Downfall of Arcadia // The Eight Cursed Waves (Cada & Crow)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Downfall of Arcadia // The Eight Cursed Waves (Cada & Crow)

      b06b7a293d8ea6e5ec7e3953c3b9a007.jpg

      Downfall of Arcadia

      [Fantasy, Tragedy, Action, Romance]

      „Ich habe keine Erinnerungen. Es ist nicht so, dass ich sie verloren hätte. Ich hatte sie nie. Sie sagten mir, dass die Erinnerungen eines Anderen mir gegeben wurden. Darum, bevor alles vorbei ist, will ich etwas mit meinen eigenen Augen sehen und so meine eigenen Erinnerungen haben.“
      So sagte es das Mädchen während der Junge ihr zuhörte und ihre seelischen Wunden begriff. Der Junge, der zuvor noch unentschlossen war, fasste nun seinen Mut zusammen und sagte es frei heraus. „Lass uns diese Welt zerstören!“
      Das Jahr 3072 nach Christus, die Zeitordnung die in der neuen Weltgeschichte als das 1. Jahrtausend nach dem Auftauchen der Himmelsinseln und der entzweispaltung der Erde eingeläutet wurde bekannt als 1X72.
      So schreiben wir es, das Jahr 1X72 hat begonnen und wir, die Menschen auf der Erde haben uns in diesem Jahrtausend voneinander getrennt. Auf der einen Seite der Erde die wohlhabenden Logos, jene die mit den Himmelsmenschen kooperieren und im Reichtum und Luxus leben und auf der anderen Seite die Revenus, jene die besitzlos waren und in den Trümmern der alten Zivilisation hausten. Getrennt wurden die beiden Rassen von dem großen Spalt, der sich quer über die gesamte Erde erstreckte und die Trennung verdeutlichte. Über dem Spalt befand sich die Hauptstadt der Himmelsinseln, Arcadia.
      Urplötzlich im Jahre 2072 entstand ein Riss in der Erde. Das Gestein erhob sich in die Höhe, von Ketten im Himmel entgegen der Schwerkraft gehalten, von einer uralten Magie gestützt. Für uns Menschen trat das Zeitalter der Mythen ein, Monster krochen aus dem Schlund des Untergrunden, zuvor tief unter der Erde begraben unfähig an die Oberwelt zu gelangen. Tausend Jahre der Forschung führten zu dieser Rassentrennung, zu individuellen Evolutionen der Menschen und zur Entwicklung von Magie und Erfindungen die durch die alten Inschriften der Ruinenstadt am Himmel zustande kam. Die Ressourcen der Menschheit entwickelten sich zurück, sie griffen auf Alchemie zurück um neue Mineralien und Rohstoffe zu schaffen und schienen zur Bauweise der alten Geschichte zurückzugreifen. Aufgrund der vielen Monster wurde die Gesamtzahl der Menschen stark dezimiert, die Länder die einst über den Riss lagen verschwanden spurlos. Mit der Zeit trat die mysteriöse Erkrankung 'Chromatus' auf und raubte den Menschen ihre Erinnerungen, einem nach den Anderen. Und so begann die Menschheit ihre Vergangenheit zu vergessen und trieb ein neues Zeitalter an. Das Zeitalter der drei Rassen, welches in den Köpfen der Menschen und ihren Erinnerungen schon immer existiert hat.
      Z ist ein junger Mann der auf der Seite der Revenus aufwuchs und widerwillig der Ausbeutung der Logos zusah. Neid, Rachsucht, Hass waren nicht unüblich auf der Seite der Revenus. Auch Z entwickelte derartige Gefühle, seine Familie sollte nicht so leiden und so gründete sich eine Rebellion welcher er beitrat. Die Folge darauf war eine 'Säuberrungsaktion' der Logos gegen die Revenus, ein Massenmord, welcher der Einschüchterung dienen sollte. Die Rebellion wurde aufgrund des heiligen Kreuzzuges zerstört, nur wenige Überlebende der Revenus verblieben und kämpften in ihrer Heimat um ihr Überleben. Noch mehr von Hass erfüllt, seiner Familie im Krieg beraubt, seine Schwester entführt von den Logos um in ihren Menschenexperimenten als Opfer zu dienen, macht sich Z auf dem Weg um seine Schwester zu finden und die Logos zu vernichten die seine Familie auf dem Gewissen hatten. In der Einrichtung angekommen, offenbart sich ihm die schreckliche Tat, welche die Logos vollbracht hatten. Um die Zivilisation zu stützen war ein Kopf an der Macht nicht wirkungsvoll genug. Doch nicht nur die Revenus wurden von den Logos als Menschenopfer missbraucht, auch mit den Himmelsmenschen spielten sie. Die Logos machten Gute Miene zum bösen Spiel. Z trifft auf X, ein künstlich erschaffenes Himmelsmädchen der Logos. Besessen von Rache, beginnt Z's Wunsch nach der Zerstörung der Welt und ihrem Neuanfang.

      @Cadakon

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Chaoz ()

    • Act 1: Protagonisten




      Outfit
      >siehe Anhang, aschefarbener Mantel


      Name:
      Ren Kanagi (?)
      N***

      Spitzname:
      Belial [Untergrundkämpfer]
      K [von Rei und seinem Meister]
      Zoa

      Belial Outfit

      10364450.png
      >siehe Anhang, schwarze Kutte
      Als Belial sein Name unter dessen er in den Untergrundkämpfen bekannt ist, trägt Ren eine schwarze Stoffkutte die bis zu seinem Knien reicht. Seine Kapuze trägt er so, das seine obere Gesichtshälfte verdeckt ist, notfalls trägt er unter der Kapuze noch ein Visier welches seine Augen bedeckt sodass niemand erkennen kann das er zu den Revenus gehört. In den meisten Fällen benutzt er anstatt seines Conception's andere Waffen die er mit Alchemie geschmiedet hatte, meist eine Art rote Sense.


      Alter:
      21
      (Beginn der Story)

      22
      (Ende von Kapitel 3)

      Status:
      Unbekannt

      Rasse:
      Revenus

      Charakter:
      Im Laufe seiner Geschichte verändert sich Ren von seiner gewohnten arroganten, übermütigen und hitzköpfigen Art zu einem geduldigen Mensch der nachdenkt und warmherzig an die Dinge herangeht. Hinter der harten Schale steckt ein weicher Kern der sich an jenem Tag offenbart an dem er die Protagonistin Y rettet. Trotz seiner eher schlechten Art besitzt er einen großen Sinn für Gerechtigkeit und Hilfsbereitschaft. Doch oftmals wirkt er auch skrupellos, schreckt nicht vor Opfern zurück und zerstört alles was ihn in den Weg kommt.

