Fire Emblem: Kingdoms of the Sky [Wolfslegende & Akira]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fire Emblem: Kingdoms of the Sky [Wolfslegende & Akira]

      [Blockierte Grafik: http://vignette4.wikia.nocookie.net/nintendo/images/d/d3/Fire_Emblem_logo.svg/revision/latest?cb=20160228182017&path-prefix=en]
      Vor vielen Jahren, so erzählt man sich, erschuf eine Gottheit den Kontinent Aezesh - geprägt von hohen Bergen, tiefen Schluchten - viel Wasser und grünen Wiesen, wo auch immer man hinsehen konnte. Die Menschen, die ein Leben auf diesem Kontinent fanden, nannten sich Ulial - ein großes Volk, vereint und nicht gespalten. Ihre Kräfte einten sich zu einer großen Nation - und in den Schriften Aezesh steht noch heute, welch große Schlachten dieses vereinte Volk der Ulial ausgetragen und gewonnen hatte. Doch neben den Ulial existierte ein weiteres Volk, unsichtbar für das sogenannte "Erdvolk". Hoch oben in den Lüften existierte eine Insel - noch immer Teil von Aezesh - genannt Ilosea, beschützt von "den Wächtern" - unsichtbar für viele tausend Jahre.

      Doch nicht immer konnte das, was eines war, eines bleiben. Jahre zogen in das Land und aus den Ulial wurden die, die sich eher für die Technik interessierten - die, die keine Veranlagung für die Magie besaßen, und sie schlussendlich Teufelswerk nannten. Besagte Menschen legten das Gewand der Ulial ab - und erbauten im südwestlichen Teil des Landes ihr Königreich - Xabberith. Versteckt hinter hohen Bergen, eingegrenzt durch tiefe Schluchten - umgeben von kahlem, in Öl getränktem Boden - dort liegt die Hauptstadt des Reiches, ein Ort der Technik - groß und imposant, beschützt von Soldaten und Rittern, sowie technischen Errungenschaften wie Kanonen. Ein Heim für die, die keine Magie wirken können - für die Forscher und Tüftler, die Professoren und Wilden - die, die ihr Leben unter der - wortwörtlich - eisernen Hand eines alten Königs leben, dessen Blutlinie weit zurück reicht. Die Menschen die hier leben sind immer dazu bestrebt, neue Entdeckungen zu machen - und scheuen auch nicht davor zurück, einen Streit anzufangen. Den Bürgern Xabberith's wird heißes Temperament und ausgezeichnete Kampfkunst nachgesagt.

      Auch aus dem anderen Teil der Ulial tat sich, nordöstlich, ein weiteres Königreich auf. Owresimor, so nannten sie es - das Reich der Zauberer und Hexen, die, die seit Geburt einen Hang zum übernatürlichen haben. Offen in der Steppe liegt die Hauptstadt - vereinzelt stehen kleine Hütten vor der noch mittelalterlich geprägten Stadt, die zu einem großen Teil aus Magie besteht. Schon beim betreten dieser kann man eindeutig die Menschen hören, die Dinge rufen - ihre magischen Tränke anbringen wollen - die Tinte, mit denen sie ihre Bücher beschreiben, und die brodelnden Kesseln. In Owresimor findet ein Zauberer alles, was das Herz begehrt - und ist frei, Magie zu wirken wie er oder sie es möchte. Immer wieder versuchen die Bewohner der Königsreich die junge Frau am Thron zu begeistern, ihr zu zeigen wie viel besser sie doch sind - und sie lässt Frieden walten. Owresimor besteht aus denen, die lieber ihre Tage alleine verbringen - mit Büchern, ohne jedwede Technik. Die, die denken, Magie wäre nötig, um zu überleben. Und inmitten dieses Getümmels findet man jene Kinder, die das, was ihnen eigentlich angeboren sein sollte, nicht tun können - die, die nach Xabberith geschickt werden - um dort ihren Tod zu finden.

      Die Königreiche stehen immer wieder am Rande eines Krieges - so finden die Xabberith' doch, dass es ihr gutes Recht sei, die wandernden Owresimor zu töten. Sie jagen die Magier förmlich, als wären sie Tiere - und strecken sie entweder auf der Stelle nieder, oder nehmen sie mit in die Hauptstadt, um sie auszuquetschen. Natürlich bleibt dies nicht unerkannt. Selbst, wenn die Königreiche das gleiche Ziel verfolgen - die Artefakte auf Ilosea zu finden und an sich zu reißen, so scheint sie doch nichts zu einen. Alle Verhandlungen, Owresimor zu industrialisieren oder in Xabberith Magier unterzubringen, scheitern - und so lebt jedes der Königreiche sein eigenes Bild von Leben aus. Sie bauen Luftschiffe aus den Dingen, die ihnen vertraut sind - und stechen damit in die Lüfte, wollen Ilosea erreichen - und jenes Artefakt finden, dass die Menschen einst das "Fire Emblem" nannten. Das Problem daran ist wohl, dass sich die Flotten bei Anflug auf Ilosea gegenseitig zerstören, oder - sollten sie vorher einen gemeinsamen Nenner finden - "die Wächter" einschreiten, und sie zerstören - den Ilosea, die Insel, die in der Luft auftauchte, schützt sich vor denen, die am Boden Krieg führen. Man munkelt, dass die letzten Ulial, die nicht lernten sich zu hassen, dort oben leben.


      XX.XX.1X87
      Die Lage der Königreiche verschlimmerte sich mit den Jahren - die Kommunikation wurde abgebrochen, die "Zauberjäger" gar schon grundsätzlich dafür ausgebildet, wie Hunde jeden Magier zu töten, sollten sie einen sehen. Allerdings scheinen auch die, die über keine magische Begabung verfügen, Gegenwehr zu erfahren - immer wieder berichtet man, Leute im schwarzen Gewand hätten sie angegriffen - mit Zaubern. Die Jäger würden zu den Gejagten werden - und inmitten dieses Getümmels wird ein Junge in Xabberith geboren - ohne Eltern.

