[2er RPG] Love Revolution [Rheira x Kuro]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [2er RPG] Love Revolution [Rheira x Kuro]

      Love Revolution!
      Lang ist´s her, das X als kleines Mädchen Schönheitswettbewerben gewann, den heute bringt sie stolze 100 Kilo auf die Waage.Ihr führsorglicher Bruder bekommt sie auf Wunsch rund um die Uhr und auch Xs Schwäche für Süßes machen das Abnehmen nicht gerade leichter. Jedoch 3 attraktive und vor alle dem männliche "Sahneschnittchen" könnten ein neuer Anspron für eine Diät sein.Sie gibt alles den sie selbst möchte unbedingt abnehmen!Wird sie es schaffen mit der Hilfe von den 3 Jungs? Jedoch verlieben sich die 3 in sie... Doch X verliebt sich in einen der 3, wer es wohl sein wird?


      Name:
      Alter:
      Charakter:
      Vorgeschichte:
      Aussehen:

      ,,Im on your side.."
    • Name: Kyosuke (Kyo) Kamizuki
      Alter: 19
      Charakter: selbstbewusst, sportlich, humorvoll, temperamentvoll, stur, gutmütig, frech und immer mit einem Grinsen auf den Lippen.
      Vorgeschichte:
      Kyo stammt aus einem ziemlich kaputten Familienhaus. Sein Vater hat die Familie verlassen, als Kyosukes jüngster Bruder gerade einmal 5 Jahre alt war und so musste er früh, die Vaterrolle in der Familie übernehmen. Seine Mutter ist ein Workaholic und hat ihre Wohnung praktisch schon im Büro um sich so davon abzulenken, dass ihr Mann sie wegen einer anderen verlassen hat. Da seine Mutter praktisch nie Zuhause ist, schmeißt Kyo den Haushalt, kümmert sich um seinen kleinen Bruder, bringt ihn in die Schule und jobbt nebenher noch als Kellner zusätzlich. Da dies alles nicht wirklich einfach ist, leiden seine schulischen Leistungen sehr darunter.

      Aussehen:

      [Blockierte Grafik: http://vignette2.wikia.nocookie.net/wand-of-fortune/images/f/fa/Lagi_El_Nagil_full_210765.jpg/revision/latest?cb=20131109181916]


      ღ For my lovely Warlock ღ

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rheira ()

    • Name: Hiroto (Hiro) Sunakaya
      Alter: 18
      Charakter: geheimnisvoll, sarkastisch, direkt
      Vorgeschichte:
      Hiroto stammt aus einer sehr angesehenen und wohlhabenden Familie, die ihren eigenen großen Konzern besitzen. Daher wird von den Kindern der Familie Sunakaya äußerte Perfektion erwartet, dass heißt: gute Noten, perfekten Auftreten und Bestleistungen. Auch wenn Hiroto in der Schule wahre Wunder vollbringt , scheint er was zwischenmenschliche Beziehungen angeht, ein absoluter Versager zu sein. Denn wie er mit den Gefühlen anderer Leute umgehen muss oder mit seinen eigenen, dass hatte er in keinem Buch lernen können und daher trauen sich auf Grund seiner Art, nicht wirklich viele an ihn heran.
      Aussehen:


      [Blockierte Grafik: http://s1.zerochan.net/Hibari.Kyoya.600.1422659.jpg]


      ღ For my lovely Warlock ღ
    • Akira Reika
      Alter: 18
      Charakter: freundlich, liebevoll, hilfsbereit
      Vorgeschichte:
      Er lebt mit seiner Mutter zusammen und ist immer gut gelaunt. Er kommt gut mit den Mädels klar, aber dennoch sucht er immer noch die eine.
      Mehr kennt man nicht von ihm da er nie von sich oder seiner Familie redet
      Aussehen:
      [Blockierte Grafik: http://media-cache-ak0.pinimg.com/736x/38/b7/39/38b739e41c09d357e6b008aa9dad7a1d.jpg]