      Vorgeschichte:
      Geboren in Alkaid, aufgewachsen und mit einem Luftschiff im Alter von 18 auf den Weg nach Archaja, der Hauptstadt der Logos gereist. Ren lebte in einer armen Familie, doch das Leben der Obdachlosen widerte ihn regelrecht an. Die alte Ordnung die ihn dazu zwang ein Sklave der Logos zu sein, drang ihn dazu zu flüchten und seinen Wunsch nachzugehen die verantwortlichen Logos zu vernichten und seine Schwester Lilly zu retten. Nach einer dreijähigen Reise gewöhnte er sich an die harten Strapatzen. Im Untergrund verdiente er sein Geld durch Arenenkämpfe, nahm an Kampftunieren teil um für die Unterhaltung der Logos seine Feinde abzumetzeln nur um sein wahres Ziel erreichen zu können. Als er es endlich geschafft hatte genügend Informationen zu sammeln, die er aus den wohlhabenden Logos herausgepresst hatte nachdem er sie ermordete, fand er endlich die Einrichtung für Menschenexperimente in welcher sich seine Schwester befand.

      /-Error-/
      Wem gehören diese Erinnerungen wirklich?

      Alchemie-Waffen/Magie:


      Deception

      q2mn6ep7.jpg
      >siehe Anhang, schwarze Pistole
      Deception's Fähigkeiten teilen sich auf in den:
      Destruction Mode, in welchem die verborgenen Fähigkeiten Deception's unterdrückt werden und die schwarzen Energiekugeln statt Sinnestäuschungen starke Wunden in den Opfern zurücklasen.
      Deception Mode, in welchem die verborgenen Fähigkeiten Deception's nicht mehr unterdrückt werden und die schwarzen Energiekugeln keinen physischen Schaden an den Opfern hinterlassen, sondern ihre Psyche angreifen.

      Gravity Shot:
      Anders als bei den normalen Kugeln von Deception, sind diese schwarzen Energiekugeln von der Größe her weitläufiger, besitzen jedoch eine geringe Zielgenauigkeit und können nicht auf größeren Distanzen genutzt werden. Durch die Vermischung der Energiekugel selbst und der Fähigkeit der Täuschung Deceptions, ensteht an der Eintrittsstelle nicht nur ein Gravitationsfeld das Gegner an es heranzieht, sondern auch der Effekt einer Sinnestäuschung, in welcher der Feind gegen einen imaginären Gegner kämpft.
      Deception:
      Ein normaler Schuss einer schwarzen Energiekugel, mit dem Effekt einer länger anhaltenden Sinnestäuschung.
      Overwrite:
      Ein normaler Schuss einer schwarzen Energiekugel, mit maximalem Energieausstoß, der die Erinnerungen einer Person überschreibt oder sie wegsperrt. Es ist nicht möglich mit diesem Schuss Erinnerungen zu löschen. Nach der Anwendung dieser Fähigkeit ist es unmöglich Deception für eine gewisse Anzahl an Tagen zu gebrauchen.


      Conception

      45bktza2.jpg
      >siehe Anhang, weiße Pistole
      Derweil besitzt Conception nur zwei Fähigkeiten, die bekannt sind:
      Destruction Mode: Siehe Deception, nur das es statt schwarze Energiekugeln weiße sind
      Protection: Projektile die von Conception verschossen werden können, deren inneres mit der komprimierten Barrieren Magie Ren's gefüllt sind.



      Akashic Records

      325553.jpg
      >siehe Anhang
      Ein allumfassendes Buch, das all Geheimnisse der Welt in sich birgt. Mit ihm soll man in der Lage sein die Zukunft und die Vergangenheit zu sehen, gar sie sogar umzuschreiben. Es ist unklar wir man dieses Grimoire öffnen kann, doch Gerüchten zufolge soll es den Preis einer gesamten oder mehrer Existenzen mit sich ziehen.


      Barrier Field

      425e5e6cba8d1caceed025f0ab72d15965440e2b_hq.jpg
      Ren's persönliche Magie die er seit seiner Geburt besitzt und in allmögliche Formen umwandeln kann. Durch seine Erfahrung als Alchemist ist er in der Lage seine Magie in Patronen zu komprimieren und sie so zu manipulieren das sie bei Aufprall eine Schutzhülle um das besagte Gebiet erzeugen. Die Größe kann er durch Berührung anpassen, doch Standardmäßig umfasst sie ungefähr eine Fläche von 3 x 3 Metern in Breite und Höhe.







      Act 1





      Name:
      Rei

      Spitzname
      -

      Alter:
      20

      Status:
      Am Leben

      Rasse:
      Eos
      [Logos, als Identitätverschleierung]

      Charakter:
      Warmherzig, gewitzt und dennoch eher einer der Sorte die gedankenlos durch die Welt irrt und alles hinnimmt wie es kommt. Rei besitzt ein gutes Anpassungsvermögen und einem stark ausgeübten Sinn für Gerechtigkeit, obgleich sein Pflichtbewusstsein sich oft mit seiner natürlichen Art sich nicht in die Probleme anderer einzumischen beißt. Gegenüber Ren wirkt er oft überheblich und neckisch, gegenüber Anoria wiederum zeigt er Höflichkeit und Förmlichkeit, so mag man annehmen können das es sich bei Rei wohl um eine Person mit zahllosen Facetten handelt.

      Vorgeschichte:
      Über Rei ist bisher nur bekannt das er einst in einem Waisenhaus lebte, welches einem Komplott zum Opfer fiel und niedergebrannt wurde. Als 'Streuner' nahm ihn ein Alter Mann auf der ihn in der Kunst des 'Überlebens' unterrichtete und ihn anhand seiner harten Arbeit eine Unterkunft und Essen darbot. Einige Jahre vergingen und der Meister nahm einen neuen Schüler auf. Der Moment der die Räder des Schicksals in Gang brachte trat auf, als sich plötzlich Ren und Rei gegenüberstanden und sich eine Rivalität aufbauten, welche den zuvor ziellosen Braunhaarigen eine Mauer darbot die es zu überwinden gab. Trotz seines stets dem Schwarzhaarigen überragendes Können, brach Ren das Training ab um einer Spur zu folgen, kurz darauf wandte sich der neue König der Eos an ihn, der auf sein Können aufmerksam wurde, und bot ihn an Teil seiner Spionageeinheit zu werden, welche die Ereignisse rund um den Anschlag auf das Waisenhaus + dem Mord am vorherigen König aufklären sollte.