      Dieser Junge wird von einer armen Familie aufgenommen, aufgezogen wie ihr eigen Fleisch und Blut. Umsorgt, als wäre er ihre Welt - und doch schlummert in ihm ein Geheimnis, das keiner ergründen kann. Während seiner Entwicklung lernt der Junge, mit der Technik umzugehen - scheint, als läge ihm der Beruf eines Erbauers im Blut - und doch, es fühlt sich nicht an, als wäre es das Richtige für ihn. Nie weiß der Waise, weswegen er sich so fühlt - nie erkennt er, wieso er sich wie ein Außenseiter fühlen mag. Während eines Konfliktes mit einer anderen Person, passiert es - Flammen züngeln sich um die Finger des jungen Mannes, verbrennen ihn allerdings nicht - sondern die Person, mit der er so eben gestritten hatte. Und noch bevor er weiß, was er tut, rennt er los - sie würden ihn erwischen. Sie würden ihn töten und auslöschen, egal, ober in Xabberith blieb oder nach Owresimor eilte. Es wäre sein Untergang, stehen zu bleiben - allein dies war dem jungen Magier bewusst.

      Zu einem anderen Zeitpunkt wird ein anderer Junge geboren - der Sohn des Königs, einer Leidenschaft, die nicht lange hielt. Verstoßen wurden sowohl Frau als auch Kind, ausgesperrt aus dem Königshaus und im Ödland zwischen den beiden verfeindeten Königreichen ausgesetzt. Beiden drohte, laut Gesetz, der Tod. Die Frau, eine "Entführte" aus dem Königshaus Owresimors, sah sich dazu gezwungen, ihrem Kind das Leben zu retten - oder ihr eigenes. Schlussendlich entschied sie sich für das Leben ihres Kindes, opfert das Eigene - und ihr Sohn, der nicht wusste, was passierte, wird von Luftpiraten gefunden und aufgezogen. Ausreißer, die das eigene Land satt haben - und nur an den unerschöpften Iloseas interessiert sein sollen. Doch anstatt Leid zu erfahren, so wir dem eigentlichen Prinzen klar, dass er - auch wenn er königliches Blut in den Adern trägt - ein Verstoßener ist, der sich schon bald nur mehr Luftpirat nennt.

      Und während Ilosea am Himmel prangert, speilt es sich in mehrere Teile - mehrere Inseln erscheinen, und schon bald sind auch Equinox, Marähn und auch Schrabith am Himmel zu sehen. Alle, beschützt von Wächtern, und doch ein Ziel für die, die nach Artefakten jagen.

      Während der Fluchtaktion des Waisen A trifft dieser auf eine Luftschiffflotte - keine, die je einem der Königreiche angehörte. B, der mittlerweile ein Mitglied der Bande Luftpiraten ist, nimmt den anderen Jungen unter seine Fittiche, anstatt ihn - wie eigentlich per Gesetz erlaubt - zu töten. Doch scheint B einen anderen Plan zu hegen, denn mittlerweile such das ganze Königreich nach dem Waisen der Magie wirkt - und was würde man nicht tun, für eine große Summe Kopfgeld und eventuell die Anerkennung des Vaters, der einen verstoßen hat? Natürlich alles, vor allem wenn man davon besessen ist, sich zu beweisen.

      Doch alles, was die beiden nun trifft, sind Turbulenzen. Am Himmelszelt, weit entfernt von der Hauptstadt, tragen gerade zwei verfeindete Flotten Kämpfe aus - und somit gerät auch das Schiff der Piraten in diesen Konflikt, der allerdings schon bald von Wächtern gelöst werden zu scheint. Wohl eher damit, dass einige Luftschiffe zerstört werden. Gerade dann, als sowohl A als auch B denken, sie wären dem Untergang geweiht, kehren die Wächter wieder um - beachten das Schiff nicht, als gehöre es zu den eigenen Leuten. Dies sei in der Geschichte nur ein einziges Mal passiert - als ein Kind der Iloseen auf die Erde gefallen sei und Jahre später wiedergekommen sei. Man munkelt, dass die Wächter nur die auf ihrer Insel erlauben, die ihrem Volk angehören - und die, die es tuen, dürfen passieren.

      So stellt sich also die Frage, wer A wirklich ist. B weiß über seine Herkunft bescheid - unmöglich kann er einer der Iloseen sein - doch A, wer ist A?

      Lange Zeit, das zu hinterfragen, haben die beiden jungen Männer jedoch nicht - denn selbst als sie die Insel betreten, so ist man dort unten schon darauf aus, den Magier - und anscheinend Bewohner der Himmelsinsel - zu finden und zu richten. Und B, der eigentlich vorhatte, seinem Vater zu beweisen dass er ihm würdig sei, gerät auch bald ins Kreuzfeuer - denn er gehört weder zu den Iloseen, noch zu der königlichen Brigade und macht eigentlich Dinge mit A - einem Volksverräter.

      Steckbrief

      Name:
      Alter:
      Rasse: (Optional)
      Angehörigkeit: (die königreiche, luftpiraten, etc.)
      Klasse:
      Waffe: (Magiebuch, Schwert, etc.)
      Stärken: (vorteile gegen welche klassen? und sachen wie schnell, stark, robust, etc.) (was der beste wert ist)
      Schwächen: (klassen spizifische schwächen und die dinge wie glücklos, etc.) (was der schlechtetes wert ist)
      Charakter: (kann ruhig kurz sein)
      Sonstiges: (erwähnenswertes/wichtiges/besonderheiten)
      Aussehen: (bild oder beschreibung)

      Quellcode

      1. [b]Name:
      2. Alter:
      3. Rasse: [/b](Optional)
      4. [b]Angehörigkeit:[/b] (die königreiche, luftpiraten, etc.)
      5. [b]Klasse:
      6. Waffe:[/b] (Magiebuch, Schwert, etc.)
      7. [b]Stärken:[/b] (vorteile gegen welche klassen? und sachen wie schnell, stark, robust, etc.) (was der beste wert ist)
      8. [b]Schwächen:[/b] (klassen spizifische schwächen und die dinge wie glücklos, etc.) (was der schlechtetes wert ist)
      9. [b]Charakter:[/b] (kann ruhig kurz sein)
      10. [b]Sonstiges:[/b] (erwähnenswertes/wichtiges/besonderheiten)
      11. [b]Aussehen:[/b] (bild oder beschreibung)
      Alles anzeigen
      Looking back, it maybe is like the toy carts you rode when you were a kid. But those toy carts could never go beyond the walls of the lawn. We want to follow the rugged concrete road beyond the wall. As we've grown, we've decided to leave behind the toy cart.
    • [Blockierte Grafik: http://fs5.directupload.net/images/160515/m56dqk2c.png]
      "Tell me, oh tell me, where did she go? Why did she save me?"

