Café Men Princess [ Suki-chan & Minacat ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Café Men Princess [ Suki-chan & Minacat ]

      Café Men PrincessVorstellung


      Rolle:
      Kenshi Shirohara = @Minacat
      MakotoNishimura = @Suki-chan



      Makoto war grade in der Schule sitzt die Letzte Stunde für den heutigen Tag ab , als die Schulklingel läutet, musste Makoto noch zusammen mit einigen Klassenkameraden den Klassenraum sauber noch machen. Makoto sah immer mal auf die Uhr da er zum Glück heute kein Stress hatte war er richtig erleichtert das er heute mal mehr Zeit hatte als sonst.
      Als der Klassenraum dann tip top sauber war konnte er dann auch nachhause wie wer so sagte, immer hin sollte es nicht jeder wissen wo er arbeitet.
      Nach dem er eine weile gelaufen war kam er endlich bei dem Maid Café an wo er arbeitet, aber er ging nicht von vorne rein so wie es die anderen Angestellten tun sondern ging im Hintereingang rein damit niemand sah das er zu diesem Café gehört. Er begrüße seine Chefin mit einen lächeln und ging , auch schon weiter in die Umkleide wo er sich dann seine Schuluniform gegen ein Maidkleid umtauschte. Als er dies anhatte eben so den restlichen Zubehör dazu nahm er sich die Perücke die er immer trug. Natürlich halfen ihm seine Kolleginnen bei der Perücke immer hin musste sie so fest sein das nichts passiert sollte er hängenbleiben ohne ähnliches. Was mit vieles Spangen gemacht wird , eben so beim Make-up helfen die Mädels ihm denn als Junge hat er ob wohl er dies nun mehre Wochen schon machen immer noch kein Talent dafür.
      Wo dann alles erledigt war sah er sich wie immer im Spiegel an und schüttelt seinen Kopf.
      „ Man kaum kaum glauben das ich das bin jeden Tag wieder auf neue echt komisch mich als Mädchen zu sehen. „
      Meinte er darauf hin wo seine Kolleginnen lachten , aber nicht als Beleidigung. So begann nun die Schicht von Makoto und er ging raus und sah sich um. Da aber alle Kolleginnen wohl einen oder mehre Gäste hatten musste nun Makoto warten bis die Tür auf ging , dies dauerte auch nicht lang als der Nächste Gast rein kam.
      „ Willkommen Zuhause !“
      Dabei lächelt Makoto den jungen Mann der grade rein kam an und verbeugte sich dann höflich.


    • "Nun hör doch endlich auf damit!",schimpfte die Ältere Dame tadelnd als Kenshin wieder dabei war das Anwesen zu Putzen.
      Gerade stand er auf einem Hocker und entstaubte die Bücherregale.
      "Aber Lady, ich möchte aber!", wiedersprach er ihr und sah schmunzelnd auf sie runter.
      "Aber Kenshin du sollst doch nicht immer mir im Haushalt helfen schließlich solst du dich hier wohl fühlen.", seufzte die Haus Herrin und am liebsten würde den Schönling irgendwo fest binden.
      Nun stieg er von dem Hocker runter da er fertig war und bekam die Staubwedel abgenommen.
      "Jetzt hast du mir aber genug geholfen, geh doch etwas nach Draußen und Amüsier dich!", forderte die Ältere ihn auf und auch wenn Kenshin gern weiter geholfen hätte war er nun nachsichtig.
      "Ist gut ist gut! Ich gehe schon.", schmunzelnd der dunkel Blonde und ging nach draußen.
      Das traff sich eigentlich gut denn heute wollte er sich dieses Maid Café ansehen das seit neusten wohl sehr beliebt war.
      Es klang sehr verlockend, hübsche junge Frauen in einem Maidkleid plus natürlich leckers dazu.
      Klang für ihn himmlisch und so kam er auch schon im Maid Café an wo er direkt mit einem
      „ Willkommen Zuhause !“ begrüßt wurde.
      Es war fast wie Liebe auf den ersten Blick als diese Junge Frau sah mit dem langen Roten Haar und vorallem ihr Lächeln ließ ihm ganz warm ums Herz werden!
      Kurz war er wie versteinert bis er sich wieder fing und sich an einem Freien Tisch setzte.
      Believe Me ~