      Alchemie-Waffen/Magie:
      bisher unbekannt


      Spoiler anzeigen

      Luxuria Ains Arcadia, König von Arcadia und somit König aller Himmelsinseln, seine wahre Identität die er verschleierte um sich selbst ein Bild von den Geschehnisse auf dem Erdenland zu machen. Dank der Kraft seines Stigma's war es ihm möglich sein äußeres anhand der spezifischen Sichtweisen der Personen zu verändern, insofern er nicht selbst in seiner wahren Gestalt gesehen werden wollte. Lux gründete den Spionageorden, die Ravens, mit der Absicht den Kern des Übels in dem Zodiarc Bund zu ergründen und Beweise zu suchen um dem Zwist Einhalt zu gebieten und eine neue Weltordnung zu schaffen. Mithilfe von Logi Sullivan ergriff er nach Jahren der Suche hinter der Wahrheit des Attentates auf seinen Vater die Initiative um den Übel an die Wurzel zu packen und die gesamte Politik der Ländereien der Logos, sowie ihr Weltbild von Grundauf zu erneuern um sowohl den Schwachen als auch den Revenus ein Leben ohne Zwietracht und Sklaverei zu ermöglichen.
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 16 mal editiert, zuletzt von Chaoz ()

    • Anoria = Suzume


      .
      .
      .
      Ich bin sie. Ich war sie. Ich erkannte mich nicht. Die blonde Frau war ein Überzug, eine zweite Haut, in die man mich steckte, nachdem Red Christmas unseren Aufstand spaltete. Ich weiß nicht, was passiert ist. Meine Erinnerung versiegt an jenem Punkt, wo ich Canard in Schutt und Asche gelegt habe. "Anoria" ist nun aber Vergangenheit. Eine Lüge. Ein Geist.


      Was vergangen ist...

      Outfit




      Die feine, aber funktionelle Kleidung die Zusanna ihr zur Verfügung stellte.

      Charakter:
      Anoria wurde als sehr ruhiges, herzliches, aber auch neugieriges Himmelsmädchen erschaffen. Sie war eine warme, feinfühlige junge Frau, die nur zur gerne einem jeden ein Lächeln schenkte. Sie schätzte fairen Umgang unter den Menschen und konnte Ungerechtigkeit nicht ertragen. Obwohl die sonst so schüchterne junge Frau Gewalt verabscheute, steckte auch in ihr ein Kämpferherz, welche auch für ihr eigenes Überleben zu Waffen gegriffen hätte. In einem solchen vor Zorn gesteuerten Zustand, kam ihre wahre Zerstörungskraft ans Tageslicht.

      Vorgeschichte:
      Ob ihrer so geschützten Unterbringung bei den Logos, wurde ihre scheinbare Fröhlichkeit von tiefer Trauer durchzogen. Da Anoria keinerlei Erinnerung an ein vorheriges Leben besaß, konnte sie sich nur mit den Eindrücken begnügen, welche sie täglich in den Palästen der Logos erlebte. Sie wusste ebenso nicht, ob ihre Erinnerungen einzig und allein ausgelöscht wurden und sie irgendwo da draußen wirklich eine Familie besaß. Lange schon trug sie diese Vermutung in sich, nicht die zu sein, für die sie sich hielt. Alles an ihr schien stimmig, nur der Goldschein ihrer Augen passte nicht in das Konzept der Eos. Langsam aber erlosch der jungen Frau Kraft, sich für ihre eigene Geschichte zu erheben und ihrer selbst auf den Grund zu gehen. Durch ihre scheinbar künstliche Schaffung, besaß Anoria Magie, welche es ihr erlaubte den Geist der Erde zu beschwören.



      Alchemie-Waffen/Magie:
      Spirit

      Spirit war die Grundform der Magie Anorias. Grundsätzlich war die Alchemie der jungen Frau auf die Naturgewalten ausgelegt. Mehr noch, bediente sie sich der Vergänglichkeit von Lebendem, aber auch der Erweckung von neuem. Spirit war die Naturgewalt der Erde und erlaubte es der Trägerin, die Kraft dieser in all ihren Facetten zu Nutzen. Sei es um Wege durch Höhlen zu schlagen, Wasser gefrieren zu lassen, Feuer zu leiten oder den Wind zum Sturm zu formen. Anoria zog Spirit aus dem sie umgebenden, allumfassenden Geist der Erde.


      Modum
      0371a977ee13fc2943b3438381562cbe.jpg

      Modum, die Ensure Form der Spirit Alchemie, sicherte, wie der Name bereits ausdrückt, die gleichmäßige Verteilung der Magie im Körper. Dadurch konnte die Trägerin die Spiritmagie ohne den Katalysator an gewissen Stellen, vorzugsweise den Handflächen, manifestieren. Sie zeugte von enormer, plötzlicher Hitze, die jegliches Metall in Sekunden schmelzen lassen kann. Die Ensure Form wandelte lebende Organismen in ihre ursprüngliche Form zurück und hinterließ Rauch und Asche. Bei falscher oder unkoordinierter Anwendung impludierte die Magie und hinterließ die Trägerin in einer Art Schockstarre

      1d98dcea97e4644ecfdafcebe2e77893.gif


      Integrum
      7c2a18e07f3fd30186d7b7988adde180.jpg

      Integrum, die Closure Form, war die abschließende Form Anorias Alchemie. Die goldene Klinge ihres Schwertes wurde von kraftvollerem Feuer ummantelt, ihre Schwertstreiche waren ähnlich einem Flammenwerfer, Modum's Kräfte waren verstärkt und die Aktion sowie Reaktion verschnellert. Die Closure Form hatte jedoch einen fatalen Nachteil... bei Kontrollverlust der Magie färbte sich der Haaransatz der geistig schwachen Trägerin anfänglich Pechschwarz. Je nach dem, wie schnell dieser von Statten ging, steigerte sich die Schwärze. Sollte die letzte Haarspitze verschwärzt sein, übernimmt das Feuer die Hand über den Körper und verzehrt die Trägerin.




      Waffen


      Ehelem war das Alchemieschwert, das Ren für Anoria erschaffen hat. Spirit konnte für den Magieeinsatz nur durch das Schwert manifestiert werden.

