delinquent girl (Wizzy & Uki)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • delinquent girl (Wizzy & Uki)



      @TheWizard

      Heute war der erste Tag für Risa an der neuen, ehemaligen Jungenschule. Ihr war schon gesagt worden, dass es hier quasi keine Mädchen gab und auch hasste und verfluchte sie Minato immer noch dafür, dass er sie so reingelegt hatte. Schon viel zu lange war sie nicht mehr regelmäßig zur Schule gegangen und nun auch noch eine Neue und fern ab von ihren Freunden. Seufzend stand sie nun neben Minato oder besser gesagt Herrn Furusawa, wie sie ihn nun nennen musste, vor der Tür. "Nun seufz nicht so, Risa. Wir hatten das Thema zur Genüge. Sieh es doch als Chance.", meinte Minato und erhielt darauf nur ein Augenrollen, ehe Risa die Tür aufriss und es nur schnell hinter sich bringen wollte.
      Kaum hatten sie die Klasse betreten wurde es nicht leiser, sondern eher lauter, denn immerhin war Risa die einzige Schülerin und noch dazu war ihr Rock ziemlich kurz, was hätte man auch anderes erwartet. "Ruhe, Leute!", rief Minato, der hier ein ziemlich gutes Ansehen hatte unter den Jungs, denn immerhin ging er human mit ihnen um. "Stell dich vor, damit ich endlich mit dem Unterricht anfangen kann.", kam es nun leiser zu Risa und er gab ihr einen Schubs nach vorne.
      Da sie ihm versprochen hatte, dass sie hier nicht gleich ihr altes Ich auspackte und so schloss sie kurz die Augen und holte tief Luft, ehe sie ihr süßestes Lächeln aufsetzte und die Klasse ansah. "Hallo. Es freut mich sehr euch kennenzulernen. Ich bin Risa Sakurada und ich bin 17 Jahre. Ich hoffe, dass ihr mir helfen werdet mich hier einzuleben.", meinte sie und tat zuckersüß, doch innerlich war sie von sich selbst angepisst, doch Minato hatte sie nun mal zur Zeit in der Hand.
      Don‘t ignore that inner voice.
    • Luke war gerade im Klassenzimmer angekommen als er die Zuckersüße Vorstellung hörte. Langsam aber sicher pustet er los. Es klang für ihn einfach nur so künstlich das ihm nichts anderes einfiel als spöttisch zu lachen. Er hatte sich das neue Mädchen zwar noch nicht genau ansehen doch würde sie so nicht lange an dieser Schule überleben. Er ging völlig gelassen aber immer noch etwas böse lächelnd zu seinem Platz. Man merkte das einige ihm zu nickten oder selbst grinsten. Das der Unterricht schon begonnen hatte störte ihn nicht. Er setzte sich und legte seine Füße auf seinen Tisch. Nachdem er bequem saß signalisierte er Herrn Furusawa mit einem wink weiter zu machen. Er hatte nicht vor weiter diese Komödie zu unterbrechen sondern holte seine Termuskanne raus um sich etwas Sencha einzzschütten. Er brauchte diesen Tee einfach am Morgen und jeder der Ihn kannte wusste das man Ihn dabei am besten nicht störte. Auch Herr Furusawa sollte dies mitlerweile wissen. Bei jeder Bewegung hörte man ein leises aufschlagen von Metall was in der kurzen Ruhe im Raum wieder hallte. Nach Einen tiefen Schluck aus seinem Becher sah er sich nun das Mädchen etwas genauer an. Sie war durchaus Hübsch und Ihr Rock war seiner Ansicht nach genau Lang genug so das er dazu nichts zu meckern hatte. Aber wusste er genauso gut das dies eventuell eine Einladung sein könnte was in seinen Augen den Reiz des ganzen verlieren lassen würde. Aber wahrscheinlich war dieses zarte Lamm sowieso viel zu lieb so das er sie mit einem Blick ansah der Ihr zeigte das er keinerlei Angst vor Ihr hatte oder sie ernst nahm. Er war gespannt wie sie diesen Blick aufnahm.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • War sie wirklich hier her gekommen um solche Typen zu sehen und mit ihnen einen auf nette Mitschüler zu machen? Risa schaute verwirrt und auch leicht angenervt als dieser Kerl den Raum betrat und sich hier wie der King aufführte. Unter normalen Umständen wäre er also der gewesen, den sie hätte zusammenschlagen müssen mit ihren Jungs um die Schule zu regieren. So gut war sie in ihrem Job und doch versuchte sie sich nichts anmerken zu lassen, auch wenn ihr Lächeln nun in keinsterweise mehr süß war, sondern nur noch eiskalt.
      Minato neben ihr seufzte nur laut. Luke war sein wirklich hoffnungslosester Fall, zusammen mit Risa, und nun hatte er auch noch beide Plagen in einer Klasse. Vielleicht würde es ja gut gehen und sie würden der Menschheit einen Gefallen tun und sich gegenseitig umbringen. Grade als er mal wieder halbherzig Luke tadeln wollte erhob Risa ihre Stimme.
