicht wollte und ging mit ihm hinaus. "Denkst du etwa, dass es gut gehen wird? Der Hauptmann scheint dieses Mal wirklich die Nase voll zu haben und meinem Onkel etwas antun zu wollen... Er hatte ihm schon öfter gedroht.§ Sie biss sich auf die Lippe und schwieg. Es war wirklich so, dass der Hauptmann wohl schon lange hinter ihrem Onkel her war und als sie alt genug war und er herausgefunden hatte wer sie war, da war er hinter ihr her gewesen um über sie an den Schatz zu kommen. Scarlett hasste es, dass die Leute in ihr immer nur das Mittel zum Zweck sahen.
    • Jako schritt langsam mit Scarlett ins Freie. Auf Ihre Frage antwortete er nicht sofort sondern seufzte. Er wusste innerlich das was immer dort drin vor ging nichts gutes bedeuten würde "Ich denke das was immer da drin vor sich gehen wird etwas hier auf dieser Insel verändern wird..wie aber genau bin ich als Kleingeist wirklich überfragt" Er zuckte mit den Schultern während er die Kerze anzündete die er beim rausgehen mitgenommen hatte. Es war ein warmer aber frischer Abend. Die Tür die hinter ihnen ins Schloss fiel ließ die Welt ruhiger erscheinen "Sollen wir ein paar Meter gehen ? Ich würde dir mein Schiff zeigen." Meinte er da er nicht wirklich wusste was er mit Ihr jetzt machen sollte. Die Kapuze ließ er nun auch wieder zurück gleiten "Ich meine viel besseres können wir jetzt doch eh nicht machen oder ?" Es schien nun innen lauter zu werden. Jako löste sich langsam von Scarlett und schritt los. Er kickte hier und da ein paar Äste weg während er den Kiesweg in Richtung Hafen hinunter ging. Er fragte sich gerade wie er weiter machen sollte. Wenn Scarlett nun wirklich nicht mit Ihm kam oder Ihm sagte was er wissen musste würde er nicht weiter kommen. Jedoch war es nicht seine art einfach leute zu etwas zu zwingen, zumindest wenn es nicht unbedingt notwendig war. Er würde es später nochmal bei dem Alten Mann versuchen, vielleicht würde dieser Ihm mehr sagen können. Er drehte sich zu Scarlett "Sag mal! Wie kommt es eigentlich das ausgerechnet du wissen sollst wonach die halbe Welt sucht ? Ich muss schon sagen ich hab mir da eher so ein altes Mütterchen vorgestellt dessen Ehemann einst diesen Schatz versteckt hat falls du verstehst was ich meine" Er sah sie ein wenig belustigt aber auch ratlos an.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*