Scum's Wish

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


  • Scum's Wish
    (Kuzu no Honkai)



    Um was geht's?

    Das Leben könnte ja so einfach sein. Anstatt sich auf ihr Schulleben und Freunde zu konzentrieren, hat Hanabi Yasuraoki mit Herzschmerz zu kämpfen. Das ruhige und melancholisch wirkende Mädchen liebt nämlich im Geheimen jemanden, den sie nicht lieben sollte: Ihren Lehrer Narumi Kanai. Diesen kennt sie schon seit ihrer Kindheit, immerhin waren sie beide Nachbarn und pflegten ein inniges Verhältnis. Das Problem ist nur, dass Narumi natürlich keine Gefühle für eine Minderjährige und stattdessen sich in die Musiklehrerin Akane Minagawa verguckt hat.
    Das perfide Spiel geht allerdings noch weiter: Eines Tages fällt Hanabi auf, dass ihr Mitschüler Mugi Awaya die Musiklehrerin ebenfalls mit anderen Augen sieht. Und dann kommt irgendwann das eine zum anderen - voller Herzschmerz beschließen Mugi und Hanabi, sich gegenseitig den Schmerz zu lindern. Sie gehen im Geheimen eine Beziehung ein, die nur darauf aufbaut, dass der jeweils andere den wirklich Geliebten darstellt. Hanabi wird zu Akane, Mugi zu Narumi. Doch auch Mugi hat eine Geschichte, die ihn mit Akane verbindet.
    Und als wäre das nicht genug, gibt es da noch eine gute Freundin von Hanabi, die die beiden schnell entlarvt und Hanabi für sich ganze allein hätte...
    Wie lange können beide sich dieser Täuschung hingeben? Wo ist die Grenze zwischen Vorstellung und Realität? Welche Probleme tauchen noch auf und findet die Geschichte ein gutes Ende?


    Ein paar Eckdaten

    Dieser Manga ist abgeschlossen und erschien in Japan von 2012 bis 2017. In Deutschland ist der erste Band im April diesen Jahres bei KAZÉ erschienen und kostet 6,95 Euro. Die Serie ist in acht Bänden abgeschlossen und erscheint alle zwei Monate.
    Mangaka ist Mengo Yokokari, als Genre zutreffend ist Drama, Romantik und Seinen.
    Außerdem bekam der Manga eine Animeadaption, die vielleicht auch nach Deutschland kommen könnte.



    Was halte ich so davon...

    Mir ist diese Reihe aufgefallen, als sie im japanischen Fernsehen frisch ausgetrahlt wurde. Ich war direkt gefesselt vom Artwork, das mir persönlich überirdisch gut gefällt. Nachdem ich dann endlich feststellen durfte, dass es zum Anime auch einen Manga gibt. habe ich den weitergelesen und war extrem positiv überrascht. Die Zeichnungen im Manga sind noch mal einen Tick besser als im Anime und stechen unter vielen Stilen arg heraus. Insbesondere gefällt mir die Darstellung der Augen, die so viel Gefühl zeigen.
    Die Geschichte berührte mich am Ende an sehr vielen Punkten. Die Charaktere sind schön ausgearbeitet und gut nachvollziehbar gestaltet. Gedankengänge sind realistisch und man leidet schon öfter mit bestimmten Charakteren, wenn ihr Herz wieder ein Stückchen mehr gebrochen wird. Die Geschichte baut sich kontinuierlich weiter auf und beleuchtet nicht nur die beiden Hauptcharaktere Mugi und Hanabi. Ich finde es spannend zu lesen, wie hier mit dem Thema der unerwiderten Liebe umgegangen wird. Wie leiden die Charaktere, was geht in ihren Gedankengängen vor und wie versuchen sie, doch an ihr Ziel zu kommen?






    "I rather trust and regret than doubt and regret"

    723 mal gelesen