Artikel aus der Kategorie „Alles rund um die Welt von Tee's“ 3

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen zurück!
Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

Liebe Grüße
Euer ARC-Team

Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

  • Japanischer Tee Teil 1 : Geschichte

    Konichiwa meine lieben Leser.
    Heute möchte ich mit einer Reihe starten die das Thema Japanischen Tee behandelt.
    Warum eine Reihe fragt Ihr euch ? nun weil dieses Thema soo umfangreich ist das ich mir überlegt habe das ganze in mehrer Teile zu splitten.

    Heute fangen wir wie im Titel zu sehen ist mit der Geschichte an.

    Ich hoffe Ihr habt Spaß beim lesen :)


    1. Wie der Tee nach Japan kam.


    In der Nara-Zeit die zwischen 710 bis 794 n.Chr. und der Heian-Zeit die zwischen 794 bis 1192 n. Chr. war. Schickte Japan zahlreiche Abgesandte in das Mutterland des Tees China. Die Abgesandten wurden damals von Buddhistischen Mönchen begleitet die dort zu Studienzwecken verblieben. So wurde Tee nach Japan aus China importiert und zu besonderen Zeremonien gereicht. (Gyocha no Gi oder Hikicha no Gi)

    In der Heian-Periode von 794 bis 1185 n. Chr. kam es laut der Legende das die buddhistischen Mönche Saicho und Kukai bei ihren Studien in China erste Teesamen
    [Weiterlesen]
  • Der Optimale Tee Aufguss


    Heute mal etwas über den Optimalen Tee Aufguss.

    Als Optimalen Tee Aufguss versteht man den zwei Kannen Aufguss.
    Dieser ist recht schnell erklärt und auch nicht so schwierig wie es sich zuerst anhören mag.

    Als erstes braucht Ihr folgende Dinge.

    Tee:

    Aufguss Kanne:

    Servier Kanne:

    Wasser & Wasserkocher:


    Dauerfilter:

    Timer:



    Wenn Ihr diese Sachen habt kann es auch schon losgehen.
    1. Als erstes schüttet Ihr den Tee in die Aufguss Kanne.
    2. Als nächstes Wasser in den Wasserkocher und dieses zum Kochen bringen.
    3. Timer Stellen.
    4. Dauerfilter in Servier Kanne hängen.
    5. Fertiges Wasser über den Tee gießen und zeitgleich Timer Starten.
    6. Kurz vor Timer ende den Tee in die Servier Kanne schütten.
    7. Den letzten Rest in der Aufguss Kanne schwenken damit alles an Tee im Filter landet.
    8. Filter raus nehmen und Timer stoppen.
    Dies alles machen wir damit der Tee sich optimal entfalten kann. Dies ist im unterem Bild zu sehen.

    Nun ist der Tee Fertig und kann in die Tasse geschüttet werden.
    [Weiterlesen]
  • Was ist eigentlich dieses Matcha ?

    Wie entsteht Matcha ?

    Matcha ist ein Pulver das aus reinem Grüntee hergestellt wird. Der Tee der hierfür verwendet wird ist Tencha. Bevor er gepflückt wird, wird er bis zu vier Wochen lang beschattet. Danach wird er in einer Marmormühle zermalen. Dieser Prozess dauert recht lange da pro Stunde eine Mühle nur dreißig gram mahlen kann. Das liegt daran das sonst der Matcha zu sehr aufgewirbelt wird und verloren gehen würde.
    Dadurch das man den reinen Grüntee zermahlt hat Matcha sehr viel Koffein.


    Was braucht man um Matcha zuzubereiten ?

    Eine Matcha Schale:

    Einen Matcha Besen (Chasen):

    Einen Bambuslöffel:

    Matcha:

    Wasser 70C°- 80C°:


    Wie bereitet man Matcha zu ?
    Matcha zuzubereiten ist eine große Kunst in Japan und sehr schwer zu beschreiben, vor allem da es verschiedene Schulen gibt die, die Zubereitung immer etwas anders lehren.
    Ich werde euch hier und jetzt eine Allgemeine Zubereitung erklären.
    Zuerst den Bambus Besen in heißem Wasser
    [Weiterlesen]