      "Oh und du musst dann wohl der Klassenclown sein, oder? Mhm.. oder doch eher der Klassenidiot, der nicht weiß, dass man vor der Schule frühstückt oder in dieser sehr genialen Erfindung namens Pause?" Ihre Worte waren voll von Sarkasmus und auch wenn sie eigentlich hier die Brave spielen wollte, so klappte es nicht. Wenn der Arsch die Schule nicht mochte, dann sollte er weg bleiben, hatte sie ja auch immer gemacht.
      Der Lehrer neben ihr kochte und auch wenn er nett war, so kannten alle den Blick, den er nun aufsetzte und er hieß nichts gutes. Risa hatte versprochen sich zu benehmen und schaffte es nicht mal 5 Minuten, aber auch kein Wunder bei dem Verhalten. Zwei Hitzköpfe unter sich. "Danke, aber ich werde schon meine Schüler allein tadeln. Bitte nimm doch neben ihm Platz, wenn ihr euch jetzt schon so mögt.", meinte Minato und wusste nun schon, dass es viele Nerven kosten würde. "Und wir halten es nicht ganz so streng mit dem Trinken während der Stunde, auch wenn Luke gerne die Füße runter nehmen kann." Hier machte der Lehrer deutlich, dass er keinen Spielraum zum verhandeln ließ. Risa hatte inzwischen den Weg bis neben Luke gefunden und sich auf den Stuhl fallen lassen, jedoch nicht ohne aus versehen gegen Lukes Tisch zu stoßen.
      Don‘t ignore that inner voice.
    • Luke rechnete damit das er nun einen Tadel von Herrn Furusawa bekommen würde mit der Aufforderung Bitte seine Füße vom Tisch zu nehmen. Doch kam es anders und Risa fing an ihn zu Tadeln. Nachdem sie das getan hatte klatschte Luke demonstrativ laut "BRAVO eine Zynikerin ist soeben unsere wunderbaren Klasse beigetreten. Was soll da noch schief gehen ? Bald schreiben wir alle nur noch Einsen und halten unsere Händchen bei Gewitter ?" Seine Worte trieften vor Sarkasmus "Aber bevor das soweit ist können wir uns darauf einige das du zurück auf deine Heiligen Schule gehst und dort gegen eine Wand läufst mit der Hoffnung dann Zaubern zu können" viele fingen bei seinen Worte an zu lachen. Luke wusste das er wohl Herrn Furusawa zur Weißglut bringen würde doch störte ihn dies nicht. Er ließ trotzdem langsam seine Füße in richtung Boden sinken. "Ach und das mit der Pause ist so ne sache, ich meine ich muss mir doch nur eine Zeitzone aussuchen wo gerade Pause ist oder ?" Mit diesen Worten holte er einen Apfel hervor. Gleichzeitig stieß Risa gegen seinen Tisch "Oh!" Sagte er gespielt geschockt und ließ Apfel und Tee aus seiner Hand fliegen. Der Tee der nun nicht mehr wirklich heiß war landete auf Risas Kopf, was mit einer Dusche verbunden war. Den Apfel wiederum fing er mit seinem Mund auf und biss herzlich ab "Tada" sagte er böse grinsend als er genüsslich seinen Apfel kaute. Erst nachdem er den Biss gegessen hatte tat er geschockt als hätte er gerade erst realisiert was passiert war "Oh das tut mir leid, ich hoffe der Grüntee hinterlässt keine Flecken" sagte er gespielt mitfühlend bevor er weiter seinen Apfel aß. Wen sie spielen wollte dachte er sich, dann sollte sie es so bekommen.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Dieser Kerl ging Risa mächtig auf die Nerven, auch wenn sie seinen Sarkasmus von sich selbst kannte, so hasste sie es an Anderen und an ihm irgendwie besonders. Wut kochte immer mehr in ihr hoch, doch noch versuchte Risa sich so gut es ging zurück zu halten und nicht diesen Idioten einfach aus dem Fenster zu werfen. So ruhig es ging und immer wieder tief durchatmend war sie zu ihrem Platz gegangen und hatte versucht die Blicke der Jungs und ihr allgemeines Gelächter zu ignorieren, doch leider war dieser Luke gewitzter als er wirkte. Immerhin hatte er geschafft ihren Angriff zu kontern. Sauer schloss Risa die Augen und ballte ihre Hände zu Fäusten, ehe ein kleines und sehr beängstigend aussehendes Lächeln auf ihre Lippen schlich. "Oh, man hat dem Äffchen hier auch noch Kunststücke beigebracht. Immerhin kann er also einen Apfel mit dem Mund fangen.", meinte sie und hatte langsam angefangen dabei schon ihre Bluse aufzuknöpfen. "Und die Flecken werde ich wohl lieber doch auswachsen müssen.", sagte sie gespielt besorgt und hatte grade die Knöpfe geöffnet, sodass ihr BH zum Vorschein kam als sowohl sie als auch Luke von Büchern am Kopf getroffen wurden.
      Verwundert schaute Risa nun in die Richtung aus der das Buch gekommen war und sah sogleich Minatos kühlen Blick, der sicher stellte, dass nun kein Raum mehr für Diskussionen blieb. "Hinsetzen und Ruhe, ihr Beiden. Euer Flirten könnt ihr gerne auf später verschieben, mein neues Traumpaar und Risa... Bluse zu."