      Name: Arina Dai
      Alter:17
      Charakter: ruhig, in sich geschlossen, schüchternd
      Vorgeschichte:
      Sie ist immer sehr ruhig. Sie wird gemobbt dafür das sie ziemlich viel wiegt.
      Ihre Eltern sind verstorben weswegen sie nur noch ihren Bruder hat. Sie liebt es zu essen, doch weint sie immer da sie es einfach nicht schafft abzunehmen.
      Aussehen:
      (als sie Dick ist)
      [Blockierte Grafik: http://moe.animecharactersdatabase.com/uploads/chars/4758-634627086.png]

      [Nach dem ganzen wenn sie dünn ist nur mit blonden haaren]
      [Blockierte Grafik: http://media-cache-ak0.pinimg.com/736x/d2/d7/7c/d2d77cc986302b72609cae59e38d0ada.jpg]

      ,,Im on your side.."
    • Love Revolution [Rheira x Kuro]

      Love Revolution!Lang ist´s her, das X als kleines Mädchen Schönheitswettbewerben gewann, den heute bringt sie stolze 100 Kilo auf die Waage.Ihr führsorglicher Bruder bekommt sie auf Wunsch rund um die Uhr und auch Xs Schwäche für Süßes machen das Abnehmen nicht gerade leichter. Jedoch 3 attraktive und vor alle dem männliche "Sahneschnittchen" könnten ein neuer Anspron für eine Diät sein.Sie gibt alles den sie selbst möchte unbedingt abnehmen!Wird sie es schaffen mit der Hilfe von den 3 Jungs? Jedoch verlieben sich die 3 in sie... Doch X verliebt sich in einen der 3, wer es wohl sein wird?

      Vorstellung: Love Revolution [Rheira x Kuro]

      @Rheira

      Es war ein neuer Morgen und Arina ging wie jeden Morgen los zur Schule. Sie dachte hin und wieder ein wenig nach, doch wirklich lust was zu machen hatte sie nicht. Ihr Gewicht störte sie sehr... Innerlich seufzte sie und ging dann weiter. In der Schule angekommen setzte sie sich auf eine Bank und hörte dieses Lachen von den anderen Weibern..
      Es nahm ihr jetzt schon die Lust zur Schule zu gehen.
      Sie biss isch auf die Unterlippe und sah dann zu Boden und dachte etwas nach

      ,,Im on your side.."
    • Kyo

      Wie so üblich war der rothaarige Wirbelwind viel zu spät aus dem Bett gekommen. Früh aufstehen hatte noch nie zu seinen Stärken gehört und nachdem er seinen jüngeren Bruder pünktlich zur Schule gebracht hatte, musste er joggend seinen Weg zu seiner eigenen Schule, die in komplett entgegengesetzter Richtung war zurücklegen. Dennoch konnte seine gute Laune nichts trüben und wie immer durchschritt er das Schultor mit seinem typischen Grinsen. Von weitem wurde er schon von seinen Schulkameraden begrüßt, während er zu ihnen stolperte.
      " Gerade noch rechtzeitig, Kyo." murmelte einer seiner Kumpels amüsiert. Desen blonde Haarpracht sein halbes Gesicht verdeckte. Seufzend stemmte das Mädchen neben ihm mit den langen schwarzen Haaren, ihre Hände in die Hüfte.
      " Man, ist immer dasselbe mit dir. Kauf dir mal einen neuen Wecker." Erstmal zu Luft kommend, fuhr sich der Rotschopf lachend durchs Haars. " Ihr seit immer so streng mit mir." schmunzelte er, ehe er seine Arme um die Schultern der beiden legte und mit ihnen Richtung Schultor lief. Ja, Yamato und Sakura zählten schon seit der Grundstufe zu seinen allerbesten Freunden und die drei verbrachten praktisch jede freie Minute zusammen, die der Rothaarige neben seiner Arbeit, dem Haushalt und der Erziehung seines jüngeren Bruder erübrigen konnte. Gerade als sie zum Schuleingang gehen wollten, fiel sein Blick auf ein stämmiges Mädchen mit blonden Haaren, die alleine auf einer Bank saß. Sie kam ihm etwas einsam vor, wesshalb er ziemlich Mitleid mit ihr hatte. Als sie ihre Blicke trafen, grinste er sie an, ehe seine Lippen ein Stummes ´Hi´" formten und er mit seinen Freunden im Schulgebäude verschwand.