    • Wo sich Makoto wieder auf richtet sah er genau wie der Mann ihn noch an sah wo er dann doch leicht rot um seine Wangen wurden , aber nicht nur weil er ihn so an sah, sondern weil der junge Mann vor sich wirklich hübsch war.
      Makoto wollte ihm grade einen Tisch an bieten wo sich der Herr dann selbst einen aussuchte. Natürlich folgte Makoto ihm und stellte sich neben den Tisch hin.
      „ Könnte ich ihnen schon etwas bringen ?„
      Fragte er ihn mit freundliche Stimme zusammen mit einem lächeln auf seine Lippen.
      Makoto hatte in beide Hände das Tablett vor seinen Unterkörper und wartet brav wie es sich gehört , wie als wäre Makoto das Dienstmädchen von dem Gast.
      Die Rötung auf seine Wangen war wieder verschwunden jedoch hatte er ganz schöne Probleme die Rötung zurück zu halten, da er den Mann vor sich wirklich hübsch fand. Nur musste er ihn weiter als Gast sehen und dies zu trennen war manchmal wirklich schwer grade wenn so hübsche Gäste wie Kenshin.


    • Kenshin schenkte der bezaubernden Maid ein unwerfendes Lächeln denn er mochte sie direkt und am liebsten würde er sich mit ihr Unterhalten.
      "Was können Sie mir denn Empfehlen?, frage er freundlich nach um einfach nur länger sie bei sich zu haben.
      Seine Augen schauten sie studierend und zugleich erwartungsvoll an.
      "Ich bin das erste mal in einem Maid Cafe aber hätte ich gewusdt jemand wie Sie zu Treffen wäre ich früher hergekommen.", schmunzelnd er sogleich ehrlich.
      Believe Me ~

    • Als Makoto so ein lächeln bekam war es vorbei , er wurde wieder rot um seine Wangen und lächelte ihn verlegen zurück.
      „ Em naja .. , also wir hätten da tolle Erdbeerkuchen , oder kleine Törtchen die Wir Maids direkt vor Ihren Augen beenden, damit meine ich das wir wie Schriftzüge oder ähnliches darauf beenden. Und Zu trinken wäre unser Latte Macchiato sehr passend dazu. „
      Makoto hoffte sehr er hatte nun nicht zu große scheiße erzählt , denn er konnte kaum einen klaren Gedanke erfassen.
      Wo er dann hörte das er eher gekommen wäre wegen ihm leichte er leicht.
      „ Vielen Dank das schmeichelt mir wirklich sehr. „
      Dabei verbeugt sich Makoto leicht , und wartet auf eine Antwort von ihrem Gast.
      Was Makoto nun schon klar war das der Herr wohl nun immer nach ihm verlangen wird , wenn er hier ist.


    • Als seine Bedienung sichtlich nervös wurde spürte ein freudiges Kribbeln, sie sah wirklich süß aus!
      Sowas hatte er noch nie so empfunden dabei hatte er schon viele hübsche Damen gesehen doch keine besaß so wunderbare Augen und so ein verlegendes lächeln!
      "Die kleine Törtchen mit Aufschrift klingt verlockend.", sagte er charmant schmunzelnd und ließ die schönheit kein einziges mal aus denn Augen.
      "Und dazu bitte die Latte Macchisto.", fügte er noch hinzu und grinste ihn vernarrt an.
      Believe Me ~