      Risa wusste an seiner Tonlage, dass er kurz davor war wirklich ernst zu machen und somit schaute sie nur noch mal kurz zu diesem Luke, ehe sie sich auf den Stuhl fallen ließ und die Bluse zuknöpfte und sich mit einem Handtuch anfing trocken zu reiben, welches sie aus ihrer Tasche genommen hatte.
      Don‘t ignore that inner voice.
    • "JA ja immerhin will ich ja nicht das du das Gefühl hast zurück zu hängen wen ich mich anstrenge" Sagte er mit gespielter Besorgnis. Was aber nun folgen sollte ließ ihn doch ein wenig stocken. Sie hatte doch nicht wirklich vor sich hier vor allen zu entblößen oder etwa doch ?. Leider würde Luke dies nie erfahren den ein Schwerer Schlag auf seinen Hinterkopf ließ ihn wieder zu sinnen kommen. Auch wen diese Sinne von Schmerz erfüllt waren "Au! Was soll das ? Ich wollte ihr grad helfen..."murmelte Luke kurz. Aber er ging nicht weiter darauf ein da er sah das er wohl den Bogen überspannt hatte. Man wusste einfach das dieser Lehrer andere Methoden pflegte und das war wohl auch der Grund warum er seine Klasse im griff hatte. So blieb Luke erstmal nichts anderes übrig als seinen Apfel zu essen und Tee zu trinken. Plötzlich jedoch fiel ihm etwas seiner Meinung nach wirklich wichtiges ein und erneut kam sein böses lächeln zum Vorschein. Ganz brav hob er langsam seine Hand um aufzuzeigen. Als Herr Furusawa zu Ihm sah brachte er einfach sein Anliegen vor "Ich will ja nichts sagen doch muss unsere neue Mitschülerin nicht noch die Schulordnung abschreiben ? Das muss doch jeder wen er neu ist oder irre ich mich da ?" Während er das sagte legte er Risa die 20 Seitigen Regeln hin "Es ist doch nur Fair wen das jeder macht oder?" Er tat dabei so als wäre er ein rechtschaffender Schüler der nur an das wohl aller dachte. Natürlich musste man dazu sagen das sein lächeln dabei den Anblick doch trügte. Jedoch störte ihn das nicht weiter und auch keiner machte Anstalten ihn dafür als Petze oder so was zu bezeichnen sondern die meisten lächelte ebenfalls still vor sich hin. Jeder von ihnen hatte diese Schulordnung mindestens einmal abgeschrieben so das sie es ebenfalls Fair fanden, auch wen keiner von ihnen sich wirklich daran hielt. Luke lehnte sich nun wieder entspannt zurück.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Unter normalen Umständen hätte Risa diesem Luke so die Fresse poliert oder gar noch schlimmeres und alleine die Gedanken daran was sie ihm am liebsten antun würde waren es, die sie davon abhielten nun vollkommen auszurasten. Noch immer trocknete sie sich ab, was jedoch wenig brachte. Sie würde bis zur Pause waren müssen um es zu richten und auch war ihre Bluse noch immer halb durchsichtig. Dieser Luke schien ein harter Brocken zu sein und auch hatte er die Klasse hinter sich, die nicht mal wirklich von ihrer Weiblichkeit ins Wanken geraten war. Es würde ein Plan her müssen, auch wenn sie dann sicher mit Minato Stress bekommen würde.
      "Ich kann mir schon vorstellen, wie du ihr gerne helfen würdest.", meinte Minato nur und hatte sich dann der Tafel zugewandt, denn er wollte unbedingt mit dem Stoff weiter kommen und auch wenn sie ziemliche Taugenichtse waren, so hoffte er doch, dass immerhin einige von seinen Schülern den nächsten Test bestehen würden. Doch kaum hatte er nun angefangen die ersten Wörter an die Tafel zu schreiben hörte er erneut die Stimme von Luke und seufzte. Aber wo er Recht hatte, da hatte er nun mal Recht und vielleicht würde es Risa auch etwas abkühlen im Kopf. Langsam drehte sich der Lehrer um und nickte Luke zu. "Du hast Recht, es ist Pflicht die Regeln abzuschreiben. Risa, ich bitte dich drum es zu machen und sie mir dann zu geben.", meinte Minato, doch da kam ihm eine Idee. Luke war bei weitem kein dummer Kerl und doch machte er nichts als Ärger. "Und Luke!? Ich möchte dich doch bitten sie auch noch mal abzuschreiben. Immerhin scheinen sie nach all der Zeit etwas in Vergessenheit geraten zu sein bei dir und ich will doch nur, dass meine beiden Musterschüler mit Vorbild voran gehen." Er grinste und Risa fing an laut zu lachen. "Dann wollen wir doch mal hoffen, dass du es schaffst die ganzen 20 Seiten zu schreiben und deine Hand da mitmacht. Nachdem sie dir immerhin durch soooo viele einsame Nächte geholfen hat.", meinte sie zu Luke mit gespieltem Mitleid und machte dabei eine typische Handbewegung.
      Don‘t ignore that inner voice.