      Name:
      > Gestatten? Isaias Xelin Orionis, Pirat der Lüfte und außerdem Sohn des Königs Xabberith's und einer Unbekannten des Königshauses Owresimor's. Über meine Herkunft mag ich zwar nicht alle Tage reden, doch war es schon mein Vater, der mir diesen verfluchten Namen gab. Die Öffentlichkeit kennt mich nicht, ich bin als tot abgestempelt.
      Alter:
      > Geboren wurde ich vor 21 Jahren auf dem Kontinent Aezesh's - und so schnell werde ich von diesem auch nicht mehr weichen, weswegen ich stolz darauf bin, die Lüfte zu verpesten.
      Rasse:
      > Da ich weder ein Taguel noch eine Manakete bin, denke ich, dass diese Frage ziemlich überfällig ist. Natürlich bin ich ein Mensch, ein Ulial, wenn man es genauer nimmt. Ich kämpfe zwar nicht immer für Gerechtigkeit, aber Magienutzer - warum sollte ich sie hassen, wenn das Blut meiner Mutter in meinen Adern rinnt? Die Mutter, die eine Magierin war?
      Angehörigkeit:
      > Ehrlich gesagt lässt sich diese Frage noch einfacher beantworten als die, die ihr voranging. Ich bin ein Luftpirat - zwar ist es nicht in meinem Blut, aber in meinem Herzen. Ich hoffe, das ist Erklärung genug wenn es um meine Angehörigkeit geht.
      Klasse:
      > Eigentlich haben Luftpiraten die Klasse Schütze, oder Krieger - wenige von uns orientieren sich an anderen Klassen - selten, noch seltener, orientieren wir uns sogar an Magie. Es gibt nicht viele von uns, die diese wirken können. Ich allerdings, bin ein Myrmidone, und kämpfe hauptsächlich mit Katana und Schnitter, die mir zur Seite gestellt werden. Zwar kann ich auch mit Silberschwertern und weiterem umgehen, doch fühlt sich dieses Werkzeug nicht so richtig in meiner Hand an.
      Waffe:
      > Meine Waffe ist im Moment ein Schnitter, normal wie jeder andere - ohne spezielle Attribute oder sonstiges. Wir hatten ihn eben noch auf dem Schiff herumlegen, nachdem meine letzte Waffe zu Bruch ging - ein Schmied verkauft uns auch keine neuen Waffen.
      Stärken:
      > Vorteile habe ich gegenüber den gesamten Magienutzern und der Diebesklasse - ich bin schnell und eben durch diese Schnelligkeit sitzen kritische Treffer umso eher. Allerdings muss ich deswegen immer wieder ein Auge offen halten und schnell agieren. (Schnelligkeit & Skill sind die besten Werte.)
      Schwächen:
      > Nachteile stellen sich bei mir dann auf, wenn ich von der Kriegerklasse (Krieger, General, Held, Berserker, etc.) attackiert werde, da ihre Rüstung im Gegensatz zu meiner nicht nur robust sind, sie können auch schwerere Treffer landen als ich, was bei meiner knappen Rüstung eigentlich weniger gut ist. (HP, Stärke & Verteidigung sind die schlechtesten Werte.)
      Charakter:
      Auf eigenen Vorteil bedacht | Nachdenklich | Launisch | Loyal | Melancholisch | Vorlaut | mehr folgt?
      Sonstiges:
      - Sohn des Königs Xabberith's und einer Frau aus dem königlichen Hause von Owresimor.
      - Ob Isaias Magie wirken kann ist nicht bekannt.
      - Nennt die Luftpiraten seine Familie.
      - Vom Rücken bis zur linken Hand tätowiert.
      - Trägt einen Talisman, der angeblich dazu da ist, ihm Glück zu schenken.
      Aussehen:
      Looking back, it maybe is like the toy carts you rode when you were a kid. But those toy carts could never go beyond the walls of the lawn. We want to follow the rugged concrete road beyond the wall. As we've grown, we've decided to leave behind the toy cart.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Akira ()



    • Name: Arinor 'Arin' Speros
      Alter: Um die 19 bis 20 Jahre.
      Rasse: Ursprünglich ein Bewohner von Iloseen, auch wenn er anfangs annahm ein Mensch von Ulial zu sein.
      Angehörigkeit: Keinem, da er vor allen auf der Flucht ist (Iloseen und den anderen fliegenden Inseln.)
      Klasse: Unbekannt (Antik Arkanenhüter?)
      Waffe: Hat ein Schwert bei seiner Flucht mitgehen lassen (+ Magie(buch?))
      Stärken: Magie, Glück, Fähigkeit | Gut gegen Ritter und schwer gepanzerte Gegner
      Schwächen: Verteidigung, Geschick, Stärke | Bogenschützen, andere Magier, Schwertkämpfer, etc. die ihm zu nahe kommen können großen Schaden anrichten.
      Charakter: Ruhig, Klug, Freundlich, etwas schüchtern, nicht sonderlich mutig, liebt das Lesen, Denkernatur, vermeidet Schwierigkeiten und Auseinandersetzungen, hin und wieder ein Glückspilz,...
      Sonstiges:
      • Ein Edelstein denn er immer bei sich hat.
      • Kann aus unerklärlichen Gründen die alten Schriften lesen
      • Besitzt eine gewisse Magiebegabung, für eine bisher unbekannte Art der Magie
      Aussehen:
      • Helle Grau-braune Haare
      • Bernstein/Ember Farbende Augen
      • Trägt oft einen Dunklen Mantel um nicht all zu sehr aufzufallen.
      • Hat immer einen Edelstein bei sich, denn er in einem Säckchen um den Hals trägt unter seiner Kleidung. Soll angeblich das einzige sein, was man beim ihm gefunden hatte, als er ein Baby war.