      Ira

      Dateien




      Dieser Beitrag wurde bereits 21 mal editiert, zuletzt von Cadakon ()

    • Act 1: Nebencharaktere

      Unbekannt

      Another Ren
      Eine mysteriöse Entität die stets lediglich durch Ren's Augen wahrgenommen werden kann und ihm widerwillig auf seinem Weg der Suche nach Lilly folgt. Es entwich seinem Gedächtnis sein wann genau er in der Lage ist diesen Jungen wahrzunehmen, doch fühlt es sich für ihn seit einer Ewigkeit an. Widerwillig findet er sich mit seinem Begleiter ab, dessen Hang es ist stets seine Taten zu hinterfragen und seine Psyche zu attackieren. Doch obwohl ihn sein geistiges Wohlbefinden egal zu sein scheint, beschützt er Ren in Situationen die gefährlich für ihn zu scheinen, was wohl die These entstehen lässt der der Körper des Originialen Ren's eine besondere Bedeutung für ihn zu haben scheint. Nach seinem Gedächtnisverlust im Storyverlauf, verliert der originale Ren die Fähigkeit seinen ungewollten Begleiter zu sehen, erkennt ihn aber in einigen seiner Träume wieder. Die einzige Person abgesehen von Ren, welche den Jungen sehen konnte, war Chaika die ihn ebenfalls Ren nannte und offenbarte das beide denselben Namen teilten. Another Ren scheint in unmittelbaren Zusammenhang mit dem Experiment 'Zoa' zu stehen, da Berichte der Menschenfabrik Ordine's erwiesen das einige Wissenschaftler einen Weißhaarigen Geist wahrzunehmen schienen. Another Ren scheint außerdem eine unmittelbare Verbindungen mit den Akashic Records zu haben, ein Buch welches die Grundlagen der Welt beinhaltet, doch dessen Siegel mit 5 Ketten umgeben wird. Derweil ist es dem originalen Ren möglich die Ketten zu lösen, doch befindet sich ein weiteres Siegel auf dem Buch welches die Seiten leer wirken lässt.


      Van Zephyr

      Van Zephyr ist der Antagonist dieser Story, welcher mitunter für die unzählbar vielen düsteren Geschehnisse in der Welt der Logos zuständig ist. Darunter zählen die Menschenfabriken, die illegalen Machenschaften, Führung der Untergrundkämpfe und die Ausführung der 'Säuberung der Revenus' vor einigen Jahren mit deren Versklavung und dem etablierten Menschenhandel. Van Zephyr's Geschichte verankert sich tief in die Vorgeschichte der Story, schon von Beginn an ist er der Auslöser für alle Ereignisse und besitzt seinen Sitz von dem er alle seine Marionetten tanzen lässt in Ordine, der Stadt des Wassers. Dort ist er Teil des Zodiac Bundes, als Teil der 12 Lords, die über die Ländereien der Logos herrschen. Es wird impliziert das Van Zephyr außerdem für die Entführung Lilly's verantwortlich ist, bei der es sich aber lediglich um ein Mädchen handelt das ihr ähnlich sieht und den Namen Chaika trägt. Van Zephyr teilt eine unmittelbare Vergangenheit mit Ren, welche noch enthüllt werden muss. Seine Ambition besteht darin ein versiegeltes, gigantisches Schwert zu entsiegeln, welches für die Spaltung des Landes der Logos und der Revenus verantwortlich war. Anhand von Ren's Ebenbild, erschuf er neben unzählichen modifizierten Soldaten, neun Kopien die Ren im Maße der Stärke übertreffen sollten, die sogenannten 'Ninth'. Der Grund für diese Handlung ist derzeit unbekannt, doch sein Ziel scheint dem vom Another Ren zu ähneln. Zusätzlich scheint er eine Verbindung zu Cole zu haben, der unter seinen Namen arbeitete um seine Tochter zu retten und dabei seine Kameraden verriet. Diese Verbindung nutzte er um Aslan in seine Reihen als Verbündeten zu ziehen, um an den Schlüssel zu gelangen den Cole einst vor ihn versteckte. Im derzeitigen Verlauf der Story nutzte Van Zephyr einen der Ninth als Bauernopfer um bei seiner Bevölkerung an Prestige zu gewinnen, was zu seinem Ausschluss aus den Zodiac Bund und den Krieg zwischen Lord Suliman und Van Zephyr führte. Van Zephyr zog sich aus dieser Schlacht zurück und offenbarte, dass er den Zodiac Bund zerschlagen hatte, sodass das Land der Logos eine erneute Umstrukturierung benötigte.


      Chaika

      Chaika ist eine junge Frau, die an Van Zephyr gebunden ist. Sie kann ihren Schicksal nicht enkommen und empfindet ihr Leben als eine Last. Chaika scheint eine Verbindung zu Ren und Another Ren zu haben, da sie Another Ren sah und ihm seinen Namen gab. Sie gleicht im Aussehen der Schwester des originalen Ren 1 zu 1 und im Verhalten im Verlauf der Story wird deutlich das sie eine besondere Verbindung zu ihn hat. Während der Story ist sie die stille, emotionskarge Begleitung Van Zephyrs, folgt ihn auf Schritt und Tritt und erlaubt sich nur wenige Male etwas aus eigenen Antrieb zu machen. Wenige Ereignisse wären dabei ihr Veschwinden an der Menschenfabrik um auf Another Ren zu treffen, ihre Flucht mit dem Ninth der als Bauernopfer dienen sollte und ihr Besuch im Gefängnis in welchem sie zum ersten Mal ihre verlorene Seele zu zeigen scheint, indem sie ihn offenbart das sowohl sie als auch die Ninth keine lange Lebenserwartung zu haben scheinen. Ein weiteres Mal offenbart sich ihr eigener Wille, als sie Aslan erzählt wo sich seine Kameraden befinden und ihn auf der Suche nach ihnen begleitet.




      Eos

      Rayleigh Sophus Arcadia

      Der zweitgeborene Prinz Arcadia's, der innerhalb des zweiten Kapitels sein 16tes Lebensjahr vollendete und vor 5 Jahren an einer mysteriösen Krankheit erkrankte. Rayleigh war stets ein offener, warmherziger Mensch der nichts als Güte denen entgegenbrachte die ihn entgegen kamen. Seinem älteren Bruder ahmte er stets in allem nach, doch verlor er dadurch nichts an seiner eigenen Persönlichkeit. Obgleich die Krankheit an seinen Kräften zerrte, setzte er es sich zu seiner Aufgabe, seinen Bruder auf seinen Reisen als König zu vertreten und somit den Himmelsinseln Frieden und Zuflucht zu gewähren.



