Artikel von „Akira“ 8

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Willkommen zurück!
Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

Liebe Grüße
Euer ARC-Team

Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.



  • Handlung
    Du bist jung, vielleicht Anfang zwanzig, mit dem Kopf in den Wolken, verträumt, naiv und gutmütig - das gefundene Fressen für Personen, die einen Sündenbock suchen, durch den sie sich reinwaschen können. Dementsprechend ist es wohl kein Wunder, dass ausgerechnet du von Fujimoto - einem ehemaligem Geschäftsmann - dafür auserwählt wirst, in seinem ehemaligen Firmengebäude etwas Großes zu bewirken. Was genau soll das sein? Nun, die Türen im Idol-Business stehen dir auch ohne Vorwissen offen, gleich wie eine nicht-vorhandene Miete und Startkapital, dass dir der zwielichtige Geschäftsmann lediglich in den Schoß legt, damit du nicht nur dein neu gegründetes Unternehmen und dich selbst, an der Spitze als CEO, zum hellsten Stern am Pophimmel erstrahlen lassen kannst, sondern auch ihn in ein besseres Licht rückt. Leichter gesagt als getan, denn in den unteren Gefilden lassen sich gute Idols sowie Angestellte schwer finden - vor allem bei der Konkurrenz, mit der du dich
    [Weiterlesen]
  • tomorrow won't come for those without [ ]



    Handlung
    Du, Orifiel, erwachst in einer Badewanne - der Raum, in dem du dich wiederfindest, ist dir nicht vertraut und allem voran bemerkst du alsbald, dass dir dein Rosenkranz abhanden gekommen ist. Kaum zwingst du dich dazu, deinen müden Körper aus der Wanne zu hieven und nach dem Ding zu suchen, das all deine Erinnerungen für dich aufbewahrt, bemerkst du am anderen Ende des Ganges eine violette Spur am Teppichboden, die wohl oder übel in dein Schlafzimmer führt und einen altbekannten Lavendelduft versprüht. Nachdem du ihr folgst, findest du die Leiche eines dir unbekannten jungen Mannes vor deinem Bett, den du prompt ignorierst, um nach deinem Rosenkranz zu suchen. Als du diesen ergatterst, machst du dich allerdings über die Leiche her und findest, neben komischer Rabattcoupons, einen Ausweis.

    Die Leiche, die vor dir liegt, hat all ihr violettes Blut verloren und sein Name ist, Remiel, oder kurz Rem. Auch das stört dich, nach einer
    [Weiterlesen]
  • Mad Father



    Handlung
    Aya Drevis lebt, zusammen mit ihrem Vater Alfred und seiner Assistentin Maria, in einer Villa in den Bergen. Vor nicht all zu langer Zeit verstarb ihre Mutter an einer nicht diagnostizierten Krankheit - seitdem verschanzt sich ihr Vater immer mehr im Keller des riesigen Hauses, in welchem er diversen Experimenten nachgeht, immerhin muss ein Wissenschaftler wie er auch irgendwann einen Durchbruch haben. Aya, die durchaus weiß, was wirklich im Labor ihres Vaters passiert, versucht ebendas durchgehend zu ignorieren und findet sich damit ab, dass sie dort unten weder erwünscht ist, noch, dass ihr Vater will, dass sie weiß, woran genau er forscht.

    Als der Todestag ihrer Mutter naht und Aya sich erneut damit konfrontiert sieht, nicht einschlafen zu können, schleicht sie sich doch in den Keller um nach ihrem Vater zu suchen - der sie dabei erwischt und sie wieder zurück ins Bett schickt. Allerdings hilft auch das nicht dabei, sich in den Schlaf zu wiegen, weswegen
    [Weiterlesen]
  • Promare



    Veröffentlichung
    24. Mai 2019
    Länge
    111 Minuten
    Studio
    Trigger, XFLAG

    Handlung
    Vor 30 Jahren geht plötzlich die Hälfte der Menschheit in Flammen auf und lässt dabei ihr Leben. Kurz danach entwickelt ein kleiner Teil der restlichen Bevölkerung pyrokinetische Fähigkeiten, die keiner von ihnen unter Kontrolle zu bringen weiß - ihr Umfeld nennt sie Burnish und macht Jagd auf sie, diejenigen, deren einziges Ziel es zu sein scheint, die Welt niederzubrennen, die schon so viel Leid erleben musste.