    • Das er ihn als Maid süß fand war zwar klar ,aber er fand das süß wohl noch intensiver als die anderen Gäste.
      Wo Makoto eine Antwort bekam nickte er leicht.
      „ Wie sie wünschen, ich bringe ihnen die Törtchen so wie die Latte Macchiato sofort. „
      Dabei verbeugt sich Makoto wieder freundlich und lächelte Kanshin sanft an.
      So ging dann Makoto und machte die Bestellung von Kanshin fertig mit den Törtchen und die Latte Macciato. Als sie alles auf das Tablett eben so ein kleinen Beutel wo Glasur drin ist damit er dann auf die Törtchen etwas schreiben konnte.
      Nach einige Minuten kam Makoto wieder und stellte den Teller mit den Törtchen darauf vor ihren Gast hin und leicht recht oben sein Latte Macciato , danach stellte er das Tablett auf den Tisch so ab das es den Gast nicht stört und hielt den Beutel in seine Hand.
      „ Was kann ich denn auf ihre Törtchen schreiben ? „
      Fragte er ihn nun.


    • Als die extrem süße Maid los ging um seine Bestellung zu holen chekte er schnell ob er auch ordentlich aussah.
      Dann atmete er tief durch und konnte nicht aufhören zu grinsen.
      Noch nie war er so Glücklich und das alkein vom Anblick ihres lächeln!
      Er würde auf jeden fall wieder kommen!
      Als die schöne zurück kehrte mit dem Trötchen schaute er sie wieder faszniert an.
      Auf ihre Frage hin was auf sie auf das Törtchen schreiben sollte wurde sein Lächeln breiter:
      "Ihren Namen.", schmunzelnd er mit einem durchdringen Blick aber volkommend ernst.
      Denn er wüsste gern wie ihr Name war.
      Believe Me ~

    • Das er sich noch mal selber abchekte ob alles ordentlich sei merkte Makoto nichts davon.
      Wo Makoto seine Aussage vernahm war er doch etwas überrascht.
      „ Meinen Namen ? Nagut , wie Sie wünschen. „
      Meinte er und Schrieb auf jeden Törtchen ein Buchstabe bis dann darauf M A K O T O <3 stand mit einer sehr schönen Handschrift.
      „ Bitteschön ich hoffe Sie sind so zufrieden.„
      Ein sanftes Lächeln legte sich auf seine Lippen aber neben bei sah er ihm in die Augen was Makoto wieder total nervös werden lies alleine sein Blick sorgte schon dafür das Makoto eigentlich weglaufen würde vor Nervosität.
      Makoto würde nun wirklich am liebsten fragen warum er seinen Namen wissen wollte und wie seiner sei , aber dies durfte er nicht immer hin musste er Arbeit und Privat trennen ob er wollte oder nicht.


    • Amüsiert und Geduldig sah Kenshin dabei zu wie diese süße Maid seiner Bitte nach ging und auf die Törtchen die Buchstaben schrieb.
      Die Schrift war auch wunderbar!
      "Makoto...Ein wunderbarer Name.", sagte er lächelnd und nahm eines in seine Hand.
      "Bei mein nächsten Besuch dann meinen Namen.", sagte er vielsagend und mit einem Zwinkern.
      Dann aß er einen der Törtchen und genoß denn Geschmack sichtlich.
      Believe Me ~

    • Das Kenshin ihn genau beobachtet bekam er sehr gut mit und vernahm dann wie er seinen Namen lobte.
      „ Vielen dank , das freut mich das mein Name Ihnen gefällt. „
      Makoto musste kurz lachen.
      „ Ok, wenn ich dann dienst habe und ich Ihren Namen dann erfahren darf , mache ich dies sehr gerne. „
      Gab er darauf hin als Antwort , aber auch eine Rötung lies sich einfach nicht vermeiden bei so einen Zwinkern.
      Wo er sah wie er das Törtchen genüsslich verspeiste , hatte er ein warm Herziges lächeln auf seine Lippen.
      „ Ich hoffe Ihnen schmeckt das Törtchen ?!“