      ღ For my lovely Warlock ღ
    • Arina sah zu Boden und dachte ein wenig nach. Doch nach einer weile hebte sie den Blick und sah sich um, was so auf dem Gelände passierte. Da entdeckte sie den Rotharrigen, der wie immer zu spät kam, doch als sich ihre Blicke trafen, wollte sie gleich weg gucken, was aber nicht so klappte.
      Sie vernahm sein Stummes Hi und sah ihm nach.
      Bis jetzt hatte man sie nie gegrüßt, nie.. doch schüttelte sie den Kopf und dachte nicht lange daran, warum auch?
      Vielleicht war es auch nur ein Joke um sie zu ärgern, bestimmt.
      Sie senkte wieder ihren Blick, ehe sie ihre Tasche nahm und dann auch langsam ins Gebäude ging, da der Unterricht auch gleich anfing. Sie ging hoch ehe sie im Klassenraum ankam und sich auf ihren Platz setze. Von hier und da hörte sie einige Sprüche was sie gekonnt ignorierte.

      ,,Im on your side.."
    • Hiroto
      Er hatte Menschen noch nie wirklich gemocht, könnte aber auch daran liegen, dass er keine Ahnung hatte wie er mit Ihnen umgehen sollte. Zwar lagen dem jungen Mann Geschäftsessen mit seiner Familie, aber Zwischenmenschliche Beziehungen waren für ihn ein Albtraum. Oft sagte er Dinge, die zwar der Wahrheit entsprachen, aber viel zu unfreundlich ankamen, als geplant, darum trauten sich trotz seiner Popularität, die meisten nicht wirklich an ihn heran. So war es heute auch, er betrat das Klassenzimmer, die komplette Aufmerksamkeit war auf ihn gerichtet, die Mädchen lächelten ihn schüchtern an, aber sagten nichts. Jeden Tag hatte er unzählige Liebesbriefe in seinem Schliesfach, aber keine schrieb auch nur ihren Namen darunter. Schweigend lief er durch das Klassenzimmer und setzte sich auf seinen Platz direkt hinter Arina. Er hatte nichts gegen das Mädchen, sie hatten obwohl sie schon mindestens ein Jahr in derselben Klasse waren, kaum ein Wort gewechselt, aber hatten auch noch nie eine Auseinandersetzung, demnach gab es keinen Grund für ihn ein Problem mit ihr zu haben. Plötzlich stand eine Klassenkameradin vor ihm, mit langen dunklen Haaren und strahlend grünen Augen, sie war hübsch, aber obwohl sie vor ihm stand, brachte sie kein Wort heraus.
      " Wenn du mir etwas zu sagen hast, dann sag es. Ich kann es nicht leiden, wenn man mich grundlos anstarrt." murrte der Dunkelhaarige etwas unfreundlich, was das Mädchen das er unter dem Namen Hina kannte, zusammen zucken lies.
      " Also, wir....der Klassendienst..." fing sie an und lief rot an, ehe sie ihn weiter ansah. Er seufzte leicht und lehnte sich zurück, da dies wohl noch ein Weilchen dauern würde.
      "Hättest du etwas dagegen, wenn ich Arina frage, ob wir tauschen können, damit wir beide zusammen Klassendienst haben?" raterte sie dann hinunter, was ihn teilweise erstaunte. Na sowas, sie konnte ja doch Reden. Sein Blick fiel auf das füllige Mädchen vor ihm. Richtig, er hatte ja zusammen mit ihr für diese Woche den Klassendienst, sprich das aufräumen nach Schluschluss blieb diesesmal an ihnen hängen. Aber warum fragte Hina, das ausgerechnet ihn? Immerhin wolltes sie mit Arina tauschen?
      " Die Klassendienstlisten, wurden von unserem Lehrer zusammengestellt, ich sehe keinen Grund darin, etwas zu ändern." meinte er neutral, ehe er sie erneut ansah " War das alles, was du mich fragen wolltest?" Perplex nickte sie und ging wieder. Sie wirkte etwas geknickt, wurde wohl nichts aus ihrem Plan mit dem Dunkelhaarigen nach Schulschluss alleine sein zu dürfen.