    Galo Thymos, ein junger Feuerwehrmann, arbeitet für die Burning Rescue - eine Organisation, die sich auf das Löschen von Bränden und einfangen von Burnish spezialisiert hat. Bereits bei einem seiner ersten Einsätze sieht er sich allerdings mit den Überbleibsel einer terroristischen Organisation, Mad Burnish, und ihrem Anführer - Lio Fotia - konfrontiert, der ihm - im wahrsten Sinne des Wortes - die Hölle heiß macht. Wie durch ein Wunder gelingt es Galo allerdings, ihn
    [Weiterlesen]
  • 1bitHeart



    Grobe Handlung
    Yoshi Nanase, kurz Nanashi, lebt, zusammen mit seinem Cousin Mikado Aisaka, in dessen Wohnung in der Stadt Mashiro. Bereits seit einiger Zeit verbringt Nanashi seinen ganzen Tag damit, Videospiele zu spielen, oder seinem Cousin den letzten Nerv zu rauben, nachdem er schon seit längerem nicht mehr die Schule besucht. Der Grund dafür sind seine ehemaligen "Freunde", die ihn - und seine durchaus komische Art - nicht länger aushalten wollten und ihn darum gebeten hatten, ihretwillen Zuhause zu bleiben. Ein skurriler Plan, der durchaus zu fruchten scheint. Allerdings scheint das Nanashi nicht zu stören, immerhin verbringt er gerne Zeit mit Mikado, der allerdings mit anderen Dingen beschäftigt zu sein scheint und ihm auch plötzlich aus dem Weg geht.

    Kaum hat Nanashi jedwede Möglichkeit ausgeschöpft, mit der er seine neu gewonnene Freizeit vergeuden könnte, findet er in seinem Bett ein schlafendes Mädchen, das sich - kaum aus ihrem Schlummer erweckt - als
    [Weiterlesen]
  • Misao



    Grobe Handlung
    Misao Furukawa wird seit drei Monaten vermisst. Keiner weiß, wo sie sich zuletzt aufgehalten hat, oder was mit ihr passiert ist - allerdings stehen für viele ihrer ehemaligen Klassenkameraden zwei Dinge fest: Misao ist mittlerweile vermutlich schon tot und seit ihrem Verschwinden scheint es in der Schule zu spuken. Natürlich sind eben jene Behauptungen nur etwas für diejenigen, die durchaus abergläubisch sind - wieso sollte der Geist einer Person wie Misao sie allesamt heimsuchen? Das liegt absolut nicht in der Natur des gutgläubigen Mädchens.

    Aki Narukami, eine Mitschülerin Misaos, verschläft eines morgens aufgrund eines kryptischen Traumes - in eben diesem erscheint Misao und fordert Aki mit wenigen Worten auf, "ihr zu helfen und sie zu finden" - aber wieso ausgerechnet sie? Mit mulmigem Gefühl in der Magengegend macht sie sich an jenem Morgen auf den Weg zur Schule, allerdings wird sie auch dort das Gefühl nicht los, dass etwas nicht in Ordnung sei.
    [Weiterlesen]
  • Lobotomy Corporation



    Grobe Handlung
    Die Lobotomy Corporation, ein im Untergrund tätiges Energieunternehmen, beschäftigt sich seit Jahren mit unorthodoxen Methoden der Energieherstellung. Auf der Suche nach einer neuen Energiequelle fand man sogenannte "Abnormalitäten", die den wildesten und kühnsten Träumen eines normalen Menschen entspringen dürften - aber grundsätzlich einen Nutzen zu haben scheinen, so lange man weiß, wie man mit ihnen umgeht. Aus diesem Grund hat es sich die Lobotomy Corporation zur Aufgabe gemacht, die "Abnormalitäten" mithilfe ihrer Mitarbeiter zu erforschen und durch Interaktionen mit ihnen "Energie" zu "ernten".

    X, der als neuer Manager der Einrichtung X-394 eingestellt wird, sieht sich bereits am ersten Tag damit konfrontiert, dass eben jene Arbeit keine leichte ist - nicht alle "Abnormalitäten" sind seinen Mitarbeitern wohlgesinnt, gleich wenig wie alle Mitarbeiter dafür geeignet sind, mit den "Abnormalitäten" umzugehen. Darum soll X sich allerdings
    [Weiterlesen]
  • Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors



    Grobe Handlung
    Junpei Tenmyoji, 21, erwacht mit Kopfschmerzen in einem ihm unbekannten Raum. Alles lässt darauf schließen, dass er sich auf einem Schiff befindet - der Wellengang, das ferne Rauschen des Meeres, die Einrichtung des Zimmers - und der Riss in dem runden Fenster, durch das Wasser in den Raum strömt. Plötzlich von Panik übermannt, beginnt Junpei hektisch, an der verschlossenen Tür zu rütteln und nach Hilfe zu schreien.
    Aber als selbst das nichts bringt, und der Wasserstand bis zu den Knöcheln ansteigt, zwingt er sich zur Ruhe und fängt an, nach einem Schlüssel zu suchen. Leichter gesagt, als getan - vor allem mit dem komischen Ding an seinem Handgelenk, das aussieht, wie eine Armbanduhr, aber definitiv nicht als solche fungiert, zeigt sie doch nur die Nummer "5". Schlussendlich schafft es Junpei doch den Schlüssel zu finden und den Raum zu verlassen. Er wird von der Welle des stetig steigenden Wassers mitgerissen und in die Lobby
    [Weiterlesen]