    • Die röte auf ihren Wangen zu sehen gefiel ihm, es machte neugierig darauf sie noch röte zu sehen.
      Jede ihrer Reaktion ließ ihn weitere Glücksgefühle verspüren.
      "Darauf freue ich mich auch sehr!", gestand er nun selbst mit roten Wangen und musste sich gut konzentrieren...Denn es könnte sein das sonst etwas seltsames passiert.
      "Es schmeckt super.", schmunzelnd er glücklich und es schmeckte einfach himmlisch. Er liebte es jetzt schon hier und vorallem in ihrer nähe.
      Believe Me ~

    • „ Das kann ich ihnen aufs Wort glauben. „ Dabei lächelte Makoto , aber nun verbeugte er sich leicht wo bei er auf ein mal von einen Gast der grade gehen wohl wollte einen Klaps auf seinen Po bekam. „ HEY...So was macht man aber nicht. „
      Dabei dreht sie sich zu die Person die ihm auf seinen Po gehauen hatte und hielt sich sein Po und den Rock näher an seinen Po.
      Nur konnte Makoto nicht wirklich viel machen da er denn noch höflich und wie ein Mädchen wirken muss was ihn grade wirklich nervt.
      Makoto dreht sich wieder zu Kenshin und verbeugt sich wo der Typ Makoto wieder näher kam.
      „ Es tut mir leid , ich wollte nicht unhöflich sein. Es freut mich hinzu sehr das ihnen das Törtchen zu sagt. „
      Und schon wurde Makoto wieder begrabscht und er verzog sein Gesicht dabei.
      Makoto drehte sich wieder leicht.
      " Sie sollen das lassen habe ich gesagt !!!"


    • Plötzlich wurde die schöne Stimmung gekippt als es ein Andere gast tatsächlich wagte Makoto zu begrapschen.
      Sofort sträubte sich bei ihm innerlich alles und er musste sich zusammen reißen nicht sofort aufzuspringen aber Makoto schien erst mal selbst das ganze in griff zu haben.
      Dennoch ließ er nun den Gast nicht aus den Augen der so dreist war.
      "Schon gut dafür kannst du nicht.", sagte beruhigend zu ihr als sie sich tatsächlich noch dafür entschuldigte.
      Als es aber wieder dazu kam hielt es Kenshin nicht mehr aus und herob sich von sein Platz.
      Mit einem festen Griff packte er das Handgelenk des Mannes der gerade wieder nach der Maid greifen wollte.
      Mit einem lächeln aber dennoch festen griff das es dem Mann schmerzte sagte er eindringlich: "Sie haben die Dame gehört, lassen Sie das! ihr Benehmen hier ist wirklich respketlos der freundlichen Bedienung gegenüber!"
      Eingeschüchtert von Kenshin zog der Mann die hand zurück und schien die Warnung verstanden zu haben daher setzte sich der Blonde wieder hin um in ruhe sich wieder den Törtchen zu widmen.
      Believe Me ~

    • Makoto nickte darauf hin leicht als er das nicht schlimm fand.
      Jedoch wollte der Herr wirklich nicht locker lassen , als aber Kenshin sich ein mischte und Makoto so schützte war er wirklich überrascht und war hin und weg wie sich Kenshin sich für ihn ein setzte.
      Natürlich übernahm dann die Chefin nach dem sich Kenshin hin gesetzt sich hat wieder und brachte den Mann zur Tür der erst mal für eine Woche Hausverbot hatte denn so was durfte man nicht bei Maids und grade bei Makoto wollte sie das untersagen sonst fliegt alles noch auf.
      Makoto wendet sich dann an Kenshin und verbeugt sich dankend.
      „ Vielen lieben dank das Sie mir geholfen haben, wie kann ich mich den erkenntlich zeigen ? „
      Fragte er den Herren vor sich und sah Kenshin genau in die Augen.
      Er war echt hin und weg weil er ihn so geschützt hat.