    • Luke saß ruhig lächelnd da als er von zwei Seiten beschossen wurde "Oh keine Sorge Kleines, ich denke das du mir gerne helfen möchtest heute Abend. Ich meine die Hand deiner Freundinnen brauchen ja auch mal Pause." Danach sah er zu seinem Lehrer und auch den lächelte er an "Oh das Stimmt wohl doch habe ich sie erst gestern Abend abgeschrieben sehen sie" Er holte unter seinem Tisch ein Blatt hervor auf der die Kopie seiner ersten Abschrift zu sehen war "Ich hoffe das passt so" Er faltete es zu einem Papierflieger und ließ diesen ganz gemütlich nach vorne aufs Pult fliegen "Nun ich denke wir können weiter machen. Immerhin haben wir doch noch eine menge vor oder ?" Luke war entschlossen sich keine blöße vor Risa zu geben. Dies war sein Reich und er war der König. Doch wie es immer kommen musste kam es anders als Luke es geplant hatte. Die Tür sprang auf und ein Mädchen etwas Älter als sie alle kam in den Raum. Sie schien sehr sauer und der auf den sie zu ging war Luke. Er schloss einen kurzen Moment die Augen und hoffte das nicht das passierte was er glaubte. Das Mädchen trug eine Schuluniform der benachbarten Schule. Es war eine Oberschule der gehobenen Klasse. "Luki!" Schon diese Wort ließen Ihn die Augen erneut genervt schließen. Keiner der Anwesenden wagte es zwar was zu sagen doch hasste Luke es trotzdem "Ich heiße Luke das weißt du wohl oder ?" Sagte er vorsch zurück was er bei Ihrem nächsten Blick bereute. "Aha ? Nun wen du so groß schon bist das ich dich Luke nennen soll dann kannst du ja wohl auch bescheid sagen das du heute früher Schulschluss hast oder ? Ich hab es nur durch zufall gehört und deswegen muss ich jetzt komplett umplanen!" Sie stemmte die Hände in die Hüfte und bemerkte nun Risa die sie anlächelte "Oh ihr habt eine neue Mitschülerin" Sie streckte Risa die Hand entgegen "Hallo ich bin Leila Lukis große Schwester" Sie sah nun die Flecken aus Risas Oberteil "Oh nein war das Luki ?" Sagte sie entsetzt. Das ein Lehrer anwesend war hatte sie bisher noch nicht mitbekommen "Wen ja dann kannst du Ihn dafür ruhig ausschimpfen und am besten bringst du Ihm die Rechnung von der Reinigung mit!" Sagte sie bestimmt. Luke war derweil in seinem Stuhl verschwunden und fluchte leise vor sich hin. Das dies nun passieren musste. Die meisten wussten um seine Schwester doch hatte Luke die Hoffnung gehabt das Risa nichts davon erfährt. Er würde nun noch mehr Arbeit haben als zuvor mit Ihr.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • "Als ob ich dich anfassen würde.", murrte sie leise und eher zu sich selbst als zu den anderen Leuten in der Klasse, denn immerhin hatte sie ja noch die Sache mit der Schulordnung in der Hand gehabt, doch der Junge geschickt indem er eine Kopie vorwies. Während Minato nun genervt mit den Augen rollte, nickte er und wusste, dass er Luke vom Haken lassen musste, auch wenn ihm die Art nicht gefiel, so wollte Risa grade protestieren als die Tür aufgerissen wurde. Grade hatte sie gedacht, dass er scheinbar unverwundbar schien auf so eine Weise, doch nun kam die Wendung.
      Erst dachte Risa daran, dass sie Lukes Freundin sein könnte, so wie sie seinen Namen verniedlichte, doch wie er zusammensank ließ gleich ihre Vermutung etwas abwandeln: Eine Art Stalkerin?! Nun war Risas Neugier geweckt und alleine schon durch dieses "Luki" hatte sich ein breites Grinsen auf ihr Gesicht gestohlen. Jetzt hatte sie ihn. Diese Szene würde der Schlüssel werden.
      "Oh hallo. Ich bin Risa Sakurada. Es freut mich sehr und so hübsch wie du bist hätte ich nie gedacht, dass du mit Luki verwandt bist.", meinte sie und nahm freundlich die Hand von Leila. "Ja, leider war es Luki, aber ich glaube einfach, dass er noch zu den unreifen Jungs gehört, die ihre Zuneigung zu einem Mädchen nicht anders ausdrücken können als durch Sachen wie an den Haaren ziehen und eben sie mit Tee zu begießen. Irgendwie niedlich wie unschuldig und naiv er doch ist.", meinte sie provozierend in Lukes Richtung und schmunzelte vor sich hin. Luke schien immerhin ziemlichen Respekt vor seiner Schwester zu haben, denn sie behandelte er sogar freundlicher als Minato. Dieser räusperte sich nun, da ihm die Szene zwar gefiel, wenn Luke auch mal sein Fett weg bekam, doch immerhin sollte er hier eine Klasse unterrichten.
      Don‘t ignore that inner voice.