      ღ For my lovely Warlock ღ
    • Arina

      Sie saß da und konnte das Gespräch deutlich mit hören, war auch nicht schwer wenn einer hinter einem saß. Sie sah einfach nur nach vorne und aus dem Fenster. Klar niemand will das sie mit ihm alleine ist nach der Schule, könnte ja alles mögliche passieren. //Solche Trottel...//dachte sie sich und knabberte etwas auf ihrer Unterlippe.
      Es war schon unfair wie alle mit ihr umgingen und das nur weil sie halt mehr auf ihrer Hüfte hatte, doch ignorierte sie das ganze einfach nur, besser so.
      Freunde hatte sie keine, wieso? Weil man lieber sie schlecht redet als irgendwas anderes.
      Dies war ihr mittlerweile auch egal.
      Sie sah einfach aus dem Fenster und beobachtete die Gegend. Jedoch bekam sie mit das Hina eine Abfuhr bekam, Pech. Arina saß weiter da und starrte die Vögelchen an und lächelte ein wenig.
      So frei zu sein, ist sicherlich was schönes. Sie wünschte sich sehr ein wenig Abnehmen zu können für sich selbst und für keinen anderen.
      Doch war dies nicht so einfach wie gedacht.
      Akira kam im Klassenraum an und blickte zu Arina die gerade etwas verträumt aus dem Fenster sah. Sein Platz war vor ihr und er drehte sich zu ihr um und sah sie an. Airna sah zu ihm und musterte ihn kurz. Akira lächelte einfach nur und sah dann nach vorne.
      //Sag mal was läuft heute eigentlich falsch?! Erst begrüßt man mich und nun lächelt man mich an?! // dachte sie sich und verstand das ganze einfach nicht .

      ,,Im on your side.."
    • Hiroto
      Die Klasse füllte sich so langsam mit immer mehr Schülern, die einen waren putzmunter und die anderen schienen, wie frisch erschlagen worden zu sein. Nun der Montagmorgen, zählte für die meisten nicht gerade zu den Lieblingstagen in der Woche, auch Hiroto der überdurschnittlich gute Zensuren schrieb, konnte sich weit aus besseres vorstellen als in diesem muffigen Klassenzimmern, mit den viel zu vielen Menschen zu sitzen. Es dauerte nicht lange bis ihr Lehrer den Raum betrat und sofortige Ruhe einkehrte. Mathematik war schon immer ein Fall für sich und besagter Dozent ebenso. Bei Herrn Takemoto galten strenge Regeln und Störenfriede hatten kein leichtes Leben in seinem Unterricht. Nach einer sehr knappen Begrüßung forderte er die Hausaufgaben der Klasse herauszunehmen, ehe er schon die ersten an die Tafel schickte um ihre Ergebnise vorzutragen. Hiroto traf ebenfalls das los, was ihn zwar nicht sonderlich störte, aber nicht unbedingt erfreute. Solang seine Noten allerdings weiterhin Bestleistungen erzielten, war ihm das gleichgültig. Gelassen stand er von seinem Platz auf und schritt Richtung Tafel, ehe die Tür aufging und ein freudestrahlender Rotschopf den Raum bertrat und frech in Runde grinste.
      " Tut mir Leid für die Verspätung, aber drausen saß eine Katze im Baum fest." murmelte er amüsiert, was den Lehrer nur den Kopf schütteln lies, einen Teil der Klasse lachen lies, weil er sich seit Jahresanfang für jeden Tag eine neue Ausrede parat gelegt hatte und auch Hiroto konnte sich ein belustiges Grinsen nicht verkneifen. Kyo war in seinen Augen ein Idiot, aber wenigstens einer über den man halbwegslachen konnte. Da der Rotschopf zu einen dieser Sonderfälle zählte, bei dem einen die Worte fehlten, wurde er einfach nur an den Platz geschickt.