    • Name: Lupino 'Lu' (unbekannter Nachname)
      Alter: Unbekannt (Um die 26 Jahre)
      Rasse: Canien Shapeshifer (Wolf)
      Angehörigkeit: Luftpiraten (früher: unbekannt)
      Klasse: Biestgestaltwandler
      Waffe: Bieststein (Biest Gestalt)
      Stärken: Geschwindigkeit, Stärke, Verteidigung | Berittene oder kaum Gepanzerte Gegner haben wenige Chancen gegen ihn.
      Schwächen: Magie, Glück | Ritter oder Nutzer von Biestwaffen oder Magie können ihm zusetzen
      Charakter: Stumm, hat immer ein Auge auf die Bande, Ausgeglichen, geheimnisvoll, Grimmig, leicht animalisch, selbstbewusst, hin und wieder etwas herrisch und stur,...
      Sonstiges:
      • Aus unbekannten Gründen Hat er Verletzungen am Hals er litten, die ihn für immer verstummen liesen
      • Gute Sinne
      • Unbekannte Vergangenheit und weshalb er seine Stimme verlor
      Aussehen:
      • Rabenschwarze Haare
      • Links Blaues Auge, rechts Braunes Auge
      • Biest Merkmale in Form von Wolfsohren und einem Wolfsschwanz
      • Verwandlung mit einem Bieststein in einen großes Wolfblut

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolfslegende ()

    • [Blockierte Grafik: http://gifsec.com/wp-content/uploads/GIF/2014/04/GIF-Dragon.gif?gs=a]
      "Und wenn sich das Tor öffnet, bin ich die Erste, die dort ist."

      Name: Alciphei "Phei" Koren
      Alter: Knapp 18 Jahre
      Rasse: Ulial
      Angehörigkeit: Luftpiraten
      Klasse: Wyvernritter
      Waffe: Hammer & Äxte
      Stärken: HP, Stärke, Verteidigung, Geschwindigkeit | Allgemein alle Klassen bis auf Bogenschützen
      Schwächen: - | Luftmagie sowie Bogenschützen
      Charakter: draufgängerisch, laut, übereifrig, misstrauisch, tatkräftig, vertrauenswürdig, fantasievoll
      Sonstiges:
      - Ursprünglich aus Xabberith.
      - Technikerin des Luftschiffes.
      - Hat immer ein Auge auf ihren Drachen.
      - Misstraut alles und jeden, so auch Arinor.
      - Trägt angeblich Blut einer alten Rasse in sich.
      Aussehen:
      Aussehen
      [Blockierte Grafik: http://fs5.directupload.net/images/160516/sr2glhfe.jpg]
      Stell' dir den Drachen bitte viel größer vor. 8D
      Looking back, it maybe is like the toy carts you rode when you were a kid. But those toy carts could never go beyond the walls of the lawn. We want to follow the rugged concrete road beyond the wall. As we've grown, we've decided to leave behind the toy cart.

    • Name: Maliyar 'Mali/Mal' Drosy
      Alter: 19 Jahre
      Rasse: Ulial
      Angehörigkeit: Luftpiraten
      Klasse: Dieb (Assassin)
      Waffe: Dolch/Schwerter (& Bögen)
      Stärken: Geschwindigkeit, Glück, Fähigkeit |
      Schwächen: KP, Verteidigung |
      Charakter: Vorlaut, Scherzkeks, kann hin und wieder naiv wirken oder wie ein Dummkopf, Stur, denkt wenig nach und handelt oft voreilig, führt andere gerne hinters licht, etwas verlogen & hinterhältig,...
      Sonstiges:
      • Sie wird oft dank ihre kleinen Statur und ihrem jungen Aussehen auf höchstens 16 Jahre geschätzt.
      • Spreche sie sie niemals auf ersteres dran, oder sie nimmt es dir sehr übel.
      • Hat eine beachtliche Vorliebe für Schätze jeglicher Art.
      • Ursprüngliche Herkunft nicht wirklich bekannt, soll aber irgendwo an der Grenze zu beiden Reichen gelebt haben angeblich.
      • Ihre Vergangenheit liegt fast in völliger Dunkelheit, über die sie schweigen bewahrt.
      Aussehen:
      • Rot-Orange, kurze, strubblige Haare
      • Grün-Türkise Augen
      • Braun/Graue Kleidung, einiges an Schmuck und einen Umhang mit Kapute und Schal nur für den Fall.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolfslegende ()


    • Name: Noran "Nor" Sykin
      Alter: Um die 24 Jahre alt.
      Rasse: Ulial
      Angehörigkeit: Die Luftpiraten
      Klasse: Kavalier
      Waffe: Lanzen, Schwerter
      Stärken: Schnelligkeit | Magier
      Schwächen: HP | Bogennutzer
      Charakter: fürsorglich | vergesslich | begabt | fröhlich | freundlich | immer guter Dinge | verpeilt
      Sonstiges:
      - Noran war der Wächter eines Landherren.
      - Wird, aufgrund seines eher femininen Aussehens, gerne für eine Frau gehalten.
      - Verhält sich hin und wieder wie eine meckernde Mutter.
      - Kann überhaupt nicht kochen.
      Aussehen:
      - Circa 1,78 Meter groß.
      - Grün-blaue, lange Haare.
      - Braune Augen.
      - Grün-weiße Rüstung.
      Looking back, it maybe is like the toy carts you rode when you were a kid. But those toy carts could never go beyond the walls of the lawn. We want to follow the rugged concrete road beyond the wall. As we've grown, we've decided to leave behind the toy cart.
    • [Blockierte Grafik: https://dl.dropboxusercontent.com/s/hylfzqhgsnoo92a/eosmandalap2.png]
      "Zeit schreitet voran und verliert sich wieder im Sand."