    • Luke war sich eigentlich sicher das wen es dazu gekommen wäre hätte sie ihn angefasst. Doch dies war nun nicht mal mehr im Ansatz sein Problem. Sein Problem braute sich neben Ihm zusammen und nun galt es ruhig zu bleiben und nicht die Nerven zu verlieren.Leila lächelte verlegen "Oh ja ich weiß was du meinst aber wen er sich mal anständig anziehen würde und etwas aus sich machen würde dann würde man das sehen glaub mir" Sie sah kurz zu Luke mit einem enttäuschten blick "Also wirklich Luki ich weiß einfach manchmal nicht was ich mit dir machen soll...naja aber darüber sprechen wir dann wohl besser zuhause." Danach sah sie wieder lächelnd zu Risa."Also wie gesagt schimpf ruhig mit Ihm und es würde mich freuen wen du heute Abend bei uns zum Essen vorbei schauen würdest so als kleine Entschuldigung." Das war wohl nun der Strafbeschluss für Luke. Er ließ kurz seinen Blick durch die Klasse schweifen, dieser Blick sagte jedem der nur einen Ton machte das er das bitter bereuen würde. Nur Risa ließ er von seinen Klassenkameraden aus. Ihr konnte er in diesem Moment nicht in die Augen sehen. Er musste einfach schnell reagieren und hoffen das er Ihr nicht eine zu große Angriffsfläche bieten würde.Leila hatte nun auch Herrn Furusawa und sah ihn entgeistert an "Oh Entschuldigung ich hatte sie gar nicht bemerkt. Ich wollte Ihren Unterricht nicht stören Sensei und ich werde nun auch gehen. " Mit einer Verbeugung machte sie sich auf den Weg nach draußen "Luki sei schön brav hörst du." Luke hatte derweil ein stück seines Tisches raus gebrochen doch das sah seine Schwester nicht "Und Risa falls du zum Essen kommst könntest du bitte gucken das Luki mit dir geht damit er pünktlich zuhause ist ?" Damit verließ sie den Raum. Luke schätzte das er nun ein Problem hatte. Nun war Taktik seine einzige Möglichkeit. Gegen seine Schwester konnte er nicht viel machen, sie hatte zu viel gegen Ihn in der Hand und wer sie kannte wusste das sie nicht nur Kendo sondern auch Karate und Judo perfekt beherrschte. Seit neustem lernte sie auch Tekwando was Luke auch nicht weiter brachte.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Nie im Leben würde sich Risa so eine Chance entgehen lassen. Noch immer zierte ein Lächeln ihre Lippen und doch war klar, dass sich auch viele gemeine Gedanken dahinter verbargen. "Oh Leila, ich denke, dass wir beide uns super verstehen werden und liebend gerne begleite ich Luki nachher nach Hause damit er nicht trödelt oder sich verläuft. Wir werden uns dann heute Abend weiter unterhalten.", meinte sie und wank Leila zum Abschied nachdem diese Minato bemerkt hatte und Raum verließ. Minato ließ seufzend die Schultern hängen. Schon nach nicht mal einer Stunde war es mit Risa hier ein Inferno und wie sollte es erst werden, wenn sie und Luke sich weiter so verhielten? Seufzend wand er sich wieder zur Tafel und machte nun endlich weiter, doch Risa nutzte die Chance.
      "Na Luki? Freust du dich schon drauf, wenn ich heute Abend mitkomme und mich etwas mit deiner Schwester unterhalte? Sie ist sicher so nett und erzählt mir so einige Dinge über dich... und sie scheint echt intelligent zu sein, weißt du? Sie hat nämlich recht... wenn du etwas aus die machen würdest, dann könntest du echt vielleicht irgendein halbblindes Mädchen finden und sie überreden deine Freundin zu spielen.", flüsterte sie und der Lehrer ignorierte es, denn immerhin war in dieser Klasse immer viel los.
      Don‘t ignore that inner voice.
    • Luke rauchte der Kopf.Wen Ihn das Schicksal mal einholte dann mit vollem Anlauf ins Gesicht. Doch was blieb ihm im moment übrig ? Richtig mit voller Breitseite kontern. "Weißt du....wie war dein Name ? Ach ja Risa. Sry aber normalerweise merke ich mir den Namen von Nebendarstellerinen in meinem Leben nicht. Aber fangen wir gleich damit an ein paar Sachen zu klären." Er legte die Füße auf den Tisch. Es war ersichtlich das nun der Punkt da war wo es zu ende war mit seiner Freundlichen Seite. "Du darfst mich auf Zwei Arten ansprechen und das ist Luke oder mein Gott. Wie du das in welcher Situation Stöhnst ist mir egal" Er nahm sich seinen Tee und entspannte sich langsam. "Außerdem was soll ich mit einem halb Blinden Mädchen anfangen ? Mir reichen die, die gut sehen können und bei mir schlange stehen." Im Gegensatz zu Risa flüsterte Luke nicht. Er hatte gerade kein Interesse an den Konsequenzen. Er musste nun schnell seine Autorität zurück bekommen. Es war auch Zeit für eine neue Breitseite.Luke tat so als würde er seinen Stift fallen lassen "Oh mist.." Sagte er und bückte sich danach. Als er wieder hoch kam rutschte er nach vorne und riss damit Risa und sich zu Boden wobei er etwas Ihre Brüste drückte. Erstmal blieb er liegen mit dem Gesicht zwischen Ihren Brüsten und tat so als hätte er das Bewusstsein verloren. Nach kurzer Zeit stemmte er sich langsam auf "Oh Sry war keine Absicht" Sagte er mit gespielt erschrockenem ton.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Irgendwie verstand Risa nun die Worte von Minato, die noch vor einigen Tagen wenig Sinn ergeben hatten als er sie hier her gelockt hatte. Es war wirklich eine komische Klasse voll von Problemkindern und alle standen wohl unter der Fuchtel von Luke. Risa würde ihm zu gerne mal ihre richtige Seite und Meinung zeigen und ihn fertig machen. Während sie dies schon im Gedanken tat hörte sie ihm kaum zu und nur langsam ergaben seine Worte in ihrem Kopf Sinn. Deshalb schaffte sie es nicht mal laut zu protestieren als er versuchte sie zu maßregeln und meinte, dass sie ihn Gott nennen sollte. Stattdessen stand ihr Mund leicht vor Schock auf. Was für ein Idiot, der sich für so begehrenswert hielt.