      ღ For my lovely Warlock ღ
    • Arina
      Sie saß auf ihren Platz und holte ihr Heft raus wo sie ihre Hausaufgaben hatte, als die Tür auf ging, sah sie zur Seite und musterte den Rotschopft, doch gab sie ihm keine weitere Aufmersamkeit und ging ihre Hausaufgaben nach.
      Sie war so Mittelmäßig in der Schule, doch In Mathe war sie schon immer gut gewesen.
      Als sie alles noch mal kontrolliert hatte sah sie aus dem Fenster und dachte etwas nach.
      Akira stand dann auf und schrieb dann die nächste Lösung an die Tafel. Arina saß da und seufzte innerlich als sie die nächste war. Das Getuschel war mehr wie deutlich und sie schrieb einfach nur ihre Lösung dran und setzte sich wieder stumm auf ihren Platz und sah raus.
      //Ob das mal aufhört? ich glaube nicht..//dachte sie sich und zuckte innerlich ihre Schulter.

      ,,Im on your side.."
    • Kyo
      Auch wenn ich keinen wirklichen Ärger bekommen hatte, saß ich nun verzweifelt vor meinen Matheaufgaben und versuchte von meinem Tischnachbarn, verpasstes abzuschreiben. Allerdings verstand dieser Mathe noch weniger als ich. " Du bist keine Hilfe." grinste ich ihn an, ehe der Blondschopf lachte und mich in die Seite knuffte " Aber selber." Amüsiert blickte ich durch die Klasse. Ich könnte Hiroto fragen, der Kerl ist in jedem Fach gut, allerdings ist der Kerl nicht gerade ein angenehmer Gesprächspartner. Da blieb mein Blick bei Arina hängen. Arina war schon immer gut in Mathe gewesen, sicher konnte sie mir die Aufgabe erklären. Lächelnd stand ich von meinem Platz auf und ging zu der Blondine, ehe ich mich neben sie setzte.
      " Hey Arina, kannst du mir vielleicht die Aufgabe erklären? Ich habe es mit Mathe nicht wirklich." murmelte ich verlegen und fuhr mir durchs Haar, ehe ich zu ihren Aufschrieben blickte. Was für eine schöne Schrift sie hat, da war mir mein gekrakeltes Heft ja fast schon peinlich. Lächelnd sah ich sie an und hoffte, dass sie mir weiter helfen konnte.


      ღ For my lovely Warlock ღ
    • Arina
      Sie zuckte zusammen als sich jemand neben sie setzte. //Was ist heute nur los?!//dachte sie sich und sah ihn an. ,,Eh.. ja klar.. ich kann dir helfen.." meinte sie und sah dann zu seinem Heft.
      Sie sah sich die Aufgabe an und musste dann ein wenig lächeln. ,,Mit Mahte hast du es wirklich nicht so" sagte sie und fing ihm dann an zu erklären wie er dies am besten löste.
      ,,Und so löst du diese Aufgabe. Verstanden? Oder ist noch irgendwas unklar?" fragte sie und sah ihn an.
      es war komisch das man sie um Hilfe bat, trotz das sie gut war, fragte nie jemand so nach ihrer Hilfe.
      Aber er schien keine Hemmungen zu haben sich einfach zu ihr zu setzen und anzusprechen.
      //Komische Leute...//dachte sie sich und sah ihn weiter hin an