      Sophelia Aure Zephyr

      Ein mysteriöses Mädchen, welches vor den Waisenhaus Arcadia's ausgesetzte wurde und hinter den Kulissen der drei Protagonisten zu einer jungen Frau heranwuchs. In der Zeit, die Lux nicht mir Ren und Suzu verbrachte näherten sich die beiden an und teilten eine gemeinsame bittesüße Romanze. Im Fortlauf der Zeit, erreichte sie trotz ihres kindlichen Aussehens ihr 16. Lebensjahr und war dazu gezwungen das sichere Waisenhaus zu verlassen. Lux, der zu diesem Zeitpunkt dem 17. Lebenjahr nahe stand, nahm sie zu seiner Frau und gab der jungen Frau ihre erste Heimat, ihren ersten Ort an den sie sich sicher und zugehörig fühlte. 1 Jahr ging dahin und schon erwarteten die beiden ihr erstes Kind, ihren Sohn den sie liebevoll Soleil Lucis Arcadia nannten. Während der Abwesenheit ihres Gatten, kümmerte sie sich um ihr Neugeborenes und um den erkrankten jüngeren Bruder's Lux's und offenbarte so das sie trotz ihrer zerbrechlichen Gestalt ein äußerst starkes Herz besitzt. Ihren Recherchen nach zu urteilen, gerlangte sie über ein Luftschiff nach Arcadia, da ihre Mutter dazu gezwungen war sie aufgrund ihrer "Geschäfte" wegzugeben.




      Kommandant Vale


      Kommandant des Ritterordens, der Ländereien von Lord Suliman mit dessen Stützpunkt in der Hauptstadt der Logos, Alkaid. Ursprünglich kommt der Silberhaarige Mann von Arcadia, doch sein Drang nach der Erkundung des Erdenlandes wuchs in seiner Brust heran, worauf er sich auf eine lange Reise begab. Im Verlauf der Story wird offenbart, das Vale einst der Lehrmeister von Ren war, welcher für eine Weile auf Arcadia zu leben schien. Auf seiner Reise trifft er auf eine junge Frau, an der Klippe zum Landen der Revenus und lässt sich von ihr Geschichten erzählen. Gefühle der Zuneigung entwickeln sich in ihm, doch taucht sie eines Tages nicht mehr auf und hinterlässt lediglich ein Band welches sie stets trug. Eine Weile lang irrte der junge Mann, nun ziellos, durch die Lande der Logos und vernahm immer wieder die Ungerechtigkeit die den Revenus gegolten wurde. Irgendwann traf er auf den jungen Lord Suliman, der ihn eine helfende Hand ausstreckte und ihn den Ritterorden gründen ließ, sein Ziel offenbarend das er die Ungerechtigkeit in der Welt beseitigen wolle und sowohl Logos als Revenus gleichwertige Menschen seien. Mithilfe seines neuen Herren, gelang es Vale schlussendlich ebenfalls ein neues Ziel zu fassen, nachdem er vom Schrecken des Todes erfuhr, der sich als sein ehemaliger Schüler entpuppte der von seinen Weg abgekommen war. Nicht nur wolle er Logi unterstützen für Gleichberechtigung zu sorgen, sondern war es auch sein Wunsch seinen Schüler von seinen Abwegen zu helfen und ihn zur Besinnung zu bringen. Doch obwohl er viele seiner Verbrechen vertuschte und ihn indess mehrfach aus der Patsche half, oblag es nicht in seiner Möglichkeit Ren's Marsch des Todes zu unterbrechen und obwohl seine Taten stets gegen korrumpierte Adlige gerichtet war, musste seine falsche Ideologie der gerichtet werden. Im Verlauf der Story wird offenbart das er seinen Posten als Kommandanten an seinen Vize Kommandanten abtreten möchte, um nach seinen Training mit ihnen erneut auf Reisen zu gehen und seinen verloren gegangenen Schüler zu suchen um ihn davor aufzuhalten weitere Missetaten zu begehen.





      Mili

      Mutter von Ren, Nero und Lilly und Trägerin der Urgeister sowie absolutes, wenn auch verpeiltes und überdrehtes Genie. Ihr Wunsch war es den Menschen die Augen zu öffnen und die Welt zu erkunden, sowie einen Ort zu schaffen an dem sie sich zugehörig fühlte und den sie ihr Heim nennen konnte. Die Ereignisse jedoch überschlugen sich und zwangen sie zu handeln, da nur sie die nahende Katastrophe der Vernichtung der Welt wie sie, sie kannten verhindern konnte. Mili band Galahead mit einen Zauber an sich und wies ihn dazu an sich die Haare zu färben um auf ihren Reisen nicht zu sehr aufzufallen. Zusätzlich gab sie ihre Kräfte an verschiedene Kinder weiter, die genug Stärke besaßen in Zukunft die Urgeister beherrschen zu können und das Damokles Schwert, wenn die Zeit dafür reif war, vollends zu zerstören woran sie scheiterte. Da Mili eine sehr gutherzige Person ist, fiel es ihr unendlich schwer ihre Kinder zurückzulassen und sie nie mehr wiedersehen zu können.




      Logos

      Gaius
      xu_shu_by_batensan-d711xb0.pngGaius war stets ein gewöhnlicher, normaler Bürgerlicher der seinen Dienst im Ritterorden antrat und von Klein begann. Mit Mühe arbeitete er sich hoch, bis zum Posten des Offizieres und schließlich zum Rang des Vize Kommandanten. Jedoch erhielt er diesen Rang nur, weil der ehemalige Vize Kommandant, sein bester Freund und der Bruder seiner Frau, durch Ren auf seiner Flucht im Affekt getötet wurde. Gaius Ziel ist es mit allen Mitteln den Mörder seines Schwagers und besten Freundes aufzuhalten und vor dem Gericht zur Rechenschaft zu ziehen. Selbst wenn es in der Story nicht deutlich gemacht wird, so befindet er sich in einem stetigen inneren Zwist der ihn an seinen Mangel an Stärker erinnert und den Mangel und damit seinen Beschützerinstinkt angreift. Gaius vermutet, das er ohne das Ableben seines Schwagers niemals in der Lage gewesen wäre den Posten des Vize Kommandanten vernünftig zu führen, und das es besser gewesen wäre sein Leben für dasseine zu geben, sodass er seine Rolle viel besser ausfüllen könnte. Dementsprechen reagiert Gaius geschockt auf die Offenbarung Vale's ihn zum neuen Kommendanten des Ritterordens zu machen. Im Verlauf der Story schließt Gaius einen Pakt mit dem Windmonarch Ailolos, einen ehemaligen König der Monster die vor Jahren von der Erde getilgt wurden und erlangt so die Kraft des Windelementars. Damit ist Gaius einer der wenigen Personen, die in der Lage sind Stigma zu kontrollieren ohne sie durch eine Alchemiewaffe kanalisieren zu müssen.