      Vielleicht sollte sie am ersten Tag nicht gleich zu viel Stress machen und ihn ignorieren, so ihr Beschluss und deshalb schaute sie auch nur flüchtig zu ihm als der Stift fiel und er ihn aufhob. Jedoch fand sie sich schneller als gedacht auf dem Boden wieder und am liebsten hätte sie ihm nun die Fresse poliert. Es war ein widerliches Gefühl von einem Kerl angefasst zu werden, den man nicht mochte und doch hatte er nun den Bogen überspannt. Das Funkeln in ihren Augen war gefährlich und zeigte es ihm auch ganz deutlich, dass er wohl zu weit gegangen war.
      Als Luke nun jedoch aufstehen wollte lächelte sie fast schon sanft. "Oh, ich wusste nicht, dass du so verzweifelt bist dich an einem unschuldigen Mädchen zu vergreifen, aber anscheinend weißt du, dass es die einzige Möglichkeit ist die Brüste eines Mädchens mal anzufassen, wenn du sie gegen ihren Willen anfasst, also bitte.. ich ertrage es noch ein wenig.", meinte sie und presste ihn sogleich zurück an ihre Oberweite, auch wenn sie am liebsten würgen würde.
      Inzwischen hatte sich Minato zu ihnen umgedreht und riss sie nun auseinander. "Geht es noch? Wenn ihr solche Beziehung wollt, dann sucht euch ein Hotel, aber nicht in meinem Klassenzimmer. Und Luke: Ich warne dich. Wenn du noch mal ein Mädchen in meiner Schule gegen ihren Willen anfasst, dann war´s das. Hier hört der Spaß echt auf." Schnell schaute er auch noch sehr finster Risa an und es war ganz deutlich, dass er das nächste Mal sicher zuschlagen würde und sie nicht nur auseinander ziehen.
      Don‘t ignore that inner voice.
    • "Ich bin nicht verzweifelt sondern ich wollte mal wissen was das für Trauben sind mit denen du wirbst und ja...es sind wohl eher Rosinen." Dies Hauchte er ganz Leise in Ihr Ohr als Sie Ihn an sich drückte. Doch so plötzlich wurde er von Ihr gerissen das er seinen Plan nicht weiter verfolgen konnte. Er hielt seine Hände hoch und tat auf Unschuldig "Ich hab sie nicht mit Absicht angefasst ich meine gucken Sie sich doch an!" Protestierte er "Ich bin weg gerutscht und da hat sie das als Anlass genommen Ihrer Perversen Seele freien lauf zu lassen und hat mich an sie gepresst. Wen einer das Opfer ist dann ich!" Sagte er sehr überzeugend und wen man den teil außer acht lässt das er mit Absicht gestürzt war so musste man zugeben das er recht hatte. "Ich sehe es nicht ein für etwas belangt zu werden wofür ich nichts kann also wen Sie mir schon was wollen dann wenigsten wegen etwas das ich getan habe." Er setzte sich auf seinen Stuhl und sah die Beiden herausfordernd an. Sich selbst als Opfer da zu stellen war zwar nicht teil seines Plans geworden doch das zustimmende raunen in der Klasse ließ Ihn in seiner Entscheidung bestärken. Nach einem Moment stand er jedoch nochmal auf und ging an die Tafel. Sein Schritt war ruhig und mit einer Beiläufigkeit strich er etwas aus der Aufgabe weg, korrigierte es und beantwortete die Aufgabe "Sie hatten da einen Fehler Herr Furusawa. So wäre die Gleichung nicht aufgegangen." Da er nun beschloss genug getan zu haben machte er sich langsam auf den Weg zur Tür. Seine Tasche Sammelte er im gehen ein.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Dieser Kerl zerrte zu sehr an Mintaos Nerven und am liebsten würde er ihn mal so richtig verprügeln wie damals in den guten alten Zeiten. Genervt seufzte er und wollte grade Luke darauf hinweisen, dass die Schulakte mit den Sachen gegen ihn schon dick genug war. Sicher wäre jeder andere Schüler schon längst geflogen, doch bis jetzt hatte sich der Lehrer immer wieder für den Schüler eingesetzt. Vielleicht sollte er es einfach lassen. Die Lösung, die nun von Luke an die Tafle gekritzelt wurde und die Korrektur waren richtig und dies war noch etwas, dass ihn aufreget. Der Junge war so intelligent, ebenso wie Risa, und doch warfen sie alles einfach so weg und dachten nicht an ihre Zukunft." Es ist ja auch kein Wunder, wenn ich mich hier in dem Affenzirkus nicht konzentrieren kann. Spielen deine Hormone verrückt, Luke oder wieso bist du heute noch schlimmer als sonst? Und der Unterricht ist noch nicht beendet." Auch wenn Minato nicht dachte, dass Luke noch bleiben würde, denn immerhin war er ein echter Sorgenfall. Risa stand noch immer direkt neben Minato und hatte ihre Arme vor sich verschränkt. Ganz sicher, komme was wolle, würde sie seiner Schwester einen Besuch abstatten und mehr über ihn erfahren, denn nur so konnte sie ihn an die Leine legen, denn immerhin musste sie zur Schule kommen. "Auch wenn es doch nichts angeht: ich hab einen Freund und der ist mehr Mann als du es je sein kannst. Also denke nicht, dass ich was von dir will.", rief sie in seine Richtung und wäre sogar froh, wenn er nun gehen würde und der Tag dann entspannter werden würde.