      Name: Kiamath
      Alter: Unbekannt, allerdings relativ alt.
      Rasse: "Halbe" Manakete
      Angehörigkeit: Kiamath gehörte dem Reich Owresimors an, wurde allerdings vor geraumer Zeit von xabberithischen Wachen festgenommen. (Luftpiraten)
      Klasse: Geistlicher
      Waffe: Kiamath bedient sich an Magiebüchern und Stäben.
      Stärken: Magie, Glück | Ritter & gepanzerte Klassen
      Schwächen: Verteidigung, Stärke | Bogenschützen & andere Magier
      Charakter: spricht kaum, ruhig, tolerant, "spirituell", gläubig
      Sonstiges:
      • Gehörte zu einer Organisation die sich "Der Tempel von Äon" nannte.
      • Wurde in eben so einem "Tempel von Äon" in Owresimor geboren.
      • Besagter Tempel ist eine Geheimorganisation, die mit den Jägern gemeinsame Sache macht - die Mitglieder des Tempels wissen nichts davon, gleich wenig wie die Bevölkerung.
      • Wird in einer etwas größeren Stadt in Owresimor, mit dem Namen Reswell, als religiöses Oberhaupt angesehen.
      • Seine Mutter war eine Manakete, sein Vater ein Magier.
      • Aufgrund eines Defekts kann er sich nicht in eine Manakete verwandelt, weißt aber in seiner menschlichen Gestalt Drachenzüge auf.
      • Wurde von Jägern gefangen genommen und sollte zu seiner Hinrichtung überstellt werden.
      • Trägt auf seiner linken Schulter das Zeichen des Tempels. (Siehe oben)
      • Benutzt Feuer- & Donnermagie, allerdings auch fähig dazu, andere Magien zu nutzen.
      Aussehen:
      Looking back, it maybe is like the toy carts you rode when you were a kid. But those toy carts could never go beyond the walls of the lawn. We want to follow the rugged concrete road beyond the wall. As we've grown, we've decided to leave behind the toy cart.
    • [Blockierte Grafik: https://media.giphy.com/media/OaB9kXEvei8Ja/giphy.gif]
      "Everyone has a dark and a light side..."

      Name: Livan 'Liv' Sicarz | Sir Livano Sicarz
      Alter: Um die 24 Jahre
      Rasse: Ulial
      Angehörigkeit: Diente dem königlichen Ritterodern von Xabberith. (Luftpirat)
      Klasse: Erzritter
      Waffe: Schwert, Speer, Axt
      Stärken: KP, Stärke | Bogenschützen, und viele weitere Klassen
      Schwächen: Magie, Glück | Magier und Bestien
      Charakter: Diszipliniert, Solid, befolgt ohne zu frage Befehle, kann äußerst kaltherzig sein, entschlossen, ruhig, geschickt
      Sonstiges:
      • Ihr Großvater war der guter Berater und Ritter des Königs gewesen, sie blickt zu ihn auf
      • Ihr Vater dient an einem hohen Posten in der Ritterschaft, weiß aber bisher nicht, wer sie ist
      • Ihre Mutter starb bei einem Attentat von Magiern, sie überlebte hingegen 'entstellt'
      • Seid dem Attentat widmete sie sich einem Leben als Ritterin und machte Jagd auf Magier von ihr verhasste, welche ihr ein normales Leben raubten
      Aussehen:
      • Eine junge Frau mit den hellen, silbernen Haaren,, welche sie sich eher kurz Hält und nach Hinten zusammenbindet.
      • Ihre Augen sind steckend blau-grün
      • Verkleidet und benimmt sich eher wie ein Kerl, da sie sonst nie ihren hohen Rank in der Ritterschaft hätte erreichen können.
      • Trägt schwere Brandnarben an teilen ihres rechten Gesichtes und an ihrem rechten Arm.
    • [Blockierte Grafik: http://data.whicdn.com/images/156847912/large.gif]
      "No one can stop it."

      Name: Yoruto 'Yoru' (???)
      Alter: unbekannt, wirkt wie 21
      Rasse: Unbekannt
      Angehörigkeit: unbekannt (niemanden?)
      Klasse: ??? (Beschwörungen & Dunkelmagie mächtig)
      Waffe: Magie (Bücher, Zeichnungen, etc.) und mehrer Dolche
      Stärken: Magie, Geschwindigkeit, Stärke | Viele Klassen
      Schwächen: Unbekannt | Unbekannt
      Charakter: Sarkastisch, Sardistisch, Geheimnisvoll, Intelligent, Trickreich, Begabter Täuscher und kann sehr gut Manipulieren, wankelmütig, zeigt Anzeichen für eine gespaltene Persönlichkeit, wirkt sorglos...
      Sonstiges:
      • Unbekannte genaue Herkunft, so wie Hintergrund Geschichte.
      • Arbeitet für die Organisation
      • Er ist äußerst begabt in der Magie und daher gefährlicher als die meisten
      • Liebt es mit seinen Opfern Spiele zu spielen und ihnen etwas vorzuspielen, hinter das eigentlich keiner Blickt, außerdem baut er gerne zwischenmenschliche Beziehungen zu jenen auf
      Aussehen:
      • Weiße Haare, so wie Grüne Augen stellen sein Aussehen dar.
      • Kleidet sich eher dunkel und unauffällig.
      • Sein Körper ist von Narben übersäht, während sich auf seinem Rücken ein größeres Brandtatoo befindet.
    • [Blockierte Grafik: https://41.media.tumblr.com/462900a96cbad0eaafd62cc358c394c8/tumblr_nnsiwretHE1r5ynido1_250.png]

      "Verlieren oder Gewinnen ist nicht alles - auch, wenn es das gerne sein könnte."