      ,,Im on your side.."
    • Kyo
      Mit großen Augen blickte ich auf den sauberen Heftaufschrieb von Arina und staunte nicht schlecht. Es war eine gute Idee, dass Mädchen um Hilfe zu bitten, zumal sie wirklich gut erklären konnte. Als sie meinte, dass ich es wohl wirklich nicht mit Mathe hatte, fuhr ich mir verlegen durchs Haar. " Ist das so offensichtlich?" lachte ich und lies mir die Aufgaben weiter von der Blonden erklären.
      "Uhm, und wenn ich das gemacht habe, komme ich zum nächsten Schritt für die Aufgabe oder?" etwas überfordert saß ich neben ihr und blickte sie zwar lächelnd, aber teilweise auch sehr verzweifelt an.
      " Ich werde in der Mathearbeit untergehen, ich sehe es kommen."murmelte ich und versuchte nach der Erklärung von Arina eine Aufgabe selbst zu rechnen, blieb aber bei dem Mädchen sitzen und schob ihr dann das Blatt zu. " Stimmt das so?" fragte ich sie dann, ehe plötzlich der Lehrer vor uns stand und mich ansah. " Wenn du etwas nicht verstehst, kannst du auch mich fragen." brummte er etwas missmutig, da er weiter an der Tafel vor sich hinphilosophiert hatte und ich nicht zugehört hatte.
      " Bei ihnen versteh ich es aber nicht." antwortete ich ihm grinsend und blickte zu Arina.
      " Du verstehst es bei niemanden." murmelte Hiroto amüsiert und grinste mich an, ehe ich frech zurückgrinste " Du bist echt ein Arsch."


      ღ For my lovely Warlock ღ
    • Arina
      Sie sah zu ihm und dann zu dem Lehrer auf, ehe sie zu dem Jungen hinter sich blickte und dann wieder zu Kyo. So lachte sie ein wenig leise und sah sich die Aufgabe von ihm an.
      Sie dachte etwas nach und sah sich ihre Aufgaben an. Dann blickte sie in sein Heft und kreiste seinen Fehler ein. ,,Hier hast du dein Fehler, somit war der Rest der Aufgabe falsch.." sagte sie und erklärte es ihm noch mal.
      ,,Keine Sorge. Wenn du mehr lernst dann bekommst auch du die Mathearbeit hin" meinte sie lächelnd und sah wieder ins Heft. ,,Soo verstanden?" fragte sie wieder und sah ihn an.

      ,,Im on your side.."
    • Kyo
      Nachdem ich Hiroto die Zunge herausgestreckt hatte und der Lehrer es offenbar tolerierte, dass Arina mir half, blickte ich wieder zu ihr und hörte sie leise lachen. Unweigerlich musste ich lächeln und blickte dann auf die Korrektur die sie mir auf das Blatt gemacht hatte, bei ihren Worten seufzte ich etwas. " Meinst du? Sieht nicht danach aus." murmelte ich und lies mir das ganze nochmal erklären. Arina war wirklich ein sehr geduldiges Mädchen und super nett! So hörte ich ihr aufmerksam zu und machte mir kleine Notizen, damit ich es nicht vergaß. " Darf ich dich hin und wieder öfter fragen, oder nerve ich dich damit?" fragte ich sie dann und lächelte sie warm an, ehe ich auf ihre Frage nickte. " Danke, ich denke jetzt habe ich es verstanden. Du bist echt klasse Arina." schmunzelte ich und blickte auf die Uhr, als es schon zum Stundenende klingelte. " Was haben wir jetzt eigentlich?" fragte ich verwundert und begab mich auf die Suche nach meinem Stundenplan, den ich eher etwas lieblos in meine Schultasche gepfeffert hatte.


      ღ For my lovely Warlock ღ
    • Arina
      Sie sah ihn an und kicherte leise. ,,Mit mehr Übung bekommst du das ganz sicher hin" sagte sie und lächelte. ,,Du nervst mich damit nicht. Wenn du wo Hilfe brauchst, kann ich dir gerne helfen" sagte sie und nahm ihren Stundenplan. ,,So wie es aussieht haben wir jetzt Biologie. Wir müssen den Raum wechseln" sagte sie zu ihm und stand auf.
      So packte sie ihre Tasche und legte diese um ihre Schultern, schob den Stuhl an den Tisch und nahm ihre Jacke.
      So verließ sie den Raum und machte sich auf den Weg zum Bio Raum.
      Akira beobachtete das ganze in Ruhe und ging genauso zum Bio Raum.