      Don‘t ignore that inner voice.
    • Luke blieb stehen als gesagt wurde das der Unterricht noch nicht beendet sei "Ja das stimmt wohl aber sehen wir es doch mal aus der Logischen Sicht. Es gibt hier niemanden der sich mit mir Messen kann und daher sollte es sie nicht wundern das Ich besseres zutun habe als mir von einer Notgeilen neuen begrabschen zu lassen oder ?" Er war ruhig und sein lächeln war wieder auf seine Lippen gekehrt. Er wusste das er nun wieder Fäden in der Hand hielt um an diesem Spiel mit zu wirken. "Ich frage mich ja manchmal warum sie als Einziger Lehrer sich so ins Zeug legen für uns ? Ich meine die Meisten von uns haben sich selbst schon abgeschrieben, sie nutzen Ihr wissen und Kapital für wichtigeres als die Schule. Aber wem erzähle ich das ? Sie sind nur ein Lehrer, nicht mehr und nicht weniger" Da er nun eine Breitseite auf Herrn Furusawa gesetzt hatte war Risa an der Reihe "Und nun zu dir Miss Perfekt! Lügen scheint nicht deine Stärke zu sein oder ?" Er schritt langsam auf sie zu und sah da er ein Stück größer war zu Ihr nach Unten. "Du spielst dich hier auf und glaubst das du das Spiel nach einem Tag in der Hand hast ? Ich glaube du unterschätzt diese Schule Kleines." Er drehte sich wieder um und hob beim gehen seinen Mittelfinger in die Höhe "Und wage es dich noch einmal mich mit so einem Blick anzusehen und du wirst dir Wünschen ich wäre der Freundliche Kerl von vorhin gewesen." Mit diesen Worten Riss er die Tür auf die beim gegen die Wand schlagen aus den Angeln fiel "Oh...mein Fehler...diese Schule sollte sich mal dringen neue Türen und andere dinge leisten" Es war Zeit für eine neue Runde und darauf freute sich Luke schon.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Die Worte von Luke trafen einen Nerv und dies bei den Beiden. Minato wusste, dass er wahrscheinlich grade mal 1% seiner Schüler ansatzweise retten konnte oder besser gesagt zumindest so erreichen, dass sie einen Job als Aushilfe im Supermarkt bekommen konnten. Doch auch wenn er wusste, wie wenig er schaffte, so gab es immer noch Hoffnung und diese wollte er den Schülern zeigen. Risa hingegen war einfach nur angepisst und auch wenn sie wusste, dass es Strafen geben würde und dass sie es versprochen hatte, so war der Finger und auch wie er Minato angegangen war zu viel gewesen. Grade als Minato gehen wollte hob sie nur kurz die Hand und da war sie auch schon losgestürmt und Luke hinterher in einem Highspeed. Mit diesem Anlauf und ohne jede Anstrengung sprang sie ihm mit den Füßen voran in den Rücken und ganz sicher hätte dies jeden zu Boden gebracht. Sie schlug immer weiter auf ihn ein und trat auf seine wichtigen und schmerzhaften Punkte wie die Nieren. Immer und immer wieder. Risa war vollkommen in Rage und ihr Blick zeigte ganz deutlich den Blutdurst. Es hatte nichts mehr gemein mit dem Gesicht eines netten Mädchens, sondern ähnelte eher einem Killer. "Stirb!", rief sie immer wieder bei jedem Schlag und Tritt, die auch deutlich zeigten, dass sie es nicht zum ersten Mal machte und es war Minato, der sie schließlich von hinten umarmte und mit ziemlich viel Mühe von Luke wegzog. "Lass mich, ich bringe ihn um. Ein Problem weniger. Den würde eh keiner vermissen!", rief sie in voller Wut und versuchte nur mit voller Kraft gegen Minato anzukommen, der jedoch sehr stark war.
      Don‘t ignore that inner voice.