      Name: "Kaen"/"Ignis" (???)
      Alter: Geschätzt um die 17 Jahre alt.
      Rasse: Nicht bekannt.
      Angehörigkeit: Unbekannt. (Yoruto?)
      Klasse: Unbekannt (Dunkelmagier & Bogennutzer)
      Waffe: Bögen, ab und an Dunkelmagie (allerdings nicht oft, weil verhasst)
      Stärken: ??? | ???
      Schwächen: ??? | ???
      Charakter:
      Kaen zu beschreiben ist so schwer, wie ihn einzuschätzen. Am besten könnte man es so ausdrücken: Bipolare Störung unter einem Fall von multipler Persönlichkeiten. Was dazu beiträgt, dass sich seine Stimmung schlagartig ändern kann und er sich beim Umschwung an vieles nicht mehr erinnern kann. Woher diese Dinge rühren ist nicht bekannt, ebenso wenig wie man es schafft, diese Launen zu unterdrücken - denn über die Jahre hinweg entglitten ihm diese aus der Kontrolle und somit ist es ihm nicht mehr möglich, seine Launen der Lage anzupassen.
      Sonstiges:
      - Teil der Organisation.
      - Stammt aus einem Dorf von Gottes-Fanatikern.
      - War - eigentlich - nicht Magie-begabt.
      - Weiteres unbekannt.
      - Hasst es, wie ein Kind behandelt zu werden.
      - Schläft kaum bis gar nicht.
      - Dafür bekannt, sich mit bloßen Händen mit Wyvern anzulegen.
      - Scheint sich in Phasen der Depressionen/Wut selbst zu verletzen.
      Aussehen:
      - Kurze, schwarze Haare.
      - Weinrotes Auge, das Rechte befindet sich unter einer Augenklappe.
      - Spitze Ohren.
      - Zerfetzte, oft dunkelgrüne bis schwarze Kleidung.
      - Keine Schuhe.
      - Riesiges Tattoo das seinen Rücken säumt (nicht eingebrannt und auch nicht das Zeichen des Tempels).
      - Narben die darauf hindeuten, dass ihm mehrere Gliedmaßen bereits abgehackt wurden, und dann wieder befestigt wurden.
      Looking back, it maybe is like the toy carts you rode when you were a kid. But those toy carts could never go beyond the walls of the lawn. We want to follow the rugged concrete road beyond the wall. As we've grown, we've decided to leave behind the toy cart.
    • [Blockierte Grafik: http://fs5.directupload.net/images/160619/f7prx6hx.png]
      "Und was bringt mir ein Leben, das ich nicht selbst leben darf?"

      Name: Salnir
      Alter: Unbekannt.
      Rasse: Shapeshifter (Hyäne)
      Angehörigkeit: die Luftpiraten (früher: Königreich Xabberith, davor: Königreich Eordrice)
      Klasse: Bestien-Gestaltenwandler
      Waffe: Bestienstein
      Stärken: Geschwindigkeit, Angriff | Berittene Gegner, Gegner mit wenig Rüstung
      Schwächen: Verteidigung, Magie | Stark gepanzerte Gegner, Bogenschützen und Magienutzer
      Charakter: aufbrausend | laut | jähzornig | misstrauisch | höhnisch | wild | abenteuerlustig
      Sonstiges:
      • Sal wurde als Jugendlicher aus Eordrice entführt und in die Hauptstadt von Xabberith gebracht.
      • Man munkelt, er sei selbst Prinz der Königsfamilie in Eordrice.
      • Dort wurde er als Sklave verkauft, unwissend, dass das Kind eine Bestie ist, und landete in der Königsfamilie, als ein Diener des ältesten Prinzen.
      • Eigentlich gedachte man, ihn zur Verteidigung und zum Schutze des Prinzen einzusetzen, Salnir tanzte aber nicht nach "der Pfeife" des Königshauses in Xabberith, weswegen ihm - nach Entdeckung - der Bestienstein abgenommen wurde und er inhaftiert wurde.
      • Ist dafür bekannt, alles und jeden zu töten der ihm über den Weg läuft.
      Aussehen:
      Looking back, it maybe is like the toy carts you rode when you were a kid. But those toy carts could never go beyond the walls of the lawn. We want to follow the rugged concrete road beyond the wall. As we've grown, we've decided to leave behind the toy cart.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Akira ()


    • Name: Prithvi van Navare
      Alter: Körperlich an die zwanzig, geistig allerdings viel älter.
      Rasse: Iloseer; genauer gesagt ein Schrabither.
      Angehörigkeit: Himmelsinseln, später Luftpiraten (?)
      Klasse: Taktiker/Hexe (?)
      Waffe: Magierunen, Schwerter
      Stärken: Magie, Stärke, Resistenz | berittene Gegner, gepanzerte Gegner
      Schwächen: Verteidigung, Glück | Bogenschützen
      Charakter: exzentrisch | überlegt | redegewandt | angsteinflößend | freundlich | ruhepol | träumer
      Sonstiges:
      • Schrabither sind eines der wenigen, himmlischen Völker die noch leben und den "oberen Gott" verehren, allerdings nicht so stark, dass es sie irgendwie beeinflussen würde.
      • Da sich das gesamte Volk einst in einem Ritual von ihrer Menschlichkeit lossagte, besitzen sie nur mehr ein Aussehen das entfernt einem Menschen ähnelt; verlässt ein Schrabither allerdings die eigene Insel und wir verletzt, löst sich die "falsche Haut" und sie nehmen wieder ein menschliches Aussehen an, bis sie nach Hause zurückkehren.
      • Anders als Iloseen, Mähräne und Equinoxer bestehen die Schrabither nur aus Magier und pflanzen Magie-unbegabten Kindern Runen ein, um ihnen Fähigkeiten zu gewähren. Dieser Vorgang ist aber meist nie beim ersten Mal von Erfolg gekrönt und schmerzt ungemein sehr.
      • Prithvi gehört zu einer oberen Familie der Schrabither, die in Wohlstand hausen - allerdings sagt ihr dieses Leben weder zu, noch assoziiert sie sich gerne damit. Aus diesem Grund fungiert sie lieber als Botin und unterhält sich mit "normalen" Schabrithern.
      Aussehen:
      • Graue, zu Zöpfen geflochtene Haare und dunkle Haut.
      • Hellgrüne Augen.
      • Gelbe Kleidung, die allerdings nicht gepanzert ist.
      • Goldener Schmuck um Hals, Finger, Handgelenk sowie Fußgelenke.
      • x -> x (nur mit graueren, längeren Haaren)
      Looking back, it maybe is like the toy carts you rode when you were a kid. But those toy carts could never go beyond the walls of the lawn. We want to follow the rugged concrete road beyond the wall. As we've grown, we've decided to leave behind the toy cart.
    • [Blockierte Grafik: http://fs5.directupload.net/images/160810/nb3852fy.png]
      "Im Leben bricht alles, doch ich bleibe standhaft bis zum letzten Atemzug."