      Logi Suliman

      Logi Suliman ist ein 16 jähriger junger Mann, der durch das zu frühe Ableben seines Vaters, seinen Posten als einen der Lords des Zodiac Bundes einnehmen musste und deswegen viel zu früh Erwachsen werden musste. Von seinem Sinn für Gerechtigkeit und Nächstenliebe, überragt er Vale und Gaius bei Weitem, doch seine Unerfahrenheit macht ihm vieles Schwer weshalb er sich desöfteren von Vale Tadel holt. Vale nimmt sich ihn als sein Lehrmeister an, bringt ihn so den Umgang mit seinen Fähigkeiten bei und trainiert ihn um in der Welt zu überleben, da er das Ziel für viele Attentäter sein wird. Während Logi in Vale eine ältere Bruderfigur sieht, hält Vale ihn auf Distanz, vermutlich weil er schon einmal bei einen seiner Schüler versagt hatte. Logi besitzt seit Geburt an die Gabe des Wasserelementars Vesire, der ebenfalls zu den Königen der Bestien gehörte. Da er seit seiner Geburt mit dieser Gabe gesegnet war, ist es ihm möglich sowohl Wasser- als auch dessen verschiedene Aggregatzustände zu kontrollieren und bis zu einem gewissen Maße zu nutzen. Im Verlauf der Story, siegt er über Van Zephyr in der Schlacht von Ordine und wird somit durch den Bund mit dem König Arcadia's zum ersten Ritterkönig der Lande der Logos.


      Veriae

      Veriae gehört zu der Assasinnen und Spionageeinheit die vom König der Eos gegründet wurde, den sogenannten 'Ravens'. Er ist einer der 4 Pfeiler und gilt als 'inoffizieller' Anführer der 'Ravens'. Seine Einstellung ist weitaus unbekümmerter als die von Rei, sein Wunsch ist es so viel Geld zu besitzen um für sein Leben ausgesorgt zu haben und dementsprechend zwackt er jedem für jede kleine Geste sein gesamtes Vermögen ab. Er ist zusätzlich der einzige der über Rei's Geheimnis Bescheid weiß und sein engster Verbündeter zu sein scheint. Mehr ist bisher nicht über diesen Charakter bekannt.




      Revenus

      Aslan

      Aslan spielte anfangs eine eher minderwertige Rolle, als kleiner Nebenantagonist, doch stellte sich im Verlauf der Story heraus das er wichtiger zu sein schien, als es den Anschein hatte. Der Revenus trifft in der Geisterstadt auf Anoria und Ren, dort versucht er als Söldner an Geld zu gelangen und versucht Anoria zu entführen um an Geld zu gelangen. Im Duell gegen Ren unterliegt er diesen, bekommt jedoch nicht den Gnadenstoß von ihn erteilt und überlebt. Schwer verwundet wird er von seinen Anhängseln der Diebesbande zum nächstgelegenen Ort gebracht, doch wird ihnen die Behandlung verwährt woraufhin sie das erste Mal auf Rachel treffen. Rachel nimmt sich ihnen an, da sie keinen Hass gegenüber den Revenus hegt, geleitet sie nach Canard, behandelt dort Aslan und entpuppt sich später im Verlauf der Story als die Tochter von Cole. Aslan, der als Waise von den Logos während einer Säuberungsaktion eingesackt wurde und als Sklave auf einer Farm arbeiten musste, wurde einst von Cole befreit und trat seiner Diebesbande bei. Während er stets versuchte Cole zu übetreffen, entwickelte sich zwischen den Beiden ein Vater-Sohn Verhältnis, bis Cole an einer unbekannten Krankheit verstarb und die Diebesbande aufgelöst wurde. In die Fußstapfen von Cole tretend, beginnt Aslan sich selbst als Kopfgeldjäger einen Namen zu machen, wird unter den Leuten als der 'Black Jack' bekannt und nimmt den Namen Cole an um das Erbe seines Vaters weiterzutragen. Irgendwann ist es ihm zuwider unschuldige Menschen zu ermorden, weshalb er den Kopfgeldjäger Job an den Nagel hängt und als freiwilliger Söldner nur noch Aufgaben annimmt die nichts mehr mit dem Töten zu tun haben, dabei lernt er seine Kameraden kennen, die sich nach und nach anschließen und mit ihnen zusammen Missionen erfüllen. Nachdem Aslan von Rachel gerettet wurde, beschließt er sich bei den Söldnern aufzuhören und unter Rachel zu arbeiten die ihn für seine Aufträge ebenfalls bezahlen würde. Die beiden lebten eine Weile in Canard zusammen, bis Aslan den Auftrag bekam Van Zephyr zu ermorden. Widerwillig willigte er ein nachdem er erfuhr das Van Zephyr der Auslöser für die Säuberungen der Revenus war und trifft auf seiner Reise erneut auf Ren. Diesmal jedoch kommt es nicht zu einem Duell, da Ren seine Erinnerungen verloren zu haben scheint und Aslan daher jegliches Interesse an ihn verlor. In einem Gespräch zwischen den beiden wird klar, das der skrupellose, kaltblütige, sadistische und sarkastische Bandit eine vollkommen zerbrochene Seele hat, die damit geschunden wurde seine Familie vor seinen Augen und danach seine Kameraden auf der Farm zu verlieren. Demensprechend sehnte er sich nach nichts Anderem, als nach der erneuten Berührung seiner verloren gegangenen Famiie die ihn stets aufmunterten, wenn er Fehler machte und nun nicht mehr da waren. Nach dem Verlust von Cole, verschloss er seine Seele vollends und wurde zu dieser willenlosen, sadistischen Gestalt, öffnete sich nun aber mehr um mit seiner Vergangenheit fertig zu werden. Im Verlauf der Story, misslingt ihn das Attentat auf Van Zephyr, der seine Leute gefangen nimmt und ihn mit ihrem Tod droht. Zuvor zerstört er einige Bauernhöfe vor Ordine und rettet einige Kinder die dasselbe durchmachen mussten wie er, einen von ihnen diesselbe Hand reichend und diesselbe Chance bietend die er einst von Cole bekam. Doch innerhalb der Stadt fand er in Vale seinen Meister, wurde von ihn bezwungen und zu Van Zephyr gebracht der ihn dazu zwang für das Wohl seiner Kameraden und für das Wohl seiner Familie 'Rachel' für ihn zu arbeiten, ihn dafür aber Antworten liefern würde. Erneut zu etwas gezwungen, um nicht ein weiteres Mal etwas zu verlieren, schließt er sich Van Zephyr an und wird zu dessen persönliche Leibwache.