    • Luke hatte mit so etwas gerechnet jedoch eher mit einer Ohrfeige seines Lehrers so das es ihn überraschte auf einmal einen Schmerz im Rücken gefolgt von einem Aufprall zu spüren. Ihm blieb auch nicht viel Zeit um sich zu verteidigen . Er wusste hätte er damit gerechnet wäre es anders ausgegangen. Es dauerte auch nicht lange als ein Eisengeschmack seinen Mund füllte. Nach einer gefühlten Ewigkeit wurde diese Verrückte von Ihm gerissen. Die Folge davon war ein Lautes lachen auch wen er zugeben musste das es Schmerzte. Er stand langsam auf. Nahm etwas Blut auf die Fingerspitze aus seinem Mundwinkel. Sein Blick hatte etwas Wahnsinniges auch wen er sonst ruhig aussah. Er Malte mit dem Blut ein Herz auf Risas Wange die von Herrn Furusawa festgehalten wurde.Sein Gesicht war Ihr ganz nah "Versuch mich doch zu töten Falsche Schlage. Du wärst nicht die erste und würdest auch nicht die letzte sein." Er wante sich um und man sah das nun Blut auf den Boden tropfte "Aber du hast recht mich würde keiner vermissen..." er drehte den Kopf mit einem seichten lächeln das durch das Blut in seinen Mundwinkel ein obzönes Bild darstellte "Doch wäre es für mich zu langweilig es euch so leicht zu machen." Er nahm seine Tasche wieder auf und Schulterteils sie "Also bis nachher Kleines." Sagte er sanft doch mit Mordlust in der Stimme. Er ging ein Stück bis hinter Zwei Ecken in einen Dunklen Gang bis er nach vorne umkippte. Er war froh das er es geschafft hatte das Niemand ihn so sah. Er musste zugeben das dieses Mädchen so etwas nicht das erste mal getan hatte. Es war wohl an der Zeit Informationen über sie zu finden. Doch erstmal schloss er einen Moment die Augen. Den auch wen es sich nicht so anfühlte so hatte er einen Sieg eingefahren.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*
    • Mintao, der noch immer mit Risa am kämpfen war, hatte schon die schlimmsten Befürchtungen als Luke auf sie zuging und dachte, dass dieser zuschlagen würde, doch was dann folgte war noch skurriler als gedacht. Ein Herz aus Blut? Risa fauchte und wie ein wildes Tier hätte sie um ein Haar mit ihrem Mund nach seinen Fingern geschnappt. Langsam beruhigte sie sich wieder als er ging und kam zu Sinnen, wenn man es so nennen konnte. Sein Worte waren ziemlich an ihr vorbei gegangen und Minato ließ sie los nachdem sich die Schülerin beruhigt hatte. Inzwischen hatte das Ganze nämlich auch die Aufmerksamkeit der Anderen auf sich gezogen. Fertig sank Risa auf die Knie und zitterte. Ihr wurde bewusst was sie getan hatte und auch was er getan und gesagt hatte. Zögerlich berührte sie ihre Wange und schaute auf das Blut an ihren Fingern und sogleich wurde ihr schlecht. Es war nicht das Blut an sich, dass dies auslöste, sondern die Erinnerungen, die es hervorbrachte. Doch wieso um alles in der Welt hatte er "bis nachher Kleines" gesagt? Als ob sie nun noch bei ihm und seiner Schwester auftauchen würde. Abgesehen davon wusste sie auch nicht wo er wohnte. Ihr Kopf drehte sich. "Ihn würde auch keiner vermissen...", murmelte sie, ehe Minato sie langsam wieder auf die Beine zog. "Du solltest lieber nach Hause gehen für heute, hörst du? Soll ich dich abholen lassen?"
      Don‘t ignore that inner voice.
    • Es dauerte etwas Bis er mit vernebelten Sinnen zu sich kam. Er lag immer noch auf dem Boden und etwas Blut war auf dem Boden fest getrocknet. Wie er gehofft hatte, hatte niemand nach ihm gesucht. Langsam und mit Schmerzen rappelte er sich auf. Laut der Uhr auf seinem Handy dessen Display zersprungen war waren 15 Minuten vergangen als er von der Klasse weg gegangen war. 15 Minuten die Ihm gestohlen wurden. Das gute daran war das es noch nicht geklingelt hatte und so ihn auch keiner hätte sehen können. Er spuckte noch etwas Blut auf den Boden bevor er nach draußen in die Hellen Sonne trat . Alles tat Ihm weh und die Sonne brannte in seinen Augen. "Ich brauch ne Kippe..." Sagte er ohne Grund ins nichts. Er fragte sich beim gehen was wohl passiert war nachdem er die Klasse verlassen hatte. Ob Risa nach ihm suchte um Ihm den Rest zu geben ? Wen ja hätte sie gerade wohl ganz gute Karten. Mit einer Kippe um Mund stellte er sich an einen Zaun auf dem Schulgelände im Schatten einer Kirschblüte. Lange blieb er jedoch nicht stehen sondern sank in den Schneidersitz. Er betrachtete sich selbst und zog dann sein Oberteil aus. Es war eh voller Blut und musste gewaschen werden. Immerhin konnte er so die Blutergüsse und sonstigen Verletzungen genau begutachten. Risa hatte ganze Arbeit geleistet musste er gestehen. Er zog genussvoll an seiner Kippe. Die Warme Brise auf seiner Haut tat ihm gut genauso wie das Nikotin seine Nerven beruhigte. Er musste sich unbedingt Waschen bevor er nach Haus ging damit nicht auffiel was gerade passiert war.
      Die Show beginnt
      DanceDance ...urg *lob*