      Name: Vinzent Xelin II., seine Hoheit der Kronprinz; "Vinz".
      Alter: 29 Jahre alt
      Rasse: Ulial
      Angehörigkeit: Das Königreich Xabberith
      Klasse: Erzlord
      Waffe: Schwerter, Rapier
      Stärken: Berittene Klassen, Klassen mit wenig Panzerung | Stärke & Glück
      Schwächen: Magier, Bogenschützen | Keine.
      Charakter: Ernst | Loyal | Ergeben | Beschützerisch | Pazifistisch | Ruhig | Nachdenklich
      Sonstiges:
      • Vinzent sowie Isaias sehen ihrem Vater, als dieser jünger war, besonders ähnlich.
      • Als Ältester lastet zwar ein gewisses Gewicht aus seinen Schultern, dies trübt allerdings nicht seine Laune.
      • Seine Mutter war noch Königin als Isaias geboren wurde; verließ das Schloss allerdings als ihr klar wurde, dass der König sie nie wirklich geliebt hatte. (Im Volke geht deswegen die Vermutung herum, Vinzent und Isaias hätten dieselbe Mutter, und Vinzent's Mutter wäre mit Isaias verschwunden, um das Land eines zweiten Prinzen zu berauben.)
      • Anders als sein Vater entgegnet er Magier mit dem nötigen Respekt, sieht aber trotzdem genug Schlechtes in ihnen.
      • Wie der Rest der Königsfamilie besitzt er ein Mal in Form eines Drachen; seines ist allerdings viel kleiner als das von Isaias und sitzt auf der rechten Seite seines Halses.
      • Auch, wenn Vinz Gewalt verabscheut, verübt er sie zum Wohle Xabberith's.
      Aussehen:



      [Blockierte Grafik: http://fs5.directupload.net/images/160810/nb3852fy.png]
      "Dem Lügner dem Tode, dem Heuchler das Gefängnis - und dem Schwachen den Thron und den Reichtum."

      Name: Baal Luthien Xelin IV., der letzte Prinz.
      Alter: 16 Jahre alt
      Rasse: Ulial
      Angehörigkeit: Das Königreich Xabberith -> "Luftpiraten" (eigentlich Kaen/Ignis)
      Klasse: Barde
      Waffe: Harfe, Dolch -> Dunkelmagie (so lange er unter Ignis' Zauber steht)
      Stärken: Kaum gepanzerte Gegner | Schnelligkeit, Glück
      Schwächen: Berittene Klassen, Schützen | Stärke, Robustheit
      Charakter: Laut | Aufmerksamkeitssuchend | Kindisch | Musisch | Eingeschnappt | Verpeilt
      Sonstiges:
      • Baal ist, neben seiner Schwester Minah, das jüngste Kind des Königs.
      • Seine Mutter erkrankte, angeblich, kurz nachdem der König seine letzte Frau heiratete und verstarb Jahre später. Aufgrund ihrer Krankheit erkannte sie weder ihren eigenen Sohn, noch irgendjemand anderen, was Baal zu einer etwas bitteren und aufmerksamkeitssuchenden Person macht.
      • Aus irgendeinem, relativ unbekannten, Grund liegt dem jungen Barden nicht nur das Harfe spielen sondern auch das Singen im Blut.
      • Anders als sein ältester Bruder kommt er weder gut mit Isaias aus (zumindest behauptet er dies, viel eher ist er einfach zu schüchtern diesem gegenüber), noch bindet ihn etwas an "sein" Königreich.
      • Kämpfen hat er nie richtig gelernt, aus Desinteresse und Abscheu, allerdings tut er vieles um zu überleben und verhält sich keinesfalls wie ein Amateur.
      • Mit etwas Zuwendung kann man ihn leicht reinlegen - oder, indem man ihm ein Buch gibt, das verflucht war - seine durchaus schwache Psyche zu besiegen ist nämlich weder schwer noch aufwendig.
      • Sein Mal sitzt auf seiner Zunge; dieses fängt allerdings regelmäßig zu bluten an und verursacht Schmerzen, weswegen sich diverse, wissende Personen fragen, ob Baal's Mal nicht falsch ist und mit einem Fluch angebracht wurde.
      Aussehen:
      Looking back, it maybe is like the toy carts you rode when you were a kid. But those toy carts could never go beyond the walls of the lawn. We want to follow the rugged concrete road beyond the wall. As we've grown, we've decided to leave behind the toy cart.
    • Name: Rafael Elenor
      Alter: 25 Jahre
      Rasse: Ulial
      Angehörigkeit: Das Königreich Xabberith -> "Luftpiraten"
      Klasse: Flügel-Adliger
      Waffe: Auf einen Pegasus reitende Einheit, welche Pfeil und Bogen, so wie ein Schwert nutzt
      Stärken: Leicht gepanzerte Einheiten, Axtkämpfter | Schnelligkeit, Robust
      Schwächen: Bogenschützen, Biester, Magienutzer | Kraft, Fähigkeit
      Charakter: ein sonniges gemüht, umgänglich, freundlich, nobel, seinem Herrn ergeben, typischer Diener/Ergebener, liebt die Beschäftigung/Arbeit, hat ein Auge für Kunst, typischer Perfektionist mit den dazu passenden kleinen Komplexen,...
      Sonstiges:
      • Neigt dazu nicht nur als Beschützer und Helfer seines Herrn zu dienen, sondern auch alle möglichen anderen Ausgaben für jenen zu erledigen
      • In seiner Freiheit trainiert er und setzt sich dabei teils übertriebene Ziele. Teilsweise befasst er sich auch mit der Kunst.
      • Als äußerst zielstrebiger Perfektionist, kann er Dinge, die nicht perfekt Laufen auf den Tod nicht leiden. Da kann so weit gehen, dass er in einem Panik Anfall und halben Wutausbruch endet, dass man das gefühl hat, er wäre irre.
      • Sein Pegasus ist ein verdammt stures Tier, dass seinen eigenen Kopf hat und scheinbar nichts lieber zu tuen hat, als seinen Reiter auf die Nerven zu gehen.
      • Stammt aus einem Adelshaus und trat freiwillig in den ehrenvollen Dienst für einen der Prinzen zu sorgen.
      Aussehen:
      • Rot-Orange-Braun Haare und Graue Augen
      • Großgewachsen und muskulöser
      • Besitzt trotz allem noch ein halbes Bubengesicht, mit nur geringerem Bartwuchs
      • Legt viel wert auf sein gepflegtes Äußeres und seine Weiß/Silberne und Blaue Kleidung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolfslegende ()