      ,,Im on your side.."
    • Kyo
      " Ich habe meine Nachhilfelehrerin gefunden." mit einem begeisterten Blick sah ich sie an und lächelte sanft. " Du hast was gut bei mir Arina." Danach stand ich auf, als sie mir verkündete das wir Biologie hatten und verlies zusammen mit ihr und den anderen den Raum. Hiroto lief ebenfalls hinter uns und seine Mädchenscharr hinterher. Warum standen die meisten Frauen eigentlich immer auf diese Arschlöcher-Typen? Nun, ich war eigentlich auch relativ beliebt, aber mit solchen Kerlen hielt man eigentlich kaum mit. Warum auch immer, immerhin beachtete Hiroto die Mädchen nicht einmal.
      " Gibt es einen Grund, dass du mich so ansiehst?" fragte er mich und blickte mich mit seinen Meeresblauen Augen an. " Och, gar nichts." grinste ich frech und betrat mit der Klasse zusammen den Bioraum.


      ღ For my lovely Warlock ღ
    • Arina
      Sie ging ein wenig weiter und hörte den beiden halbwegs zu ehe sie weiter hin nach vorne sah.
      Dann im Bio Raum angekommen ging sie zu ihren Platz. Dort setzte sie sich hin, hing ihre Jacke am Kleiderhacken und setzte sich an ihren Platz.
      Dort packte sie ihre Sachen aus.
      Akira setzte sich vor ihr und drehte sich zu ihr um und unterhielt sich ein wenig mit ihr.
      Sanft lächelte er sie an und die anderen Mädchen beobachteten das ganze.
      ,,Diese... Plantschkuh..." murmelte die eine in ihrer Gruppe. Diese unterhielten sich über Arina und machten etwas aus.
      Akira lächelte sanft und nickte ihr zu. ,,Danke" sagte er und drehte sich nach vorne.
      Arina nickte nur und sah dann aus dem Fenster.

      ,,Im on your side.."
    • (mir ist gerade aufgefallen, dass ich unbewusst in die "Ich"-Perspektive gewechselt bin xD Hoffe das stört dich nicht, könnte daran liegen, dass ich sie einfach lieber mag und es mir daher nicht aufgefallen ist. Wenn dir die andere lieber ist, ändere ich es wieder um.)

      Hiroto
      Desinteressiert und gleichgültig lief ich aus dem Klassenzimmer,in die Richtung des Biosaals, während mir einige Klassenkameradinnen folgten, nah bei mir liefne, aber kein Wort sagten. Nun sollte mir Recht sein, ich unterhielt mich sowieso ungerne mit Menschen und wenn ich es tat, waren meine Worte oft unfreundlicher als geplant. Ich seufzte leise. Menschen sind so einfach gestrickt, dass sie schon wieder kompliziert sind. Es dauerte nicht lange da waren wir in dem großen Biosaal angekommen, unser Lehrer war noch nicht anwesend und ich fand meinen Platz eines Tisch weiter von Arina, an den ich mich setzte. Offenbar hatte das Mädchen, es wirklich geschafft diesem verrückten Rotschopf Mathematik ins Hirn zu hämmern, naja zumindestens das heutige Thema. Ich wusste nicht ob ich beeindruckt von ihrer Geduld sein sollte, oder eher irritiert, dass sie nicht irgendwann aufgeben hatte. Nun vielleicht von beidem ein Wenig. Dennoch auch wenn ich nicht gerade fair über Kyosuke dachte, war ich auf eine gewisse Art doch neidisch. Ich würde gerne alles so locker sehen können oder so laut lachen wie er.Er hatte schon seit ich ihn kannte, einen unglaublich großen Freundeskreis, jeder mochte ihn und er war überall ein gern gesehener Gast. Ich war aus mir unerklärlichen Gründen beliebt, konnte aber noch nie Freundschaften schließen.
      Kyosuke und ich, waren eindeutig wie Licht und Schatten.


      ღ For my lovely Warlock ღ