      Galahead

      Held einer anderen Geschichte und ehemaliger Anführer eines speziellen Sonderkommandos der Revenus, welches dazu dienen sollte den Strippenzieher hinter dem Krieg Gillion Zephyr auszuschalten, welcher jedoch unlängst von seinen Sohn gestürzt wurde, der eine riesige Tragödie hinaufbeschwor. In seiner versuchten Infiltration der Hauptstadt wird seine Truppe selbst Opfer eines Hinterhalt, bei welchem sowohl seine Männer wie auch er sein Leben lassen müssen. Durch ein altes Artefakt, gelang es der Hexe Mili jedoch Galahead wiederzubeleben und ihn an sich zu binden, alsbald sie eine Reise zur Verwirklichung ihrer gemeinsamen Ziele antraten. Während Galahead lediglich die Moralische Schützerrolle der überdrehten Hexe spielte, gilt er als einer der 3 Mitbegründer Canards, die sich gegen den Zodiac Bund stellten und für die Freiheit der Revenus und der Einberufung des gleichen Rechts kämpfte. Die Zeit flog dahin und Mili und Galahead bekamen 3 Kinder, gaben jedoch auf Rat Wisemans einen von ihnen in seine Obhut, der als Schlüssel für das Damokles Schwert dienen sollte und ließ seine anderen 2 Kinder in Canard zurück während sie aufbrachen um das Damokles Schwert endgültig zu verschließen. Der Vorgang schlug aufgrund des Verrates eines Kameraden und Freundes fehl, und so verteidigte Galahead mit all seiner Kraft die Barriere, für die Mili ihren Körper opferte.




      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von Chaoz ()

    • Suzume Adeline Rikoru


      Spitznamen.. Suzu, Suri, Susu
      Alter.. 22
      Rasse.. Halb Revenus, halb Eos

      Charakter.. Gutherzigkeit, Ruhe, Neugierde und Härte. Jene vier Züge beschreiben die junge Frau am besten, würde man über sie berichten. Suzume hat für jeden ein offenes Ohr und Lächeln über, interessiert sich für Neues und auch Ungewohntes, behält aber auch in schwierigen oder turbulenten Zeiten ihre innere Ruhe, welche ihr die Klarheit im Geist bereitstellt. Dennoch ist die Schwarzhaarige nicht auf den Mund gefallen und äußert frei ihre Meinung, falls ihr etwas nicht in den Kram passt. Die Impulsivität steckt ihr deswegen trotzdem im Blut, aus welcher sie zumeist ihre Instinkthandlungen zieht. Hat Suzume jedoch Vertrauen zu einen gefunden, ist sie eine treue und verlässliche Gefährtin, die ihren Idealen unverfälscht hinterherstrebt.

      Vorgeschichte..
      Eingesperrt im Land der Logos, aufgewachsen in einem Waisenhaus in Arcardia, versuchte sie die plötzliche Trennung von ihrer Mutter zu verarbeiten. Bis zu diesem Zeitpunkt, wusste sie nicht, warum ihre Mutter fliehen und sie zurücklassen musste. Suzume sprach lange mit niemanden über ihre Vergangenheit. Mehr oder minder wusste sie auch nicht wirklich wem sie wirklich vertrauen konnte. Ebenso war sie bei den anderen Kindern als die „Verrückte“ bekannt, ob ihrer undefinierbaren Rasse. Im Waisenhaus lernte sie aber Ren und Rei kennen. Zum ersten Mal konnte sie Vertrauen fassen. Bald schon wurden die drei Kinder die besten Freunde und machten ab sofort nur mehr gemeinsame Sache zu dritt. Auch als Ren und Rei in die Fittiche des Wiseman genommen wurden, bestanden sie darauf, Suzume mitzunehmen, oder erst gar nicht den Unterricht antreten zu wollen

      Alchemie

      Die Alchemie die Suzume auszuführen weiß, hat, auch wenn ihre Kraft beinahe grenzenlos scheint, einen beträchtlichen Nachteil. Sie bezieht ihre Fähigkeiten durch einen Urgeist der Elemente. Dantalion, der Herr des Feuers, wohnt ihr inne und dieser sucht in jedem Moment ihrer geistigen und körperlichen Schwäche, einen Weg ihren Körper zu übernehmen. Sichtbar wird dies dadurch, dass sich Suzume verändert... ihr Charakter wird ungebändigt, aus einer Phase der Rage kann man sie schwer zurückholen, ihre Sicht für das Richtige und das Flasche verschwimmt. Es zeigen sich körperliche Veränderungen... der Kopf des Besetzenden erscheint als Spiegelung um ihr Haupt, den sie selbst jedoch nicht sehen kann, ihre Adern füllen sich mit grauen Partikeln und es scheint, als würde eine zweite Haut aus Feuer sie überziehen, sollte seine Macht zu groß werden. Neben "Ira" kann Dantalion somit auch schleichend den Körper des tragenden Menschen verzehren.



      Widersetzt sich die Trägerin jedoch dieser Übernahme ihrerselbst durch den kontrollierten Einsatz seiner Kräfte, erwacht die eigentliche Alchemie des Feuers in ihr.

      Ignis Alchemie

      Suzumes Alchemie umfasst drei Ausführungsformen, die sich in Kraft und Stärke beträchtlich voneinander unterscheiden.

      Parva = die erste Form des Ignis, ist die bloße Wandlung von Integrum, der letzten Instanz der Spirit-Alchemie und zählt grob genommen nicht zur Ignis Alchemie selbst. Das Ausmaß der vom Träger beschworenen Feuersbrunst reicht vom einfachen Entzünden eines Lagerfeuers, über das Schmelzen von Metall bis hin zu starken Flammenwellen, die durch das Schwingen der Alchemiewaffe ausgelöst werden können. (siehe Meridiem)

      Meridiem = Als Steigerungsform von Parva, erreicht Meridiem seine volle Kraft, wenn der Träger einen Katalysator mit einbindet und somit die Alchemie auf Körper und Waffe gleichsam aufteilt. Meridiem zeugt von großer Durchschlagskraft und magischer Absorption. Jegliche entgegengewandte Magie wird vom Feuer des Nutzers verschlungen.