    • Name: Zerrin Medraka
      Alter: Unbekannt (Sieht aus wie etwa 20)
      Rasse: Manakete
      Angehörigkeit: Eigentlich keinem, steht aber in der Schuld des Kronprinzen, daher: Das Königreich Xabberith
      Klasse: Manakete/Glomar
      Waffe: Ihre Dracheform, eine Axt
      Stärken: Biester, Berittene Einheiten | Kraft, Magie, Robust
      Schwächen: Bogenschützen, Gepanzerte Einheiten | -
      Charakter: schelmisch, treu, freundlich, hilfsbereit, ehrlich, leicht kindisch, erfahren, hitzköpfig, besitzergreifend, stark,...
      Sonstiges:
      • Obgleich sie sich in Kämpfen verwandeln könnte, kämpft sie teilweise auch mit einer Axt, auf Gründen der Diskretion. Zumal es besser ist, nicht jeder weiß, was sie genau ist.
      • Sie scheint nicht nur Manakete und das Blut einer gewissen Unterart der Manakete in ihren Adernfließen zu haben, sondern war vermutlich auch ein entfernterer Vorfahre von ihr ein Mensch.
      • Geriet an Vincent, als sie versucht die Schatzkammer zu plündern. Hätte ihr vermutlich den Kopf gekostet, hätte der damals kleine Junge sich nicht für sie eingesetzt.
      Aussehen:
      • Blonde Haare und Gold-Braune Augen
      • Nicht überragend groß und trägt ihre längeren Haare oft als ein geflochtender Zopf zurückgebunden.
      • Als Drache Grau/Schwarze und Goldene Färbung. Ihr 'Feuer' ist ebenfalls eher gelb/gold als rot. Sie überragt eine gewöhnliche Manake und ist länger, verfügt dafür aber über etwas schwächere Schuppen
      • Besitzt eine Vorliebe für alles was Glitzert und Leuchtet (wie Gold, Silber, Edelsteine, etc.)
    • [Blockierte Grafik: https://66.media.tumblr.com/d47cad9ed9b4891cf9fd737ff354c399/tumblr_o827o7bsCe1uc9x1zo1_500.gif]
      "I can not see your world... But you can not see my world too..."

      Name: Luxerna Orionis
      Alter: 26 Jahre
      Rasse: Ulial
      Angehörigkeit: Das Königreich Owresimors
      Klasse: Lichtweise
      Waffe: Licht und Blitzmagie, Stäbe
      Stärken: Ritter, Berittene Einheiten | Magie, Fähigkeit
      Schwächen: Bogenschützen, Diebe, Myrmidone | KP, Verteidigung
      Charakter: ruhig, freundlich, gütig, versucht immer hilfreich zu sein, optimistisch, irgendwie einsam, wirkt als wäre sie voller Hoffnung, wünscht sich oft eine bessere Welt, wird als gute seele bezeichnet,...
      Sonstiges:
      Obgleich die die älteste Tochter der Königin ist, steht sie nicht an erste stelle in der Thronfolge. Weil sie blind und schwach zur Welt gekommen war, vermutete man, dass sie so oder so nicht lange überleben würde, was sie letztlich dennoch Tat. Trotz allem war es ihre jüngere Schwester, welche als Thronfolgerin vermerkt wurde, während sie fast schon versteckt wurde. Dennoch nahm sie all dies nie jemanden übel.
      Sie hofft, dass sie die Welt eines Tages, irgendwann zum besseren wenden könnte.
      Aussehen:
      • Weiß-blonde, längere Haare und Blaue Augen wie die Nacht, mit vereinzelten etwas helleren Punkten und weißen Pupillen
      • Großgewachsen, auch wenn einige Frauen und viele Männer sie immer noch überragen
      • Trägt immer ihren Starb bei sich, welcher ihr sowohl beim Zaubern, als auch um ihr im Alltag etwas zu helfen
      • Trägt das 'Zeichen' der Königsfamilie Owresimors
    • [Blockierte Grafik: http://fs5.directupload.net/images/160826/eq3hkxuy.png]
      Könnten wir alle fliegen, wie Vögel,
      wären wir dann frei oder ein Gefangener,
      unser eigenen Freiheit?

      Name: Cyraeneus Acidalia; kurz "Dalia"
      Alter: 30 Jahre alt
      Rasse: Ulial
      Angehörigkeit: Das Königreich Owresimor
      Klasse: Basara
      Waffe: Speere, Naginata
      Stärken: Berserker, Magier, Schwert gebundene Klassen // Glück, Stärke
      Schwächen: Berittene Gegner, Gepanzerte Gegner // Magie
      Charakter: Misstrauisch // Direkt // Auf Frieden bedacht // Streitschlichter // Pazifist // Beschützerisch // Liebend // Loyal // Ruhig
      Sonstiges:
      • Cyraeneus stammt aus einer Familie, die seit Generationen als stärkste Magier im Land bekannt sind.
      • Mit 15 Jahren trat er der königlichen Wache bei, und arbeitete dort bis zu seinem 18. Lebensjahr. In jenen Jahren befehligte er schon ein Heer an Magiern die seine Elemente teilten.
      • Seine Magie beruhte auf dem Prinzip des Eises, aber auch des Windes; und wurde oft mit sehr starken Büchern gewirkt.
      • Mit 18 Jahren, kurz vor seinem Rücktritt, zog er sich in einem Hinterhalt Narben zu, die es ihm unmöglich machten - egal mit welchen Methoden - jemals wieder Magie zu wirken.
      • Aus Angst davor, getötet zu werden, zog er sich als Befehlshaber zurück und erschuf sich mit letzter Kraft - und der Hilfe eines sterbenden Freundes - eine Rune, die ihm für kurze Zeit wieder die Macht gab, Magie zu wirken.
      • Ab seinem 19. Lebensjahr dient er nun der, eigentlichen, Kronprinzessin Luxerna - die mehr oder weniger weiß, dass ihr einziger Getreuer Magie-unbegabt ist.
      Aussehen:
      Looking back, it maybe is like the toy carts you rode when you were a kid. But those toy carts could never go beyond the walls of the lawn. We want to follow the rugged concrete road beyond the wall. As we've grown, we've decided to leave behind the toy cart.