    • Kenshin wollte ungern etwas tun was die Dame in Verlegenheit brachte oder ihr vielleicht angst einjagte weswegen er es auch nur mit einer höflichen Drohung beließ doch eigentlich hätte er diesem unverschämten Gast am liebsten weit aus mehr angetan!
      Zum Glück musste er sich nicht lange zügeln den die Chefin verwies den Störenfried dann auch hinaus und er schaute zu der süßen schönheit die sich bei ihm bedankte.
      "Das...War doch selbstverständlich.", erwiederte er nun etwas verlegen als sie fragte wie sie sich erkenntlich zeigen konnte.
      Es gab vieles was er hätte sagen können aber er wollte nichts von der Maid verlangen.
      "Scho gut ich würde es imemr wieder tun.", sagte er dann lächelnd zurück und nahm dann seine Tasse.
      Er war sich nun im klaren er hatte sich in diese Menschenfrau verliebt...Richtig Menschenfrau denn er selbst war eigentlich kein Mensch.
      Aber das wurste außer der älteren netten Dame wo er Lebte niemand und es sollte auch besser niemand wissen.
      Doch die Maid war so süß...Ihr würde er es verraten.
      Believe Me ~

    • „ Ich finde so was nicht selbstverständlich, andere hätten nur dumm da gesessen und hätten sich daran erfreut. Jedoch sind sie dazwischen gegangen und das freut mich wirklich sehr. „
      Gab er mit ruhiger stimme von sich.
      Wo er vernahm das er dies immer wieder tun würde für ihn , dadurch färbten sich Makotos Wangen wieder rot.
      „ Das schmeichelt mir wirklich sehr, aber ich möchte dies wirklich wieder gut machen. Oder sehen Sie es bitte als kleines Dankeschön an.
      Meinte er darauf hin und bestand darauf sichtlich und verbeugte sich leicht dabei.
      Das der Herr vor ihm auch ein Geheimnis hat ahnte er noch nicht.
      Selbst wenn er es erfahren würde könnte er das irgendwo gut verstehen, da er selber ja grade auch nicht grade ehrlich ist.


    • Der auffrichtige Dank der Maid machte Kenshin wirklich sehr Glücklich und sein Lächeln wurde deutlicher für den Anderen.
      Nachdenklich neigte er den Kopf und dann deutete er ajf denn Freie Stuhl gegenüber.
      "Nun wenn es in Ordnung ist würde ich mir wünschen das Sie sich zu mir setzten und mir noch etwas Gesellschaft leisten.", bat er dann schließlich wusste er das die Schönheit arbeiten musste und daher war er sich nicht sicher ob es in Ordnung geht aber etwas Anderes wünschte er sich von ihr nicht.
      Believe Me ~

    • Als er hörte was er gerne möchte war Makoto hin und her gerissen ,er wusste selber nicht so richtig was er nun Antworten könnte.
      Natürlich hatte seine Chefin längst mit bekommen das es zwischen den beiden richtig funkt , sie wollte einfach helfen also stellte sie sich kurz dazu.
      Chefin: „ So du machst nun schon brav deine Stunde Pause und wenn nicht gibt es ärger Makoto. „
      Gab er ihm als aussage wo Makoto sie überrascht an sah da er eigentlich keine Pause hatte damit alle Schluss machen konnten wenn alle Gäste gegangen waren.
      Makoto nickte dann leicht und gab seine Chefin das Tablett.
      „ Ok ich setzt mich zu Ihnen ,wie Sie es sich wünschen. „
      Sprach er und setzte sich ihm gegen über hin und sah ihm mit einem lächeln in deren Augen.
      In geheimen zerschmolz Makoto wo er ihm so tief in die Augen sah.
      „ So nun haben sie eine komplette Stunde mit mir ohne das ich ärger bekomme.“


    • Deutlich strahlte Kenshin als die Maid dank der Chefin wirklich sich zu ihn setzten konnte.
      "Das freut mich!", sagte er ehrlich und schaute Makoto in die Augen.
      "Eine Komplette Stunde? Das klingt wirklich gut jetzt können wir uns in ruhe Unterhalten."
      Er nahm noch ein schluck und sah dann der Maid wieder in diese wunderbaren Augen.
      "Darf ich fragen was du außerhalb des Cafes so machst? Du Intressierst mich wirklich."
      Believe Me ~