      Ardet = stärkste Form, bei Kontrollverlust gipfelt Ira.
      Als stärkste Form verbindet Ardet alle 3 magischen Ausführungen der Ignis Alchemie. Somit wird sie für den Träger auch schwerer nutzbar und zu befehligen. Im Körper und Geist schwache Träger tendieren dazu die Kontrolle über Ardet zu verlieren. Kraft und Magie sowie die magischen Ausführungen der letzten Instanz überspannen sich beinahe ins unendliche. Folglich rutscht der vom magischen Potential überladenen Körper schneller und unaufhaltsam in den Kontrollverlust oder auch Ira genannt.




      Ira = Reign of Dantalion bedeutet Auflösung in eine geistliche Hülle aus Feuer und keine körperliche Erreichbarkeit.
      Ira oder auch Reign of Dantalion ist die letzte, tödliche Instanz der Ignis Alchemie. Wird in der Alchemieform Ardet die Kontrolle verloren, so wandelt sich der menschliche Körper in Feuer und der Urgeist des Feuers nimmt Überhand. Der Nutzer löst sich in eine geistliche Hülle aus Feuer auf. Die gesamte Person wir vom Element verschlungen. Es herrscht keine körperliche Erreichbarkeit. Allein der Geist des Trägers muss stark genug sein, um die menschliche Hülle wiederzufinden und Dantalion zurückzudrängen. Ira ist nicht aufzuhalten, verschlingt alles rund um die Ausuferung der Magie. Sobald der menschliche Körper verzehrt wird, implodiert dieser und hinterlässt nach dem letzten Ausstoß der magischen Kraft nichts als ein Häufchen Asche. Die Träger befinden sich nun bei den Fire Sprites, den Geistern des Feuers.




      Waffen

      Suzume kämpft, ob ihres Könnens mit dem Schwert, am liebsten mit dem Speer. Da dieser eine Sonderanfertigung ist, auf gleichem Maße auf ihr magisches Potential und ihre körperlichen Attribute abgestimmt, kann der Speer auch nur von ihr vollends genutzt werden. Er wird nicht schmelzen, auch wenn Suzume noch so viel ihrer Kraft durch ihn schickt. Seine Balancepunkte, sowie seine Einfassungen zum festen Halt und der Aerodynamik wurden auf die Besitzerin angepasst. Der Aufbau der Waffe ist leicht erklärt: um Gewicht zu sparen, wurde das Metallrohr hohl gelassen. Ein einfacher Mechanismus teilt ihn in zwei Hälften, womit man gleichsam einem Schild abblocken, jedoch wie mit einem Schwert zuschlagen kann. Ebenso dienen die eingelassenen Luftlöcher dazu, Ignis am Klingenlosen Ende in jeglich anderer Form zur Waffe zu manifestieren.




      Aussehen..






      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Cadakon ()

    • Act 2: Protagonisten



      Name:
      Kanagi Lilly

      Spitzname
      Chaika

      Alter:
      8
      [biologisch]

      16
      [körperlich & mental]

      Status:
      Am Leben

      Rasse:
      Revenus - Eos Hybrid
      [Klon]

      Charakter:
      Von Angst verzerrt, der Einsamkeit verfallen den Willen anderer gehorchend bis zur vollständigen Verwandlung in einer Puppe, gelang es der jungen Dame schlussendlich durch das Erreichen ihres Bruders ihre Ketten der Gefangenschaft zu brechen obgleich der bittere Beigeschmack des Verlustes ein weiteres Mal an sie zu nagen beging. Ziellos ummantelte sich ihr lebloser Charakter mit den Wunsch in die Fußstapfen ihrer älteren Geschwister zu treten und einen Sinn in ihren schon längst verwirkten Leben zu finden. Die Neugier, der neuen Welt mit zuvor verschlossenen und nun geöffneten Augen entgegenzublicken, erfordert ein enormes Maß an Mut und Vertrauen gegenüber jener die den Weg mit ihr beschreiten wollen.

      Vorgeschichte:
      Als jüngste im Bunde, gebar die Hexe Mili die drei Geschwister im Zuge einer andauernden Rebellion gegen eine ganze Weltordnung die tragische Folgen mit sich zog. Einer wurde weggegeben und verschwand, die anderen zwei wurden sich selbst überlassen da auch den Eltern ein tragisches Schicksal widerfuhr. In ihrer Flucht durch die Welt, birgte sich die stetige Angst auch die letzte Person zu verlieren die sie Familie nannte und ihr Sicherheit gab, doch kurz bevor eben jenes geschehen konnte opferte sie ihre gesamte Existenz für das Lösen des Siegels eines allwissenden Buches, welches dazu dienen sollte die Pläne der verdorbenen Kreaturen dieser Welt zu verhindern. Ihrer Existenz, doch nicht ihrer Seele beraubt, erwachte sie in einem neuen Körper mit neuen Erinnerungen und lernte so ihren zweiten Bruder kennen, erneut dahinscheidend seiner unzügelbaren Wut zum Opfer fallen um in einen dritten Körper zu erwachen, welcher als Schlüssel zu einer Waffe dienen soll die einst die Welt entzwei spaltete und sie nun in ihren Ursprungszustand zurückversetzen sollte.


      Alchemie-Waffen/Magie:
      bisher unbekannt

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Chaoz ()

    • Act 2: Nebencharaktere

      Unbekannte




      Eos

      Shin

      Schüler von sowohl Wiseman als auch dem Orakel des Schicksal, Mili the Witch, und somit mehr als geübt im Umgang mit dem Schwert, mit den Fäusten und mit den Worten. Shin ist der absolute Meisterschüler, der als der zweite Wiseman, oder Wiseman der jüngeren Generation bezeichnet wird sich vom Charakter jedoch stark von seinem Lehrmeister unterscheidet und eine stetige ruhige Atmosphäre verbreitet. In der Geschichte wird Shin dazu angeleitet das Elementartraining auszuführen und aus freien Stücken nimmt er sich dem Training Lillys an. Ebenfalls handelt es sich bei Shin um den Lehrmeister Rei´s der ihm die Schwertkunst des Kiken´na Shiro und die waffenlose Kampfkunst beibrachte.




      Logos




      Revenus